Merken

#rp15 revisited: Sascha Stoltenow und Thomas Wiegold im DCTP.TV-Interview über IS

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
ja was wir sehen so aussieht als sei sind wie al-Dschasira Senderlogo ist das Logo des Al-Hayat Media Center der gewissermaßen der Propagandaabteilung des IS ist das eigene Media aus die verantwortlich sind und verschiedene Inhalte von Brocken Papier Magazinen bis hin zu solchen der Dir so produzieren wir und dieses Video
am ist mit einem innerhalb 1 sagen Kriegsgesang unterlegt hatte
dass es hier junge Leute mit den wir zu begeistern das wir dort auch öffentlich von denn wir Bewerber gesucht dort die ganze Machart erinnert sehr stark auch sein können dass sie
Spiele kauft Jouty und innere Appell da drin ist ähnlich wie bei Unternehmen die junge Menschen ansprechen kommen zu uns und verwirkliche Dich hier allerdings mit dieser Zeile
Brüder steht doch auf und durch einen Sieg kommt in den Dschihad und belegt mit brutalen Bildern teilweise und da gehen wir doch mal raus weil das oder das würde sonst wird's
zu schmutzig sein das sollte unter Thomas
Weber ganz herzlich willkommen Thomas Fach schon alles für Verteidigung des
Militärfragen Blogger oder Augen geradeaus unsere Stoltenow ja PR-Berater und auch Blogger und da Bendler Blogger wenn der Block B wenn der Block D so auch im Block was sich weil der Bundeswehr glaube ich dass das wird ihr habt man hat es gesehen die Kommunikationsstrategie des IS oder ist es was so halt wie das man analysiert und war was ist denn so die die wie hat das gemacht was aber so wird die Seite der vorgegangen wir wissen einfach auf ihrer Reise durch das Web begangen haben wir uns mit diesem Thema
schon länger beschäftigt war und irgendwann auch in den Gesprächen die wir regelmäßig haben kamen diese Ähnlichkeit mit dem was Unternehmenskommunikation heute ausmacht oder auch durch die Stichworte wie Content Marketing Unternehmen an seinen eigenen Medienhäuser aufzubauen prominentestes Beispiel sicherlich wird wohl aber und das wurde so ähnlich wie das was uns vertraut ist und der IS oder ist als terroristische Organisation sind es die 1. die quasi weg vom klassischen wie das alte Lieder noch gemacht haben Großereignissen Anschläge in einem leeren oder in Madrid oder in London angefangen hat eigene Inhalte zu produzieren und die viral über das Netz zu verbreiten und das da sind immer auf der Reise gegangen um das mal anzuschauen und zuschauen gibt eine Systematik die uns hilft das zu verstehen und Thomas hatte auf der Systematik
gestoßen das ja schon eine gewisse also das hat ja schon gesagt der Unterschied zu früheren Terrorismus Stichwort meine Lehrerin ist ja da wurden Anschläge verübt die wurden gefilmt aber auch für die Verbreitung was eigentlich immer angewiesen auf die klassischen Medien die Bilder mussten im Fernsehen
gezeigt werden denn Zeitung gedruckt werden und entfalteten damit eigentlich erst ihre Breitenwirkung die Zeiten sind ja eigentlich vorbei weil er auch dieses kann jedes Unternehmen wie jede Gruppierung durch Facebook Twitter die youtupe was auch immer seine Kanäle überall aufsetzen wieder eine gesperrt aber dann wieder neu aufgemacht und die Videos selber verbreiten das heisst sie behalten sehr stark die Deutungshoheit dass das eine und das andere ist sie sehen sich in der Bildersprache in der Erzählweise ganz stark an an das was junge Leute im Westen kennen aus Computerspielen ausfüllen aus allen möglichen Fehler was sind denn die
Kommunikationswerkzeuge wie benutzen also
Filme gesehen die Sonne Sheila für Computerspiele oder auch für die den quasi Routing Video für westliche hat man ja eigentlich es gibt unheimlich viele Formate es gibt
teilweise auch wirkliche lange Produktion eine Stunde lang bei der auch verschiedene militärischer Operationen gezeigt werden das Windows länger an .punkt
hoher Redundanz teilweise auch der Bilder weil dort aus verschiedenen Einstellungen dass gezeigt wird aber die Nutzung moderner Techniken also solche Karlsthron mit denen du weil von sein mit einfachsten Mitteln per Smartphone gesteuert von oben Bilder machen ganz dann noch sehr wird gerecht teilweise waren
kurze Webvideos die dann noch eine Rolle spielen was dann aber auch fast schon Gewalt oder was Gewaltpornografie die der gleichen Logik folgt den Amerikaner andere Porno Produktion die den oder wenigsten vorgestellt und dann gibt es im
Traume bestimmte sexuelle Handlungen und zum Schluss das dann immer quasi den Höhepunkt in kam statt in meine Stadt also das worauf dann auch ein Vorschlag männliches Publikum Wert legt bei den Produktionen der dieses also auch eine Exposition dann hast du mir einiges Handlungsstrang und am Ende werden die Opfer dann in der Regel enthauptet und das will in der Tat zu zeigen als ganz normal dieses Struktur und die Erzählweise ist ähnlich untereinander der Nutzungszahlen nur teilweise nachvollziehen weil keins gibt es ein Publikum das sich das nicht außen gleich meiner professionellen Interesse wie anschaut sondern das kursiert im Internet und warst obwohl die für solche Inhalte
natürlich sperrt auf verschiedenen Plattformen des zugänglichen muss ich mir das Darknet gehen auf irgendwelche Titel wie Tauschbörsen oder sowas oder Torrent Netzwerke sondern über den
Browser ist dir quasi diese Welt zugänglich und
Thomas mit welchem Sommer Argument oder Emotionen werden wird der der ist denn für und wenn er das Argument dass über die Frage oder aber am
30. 10. 7. Jahr die Rücken schon auf die Knöpfe du kannst dir was tun du
hast hier irgendwie auch macht du kannst hier gegen die Ungläubigen vorgehen also es wendet sich schon sehr stark gerade das was auf Englisch Deutsch Französisch verfügbar ist an der an an unterdrückte sozusagen mit der im Westen bis du nicht ernstgenommen aber komme her kommen hat da wirst du ernstgenommen da bist du wichtig da kann seinen Beitrag leisten und du kannst ein Erfolg sehen in denen ich die Ungläubigen weg .punkt der wir doch ein Beispiel Sascha Saraste dazu der Liste ein Teil einer Selbstwert mittlerweile glaub ich 8. oder 9. Folge die sogenannten Mutya Tweets
das sind weil der freundliche Gotteskrieger von
nebenan interessanterweise werden jetzt hier sehen wir Deutschen dieses Angehörigen der dann sozusagen die kleines vor Nummer und Video war im im Krankenhaus im Lazarett das dieses zeigt dann dort auch in das typisch für die Sprache immer wieder arabische Floskeln die die abreisen einfließen lässt aber das was überkommt ist okay ich bin Deutscher ich bin ich verwirkliche mich hier selbst wir sind hier auch Kameraden wir kümmern uns um und um uns selbst und das gibt es auch im wirklichen einen in ganz vielen verschiedenen Sprachen auf Französisch auf Englisch was Bloch Menschen aus Indonesien sagen das ist schon eine sonst fast schon internationale Jugendbewegung wenn
es nicht so tragisch wäre also was dann auffällt und in der Ode fanden sich auch Bräuche durchzieht ist das ist eigentlich quasi
mittelalterliche sehr brutale Terrorbewegung ist die sich aber westlicher Bilder Visualisierungen Erzählweise welcher ist nun wirklich ein dass man mit
dir was ich werde die Frage ist Ihnen das bewusst wo er den Machern dass sie sozusagen ja die Ikonographie und
die Erzählweise der westlichen Welt also auf jeden Fall also da türlich steckt die bei den drin weil die zum Teil der damit groß geworden sind die die die denn das auch wahr aber es ist
teilweise so professionell gemacht dass man sicherlich davon ausgehen muss die sind sich bewusst wie legt man eine Geschichte an wie gestalte ich ein Video um damit in die Zuschauer sein Wort geil find ich toll und sie haben dabei strukturellen
vor vor der Küste Reuter Spiegel-Korrespondent auf vielen unterwegs war hat jetzt gerade neues Buch vorgelegt auch eine Analyse und hat Dokumente gesehen dass quasi die Strukturen und der Plan wie diese
die das Netzwerk der dieses aufgebaut wurde die wirklich wo auch sonst Gesellschaft infiltriert wurde um diese Bewegung als zu erzeugen professionell Generalstab mäßig von ehemaligen Obers glaub ich der irakischen Armee geplant wurde und der Vorteil denn dieses hat ist sie haben eine komplette Kontrolle über Ihre Bilder das heißt wir in den westlichen Medien sind auch sehr interessiert an diesen Bildern weil wir das da das sagen uns erschrecken und auch uns helfen das Böse dort zu modellieren was aber dort definitiv nicht stattfindet es gibt keine andere Quelle das heißt in unseren Medien System haben immer eine Quelle eine Quelle oder stecken mehrere Quellen deren Zugang auch zu verschiedenen Bildern wir haben dort in Syrien im Irak aber keinen Zugang von neutralen unabhängigen Journalisten oder Listen und dadurch schaffen Sie es jede Erzählung geschlossen zu halten und wenn du da rein willst dann musst du versuchen die Glaubwürdigkeit ihrer Bilder in Frage zu stellen das geht aber nicht weil in diese Gebiete ohne militärischen Schutz gar nicht reinkommst und die Touristen Journalisten die dort entwertet arbeiten sind dort unter voller Kontrolle
und es war sehr interessant zu sehen dass er die 1. die aus dem islamischen Staat aus Rakka der sogenannten Hauptstadt berichtet
haben die nur ein dünnes von weiß Media war also quasi so ist da darf das sich aus ein bisschen zu viel zu diesem Gondor Journalismus bekennt und diese strukturelle Kopplung zwischen unserer Schaulust und dem Progaganda Zielen das in der der hieß es wann wir auch schon ziemlich interessant zu sehen das ist erwähnt der
Ärzte diese ganze wo diese ganze Staat dieses Generalstabs geplatzt wäre initiierte diese Medien Produkte sind das so jeder darf mal oder ist mit Sicherheit nicht also die Machart
zeigte eindeutig das sind Leute die ihr Handwerk verstehen dass wir nicht irgendwelche Jungs die mal wieder kam deren kriegen Computer sondern das sind Leute die mit Medienproduktionen umgehen können
und zwar auf dem Level wie auch und Namen der Werbung widerspricht aber mein Eindruck ist und dies auch
in der Werbung im Westen gefordert und praktiziert wird also die könnten genauso gut für Red Bull oder andere
Erfrischungsgetränke sag ich mal Reklame machen oder für irgendwelche koppelt wieder oder so also da da ist sicherlich schon wer selektiert worden weil man muss sich jemand der Videos schneiden kann mich ja keiner stieg auf an die Front schicken das macht
keine richtigen sind hatte der Vortrag auch zu diesen Sommer er so Image 7 emotionalen Film berichtet von den jetzt gesehen habe aber auch über zum Beispiel iBooks
ja die ganz konkrete wie sagt man so Reise 3 Eier ist jetzt eine über
so etwas es gibt leider habe den Lohn die Pläne für den Dschihad da gibt es dann 1 gibt als E-Book zum Runterladen oder ich aber
schon schon auf dem K steht dann Worte Perko hatte Gero Story ist und so weiter aber es ist schon hier so was wie Syria und Vater der oder so und da Sie da ganz konkrete Tipps was für Rucksack sollst du mitbringen was mit Taschenlampe und Vergesslichkeit sein Handy und vielleicht unter wird und den Koran zu lesen und oder sollen wir noch es gibt außer Twitter-Account immer abgedichtete Reiseempfehlungen modularen fahren sollst das ist schon sehr stark an ja junge Leute brechen auch mit in der EU und er hat auch gezeigt dass es auch Parallelen in der Optik
von zum Beispiel Cutting Videos von westlichen Armeen die niederländische Bundeswehr kennt man sind in sehr starke visuelle parallel die Frage so bisher die was machen wir mit diesen Videos wie reagieren wir darauf sollen dieser man die Optik verändern sondern wie darauf reagieren wie ist es daher ich glaube die Form des
entscheiden sondern eher am Ende des Tages geht es geht es um eine Erzählung wir verstehen
Wirklichkeit darüber dass wir sehen ist Doris verpacken wir konkrete Handlungen auch als selber machen und dann an den wir uns orientieren und das was alle was unsere Story am stärksten macht ist die Glaubwürdigkeit deshalb wenn wir uns gegen diese Erzählungen des Terrors werden dann müssen wir deren Glaubwürdigkeit angreifen was aber teilweise derzeit passiert ist dass sie systematisch auch gerade seit weit im Westen die Freiheitsrechte beschränken wir wollen eine Vorratsdatenspeicherung haben wir wollen Überwachung haben die USA teilweise noch noch stärker und gerade in den USA in der militärischen Propaganda Haßloch auch Entwertung Strategien das heißt personalisiertes dein Feind vom Mast in damit leichter Typ war das heißt du lässt sich auf diesen Diskurs auf darauf ein und er damit untergräbt aber deine eigenen Wertvorstellungen und wenn wir uns
überlegen was wir tun können wir können in Deutschland verhindern dass Menschen erst mal überhaupt in diese Gebiete reisen und wenn sie zurückkommen
dann können wir sie natürlich strafrechtlich warnen aber vor einigen sollte das Ziel sein sie wieder zu reintegrieren allerdings und dann sind wir wieder bei dem Thema Glaubwürdigkeit durch die Art und Weise wie wir derzeit unsere Flüchtlingspolitik gestalten damit dass wir um Europa Mauern aufbauen untergraben wie wir natürlich unseren aufklärerischen Anspruch der untergraben unsere eigene Glaubwürdigkeit und genau in diese Lücke diese Glaubwürdigkeitslücke gegen die Erzählungen der Terroristen rein die sagenhafte Motor ja ok wenn ihr Bond dann gibt's bei uns tote Kinder ihr haltet euch selbst nicht daran wenn es denn ernst meint mit und Menschenrechten warum macht ihr das das und das genau diese Glaubwürdigkeitslücke nutzt diese Terrorpropaganda auf und findet natürlich auch ähnlich wie Pegida im Publikum anhand der Fehler die man meint dem System nachweisen zu können und dabei fehlt völlig unter den Tisch das im Kern dass das aufklärerische Projekt in der Journalismus die Wissenschaft darauf angelegt ist zu überprüfen ob das denn eigentlich stehen und das ist ohne wird seine Art asymmetrische Propaganda Kriegsführung weil die Erzählung die es dieses anbietet ist geschlossen unsere und tun unserer Zählung ist offen und damit angreifbar und amerikanischer Berater hat mal gesagt dass Teenager worauf ist merkt man mit dem auch für uns also mehr man Propaganda Werbestrategie verbunden mit einer Ästhetik auch dieser Serien die wir so gerne sehen in dem natürlich auch Gewaltdarstellungen sexualisierte Gewalt oder nicht populär ist und dass das eine Utopie ist wenn die uns damit sein Verstand und dazu mit auseinandersetzen dass wir die Fehler bei uns erkennen aber noch viel mehr die Glaubwürdigkeit dieser anderen Erzählungen freistellen was immer mal
dort was was man denn so Inhalte dieser
dieser dieser Kommunikation die er sozusagen diese da was eine ist macht mit Maori Erotik da steht ganz vorn da steht und hier hat der hat ist toll hier und da der
anderen Art ist natürlich der Anspruch von dieses wir sind nicht gegen die in der Terrorgruppe wir sind ein Staat und wir möchten auch als solche akzeptiert werden wir sind genau ein Gebilde das Recht auf Existenz hat wie heuer Staat mit Hinterbliebenenversorgung mit Krankenhaus mit der Verwaltung und was weiß ich also schon dieser dieser selbsternannte Anspruch der ihr könnt mit uns nicht umgehen wie mit unterbrochen und
gab's auch drohen also direkte Drohung gegen Westen oder Anschläge Ankündigungen von Anschlägen gleich ist das ist glaube ich der alte PR ja aber es gibt einen ein
aktuelles Video aber wird es wohl dieses konkret den USA mit Anschlägen drohten und wenn ihr so eure Soldaten der schickt dann werden wir euch alle töten es wurde noch teilweise
Namenslisten veröffentlicht von von Militär und Geheimdienst Angehörigen war und dass ein Teil dieser Erzählungen was uns vielleicht nicht so deutlich wie die reagieren darauf in einsetzt aber diese Berichterstattung kommt immer mein wählen 80 Prozent dieser Propaganda richtet sich aber auch an Bevölkerung in Irak und Syrien und hat dabei eine Funktion nämlich militärisches dieses zahlenmäßig gar nicht so stark dass haben zuletzt gesehen einen der diesen Kampf um Kubaner die Stadt an der syrisch-türkischen Grenze das dort durch eine relativ entschlossene Luftschläge der der Amerikaner und A 1 den Widerstand der Kurden dieses nicht militärisch zurückgedrängt werden können aber der Terror hat ja eine Funktion wenn ich in einem Dorf 10 Leute umbringen spricht sich das rum sodass sich dann in dem anderen Dorf die Leute nicht mehr wehren und das führte er dann schließlich auch dazu der Flucht der Jesiden in das Sindschar-Gebirge dass sie gar nicht versucht haben sich als zu verteidigen sondern angesichts dieser Horror Geschichten die beiden
genommen haben bevor total verständlich aber das ist quasi eine militärische Funktion dieser Propaganda Gespräch Überfall dieses wir haben
vorher der Lüge gesprochen so wird sie es sagen oder dieses oder bei der BA sie müssen vor dieses reden weil es ist eigentlich schon Erfolge aber gerne in die Fest ist ja noch gar nicht so
lange her dass dieses sich umbenannt hat in islamischer Staat also vorher stand für Islamischer Staat in im Irak
und in Syrien oder es gibt auch die Siegel in der Levante es gibt da noch vor verschiedene Varianten aber eher im vergangenen und so vorgeschlagene Fernsehen und Zeitpunkt haben die gesagt wir sind der Islamische Staat verbunden damit den Anspruch eines islamischen Reiches das bis nach Nordspanien reicht das ostwärts also weit größer ist als als in Syrien und der Irak zusammen ich ganze arabische Welt umfasst also der Anspruch der damit deutlich gemacht wurde dem sind viele der verbal zumindest gefolgt in dem auch in den westlichen Medien sehr schnell Islamischer Staat daraus wurde und das kann man ja zumindest in Frage stellt
also meine Versuch diese Geschichte zu verändern was er über die Begriffe an der man sich nur aus reiner wird jetzt fix und is hat sich mehrfach umbenannten ihrem auch deshalb unseren Torke wie ein 1.
Inas benannt weil das strukturell gekoppelt ist die unsere unser Mediensystem wissbegierig teilweise nach diesen Bildern und übernimmt dann die Erzählungen der anderen sehr schnell und das interessant wir dabei ist auch dass es immer so wellenartig Volk haben sehr lange über diese Erzählung von Gewalt extremer Gewalt Enthauptungsvideos gab im vergangenen Jahr gab es in 2 Wellen die auch international zu verfolgen war wo junge Frauen in nach Syrien gegangen sind das nochmal interessante Beobachtung in der ganzen Propaganda die sehr stark auf Männlichkeit abgestelltes bedient männliche Erzählmuster ähnlich wie Computer spiele das bedienen und ich würde sagen als Teil dieser staatlichen Erzählung des IS oder von dieses ich erwarten dass in Zukunft noch stärker auch Bilder von Frauen und Kindern die im islamischen Staat leben sehen werden um diesen Anschein von Staatlichkeit und einer gewissen Normalität im Leben aufrecht zu du
Äußeres sowie als Kommunikationsberater werden was er viel Geld für ein Umgang mit diesen Bildern also aus journalistischer werden ja Perspektive aber auch als ich Bilder
für Flug und Griechen linke twittern und ihr mal Propagandavideo aber ich würde mir eigentlich bei Medien wünschen dazu kämen diese
Bilder nicht zu verwenden das hat ja bei der Enthauptung des Amerikaners soll es in den vor Lee ein Moment gedauert das haben sehr viele zwar nicht die eigentliche Enthauptung gezeigt aber das Vorspiel sozusagen die dieser die Hadithe und dieser ist dann ist er steht mit dem Messer in der Hand und der Foley gezwungen wird sich zu äußern also teilweise ich kann es verstehen wenn man irgendwelche Bilder hat dann nimmt man sie nur inzwischen ist auch glaub ich diese Phase ein bisschen überwunden weil auch wenn man die Enthauptung nicht Zeit diese Bilder transportieren auch schon Terror trat vor der schon den Anspruch aber ich würde mir wünschen dass es ohne das geht genau in diese Kerbe auch ein
gehen weil diese Erzählung ist klar worauf die hinausläuft das interessante ist denn alles muss das Ministerium die Mediennutzung Gewohnheiten verändern sich und du musst nicht immer auf die große Bühne kommen also nicht auf die Titelseite der FAZ oder Titelseite der Bild
und dann oder in den Abendnachrichten und ein Publikum zu erreichen aber die beängstigende Wirkung die diese Bilder haben haben sie untereinander des erweisen weil die Massenmedien immer noch eine große Masse erreichen interessanter findet dann auch zu untersuchen wie wir uns das schaffen quasi gegen diese Bilder abzuschaffen weil technisch sind sie erreichbar ja dass er die Frage an Sie aber auch sagen dass ist illusorisch
auch das was glaube ich das Bundesinnenministerium glaubt man könnte diese Videos aus dem Netz verbannt das wird man nicht können aber die tut sollte
sie über das werde ich auf YouTube sein aber dann sind
sie auch live liegt oder soll das so also es ist einfach illusorisch zu glauben also wir haben wir für den Vortrag einige Videos gibt er gebraucht und und besorge hatte aufgefordert in die Abende der problemlos gefunden aber es ist ja nicht so als ob man verhindern könnte das im Umlauf ist nein aber man kann appellieren
Leute wenn ihr sowas The darauf Klickzahl werde er QC oder täglich 3 und der ja würde
der Sitzung werde das einst wie es geht hierbei auch das klassischerweise um den Medien Kompetenz ich glaube dass auch Jugendliche kompetenter sind als ich Menschen in den Medien und Bildung Szenen strahlt vorstellen können da immer sozusagen
den Schafen pädagogischen schwer da reingehen Jugendliche nutzen Facebook mittlerweile viel vorsichtiger Jugendliche machen sich auch im Netz Kompetenz bei diesem Themen wenn es einen konkreten Rat gibt ist tatsächlich so dass wenn schon wir alle Bürger Journalisten sein können was uns juristische Prinzipien anwenden also wer schickt mir denn das Video kenn ich denn wer verbirgt sich denn dafür dass das so ist weil er halt wenn ich dort kritisch hinterfrage dann wird die Zeit wird derzeit sowieso immer weniger wert das wird aber ist sowie den zuletzt in
Frage weil angenommen das kommt so
angenommen wie es Krieg das wird oder es ist kriegt das mit diese wobei diese offiziell Propagandavideos verfangen zumindest in westlichen dem westlichen Publikum nicht mehr so wäre der Gäste aus ihrer Sicht logische Schritt Bilder zu produzieren die aussehen als seien sie von unabhängigen Bürger in Syrien gefilmt und Data oder gab es gibt ja auch
sowas gestoßen auch schon wer es gibt immer wieder Ansätze jetzt bei bei bei ihm dieses nicht so direkt das gab in Syrien seit Jahren immer wieder solche Geschichten und da gibt es ja Ansätze typisches Beispiel wäre Berlin kehrt mit mit zu erledigen ist dieses die Planking von Videos nicht dass man also Videos da behauptet ein er sei Bürgerjournalist und lebt jetzt was hoch aber gucken wir uns das mal an
und das sind ja 2 Hügel wenn ja ja dieser süß oder oder dieser Typ der da auftaucht der war vorher schon mal in dem
und dem Video also da gibt es inzwischen natürlich auch eine breite Szene die sich forensisch quasi mit Videos befasst aber insofern ist inzwischen nicht mehr ganz so einfach zu sagen ich bin und Druck der Bürger hier ist mein Video und der Wirklichkeit ist Propaganda wie ich glaube auch dass die
Möglichkeiten des Internets die Vernetzung untereinander auch Kompetenzen auszutauschen sie macht uns teilweise strukturell anfällig auch für diese Propaganda die sich dann viral verbreitet werden die und das ist neuer Modus wir wissen ja die als sie die Bibel oder als Siebdruck Gutenberg für seine Druckerpresse 100 wussten ja auch nicht was das
bedeute das klingt erst mal 100 200 Jahre später verstehen wir was da passiert ja am Anfang immer nur Bibeln gedruckt und keine anderen Schriften ich glaube bei der Vernetzung bei der Digitalisierung wissen ja auch noch gar nicht was das wirklich bedeutet wir können aber wir die Chance nutzen und untereinander zu vernetzen und damit unsere Kompetenzen auszubilden insofern bin ich der utopischen nicht dystopische ich glaube aber es keinen keinen Weg den Zugang zu diesen Medien irgendwie kontrollieren zu wollen das alles unter Beobachtung zu stellen wollen und auch er wesentliche Freiheitsrechte dort in Frage zu stellen sondern die Sicherheit die Sicherheit wenn wir nicht mehr haben aber wir haben die Chance uns Ideen wird anderen vernetzen in den Himmel und mit anderen austauschen die Plausibilität und die Glaubwürdigkeit dieser Institution auch der Terror Institution zu hinterfragen und dazu zu einem besseren zum Auftritt geklärten Butter dazu kommt aber dass ein Projekt an dem man auch mitmachen da muss bei dem man sich beteiligen muss sein sollte was vielen herzlichen Dank für Ihre
Zeit werde der von der Republikaner in Berlin war
damals viele Preise das war Thomas Ebert unserer Stoltenow Alltag ist es zu gucken bis später
Content <Internet>
Hypermedia
make
Besprechung/Interview
TOUR <Programm>
Besprechung/Interview
APPELL <Programm>
Computeranimation
Google Blogger
WEB
Besprechung/Interview
p-Block
Content <Internet>
Besprechung/Interview
Managementinformationssystem
Facebook
Computerspiel
Twitter <Softwareplattform>
Besprechung/Interview
Kanal <Bildverarbeitung>
Gruppierung
Punkt
Computerspiel
Besprechung/Interview
Dateiformat
WINDOWS <Programm>
Besprechung/Interview
Smartphone
Internet
Produktion <Informatik>
Netzwerk <Graphentheorie>
Content <Internet>
Besprechung/Interview
Systemplattform
Browser
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Visualisierung
Besprechung/Interview
Quelle <Physik>
Besprechung/Interview
Liste <Informatik>
Gebiet <Mathematik>
Struktur <Mathematik>
Hypermedia
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Biprodukt
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
iBook
Ebene
Elektronisches Buch
Parallelen
Besprechung/Interview
Wort <Informatik>
Besprechung/Interview
Typ <Informatik>
Besprechung/Interview
Strategisches Spiel
Plot <Graphische Darstellung>
Gebiet <Mathematik>
Content <Internet>
Besprechung/Interview
Reihe
Kerndarstellung
Zählen
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Momentenproblem
Perspektive
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
YouTube
Facebook
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Typ <Informatik>
Besprechung/Interview
Internet
Besprechung/Interview
Plausibilität
Besprechung/Interview
Digitalisierung
Besprechung/Interview

Metadaten

Formale Metadaten

Titel #rp15 revisited: Sascha Stoltenow und Thomas Wiegold im DCTP.TV-Interview über IS
Serientitel re:publica 2015
Teil 145
Anzahl der Teile 177
Autor Wiegold, Thomas
Stoltenow, Sascha
Banse, Philip
Lizenz CC-Namensnennung 3.0 Unported:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/31826
Herausgeber re:publica
Erscheinungsjahr 2015
Sprache Deutsch
Produktionsort Berlin

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Unser Medienpartner DCTP.TV hat Speaker der #rp15 zu ihren Themen interviewt. Anlässlich der Session "The IS in us – was wir durch terroristische Kommunikationsstrategien über uns selbst erfahren" auf der MEDIA CONVENTION Berlin spricht Philip Banse mit Sascha Stoltenow und Thomas Wiegold.

Ähnliche Filme

Loading...