Bestand wählen
Merken

Neue Journalismusformate für neue Zielgruppen

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
so würde hallo hallo
willkommen auch von mir 1 2 einleitende Worte ich bin hier als um das
Gewicht bisschen aufzuklären als Redaktionsleiter von bot das ist der Technologie und Wissenschaft von weiß ein Teil von dem weiß Universum quasi werd ich vor über Technologie Themen sprechen und wie wir die so in Formaten vermitteln passte aber auch ganz gut für alle die jetzt hier sind weil sie darauf hoffen dass wir die 6 Universallösung ist Formate parat haben muss ich leider enttäuschen was wir machen werden ist es wieder so 3 Herausforderungen Fragestellungen Probleme auf die wir so gestoßen sind erzielen werden jeweils und zum bisschen unsere journalistischen Format vielleicht voller Koffer per Geburt Antworten darauf und zwar Julian anfangen 3 Sachen als Liste
tatsächlich auch erzählen ich kann nicht mehr an das war natürlich und er dann ich 3 Sachen sagen wir werden versuchen uns kurz zu halten
weil wir gerne auch dann eure Frage entgegennehmen werden was nach den typischen Modus funktioniert das ein Handmikrofon rumgereicht wird und dann die Frage gestellt wird er so ist es am ja genau
das Sie also wie oft wollt ich bin seit einem Jahr Frauen denn er Tönen sich das was für Deutschland und besitzen in Berlin am
Max Max und ich das 1. Mal gesprochen haben über Tag über dieses Treffen Konvergenz der gemerkt dass wir mit dem Begriff Format zum Problem haben
weil für uns die Zeit der Format eigentlich bisschen vorbei ist also auch provokant gesagt wer der Formate braucht keine Geschichten es ist ein bisschen viel aber das bringts müssen auf und ich glaube worum es uns geht ist dass ich Selbstverständnis und Herangehensweisen an Themen verändert haben und das schlägt sich eben gern das genannte Modul und buhlen von Erzählweisen wieder es gibt doch für mich gibt es 3 Umstände die das beeinflussen dass er erst Umstand ist das Ende des gegen Kießling ich weiß
nicht wer von euch von der Geldgeber Theorie schon
wird das sicherlich viele und es geht darum dass Journalisten die Torrichter sind jedoch entscheiden welche Informationen Leserinnen und Leser erreichen und dieses Zeitalters einfach vorbei durch beeinflusst durch inzwischen wieder maßgeblich gutes Beispiel war für uns am Ende der Post Marathon als die Bomben explodierten und möglich sich in unglaublichem Tempo Spekulationen auch Soft häuften über die Täter und deren
Redaktion saß und nicht mehr daherkam und haben am Ende und es ist Gott sei Dank auf auf gewisse Grundprinzipien rufen nicht das Werk wenn Prinzip
und nicht einfach und geprüft Spekulation wird nicht haben aber da wird es erst mal gemerkt als Redakteuren her verändert sich was maßgeblich im Format ausgedrückt oder im Modul von Formaten ausdrückt heißt es es gibt sowas wie Word Windau Antwort und no also der vielleicht den Welschen Meldung genau er großartige US schon alles denn die hat in ihrer Sendung in einem Modul wussten sofort halbwegs geht einfach ganz klar gesagt es gibt Dinge die wissen wir nicht und das ist was was Journalisten vor 20 30 einfach nicht gemacht haben wenn Sie die nicht groß dann haben sie gar nicht wahr
gesprochen ha und dass die Transparenz und die die Tatsache dass es heute viel mehr Menschen gibt die sagen können was sie
das oder was sie denken also öffentlich sagen können was sie wissen was sie denken über Nachrichten Situation zumindest unter den Druck ihr auch mal zuzugeben dass er überhaupt nichts Schlimmes dann hab ich schon ein Sprung Beschleunigung von Information es wird also immer schon denn als geht um es geht immer leicht Informationen ins Netz zu stellen auch ungeprüften herzustellen und der Druck sie zu viel replizieren oder eben zu die Mark die Banken also zu sagen es stimmt nicht und begründen zu können um sie stimmt der steigt in Formaten ausgedrückt bedeutet das dass sehr häufig vor wie ich finde guten News Blogs zu einer Art Schulung der Sprit findet also das ist so
eine Zusammenfassung der 4 5 wichtigsten Punkte die bisher bekannten silberner stellt sich auch nicht verändert haben und die ich
begreifen kann ohne das gesamte Block zu lesen oder ohne die gesamte Nachricht durch diesen zu müssen dass es in Zeiten von mobiler Nachrichten Konsumtion wahnsinnig wichtig 3. was
ich mir notiert habe was sich verändert hat ist dass wir häufiger updaten und uns auch korrigieren also das geht zum bis in den
1. Punkt zurück Journalisten können heute nicht mehr so tun als wüssten sie alles so als wüssten sie immer das neueste und das einzige sondern es ist wichtig transparent zu machen dass man denn auch im Nachgang 1. zugefügt hat oder kennt stelle sich verändern und es ist auch nicht mehr so dass wir die Nachricht erst veröffentlichen wenn wir alle Fakten kennen das können wir uns zeitlich nicht mehr leisten sondern wir fangen an berichten was wir wissen und ergänzen das aber was zu schreiben würde sterben das ist schon so so dass im waren meine Gedanken zu dem Thema
das ist hat sich für hat sich aus meiner Sicht maßgeblich verändert und damit zu dir Max kennen ich mach einfach direkt weiter als wir angefangen haben mit mit Wort in Deutschland das war im
September 2013 sind wir live gegangen mit der mit der deutschen Seite und in der als Eisdiele Vorbereitung muss ein bisschen darüber gesprochen haben was für Themen für Gesetze sollten ist er 2 Monate vorher der DS Norden passiert die Enthüllungen von Edwards Norden und haben wir uns überlegt wie können wir nochmal vermitteln was die ganze Dimension dieses Themas überhaupt ausmacht was ist das was da passiert und was wir dann gemacht haben ist etwas das eigentlich relativ exemplarisch auch für das war wie so oft an Themen ran gehen ist dass wir voraussetzen meine relativ jungen Zielgruppe dass die Leute erst mal ich schon von den Problemen wissen was Datensicherheit Anonymität und so weiter
bedeutet dass wir aber auch da haben wir gesagt haben wir müssen die die Akteure die die die Handlung auch an den Rändern sozusagen dieser dieser
Auseinandersetzung Privatsphäre wie aufzeigen und dann den relativ große Dokumentation über das die wir gemacht haben was ebenso wohl so aus dass die Seite der Dissidenten der politischen Aktivisten beleuchtet die diese und Software benutzen als auch die anderen eher unangenehmen Dinge die dort passieren und wohin die Strafverfolgungsbehörden sagen würden ja genau deswegen müssen wir die Daten abgreifen das heißt ein bisschen so was wie Ansatz und ein bisschen an den Rändern zu gucken ist es ist ist eine der Strategien für die wir uns entschieden haben und die wir auf seine Geschichte an gehen man das Beispiel ist
vielleicht haben die Geschichte wohl über Technology Wasser auch seit vielen Jahren schon auf der Republica diskutiert wird
und wo wir aber auch gesagt haben es geht jetzt nicht nur hier bei unserem Technologie Journalismus und die geht jetzt und darum zu besprechen was ist die Batterielaufzeit oder so sondern was macht diese Technologie überhaupt aus was ist die Kultur dahinter und dann haben werden in Stücke machte Freiburgs und ich habe relativ lange Zeit mit haben der auf einer Box hergehen Konferenz verbracht wo Menschen sich einen Chip in Arm implantieren und eben sagen wir wollen das nicht Industrie überlassen und da haben wir darüber im Versuch zum bisschen zu zeigen was ist das überhaupt was hier mit unserem Körper Körpern passiert was als eine Art von Körperlichkeit entsteht und die arbeiten Leute damit ich jenseits davon was bestimmte geht es bedeuten dass wir natürlich auch abdecken aber um sozusagen der Bäcker blickt statt zu erzählen gehen wir manchmal sehr tief rein und Maren und genau das sind vielleicht 2 Beispiele
bringt mich auch zum anderen anderen .punkt was wir so bisschen immersiven Journalismus nennen das ist letztlich auch was was wir bei weißt
schon nicht erst seit zuständige und seit der Informationsflut machen so einig was was das weiß Magazin glaub ich schon seit seinerseits eine grüne Neunzigern sich auszeichnet und das bedeutet eben auch dass wir das für daran gehen und in dem Sinne auch manchmal nur die eine Seite der Geschichte zeigen können dass natürlich klar kennzeichnen und mit den Protagonisten sind das bedeutet im aber Wortfall auf das man ziemlich viel in komischen Foren im Internet rumhängen lange über Monate mit Leuten chattet das ist das was mir sehr viel Spaß macht was was auch ich und meine Redaktionskollegen sehr gerne machen haben zum Beispiel exemplarisch bei unserer Berichterstattung zu ändern muss was ein sehr vielschichtiges Phänomen ist um beispielsweise zu begreifen was da in Deutschland passiert da gibt es eine sehr interessante oder unangenehm
politisch ausgerichtete Seite und um den wird man ,komma die Motivation sind und nicht immer nur über den Inhalt von Anonymous und deren Kollektivität zu sprechen sind 3 auch nach angegangen haben sozusagen Reportagen mit
den mit den Leuten gemacht haben das ist mein 2. Punkt ich hoffe wir noch den 2. und über
diese vielleicht immer dazu sagen wir diese diese immersiven Ansatz versuchen wir letztlich auch eine bestimmte Art von Relevanz herzustellen die sich nicht
unbedingt nach den traditionellen Mechanismen erklärt was du eben auch gerade gesagt dass es schließt auch bisschen daran an sondern tatsächlich das relevant herauszufinden was in das in Zukunft relevant sein wird das ist immer was los was bei Weimarer bot viel drum geht der letzte Punkt ist auch so ein bisschen daran an dass wir gerne uns wünschen von unseren Redakteuren dass sie mit der Subjektivität oder einer Haltung und seinen etwas viel gebrauchten Begriff vielleicht im Journalismus zuletzt dazu zu benutzen in das Intersubjektivität daran gehen und das kann in diesem Fall eben auch bedeuten dass das es das ist was die Themen erklärt also dass mal jemand sich eine Woche dass jemand mein Selbstversuch macht was passiert wenn ich 2 Wochen lang nur mit Bitcoin zu überleben und das wir
dann nicht nur drüber erklären so funktioniert der Kryptowährung sondern wirklich wie keine andere Kultur mit der neuen Technologie aussehen Haltung bedeutet auch
da wäre im auf Zukunftsthemen besprechen das oft in Diskussionen gibt ist das jetzt hier eine Utopie Corn-Belt ist das nur Utopie die sich nicht erfüllt oder es ist es eher eine wird ist okay das ist so ziemlich auf die Sachen die auf die man so stößt man über neue Technologien spricht und da wünscht man sich eigentlich auch dass das die unsere Redakteure Redakteurin da klar Stellung beziehen und das klar klar eine Position zu äußern und ihre ihre subjektiven Haltung bei ihm auch markieren ja das sind so die 3 Punkte von mir eigentlich die dich einfach mal ein bisschen weiter
wirklich reingrätschen weil das
einfach nochmal gut anschließt an am Anteil der Brassfield Philosophie als auch bei was geht ist es so dass wir zu Subjektivität haben also das
Erben hab ich versucht opfern uns anzudeuten natürlich gibt es gerade Nachrichtenjournalismus den Anspruch an Objektivität wir alle wissen wie schwierig Beschwerde zu erfüllen ist und noch dazu in Zeiten wo wir immer mehr Seiten von Geschichten leben kennen können bei immer mehr Leuten Zugangs Publikations mit dem Namen das heißt es ist es richtig und wichtig dass Journalisten subjektiv sind und zu dieser Subjektivität stellen und wir für unseren Teil versuchen das auch umzusetzten am mit Reportagen die den aber recht nüchtern daher kommt das heißt fahren zu Abendveranstaltung 2. wir waren beim Marsch für das Leben in Berlin das ist mal schon an Abtreibungsgegnern und habe einfach mal die Worte der die Leute zu Wort kommen lassen und haben Sie aufschreiben lassen was sie gerne den Menschen sagen würden die die Abtreibungen ok finden und dann 7 zu den gegen Demonstranten und Gegendemonstranten fort was möchtet ihr der anderen Seite sagen und das wir hier präsentieren das schon auf eine Art und Weise die Zeit wo wir stehen in der in der Diskussion aber am Ende lassen wird Menschen für sich selbst sprechen und ich glaube dass es eine große Qualität das ist das 9. Journalismus das selbst nicht mehr glaubt für Menschen sprechen zu können und zu müssen sondern an auch einfach mal Protagonisten den Vortritt lässt und in diesem Sinne würden wir gerne wo ich das Wort
erteilen was als Ende finden
gar gekriegt gleich ein Mikro gereicht wurde uns das genau jetzt Schluss so geht schon los geht doch los ja ganz nett wenn sie sich immer kurz oder wenn ihr euch immer klar vorstellen könnte ich es Konstantin Klein und arbeite für Old Media nicht fürs Fernsehen ich hab gedacht ich komme es hier und da noch was neues dazu und höre dann den Satz der Formate hat der Formate braucht hat keine Geschichten der ist ja ich dann wenn bei Twitter nach geguckt sofort tonnenweise wiederholt worden wer eine Geschichte hat braucht dazu noch ein Format und da kann ich nur die die alten für Formate in Text Bild Ton und Video und schafft die kombinieren wir immer wieder neue was macht denn das Jahr 8. 9. 9 Journalismus denn da aus eine neue Kombination der alten Formate Text Bild Video und Ton oder eine andere Herangehensweise also wenn ich das
beantworten darf auch wenn du angegriffen wurdest nachgefragt ich glaube also
mit Sicherheit geht es darum dass es den Medien Medien ihre Geschichte aus dem Medienmix bestehen kann vielleicht auch oft soll weil sich besser erzählen lässt ich habe auch meine Schwierigkeiten insofern mit dem Formate Begriff und jetzt deswegen auch bedauerlicherweise nicht die Top 10 Knalligste Formate für den Super Twelve Key oder aufgezählt weil es eigentlich möglich machen geht das es ehrlich machen sollen weil es neue gesprochen die Formate entwickeln sich aus den Geschichten ich glaube dass es ein bisschen unser .punkt
das ist was was bei weiß auch relativ weit oben steht dass wir einfach sagen konnten vorerst und von da aus das Format finden in dem wir das erzählen das wen hab ich gesagt und es geht ein
bisschen mehr um die Erzählweisen und die Tonalität um bestimmte bestimmte Denkweisen und auch mit Bescheidenheit des neuen Journalismus vielleicht der nicht sofort sagt er das Kommentar dass Meldung dass und so weiter sondern Mischung daraus findet und wie diese die Themen in den Themen die Formate gibt die sie brauchen und das ist auch eine Reaktion darauf dass wir letztlich unsere Leser ernst nehmen müssen wir dass sie selber entscheiden können wie sie das Thema einordnen wollen dieses präsentiert bekommen wollen dass wir nicht mehr in vorsetzen kann so freundlich ist der Kommentar der quer durch die Welt danach könnte dann wieder abschalten da sind nämlich dann alle nicht mehr
dabei und um das einfach näher dran zu sein an dem was der Geschichte und unseren unseren Lesern Leserin gerecht wird sagen wir sozusagen Content und dann Format wenn man so will ich würde das auch gern noch irgendwie klappt es
mit dem Bildnis das das über das über den Griff Format also was Sie erwähnt haben also Audio Video Text würde ich als mit ein Kanal vielleicht so bezeichnen Format das für mich so was wie ein Kolumne XY wo Kollege Zeit jede Woche seine Meinung zum Thema oder B auskotzt so dass
es mich Format und das find ich es eben irgendwie ob so geht also was was ist es was mich der wird sind sicherlich Autorinnen Autoren also Menschengesichter dem Vertrauen entgegengebracht wird für Themen haben aber wenn es so wäre wie Sie sagen das ist der Alltag ist also das Springen zwischen den verschiedenen Kanälen um die beste Geschichte zu 10 wäre ich ganz glücklich wenn sie sich aber nun durch tätig Website an brauchen der Fernsehanstalten wenn sie sehen dass das nicht so sehr der Fall ist es gibt die wunderbar gemachten Web-Reportage damit mit Fotos Drohnen und dann hab ich noch irgendwie kann ich noch das Bildchen anklicken und das zappelt das sind aber Dinge die dann in die Vitrine gestellt damit gewinnt man Preise ja aber der Alltag ein anderer und das Ziel sollte eigentlich sein diesen Alltag zu verändern das ist das was Max Erwin sich immer zu überlegen welche Erzählweise verdient diese Geschichte mit den Mitteln die wir haben und nicht das 0 8 15 Programm abzuspielen hat darum geht es uns beiden noch mehr
Frauen in ja verboten ist die Deutsche Journalistenschule ich hab eine mehr allgemeine Frage an Sie beide oder an euch beide was ist denn die
Aufgabe von Journalismus wegen der Note
Danner da kommt auf die Antwort drauf an die PLO Max Recht zu Anfang ist es kann ich also zu mich haben sich die Aufgaben sondern es muss nicht verändert durch die neuen Kanäle die Aufgaben sondern es muss habe ich mal gelernt sind Informationen haben Bildung und Unterhaltung Einordnung von von Theben würd ich noch dazu zählen am Meinungsbildung Stützung der Demokratie also in diesen
seine grundlegenden Aufgaben des Journalisten oder der Journalisten hat sich überhaupt nichts geändert geändert hat sich sein Werkzeug das schreib ich einfach ab das
war den kann ich mich nur anschließen er hallo
Tagebuch OS und die gehen wir Beratungsagentur Stil wie ich wollte auf eine Veränderung noch mal zu sprechen kommen nämlich eine die davon auch noch
steht und wo bislang noch gar nichts gesagt wurde nämlich eigens zum 2. Titel der 2. Teil des Titels nämlich die neuen Zielgruppen inwiefern er hatte das Gefühl das also ja inwiefern haben haben sich die Zielgruppen verändert die Bedürfnisse durch den Anschein neue Zielgruppen verändert was macht das mit dem Journalismus das will ich gern aber noch mal in die Runde werfen also ich denke dass sich
vor einem Kleinert hat ist der Konsum von Informationen und man Zielgruppe sieht als oder definiert über das Zugangs
mittels Informationen haben das einfach zu tun mit der Generation von
Nachrichten-Junkie ist die komplett mobil unterwegs ist und das beeinflusst viel von dem was wir machen wenn wir produzieren wenn Stücke
produzieren ist es nicht sehr leid fragen wir uns wie Sie das mobil aus funktioniert das mobil in das hat immer Auswirkungen eben auch auf das Format ein also wie viele Bilder Pakistan ein die große Liebe der Beschwerden die Bilder sind gibt es noch nicht als 5 Tausend ein und so weiter und so fort wie sind meine Leute sitzen in der Bahn wenn sie der Bahn sitzen die Lage mache ich das Video ich mache er ein kurzes Video ich machen Video was auch ohne Ton funktioniert das recht gut ist auch am Arbeitsplatz und die mobile
Revolution "anführungszeichen hat große Auswirkungen für inhaltliche Gestaltung von journalistischen Produkten vielleicht dennoch ergänzen für das wie
wir an Themen herangehen hat sich also ich möchte auch ein bisschen widersprechen sonder Teilung von Old und New Media letztlich ist das gar nicht so was Neues was wir jetzt sehen es ist ein bisschen es sind sicherlich neue neue Ansätze
Erzählweisen aber die wir beackern dasselbe fällt wie beantworten dieselben fragen bei wo zum Beispiel ist es so dass wir inzwischen wissen oder weiß als Magazin gestartet diesen als Webseite gestartet inzwischen produzieren wir auch länger also an die Kanäle mögen sich verändern aber die konstante und das ist dann dann vielleicht das wo wo so ein bisschen unsere andere an anderer Ansatz hinzukommt ist einfach die Erzählweise die Aufbereitung aber es geht immer noch um um Vermittlung Informationen ich glaube was neue Zielgruppen angeht ist ein bisschen so das weiß auch außerdem sehr junge Zielgruppe eigentlich hat und was was wir da feststellen es einfach dass diese viel zu vorschnell oft geäußerte am Hypothese dass junge Menschen kein Interesse mehr daran hätten die Welt politisch zu verstehen oder so dass sich einige unserer täglichen Arbeit widerlegen lässt weil es sind gerade die politischen gerade die kontroversen Themen gerade die großen Fragestellungen um Utopie Dystopie beispielsweise um das von vorhin aufzugreifen die dies sehr gut funktionieren und die unsere Leser Leserinnen sehr sehr interessieren also es geht darum relativ junge Zielgruppe einfach ernst zu nehmen und für die Dame mit den richtigen Werkzeugen zum zu den
Journalismus zu zu machen denn es der Sie interessiert und dass er immer auf den Kanälen zu machen weil sie erreicht hat dass es vielleicht noch was was uns unterscheidet also ich weiß nicht wer von euch
die Dame die Rede von John die gesehen hatten Gründer von was geht auf das Haus das auf das diese Jahr wird gesagt für uns wird es immer unwichtiger auf welchem Kanal unsere Inhalte leben und das ist so und das ist Mehr n bisschen ne andere als zum Beispiel deutsche Fernsehanstalt hat für die sehr wichtig ist das auch Ihr berichtet Content in ihrem Garten stattfindet und auf ihren Ärzten auf ihrer Plattform an unsere Videos und was die Videos nur diesen Treiber für das Wachstum von was sind die vielen auf Youtube starten 1. Linie und das sind die riesig und weiß genau das gleiche genau und das ist glaub ich ein wichtiges denn in diesen neuen Journalismus das wir da sein wollen wo Leserinnen Leser Zuschauer und Zuschauer sind wir wollen sie nicht zwingend auf unser Plattform zu kommen das ist sicherlich wichtig weil es in Reichweite getrieben das Medium am aber man bezieht die Mischung und das ist Mischkalkulation und ich glaube dir arbeiten auch beide mit dem Bewusstsein sehr selbstbewusst eine sehr selbst wir dass unser Publikum weiß was es Handelskrieg auf gesagt ich kommt was wenn ich einfach mal 5 Minuten mich unterhalten will am oder wenn ich 5 Minuten das Lesen wird über über genaue diese eine Liste die ich irgendwie amüsant finden und witzig finde und das heißt aber nicht dass die Leute keine keine Angst keine Tagesschau gucken oder keinen hatten keinen Reportage schauen sondern es ist in dem Bewusstsein dafür von verschiedenen Kanälen kriege ich verschiedene Bedürfnisse befriedigt und das völlig in Ordnung dahin gibt es noch ne Frage auf ja
Laurens Klesper für schon gute Idee einer ist der Sog aus Berlin meine Frage Formate bieten mir eine gewisse
Planbarkeit und bieten eine gewisse Anschlussfähigkeit für den Zuschauer die Frage an euch jetzt wo seht ihr die Schwierigkeiten bei den von euch beschriebenen modulieren oder neuen Journalismus Formaten das
hab ich hab versucht anzudeuten also die die dule der Zählweise gibt es ist schon noch ein Gerät oder oder wie normal und NRO sind ja Lösungen für Probleme die sich stellen eben ein Problem ist wir wissen nicht mehr an sofort alles wir müssen aber berichten weil alle anderen Berichten auch also Geschwindigkeit Touristen Probleme möchtest du ergänzen ich
also ich glaube unsere das was wir Formate Module Erzählweisen den Sinn sind Reaktionen auf die Probleme auf die wir so stoßen also beispielsweise bei den bei den Snowden-Enthüllungen dass wir wirklich die versuchen die Dimension dessen aufzumachen was der Kampf um die Verschlüsselung Privatsphäre bedeutet und da eben mit den Leuten auch an den an den Rändern zu sprechen in Anführungsstrichen das wär das was was weiß da machen würde oder was man dort macht oder er auch dass wir eben sagen wir
nehmen wir gehen davon aus dass die der eine objektive Artikel nicht nicht zu erzielen ist und dass wir deswegen eben unsere Tonalität transparent offen legen das das sind insofern schon Reaktionen und haben die Dinge die in der Welt in den nächsten Wochen Monaten Jahren passieren werden da werden uns auch wieder was überlegen müssen vielleicht müssen wir bei der Themenwoche machen was ein unglaublich traditionelles Format ist wenn es sich anbietet bin ich gerne bin ich gerne bereit dafür versichert dass ihre ihre Frage beantwortet ich auf ein wenig
glaubt die Antwort dass wir haben keine Patentrezepte also wir gehen so ist es zumindest uns geht jeden Tag und jedes Thema neu an und überlegen uns jedes Mal neu die kann man der befriedigende Lösung
finden können ist so so umsetzen als Thema das ist Leserinnen und Leser findet ich werde es noch Zeit für 2 Fragen glaub
ich eine Frage wer möchte die letzte Frage stellen traut sich keiner mehr traut sich keiner mehr warnt er der ja namens Karsten wäre ich bin nun freischaffender Blogger und ich würde gerne wissen wie es mit der Wirtschaftlichkeit dieser
neuen Formate aussieht also das in irgendeiner Art und Weise tragfähig sein jetzt ist mit glaubt aber das Lied ist noch so die leben immer noch von Risikokapital weiß weiß ich nicht was hat die dafür Vorstellungen ich glaube hallo
aus ne Menge nach 1 zu 1 die ja also wir sind auch einen muss reich weiten gibt 3 Reichweite getriebene Plattform die über verschiedene Kanäle eben aus spielt und den Inhalt neutralisiert sei's
Lizensierung haben sei es die Monetarisierung auf auf auf unsern Onlineseiten und eben auch auf den verschiedenen Kanälen in denen wir stattfinden also es geht nicht nur darum ein auf die Webseite zu kommen sondern an die verdienen inzwischen auch mit dem mit dem Fernsehkanal gibts dann er gibt es dann Investments oder mit versieht Lizensierungen vielmehr am oder wir verdienen auf aufhielt Yuko und auf unserer Seite das wäre so die kurze Antwort dazu war und ist ist genauso Werk
arbeiten profitabel und wir sind Reichweiten betrieben das ist die kurze Antwort zu stellen
ja also wir wir haben hab also gibt es noch eine letzte Frage eine allerletzte Frage vielleicht noch von der Frau so viele hier
in er dann dann Pfählen Dank fürs Kommen danke und schönen gedacht
Hypermedia
Besprechung/Interview
Wort <Informatik>
Computeranimation
Dateiformat
Grundraum
Sound <Multimedia>
Hypermedia
Dateiformat
MAX <Programmiersprache>
Information
Hypermedia
Besprechung/Interview
Dateiformat
Dateiformat
Information
Hypermedia
Mobiles Internet
p-Block
Punkt
Hauptplatine
MAX <Programmiersprache>
Datensicherung
Gesetz <Physik>
Hypermedia
Software
Rand
Strategisches Spiel
Körpertheorie
Internet
Wald <Graphentheorie>
Informationsüberlastung
Besprechung/Interview
Hypermedia
Punkt
Computeranimation
Punkt
Hauptplatine
Position
Editor
Hypermedia
Wort <Informatik>
Hypermedia
Twitter <Softwareplattform>
Besprechung/Interview
Dateiformat
Sound <Multimedia>
Punkt
Obere Schranke
Ordnungsbegriff
Dateiformat
Hauptplatine
Mischung <Mathematik>
Dateiformat
Content <Internet>
LES
Quelle <Physik>
Hypermedia
Web Site
Kanal <Bildverarbeitung>
Besprechung/Interview
MAX <Programmiersprache>
Information
Kanal <Bildverarbeitung>
Noten <Programm>
Hypermedia
Besprechung/Interview
Rundung
Besprechung/Interview
Information
Besprechung/Interview
Sound <Multimedia>
Information
Hypermedia
Biprodukt
Information
Web-Seite
Kanal <Bildverarbeitung>
Hypermedia
Content <Internet>
Mischung <Mathematik>
Dateiformat
Softwareplattform
YouTube
Treiber <Programm>
Kanal <Bildverarbeitung>
Linie
Geschwindigkeit
Lösung <Mathematik>
Besprechung/Interview
Dateiformat
Bericht <Informatik>
Chiffrierung
Rand
Besprechung/Interview
Dateiformat
Besprechung/Interview
Hypermedia
Google Blogger
Menge
Besprechung/Interview
Softwareplattform
Dateiformat
Kanal <Bildverarbeitung>
Spannweite <Stochastik>
Web-Seite
Kanal <Bildverarbeitung>
Hypermedia
Hypermedia
Besprechung/Interview
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Neue Journalismusformate für neue Zielgruppen
Serientitel re:publica 2015
Teil 44
Anzahl der Teile 177
Autor Hoppenstedt, Max
Juliane Leopold,
Lizenz CC-Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/32182
Herausgeber re:publica
Erscheinungsjahr 2015
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract In dem Talk "Neue Journalismusformate für neue Zielgruppen" werden Juliane Leopold (BuzzFeed Deutschland) und Max Hoppenstedt (Vice/Motherboard) darüber sprechen wie sich der Journalismus in den letzten Jahren verändert hat und welche neuen Formate der Medienwandel hervor gebracht hat. Kurz: Wie sieht der Journalismus von morgen aus?

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback