Bestand wählen
Merken

Struggling with open data in public transport

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
so halloo Wolkenberg Töne das Säcken Pater für aber und die Ursache sei der genauere Noel Talk ja aber ob ist klar gesehen wird auch weltweit ab die Transport übergeht auch so soll Paprika dort kann man die in ob verkehrsrot Niedersachsen Verkehrsverband Verkehr immer setzen will ist aber ja ein wir
und wir also die Ort so wir meinen sorgte für einen Werk das er nie so wird bei und sagte er ich Box ja vielen Dank ich beschäftige mich beruflich mit dem Thema Öffentlicher Personennahverkehr weil ich in einer solchen um zum Arbeiten und darüber hinaus für das Thema Open Data wenn ich mal kurz zu sagen dass dazu gekommen ist aber wir haben von unserer Verkehrsverbund aus mit der dem Open Street Map Stammtisch eine Veranstaltung machen wollen oder wären sie auch gemacht und wollten gucken ok die kriegen wir denn die Linienverläufe von verschiedenen Straßenbahnen oder Bussen schön in Open Street Map rein weil das ist ja viel Arbeit und am besten funktioniert sowas natürlich wenn man die Daten direkt vom Verkehrsunternehmen oder vom Verkehrsverbund zur Verfügung stellen kann und da wir diese ganzen Daten eigentlich haben müssten haben uns gesagt ok dann machen wir zusammen nur geschafft und dann war das aber mit der Datenbeschaffung oder der Datenfreigabe für Open Street Map doch nicht so einfach und ja da werde ich gleich ein bisschen zu erzielen der andere Punkt der noch sehr interessant ist ist der Umgang mit den Haltestellen Koordinaten der in Open Street Map viele Haltestellen drin sind und die Verkehrsverbünde oder Auskunfts Betreiber ja aber sag ich mal noch mein eigenes Zelt an Haltestellen Daten haben so da wäre es natürlich schön wenn man der im Wiener der Verknüpfung schaffen könnte so das Zeichen in beide Richtungen Informationsaustausch stattfinden kann also wir von der Community profitieren können in indem die sagen ok 1. Haltestelle die es nicht richtig eingetragen oder so und auf der andern Seite das die Verkehrsunternehmen ihre Daten auch zur Verfügung stellen damit den Open Street Map die Daten möglichst vollständig sein so der Vortrag könnte ansonsten auch vollkommen zu Open Data Wunderland heißen soll hier wenn wir uns den
Verkehr das Gebiet des VRS und wie ich bei meinen Recherchen festgestellt haben sind die schon ziemlich weit was das Thema Open Data angeht das ist schön erst mal zur Definition von Open Data da hab ich mich ja daran orientiert was auf der Seite von oben die finnischen zu finden ist von der Open nur leicht von dänischen unter sagen halt ok so Lizenz muss sicherstellen dass die Daten der nicht nur von einem Lizenznehmer benutzt werden dürfen sondern dass die irgendwie auch weitergegeben werden dürfen
unter denn es sei die Frage reichte ein Attribut tierung also ich hab die Daten von Verkehrsunternehmen XY oder müssen die Daten nicht sie Weiterverarbeiter auch noch unter der gleichen Lizenz weitergegeben werden Verkehrsunternehmen könnten das mit Open Data anders verstehen gut also warum das Ganze meine meine persönliche Meinung dazu ist wir können mit Open Data einfach bessere Ergebnisse erreichen zum einen weil es vielleicht unterschiedliche Anwendungen gibt die auf spezielle Bedürfnisse am einzelner Personenkreise zugeschnitten sind oder aber auch weil also das Ökosystem Auskunft im Fahrplan Auskunfts mag dann vielleicht ein bisschen haben Robina wird hier auch noch mal Punkte von der Open von welchen die eine Webseite zu dem Thema gemacht haben drehte den Nahverkehr die der den 1. Punkt der sich so in das entzieht was ich eben gesagt habe und es gibt dann einfach mehr ganz die Möglichkeit ganz persönliche Fahrplanauskünfte zu machen und die dann sag ich mal die Gegebenheiten berücksichtigen die für ein selber wichtig sind also von Umsteigezeiten bis zu Auskünften für Menschen die irgendwie nicht so gut sehen können oder so das lässt sich dann alles besser machen oder aber multimodale Auskünfte könnte man dann besser machen so die Umwelt von dänischen das ist der 2. Punkt unter die Daten werden nicht nur Einzelnen zur Verfügung gestellt sondern alle können sehen wie weiterverarbeiten daraus schöne Anwendungen machen auf der Website des auch aufgeführt das ist seit 2012 einige Verkehrsverbünde gibt die ihre Daten schon als Open Data weitergeben und seit dem sind immer mehr dazu gekommen also der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg ist da ganz vorne mit dabei da wenn wir noch ein paar Beispiele sehen meine Frage war zu gehen was denken denn eigentlich die Verkehrsunternehmen oder Verkehrsverbünde zu dem Thema Open Data und wie findet es raus wir fragen einfach mal aber wenn da hat das bitte den Nahverkehr so gemacht sie haben Webseite
online gestellt wo jeder selbst kucken kann ok gibt es jetzt für meine Region fahren freie Fahrt an Daten also hier im Feuer VRS Gebiet gibt es die zum Beispiel schon und wenn ich dann bekommt man hier die Möglichkeit einen Brief zu schreiben für Bremen wer das jetzt unser Bürgermeister gewesen oder alternativ den Landrat der gerade für diesen Bereich zuständig ist könnte auch anrufen die ok diese Möglichkeit besteht heute schon kann jeder machen aber die Alternative
die ich mir dann gedacht hab okay es gibt ein Zusammenschluss von den Ländern die dafür sorgen dass es eine übergreifende Fahrplan Auskunft geben kann unter da gibt es auch einen Newsletter unter das praktischerweise im Netz letzten Newsletter davon gesprochen worden dass die Nation ein Fahrplan Soldaten bereitgestellt werden sollen es ist wunderbar also hab ich den gleichen Empfängerkreis ne Email geschrieben mit ein paar Fragen zu Open Data und da hab ich auch ein paar Antworten bekommen also von den 33 Kontakten dich angeschrieben hat waren viele weg im Urlaub kann man nichts machen aber immerhin sind dann noch 7 Antworten bei rumgekommen also da kann man schon ein bisschen sehen wie das sich verhält bewertet hab ich die Antworten dann danach ob die Organisation Fahrplandaten zur Verfügung stellt oder allgemein Open Data macht also jetzt eigener Auskunft nach ob Fahrplandaten vorhanden sind im geht TFS Format und ob die Daten unter einer freien Lizenz zur Verfügung gestellt werden wie es anfangs definiert hat und da sieht man dann ganz gemischtes Bild also den Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg hier zum Beispiel die sind da ganz vorne mit dabei wie schon erwähnt hat und es gibt aber auch Regionen die Stelle noch keine Daten zur Verfügung da wir haben auch Unternehmen die Arbeiten da dran ein Portal für offene Daten zur Verfügung zu stellen wie zum Beispiel der VRR da sind
auch die DFS Daten geplant aber bisher leider mit einer Lizenz die sag ich mal so nicht geeignet ist um die Daten zum Beispiel bei OpenStreetMap nutzen zu können das ist auch für uns bei Taube ebenso da gibt es in Bremen und Niedersachsen eine Organisation die die ganzen Fahrplandaten zusammen sammelt und anderen zur Verfügung stellt also da kann man sich melden sagen hier ich möchte die Fahrplandaten für folgenden Zweck muss man AGBs unterschreiben und dann bekommt man da auch irgendwann die Daten aber man hat halt unterschrieben meinen gibt die Daten nicht an 3. weiter oder nutzt die Daten nur für Auskunft Zwecke und das ist dann natürlich schon ziemlich starke Einschränkungen so dass für Open Street Map da die Daten zum Beispiel nicht zur Verfügung stehen es gibt andere Verbände wie den VN die stellen Fahrplandaten zur Verfügung aber nicht im geht es Format cessda müsste man dann erst noch ein bisschen und konvertieren ist man die Daten dann im gewünschten Format hat und was sehr interessant dann war was denn eigentlich die Argumente der Organist oder der der Verkehrsorganisation Führer beziehungsweise gegen Open Data der 1. Punkt dabei war ok wenn ich jetzt die Daten zur Verfügung stelle wie schaffen wir es dann
dass die Daten auch von den 3. regelmäßig aktualisiert werden das können wir dir kommt verpflichten und nachher werden da irgendwo in einer Auskunft veraltete Daten angezeigt und dann müssen wir uns als Verkehrsverbund oder Verkehrsunternehmen mit dem Kunden Beschwerden und Ärger der VBB hat so geantwortet ja wenn wir dafür sorgen dass es offiziellen Datensatz gibt und wie diese Daten auch regelmäßig aktualisieren dann bilden wir dafür die Grundlage dass auch die 3. die Daten regelmäßig aktualisieren können hat ganz gut zusammengepasst Zeitpunkt der aufgefallen war war Qualitäts Bedenken manche Unternehmen die verweisen dann lieber auf die eigene Auskunft und auf eine API möglicherweise wo andere dran andocken können das heißt Sam die geben keine Fahrplandaten selber aus weil sie der Meinung sind die berechnen ja dann was anderes als die eigene offizielle Auskunft und dann deswegen sagen die ok wir machen keine Open Data aber alle die Interesse haben können sich dabei der Art wie die Daten holen da kann man dann halt sagen okay ich möchte von A nach B und ein bisschen mehr geben das zurück der VBB hat er auch wieder eine etwas andere Meinung zu und sieht das ganze recht positiv n ein sehr kritischer Punkt ist aus meiner Sicht die Argumentation die dann Richtung Datenschutz geht Datenschutz ist aus meiner Sicht da natürlich Quatsch weil Datenschutz immer um personenbezogene Daten sich dreht haben viel mehr ist hiermit gemeint dass die Unternehmen Angst haben dass sie irgendwie wie die Datenhoheit verlieren so und vielleicht auch mal von Missbrauch sprechen in im Zusammenhang mit Nutzung Ihrer Daten was könnte Missbrauch seien an der Stelle also die könnten solche Daten missbraucht werden da geht es um Wettbewerb in vielen Regionen werden die ÖPNV Fahrleistung ausgeschrieben das heißt das können sich andere auch mit auf die Verkehrsleistung bewerben und da haben die Bestands Unternehmen natürlich ein bisschen Sorge dass sie dann vielleicht diesen Auftrag verlieren und an einen Konkurrenten abgeben müssen der dass man sag ich mal die Fahrplan Bücher oder ähnliches auch heranziehen könnte es ist bewusst aber man möchtest Inhalt nicht zu einfach machen und gleich die digitalen Daten zur Verfügung stellen ja ein konkretes Beispiel aus unserer Region nach 90 Jahren hatte er einen Unternehmer seine Verkehrsleistung verloren Tschüss wurde dann sei er von einem anderen Betrieb übernommen und manchmal klappt sowas denn auch nicht ganz so gut manchmal wird seiner Zeit besser aber da muss man sich auch einfach mal überlegen wie wir so den ÖPNV oder eigentlich haben wollen also ein kleines Unternehmen welches damit seinen Namen weil sie für die Qualität bürgt kriegt das manchmal dann vielleicht noch besser hin als ein großer Konzern wo die Zentrale irgendwo ganz woanders ist aber auch zu diesem Argument gab es Positivbeispiele zum Beispiel vom VN und dann wieder vom VBD diese Befürchtungen mit dem Wettbewerb gehen aber auch noch ein bisschen weiter also das ebenfalls so auf Verkehrsunternehmen bezogen und wenn wir jetzt bisschen weiter gucken dann kann das auch ein bisschen größer gesehen werden wenn zum Beispiel sag ich mal Dienstleister die heute kein ÖPNV erbringen aber wunderbar schöne Anwendungen machen und Daten sammeln vielleicht irgendwann auch auf die Idee kommen dass Sie selber mal einen ein Verkehrsleistung erbringen wollen da kann man schon sagen so das ist der Branchenvertreter gibt die Befürchtung haben dass sie irgendwann überflüssig auf der einen Seite gibt es auch von der Politik natürlich höhere Erwartungen das die Daten die möglicherweise mit zu ermitteln finanziert werden erstellt werden auch wieder frei verfügbar gemacht werden da gab es ein paar Beispiele da kann man natürlich auch sich überlegen ok wenn ich jetzt welche Daten zur Verfügung stelle dann lässt sich das Ganze auch im ganzen Ökosystem verwenden für Start-ups oder auch größere Unternehmen die Anwendung machen wollen und letztendlich könnte da auch die Wirtschaft gut von profitieren wenn solche Daten frei verfügbar geben das ist wie die andere Seite ein Problem ist noch angesprochen worden die Technik wenn die Unternehmen zwar gerne Daten liefern würden aber vielleicht einfach gar keine Möglichkeit dazu haben und weil sie das Format noch gar nicht exportieren können kommt auf vor und sehr beliebt auch das Thema ist einfach noch kein Thema aber der zeigt mal kann jeder mit dran arbeiten das dann auch in die Köpfe zu bringen und für Diskussionsthema genau teilweise sind die Argumente gegen Open Data diskutiert worden und für Open Data noch nicht dann können wir mal schauen wie gehen wir
damit um das sind eigentlich eher Fragen die ich auch mit an Euch stellen will also wie geht man mit solchen Befürchtungen um von den Unternehmen gibt es Lizenzen die man eindeutig empfehlen kann aus Eurer Sicht um es den Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbünde einfacher zu machen und was jetzt aber die Möglichkeiten angeht an diese Daten zu kommen da kann man neben dem Fragen natürlich
darauf hoffen dass die Aufgabenträger die Anforderungen mit in ihre Verträge reinschreiben dass die Daten frei verfügbar gemacht werden oder aber das man auch für die politische Entwicklung wartet die dann vielleicht irgendwie auch mal vorschreiben dass sowas freigegeben werden muss so jetzt hätt ich noch ein paar Beispiele die vielleicht interessant sein es gibt von Delphi das ist dieser übergeordnete Verbund der eine durchgängige Fahrplaninformation zur Verfügung stellen will ein zentrales Haltestellen Verzeichnis da sollen später mal alle Haltestellen drin sein die es in Deutschland gibt ich hab gefragt unter welchen Bedingungen gestellt die die Daten zur Verfügung die man erst mal froh dass das System inzwischen läuft und er macht sich jetzt Gedanken darüber ob das auch unter einer freien Lizenz veröffentlicht werden kann das Ganze kann man sich mal angucken schauen wir mal das
funktioniert es mal so also auf der Webseite von
Delphi findet man Informationen dazu und war der Mann bis heute darunter gehen gibt es da eine Webanwendung da kann man sich
anmelden also jeder und kann sich QC angucken was für Daten gibt es da
schon zu welchen Zwecken man diese Daten benutzen kann wissen wir im Moment noch nicht aber vielleicht kann man sie zukünftig dann auch für uns Friedman mit benutzt das wäre sehr schön so sieht es
aus dann gibt es noch eine andere Geschichte ein Moment in der fertig sie sind es gibt auch Open Source Software die Fahrplanauskunft macht wenn sich ob für kleiner oder die grafische Oberfläche die ganz schön zu benutzen
ist die Grenze wurde in
Finnland entwickelt und sID eigentlich auch ganz schön aus also wie die Fahrplanauskünfte die man sich hier vielleicht vorstellen kann nur eben als Open Source so und ansonsten und
tja wollt ich noch eine Folie zeigen
also haben wir meiner Recherche gab ich auch eine andere Frau Präsentation noch gefunden von Alexej der bei der Deutschen Bahn arbeitet der zwischen Folien auch zum Thema Open Data gemacht könnte ich da gerne angucken und ist das Fasten
hindern ich habe mindestens eine Frage hier vorne gesehen der genau noch quatschen gerade sagen hab er auch schon gesehen eine Frage haben wir ja schon regt das wegen Weichzeichner weiter erst mal kurz zu diesen aber zu diesem Haltestellen Verzeichnis was gerade noch geöffnet hast da stand was von der DHL Idee ist nicht eigentlich das Gleiche wie die Hoffnung war jetzt noch mal was Neues was man beachten muss das ist eigentlich das Gleiche also der Idee ist der deutsche Name für die 4. Nummer ab hier und dann kannst noch egal sein zu der Antwort vom VRR die du bekommen hast also was die da zu diesem getan gesagt haben bezüglich deren warten ja also ich weiß nur dass sie planen ein Open-Data-Portal auf dem Weg zu bringen das soll diesen Monat noch kommen und ich bin gespannt wie das aussehen wird und ich bin auch gespannt ob sie sich noch dahin entscheiden die Daten auch für Open Street Map oder ähnliches nutzbar zu machen erst mal 7. nicht danach aus sondern erst mal wird es neue AGB Vereinbarung zur Nutzung der Daten geben die man wahrscheinlich beschreiben was aber bisher geht das ja eigentlich doch auch schon ganz gut mit ob man weil man die Art so weit ich weiß die Daten aus der IG-Farben benutzen da zumindest aber Haltestellen Position und die hat Bahnsteig und so weiter so wie es kann sein dass es also mit den Koordinaten sind die Unternehmen in der Regel am inzwischen bisschen offener so dass man dort auch zumindest die Haltestellen Positionen abgleichen kann keine Lust ich wohnen Einzugsgebiet vom RV sozusagen gerade bekommen dass die runde Kugel reden ob sie nicht in ihre Daten stehen können n die Frage also wer jetzt beim 2 zu 4 Wochen im Jahr wird gelost noch wir Format gehören das würde aber vermutlich kommen wirklich mal was heißt eigentlich wir jetzt wirklich mal Worten ein ganz guter Zeitpunkt um daraus zu machen da wollte ich fragen ob da vielleicht schon Erfahrung mit anderen Verkehrsbetrieben man der geschickteste vorgeht also klar über die Politik würde war vielleicht Fotoprinter anzugehen oder direkt über den Verkehrsbetrieben was soll man Standard weg oder so er will mit der Bildung von dir also gegen sehr viele Verkehrsverbünde inzwischen ihre Daten an Google das heißt die TFS existiert da schon mal und Gugel zeigt dass dann im Internet .punkt Kugel des auch an oder haben ja ob die Daten dann aber eben auch zur freien Verfügung genutzt werden ist dann bei den Unternehmen halt einfach noch mal ein anderes Thema und ja also das was rettet den Nahverkehr der anbietet denn die kann man nutzen aber man kann natürlich auch direkt an die Unternehmen schreiben oder die anruft hast oder welche besonderen Tipps oder uns dann Anschluss ,komma kurz vom befürwortet also die diese Webseite von der Open Art von welchen das ist ein guter Einstieg da gibt es einiges an Argumentation die durchaus genutzt werden kann lange wir darum was man will die ja und hier sieht es denn mit Echtzeitinformationen aus man aber erwarte die heutzutage nicht mehr dass man Siedlungen noch fahren kann und wie der Fahrplan eigentlich aussieht sondern auch wann der nächste Bus dann tatsächlich kommt was ja auch für jemanden der so eine Auskunft anbietet kann noch mehr Aufwand bedeutet sind der Lizenzen wesentlich anders wird was auch gemacht oder ja ich Fehler so Echtzeitdaten bieten die Verbünde oder Verkehrsunternehmen meistens über eine API an die dann gleich mal zum eigenen Auskunftssystem führt die sind sag ich mal in der Regel gar nicht und einer freien Lizenz verfügbar möglich wäre das grundsätzlich schon also vielleicht abgesehen gesehen dabei bei dieser Demo aus dem Finnland haben die auch Echtzeitdaten Trainer käme sonst noch weiter fragen vorne ich hab mal ne kleine Frage und zwar derzeit nicht die Fahrbahn Ausstellung Aufstellungen macht es wissentlich aus Steuergeldern komplett finanziert oder das privatwirtschaftliche die Verkehrsunternehmen Verkehrsverbünde finanziert weil ganz viel bin vor wird der von Steuergeldern finanzierten Phonds sie und er muss noch mal gucken weil die Verkehrsverbünde schon mal dazu neigen wir dort und dreifach abzukassieren den Fahrgästen ob man nicht eventuell die dann weit sehen kann das iPad Fahrplandaten offenlegen müssen weil Mehr von den steigenden und sind also da gibt es glaub ich nicht so die einfache Antwort sodass wird von Region zu Region wahrscheinlich unterschiedlich seien teilweise werden nahmen die Fahrpläne vorgegeben so dass die Unternehmen sich das gar nicht mehr groß aussuchen können und ansonsten erstellen die Fahrpläne aber die Unternehmen selber der Konzert auf einen ist es staatlicher Betrieb oder da landeseigener Betrieb oder privates Unternehmen Gesetze geben aber schon durchaus die Möglichkeit dass man auch an Daten zu Verkehrs unternehmensübergreifender Auskunft drankommen ist ich kann mal darüber versuchen Kandidatenland Lehrer heranzukommen müssen die Unternehmen dazu zwingen die dann auch offen legen zu müssen also es ist so meine Idee also aus meiner Sicht wäre es natürlich wünschenswert wenn die Unternehmen das von sich aus machen würden wenn Sie das nicht tun muss man vielleicht auch andere Wege gehen der Phondsverwaltung jonglieren ist natürlich noch 2 Anmerkungen noch eingefallen sind stellen sollte wartet nicht nur mit den bekannten aus der aus dem Arbeitsumfeld klar wird von der Deutschen Bahn unterhalten und er hatte bei einigen auch noch erzählt dass eigentlich die Daten gerne als Open Data anbieten wollte aber auch gab bei der Deutschen Bahn die Problematik ist dass da Daten von ganz vielen unterschiedlichen Verkehrsverbünden einfach zusammenkommen und die Bahn selber da auch Lizenzbedingungen ihren Daten hat das gar nicht komplett ihre Taten sind und die auch so dadurch ihre Daten schon mal auf der einen Seite nicht komplett frei leben können erstmals in weiß und was mir auch noch einfach wegen dieser Analogie zum Teil aufgefallen ist zum Beispiel die wir haben Satellitendaten von Umwelt wartet liegen also für die Umwelt Daten der Satelliten angeht da was ja auch jahrelang immer so dass das quasi innerhalb der Regierung irgendwie um finanziert wurde beim Endeffekt in seiner Art Kreislauf Mann hatte zusammen aber auch dass diese Daten auch von Unternehmen oder ähnlichen gekauft werden aber das ist ja man direkt nicht dazu wirklich trauen dann hat er Brasilien angefangen als 1. ihrer Daten auch frei verfügbar zu machen und plötzlich hat man dann doch sehen können dass man doch Augenbohnen und schafft diese Daten zu haben und damit zu arbeiten und auch ganz interessante Anwendungen weil herausgekommen sind nur war am Anfang einer da der diese echt wahnsinnig teuren Satellitendaten kaufen wollte und hier denke ich mal das ist ja auch ein Stück weit mehr Milch wenn man diese Daten tatsächlich mal Tropenwelt Freiheit so würde man wahrscheinlich auch erst mal sehen was überhaupt durch sowas von der Community quasi oder von anderen Leuten daraus erstellt werden könnte dann muss man wahrscheinlich leider einfach war ein anderes Beispiel sind auch so am Haus Koordinaten der in vielen Katastern am öffentlich eigentlich drin liegen aber haben wir für Bremen zum Beispiel diese Daten bisher nicht in der Auskunft drin haben weil wir die auch selber kaufen müsste und die uns einfach zu teuer sind für Niedersachsen haben sie drin aber Bremen ist dann doch im Verhältnis einfach zu teuer gewesen auch nicht dass das was mit den Satellitendaten wo man seine eigenen Daten für viel Geld wieder kaufen muss das darf man sich mal dazu entschieden hat sie einfach dann doch freizustellen ok ja also ich denk mal es sind keine weiteren Fragen oder geh Morgan und die Tiere werden brauche ich finde ich auch
Transport
Computeranimation
Mapping <Computergraphik>
Punkt
Wiener-Hopf-Gleichung
Besprechung/Interview
Datenerhebung
Gebiet <Mathematik>
Koordinaten
Computeranimation
Richtung
Web Site
Punkt
Anwendungssoftware
Web-Seite
Gebiet <Mathematik>
Computeranimation
Mapping <Computergraphik>
Parametersystem
Punkt
Constraint <Künstliche Intelligenz>
Verbandstheorie
Kontakt <Reibung>
Newsletter
E-Mail
Computeranimation
Digitale Daten
Parametersystem
Dienst <Informatik>
Datensatz
Zusammenhang <Mathematik>
Punkt
Anwendungssoftware
Computeranimation
Richtung
API
Verträglichkeit <Mathematik>
Web-Seite
Computeranimation
Web-Applikation
Information
Computeranimation
Momentenproblem
Open Source
Computeranimation
Open Source
Computeranimation
Computeranimation
Satellitensystem
Demo <Programm>
Internet
Datenbus
Position
Google
Web-Seite
Gesetz <Physik>
Computeranimation
API
Mapping <Computergraphik>
Kugel
iPad
Anwendungssoftware
Wort <Informatik>
Koordinaten

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Struggling with open data in public transport
Serientitel FrOSCon 2017
Autor Rittmeier, Raffael
Lizenz CC-Namensnennung 4.0 International:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/32337
Herausgeber Free and Open Source software Conference (FrOSCon) e.V.
Erscheinungsjahr 2017
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract In this talk I will share some insights, joy and difficulties of open data within the public transport organisations in German speaking countries. Since this is a free software and open source conference, there will be a speacial feature at the end of the talk.

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback