Bestand wählen
Merken

TINCON #butterbeidiefische

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
so hallo hallo hallo 9 zu
11 wird man schon ja ja ja ich ja sehr gespannt wie die translated der 1. hatte .punkt hat Weltfahrer wenn es gegen die
3 Herren der Kilo habe über schon 2
Butter bei die Fische das ist aber die von Herrn wird auch aber ist so dass da sind und die
die übersetzt werden kann ich es aber der Hersteller ansonsten hält er uns wahnsinnig in
diesem die nächsten 20 Minuten vielleicht 25 wenn wir das so ergeht QC Der Septett Videos und na und so
wir hätten gern so US-amerikanische Versionen das Vortrags diesmal
also immer wenn wir oben Wort sagen das total aufregend ist oder so gut so dazwischen also wenn ich jetzt sage Medienkompetenzen eher Abendmahl auch hat es kann ich albern soll das egal weil zwischendurch einen Zahn kurz auf dem Platz das machen
wie auch immer man weiß nicht warum steht es auf und klatscht aber wird schon einen Grund haben was hilft und jagen nein so weil wir machen natürlich die die
klassische deutsche Variante gewesen schöner Konzepte ab weil so aber ich wollte eine unserer Jugendlichen helfen können sagt denn ich dachte wenn man erwachsen ist macht man das nicht mehr auf den letzten Drücker aber während dort aber morgen Klo eingeschlossen und die jetzt
schmutzig ja es ist immer noch so das Zetteln wird es uns na ja das was wir haben
weiter bei die Fische mein Name ist ja mein Name ist schon als Lehre betreiben zusammen das wir Blog Spreeblick und gehören zum Gründungsteam der Republika die euch hoffentlich schon viel Spaß macht ja ja auch worum hat ja und Max verkraften bisschen erklärt gern außerdem vor zweieinhalb Jahren gemeinsam das Buch Netzgemüse geschrieben dass ein Ratgeber für Eltern sein sollte und in dem wenn empfohlen haben ein bisschen entspannteren und vielleicht auch den historischen Blick auf ihre Digital aufwachsenden Kinder zu pflegen und sehen dabei Mut
gemacht haben diesen Schritt im Kopf zu vollziehen und etwas später im Mai 2013 macht gerade sagte Stein wieder hier und wollte ein über dieses Buch sprechen von dann aber ziemlich langweilig und haben stattdessen eine kleine Wutrede abgehalten ein wenn über unsere Unzufriedenheit mit den Bildungssystemen und mit dem Umgang der sogenannten bildet den ältesten wir nannten diese Wutrede wird jetzt EU-weit weil auch das hatten die Recherche herrschen die Recherchen zu unserem Buch geben das stimmt auch Beckett aber auch bereits in 2 Jahren nach diesen Momenten in denen das Netz durch diesen Noten Veröffentlichung noch völlig neue Arbeiten im Fokus aller Menschen geraten ist ich habe mit vielen jungen und älteren Menschen gesprochen haben Vorträge gehalten und Diskussionsrunden Konferenzen Bildungsmessen teilgenommen haben mehr Anfragen von besorgten Eltern beantwortet mit Politikerinnen Politikern gesprochen wir haben uns mit engagierten Lehrerinnen und Lehrern und Schülerinnen und Schülern unterhalten wir waren wir 11 über einen der gestohlenen kirchlichen
Institutionen zu Gast und der in dieser Anhäufung war das in etwa so ermüdend wie das klingt obwohl natürlich die Gespräche und
die einzelne Veranstaltungen nicht langweilig waren ermüdend war aber das danach einfach nie etwas passiert ist und wir für uns entdeckt haben dass wir einfach keine Lust mehr haben schon zu erklären dass wir uns im Jahr 2015 befinden und vor allem mit dem wir gesprochen
haben inklusiv der Bundesbildungsministerin übrigens
wurde dabei immer wieder der Wunsch nach Veränderungen in Bezug auf die Ausbildung junger Menschen zusammen mit digitalen Medien geäußert und dass etwas geschehen müsse der Begriff
Medienkompetenzen wie so oft und so lange das keiner mehr richtig wusste was damit gemeint ist eine sinnvolle keiner mehr hören konnte und es passierte immer noch nichts und während dieser letzten 2 Jahre haben wir unseren eigenen Gesetzen gefragt was ist denn eigentlich ganz genau was wir uns für unsere jetzt Jugendlichen so schöne wünschen für ihre Freundinnen und Freunde für diese ganze Generation die wir belegt ist in der Nähe und sind dann aber
sowie auf 3 Kernforderungen einigen können die 1. davon lautet wir wollen wissen aus 1. Hand für diese Generation an vielen Stellen der Ausbildung
Jugendlicher wer nämlich Fakten und Regeln gelehrt an zu wenigen wird Wissen aus eigene Erfahrungen aus der Praxis vermitteln das hatten Grund warum Jugendliche sich verjüngt hinsetzen und da Expertinnen und Experten sich anschauen oder auch nur halbwegs verraten weil das ist der Mann der berichtet aus seinem eigenen Leben von seiner Erfahrung und seinem Wissen und auch wenn es gutgemeint ist nein wichtige Lehrer-Fortbildung in Sachen neue Medien reicht dafür einfach nicht die 2. Forderung auf die wir beide uns einigen konnten war wollen Kommunikation auf Augenhöhe bevor man Respekt für die junge Generation und sich auf Augenhöhe zu begegnen bedeutet ja nicht dass man Wissens Unterschiede negiert und das heißt einfach nur dass man sich
gegenseitig zuhört das ein Mittel dass man miteinander arbeitet statt von oben herab zu leben wenn eine Generation die mit digitaler
Kultur aufwächst den Regeln von den unterliegt welche digitale Kultur zwar mittlerweile durchaus ernst nehmen sie aber einfach nicht leben dann kann das nur schiefgehen und waren außerdem Respekt vor der
digitalen Kultur wir sind es leid dass Jugendlichen immer wieder das Gefühl gegeben wird das Interesse für digitale Medien und der Spaß an der Nutzung sinnlose Zeitverschwendung ist statt ihn zu zeigen dass sie mit viel Spaß bereits sehr viel lernen wir wollen dass die Kultur unsere Kinder ernst genommen und nicht belächelt
missachtet oder gar verboten wird Ehrlicher weil das so war ehrlicher Weise tragen wir sehr viele Menschen die eigentlich verstanden hatten wie wichtig digitale Medien insbesondere für die Zukunft von Jugendlichen sind man müsse nur eben schauen dass das letzte diese ganzen digitalen Gerätschaften nicht so Spaß und Instrumenten Mitkämpfer kämen und unser genau an diesen nur kamen wir irgendwie
nicht weiter eigentlich nie warum
nur Spaß das ist doch toll wenn die haben und nebenbei noch ist sie ja in Wirklichkeit und dass es merken und es gibt auch schon sehr viele junge Menschen gehen mit immensen Talent und großer Leidenschaft tolle Dinge auf die Beine stellen in den unterschiedlichsten Bereichen die den derzeit zu bieten hat die da sind inzwischen jedem bekannt junge erfolgreiche Dänemark oder Designer journalistisch oder netzpolitisch-Aktiven Jugendliche aber eher nicht die könnte sich der Blick auf die junge Generation ändern wenn man die vielen einzelnen Projekte und Talente an einem Ort aufeinandertreffen ließe und dazu noch die einladen würde die einfach nur Spaß haben wollen wenn also diese ganze junge Netzkultur sichtbar würde und der Tag heute trägt den
Titel Butter bei die Fische was so wie wir es so viel bedeutet wie nicht wahr zu machen und das genau war diese 180 Grad Wendung die Max gerade noch einen er gesprochen hat denn jetzt verraten
wir wir auf zu quatschen und fragte mich was wir machen und quatschen dabei aber weiter wir machen kann vor die bringen
Jugendlicher was verschiedensten des kulturellen Bereich zusammen wenn man diese ganzen verschiedenen
Projekte und Talente also kurz die seien den herrschenden Politik Musik miteinander bekannt was soll der Name sein Ziel hält den sein Network wir erinnern uns am Ende unserer Wutrede vor
2 Jahren haben wir gestanden gefordert Applaus für diese Jugend und viel Applaus braucht man und diese Buben für Jugendliche wenn wir bauen wir sind schon dabei das wird in genau einem Jahr ein
Festival für digitale Jugendkultur eine ziemlich Internet war Konferenz geben mit dem Namen Tim kommen auch alle wissen sogar schon waren die
Weinblätter und zwar geht die vom 27. bis zum 29. Mai das
1. Mal in Berlin stattfinden danach auch noch in anderen Städten der aber wir
sagen heute an einzuladen wir das ist so wie wir sie gerne das heißt es dabei wenn war er war die an ich war das war jetzt viele
Informationen relativ schnell an das noch mal gemacht ja oder zu die 2
zu 2 zu 2 zu werden ja er war
das dabei geschrieben was auch dabei war waren
wir aufgepasst hat das ist ein Ort gefunden haben man
dem es stattfindet und wir freuen uns super super über die unglaublich schönen Räume im Haus der Berliner Festspiele und ja Lust immer wieder klasse sei weil er tat es super
erwarten für die 1. Ausgabe der 10 von mindestens 1000 Jugendliche Gäste zwischen 13 und 21 Jahren und natürlich auch
ein paar ältere Leute die als Vortragende Mentoren Sprecherin und Sprecher dabei sind Kriterien schon gesagt hat zuerst in Berlin aber wir werden das in anderen Städten auch machen weil er jüngere Menschen halt nicht wie wir die ganze Zeit hin und her fahren können Deutschland wir müssen glücklicherweise nicht alles neu erfinden es gibt bereits viele tolle Projekte und Initiativen wie die erfolgreich mit Jugendlichen arbeiten und die ziehen kann sofort verstanden haben nämlich dass wir versuchen wir die Talente aus verschiedenen Bereichen zusammen zu bringen und miteinander zu vernetzen
und deshalb freuen uns auf die Kooperation mit der ganz frisch mit dem ganz frisch gegründeten Juliane und der schon sehr erfolgreichen und erfahrenen Jugend spontan zugesagt
haben auch in der SPD die die Schönheit von
Daten auch für die Republica immer wieder visualisieren und wir kooperieren außerdem mit der finster und für das Internet der Dinge und für einen weiteren war es geht mit bekannt dezimiert deren kreative Output und sind für intelligente Schönheit ist immer wieder sprachlos macht in Eis erkennen können wir bei uns am Stand ausprobieren der neue völlig neuen Blick auf die Realität werfen lässt macht das und Anstand findet ihr auch alle unsere anderen Kooperationspartner die dort ihre Projekte vorstellen und zeigen was sie
bisher gemacht haben und der die allermeisten Präsentation dann auf wenn die Jugendlichen selbst haben gehalten wie gesagt Wissen aus 1. Hand und für die 10 km möchten wir diese ganzen Projekte und Talente und Profis aus verschiedenen Disziplinen zusammenbringen die Republika als schönes Beispiel hat es geschafft ich die App Bildung diese verschiedenen Bereiche die Digitale
Gesellschaft in ihrer Gesamtheit im öffentlichen Fokus diesen katapultieren wir sind überzeugt davon das der Telekom dasselbe für die Junge Digitale Gesellschaft gelingen wird als Festival für digitale Jugendkultur möchten das Thema aber nicht nur den öffentlichen Fokus rücken sondern umgekehrt Teilnehmern und Teilnehmerinnen vermitteln ihr seid viele und bei solchen an konkreten Interessen unterscheidet ist in Wirklichkeit das was ich insgesamt ergänzt die allermeisten von euch die Republica schon mal besucht haben können bestätigen wie inspirierend und motivierend solche 3 Tage sein können wie viel Mut sie machen können und genau das wünschen uns für Jugendlichen Gästeteam kommen auch wir wollen dass das den richtig groß
wird und wir wollen dass eine Basis hat auf der man gut arbeiten kann und deswegen aber zusätzlich auch noch den
gemeinnützigen Verein ziehen kann gegründet und in diesen im Gründungsteam mit jetzt Anfang erstmal sind genauso viele Erwachsene wie
stimmberechtigte Jugendliche unter 18 Jahren genauso viele Männer wie Frauen genauso viele
Mädchen wie Jungs ja
Vereinskamerad immer so'n bisschen öde an ich wollte mir den Verein Mitglied sein ich wollte auch in seiner eigenen Welt kann zumal sich also alle alle an kann über diese Warnung für das es aber tatsächlich das mir sehr wichtig dass wir diesen Verein gründen weil wir ein bisschen nachhaltiger arbeiten möchten diese
3 Tage die sind einfach schnell verpufft die wissen natürlich um die Energie die sowas freisetzt würden aber danach gerne dranbleiben und der Verein wird sich deshalb auch außerhalb des Festivals mit der Förderung digitaler Jugendkultur beschäftigen und wir werden beginnen weil es einfach naheliegend ist mit der Einrichtung des 1. 10 Kunst daraus zunächst einfach einen als billig Büroräume diesem groß genug die sind da und da können wir einfach sofort loslegen und danach hoffen wir dass es auch weitere Tentakel Denkanstoß geben wird und das große Ziel das wollte ich immer dass wir die schon ganz lange und ich wir hoffen dass sich das mit diesem Verein und mit diesen Projekten mit dieser Großartigkeit der Idee dahinter dass ich hoffe dass Sie diese Blüten treiben wird er
dir gerade anlegen und wünschen uns dass Haus bauen wir würden gerne ein digitales Jugendzentrum errichten in dem digitalen
Medien nicht mit es gibt diskutiert sondern auch praktiziert werden und in dem langfristige Projekte wachsen können und begleitet werden können und der tolle Dinge anstellen natürlich ist uns völlig klar dass wir hier und
jetzt und heute erst mal zu euch als Erwachsene reden die eigentliche Zielgruppe wenn erst erreichen müssen dann aber dass wir schon angefangen nicht nur die klassischen Newsletter einzurichten aber mehr ist ist ja kein Mensch mehr unter 20 deswegen gibt es auch schon was er dort Listen das Würzner Chat
wertschätzt Doris geben sagt dass man auf des Doris und für den als Medienpartner geflogen und ansprechen natürlich ist unsere US-Zeit Mobile First Lady wir
haben dass man sich des Themas Medienkompetenz bei Jugendlichen annehmen muss dass es inzwischen den
meisten klar und außerdem schon seit langem eine Forderung der Wirtschaft die seitens der Regierung als deutlich formuliert der Bildungsauftrag an Schulen weitergereicht würde doch möchten wir hier und heute auch bei der aktuellen politischen Entwicklungen in Sachen Vorratsdatenspeicherung Geheimdienstaffäre mal in Frage stellen ob staatliche Institutionen der geeignete Absender sind unsere Jugendlichen in Sachen Medienkompetenz auszubilden
zumindest zumindest wollen wenn
ich das fehlt völlig allein überlassen ich hier mag an dieser Stelle einmal kurz Danke sagen weil es
schon ganz viel Hilfe bekommen haben bitte erlaubt mir zu danken wir nie Cal leider Christof Katrin Simone lohnt Theresa den Rechtsanwälten der davon Partner muss es auch geben
Unternehmensberatung Andreas Bayer wir haben Hilfe bekommen von Mona Rübsamen und wird das vielen Dank auch an Joanna Breidenbach und der Tablets ORG sowie im Designbereich von Marian Henning und David von Plantage Berlin danke euch allen und jetzt würde diese Dankes Liste sehr gerne endlos weiterführen mit Euern Namen ja dann hätte ich brauche Hilfe das sind um das
alles zu realisieren weil bei der alt für den Kram an noch härter dann was wichtig ist was das soll
kein kleines lädt das Sozialprodukt Sozialprojekt wären dessen Förderung sich und Ministerium an die Brust heften kann so das was wir in den letzten Wochen und Monaten gemacht haben gleicht eher im
Start-up werden natürlich für den ganzen Kram sehr viel Geld brauchen und wir sind uns sicher dass die
gesellschaftliche Rendite für Investoren und Investoren größer ist als bei der 30. To-Do-Listen R natürlich wäre es deswegen an und große Unternehmen werden wir den trotzdem dafür Sorge tragen dass das keine Kommerz und Konsum Veranstaltung wird wir werden dazu und
natürlich auch um Fördermittel kümmern müssen aber wir wollen uns von beiden
Quellen nicht abhängiger machen als nötig wir hoffen daher sehr und wir bitten darum dass ihr Teil der 10 kommen werdet wir brauchen eure Hilfe als
Mentoren als Ratgeber später auch als Sprecherinnen und Sprecher zuerst aber vor allem in dem wir die dem Orden Kanälen verbreitet
weil nicht verlinkt hatte keine Möglichkeit wir haben natürlich eine Webseite Stadt schon gesagt es wird alles unter dorthin kommen dort Ort glaub kann sofort
das schon alles freigeschaltet mit dem roten Knopf wir sind auf Twitter unter 10 kommen wir sind auf Instagram unter 10 Tonnen sind auf Facebook unter 10 kontert ORG weil er Christina Konzerne ist aus Mexiko und als 500 8. ist wollte darauf y das Problem bei dem Tier das man braucht glaub ich 50 Abonnenten bevor man ein das ein ich kann oder also wagte ich die einfach und das ist schon jetzt weil in seine Kontakts Daten bei Words Erb und ist Mehr stellt hinzufügen mag es wird alles immer noch ein bisschen dauern es gibt es sie alles sofort los wir sind ja hier auch noch auf der Republica aber kann diese Nummer schon benutzen wir das nicht als Kommunikationskanal nehmen also wenn ich antworte wären ein 2 Mal im Monat darüber Nachrichten raus schicken ein die die Newsletter halt nicht mehr lesen
bisherige Nachteil vor gar nichts wird wird man mit einer Stärke und schon ist die Sache erledigt die Zeit von 10 , 1 1 1 1 1
1 wir wollen natürlich auch Euer Geld das auch ja aber klar oder stellen wir gebrauchen Kohle dafür wir können ab jetzt spenden für die Sache kann durch ein stand noch ein bisschen mehr Info abholen bekommst unterhalten kann erklären was wir genau vorhaben aber man kann jetzt stellen unter plästert Ort den Konverter bessert äußert sich auf der Website von uns eingebettet dagegen
geht das Geld zu 100 Prozent an uns wenn keine Gebühren abgezogen ist das anders da kostet uns Gebühren wenn er uns Geld schickt aber wir das nutzen will kann auf das nutzt uns
verdammt ein weitermachen man jemand ohne vorher war das hier dann
nennen 0 1 5 1 1 7 1 6 5 1 0 2 1 1 1 1 1
HDGdL kleiner ein da kann ok soll jetzt der Mehr der neue kann aber natürlich noch ich noch mehr einbringen als sie leben guten Verein gehören auch Mitglieder und wir
nehmen und begrüßen alle die gerne mitmachen möchten als Fördermitglieder ihr könnt ich da noch mehr eines würden vor und geben wo wir miteinander diskutieren wo ihr eure eigenen Ideen einfließen lassen können und er natürlich sein die Geschenke bei uns ab als Fördermitglieder so ist dass die bekommt das grandiose der ganze statt oh direkt an unserem Stand mit
einer Spende von mindestens 20 Euro spendet bekommt die grandiose blonde Haare in der Kälte vor der Wahl
ganz laut erinnern aber wir der haben immer mehr und mehr Frauen
der Frachter auch
oder Thomas ist ich ja ja aber nicht mal die nicht
an ein anderes Mal die in allen Lebenslagen für die Steuererklärung für dann ok befassen wir kurz zusammen in einem Jahr gibt es die 1. 10 kommen als Konferenz der davor mit dem 1. 10. Tor in der alle dem steht der Telekom Frau das Ganze ist eine Initiative von Spreeblick ihr könnt dabei sein Mehr Butter bei die
Fische geht heute nicht mit eurer Hilfe wenn mir das alles trocken besucht und Anstand kommt vorbei und macht mit danke schön wir
Besprechung/Interview
Computeranimation
Besprechung/Interview
Gesamtdruck
Vorlesung/Konferenz
Web log
Momentenproblem
Fokalpunkt
Noten <Programm>
Neue Medien
Gesetz <Physik>
Neue Medien
Expertensystem
Mittelungsverfahren
Neue Medien
Besprechung/Interview
Mathematische Größe
GRADE
MAX <Programmiersprache>
Internet
Besprechung/Interview
WEB
Besprechung/Interview
Information
Computeranimation
MEGA
Computeranimation
Computeranimation
Internet
Computeranimation
App <Programm>
Digitalsignal
Fokalpunkt
Vorlesung/Konferenz
Digitalsignal
Energie
Chatten <Kommunikation>
Liste <Informatik>
Newsletter
Computeranimation
INVESTOR <Programm>
Computeranimation
Quelle <Physik>
Kanal <Bildverarbeitung>
Facebook
Twitter <Softwareplattform>
Vorlesung/Konferenz
Wort <Informatik>
Newsletter
Kontakt <Reibung>
Computeranimation
Web Site
Digital-Analog-Umsetzer
Besprechung/Interview
Vorlesung/Konferenz
Eigenwert
Besprechung/Interview
Hypermedia
Besprechung/Interview
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel TINCON #butterbeidiefische
Alternativer Titel TINCON – teenageinternetwork #butterbeidiefische
Serientitel re:publica 2015
Teil 37
Anzahl der Teile 177
Autor Haeusler, Tanja
Haeusler, Johnny
Lizenz CC-Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/32175
Herausgeber re:publica
Erscheinungsjahr 2015
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract 2013 trugen Tanja Haeusler und Johnny Haeusler auf der re:publica unter dem Titel „The Kids are Alright“ eine Tirade über das Bildungssystem und den gesellschaftlichen Umgang mit digital aufwachsenden Jugendlichen vor. Ihr Vortrag endete mit der Forderung nach „Applaus für diese Jugend“. 2015 präsentierten sie ihr neues Projekt TINCON und damit ein Festival für digitale Jugendkultur, das vom 27. bis 29. Mai 2016 erstmalig in Berlin stattfinden wird.

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback