Merken

Unsere Stadt auf Goldgrund

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
kann
ja hallo ich hab damit angefangen dachte alle von also hier wenigstens kucken alle Mal mit dem Handy was das heißt aber ist hat er viel lascher als ich dachte da steht für sie leider nicht auf dem unsere Traum Objekte also ich dass Alex Rühle nicht kam aus München wo wir sehr viel weiter sind schon als hier
mit der Gentrifizierung ich hoffe dass es ja auch bald noch wirklich los geht damit wir nach Berlin eine der von DOS aus Gründen können aber momentan beschränken wir uns auf München und auf unsere internationalen Geschäfte an sich kann aus München eine Stadt in der man täglich an solchen Stellen vorbeifährt wirklich täglich formulieren sie mit dem Kauf einer Euro wurden Wohnungen ihr persönliches live Statement ich lebe in einem Immobilien Porno und das seit ungefähr ich denke 10 Jahren also man kann an diesen Anzeigen schön zeigen wir Sozialvertrag komplett aufgekündigt wurde als die 1. gerettet Community in Deutschland 99 das war in Potsdam ließen das Arcadia oder so als das kam an die Leute das noch nicht verkaufen können weil das irgendwie noch Sonne Charme besetzte Sache war und da wollte dann doch
keine rein inzwischen die dieses Zeug weg wie geschnitten Brot und interessant ist ich hab aus den aktuellen anzeigen so ein paar Sätze euch mal nur rauskopiert weil ich an diesen Satz wenn es interessant das die ganze Stadt und das ganze Viertel dann der ganze Staat am wird den Kunden sozusagen zu Füßen gelegt zu einer freien Verfügung englische Garten als Vorgarten als das was ihnen gehört
wenn Sie diese Immobilie erwerben und gleichzeitig gegen diese Immobilien aber nicht zurück an die Stadt die sind absolut die verhalten sich absolut Schmarotzer Haft also die Stadt die so drollig durchmischt sein soll und sparen und damit wir doch immer worden waren K läuft denn hier in Kreuzberg haben die sich überschlagen rhetorisch wie toll das ist mit den Punks und was da alles ist und Schwule und und gleichzeitig waren eben solche Sätze auf dass es jetzt aus München aus einer wüsten Hilfe mitten in Schwabing war auch natürlich Schwabing und Poeten und eine der ganze Quatsch aber der Ursprung des Wortes Bürger verrät dass im Schutz der
Burg fanden die Menschen in früheren Zeiten Geborgenheit so erhalten nur gebeten der Gäste Zutritt denn sie müssen den Kurs herrscht im großzügigen Eingang passieren also wenn sie die Zugbrücke hoch tagsüber geht man daraus zu zwar diesen Poeten und Schulen und Punks und was da sonst noch rumläuft angeblich und abends geht man schnell nach Hause und da kommt auch keine rein und keine fand einzelner das und wir Menschen erben reden über die Gentrifizierung also der der es ist wirklich permanent permanentes Thema und wie als ob wir alle mit entzündetem Zahnfleisch umgehen wenn man dahin drückt an den Nerv dann fangen alle an zu jammern aber sind immer jammern und wir darin über die Gentrifizierung übers Wetter her wenn es regnet dann wenn das und echt blöd aber kannste nix machen und dann habe ich 2012 mit meinem Freund wie
sie er muss man es geschrieben zur deutschen zitiert die psychische Not der einfach wir müssen irgendwas machen lass uns was tun egal was aber das derjenige sagen können wir haben es versucht später unseren Enkeln die dann irgendwo anders leben werden weil sich München eh nicht mehr leisten können und klar war nicht mit Pappschild am Marienplatz sondern wir müssen irgendwas
anderes machen und haben viele Sachen rum überlegt aber das meiste waren immer so illegal was das ist ja noch gar
nicht so schlimm man könnte versuchen das so heimlich zu machen dass man nicht auf liegt aber das Problem daran ist fast immer das so dann sofort wendet sich alle Spuren verwischt also eine der Ideen war dass wir alle Straßenschilder Überkleben in genau der Typ trifft die unsere Straßenschilder haben also weiß auf blauem Grund und da steht dann aber im Euro Boden und bei wo bauen die Firmen den die Stadt quasi gehört inzwischen aber das würde die Polizei um 6 Uhr 15
morgens abgerissen haben und keiner hat's gesehen und das bringt dann auch nicht und dann kann man zu zudem wir uns böse wir werden sehen Immobilienmakler und die Tatsache dass das bei Google Auto komplett auf Platz 7 steht zeigt das wollen viele nur schwanger werden es entscheiden doch beliebter und Millionär aber das ist ja das selbe wie Immobilienmarkt
ja beliebt wirklich wollten auch werde gut also was braucht man als Immobilienmakler man braucht einen Namen Gold und Immobilien Organisation Premium Bauträger man braucht eine präpotente derzeit die Musterung zwischen pompös und halbseiden n Image das sind meine beiden guten Freunde Intel Hoffmann und wie sie ganzer die mit den ich sehr zufrieden bin als als Mitarbeiter und da muss sich
also bereiten sich zum Affen zu machen mehr Arbeit vor allem was natürlich am Projekt und gebastelt kann ich wenn in München ein stärkste Kaiser nicht mit irgend ein Kreppel zurückkommen muss zeigen dass du zu den großen Playern gehasst muss in strenge also gleich mal ganz tief in den Stadtraum rein stecken ich weiß nicht wer von euch München kennt Münchner Freiheit sehr schöne
Ecke einer der letzten urbanen Orte wo sich noch was mischt also gibt so Schachspieler ganz dass es ganz pittoresk Arbeitslose setzen darum echte Arbeitslose
Alki ist und es gibt Kaffee ist die Leopoldstraße und es gibt einen Spielplatz falls es gibt Kinder Muttis ab und zu eigenen Papa mit 4 Wochen Elternzeit der ganz stolz ist kurz um es gibt kritische Erregung Masse und da
und da und der jetzt ein Chrom starren Monster hin also die die Kinder und mutigste wenn jetzt alle tot weil sie unter diesen und liege drunter werden die die gesamte den gesamten Platz gleich mal eingemeinden ja sagen dass es umsonst und da machen wir jetzt
den Arsch das sind schönes Objekt sehr sehr schön sehr luftig sehr transparenten oder man passt sich gut in den Strafraum ein ja in der
ja dann schaltest es eine Anzeige auf in Moskau und mit total abstrusen
Preisen 8 Millionen wird pro pro läuft verlangt die Folge war es ist ich schwöre es ist genau so passiert ist haben uns
8 Makler ihre Dienste angeboten auf diese Anzeigen haben sofort angeschrieben habe schon immer das Verkauf tolle Tage so der ich hab genau die Kundschaft Premiumsegment sehr sehr geil unsere Lieblingsmarke Maklerin war eine Russin die sagte das sei genau ihre Kinder sie würde das gesamte Haus nehmen wir sie denn ja und dann das effizienteste oder wirksamste bei uns war der Flyer 5 Tausend Stück was werden seit wären gesehen muss laut Ansage alles am selben Tag hoch geladen werden Büro gehabt dass eine Galerie vor dieser Galerie stand einen Münchner Kabarettist der die ganze Zeit diesen Schwachsinn geredet hatte nämlich vorhin gezeigt hat und Leuten angepriesen hat hier kommt bald was ganz tolles wollen sie Teil werden machen Sie mit der Schleier 5 Tausend
Stück um in konzentrischen Kreisen und die Münchner Freiheit verteilt wurde den er nicht bewerben und unser dass wir uns natürlich patentieren lassen unser Konzept der Gentil viel chemischen das Konzept noch lachen Sie warten Sie bisher in Berlin
sind also unser Konzept der sanften Aufwertung der ich zitiere kurz aus dem Flyer denn diese Passage aus dem Test aller natürlich vollkommen übertrieben Zeug behauptet ja und und Ozelot und und was für Paket aus irgendwelchen Tropenholz zertifizierten Hölzern garantiert aus dem Urbach und und aber hier dieses den Traffic helfen das hat besonders eingeschlagen im Wissen um unsere große
soziale Verantwortung im urbanen zeitigen bieten wir nicht mehr exquisit das vom für anspruchsvolle sondern geben auch den Anwohnern der umliegenden Viertel großzügige Entwicklungschancen wie wir sind uns unserer sozialen Verantwortung durchaus bewusst jedes unserer edlen Objekte generiert neue Arbeitsplätze in den Bereichen Satzes ins Management Security und im 1. Gespann zu bitten also Putzfrau Hausmeister so Zeug so ist Goldgrund über die Jahre zu einem der zuverlässigsten Provider in Münchens Extrem-dynamischer Dienstleistungsbranche geworden dann immer noch behauptet dieser Satz stammte tatsächlich auch als in seiner Anzeige zu den Weise nicht mehr Lenbach-Gärten oder was und diesen Vorhaben also verteilt haben dazu in alle Briefkästen mit Familien und auch in alle Kindergärten goldene Luftballons gesteckt und da stand drauf Goldgrund der Handel mit ihrem Lebensraum und und dann haben wir die
Leute eingeladen auf dem Flyer zu Schnäppchen in Häppchen einem exklusiven Abend in unserem Verkaufsbüro in dem die letzten beiden läuft also der Markt für das
Subjekt der mit großem Genuss aufgenommen die letzten beiden Lofts werden da aber noch versteuert und kommet zuhauf und Name gewartet und es hat wird es hart vom gemacht ist die Zeitungen alle berichtet die einen freundlich belustigt die anderen er entführt jedenfalls hat's
gegabelt im Chatroom das Rathaus wurde bestürmt mit Mails und Telefonanrufen und zwar so massiv an dem Tag an dem wir das alles eben alles gleichzeitig freigeschaltet haben das er der Bude das war mal bei uns ein Bürgermeister der sah sich genötigt 1 1 eine Rundmail an alle Betrieb Bezirksausschüsse zuschreiben
betreffen bösartiger fällig im Umlauf und der Bezirksausschuss Schwabinger dem coole Weise zurückgeschrieben stimmt weg aber so ist es doch mittlerweile und dann dass die Zeitung alle mitgemacht haben auf der einen Seite ja hübsch aber an auf der anderen Seite doch leider alle aufgelöst in den Texten und wir hatten gehofft dass die und setzt die Fensterscheiben ein schmeißen wir mit unsern Schnäppchen in Häppchen landen haben sie nicht gemacht aber sie kann trotzdem in Scharen und in Wahrheit gab es an dem Abend dann keine Schnäppchen mit Häppchen natürlich weil das Ganze ist ja nur ne Luftnummer sondern eine Podiumsdiskussion zu dem Thema wem gehört die Stadt verdammt noch mal uns gehört sie nämlich nicht mehr und was kann man tun unter anderem war übrigens der sehr nette und interessante Berliner Christian von Borries dabei der in einem Gewächshaus hier lebt auf einem Fabrikdach ganz aber in unseren angeblichen Verkaufsräume mitten Ausstellung damit diese von Lyrik da in in den in den Raben dargeboten die sie verdienen also diese wunderbaren Sachen kurz um es hat funktioniert es war sehr Thema und danach in viel darum werden dann andere sehr schöne Projekte
eigentlich geplant zum Beispiel wollten wir alle Schulhöfe überbauen weil das ist ja nun wirklich leer stehende Brache und in Situation wollten wir die in einer Art einer lichten Höhe von 2 Metern über bauen dann
bleiben sie weiterhin nutzbar die Schüler passen gut drunter und sind vor der Witterung geschützt und ökologisches ist vorbei die Abwärme dieser aktiven Wurzel zum Heizen super das Problem war er gerne wurden Anteile einer 3. Startbahn des damals geben sollte versteigern ungewollten des Oktoberfest Outsourcing weil das ist ja nun die alle absurdeste brav werden zudem nur 4 Wochen für 1 Jahr gebraucht wenn man das an den Flughafen verlegt jetzt eine maßstabsgetreue ist wächst das Oktoberfest passt gut in die Westanbindung für die Amerikaner und Italiener und so weiter
wie was entwickelt wird sich auch optisch 1 sehr gut aber das Problem daran ist wir waren jetzt bekannt als
Goldgrund und Goldgrund war irgendwie klar dass es Satire und Satire auf der Satire darstellt ist irgendwie so ein bisschen Schnulli Bulli und da hat uns das Leben geholfen in Gestalt dieses Bolzplatzes der ist in der Müllerstraße und man sieht und wunderbar Kinder die das Problem in München ist das hat er nicht als sich heute wieder ein Flop ich glaube das größte Stadt Europas München es wahnsinnig dicht es gibt kaum Platz für Kinder das grüne Haus da hinten sollte abgerissen werden und der Bolzplatz gleich mit und das haben wir nicht so gut die Stadt aber schon warme Sonne Hammer sozusagen Widerstand Klassik gemacht eine Demo mit Paul Breitner oder davon dass nämlich auch blöd aber das eine interessante was ganz anderes nämlich dieses Haus das Haus würde
der Staat das Haus sollte abgerissen werden das aus den fünfziger Jahren das ist architektonisch interessant aber es ist vor allem interessant weil es nämlich stand und das zum Teil seit 12 Jahren einige Wohnungen
und das sollte abgerissen werden und wir müssen dieses Haus angeschaut und das ist ja der Wahnsinn das ist ja total gut in Schuss das könnte man noch benutzen es könnte man bewohnen und ihr wisst nicht was für Situationen es gibt er um eine Wohnung zu bekommen das ist wirklich ein nein das kann ich nicht werden wird weinen draus aber Hinweise die Gestalt gesagt sie sie reißt es ab zusammen mit den beiden Häusern dahinter hinter dem runtergestuft sieht und da ist nichts zu machen das ist nämlich nicht anwählbar ein wenig er wurde Mehr man gegeben das selbst wenn ich mir das mal weiter genau wenn Zuschüsse besorgt für eine Wohnung und um eine Woche renoviert so richtig Parkett verlegen als sanitäre 1 und den somalischen Jungen der da drin war dem haben wir zu einem Freund geschickt in dem versprochen er wird es nicht bereuen die Woche und das Ganze eine gefilmt und dann online gestellt und das war das vor H a Pö ehrlich wo kann wir wir haben Wohnungen sind geistig abgefragt doch diese eigentlich sind Tag und deshalb zeigen wir euch das die renovieren und ich glaube ich weiß das Ding nicht er irgendwie wir das doch dann ein scheiß ich auf die Daten jeder Mehr es geht gar nicht um das wohl kaum sagen sondern vielleicht mal eher um große der behauptet das dieses war sie unbewohnbar sei mal war ganz kurz mal unsere Wohnung bei der es sich leisten hier ein bisschen Farbe der und das BMWi das aus dass ein Kasten aus Glas und Stahl eigentlich ist es doch schon sehr einfach ich sie nicht selber sein und begründet seine wohnen meist an wenn du reich bist und Geld das der aufsuchen und wurden als allein erziehender Elternteil wenn ich das auch nicht nach Wohnungen und die müssen erschwinglich sein Sohn das sagt mit einiger gleich und ich hätte wenn es alle wissen dann hol dir auch das Haus muss bleiben und der Bolzplatz auf und ich sagte wie gehen wir nicht raus und so schaut sein morgen die ja da ich bin uns ich ja mich nicht aus der Reihe ja sie nicht aus mal ein hab ORH pro Probleme damit
total vertan mit der Zeit etwas über Fragen hat dann würd ich jetzt sehr schnell kurz machen sonst ich noch 3 Minuten erzählen 5 Minuten erzählen beziehen oder Fragen hatte der oder geklingelt am selben Tag der Ware den Wahlkampf bayerische Ministerpräsident wollte werden und hat das gesehen 4. weil es an einem Tag 80 Tausend Klicks hatte und natürlich durch die Stadt gerast ist und dann kam und wollte diese Wohnung sehen und hat da das ist ja echt aber kälter bekommt der Wasser aus den Hähnen so unglaublich wer hat denn dieses Haus so lange stehen lassen das geht doch nicht ja das war ihre Verwaltung 8. kann wirklich nicht sein und dann hat der hatte oder einfach seine Leute angehängt und hat auf Facebook verordnet an demselben Abend dieses Haus muss stehen bleiben und in Gold Grundstandard renoviert werden dort an das war schön das aber echt geneigt nächste beleidigt haben wir dass sie die beiden Häuser dahinter weiterhin abreißen wollte aber in die bleiben zwischen aufstehen das Problem war dass festgestellt haben dass sie statt 1200 Häuser leer stehen lässt oder Immobilien und das haben wir nun gar nicht gut und die Stadt dann versprochen sie macht was dann hat aber nicht wirklich wir haben dann ein Podium gemacht da kam eine 87-jährige Frau namens Weihrauch seit dem 1. Mehr Kinder ob hastig die der C 10 Zen-Schülers bis das Haus der Pilot die Straße halbes Jahr später wunderschönes Haus komplett leer geräumt von der Stadt aber die machen nichts damit also auch Wiederholung dieser 12 1. und dann noch Wahnsinns Paket daran konnte nur wenig Lohn dürfte und da haben wir dann eine Stadtrundfahrt organisiert mit einem Bus Münchens Zukunft wir können nur spekulieren aber wir haben uns 2 sie aus ausgeliehen das war Mancuso und Freund und dann haben ja in seine Stadt und wahr gemacht und eine neutrale neuralgische Punkte wo die Stadt sozusagen ihr Tafelsilber verscherbelt an die privaten und die Leute an der Schluss dann zurückgebracht zu Frau bei Haus +plus wir haben auf dem er immer Träume Kaffee 1 1 eine große Goldgrund Partie angekündigt weil wir kommt natürlich nicht in diesem Haus sagen dass wir 1000 Leute dahin einladen 7 den aber von mit Kaffee in dieses Haus gegangen und hatten das ein bisschen präparierte da dann so ne Art Vertriebenenzentrum statt einen Tag lang das Atome Kaffee musste raus aus aus weil in entwendeten ortet reinkommt zwischen seinen Sitz im Kaffee das gerade zu machen musste der Bosse von 860 musste
zumal muss die mussten raus wegen dem scheiß Investor und ihrem alle bei uns Asyl bekommen für einen Tag in diesem Haus das unsinnig gehört aber der Stadt die undichte mitmacht und haben das war sehr sehr erfolgreich weil die Leute kamen ,komma damit dafür die dachten 1. Partien kommen so rein und dann war alles vorbereitet hierbei unser Hausmeister Mehmet Scholl vom Fass Management der hatte da so ein Ding gefesselte Menschen wenn man nett und hat das super gespielt und die Sportis Sportfreunde Stiller Polizei kann natürlich auch und in dem Moment kam aber auch Gerhard Polt und dass die Polizei einfach wieder gegangen ist worden Gartenausstellung es gab da natürlich ganz viel ganze Künstler ein Programm gemacht wann 2000 Leute da und wieder die Stadt so dermaßen vorgeführt damit dass sie danach und am Tag danach eine außerordentlich Stadtratssitzung gemacht haben und gesagt haben wir jetzt den Leerstand der Welt wir haben alle 3 Monate durch kucken ob man sie zwischen nutzen können der Superheld auch gern noch weiter zu gehört leider wir vielleicht noch ein oder 2 Fragen machen oder bei der ein verletzte Pause aber wollte ich ,komma ausgeführt ich hoffe dass wir auch wir gar keine Tausend Berliner echt und Möbel Pause also genau Fragen 2 Fragen ist der frühere schnelle fuhren doch keine Fragen wie mach mit dessen Berliner über Firma Sens um hallo ich bin die andere meine Frage ist was in einer nächsten Projekte danke ich hab mich eine gekostet ja also es bleibt immer Straße die 3 Häuser und gleichzeitig brach über München die es kam einfach immer mehr Flüchtlinge in die Stadt und das wird auch immer so Sosimi optimal gemanagt und haben wir wären dann gedacht wenn das ganze letzte Jahr dieses Bündnis eingebaut mit Sozialverhalten mit Flüchtlingsaktivisten mit Künstlern der Lilienthal die Kammerspiele übernimmt im September ist dabei so richtig eng und haben Konzept erarbeitet wie man andere Asylunterkunft machen kann in diesen 3 Häusern und das hat die Stadt so überzeugt dass sie ihren eigenen aber Beschluss zurückgenommen wird im Februar die Häuser bleiben stehen jetzt zur Moment ausgeschrieben weil man sich einfach so Häuser geben kann aber wir sind guter Dinge dass wir da im Herbst eine Flüchtlingsunterkunft hochziehen können die anders sein wird weil man die Leute sehr viel früher integriert und damit die Möglichkeit gibt zu arbeiten und weiß nicht isoliert sind wie in den meisten unterwerfen sondern mitten in der Stadt genau das machen wir gerade mit wir haben alle Hände voll zu tun und was ich unbedingt loswerden wollte wo es abkürzen muss für mich ist Gold und das was wir sozusagen konkret erreicht haben ist das eine und für mich ist es aber auch so wichtig als Ermunterung Projekt das man was machen kann also macht das ist auch eine Stadt geiles Berlin also der können
gerne bisschen weiter machen wir müssen nur organisatorisch sehen dass der dann die nächste Session vorbereiten können diejenigen die Formen Abend lässt es Publix bestes sind also Goethe Institut und Kammerspiele kurz mal die Hand heben da hinten ok gut dann werde ich noch ein bisschen weitermachen ich würde gerne auch ganz kurz 2 Fragen stellen das eine ist wie finanziert er das alles war wenn man das weiter verbreiten will ist gehabt der vielleicht Ideen dafür und 2. Frage inhaltlich wie hatte die Stadt ganz kurz begründet dass sie die Sachen so lange wir stehen ja gar nicht das war bei mir einfach nur das heißt dieses krebsrot geworden und das war peinlich es war einfach für die Inkompetenz verschiedene Referate die Häuser rutschen dann so dazwischen und kann es mir zuständig und Lari Fari und einiges natürlich diesen müssten nicht alle 1200 einfach so so krass wie die Beispiele die wir haben aber es gibt genug vieles ist natürlich auch wird demnächst abgerissen das Wissen musste mussten die Leute raus bekommen aber ein was die Finanzierung geht angeht also das was wir bisher gemacht haben war das immer selbst finanziert also diese Goldgrund Aktivitäten auf die schönen goldenen die gegeben war selber angemalt genau Mehr und was noch wird ein eine schöne Geschichte zum Schluss wie Politik funktioniert n was für das mit dem wir wieder angeschoben haben wir war die Stadt schauen offen muss man wirklich sagen wann offen an dann haben wir aber einen über gegeben wuchs das mit Pegida so wahnsinnig in Dresden und vor allem der dieser dieser dieser Angststarre blickt der Medien dass ihm wird über dieses scheiß Pegida Erzählers ob das und jedenfalls haben wir halt die andern angekündigt dass in der Woche drauf also am 20. und 22. Dezember dem Montag der zwangsweise so dass da Weihnachtslieder gegen die Islamisierung des anderen sagt ok das können wir auch wenn man es auch nicht also wie machen mit dem und so ging das los mit diesen Anti-Pegida-Demos und damit den Reiter gefragt und und den jetzigen Bürgermeister wollen sie nicht leben eher unter als ob wir ihnen also das ob in den Schritt fassen ich schickt die 3. Bürgermeisterin am Wochenende haben sich über Facebook 12 Tausend Leute angemeldet Anruf erreicht hat jetzt noch Zeit besonderer geredet und das fand ich ein schönes Beispiel für die es seismographische Talent von Politik es ist natürlich nicht überall so verbreitet ist der kleinste diesen gibt es noch Fragen in keiner will das Tuch damit ich noch meine kurze Frage wie so die langfristigen Erfolgsaussichten von Eiern Projekten also ist die Stadt dann außen wartet 3 Monate bis er ihn die hinschaut oder Lady haben das ist ja jetzt auch schon wieder aber da wir ja die haben wirklich dagegen Stadtbaurätin Märkten die hat Voodoo-Puppen von unten im Keller weil die muss weiter wirklich alle 3 Monate gucken wir ihren Listen was kann man mit dem ausmachen was mit dem was noch da ist etwas passiert und auch das der Leerstand ich wieder auf ein auf der genutzt wird dass man wieder vermietbar ja das jährliche dass meine ganze zwischen nutzt für Künstler oder dass man das man eben einfach vernünftig damit Wirtschaft genommen wobei also das muss man auch mal sagen die Stadt bis 1200 19 Tausend Objekte stehen leer einfach aus Skrupellosigkeit Geldgier von privaten natürlich also Opern Wohnung noch wunderschöne Kollegen von mir und im Haus wo sie die einzige ist wieder permanent lebt alles andere als Investment von Kuwait oder sonst wo ja gibt es starke Apollons Berührung nicht versorgen Pause wurden okay also aus dem Bildern spricht
Hypermedia
Besprechung/Interview
Computeranimation
Wort <Informatik>
Computeranimation
Noten <Programm>
Typ <Informatik>
Google
Spur <Informatik>
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Vorlesung/Konferenz
Ecke
Monster-Gruppe
Vorlesung/Konferenz
Dienst <Informatik>
Vorlesung/Konferenz
World Wide Web
Kreisfläche
Vorlesung/Konferenz
Datensatz
Provider
Familie <Mathematik>
Normale
JMP
E-Mail
Computeranimation
Meter
Höhe
Schar <Mathematik>
Computeranimation
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
FLOPS <Informatik>
Demo <Programm>
Mathematische Größe
PILOT <Programmiersprache>
Datenbus
Facebook
Benutzerschnittstellenverwaltungssystem
Atom <Informatik>
Reihe
Vorlesung/Konferenz
Bildschirmmaske
Facebook
Multiplikation
Berührung <Mathematik>
Momentenproblem
LADY <Programmiersprache>
Vorlesung/Konferenz
Hypermedia
Besprechung/Interview
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Unsere Stadt auf Goldgrund
Serientitel re:publica 2015
Teil 117
Anzahl der Teile 177
Autor Rühle, Alex
Lizenz CC-Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/31931
Herausgeber re:publica
Erscheinungsjahr 2015
Sprache Deutsch
Produktionsort Berlin

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Über die Gentrifizierung wird meist geredet wie übers Wetter: Es regnet. Wir werden alle nass. Kamma leider nix machen. - Kann man eben doch: Alex Rühle, SZ-Redakteur und Aktivist, zeigt, wie man sich durch witzige Aktionen und Beharrlichkeit "die Stadt" zurückerobern und sie ein wenig besser machen kann.

Ähnliche Filme

Loading...