Merken

Digitales Europa – analoges Urheberrecht: Wie schaffen wir die Wende?

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
kein
fallen also vorgestellt wurden wir in aller Kürze wir leben über dieses Thema das die meisten von uns so
kennen wenn wir YouTube unterwegs sind und ein bestimmtes Video nicht sehen kann weiß der Liveübertragung des und die des immer Rechte noch nicht geklärt sind weil die Rechte an sich nicht da sind Musik wie das in Deutschland abzuspielen dass das Urheberrecht so wie man das tagtäglich wahrnimmt für ich sagen bevor gern vollständig ganz kurz vor wieso Julia Reda auf der Bühne ist ganz kurz wer ich bin und was wir machen würde das 28. ist die einzige Piraten im EU-Parlament und du bist stellvertretende Vorsitzende der Grünenfraktion wenn er nicht genau die das sage ich nicht alleine der Grund wieso sie eingeladen wurde sondern sie hat sie es auch Bericht erstattet für das Urheberrecht für die Infos sorgte Richtlinie und diesen Bericht hat sie vorgelegt das war vor Ort zusammen mit Mitte Januar 19. Januar glaube ich und und bitte paar Monate vergangen und ich glaube in guter
Zeitpunkt um mal zu gucken was kommt auf einen zu wir sie nicht kennen sollte der Händel das fehlende auf Twitter ist seines eigenen sein ein sein Feigen Hacker dann über die Fragen die einen kurzen
Aufbau der Welt AG kurz zum Aufruhr wir machen fangen an mit den theoretischen Teil also was jetzt alles passiert was muss man wissen um zu verstehen womit du dich tagtäglich und dann geben wir zu den Teil
über dieses Youtuber Männchen oder Carlucci Spitzname für den falls seine bitte Bescheid sagen und dann würd ich vorschlagen dass wir nach knapp 30 Minuten die und Fragen zu lassen allein aus dem Grund weil ich ein bisschen durchgelesen aber ist Julia wieder natürlich in Aldeburgh ausgestiegen war und da stand immer dabei bitte meldet euch bitte helft uns bitte sagt mir was ihr davon haltet und ist eine gute Möglichkeit hier halben Stunde einfach bankrott zu machen und falls ihr Bock habt könnte dann Fragen stellen das genau wir werden versuchen filmte zeigen hat in der Probe nicht geklappt wird vermutlich auch herzlich glaubten wir versuchen es trotzdem genau dann zum 1. Teil du bist Bericht erstatten werden seit November also da war klar Julia Reda kümmern sich um die in vorsorglich Linie also den vorsorglich Linie ist kann auch Urheberrechts wichtig Richtlinie bezeichnen da geht es darum wie man bestimmte Urheberrechts Aspekte harmonisieren kann innerhalb der EU damit man hat nicht das Gefühl dass wir machten Foto in Frankreich kann darf im Deutschen nicht verwenden
Abend und mein 1. Gedanke war na ja wenn Piratin übers Urheberrecht Bericht erstattet wird da nichts Gutes bei Hongkong wird zerpflückt werden so ist dann auch gekommen du hast in 24 Punkten glaube ich geschrieben wieso das Urheberrecht muss dann die Überschrift urheberrechtlich für das digitale Zeitalter gerüstet und die Piraten eine die Partei die bei den Acta-Protesten sehr massiv dabei waren sehr viele Leute auf die Straßen getrieben haben und die Reaktion seitens der Politik war glaub ich auch zu deiner Bericht Stadt dazu dann Ernennung zu sagen wieso diese Person also wieso muss es geworden 1. Frage wie kam von diesem Posten überhaupt ja also ich habe als ich ins Europaparlament gewählt wurde gerade auch weil ich als einzige Piraten gewählt wurde
mir von Anfang an vorgenommen das hat meine Arbeit auf das Urheberrecht konzentrieren will nicht nur weil das irgendwie das zentrale Thema der Piraten ist sondern auch weil zum 1. Mal eigentlich seit 10 15 Jahren ich das Gefühl hatte da tut sich was also wir hatten kürzlich einen Kommissionspräsidentschaft Kandidaten Jean-Claude Juncker der in seinen Plan für die Wahrheit sagte ja so Urheberrecht zu reformieren und zu harmonisieren das ist ne ganz wichtige Sache kann man sich jetzt erst mal fragen also gerade wenn man dem alle aktuellen Urheberrecht eher kritisch gegenübersteht wird das denn irgendwie besser dadurch dass man einheitliche europäische Einigung findet und da stehe ich ganz klar auf dem Standpunkt dass das sicherlich ein sinnvoller Schritt wäre weil die jetzige Situation eben genau in dieser in vorsorglich Dinge die ich behandele so ist dass die Europäische Union bisher Mindeststandards gesetzt hat für den Schutz der Rechteinhaber also zum Beispiel was alles mindestens eine Erlaubnis bedarf aber die EU hat es bisher verpasst Mindeststandards zu setzen für den Schutz der Allgemeinheit das heißt jedes Land entscheidet
einzeln ob es Ausnahmen vom Urheberrecht gibt für Bildung und Forschung für Parodien für Zitats All diese Dinge sind national geregelt da würden wir gleich spielte im Plus ist sein also bekommt aber wie wird er sich nicht dazu das muss bekommen also ich habe natürlich einmal meine Ausschüsse so ausgesucht der Rechtsausschuss da bin ich rein gegangen und hat auch mit den Grünen als ich dort in die Fraktion eingetretenen verhandelt das sich eben in diesem Ausschuss dann auch das Urheberrecht bearbeiten kann und dort habe ich dann einfach er habe meine Hand gehoben als das Parlament die Idee hatte wir sollten vielleicht bevor diese Reform jetzt kommt das existierende Urheberrecht mal evaluieren ist ja an sich auch ein sinnvolles anlegen das sich jetzt fragen warum man die anderen Fraktionen dem zugestimmt erst mal was ganz interessant war es gab keinen Widerspruch dagegen von keiner Fraktion also auch die Dieter er die Leute im Parlament die mich jetzt im Moment bekriegen zum Beispiel
einige französische Abgeordnete die waren allein diese Entscheidung beteiligten Seiten dass da super dass ich das mache so wieso na ja also der gleichzeitig gab es natürlich auch andere Berichte zu vergeben zum Beispiel einen zur Durchsetzung von Immaterialgüterrechten 1 2 geografischen Indikation das die spannende Frage ob man etwas Parmaschinken nennen dafür nämlich aus Parma kommt und je nachdem also die
Fraktionen malt unterschiedliche Prioritäten und interessieren sich vielleicht eher für gefälschte Handtaschen oder für Parmaschinken als für das Urheberrecht und insofern war das dann eben eine gütliche Einigung zwischen allen Fraktionen nicht nur dass die Grünenfraktion dieses Thema bekommt als Berichterstatter sondern eben dass auch ich die zuständige dafür bin und dagegen gab es ja kein Widerspruch böse Zungen behaupten
es wurde getan weil halt gerade die eher konservativen Kräfte sagen na ja die Piraten die wird er wahrscheinlich irgendwie eine Kopie des privaten Programms vorlegen ein ganz ideologischen Texte eigentlich die in der Aufgabe nicht gerecht wird und dann können wir Sie die nächsten 5 Jahre getrost ignorieren ich hoffe aber dass das nicht so ganz geklappt hat ok und das 2. was mir aufgefallen ist musste man im November unterbricht war da im Januar ist es so
einfach das zu analysieren das Tool immer in 2 Monaten vorlegen kannst oder wir haben es so schnell wie ich sie hatte glaube ich den Vorteil dass sich einerseits Urheberrechts Politikerin wenn also ich muss sie nicht bei 0 anfangen in dem Moment wo ich diesen Bericht bekommen habe und andererseits auch die Ihnen
das eigentlich inzwischen zumindest niemand mehr von einer Piraten-Abgeordneten erwartet dass sie sich zu einem äußert also ich habe die Erfahrung gemacht dass meine Wählerinnen und Wähler und auch dass die Piratenpartei absolut einverstanden ist dass ich mich auf das Urheberrecht konzentriere und eher weniger Energie in andere Themen stecke und natürlich ist 2 Monate nur kurze Zeit und man kann sich schon die Frage stellen ob tatsächlich die die Änderungsanträge der anderen Fraktionen warum die so viel länger dauern als das eigentliche Verfassen des Berichts also haben in den 2 Monaten schon hart gearbeitet aber zum Beispiel die letzte Woche vor der Veröffentlichung der haben wir am Text gar nichts mehr geändert da wurde nur Übersetzungen des Textes angestellt was was ich auch interessant
fand ist am das tun sehr viele Lobby Anfragen bekommen erst ab der Sekunde ab der klar dass das zu Berichterstatterin ist und das weiß ich jetzt nicht weil das es ist natürlich klar dass Leute mit Ideen wollen aber du hast auch veröffentlich hast gesagt hier ist dann die Grafik an das haben über dieses ähnlich auf der
Seite für die Wisente nicht lesen kann da es zum Beispiel die rote Farbe dessen Treffen mit Regierungsinstitutionen die gelbe Farbe Gelb ist wird er das nur das Recht Geld seine sind Verwertungsgesellschaften und diese Leute sind gekommen und was gesagt ok aber ich will es öffentlich machen ich will nicht so sehr den Transparenz Aspekt wegen des bei den Piraten ja schon sehr sehr immanent ich würde gerne ein Zitat von ihr Leben
das war im Standard in der österreichischen Zeitung ich lese vor Durst gesagt diese Liste ist eine gute Kontrolle für mich selbst um festzustellen ob ich alle in festen Gruppen angehört hat und wenn man sich das anschaut
sind Autoren spärlich vertreten Wissenschaft ist spärlich vertreten öffentliche Einrichtungen spärlich vertreten daher die Frage wie kannst
überhaupt bleiben also wir haben immer diese
gelben Unterschied was die Bee Gees angeht der verschiedenen Institutionen also der R 1 Seite gibt es in solche Unternehmen die einfachen großes Loch im Budget haben dann gibt Verwertungsgesellschaften wo das durchaus ähnlich ist das heißt in Vollzeit Angestellte Leute die in Größe eigentlich nichts anderes machen als diese Termine auszumachen dann gerade bei den Autoren eine ist das Problem dass es eigentlich kaum Autorinnen und Autoren Verbände gibt die nicht gleichzeitig Verwertungsgesellschaften sind aber es gab aber eine Befragung der Europäischen Kommission im letzten Jahr wo sie eben ganz verschiedene Interessengruppen und auch Einzelpersonen gefragt hat was ihre Änderungswünsche am Urheberrecht sind und da gab es durchaus gewisse Unterschiede zwischen Autoren auf der einen Seite und Verwertungsgesellschaften auf der andern zum Beispiel das eben Autoren und Autorinnen viel aufgeschlossener sind für ein gemeinsames europäisches Urheberrecht weil das für sie auf gewisse Sachen erleichtern würde wäre natürlich die Verwertungsgesellschaften national organisiert sind und für die das vor eine große Umstellung der insofern er ist natürlich schwierig Leute zu treffen und zu befragen die gar nicht in Brüssel sind am was ich da dann zum Beispiel gemacht habe also wir haben so ne Arbeitsgruppe zum Urheberrecht dass ich versucht habe gezielt Vertreterinnen und Vertreter der unterrepräsentierten Gruppen dann einzuladen aber auch das gestaltet sich relativ schwierig weil wenn man der Sondersitzung hat von einer Arbeitsgruppe Urheberrecht sowie eine Anhörung zum Thema Verlagssystem machen wollen dann haben wir halt mehrfach die Erfahrung gemacht ja wenn man die Einladung 3 Wochen vorher er raus schickt dann sagen Haltung Malweise die ganzen Akademiker und Professoren ab weil die halt leider arbeiten müssen und die Lobbyisten sagen alle zuweist ihre Arbeit ist dahin zu gehen also insofern kannst du mich verbleiben
also ich ich versuche das zumindest aber man muss schon in gewisser Weise auch einen in der Art positive Diskriminierung machen zugunsten derjenigen die eben nicht die Mittel haben ständig einen Aufzug auch passen passend dazu hat es die auch diesen Wortbeitrag indem du gesagt hast ich will dass
Künstler vorbeikommen und mit uns zu überreden ich hab mir den Entwurfstext angekuckt den auf einer Plattform Platz nicht dass man hätte mitdiskutieren können wenn man wollte mir bei der deutschen Version habe ich persönlich kein Kommentar gefunden hast du das Gefühl das für die Leute trotzdem nicht erreicht also du sagst positiv des Gremiums hat sich alles gut an ist auch richtig aber Herbstgefühl 11. was hast du kommst dann die Leute trotzdem waren so also weil die in der Plattform die ich verwendet habe die man sich das gut und das ist im Prinzip eine Software mit der man am einen Text kommentieren kann bestimmte Ergänzungen und Änderungen vorschlagen und die anderen User können diese Vorschläge bewerten es hat sich in die ganz schnell gezeigt dass sich die gesamte Diskussion auf die englische Plattform am einschließt und da
gab es dann auch einige 100 Kommentare letzten Endes was ich daraus gezogen habe sind 3 Änderungsanträge also ich hab 3 in konkrete Vorschläge aus dieser des gute Plattform übernommen und dann als Änderungsantrag zu meinem eigenen Bericht eingereicht der Erste betrifft die Problematik also das kam aus dem Bibliotheksbereich ich habe einen Artikel wo ich sage Kopierschutzmaßnahmen dürfen nicht verhindern dass man von Urheberrecht Schranken also von den Ausnahmen im Urheberrecht Gebrauch machen darf also zum Beispiel wenn eine Bibliothek das Recht hat ein Buch in einem mit größeren Text zur Verfügung zu stellen damit Leute die nicht gut sehen können das lesen können dann muss sie dafür viel womöglich Kopierschutz umgehen im Prinzip hat sie dieses Recht zumindest in manchen Ländern allerdings ist der Deal verhindert der Kopierschutz das manchmal daran erhalten Bibliotheken gesagt na ja das ist nicht nur der technische Kopierschutz ist in teilweise auch Vertragsbestimmungen also ich hab ein recht aber dann schließlich im Vertrag ab zum Beispiel mit dem Streaming-Dienst der sagt obwohl du eigentlich das Recht das eine Privatkopie zu machen kannst du das halt auch nicht weil das
in den Lizenzbedingungen steht insofern habe ich einen Änderungsantrag dann übernommen der sagt auch Lizenzbedingungen dürfen die den Gebrauch von Urheberrechtsfragen nicht einschränken ein weiterer Punkt war dass ich eine Referenz aufgenommen habe zu einem internationalen Bericht der United Mädchens zu Urheberrecht und Menschenrechten also der da hat sich die UN-Sonderberichterstatterin eben mit dem Rechte Schutz der Autorenschaft aber auch mit dem Recht auf Zugang zu Wissen und Kultur auseinander gesetzt und das ist ein sehr guter Bericht der find ich auch aus einer globalen Perspektive diese Probleme beleuchtet und den will ich jetzt eben auch explizit in Berichte erwähnen und auf die Erkenntnisse daraus hinweisen aber es zum 3. aber jedenfalls ich hab konkrete Vorschläge aus diesem dieser Plattform genommen und die dann eben zu meinem Antrag eine zu meinem eigenen Bericht als Änderungsanträge eingereicht wurde sein halbes zusÃtzlich Final belohnt das so zu
machen hat ein bisschen Feedback gewagt aber so dass du substanziell in die Verhandlungen für den ganzen sagen kannst ja also ich find auf jeden Fall die Vorschläge die der sind wesentlichen Verbesserungen aber natürlich ist es den
relativ kleinen Kreis von sehr sehr interessierten Leuten die Berliner beteiligt haben das bringt mich zur nächsten Frage bisschen plakativ gestellt worden dass die Industrie so über präsent und zwar vor dem Hintergrund wenn man sich diese Geschichte anschaut also wie es ja nicht erst mal das
man über das Urheberrecht diskutiert so seit 2000 als sei diese Kampagne war Copy kills Music dagegen zum CD-Brenner damals noch und der Vorwurf damals war na ja wir können keine Bands finanzieren wir kein Geld bekommen wird hat sich über die vergangenen Jahre herausgestellt überall Tyron über sportiv die Freiheit die Leute zahlen wenn man ihnen die Infrastruktur bietet eine und jetzt ist in der Diskussion plötzlich mehr wirklich nicht genug Geld was sie eine sehr wichtige Diskussion ist die Klinik kann man an einen Punkt kommen liegt das die Autoren der kriegen was mir persönlich fehlt oder was nicht in der Form stattfindet ist eine Diskussion über was darf ich als Nutzer wir diskutieren sehr sehr sehr sehr einseitig woher kommt diese Einseitigkeit also ich glaube das hat erst mal damit zu tun dass natürlich ist relativ schwierig ist die Interessen der Nutzerinnen und Nutzer zu organisieren das ist ja im Prinzip das was halt die diversen netzpolitischen es versuchen das ist auch zumindest zu einem Teil das was die Piratenpartei versucht hat und ich sind an sich die Ambitionen in der Parlamente einzugehen und zugucken dass die direkt auf die Entscheidungen Einfluss nehmen können schon den richtigen Weg weil
er es ist halt immer so dass bei einer Veränderung der Industrie es Gewinner und Verlierer gibt und deshalb auch dass diejenigen sind die mehr Mittel für Lobby in die Hand nehmen können ich glaub ein Problem das in Europa haben ist das der Lobbyismus dadurch eben stärker ist als die öffentliche Wahrnehmung das Problem ist dass wir einfach ganz wenig Öffentlichkeit haben also genau die Punkte die du nennst Nutzerinnen Rechte er Geo-Blocking das sind Leute die uns wird das sind Dinge die uns im Alltag betreffen aber das sind halt meistens Dinge die keine organisierte Lobby haben die auch wirklich in Brüssel vor Ort ist und dabei bei dir backen würde ich einhaken und sagen und das auch dann die nächste Frage vor zum am praktischen Teil über den wir da haben wir
jetzt die Kommission Gärten Bericht vorgelegt an sehr aber der Vize von der EU-Kommission hat gesagt ich hasse was eine sehr sehr klare Aussage ist oder also hier andauernd vor dem Hintergrund wenn jetzt Markus kontextualisiert und sagst welche Funktion hat einen Bericht innerhalb des Gesamtgefüge ist Kommissions Vorschlag der Morgen kommt und Oettinger der im September was vorschlagen wird was ist da die Rolle seines Berichts ja
also erst hastig Geo-Blocking auch ganz furchtbare Sache das wenig überraschend noch nicht in meinem Bericht geht es eher darum die Ideen der bestehenden Rechtsrahmen zu evaluieren insofern habe ich in meinem Bericht einfach nur geschrieben ganz viele User die letzten letztes Jahr in der kommenden Kommissions Konsultation teilgenommen haben haben berichtet Nummer 1 Problem dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar also ich hab einfach erst mal reingeschrieben dass es für die User im
Alltag ein Riesenproblem und jetzt hab ich's mit lauter Leuten aus anderen Fraktionen zu tun die sagen dieses Statement sei unausgewogen also einfach nur User Interessen Hey zu erwähnen ist anscheinend schon ein Problem insofern bin ich sehr froh dass es halt in der Kommission so Leute wie anführt gibt wieder relativ deutliche Aussagen machen wobei er das halt im Moment wo jetzt an die Konsensfindung in der Kommission geht auch schon wieder ein Stück weit verwässert
leider also der die Funktionen eines Berichts ist er in das bestehende Rechtssystem zu evaluieren zu sagen wo sind überhaupt Problemen damit die Kommission an diese Probleme in der er Urheberrechtsreform angehen kann allerdings also meinen Bericht hat x Probleme genannt in 24 Punkten und die Strategie die die Europäische Kommission der erst morgen vorlegen wird die behandelt vielleicht 3 oder 4 davon also ich bin relativ pessimistisch was er den Mut und die in den Umfang dieser Reformen der anbelangt dass das halt doch wieder offen und relativ wenige kleine Punkte zurückfallen wird die Lage innerhalb der Kommission ist etwas unübersichtlich weil er Kommissionspräsident Juncker hat eine neue Struktur der Kommission eingeführt mit sogenannten Vizepräsidenten
und Kommissaren die Kommissare die kann man ein bisschen vergleichen mit Ministern die haben und dass ich mir Sorgen Generaldirektion und die sind diejenigen die die eigentlichen Gesetzesentwürfe vorschreiben allerdings sind die Vizepräsidenten ihnen in gewisser Weise Vorgesetzte koordinieren in den größeren Bereich und die müssen auch zustimmen das heißt wir haben Günther Oettinger der sagt na ja ein mag vielleicht kein Geo-Blocking ich mag mein Wecker nicht also der offensichtlich in das Problem auch nicht als als so dramatisch erfasst oder einfach unsere andere Interessen hat der muss jetzt aber einen Gesetzesvorschlag vorlegen den auf Vizepräsident zufriedenstellend findet weil sonst keiner einfach sagen ne versuchs nochmal das Problem des halt wir wollen natürlich auch eine relativ schnelle Reform und wenn sich jetzt anfällt und Oettinger in der Kommission ewig bekriegen dann kann das eben auch dazu führen dass das ganze verzögert wird und am Ende überhaupt keinen Vorschlag bekommen oder das Ganze sehr lange dauert insofern ja ich glaube diese
Strategie die da morgen kommt die seit viel zu vorsichtig dass in ein paar wenige Punkte drin aber also ich glaube da müssen einfach Druck auf die Kommission ausüben dass sie nicht vergisst was eigentlich diese Tausenden von Juden die letztes Jahr eine Konsultation teilgenommen haben alles gefordert haben okay das ist der politische Prozess der stattfindet und dem was du musst da schon aus seiner Position durchsetzen kann so dass er die üblichen Widerstände das würde ich so zusammenfassen was man
so gefährlich ist jetzt kommt der Film raus aber der wir sicher sind dass sie nicht klappte versuchen es trotzdem doch
ein vielleicht vielleicht jetzt geht es
auch also was ich sehe das als Menschen und die Person ihre Ware werde das ist ja auch nur ein auf einer Moderationen
und alles was hier ist das was Sie sehen ist
meine Frau als auch eines der höchsten in Hamburg hat er ist wieder die mich war der Umgang mit den Jahren in denen er über den erleben nächstes vor jeder sich Öcalan nicht
aber wenn hilft vor da denn die Gegend ist als sie während endlich seither Wanderer da wurden alle seine Sommerferien und wer hat hier lieber noch eure Krise das ist der
und es soll eine der Gemeinde Stadt lernen die Manager noch nicht klar ob der internen Nebenzweige über der denn Idee Regiment entschieden doch Ort einen hatte Probleme mit der eigenen Stimme einen quollen Sternanis gegen
das ist geschildert sowohl über die
wichtigen und der ist der Innenstadt
da gehen wir raus also es ist sehr sehr klar dass Tarantino sich
üppig bedient hat bei der bei der Film vorbei der Duke Vorlage von Martins goss 7 und ich bin erst als Beispiel gerne war weil es für mich sehr gut zeigt dass dieses der diese Diskussion die wir haben aber
sehr weit zurückliegt wie super präsent permanent in den Film wie wir sie kennen und sie ist schade finde dass ich in irgendeinem Forum parallel in Indien so vor dem Leser ok es übrigens von da geklaut anstatt wie diese Internet Struktur könnte man ja auch wohl Bericht an und sagen Herr gemachten Filmen des Aachener Francis Paktes in die Metadaten es gut für alle weil hast so gleichzeitig auch Bildung Bildungsauftrag den für was ja sehr hilfreich wäre gerade bei Tarantino der Erde viel am kopiert des als kurze also das was ich sagen würde was digitales Urheberrecht für mich ausmachen würde Frage an dich einfach was ist das was du als digitales Urheberrecht siehst kann also ich muss erst mal
dem zustimmen was du gesagt hast also es gibt glaube ich dieses wir für diese Chemie das aus dem nichts schafft in der Form nicht also Kunstwort immer auf dem Schaffen von anderen Leuten auf und man muss halt schauen wie man einen vernünftigen Ausgleich finde und nicht ich denke zum Beispiel dass man in technischen Mittel nutzt um es leichter zu machen herauszufinden wo jemand seine Inspiration mehr hat das ist sicherlich ein sehr sinnvoller Ansatz aber ich glaube die Probleme mit Urheberrechten Digital die gehen noch viel viel tiefer bei was ist der digitale Technologie eigentlich also digitale Technologie ist prinzipiell er arbeitet immer mit Kopiervorgänge und wir haben
internationale Verträge unterschrieben die sagen jede Kopie eines urheberrechtlich geschützten Werkes immer braucht Zustimmung des Rechteinhabers und die einzigen Ausnahmen davon werden in der EU durch Schranken geredet also ich weiß nicht der ein oder andere kennt vielleicht den NO ist ein Bekannter von mir der hat ein digitales Hörgerät war
dieses zur gewählt verwandelt einen Audiosignal in ein digitales Signal und ist in seinem Kopf implantiert und dadurch kann hören das ist digitale Technologie und was sie macht ist die legt eine Kopie an das heißt wenn Sie jetzt in ein Lied anhört ist das nur deshalb keine Urheberrechtsverletzung weil eine Schranke haben im europäischen Urheberrecht die sagt er rein temporäre Kopien nur Teil eines technischen Vorgangs sind die sind erlaubt allerdings glaube ich das digitale Technologien immer mehr unserer Sinneswahrnehmungen und unser ganz alltäglichen Interaktionen beeinflussen werden das heißt irgendwann kopieren wir einfach die ganze Zeit alles was wir tun und diese eine Schranke die dafür sorgt dass er nur sich jetzt legal Musik anhören kann die existiert auch nur deshalb weil die 2000 er 1 in diese Urheberrechtsrichtlinie als einzige verpflichtende Schranke rein geschrieben wurde und damals war die Industrie wirklich auf den Barrikaden gegen diese Schranke sie sagte wenn das gemacht wird und es keine Möglichkeit mehr geben kulturelle Werte im Internet zu verwerten es wird das Ende sein das kreativ Markt im weitesten Sinne und tatsächlich dazu mit Kanada auch ein Land das eine solche schreibt nicht hatte was dazu geführt hat dass in Kanada eine ganze Weile der Breitbandausbau auch brachlag weißen riesige rechts gab Internetprovider die natürlich jedes Mal wenn sie dir Zugang verschaffen zu der Webseite eine technische Kopie anwenden also ich glaube wir müssen uns grundsätzliche
Gedanken darüber machen ob im digitalen Zeitalter die Idee dass Kopien an sich urheberrechtlich relevante Tätigkeiten sind diese Idee muss mir glaub ich grundsätzlich überdenken und das Urheberrecht beschränken auf Tätigkeiten wo wir tatsächlich Dinge veröffentlichen und dann neue Waldleute weitergehen und was der viel übersetzt
Breitbandausbau Verhinderung genannt als eine Folge dessen was passieren kann also Innovation findet nicht statt weil die Situation so undurchsichtig ist
da anknüpfen daran ist natürlich die Diskussion der Kulturflatrate wenn man kuckt bei Leerkassetten mir dieses klassische Beispiel damals ist noch Musik
aufgenommen hat haben alle gesagt dass sie nicht so gut weil Copy kills Music und dann kamen Leerkassetten Abgabe die bezahlst quasi da eine Kopie einer Kopie zahlst im Vorfeld ein bisschen mit und Alimente ist an dem die Mehr kopieren als du das machst gleiches Prinzip was über dem Kopierer in der Uni da ist auch schon eine Abgabe drin und wenn du dir diese Modelle an QC Sie jetzt im Netz haben dies bot die frei wie Netflix ist ja auch wieder dieses Gefühl mir Fett weg ist ganz gut und das daher ist die Frau also zumindest von Anbieterseite her und zuletzt auch der Grund wieso wir Netze zu spät bekommen haben ist das auch eine Unsicherheit aber daher die ganz plakative Frage ob jene Kulturviertel brauchen deine man und also ich glaube es ist ein schwieriges Problem weil natürlich solche Gelder die irgendwie irgendwie erhoben werden müssen und irgendwie verteilt werden und wir haben ja in für Teilbereiche ähnliche Systeme zum Beispiel die Leermedienabgabe unter erleben eine ganze Reihe von Problemen zum Beispiel dass dieses System extrem bürokratisch ist dass es da auch Probleme gibt er dadurch dass ist national geregelt ist also zum Beispiel Hersteller von CDs der der in Deutschland operierte muss halt hier einmal die Leermedienabgabe zahlen und wenn er die dann in anderes Land exportiert muss also noch mal Zeit aber von der Seite gesehen so einfach ist Jahr kauft des geregelt und dieser macht so gut ja also lieber Zeit wenn wir in irgendeiner Form durch die Allgemeinheit Kultur fördern wollen warum machen wir das dann durch irgendein komisches wir Medien oder Flat Welt System und nicht einfach durch eine Steuer das ist die Art und Weise wie wir normalerweise öffentliche in Aufgaben im öffentlichen Interesse finanzieren und dafür gibt es ein System das funktioniert also ich meine auch bei der Kultur wird wird auch bei Leermedienabgabe ist die Verteilung und die Staats werde der Verteilungen Problemen ich denk aber das ist was was sich lösen ist also insofern halte ich sehr viel sinnvoller wenn wir sagen wir wollen überall er also wir wollen die Kultur nicht im einen Markt überlassen wir wollen Kultur fördern und dafür sorgen dass auch Leute die vielleicht Nischen Kultur machen von ihrer Kunst leben können ja dann ist das eine öffentliche Aufgabe warum finanzieren wir das dann nicht über Steuern über öffentliche Förderung von Kunst und oder über sowas wie ein bedingungsloses Grundeinkommen
F ich hätte viele Nachfragen an der Stelle aber ich hatte versprochen dass ich um 12 Uhr 45 die Möglichkeit spätestens gebe bei Publikumsfragen zuzulassen das heißt ich hab noch genug Fragen aber gesagt na ja ich will jetzt auch was sagen ist
jetzt der Zeitpunkt wo er anfangen können ansonsten würde ich noch über Internet Mehr meldet man sich gibt ja ich wage ich sehe das nicht so gut von mir man aber weiß was ist einfach so wahrscheinlich um die in der Nähe nehmen nicht herum
jegliche Regelung dann auch so ein Ding es so Filmrechte aber was er gesagt wird mir
haben so super einfache Forderung und die ich auch kleine gebracht hat Netflix wieso können es sich sofort haben Filmrechte sind alle kompliziert und auch so ausgelegt dass die Leute die diese Dinger machen sie mehrfach verkaufen können und wenn wir sagen wir Kuhn am ist mir egal ich will sie direkt haben dann geht es für den ja und dann Zeit für die Inspekteure Pkw-Reifen sowie ist also
zunächst mal die der Vorschlag den ich mache mit den gemeinsamen europäischen Urheberrecht der würde nicht sagen dass es unmöglich ist für bestimmte Personengruppen einzelne Lizenzen zu vergeben also ist es auch jetzt schon so dass ich zum Beispiel in Lizenz vergeben kann nur für ein bestimmtes Gen oder nur 4 Tausend Zuschauer eines bestimmten Dienstes also das kann man beliebig lizenzieren wie man will was ein europäisches Urheberrecht bedeuten würde wäre das der Rechteinhaber in Europa gleich ist also im Moment ist es so ich habe mich bin Urheberin eines Films aber ich bin nicht unbedingt Rechteinhaber in jedem Territorium das heißt in unterschiedlichen Ländern können die Filmrechte von unterschiedlichen Firmen oder wem auch immer gehalten werden das wäre mit dem europäischen Urheberrecht nicht mehr so dann gibt es eine haben für ganz Europa aber das heißt nicht dass es nicht Lizenzen für bestimmte Länder geben könnte wären das auch jetzt schon so zum Beispiel beim Fernsehen da ist das so ich erwerbe als Fernsehsender eine Lizenz in bestimmten Fällen zu zeigen in dem Land wo der Fernsehsender steht aber trotzdem muss ich als ARD nicht verhindern dass über der Grenze in Dänemark Leute sich die das ARD-Fernsehen über Rundfunk ansehen können also wir zum Beispiel eine mögliche Lösung oder einen Ansatz für das Geo-Blocking Problem dass man eben diese Regelung aus dem Bereich des finden des Rundfunks übernimmt und sagt ok die Rechteklärung findet da statt wo der Anbieter sitzt aber der muss dann nicht noch mal sicherstellen über Geo-Blocking dass niemand anders das auch sehen kann und damit bis zu deinem Mann hat das Problem gelöst dass nicht viel Geld bekommen also das mit dem Geld was worauf es gerade kleinen Filmproduzenten
ankommt ist dass sie an verschiedene Investoren die Exklusivrechte verkaufen können für ein bestimmtes Land also insofern wenn ich letzten Film produziert habe dann suche ich oder bevor ich den Film produziere Suschen Investoren in verschiedenen Ländern die geben ihren Versprechen ok wenn du den Film machst dann kaufe ich denn auch und mit diesem Versprechen wie ich dann zur Bank und bekommen Kredit und keiner von meinen Film finanzieren die Frage ist jetzt wenn ich einen polnischen Film polnische Originalfassung muss sich der Geo-Blocking sicherstellen dass niemand außerhalb von Polen diesen Film gucken kann damit das lukrativ ist für jemanden in Deutschland die deutschen Filmrechte zu werden ich glaube nicht also die einzigen die wirklich von Geo-Blocking finanziell profitieren sind die Anbieter von sehr großen meistens englischsprachigen länderübergreifenden Angebote wie Champion Fleck oder so die würden wahrscheinlich weniger Geld verdienen aber das sind eben gerade nicht diejenigen die oftmals unter Finanzmann leiden also dieses Argument dass man irgendwie Geo-Blocking bräuchte für kulturelle Vielfalt ist eigentlich genau anders rum weil sie haben die Inhalte indischen Sprachen die haben ganz natürlichen Geo-Blocking Mechanismus nämlich dass die meisten Leute die Sprache nicht verstehen und dann ist es eben kein Verlust wenn die paar Leute die außerhalb von Polen polnisch können das trotzdem sehen können also man muss sie nicht günstig davon aus sperren und auch also Oettinger hatte dieses Argument gebracht das mir Geo-Blocking braucht damit die Leute noch österreichischen Fußball schauen aber er also ich glaube weder weder schauen die Österreicher österreichischen Fußball weil sie halt nix anderes sehen können sondern weil sie das interessiert noch braucht man Geo-Blocking um zu verhindern dass deutsche österreichischen Fußball gucken ok an dem Punkt würde
ich kann besser nach unten mehr auf die Rezipienten Ebene also was ich erlebe wenn ich im Internet unterwegs bin und das war diese Anspielung auf mich immer aber was eine sehr klassische Art der Kommunikation mittlerweile ist es ich schreibe dir was du antwortest und dann das Genussmittel tippen und Traditionen geführt wo kein andres Lust darauf hin dass es kamen aber jedes Mal ist das ja eine streng genommen nach geltendem Gesetz für Urheberrechtsverletzungen wenn ich jetzt als Europäer zu Tamla gehe es ist einfach Urheberrechtsverletzung und die Frage ist auf Nutzerseite will man ja schon diese Dinger benutzen aber ich glaube niemand es so wirklich cool damit zu sagen ab dem es egal was die anderen machen sondern ich will auch das
das Geld für fließt Wallner Provision also wer zahlt für diese wirklich jetzt also ich glaube man muss für Mädchen gibt es nicht zahlen also deckt werden seit das klassische Beispiel ist ja Jason 3 Sekunden schlechte Qualität Ausschnitt aus dem populären Film mit einem Spruch bedrucken sind gut aber auf jeden Fall können wir uns einig sein dass niemand auf führt ins Kino zu gehen weil er das Werk gibt gesehen hat das aber war habe ich habe es gewagt haben sich also da es gibt es gibt ohne Rechtschreibung und die Urheberrecht Schranken die haben immer die Voraussetzung dass sie keinen unmittelbaren wirtschaftlichen Schaden oder zumindest keine nennenswerten Schaden für die Rechteinhaber schaffen können und ich glaube das ist so ein Fall also eine Möglichkeit ich würde zum Beispiel
vorlege vorschlagen mehr Action jetzt über das Zitatrecht zu reden weil haben also zitieren darf man ja zumindest in Deutschland nicht nur aus Texten sondern auch aus vielen er allerdings sind in Deutschland die Voraussetzungen also was ein legitimer Zitatzweck ist sehr eng und also ich würde zum Beispiel sagen wenn ich in einer Unterhaltung eine Action verwende um einen bestimmten Gedanken zu illustrieren sollte das unter das Zitatrecht fallen in anderen europäischen Ländern haben wir das Problem dass dort einfach Videozitat überhaupt nicht existiert also in Frankreich darf aus der zitieren aber nicht aus Video das ist natürlich auch im Zeitalter der Medienkonvergenz irgendwie widersinnig und er schafft auch Probleme zum Beispiel für die Leute die auf ihrem Flug so zuletzt Videos machen wo Sie im Prinzip ne Rezension von Computerspiel machen indem sie sich dabei filmen wie sie das Spiel am ich glaube wenn man wenn man also das wäre jetzt mein präferierte Vorschlag dass man sagt ok da entsteht kein unmittelbarer Schaden für die Rechteinhaber Weide das Werk schon jetzt kein Ersatz ist für das eigentliche Produkt nämlich den Film und deshalb kann man das über eine Schranke erlauben weil es den öffentlichen Zweck erfüllt nämlich dass man zitieren kann dass man rezensieren kann und das man sich halt es dieses Films bedienen kann als Hommage oder was auch immer und der Werner Publikumsfrage wollen wir also haben wir die Möglichkeit dass jemand anders als ich die PUK das
Fragesteller ist es vorbei da also mein 1. bis ich wollte nochmal zu dieser Idee kommen dass man mit Inhalten Geld verdient also die Idee das Urheberrecht ja auch den Urhebern dienen soll und es macht man als Politiker in Brüssel macht man die Gesetze die dann die
Rahmenbedingungen verändern sollen über die wir uns hier man mag das ja an dem Applaus an den richtigen Stellen eigentlich im großen Ganzen einig sind aber die Frage ist siehst du ja auch für dich in die die Notwendigkeit mit Leuten die zu dir nach Brüssel kommen als Vertreter sich über die zukünftigen neuen Verwertungsketten Geschäftsmodells unterhalten weil ich glaube dass auf der Seite der Produzenten und deren nur und Produzenten und kreativen eine größere Bereitschaft entstehen würde gegenseitig mit auf mit Respekt aufeinander zuzugehen um Verständnis für dieses was ja Applaus bekommt wenn das eine Sicherheit gebe oder ein ein Aufbruchstimmung für neue Geschäftsmodelle der wir warten wir gegen Europa seit Jahren über die Kritiken und wie man das früher ,komma Schranken wir machen aber nichts und werden wir nichts machen kommt er so mit Emerson Qualen und findet einfache Lösungen und dann also vielleicht nicht die Lösung die wir alle wollen also für mich ist die Frage siehst du deine Aufgabe auch wenn
es mit machen zu reden um über zukünftige Geschäftsmodelle die neue Sicherheit geben können dass für diejenigen die Inhalte produzieren an ja klar also ich habe mit allen möglichen Leuten geredet ich hab ganz erstaunlich gute Erfahrungen zum Beispiel gemacht mit der deutschen Initiative Urheberrecht die jetzt nicht unbedingt als die besten Freunde der Piraten bekannt sind aber die halt gesagt ok wir finden es gut dass in dem Bericht drin ist das ist irgendwie europäische Mindeststandards geben soll für das Urhebervertragsrecht also für den Schutz vor Torwart Verträgen und dergleichen sie waren es auch gut dass ich zum Beispiel fordere dass wenn es irgendwie Abgabe gibt wie die Leermedienabgabe dass die dann auch tatsächlich den Urheberinnen und Urhebern zufließt und nicht den Rechteinhabern also und das Sie dann auch bereit wären wenn tatsächlich diese Änderungen kommen würden dann wären Sie auch bereit gewisse User Rechte zu akzeptieren das Problem ist das das halt oftmals man so in die Detaildiskussion gar nicht reinkommt
und manchmal auch die Vorschläge die wir schon seit Jahren machen erst nach einer sehr langen Zeit auch akzeptiert werden also zum Beispiel gibt es viele Verlage die inzwischen auf die sogenannte Inter operabilität brauchen also das Recht der User irgendwie gekaufte E-Books von einem Gerät auf das andere zu portieren das ist was was wir eigentlich irgendwie in den letzten Community seit Jahren predigen dass es ein Problem ist wenn wir technischen Kopierschutz haben denn nur der überhaupt entfernen kann und nicht der Urheber selber das wir proprietäre Formate haben in den iBooks und andere eher kulturelle Inhalte verkauft werden und dass das letzten Endes die Rechteinhaber in Abhängigkeit Position führt also einige Verlage haben inzwischen festgestellt ok der Elben und proprietäre Formate hat dazu
geführt dass alle Leute irgendwie nur noch ihre Kinder benutzen können und er kann Katalog sollen Büchern nicht zur Konkurrenz mitnehmen können und deshalb sind wir gezwungen mit zu verhandeln und nicht unbedingt zu unseren Gunsten und wenn
wir in Europa und zieht von Deutschen nach Spanien zum Beispiel es plötzlich das haben immer sonst
etwas von gekaufte weg weil die Lizenzen Spanien spielen ist es aus der Oper Norma goldene ganz organisatorisches wenn jene Frage hat einfach die Hand Horsti davon und dann komme ich nun was durch
untergegangen ist also wenn der Schuh drückt Hand und ,komma Gott muss ich kurz danach noch alles gut ich gucke mal ob ich keine sehe ich sehe keine gute dann würd ich der ganz diesen Typen hier wird noch beim
nehmen das ist für die die nicht kennen sagt es geht ein
kleiner Junge der Sand in der Faust hält und aussieht als ob irgendwas wertvolles geschafft hat und wird so verwendet das wenn ich irgendwas cooles gemacht hab schreib ich einen Text über ich hab das 1 geschafft und alle sind
lustig das Problem dass du hast bei dieser
Geschichte finde ich und wir gehen jetzt auch Sachs das geht und der mit After Dentist und alle diese nehmen die wir kennen davon
Ärzten Bruchteil geschafft das zu monetarisieren zu sagen haben und den Bedarf der denn es für Tasten die du kaufen kannst und die antiken der Programm die geht es wirklich sehr vergleichen diesem in diesen Belangen und
dann ist ein Argument das sich oftmals sehr so ja ok so cool funktioniert am kostet niemanden was die weite Verbreitung im Gegenteil sie führt dazu dass auch andere Leute Geld bekommen können was für mich klassischerweise ein Argument ist das gleiche Argument haben wir um gegen Ober und gegen er wie vorzugehen weil wir sagen dass eine sehr Markt libertäre Politik werde sagte heißt es ja auch ja der Markt setzt sich durch dafür gewinnen auch eben alle wird aber faktisch Gewinne nur einige wenige und deswegen die Frage was das für die der ob wie du zu nehmen und diese ganzen Kultur stehst im Sinne von wer Kritik daran wie Geld würde auch gesagt hast na ja und muss auch die Nischen fördern polnischer Independent-Film und beim nehmen dieses polnische Independent nehmen ok ich ist das jetzt eine sehr komplizierte Frage also ich glaub 1 ist bei diesen kann man sich bei diesem nehmen die Frage stellen wie viel davon sehen tatsächlich professionell produzierte inne hat und wie viel davon sind Dinge die er durch Zufall und durch ein Schneeballeffekt um dort bekanntgeworden sind da ich hatte einen Fotografen vor 2 3 Wochen im Europaparlament eingeladen wo ich ne Konferenz gemacht habe mit Künstlerinnen und Künstlern verschiedener Sparten die mit dem Internet Geld verdienen und eben erfolgreiche Geschäftsmodelle gefunden hat und also der es ist halt Porträt-Fotograf und sID eigentlich die Verbreitung
seiner in denen er seine Bilder im Internet gilt nicht mehr als Probleme hat das ursprünglich so gesehen und auch verfolgt aber hat er mit der Zeit festgestellt dass das eigentlich ihren Weg es neue Aufträge zu bekommen das ist natürlich also ich glaube es gibt kein Geschäftsmodell das für alle funktioniert es gibt auch Autoren wie Cory Doctorow die halt einfach Ihr Buch unter CC veröffentlichen und die Leute kaufen es trotzdem es gibt aber auch Leute die sagen ok ich möchte die beiden vor finanziertes System haben über in Kickstarter und ähnliche Modelle werden ganz verschiedene Projekte da das was wir bei allen irgendwie festgestellt haben was funktioniert Modelle die eben auf eine positive Verbindung zwischen Künstler und Publikum setzen also letzten Endes die Leute wollen wir zahlen wenn sie tatsächlich vereint sind und wenn sie das Gefühl haben dass es lohnt sich diese Person zu unterstützen insofern wird für Künstler hat die Selbstvermarktung sehr viel wichtiger und da gibt es auch eine Rolle für Intermediäre also zum Beispiel ist nicht jeder Autor besonders gut darin sich selbst sympathisch erscheinen zu lassen und da gibt es dann halt auch in sinnvolle Aufgaben für Intermediäre die eben die die Vermarktung dieser Werke übernehmen die geht die Qualitätskontrolle die Verbreitung und diese ganzen Dinge aber sie sind halt keine Geldgeber mehr das Problem jetzt mit mit solchen kann neuen Empfindung Minen Schering konnte mir und so weiter ist halt das ich da erst mal die 1. Platzhirsche in diesen Bereichen als ja mehr oder weniger Monopolisten etabliert haben ich glaube aber nicht dass die unbedingt auch am besten zentral geregelt werden können sich gab zum Beispiel dass ich sowas wie Uber lokal genossenschaftlich mindestens genauso gut organisieren lassen könnte und wahrscheinlich auch zu faireren Konditionen für die Leute die da mitmachen was ist jetzt mit dem Urheberrecht zu tun hat wenn wir nun auch daher immer mach mal den Kickstarter Beispiel dass wir gesagt haben oder was Fixstarter oder dem Kauf von denen Sie ,komma genannt da greift nämlich Alltag hat das was ich sagen würde da setzt sich durch was ohnehin schon bekannt dass Leute den jetzt bekannt sind dem Buch schreiben haben kein Problem an dieses Geld zu kommen aber
dieser Irak der Independent-Film ist trotzdem nicht los weil das dann alle auf die abgewälzt haben die immer noch ein Problem gelöst über das das ich mich immer so ich hatte zum
Beispiel eine Pianisten eingeladen die haben das war er ihr denn den Großteil ihrer Jugend irgendwie Profi Gewichtheberin und hat deshalb keine so großes Netzwerk gehabt aber wollte eben als professionelle Pianistin Geld verdienen und sie hat im keinen Plattenvertrag bekommen und wir zum Beispiel Interpretation von Schuppan Werken urheberrechtlich geschützt aufzunehmen und zu Zufall verbreiten was davon noch einfach schon sehr viele gibt aber sie hat halt die Marktlücke gefunden hätte es gibt noch keine Projekte man Aufnahme dieser Werke und dafür gibt es eine Nachfrage das heißt sie hat einen Kickstarter gemacht auch mit sehr kleine Community also Klassik-Fans die jetzt gerne pflegen der Partito man Aufzeichnungen von Shu bei uns noch Türen haben wollen ist es keine sehr kleine Community aber es ist auch nicht gerade jedermann aber in dieser Zeit geschafft eben dadurch dass sie ein sehr konkretes Angebot hatte wurde Idee dahinter steckt und wo sie auch sagt dass ist für beide Seiten von Vorteil ich schaffte durch ein Alleinstellungsmerkmal und das Publikum hat was davon nämlich dass sie das frei wie weiter verwenden können und die hat mit ihrem Textdaten obwohl sie vorher komplett unbekannt war dann eben auch Erfolg gehabt und ihre Aufnahmen finanzieren können da hätte ich auch mit meiner Frage frei 10 Klammer ich
,komma aus Luxemburg deswegen auch keine Frage zum Thema Geo-Blocking und kleinen Community ist er hat vorhin gesagt dass ist ein Rechteinhaber gelbe in Zukunft oder das das der Wunsch wäre das aber weiterhin lokale Lizenzen möglich sind jetzt an interessiert es mich natürlich aus einer kleinen Community die immer so ein Beamter Zopf des Deutschen gebührenfinanzierten Rundfunks dranhängen und das einfach mal sehr Pirat tiert hat muss man so sagen interessiert es mich natürlich für Online-Konten auch wenn es dann wieder milder Lizenzen gibt wie wir uns das schützen können das halt auch kleine Community ist kleinere Länder oder sogar regionale Instanzen noch Zugang zu diesen Lizenzen haben will also
ich sehe da eigentlich keine keinen direkten Widerspruch weil ist auch jetzt ja schon fürs Fernsehen so ist also natürlich kann man auch im Grenzbereich luxemburgische Fernsehsender empfangen auch wenn die Fernsehsender dort nur luxemburgische Lizenzen erworben haben und sehr viel mehr Geld das wahrscheinlich für die Welt also er also über über Satellit
zum Beispiel ich glaub das solche kleinen Länder vielleicht die Frage stellen also wenn du sagst er hat er hat den öffentlich-rechtlichen Rundfunk er also ich persönlich sehe das nicht besonders problematisch ich sehe das nicht so ich hab hier aber Steuern gezahlt und deshalb soll das außerhalb von Deutschland niemand sehen können aber es gibt diese Einstellung durchaus und die Frage ok wenn wir jetzt öffentlich-rechtlichen Rundfunk National finanzieren aber weltweit zur Verfügung stellen oder zumindest europaweit ist das noch fair aber dann kann man sich vielleicht Gedanken darüber machen ob es nicht irgendwie in europaweiten öffentlich-rechtlichen Rundfunk ne gute Idee wäre bei das heißt ja nicht dass man nur noch europaweite Programme machen kann also der deutsche Rundfunk ist ja auch so organisiert dass zwar die Finanzierung national geregelt ist aber trotzdem es regionale Sender gibt insofern finde ich die Idee dass man sagt wir lösen dieses Problem das man halt öffentlich-rechtliche Inhalte nicht auf ein bestimmtes Land begrenzen kann dadurch dass wir sagen ok wir reden die Finanzierung von öffentlich-rechtlichen Inhalten europäischen Zukunft und so schon das was kommt das habe nicht in der Stürmer
Einlagen davon ist ja welche zum Beispiel Dokumentarfilmerin und ich produziere für den WDR Dokumentarfilm bekomme ich ja jetzt auch schon nicht die 100 Prozent sondern
muss selbst einen normalen wenn ich nur die Rechte vergeben für das deutsche Fernsehen schon gucken wie ich mir das noch mitfinanzieren und dann als Hersteller für Aids als Urheber und das Problem ist wenn jetzt der WDR quasi europaweite Rechte von mir als Dokumentarfilmer kaufen wollen würde müsste würde er sagen werden dazu braucht Ruhe und dann komme genau der Knackpunkt ist der WDR sagt Sonne für Luxemburg die Rechte kaufen da sie das überhaupt nicht also ich würde das also wenn man dann ins Detail geht und dann kann man natürlich sagen wie ich auch ich hoffe dass wir in 20 Jahren ein europäisches öffentliches Rundfunk haben aber morgen es nicht haben und den brauchen wir Antworten für morgen weil sonst wird das worüber wir uns hier behalten wir uns aber einig sind dass wir an das Urheberrecht haben wollen nicht dort ankommt wo es ankommen muss im Sinne von das gemeinsam was beschließen denn die eben noch nicht so weit sind oder dies halt anders sehen und das ist und dass mich das Problem in der Sache es ist vor Ort und für die kann und wurde also ich würde an der Stelle sagen warum muss
der WDR denn die Rechte an einer Produktion kaufen warum reicht es nicht wenn eine Sendelizenz für Deutschland also das könnte auch mit dem gemeinsamen europäischen Urheberrecht dann würden halt die Rechte bei dir bleiben aber er würde eine Lizenz erwerben eben dass in bestimmten Personenkreis zugänglich zu machen also auch zum Anbieter wie Netflix
der wird ja nicht die Nutzungs also der wird ja nicht Rechteinhaber von einem Film der Zeit sondern der bekommen Nutzungslizenzen ganz konkretes Angebot und das könnte man
natürlich auch für den WDR so machen 1 seinen aus dem Werk von welchen kombiniert was hältst du denn von den verschiedenen Quellen Comments Lizenzen sind
6 verschiedenen als Lösungsansatz Verbreitungsrecht ich im Boxen gemacht haben das auch genutzt es geht im Film es geht im Bildbereich ist eine Meinung dazu also ich find
das kommen sehen super Sache ich glaube sie er also das ist letzten Endes keine Lösung sondern in gewisser Weise ein Umweg um das Problem anzugehen das Urheberrecht automatisch alles mit kompletten Nutzungsrechten schützt aber viele Urheberinnen und Urheber das gar nicht wollen das Problem ist die meisten Leute die Inhalte ins Internet stellen wissen gar nicht dass es Feld kommen gibt und haben sich deshalb nie die Frage gestellt ob das Lösung ist oder nicht allerdings für die Leute die sich die Frage stellen ist das natürlich super Instrument aber auch da gibt es Problemen also es gibt Probleme einmal damit dass man bestimmte Rechte in einzelnen Ländern gar nicht abgeben kann also zum Beispiel in Frankreich gibt es einen sehr starken Schutz des
Urhebers vor Einstellung seines Werks es gibt es die sie Commons-Lizenz in den Norden wird mittels wo man sagt man Werk darf zwar weitergegeben und geteilt
werden aber nur genau in dieser Form das geht in Frankreich wunderbar allerdings wird es schwierig in dem Moment wo man andere Lizenzen benutzt weil eigentlich ist gar nicht vorgesehen ist dass ein Urheber pauschal jegliche Nutzungsformen und Veränderungen seines Werks erlauben darf weiter wird eben argumentiert dass werdet Teil des Persönlichkeitsrechts dass man das Leben und seine zu unterbinden kann insofern war ja der die Problematik ist das halt im Detail manchmal die Kälte kommt 17. in unterschiedlichen Ländern leicht unterschiedliche Dinge bedeuten ein anderes Problem ist glaube ich auch dass nicht alle wissen was es für Konsequenzen hat je nachdem was in den Lizenzen verwenden also zum Beispiel denken viele Leute ich nehmen die Norm ,komma Asche rettet kommts Lizenz weil ich nicht will dass irgendwelche großen Unternehmen aber damit Geld machen verhindern damit aber zum Beispiel dass dieses Werk in in Schulen verwendet werden kann dass es in der Lokalzeitung abgedruckt wird und dass es in die Wikipedia eingestellt werden kann also insofern ist rät Kommens ist sicherlich also es löst ein ganze Reihe von Problemen und schafft den Urheberinnen und Urhebern mehr Autonomie einfach bestimmte Nutzungsarten zu erlauben aber es schafft auch neue Probleme und es letzten Endes nur
ja eine Lösung ist halt Problems für eine sehr aktive Community die sich sehr genau Gedanken über das Urheberrecht macht und das trifft hat auf den Großteil der Bevölkerung nicht zu ich würde
gucken aus noch Frage gibt ansonsten haben wir 5 Minuten und dann würde ich einfach sagen ich bin so weit durch es sei denn jemand will und mit der Frage stellen du vielleicht du guckst du nein ok das dann auch noch ein halbwegs das in uns mitmachen also haben wir uns dann unten ja also beziehungsweise in eigener Sache also ich habe jetzt diesen Bericht vorgelegt und ich hoffe der sagte ich im Großen und
Ganzen zu allerdings muss ich sagen der Widerstand dagegen ist enorm und teilweise werden auch furchtbar schlechte neue Vorschläge hinzugefügt also zum Beispiel Oettinger hat angekündigt er das deutsche Leistungsrecht funktioniert nicht deshalb machen wir doch ein europäisches und natürlich gibt es CDU-Abgeordnete die genau diesen Vorschlag eben auch zu meinem Bericht als Änderungsantrag eingereicht haben genauso gibt es jede Menge
Änderungsantrag der die sagen dass das Verlinken von Inhalten doch bitte eine Urheberrechtsverletzung darstellen können soll also kinox to zum Beispiel verlinken ja genau also insofern er dazu stehst du viel also das wird jetzt ein bisschen länger also ok ganz kurzgefasst das Problem ist du kannst nicht kontrollieren was auf der anderen Seite des Lebens ist das heißt in dem Moment wo dafür haftbar bist was der Inhalt einer Seite ist auf die du verdienst in dem Moment bis Unsicherheit ausgesetzt bei jeder natürlich jederzeit das was am anderen Ende des Lebens ist das nicht der Weg das Problem sondern das was dahinter kommt also ja das ich halt einfach nicht für sinnvoll jemanden für das verantwortlich zu machen was am anderen Ende des Links ist weil das eben nicht kontrollieren kann aber ich ja ich damit sagen will bitte kontaktiert Europaabgeordneten gerade auch von SPD CDU und so oder wenn irgendwie aus anderen Ländern kommt die meisten Leute sind sehr viele zugänglicher für Kontakte aus dem eigenen Land das ist leider immer noch so also auch Luxemburg und so weiter er ist eine gute Adresse und ja man das sie halt solche Vorschläge nicht unterstützenden sollen weiter es kann halt durchaus sein dass ich es schaffe zu meinen Vorschlägen einen tragbaren Kompromiss auszuhandeln wird es da nix wenn gleichzeitig furchtbare Sachen zusätzlich in den Bericht beschrieben werden die dazu führen dass das ganze eigentlich mehr schadet als nützt also Julia .punkt EU ja da die alle Informationen nicht will erzählen auch Verbindung SPÖ
YouTube
Twitter <Softwareplattform>
YouTube
Hacker
Linie
Große Vereinheitlichung
Punkt
Bruchrechnung
Momentenproblem
Bericht <Informatik>
Bruchrechnung
Programm
Priorität <Informatik>
Konservatives System
Bruchrechnung
Übersetzer <Informatik>
Energie
Momentenproblem
Bericht <Informatik>
Verbandstheorie
Mittelungsverfahren
Software
Softwareplattform
Punkt
Ende <Graphentheorie>
Perspektive
Softwareplattform
Bericht <Informatik>
Schranke <Mathematik>
Kreis
Punkt
Formation <Mathematik>
CD-Rekorder
Entscheidungstheorie
Mittelungsverfahren
Bericht <Informatik>
Bruchrechnung
Momentenproblem
Aussage <Mathematik>
Punkt
Bericht <Informatik>
Umfang
Funktion <Mathematik>
Position
Strömungswiderstand
Metadaten
Internet
Mittelungsverfahren
Schranke <Mathematik>
Internet
Digitalsignal
Softwarepiraterie
Web-Seite
Informationsmodellierung
Uniforme Struktur
Reihe
Ähnlichkeitsgeometrie
Wahrscheinlichkeitsverteilung
Systems <München>
Matroid
Aggregatzustand
Internet
Kommensurabilität
Regelung
Punkt
INVESTOR <Programm>
Momentenproblem
Content <Internet>
Internetdienst
Regelung
Ebene
Internet
Softwarepiraterie
Schranke <Mathematik>
Computerspiel
Content <Internet>
Gesetz <Physik>
Lösung <Mathematik>
Content <Internet>
Unternehmensmodell
Schranke <Mathematik>
Elektronisches Buch
Position
Ende <Graphentheorie>
Datenparallelität
Content <Internet>
Dateiformat
iBook
Datentyp
Internet
Unternehmensmodell
Bruchteil
Internet
Informationsmodellierung
Ende <Graphentheorie>
Konditionszahl
Instanz <Informatik>
Sender
Content <Internet>
Programm
Sturmsche Kette
Quelle <Physik>
Internet
Ende <Graphentheorie>
Content <Internet>
Momentenproblem
Ende <Graphentheorie>
Reihe
Mathematische Größe
Menge
Momentenproblem
Content <Internet>
Softwarepiraterie
Information
Netzadresse

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Digitales Europa – analoges Urheberrecht: Wie schaffen wir die Wende?
Serientitel re:publica 2015
Teil 61
Anzahl der Teile 177
Autor Hakan Tanriverdi,
Reda, Julia
Lizenz CC-Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/31874
Herausgeber re:publica
Erscheinungsjahr 2015
Sprache Deutsch
Produktionsort Berlin

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract "Die derzeitige EU-Richtlinie zum Urheberrecht stammt aus dem Jahr 2001, aus einer Zeit vor YouTube und Facebook", sagt Julia Reda, Europaabgeordnete und Berichterstatterin des Initiativberichts des Europäischen Parlaments zur Evaluation der Urheberrechtsrichtlinie von 2001. Die Richtlinie sei zwar damals dazu gedacht gewesen, Urheberrecht an das digitale Zeitalter anzupassen, in Wirklichkeit behindere sie aber den grenzüberschreitenden Austausch von Wissen und Kultur.

Ähnliche Filme

Loading...