Merken

36. Netzpolitischer Abend des Digitale Gesellschaft e.V.

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
wir ja hallo schönen guten Abend
wie schön dass ihr da seid mein Name ist Ingo ihr das ich auch gerne Nils nennen war macht überhaupt nichts und ja wie schön dass ihr da seid ist ist ein besonderer netzpolitischer Abend denen vielleicht kennen die ein oder andern das Format normalerweise ist der netzpolitische Abend das Digitale Gesellschaft IV eine Plattform die wir dort die wir interessante Menschen und Projekten aus dem Bereich Netzpolitik bieten dieses Mal wollen wir aber selber die Plattform nutzen um unseren Verein mal ein bisschen vorzustellen dass bleibt trotzdem beim ähnlichen Format es gibt verschiedene Menschen die verschiedene Dinge
vorstellen vielleicht mal nur mal so aus Neugier zum Test mal zum Anfang wer von euch kennt den die Digitale Gesellschaft Eva
überhaupt hier mein Land so hat er das schon mal gut
wahrscheinlich seine deshalb auch hier und wer weiß was dieser Verein macht aber ob wir es immerhin die Hälfte der war der frühere netzpolitischen Abend ok ein paar Stammgäste wie auch
schon gesehen ja schön dass ihr da seid
vielleicht für diejenigen die sich eben nicht gemeldet habe nochmal ganz kurz zum Einstieg der Digitale Gesellschaft IV was ist das überhaupt ein
ist ein kleiner gemeinnütziger Verein mit Sitz in Berlin der 2010 hier auf der Republica gegründet wurde 2011 vorgestellt wurde der Öffentlichkeit und ja der das Ziel hat quasi die digitale Bürgerrechts sehen oder die digitale Zivilgesellschaft zu organisieren damit es eben nicht mehr alles nur dem Zufall überlassen ist was passiert damit es nicht mehr nur Einzelakteure sind sondern um quasi eine feste Infrastruktur zu schaffen einerseits und Kampanien und Aktionen zu planen und durchzuführen andererseits aber auch um professionelle Lobbyarbeit zu machen politische Prozesse zu begleiten und wir haben da einen darauf hinzuwirken dass ja die Politik wichtige Entscheidungen trifft aus unserer Sicht sag ich mal das sag ich mal direkt vorweg
dass es diesen Verein überhaupt gibt dass er 2 Mitarbeiter beschäftigt und dass er diese Infrastruktur schaffen kann in funktioniert nur deshalb weil es Menschen gibt die diesen Verein unterstützen an Menschen die diesen Verein mit Leben füllen aber auch die
Menschen die mit Spenden und Fördermittel schafften diesen Verein finanzieren das jetzt aber genug zum Einstieg was machen wir jetzt eigentlich es gibt einen kleinen Parforce-Ritt sag ich mal durch das Programm des Digitale Gesellschaft IV und welchen Themen arbeiten wir eigentlich gerade das sind viele netzpolitische Themen die immer mal wieder vorkommen dass hatten ohne kurze inhaltliche Zusammenfassung und ein paar Informationen dazu was wir eigentlich konkreter zu machen und am Ende eine Einladung dazu mitzuwirken und eine Info wie er denn
auch mit dem könnte es normalerweise ist es so dass wir nach jedem Vortrag die Möglichkeit zum Rückfrage geben das ist heute nicht so dass es ein bisschen derzeit geschuldet wenn Ihr Fragen habt merkt sie euch bitte
bis zum Schluss wir beantworten Sie dann gerne wenn noch die 2. und ja ich würde mal
sagen es geht los mit Leonhard Dobusch zum Thema Gewalt zu Moulinex mit viel Spaß
ja nicht nur die digitale Gesellschaft wurde auch der 4. Problem klar der Öffentlichkeit
vorgestellt zum auch und intensive Recht auf Relax haben wir vor 2 Jahren war hier auf der Erde Probleme er der Film auf das auch okay ich versuche mich hier so zu bewegen und die 2. Leis aber
ihre zumindest gibt es nicht mehr ihre Öffentlichkeit erreicht vorgestellt und ja rundet das Ganze seinen heutigen
Update ich hab 1 was die Digitale Gesellschaft versucht zu tun und wer anders Gründung Überlegung ist auch einer der Gründe warum die Digitale Gesellschaft Spenden sammelte soll gesagt haben netzpolitische Themen müssen auch dann begleitet werden müssen auch dann verfolgt werden wenn sie da mal nicht die Medien dominieren und man muss dran bleiben weil die professionelle Lobbys dies von allen Seiten gibt die Tuners diesen hauptberuflich damit beschäftigt an Dingen dran zu bleiben teilte dicksten Bretter dass es gibt aber heute mir machen das schon besprochen sichert das Urheberrecht das ist deshalb so dick weil es 1. in Europa gebohrt wird und das es andererseits so dick weil es so viele verschiedene Interessen gibt die alle alle daran zerren wenn Politikerinnen Politikern redet dann haben wir das Gefühl oh mein Gott ich will auf keinen Fall was zum Bürgerrecht sagen weil da könnt ich mir sehr mit so vielen Leuten zu tun und auch ziemlich viele Kunstschaffende die beklagen sich dann und oder umgekehrt so viele Nutzerinnen und Nutzer die alles kostenlos wollen so weiter wie wir uns das Digitale Gesellschaft eigentlich dann auf
einen Teilbereich des Urheberrechts fokussiert und recht aufwendig solle 7 symbolisieren nämlich wissen es nicht es soll umbedingt alles möglich sein alles erlaubt es den aus aber es gibt bestimmte Formen von neuer
Kreativität im Netz mit Kreativität Meschar Remix Kultur man es auf verschiedene Art und Weisen die zwar stattfindet aber in die Legalität Getränke und das derzeitige Urheberrecht wie sein aus das hier 2 Klassen von Kreativität hat es gibt die scheinbar vermeiden die Kreativität das dem
nicht schafft und es gibt andererseits so Kreativität damit Kultur Kreativität die keinen Schutz genießt oder wie überhaupt Illegalität gedrängt wird und wir würden uns wünschen dass auf europäischer Ebene und auch in Deutschland an manchen kleinen Stellschrauben über
rechts gedreht wird damit das einfacher möglich würde wenn das im Detail interessiert wir haben diese Initiative Recht auf Remix .punkt UAG dort das ausführlicher was wir wollen in diesem ab der 2. möchte ich nur berichten was da in den letzten Resten seiner passiert ist vor einem Jahr haben wir auf der Republikaner ein digitales rühmlichst Museum vorgestellt und dem Museum .punkt recht .punkt Ort ist es so dass wir ja ok unter Museum Grundrecht auf will von dort ist es so das wir in verschiedenen Sammlungen die Vielfalt der Remix Kulturnetz versuchen wollen zu zeigen ins Schaufenster zu
stellen und auch zu belegen dass das durchaus kulturell wertvoll ist und durchaus auch die raus was in ich im Museum es gilt ich als Kunst und Kultur wir gesagt das wollen wir ändern und was ist seither passiert ist das und was der schönen zum online Museum es kommen konnte nicht nur Exponate hinzu heute rechtzeitig zur piirre Publika gerade neues Exponate der Sammlung Musik wenn's interessiert der engen böig einer meistgenutzten Tricks im Bereich von mit Kunst und Kultur was wir auch machen
es gibt fast jeden Tag einen
Mimik des Tages also nicht was den Tage betrage 2 bis dreimal pro Woche in welchem Werk muss mit der Mund zu halten und diese Remixes des Tages soll auch wiederum zeigen es passiert oder viel und es soll ein macht oder ein bisschen unterhaltend sein das 1 ist zum Beispiel ein Beispiel weil dieses Jahre gibt es jemanden der macht kapert das heißt das sind echte Teppiche die quasi aber wie kaputte Zschäpe kühler gewebt werden die kann man dann wirklich in die in die in die Wohnung legen anderes war die
Kribi Tenet habe es da die man einfach erwartet habe in schwarzweiß mit irgendeiner anderen düstere Musik unterlegt also der sich das anschaut
vielleicht wird hier also nicht vom schlafen gehen am mein persönlicher für holte Remixe
des Tages waren das Gluten trieben sie wer da werden ganz viele Kunstwerke von Gluten befreit also zum Beispiel dieses Bild hier oder zum Beispiel dieses Bild
hier ja als extrem viele schöne Beispiele für kreative unterhaltsame Remix Kultur und zum
Abschluss möchte noch ein ein aktuelles Argument für ein Recht auf Remix bringen das von einem nicht bisher geschätzten Beispiel Kolumnisten vorgebracht wurde am Ende 2015 irdischen und zwar Dienstag den Thomas manche mitbekommen die Diskussion ob die Erben von Brecht verbieten können sollen das Brecht-Stück Der weiter in der Art und Weise aufgeführt werden die den Erben von Brecht nicht gefallen wäre und zwar obwohl die durchaus bereit wären was sie zu
bezahlen will aber ob die da mitreden können sollen und als Sibylle Berg hat einen ihrer Spiele Online-Kolumne geschrieben zur Kampf kämpft vor Gericht gegen Frank Castorfs Brecht-Inszenierung Wahl und alle gegen sich auf weshalb eigentlich man mag ja auch kein Picasso um und es sagen ja nur weil
jemand brächten bisschen anders führt als vielleicht die vom das wollen ist Erbrecht nicht zerstört und kann man nicht auch traditionsgemäß auf 5 aber ich möchte einmal diese Picasso Sache ansetzen bleibt natürlich Wahlen im Internet die Leute Picasso und es geht zum Beispiel dieser tolle X-Men Version von Gernika der also wo jemand wirklich extremen A ausgefeilter Version wir im Picasso das bekannteste Mitrovicas um gemalt hat und natürlich gibt's auch im Gluten fiel sie um
ein Picasso das Bild ja also soll heißen ich glaube es geht bei dieser Sache war ich dafür nichts wirklich auch im 4. wie wie liberal wolle sein was in welcher Gesellschaft wir leben welche Art Art von Kreativität und Kunst und Kultur wollen wir zulassen das war von meiner Seite ich
übergebe an Volker für die Wähler hat
darauf mit ja ja hallo zusammen nahm es
war der 3. ich hier bin Jurist und arbeite bei der Digitalen Gesellschaft politischer Referent und ich wollt ich jetzt 2 Themen vorstellen denn wir arbeiten die vielleicht auch ein bisschen rechtslastiger sind die viel mit einer gesetzlichen Regelung zu tun haben und das Erste sein nicht absolutes Mikro Thema wir trotzdem bezeichnend dass gerade die Bundesregierung dabei überhaupt nicht vorankommt also selbst bei seinem relativ kleinen Thema wieder viel an Störerhaftung ich habe bisher überhaupt noch keine Fortschritte tatsächlichen
Fortschritte gesehen worum geht es bei der Bilanz Störerhaftung haben die dann Störerhaftung ist im Wesentlichen dafür verantwortlich dass wir in Deutschland ein flächendeckendes Angebot von offenen Funknetzen haben insbesondere für private ist es sehr schwer Funknetze offen anzubieten und das Ganze recht sicher zu tun denn nach der bestehenden Rechtslage im Telemediengesetz ist es so dass die Betreiber stets damit rechnen müssen dass sie wegen Rechtsverletzungen die durch ihre Nutzerinnen und Nutzer begangen werden kostenpflichtig abgemahnt und weil dieses Risiko besteht machen die Leute ihre Bilanz so verschlüsseln dass und wir haben eben nicht die Möglichkeit flächendeckend .punkt Netzzugänge einfach so zu benutzen wie das widersetzt beispielsweise bei der Republik der Hintergrund ist eben eine unklare Regelung
im Telemediengesetz in Kombination mit der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs und sind ohne dir zu meistern darstellen zu wollen ist die Folge davon dass die Lage so aussieht wir haben in Deutschland noch nicht mal ganz 2 offene Hotspots pro 10 Tausend Einwohner die Lage 7 andern Ländern beispielsweise in Großbritannien oder in den USA oder aus Südkorea völlig anders aus also ich glaub Südkorea hat eine Quote hab ich gemütlich ok hatten Quote von 28 Hotspots auf 10 Tausend Einwohner ja wie kann man das
Ganze dich geben wir haben da bereits im Jahr 2012 einen Gesetzesentwurf zur vorgelegt in der Ebene Änderung oder eine Klarstellung eigentlich im Telemediengesetz vorsieht das Ergebnis wäre dann dass damit die Störerhaftung bedingungslos abgeschafft ist also es gibt die einfach nicht mehr für Wählern Betreiber
dieser Entwurf ist mittlerweile sogar 2 Mal in den Bundestag eingegangen einmal 2013 hat die Fraktion der Linken den eingebracht und eine 2014 Abend noch ein gemeinsamer Antrag von der Fraktion der Linken und der Grünen haben die Gruppe um hat sich lange angekündigt dass sie auch ein Gesetzesentwurf vorlegen will das hat auch wirklich ewig gedauert und ist erst im März diesen Jahres so weit gewesen dass ein Referentenentwurf zu regeln der Störerhaftung vorlag und leise vorgestellt wurde hagelte es wirklich harsche Kritik von allen Seiten auch von
uns natürlich und dann hat das BMWi also das Bundeswirtschaftministerium versucht die Wogen so'n bisschen zu glätten in dem Sinn FAQ online gestellt haben dass also dann Missverständnisse und fragen zu den Referentenentwurf beantworten sollte das ist aber nicht wirklich gelungen was steht jetzt
in diesem Referentenentwurf im Wesentlichen sind es eher 2
oder 3 Punkte und zwar zunächst mal ganz unabhängig davon was ein Anbieter von offenem Wählern ich bin damit ich in den Genuss dieser Haftungsfreistellung ,komma also nicht mehr abgemahnt werden kann haben soll ich zum einen mein Zugang verschlüsseln und zum anderen Wellenlängen Patch oder was vergleichbares zur Verfügung stellen auf den Nutzerinnen und Nutzer einwilligen diesen Zugang nicht zu benutzen um Rechtsverletzungen zu begehen Eigenleben angesagt Mehr Verfassungspflicht die ist dazu da dass die IT-Sicherheit gewährt wird vor allen Dingen die des Netzes dieses Betreibers das allerdings natürlichen absolut direkt der Widerspruch zu offenen Bilanzen ein verschlüsseltes Wählern ist nicht offen die haben er insofern geht also dieser wo Entwurf vollkommen an diesem Ziel vorbei dass man eine flächendeckende
Versorgung mit offenen Bilanz sicherstellen möchte und tatsächlich erst als beispielsweise sinnvoll vorzuschreiben dass es Router geben muss die eben dieses offene Wählern komplett von dem privaten Netz des Anbieters trennen beispielsweise das wäre sinnvoll aber sicherlich nicht vorzuschreiben das Netz zu verschlüsseln auch dieser sind diese Einwilligung
ich glaube das kann man sich vorstellen vollkommen schleierhaft denn was soll das bringen wenn ich als Nutzer abträglich ich werde keine Rechtsverletzungen begehen kann so ähnlich wie bei Pornoseiten oder so sind sie 18 Jahren einen ist auch kein wirklicher Schutz vor irgendwas also insofern dieser sehen der Einwilligung ist vollkommen schleierhaft ist einfach nur ne vollkommen funktionslose eigentlich ja dann besonders schädlich oder problematischen an diesem
Entwurf für sonstige Diensteanbietern wissen alle die die weder geschäftlich tätig sind oder geschäftsmäßig tätig sind und die auch keine öffentliche Einrichtungen sind also ganz normale Privatleute die sondern zum zusätzlich auch noch den Namen der Nutzerinnen und Nutzer kennen das soll wohl irgendwie Urheberrechtsverletzungen verhindern wie genau kann auch das BMWi nicht erklären also auch diese Sender namens kann ist ist völlig unklar denn was das Baby auch klarstellt dass es gibt keine Speicherpflicht also man muss den Namen und die
kennen aber er muss irgendwo gespeichert festgehalten oder sonst in die aufbewahrt werden also stellt sich die Frage was soll das mit dieser namens Kenntnis zumal ich ganz einfach als Privatmann hingehen könnte meinen Wählern einfach dauerhaft aufmachen könnten dann ich plötzlich geschäftsmäßige Anbieter im Sinne des Gesetzes und diese Pflicht würde entfallen also mit einer Worten sie auch extrem leicht zu umgehen als gibt diesem Gesetz in diesem Referentenentwurf ist noch kein Gesetz also eine Reihe von Regelungen die vollkommen Funktionsum sinnlos sind
wegen der 2. momentanen führt das BMWi noch eine Anhörung durch so den Referentenentwurf der werden verschiedene Verbände aber auch Bundesländern so gefragt bei ihrer Meinung abzugeben eine von den Städtern Stellungnahmen abgegeben hat es beispielsweise die blinde der abmahnen Kanzlei Waldorf Frommer also haben genau den richtigen gefragt um zu wissen ob man den es Wieland Störerhaftung wirklich abschaffen sollte nun interessant ist es wenn dieses Notifizierungsverfahren abgeschlossen voraus Ende Mai Anfang Juni der Fall sein kann das Ganze nicht direkt im Bundestag gehen sondern als nächstes schließt sich ein Notifizierungsverfahren bei der EU-Kommission an und das bedeutet ab dem Zeitpunkt der Notifizierung Omen also die Kommission in Kenntnis setze wollen das gerne machen gilt eine dreimonatige Stillhaltefrist das heißt in der Zeit darf dieser Entwurf nicht in irgendeiner Weise vorangetrieben die Kommission vor den Stellungnahmen von den Mitgliedstaaten eine die kann eine ausführliche Stellungnahme abgeben wenn sie das tun dann verlängert sich dieser Stillhaltefrist auch noch um weitere Monate und die Kommission kann eben verlangen dass Änderungen vorgenommen werden wenn sie zum Beispiel der Meinung ist dass es den
Gemeinsamen Markt beschädigt oder das gegen Europarecht verstößt er wichtig an diesen Notifizierungsverfahren aus unserer Sicht ist ja zunächst mal ist es die
letzte Einflussnahme Möglichkeit für die Zivilgesellschaft bevor das Dinge im Bundestag geht im Angesicht der 80 Prozentigen Regierungsmehrheit durch die Sache wenn sie einmal da ist auch wirklich gesetzt sein also das ist jetzt das nächste worauf wir uns konzentrieren dieses Notifizierungsverfahren und dabei noch einen Hebel reinzukriegen und das Ganze zu kippen zugunsten einer besseren Welt und das was sowie dann Störerhaftung danke
schön so aber widerstandslos und wenn es geht noch heute über die Netzneutralität seit Jahren in dem Thema und
auch nicht umsonst des wirklichen Meter zu diesem Thema hat worum geht's die Netzneutralität also der diskriminierungsfreie Zugang von Nutzerinnen und Nutzern aber auch von Online Diensten zum Netz dass dieses Prinzip nennt man Netzneutralität Problem ist wir haben weder auf europäischer noch auf deutscher Ebene besitzen eine gesetzliche Verankerung dieses Prinzips ist also nicht irgendwie gesetzlich geschützt oder so die EU schon seit Jahren die Netzneutralität gesetzlich regeln der Ort dafür ist die sogenannte Telekom Single Market Verordnung als ein europäisches Gesetz was unmittelbar in allen Mitgliedstaaten gilt wenn es ein Mann Kraft wird und das europäische Gesetzgebungsverfahren sie gesund kann man wahrscheinlich so gut erkennen sie damit eine schematische Darstellung funktioniert also zulegen üblicherweise
so die Kommission stößt ein Gesetzgebungsverfahren an macht einen Vorschlag dann beschließt das Parlament seine Fassung dann beschließt der Ministerrat eine Fassung und dann geht das Ganze in die Trilogverhandlungen das heißt man versucht einen Kompromiss zu finden zwischen diesen 3 Fassung und genau in diesem Punkt sind
wir diese Beschlüsse sind gefasst und wir sind im zu in diesem Trilog Verhandlungen jetzt muss ein Kompromiss gefunden werde diese 3 Vorschläge die Kommission
Parlament und Ministerrat beschlossen haben liegen teilweise sehr sehr
weit auseinander aber ist die Fassung des Parlaments noch am Netz Neutralität freundlichsten am problematischsten ist die des Rates haben sagte schloß daraus auf eine Legalisierung des Zwei-Klassen-Netz ist
und der komplette Abschaffung der Netzneutralität ursprünglich lag der Vorschlag der Kommission vielleicht dazwischen jetzt gibt es einen neuen Kompromissvorschlag also sozusagen genau das worauf diese Trilogverhandlungen
auslaufen sollen unser Kompromissvorschlag sieht eben so aus dass sich die Kommission jetzt leider dem Rat annähert das heißt es wird keine bedingungslose Verankerung der Netzneutralität geben Spezialdienste also diese kostenpflichtige Überholspuren wenn man so möchte die Sonne jetzt individuelle Dienste heißen werden legalisiert dass wir weiterhin möglich sein Dienste des offenen Internet die besonders beliebt sind diese etabliert haben auf solche kostenpflichtigen Spezialdienste auszulagern das Problem dabei oft kassieren an die Telekoms zweimal ab also einmal von dem Onlinedienst der sich die Überholspur Bucht und auch für den Kunden der in diesen bevorzugten Zugang haben möchte außerdem noch Legalisierung von die
Bergkette in's Bettchen also die Telekom sollen auch in unserem Datenverkehr reingucken können zum natürlich nutzen Kinder und Jugendschutz klar und analysieren was was für Daten es gerade ganz genau er weitergeleitet werden interessante Randnotiz ist noch das unser Digitalkommissar Günther Oettinger
lange Zeit eben auch im Bereich der Netzneutralität versucht hat ja für Spezialdienste zu werden indem er gesagt hat er möchte die nur für Anwendungen zu lassen die im öffentlichen Interesse liegen und die immer wieder genannten Beispiele wahrnehmen Telemedizin und die selbstfahrenden Autos und davon findet sich überhaupt gar keine Spur in den Kommissionsvorschlag der für seinen Kompromissvorschlag der Kommission wirft ein
interessantes Licht auf seine politische Durchsetzungskraft als Digitalkommissar wie geht es im Bereich der Netzneutralität weiter dadurch dass jetzt alle 3 ihre Beschlüsse gefasst haben Kommission Rat und Parlament ist das Feld eigentlich Regelung der Netzneutralität abgesteckt und das Beste was wir erreichen können ist das was das Parlament schon beschlossen hat also ganz jetzt politisch nur noch darum gehen im Parlament in diesem Trilog Verhandlungen den Rücken zu stärken und damit zusammen mit einigen anderen endlich aus zum Beispiel EDRi deren
wohlgebautes nennt sich The Internet dort die Jugend und das soll Euch und möglichst vielen anderen dabei helfen Kontakt aufzunehmen mit den Parlamentariern und eben eben Zusagen halten Sie an dieser Variante dieses schon beschlossen haben fest lassen sich nicht verbiegen in den Verhandlungen stehen Sie auf und treten Sie für diese Fassung ein wie man das am besten macht welche Parlamentarier es gibt und so weiter das sind alles Dinge die man auf dieser Seite erfährt man nicht jemand Hinsicht sich die unbedingt anzukucken ja und hoffentlich haben kann zahlreich Gebrauch davon zu machen vielleicht noch letzte Bemerkung dazu wir haben es bei der Abstimmung im EP im im April 20 14 als die ihre Fassung beschlossen haben schon mal gemacht und dass im Zuge dieser Aktion über 20 Tausend wachse bei den Europaparlamentariern eingegangen und sehr beliebt mitgemacht bei denen dadurch aber immerhin hat vielleicht dem geführt dass sie dieses sehr Netzneutralität freundlich Fassung beschlossen haben das was von mir 2. mit
Alexander Sander bei hallo 2. so jetzt geht
es beide mit Massenabmahnungen ja schon ein bisschen in den anderen Vorträgen am Rande gehört der wurde dann von euch englischen schon
abgemahnt geziehen wurde die sowas schon mal UI ja sehr schön mit vielleicht hat das bald
ein Ende hoffentlich dann ist es ja
so dass wir in Deutschland mit Zunge Abmahnindustrie konfrontiert sehen seit 2008 wurden schon über 4 , 5 Millionen Menschen abgemahnt also ihr seid nicht alleine das ganze funktioniert im Grunde so dass eigentlich also sich Tausend IP-Adressen einen Sohn einen Sohn Bericht an aufgenommen werden an unserem Bericht geschickt werden und dann abgearbeitet werden ist aber man frei direkt 11 Tausend diese Adressen abgefragt wurden
und das ist natürlich grundsätzlich in der Praxis die wir halt eben für wer nicht rechtmäßig halten es gibt die alte Richtlinie aus Europa die eben diese privatisierten Rechtsdurchsetzung grundsätzlich erstmal ermöglicht hat allerdings gesagt diese auch in Artikel 8 dass das ganze verhältnismäßig sein muss bei
4 Komma 5 Millionen Abmahnungen in so kurzer Zeit kann man diese Verhältnismäßigkeit durchaus anzweifeln zudem gibt es eben auch noch die Charta der Grundrechte und aufgrund dessen haben wir uns dann an die damalige Kommissarin Libyen den und den Kommissar Michel Barnier gewendet haben diesen Leuten diesen beiden Kommissaren einen Brief geschrieben haben gesagt dass eben diese Massen Abmahnindustrie in Deutschland gegen die als 3. Richtlinie verstößt gegen die Charta der Grundrechte hier am Datum selbst war das 2013 also ein recht langer Prozess und warum hat sie mir ich jetzt Geschichten aus dem Jahr 2013 weil nämlich jetzt 1.
Bewegung in die ganze Angelegenheit gekommen ist nachdem wir eben diesen Brief 2013 abgeschickt
haben hier steht nochmal das Problem sind wir dann auch noch nach Brüssel gefahren haben dann dort mit den Kommissions wollten auch normal über das Problem gesprochen haben denn das alles erklärt weil diese Briefe offensichtlich nicht eindeutig genug war dann auch noch ein bisschen mehr angerufen und gefragt wie es denn jetzt aussieht mit unserem Schreiben haben dann auch noch ein paar für geschrieben und nach eben gut 2 Jahren sie mir dann tatsächlich weiter
gekommen die Kommission hat eben jetzt den
1. Schritt hin zu einem Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet das bedeutet die EU-Kommission hat die Bundesrepublik aufgefordert Stellung zu nehmen eben zu dieser Problematik das in Deutschland diese Massen Abmahnungen stattfinden das kann so weit so vor ungefähr 3 Monaten ist die Kirche steht innerhalb von maximal 2 Monaten muss die Bundesregierung Stellung im Satz wirklich nicht getan also unendlich komplex das Thema ist und dann muss die Bundesregierung ziemlich lange darüber nachdenken und dann hat sie hat eine Fristverlängerung verlangt so dass wir also jetzt sekündlich damit rechnen dass die Bundesregierung es doch tatsächlich fertig schafft er fertig bringt
eben zu erklären warum es eben in Deutschland so diese Simulation mit diesen Massen Abmahnungen kommt dann wird sich die EU-Kommission mit diesem Text auseinandersetzen da wird sie dann auch 2 Monate
Zeit wieder wir hoffen dass sie das schafft dieses umfangreiche Werk was die Bundesregierung dann übermitteln wird in 2 Monaten auch entsprechend studieren zu können und entsprechend seiner Einschätzung zu kommen und je nachdem wie die Kommission das dann bewertet kann es eben zu verschiedenen Szenarien kommt das eine könnte sein dass die EU-Kommission sagt also alles überhaupt kein Problem das Gesetz kann bleiben wie es ist und davon gehen wir aber allerdings nicht unbedingt aus denn sonst hätte die Kommission der gar nicht erst nach der Stellungnahme gefragt also erkennen das Problem grundsätzlich schon und
dann kann es eben passieren dass die EU-Kommission Deutschland auf oder das Gesetz zu ändern das mit einer gewissen Frist für sieht dann könnte Deutschland eben entsprechend die Umsetzung dieser Art wird Richtlinie ändern in Deutschland es dann eben entsprechend gesetzlich untersagen dass solche Massen Abmahnung stattfinden können oder aber Deutschland stellt sich auf stur ja und dann wird eben tatsächlich ein Vertragsverletzungsverfahren beim Eugen Haar eingeleitet dann muss der
Europäische Gerichtshof zu einem Urteil kommen und wenn dann zum Beispiel der EU GH sagen würde ja also ihr müsst tatsächlich oder Gesetz ändern die Umsetzung der Richtlinie ist nicht mit
EU-Recht konform und Deutschland ist immer noch nicht tut dann wir der EU-Gegner erneut mit diesem Verfahren befasst also dieses ganze Problem kann sich noch über Jahre Jahre hinziehen und dauert schon sehr viele Jahre und das ist eigentlich das was auch Leo ganz am Anfang hier
erklärt hat warum die gegründet haben eben damit wir die Kraft und die Ausdauer haben uns mit solchen langjährigen Projekten einfach auseinander zu setzen dabei zu bleiben und nicht
immer nur vielleicht mal kurz auf der Straße zu gehen zu demonstrieren was auch immer alles sehr wichtig ist aber eben tatsächlich als solche langwierigen langjährig in Prozesse zu verfolgen und tatsächlich dann eben auch auf so eine Ebene Bewegung im Bereich Netzpolitik voranzutreiben also ich
hoffe dass wir vielleicht bei der nächsten Republikaner dann schon Erfreulicheres berichten können vielleicht ist das
Gesetz ja dann schon geändert vielleicht dann muss aber auch erst in 10 Jahren sollen vermehren so zu einen
weiteren Themenkomplex und zwar
zu den Vorratsdatenspeicherung nennen den meisten Menschen ist ja nur die Vorratsdatenspeicherung von Kommunikationsdaten bekannt wie auch der kürzlich in den in den
Medien diskutiert wurde es gibt aber noch weitere Vorratsdatenspeicherung die von Bankdaten oder eben auch die von Reisedaten insbesondere eben die von Kommunikationsdaten
und von Reisedaten ist Grad akut und aktuell ganz witzig auch hier wieder April würden Scheine April wichtige Monat für die Netzpolitik zu sein ebenfalls im April 2014 hatte eben der EU vernetzten ja sein Urteil zur Vorratsdatenspeicherung von Kommunikationsdaten gesprochen hat eben gesagt dass das Ganze gegen EU-Recht verstößt wurde auch schon das Bundesverfassungsgericht gesagt dass das gegen geltendes Recht verstößt und gleichzeitig im November 2014 hat man gesagt es gibt eben diese Vorratsdatenspeicherung von Reisedaten dass es funktioniert ähnlich wie die von Kommunikationsdaten wären also Reisedaten wer fliegt von Waren von A nach B in also diese PNR-Daten nennt man das per sind schon den Rekord und diese Vorratsdatenspeicherung hat man also hat man Abkommen mit Amerika geschlossen mit Australien geschlossen aus Amerika denn diese Daten für 15 Jahre lang gespeichert also wir von Europa nach Amerika fliegt das an die Leute da gegessen wie schwer es ihr Gepäck neben
dem haben sie gesessen IP-Adressen und so weiter und so fort als bis zu 60 Einzeldaten währender pro Flug pro Passagier gespeichert und dann Woldemar wir Alten und in der EU ein entsprechendes Abkommen auch mit Kanada abschließend aber eben nach diesem Eugen Urteil hat das Europäische kann Parlament gesagt Moment wir zur 1. überprüfen in diese neuerliche Vorratsdatenspeicherung entsprechen eigentlich auch mit Eurer EU-Recht vereinbar ist und hat eben gesagt dieses Abkommen mit Kanada muss erst
mal zum Eugen Haar und dort entsprechend überprüft werden also auch hier werden wir auf der rechtlicher Ebene eben sehen Sie diese Vorratsdatenspeicherung von Reisedaten zu bewerten ist während dessen wird gleichzeitig eben jetzt noch im Juni Parlament darüber diskutiert hat man eine europäische Vorratsdatenspeicherung von Reisedaten einführen will ein sogenanntes EU-PNR das bedeutet alle Flüge die von der EU in Drittstaaten gehen beziehungsweise von Drittstaaten
in die EU sollen überwacht werden es gibt auch durchaus möglicherweise mehrheitsfähig auf Vorschläge innereuropäische Flüge inländische Flüge zu überwachen also jeder der von Berlin nach Frankfurt fliegt wer wird gespeichert was die Leute unterwegs essen nehmen Sie sitzen werden diese bis zu 60 Einzeldaten
und so weiter und so fort aber kommen immer schnell zurück zu dieser Vorratsdatenspeicherung erstmal von Kommunikationsdaten unserer sensationelle Justizminister war er sehr lange sehr standhaft bis er dann im April 2015 umgefallen ist und einen entsprechenden Vorschlag für eine Vorratsdatenspeicherung von Kommunikationsdaten gemacht hat also das umgefallenen will jetzt also trotz des EU EH Urteils trotz des Bundesverfassungsgericht einen nationalen Alleingang hinlegen und eine neuerliche Vorratsdatenspeicherung von Kommunikationsdaten einführen das Ganze ist halt nach
wie vor Anlass los das Ganze ist nach wie vor verdachtsunabhängig man hat ein bisschen was an der Speicherdauer gemacht also 4 Wochen sollen Standort Daten gespeichert werden 10 Wochen Verkehrsdaten und dann soll es das ist ganz interessant einen Ausschluss der Daten von Berufsgeheimnisträgern geben allerdings unterscheidet man hier Berufsgeheimnisträger etwa eben Rechtsanwälte sind offensichtlich nicht so wertvolle Berufsgeheimnisträger wie zum Beispiel Ärzte also da gibt es unterschiedliche Speichermethoden und auch unklar ist nach wie vor wie diese Daten tatsächlich nicht also wie diese Taten dann tatsächlich ausgeschlossen werden soll es gibt noch keine konkreten Gesetzesvorschlag es gibt jetzt erst mal so'n zum Papier also und Zunft Orientierungs Papier was veröffentlicht wurde also wir werden auf jeden Fall mit großer Spannung den tatsächlichen Gesetzesvorschlag dann analysieren und ich bin mir ziemlich sicher das selbst wenn dieser Vorschlag die Parlamente passieren wird dieses Ding auch wieder vor den Gerichten landen wird grundsätzlich soll das Ganze noch vor der
Sommerpause passieren als ich es in den nächsten Tagen und Wochen mit neuen Aktionen zu rechnen bei diesem EU-PNR also diese
Vorratsdatenspeicherung von Reisedaten hatte grundsätzlich das EU-Parlament als beziehungsweise der Innenausschuss des EU-Parlaments auch im April 2013 schon mal mit Nein gestimmt jetzt 2 Jahre später trotz des EU Urteils ist man zu der Erkenntnis gekommen dass es total wichtig ist noch eine weitere europäische Vorratsdatenspeicherung einzuführen wie gesagt in der Diskussion sogar eben auch innereuropäische Flüge und Speicherdauer von bis zu 7 Jahren mehrheitsfähig wird wahrscheinlich so 5 Jahre seiner Reden die die IPP die Konservativen also auch in die CDU mit organisiert ist schlagen eben entsprechend sogar 7 Jahre Speicherdauer vor also
in sogar noch viel viel weiter als eben der bei der EU-Kommission und deswegen ist es eben auch sehr wichtig das sich jetzt eben grade diese Innenausschuss des EU-Parlaments mit diesem mit dieser Vorratsdatenspeicherung von Reisedaten befasst die Abgeordneten des Innenausschusses im EU-Parlament zu kontaktieren da gibt es verschiedene Möglichkeiten die ganze Familie Gebietes machen oder Postkarten schicken per Postkarte mir auch ausgelegt ansonsten könnte ich auch gerne bei uns oder bei Dittsche bereits in Brüssel melden da gibt es die Dinger auch noch auf englich und diese dann waren können auch anrufen das kommt auch immer ganz gut Faxe schicken wenn auch gehört erfreuen sich die ab und an auch mal sehr also kontaktiert EU-Abgeordneten Vereinen im Innenausschuss vereinen die Konservativen die
Sozialdemokraten die Liberalen und sagt wir wollen keine Vorratsdatenspeicherung von Reisedaten zudem haben ja auch schon 2 Proteste an Flughäfen in ganz Deutschland gemacht wo eben wegen dieser Vorratsdatenspeicherung demonstriert haben das werden wir auch weiter fortführen also hier folgt und Block schaut auf Twitter und nehmt an den Protesten Teil wehrt euch gegen diese
Vorratsdatenspeicherung von Kommunikationsdaten und Reisedaten und an ganz interessant ist das natürlich noch in dieser die ist dann da läuft mit dem wir noch zu tun haben also sehr noch mit viel viel mehr Überwachung zu kämpfen und deswegen haben wir natürlich jetzt auch in diesem Zusammenhang Grundrechtsschutz Grundrechtsschutz statt dem bisher gefordert also wir fordern natürlich auch den Rücktritt von mindestens dem bisher und eine lückenlose Aufklärung des Geheimdienstskandals wie
ja ihr merkt schon das Kerngeschäft der die ist
momentan der geopolitische Alltag wir wollen aber das Ganze die ganze Brand bald Bandbreite darstellen hier deshalb auch wenn es keine Katzen der Islamisten Affen Bild für die Anschlussfähigkeit ein kurzer Bericht ein
kurzer Einblick in ein Projekt das wir seit dem letzten Jahr laufen haben wir das sich in deinen im Netz schimpft sein Projekt das wir im Wedding durchführen in Zusammenarbeit mit dem Quartiersmanagement Pankstraße das ja auch gefördert wird durch die Senatsverwaltung und es gibt eben bei diesem Projekt mal nicht um in die hohe Politik sondern genau das Gegenteil junge Menschen quasi fit zu machen für den ich ja für den Alltag für das Leben in der digitalen Gesellschaft wenn
wir jetzt an CryptoParties und so weiter denkt weit gefehlt wir fangen quasi ja nicht nur bei 0 an sondern bei minus 10 der misst man bis hin zu
verorten also es ist wirklich sind Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren in der Dinge wir haben versucht er in Schulen reinzukommen in denen in
Jugendeinrichtungen die Betreuer haben uns so gesagt ja okay macht es gerne essen spannendes und wichtiges Thema aber stellt euch darauf ein bei vielen ist die Aufmerksamkeitsspanne bei 10 bis 15 Minuten erreicht was aber natürlich und Vorurteil ist es ist ne ganz spannende Arbeit mit jungen Menschen quasi darüber zu arbeiten das hat dann ergeht es geht viel um Facebook es geht viel um erzählt also Crypto Programme werden sie eben gerade schon mal die Mails verschlüsseln ist ja überhaupt kein Thema sondern es geht es ist schon bisschen was erreicht wenn wir
klar machen auch das was in eurem privaten Nachrichten schreibt zum Beispiel kann gelesen werden das was sie bei Google eingibt wird Teil Eures Profils und wird für Werbezwecke verwendet oder wenn wir den dabei helfen ihre Privatsphäre Einstellung bei Facebook so einzustellen dass nicht mehr jeder
alles sehen kann oder dass sie überprüfen können wir ja wer wo sie wo sie markiert werden und so weiter also es sind wirklich S 6 haben aber es ist ein Projekt das uns viel Freude bereitet gerade ist nächste Woche sind wir wieder über den im Juli nehmen an einer Projektwoche in der den Teil und versuchen zu den Themen Datenschutz
Privatsphäre aber auch Sozialverhalten Internet Cybermobbing und so weiter ja ein paar Basics zu vermitteln ja dass wir jetzt ein kurzes Video mal zu sehen was ist jedoch derart ist aber ich glaube das kann uns auch sparen ist jedoch wie hat bei der Medienkompetenzvermittlung immer
lustige Videos sehen wollt dann die auch staatlich gefördert sind zum Thema ja Jugendmedienschutz oder digital Bildung schaut euch die Seite Bozzio
weit an immer wenn er zu diesem Thema Erfahrung habt wenn der Zugänge irgendwie CIO leiten hat oder wenn er selber das Gefühl hat okay ich hab ne Idee davon wie man junge Menschen irgendwie das damit den kann dann spricht uns gern an es gibt unfassbar viel zu tun und wir wollen euch wir freuen
uns über eure Unterstützung so viel mal dazu
der 2. ein super Stichwort denn damit geht es genau weiter ich würde so gerne sitzen bleiben aber nur weil es selbst ich noch mal auf in diesem Jahr super schön vielen Dank dass Sie einer seid und euch dafür interessiert was die Digitale Gesellschaft macht
keine Angst sie sind leicht am Ende dieses 1. gibt auch von mir kein Konsens mehr aber trotzdem was ganz wichtiges und hat noch ein bisschen Aufmerksamkeit dafür und zwar wo er schon er kurz am Anfang gesagt und Seite das
er an der uns vor ein paar Jahren auf der Republikaner gegründet haben seit dem was hier passiert hätte man viel viel viel gemacht und der sind ja auch immer noch dabei zu gucken wie wir uns weiter erfüllen kann und möglichst viele
Mitstreiter zu gewinnen für die Themen die wir anpacken wollen aber auch für die Aktion die wir machen und darüber möchte ich jetzt ganz kurz mit euch besprechen denn die ganzen Palette wurde gerade schon vorgestellt haben oder zumindest ein kurzer Einblick gegeben in die Themenvielfalt die unser Verein versucht zu bedienen und wir bestimmen kurzen zu meiner zumal diese ein Treffen Stunde mitbekommen hat sind das alles sehr komplexe Themen Netzpolitik ist eben nicht nur auf aber er eine Handvoll leicht erfassbare Sachen
beschränkt sondern erfordert wohl die Auseinandersetzung mit sehr vielen verschiedenen Teilen Themenbereichen mit verschiedenen Expertise Feldern und sie versuchen wir natürlich auch unsere Vereine aus mitzubringen aber er kann natürlich auch nicht alles uns erwiesen auch nicht so viele Leute denn außer am Alex noch weiter und enger machen das natürlich auch an unserer Freizeit machen das auch alle wahnsinnig gerne
und versuchen uns dabei natürlich auch im gerade auf die Inhalte zu konzentrieren also ließen sich tief zu gehen um die ganzen politische Prozesse gehen schon geschildert mit begleiten zu können haben aber es Balsamessig noch viel viel mehr politische Kampagne wirklich erfolgreich durchzusetzen und dafür sind wir auf Eure Hilfe angewiesen wir haben uns er soll immer über verschiedene Wege versucht zu gucken wie kann man Möglichkeiten schaffen bei uns mitzumachen denn die netzpolitischen aber wundern wenn es wir freuen uns auf über jeden Besucher der regelmäßig zu uns auch einfach mal so zum reinschnuppern in Nisibis kommt jeden 1. Dienstag im Monat und natürlich haben wir auch über unseren Newsletter und über die beidseits der unseren Block 1 an verschiedenen Sachen teilzunehmen aber das Ganze war jetzt noch ein bisschen ausbauen noch neue wie geschaffen für euch zum Mitmachen und eine Sache die wir uns der Welt haben sind verschiedene Support wissen Sie wer einen wollen und Möglichkeit zu schaffen um ein ganzes Geld und Expertise 1. Band eines können wie schon gesagt wir brauchen wir brauchen viel mehr Geld machen alles Geld das wir brauchen genau richtig wenn Sie mit anpacken können wenn sie kollidieren haben die man kann keinen gratis und selbst die man Bundesbericht 1. Aufkleber und kleiner textet die man sich kann keinen Elemente zu den politischen Prozessen an die wir begleiten
ausdenkt stehen auch Bu machen denn die man wie bereits schon gesagt und dargestellt ist das natürlich auch ein wichtiger Teil unserer Arbeit als nicht aber bereit arbeiten das auf die Straße gehen aber mit so wenig oder gar nun wolle vor die wir im Verein haben müssen wir natürlich auch vor allem auf unser Kerngeschäft nämlich das Pro zess begleiten im Sinn das
harte politische trockene Geschäfte schon weil gesagt wurde konzentrieren und deswegen freuen uns über jede Idee wie wir in diese ganzen Themen der zum Teil sehr abstrakt sind und nicht leicht greifbar sind einfach anders an die Öffentlichkeit und kommunizieren kann in verschiedene
Aktionen auf sie ein lustig aber wo keine sind und da haben wir in den Zug und einfach sehr gerne als noch alles viel mehr miteinander wollen wie wollen Sie das machen wir in verschiedenen nehmen
auch setzen an die reicht dazu ein an aktiv in Vereinen zu arbeiten und alle Expertise eben auch mit einbringen zu können da wird einmal darum gehen dass wir ganz dringend auch wenn Sie haben jetzt viel IT-Fachkräfte Expertise schon unseren Verein gibt aber dieses Trends an einige praktische wurde immer kälter sein
IT-Wissen das kommt leider doch manchmal zu kurz das heißt wenn der Mann heißt jetzt Hafen will was er in die Barrierefreiheit ich freundliche Gestaltung von Webseiten angeht oder auch verschiedene Anwendungen da würden uns wahnsinnig über wir in Zukunft freuen wenn ihr coole Grafiker seine Sachen malen kann doch keine Comic sind oder in der Gestaltung von kann keinen Materialien und an denen man die Flyer Pascal etc. dann würde uns auch
total darauf freuen dass geht natürlich insbesondere für alle Menschen die unglaublich lustig sind und vielleicht sowas tolles wie Maße wenn in vor uns mit entwickeln möchte wir freuen uns über Menschen
die Medien Kenntnisse haben und es geht Bereich Fotos machen Videos machen Aktion zu dokumentieren aber natürlich auch wieder wie das SKV kann keine Zeit dazu machen und wie schon gesagt wir uns sehr darüber freuen wenn es viele Mensch gibt die Ideen haben für tolle Aktion auch selber einfach politische Prozesse und mitbegleiten mit Aktionen mit dem muss ich mit ja mit ähnlichen Sachen die das ganz einfach auf die Straße bringt und und in die Masse erträgt sozusagen ja und dann wie gesagt es gibt es die verschiedenen Berührungspunkte wie man uns regelmäßig treffen und
kennen lernen ,komma natürlich sich auch ein Büro wo herzeigen ein Nein sagt mal vorbeizuschauen er hier in Berlin aber einen gerade weil wir das ganz natürlich auch nicht nur auf allen Berlinern Unterstützer beziehen wollen weil das natürlich auch eher dezentral organisieren und das wird über Mailingliste stattfinden
wir werden verschiedene Listen für diese Supporter her ja Funktionen sage ich mal dafür so verschieden Bereiche wo unsere Hilfe Unterstützung wünschen einrichten aber zuerst mal fangen wir an mit der Liste Supporter Digitale Gesellschaft die er wo wenn wir an die in
euch wieder findet in ganzen Sachen nicht gerade kurz erwähnt habe uns unheimlich freuen würden wir uns mehr schickt Euch da drauf setzt und danach ich dann wie immer es damit weitergeht ist freuen uns natürlich auch über jeden der uns finanziell unterstützen möchte und war die bei uns werden möchte die da ja keines Nehmen und Geben Sie sind sehr sehr stolz darauf und freuen uns wahnsinnig dass so viele neue Unterstützer im letzten Jahr gegeben hat und hoffen da einfach nicht gut mit seinem weiterzumachen aber wenn das was über
hat und das gern ansieht Heimrecht investieren weiter und freuen uns auch sehr ernst über finanzielle Unterstützung aber wie gesagt auch über eine nicht-monetäre Heinz an Unterstützung um einen ist ja nicht mein Sohn erwähnt habe kann man uns regelmäßig besuchen in der das heute zu sein der immer Placement für den er netzpolitischen Abend den Gesandten des CBS monatlich veranstalten wir freuen uns nicht nur wenigen konnte freuen uns auch über Menschen die Deutsch
sprechen wollen über verschiedene Projekte aus dem netzpolitischen Bereich über Verschnitt Themen haben immer verschiedene wegen der sowohl international als auch die aus Deutschland das heißt wenn er gerne mal dabei sein möchte und auch
etwas erzählen leistet auch da freuen uns wenn ihr auf uns zukommt und und mit dabei seit genau und ich glaube das was wir zu einem großen Ganzen und ja kommt gerne jetzt nach der Session auf uns zu
oder per Mail oder einen nächsten einer Art auf das sie bestenfalls auf etwa weiß wie
schön sogar jetzt seid ihr dran wenn die USA nicht
aber in etwa 10 Minuten Zeit das war ein Parforce-Ritt durch das was wir momentan so machen hat die dazu Rückfragen
inhaltlicher Natur oder was den RAM angeht hat der fragen wie Ihr mitmachen könnt habt ihr sonst irgendwelche oder die Anregung Anmerkung irgendwas Ronsdorf hinweisen wollte bitte die
wird man auch aushalten können sondern stellen ok alle Fragen antwortet er wunderbar alle Unklarheiten beseitigt dann sind wir vielleicht der einzige und
1. Tag der Woche hat der angekündigten Zeit fertig wird oder würde diese
und kommt gerne wieder vorbei der nächste netzpolitische Abend diesmal dann wieder nicht mit dem die
aus unserem Verein direkt kommen ich die Vorstellung unseres Vereins sondern mit unterschiedlichen anderen aktuellen netzpolitischen Themen und Projekten das nächste Mal am 2. Juni da wird es unter anderem um den NSU-Untersuchungsausschuss gehen es lohnt sich dann natürlich nicht in westlichen sondern in der sie welche von uns auf euch wir freuen uns auf eure Emails wir freuen uns über eure Unterstützung als Fördermitglieder oder als Spender und Jahr viel Spaß noch bei der Repubblica
Hypermedia
Besprechung/Interview
Softwareplattform
Vorlesung/Konferenz
NIL <Programmiersprache>
Computeranimation
Digitalsignal
Vorlesung/Konferenz
Entscheidungstheorie
Information
Vorlesung/Konferenz
TUNIS <Programm>
Digitalsignal
Berlin
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Ebene
Objektklasse
Bildschirmmaske
Vorlesung/Konferenz
REST <Informatik>
Computeranimation
Computeranimation
Algebraisch abgeschlossener Körper
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Internet
Version <Informatik>
Digitalsignal
Betrag <Mathematik>
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Funknetz
Regelung
Quote
Berlin
Regelung
Computeranimation
Ebene
Regelung
FAQ
Binder <Informatik>
Auswahlaxiom
Computeranimation
Chiffrierung
Service provider
Numerisches Gitter
Patch <Software>
Regelung
FAQ
Vorlesung/Konferenz
FAQ
Auswahlaxiom
Computeranimation
Service provider
Chiffrierung
Router
Auswahlaxiom
Computeranimation
Service provider
Chiffrierung
Sender
Softwarepiraterie
Reihe
Vorlesung/Konferenz
Wort <Informatik>
Regelung
Gesetz <Physik>
Auswahlaxiom
Service provider
Verbandstheorie
Algebraisch abgeschlossener Körper
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Hebel
Ebene
Punkt
Ebene
Kraft
Meter
Internetdienst
Computeranimation
Einfache Genauigkeit
Online-Dienst
Telekommunikation
Internet
Spur <Informatik>
Microsoft dot net
Computeranimation
Einfache Genauigkeit
Ebene
Internetdienst
Vorlesung/Konferenz
Gesundheitstelematik
Internetdienst
Versionsverwaltung
Internet
Telemedizin
Anwendungssoftware
Internetdienst
Vorlesung/Konferenz
Spur <Informatik>
Gesundheitstelematik
Computeranimation
Internet
Zugbeanspruchung
Internet
Regelung
Gruppenoperation
Regelung
Microsoft dot net
Computeranimation
Internet
Umfang
Rand
Vorlesung/Konferenz
Netzadresse
Länge
Zellularer Automat
Berlin
Umsetzung <Informatik>
Computeranimation
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Vorlesung/Konferenz
Umsetzung <Informatik>
Vorlesung/Konferenz
Ebene
Prozess <Informatik>
Kraft
Vorlesung/Konferenz
Vorlesung/Konferenz
Momentenproblem
GRADE
Computeranimation
Ebene
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Vorlesung/Konferenz
DIGIT <Programm>
Twitter <Softwareplattform>
p-Block
Gebiet <Mathematik>
Computeranimation
Zusammenhang <Mathematik>
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Facebook
Programm
Vorlesung/Konferenz
Facebook
E-Mail
Computeranimation
Facebook
Google
Vorlesung/Konferenz
Profil <Strömung>
Internet
Vorlesung/Konferenz
Vorlesung/Konferenz
Gruppenoperation
Vorlesung/Konferenz
Content <Internet>
Formation <Mathematik>
Newsletter
p-Block
BASTIAN <Programm>
Array <Informatik>
Programmierung
Anwendungssoftware
Facebook
Twitter <Softwareplattform>
Web-Seite
Computeranimation
Gruppenoperation
Ruhmasse
Vorlesung/Konferenz
Vorlesung/Konferenz
Liste <Informatik>
Mailing-Liste
Funktion <Mathematik>
Computeranimation
Vorlesung/Konferenz
Besprechung/Interview
E-Mail
Besprechung/Interview
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel 36. Netzpolitischer Abend des Digitale Gesellschaft e.V.
Serientitel re:publica 2015
Teil 118
Anzahl der Teile 177
Autor Bendrath, Ralf
Sander, Alexander
Dobusch, Leonhard
Tripp, Volker
Kloiber, Julia
Dachwitz, Ingo
Lizenz CC-Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/31909
Herausgeber re:publica
Erscheinungsjahr 2015
Sprache Deutsch
Produktionsort Berlin

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Vor vier Jahren wurde auf der re:publica'11 der Digitale Gesellschaft e.V. als Verein für den Schutz der Menschenrechte im digitalen Raum gegründet. Seitdem ist viel passiert. Wir stellen unsere Arbeit vor und werden neue Wege zum Mitmachen beim Digitale Gesellschaft e.V. präsentieren.

Ähnliche Filme

Loading...