Merken

Wind-, Wasser-, Wellenkraft: Vorlesung 10.02.2016

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
was wird wir sind da der und die andere ja hier und so Herz willkommen zur Vorlesung zur letzten so wir machen wie
immer relativ kurz Wellenkraft ist aber auch nichts Wurf hinnehmen weil von allen 3 Themen immer den Wasserwellen Kraft ist das weniger was wenigstens Erfolg im Moment erfolgversprechend ist Kummer erst
Ostsee oder coolem an aus Welt den sie in Mother könnte nun solcher bis letztmals ins geziert ist wir haben 1 mir eine Welle die ankommt Übernahme Phasen Differenz dann haben wir ein Bauwerk und hier ist das hier und hier ist einer als seine Maschine verbauten wie ich jetzt als seine Maschine verbaut nur die 4. über Klone gelagerten und die 1. Maschine dreht sich rund man zieht dann hier die Wellenleistung ab und .punkt schärft =ist gleich -minus B Turbine die zählt man ab jetzt schon wenn man das beschreibt als System dann ab wählen die ankommen und vor ihrem Manne der Mittellinie da wird mir hier eine wenn Auslenkung die wird meistens Täter genannt Ceta und das ist die das ist die ungestörte Oberfläche hier ist die Dichte rho Druck ist 0 wir welche man muss man von hier nach da rechnen wie macht man das wenn man von da nach da rechnet ist man Wellentheorie macht da gibt es es wird verweise ich auf 2 Bücher einmal Wellentheorie und zwar das sogenannte Schwerewellen das ne schwere Welle das Zepter von T ist eine Amplitude mal zittert Dach mal wenn's harmonisches 7. T und Omega =ist gleich 2 Pi durch g und die typisch Dürreperioden dauert die ist ungefähr gleich 10 Sekunden in der Nordsee und The so ungefähr gleich 15 Sekunden im Pazifik also ungefähr 15 Sekunden bei Juden Zeit im Pazifik 10 Sekunden im Atlantik unterscheidet sich Pazifik und Atlantik die typische Zeiten so ich erwarte eine erregte Spülung hab hier wäre das in der ZiB 1 Mehr aus Maschine damit er sich an seine Brust .punkt Erregung haben erregte Schwingung ist muss man von hier nach da rechnen von hier nach da auch und hier hat man das ist das das Zepter was ist Glück unterschiedlich zu dem Täter außen das Ziel eben von tm =ist gleich 1 10. in Dach mal sehen dass Omega t +plus der Phasenverschiebung also mal sehen was omega t Lust ein älter T auch negativ +plus 1 Delta des und der der dies die Phasenverschiebung Omega mal Delta T ist die Phasenverschiebung gut die Phasenverschiebung kommt aus dem Gesamtsystem heraus muss also das Gesamtsystem geliehen es euch gesagt man hat hier der Trägheit und die Trägheit die behandelt man in dem man Wellentheorie behandelt so wie behandelt man Wellentheorie dann macht man hier die ich war alles was die Wellen betrifft den blau jetzt zu dass es die Theorie von Schwerewellen von Schwerewellen wenn sie Theorie von Schwerewellen nachlesen wollen ein schönes Buch von Leitl Schenks Leitl dessen ganz berühmter Strömungsmechaniker unter dem Buche schrieben man Tempel Sleepless Terry rechts gut und das war jetzt ganz kurz
Schwerewellen wie macht man das 2 schwere wenn schreibe ich auch blau weiter Spaß weiter zu Schwerewellen sind in der eine Wähler haben und sie damit sind das ist eine Funktion von X und der T und X ist jetzt zum Beispiel der Ortsvektor in dieser dieser hatte dann ist das jetzt x-mal X und wenn ich noch ne mit tiefen Richtung habe y Male E X Y mal e y out X ist gleich X mal X +plus y mal äh gebissen Schwerewellen heißt das Rück stellen ist die Massen Kraft der Schwere des muss man also mitnehmen und das Ganze wird durch die Trägheit getrieben oben sondern welche Gleichung sind zu erfüllen bei Schwerewellen nimmt man an dass die Ort Aktionen der Geschwindigkeit das Geschwindigkeits Feldes gleich 0 ist Rotation von US gleich 0 und damit hat wenn ich ohne darstellen als weitgehend einer skalaren Funktion und das wenn man das Geschwindigkeitspotential schließt das Geschwindigkeitspotential wenn die Rotation gleich 0 ist gilt auch die alle Vergleichung und die Bewegungsgleichung hochintegrierte ist die Bernoulli Gleichungen die pannonische Gleichung die sieht so aus jede froh +plus enthalte gehabt trat viel Geschwindigkeit zum Quadrat tragen viel lieber mal gerade entfliehen +plus die vielen nach des Täters ist die Induktivität hier =ist gleich eine konstante Großzehe dass die winterliche Konstante das ist die in stationäre bei nur durch Vergleichung in stationäre Bernoulli Stelle Gleichung für den Fall dass 2 gleich konstant ist also homogen Gedichte das muss nicht so sein wenn sie also wenn der Salzgehalt sich ändert kann auch die Dichte variabel sein ein immer inkompressibles sein dichte keiner veränderlich sein aber dort inkompressibles mit alles immer in einen Topf geworfen und dann muss man aber sprachlich exakt sein das hier ist ein Hai Bug vertrat und dieser Termin sie Bernoulli Bernoulli kennen sonst ist der Term entspricht dem Integral von 1 bis 2 von Rom mal die nach der zu DS oder der froh weg was wo muss ich wegnehmen mal das Rohr ich hier vorne dran das ist dieser Termin der männlichen Gleichung und Peter Show ist ist in die Druckfunktion P wenn Sie die Druckfunktion SDP durch froh wenn roh konstant ist ist das einfach biete froh Bernoulli muss jeder Ingenieur hart verdrahtet haben ja wenn dem muss jeder hat verbreitet haben in allen Ausprägungen ich weiß dass dem nicht so ist bin aber immer friedlich also dass das Plus lass ich mal weg Osterbek so das ist wenn man Wellentheorie machte man immer die die Frauen der weinerlichen Gleichung ist macht man das hier oben jetzt ist die Frage wie löse ich jetzt das Problem einer Welle eine Welle haben sie auch wenn sie wenn Sie mit Ihrer Suppenschüssel von der Mensa von Essensausgabe bis auf ihren Platz geben dann haben seine schwere Welle in ihrer Suppenschüssel wir lösen so ein Problem wie könnte das ausrechnen immer sieht man sie genau das gleiche wie wenn sie die Schwerewellen ihrer Suppenschüssel betrachten dann wissen Sie dass es dem matten Eigenfrequenz wenn Ziel das jetzt anregen würden in ihrer Eigenfrequenz die Suppenschüssel dann kommt das zum zum Überschwappen oder ein Tanklaster jetzt ist das so niedrig wie in ganz Deutschland von die Laster darum und bringen würden die Haushalte obwohl das eigentlich Weltkatastrophe ist dass man chemisch gebundene flüssigen Kraftstoff verfeuert also dass du noch ist kann man ja gar nicht mehr machen eine Ölheizung sollten verboten werden also alle wenn also der da sehr das wertvollste was man hat chemisch gebundene Energie in flüssiger Form dass das wertvollste was man überhaupt hat und man verfeuert einfach und mach keine Lego-Steine daraus alle Seiten ganz wertvoller Rohstoff und wir wir verfolgen denn einfach Katastrofe aber trotzdem im Moment dann morgen FAZ über den deutschen von Laster darum und alle freuen sich dass das Öl so so günstig ist so kann man sie wenn Sie auch so dass da wenn man sie genau das Gleiche hat ist er deshalb rotationssymmetrisch da ist der der Laster hier so und dann schwappt jetzt das Öl darum wie richtet man dass es auch hier mal das gelassen Schwerewellen da drin dort löst das Potenzial 4. der zusätzlich noch die Strömungen in Kompost Siebel also Dieter vergenz von US gleich 0 und daraus folgt wieder vergebens der Rotation ne doch genau die Divergenz von gravierenden von oder ist es na klar .punkt na klar Ski und das ist gleich da plus wie =ist gleich 0 diese Gleichung ist zu erfüllen und zwar wenn Sie jetzt hier in der fertig da dann muss diese Gleichung erfüllt sein knapp das wie gleich 0 ist in dem Gebiet in dem das Öl da hin und her schwappt und 3. jetzt ,komma noch Randbedingungen dafür dass man dieses dass es ein Rand Problem ich muss noch Randbedingungen erfüllen und die Ränder hab ich einmal hier unten diese und diese Sender hat da dies sind ganz einfach dort muss in dem Fall ist das mit dem mal stehen dann ist es noch einfacher hat diese Randbedingungen da hab ich wenn das feste Wände sind dann muss oh .punkt die normal Geschwindigkeit muss verschwinden das aber auch gleich die Tiffy nach denen das muss 0 sein das die normale kinematische Randbedingung also ist feste Wände durch und dürfen nicht gesprengt werden ein bisschen komplizierter ist dass die Randbedingungen hier an an der ausgelenkten Fläche wie sieht denn da die Randbedingungen aus beiseite Schwerewellen dass es ein bisschen komplizierter die Randbedingung also denken seiner Suppe unten Suppenschüssel Schüssels genau das Gleiche haben Sie hier ist es zylindrisch Suppenschüssel ,komma ihre Suppenschüssel aus der Mensa oder im Schwimmbad dann sind haben sie jetzt hier die ausgelenkt es super und da haben seine schwere Welle schwingt da hin und her dann ist der Rand ist es einfach der andere Rand dessen bisschen komplizierter da die Randbedingungen zu formulieren Schatten ungestört Oberfläche und jetzt muss ich hier eine Randbedingungen formulieren an der gestörten Oberfläche wie macht man das da gibt es da gibt es nun 2 Randbedingungen die hier zu erfüllen sind und ein meinen wir dass die Auslenkung Zeter jetzt Wetter und das ist die Randbedingung an der gestörten Oberfläche Wasser an der ausgedehnten Oberfläche 0 Seite also an
festen Wänden gilt die fliehen nach DIN =ist gleich 0 und an der Freien Oberfläche da hab ich einmal der dynamische Randbedingungen das ist ne manche Randbedingungen weil das ist ja eine Bedingung woanders Geschwindigkeits fällt das hat man eine kinematische Randbedingung da hab ich eine dynamische Randbedingungen das nämlich die Bernoulli-Gleichung dort gilt nämlich ich kenne jetzt in den Druck und zwar dass der Umgebungsdruck PM 0 und ist ein Time fehlt noch
Tschulligung Schmuser Nummer hinnehmen musste möchte gleich Mehr fehlt noch ein Term und zwar das ist das Potenzial sie fehlt da noch sie und das sie es die Mahlzeiten das das Potenzial das fehlt noch dort ist PM 0 genau an der Ober
freien Oberfläche ist Roma geh mal der 10. +plus halb mal Zeter .punkt Quadrat +plus ich und jetzt er ist dass die Ableitung des 4 nach dt an der Stelle z =ist gleich Täter mal hoch dass die bayerische Gleichung ausgewertet an der freien Oberfläche den Druck den setzt man ist die Frage kann man denn zu 0 setzten diesen Umgebungsdruck jener Mann zurück ja das ist ja dieser
Umgebungsdruck Bremen 0 ich kann nicht zu 0 Sätzen wenn wenn ich in den gesamten Problem keine thermische Zustandsgleichung brauchen dann kann ich 1 zu 0 Sätzen wenn Sie Ihr schwappen von ihrer
Suppenschüssel betrachten dann setzt kann den zu 0 Sätzen also ich kann zu 0 Sätzen manchmal und das mache ich immer wenn man eine thermische Zustandsgleichung nicht benötigt wird Zustandsgleichung nicht benötigt wird wenn ich die irgendwo brauche dann aber ich immer mit absolut drücken nicht benötigt wird zum üblicherweise sie sehen die die Randbedingung ist nicht im Jahr und zwar das Geld an Z =ist gleich Zeter also an der ausgelenkten Oberfläche an z =ist gleich z da jetzt diese dynamischer und bei dem die wird üblicherweise weniger als jetzt also es üblich und das kann man auch noch schöner zeigen als ich jetzt mache meine Analysen sind diese techni Systeme Mama dort zeigt man wie man das Systeme richtig ineressiert wir machen das jetzt Quicken dort dortigen ja ich mach das jetzt die Kinder die man kann das aber ziemlich schön zeigen jetzt möglicherweise wird die dynamische Randbedingungen denn er sichert länger jetzt gucken wo es den überall was nicht immer und zwar die seit Jahren hier es nicht den ja also war natürlich Ingenieure jetzt wenn das nicht immer als Mamas weg vor dem weg das muss war ich richtig argumentieren wenn ich jetzt den Artikel schreiben würde in der einer guten Zeitschrift müsst ich das auch nicht argumentieren anders nicht eigentlich keine Einfalt wegstreichen und und auch an z =ist gleich 0 auch hier lieber wenn wir das Leben hier sehen an z =ist gleich nicht an z =ist gleich Zeter seiner an z =ist gleich 0 damit ist für unser für unser Rand Problem ist dass plötzlich ein rechteckiger Kasten her man z =ist gleich 0 und damit Sie die Gleichung wie folgt aus wenn ich das jetzt noch weg Streiche daraus folgt und den sierte Randbedingungen das ist die sie nach ich aber jetzt also daran mit 1 1 an Bedingung an die Rate die die Nacht dt =ist gleich -minus geh mal Zeter an z =ist gleich 0 das ist die dynamische Randbedingungen die an der Oberfläche ihrer Suppenschüssel gilt lädt sich das benötigte Gleichung ausgewertet es gibt und eine 2. Randbedingungen der freien Oberfläche und zwar die 2. Randbedingungen lautet
das es gibt noch mit denen hat Jan Randbedingungen der freien Oberfläche an der Freien Oberfläche
und die sagt aus dass die frei Oberfläche immer aus den gleichen Flüssigkeitsteilchen besteht dass die sogenannte lakonische Bedingungen die freie Oberfläche besteht immer aus den gleichen Flüssigkeitsteilchen wenn ich jetzt die Oberfläche implizit darstelle dass ich sage Z ich hab also eine Funktion f und die definiert wie folgt Z -minus Täter von X und Y und Tee =ist gleich 0 1 das Mehr implizite Darstellung der freien Oberfläche auch dass man sie der Strömungslehre implizit der Darstellung der Steinoberfläche konnte diese und diese Bedingungen die Kinder mal Hand bedienen die frei Oberfläche besteht immer aus den gleichen Flüssigkeitsteilchen das wenn die Kräusche Bedingungen die kleinerer lakonische Randbedingungen die kann ich auch darstellen und jetzt verweist die Strömungslehre dass man sie dort dass die materielle Änderung von DF nach die gleich 0 ist also diese lakonische brannte die ungefähr so darstellen dass eine ziemlich einfache Darstellung wenn ich das jetzt mache wie die materielle Abänderung aussitzt dann ist das die lokale Änderungen die F nach D +plus .punkt Grad des EMD F =ist gleich 0 und wenn ich jetzt diese implizite Darstellung der Einsätze dann habe ich -minus C nach D T -minus die zetern nach dt das ist das TF Matetee und +plus das jetzt hab ich den den gravierend +plus O ist ja das könne rasch dass es 30 Grad ab wäre dann steht der DFG nach DZT mehr mal den gravierenden das ist 1. +plus n die 4 nach DX mal DE nach Text und zwar da muss jetzt -minus da vor solchen was falsch an alles richtig ich alles richtig aber da muss man Minister vor dann Außenminister vor Stift -minus und jetzt noch -minus Defi nach die y mal DC danach des y ist gleich 0 und zwar anzetteln =ist gleich Zeter auch die wird wieder lineare jetzt diese Gleichung da hab ich nicht in der Therme denn die es nicht in der und der ist nicht in mir ich gehe im Schweinsgalopp durch ja über die Nummer vermitteln wie sie ihre Suppentasse rechnen Herr oder Wiese im Tanklaster rechnen ich gehe da im Schweinsgalopp durch aber wird man kann eigentlich nicht Wellenkraft machen ohne zu wissen wie man den ausrechnet R e Sie müssen das auch nicht für die da so können keine Sorge dieser gleich aber so Klausur das wird wieder lineare Sie jetzt und wir sagen nicht an z =ist gleich Täter sondern an z =ist gleich 0 und dann haben ne telematische Handbewegung das mit nomadische Handbewegung daraus folgt des Z Nacht der ist er Defi nach DZ =ist gleich dz z danach die DC danach an z =ist gleich 0 und damit aber am Rand der Problem komplett beschrieben ohne Trense auch Wellenausbreitung auf dem Bodensee ausrechnen oder in der Suppenschüssel oder einem Tanklaster oder irgendwo häufig wenn man jetzt normale Schwerewellen betrachtet dann macht man das Gebiet auch unbeschränkt jetzt kann man sich verschiedene Gebiete ausdenken also ich könnte zum
Beispiel in ein ein Rechteck wecken ein Schwimmbecken der betrachten und sage in tiefen Richtung sei das unendlich ausgedehnt und ich hab jetzt nur hier die x-Koordinate X und die dann hab ich hier die ungestörte Oberfläche und hier tätig zieht hier zierlich Z dann hab ich die Auslenkung dann hab ich hier die Auslenkung wenn ich da jetzt in Schwimmbad Schwerewellen habe ja und jetzt kann ich alle hab ich eigentlich alle Randbedingung formuliert und das für das eigene Problem damit Gründe die Eigenfrequenzen bestimmen sie können damit die Eigenfrequenzen ihrer zucken passe bestimmen wenn ich es jetzt ausrechne Gesamtwert Problem für das aufm eigene Problem und zwar das ist die Auslenkung Zeter von X und Tee die Randbedingungen sehen jetzt für das am für dieses Problem wie folgt aus ich mal dass die und die kinematische hier ist die ihm nach DZ =ist gleich 0 hier ist der viel nach DX gleich 0 ich hier an den Rand des die Fina DX gleich 0 also feste Wände und das ist die in diese obere Rand weniger mal grün
gemacht hatte man schaltet auch Grün ja nicht mehrere Randbedingungen zu erfüllen und die mach ich jetzt an diesem Brand hier also an den UN ausgelenkten Rand und nur dadurch wird es ziemlich analytisch zugänglich überhaupt also für kleine Wellen Auslenkung und hier hab ich jetzt folgendes jetzt hab ich die 4 nach des Z =ist gleich was aber gesagt Zeter .punkt er z
a h l sie gemalt es egal Sieger .punkt und das ist die kinematische Bedienung und der hab Ferchner die dynamische Bedingung die sieht wie folgt aus die steht hier die .punkt also
hier gilt auch und die 4 nach dt =ist gleich also die .punkt
=ist gleich -minus g Mahlzeit -minus geh mal Zeter zur und die Gleichung die Flöße muss ist in diesem Gebiet bleibt das Vieh oder in dem Gebiet ist das auch die zweifache Ableitung von 4 nach x Quadrat plus die 2 Änderungen von ziehen Z Quadrat =ist gleich 0 was man dann jetzt weiter macht man machten Produkt Ansatz jetzt noch mal ein Ansatz in derartig dass man sagt wie ist's entweder ein großes X von X mal ein großes Großzelt Konzert oder es kann auch ein Proton machen entweder auch als als Summe als die Wiederwahl noch Manson Ansatz groß X von X mal groß Z von Z setzt den Ansatz hier oben ein dann folgt der folgende Gleichung heraus dann hab ich X zweifach gestrichen durch x =ist gleich -minus Z zweifach gestrichen durch groß Z das ist nur ne Funktion von x das ist nur ne Funktion von Z das hat muss es eine konstante sein muss eine konstante sein und die nennt man jetzt kann man nennen wie man will das wird auch später die die Wellenzahl K seien jetzt kenn ich wenn ich das jetzt aber es hört sich das ein und dann würde sich das anders das meine ist nicht mehr im 3. 7. 4. aber später das führt davon eigene Problem das wird insgesamt auf dem Eigenwert Problem für das System welches ich in sich selbst überlasse das eigene Problem und daraus folgend die eigenen Werte und die Eigenfrequenzen in dem Fall sind die Eigenwerte sind die komplex also hab ich Eigenfrequenzen Pre Grenzen so wenn Sie das interessiert verweise ich auf jetzt schürt bei Ken bildschöne Apples schöne Bücher vergleiche Bücher bei Ken bittschön übersieht dass ihnen dieser City Plus sie können es auch mal ausrechnen durchsprechen und wenn Sie Fragen haben kommen zu mir ja ich habe so Stute noch gemacht heute das nicht mehr gemacht wird und es nicht mehr anders wundert
sich was war sie gebraucht so im 7 weicht
jetzt geht wieder hier zurück auf und unsere außerdem wolle Worten können im Bezirk manches genauso ich rechne von hier bis hier in dem Michler plus liegt leicht 0 Sätze und rechnet dann von hier nach da ich sag also die benötigte konstantes gekonnt ist konstant hier etabliert Entropie 0 jetzt hab ich hier den Druck p i also ich mach Bernoulli von hier oben bis dahin also kommen also von der Welle die ankommt Recht nicht in dieses Bauwerk hinein und sage die binomische konstant ist konstant ändert sich nicht jetzt ist hier die männliche konstante kenn ich über die Auslenkung und P 0 und hier kenn ich die Beine welche konstante über den Innendruck und die Auslenkung ja alle des also Rechner also über den Druck den ich noch nicht dass es mit Funktion derzeit recht nämlich also von hier nach da rein wenn ich jetzt den Innendruck keine als Funktion der Zeit dann brauch ich ein Modell für den im Druck das Modell für den im Druck er ist es also der Schritt ist also jetzt
Anwendung auf Ostsee lädt den wurde Krallen ich sage also dass 0 Lust die Berlinische ganz anders ausgedrückt also plus Romey geh mal Zeter +plus Rohr halbe mal zieht .punkt Quadrate im Plus DE Roma Defi nach dt an der Stelle Zeter =ist gleich P I +plus Roma G mal Zeta E +plus pro halbe Seeger .punkt Quadrat I +plus um mal die vielen nach dt an der Stelle Zeter ehe das ist Constanze die wendische Konstante ist eine Konstante also das lebt sich Bernoulli von einer Oberfläche in die andere Oberfläche reingerechnet einmal Bernoulli durch und bis in die andere Oberflächen ein auch das kann Linie sehen ob einer wenn nicht in
der Sierre nämlich dass wir weg und das hier weg und damit hab ich eine Gleichung das ist meine Impedanz und die Impedanz steckt hier drin dass es letztlich die ich er das hier ist die Impedanz also die Trägheit dass unser Trick haben wenn wir jetzt an Maschinen damit denken also die Masse das die Impedanz wenn der Maschinen nahm ich denken wo es unsere Erregung dann ist das unsere Erregung den Druck p 0 den kann ich dazu SSH auf die andere Seite schaufeln aber das hier ist unsere Erregung und er Regung also die rechte Seite in der Maschine Namik soll 200 2. Gleichung also dass unsere ins Spule oder unsre Induktivität L 2. Gleichung jetzt rechnen wir in dem in der Kammer drinnen von uns außerdem wurde keinem brauchen dafür Modell man sie war mir der Rechner Vorlesungen waren war die man bei mir niemand dann machen wir Condi Gleichung konnte Gleichung x n dort drin und zwar gehen wir jetzt hier durch niemand ist bei mir der 1. Vorlesung Machtwechsel macht nichts wir zwar mehr konnte Gleichung und zwar wenn man das bis zur Maschine bis zur Maschine also wir wählen uns sein Kontrolle Volumen das ist unter Kontrolle Volumen man für das Control Volumen konnte Gleichung so wie Sie das jetzt aus konnte Gleichung sollte auch hier jeder Ingenieur hart verdrahtet haben die und da jetzt und das heißt wir nennen das jetzt aber das hat es im speziellen nennen wir die Condi die Gleichung und Druckaufbau Gleichung und das gibt und zog unser Kondensator sie dass die konnte Gleichung das ist Bernoulli in einer Form die man schreiben kann wenn man Potenzial umgehen kann und jetzt wollen wir Conti 1. Bernoulli dann kommt Conti und zwar hierfür jetzt haben wir das PI von The den Innendruck der taucht auch hier auf als Unbekannte damit übergeben wir quasi und Condi Gleichung sieht wie folgt aus für dieses Kontrolle Volumen des nach dt Integral und wir betrachten das im ausgelenkten Zustands also Integral über V von o mal TV rentiert wird ein Volumenstrom Frau .punkt durch die Turbinen durch vom einfach so und jetzt ist es an der Volumenstrom der Austritt wird positiv gezählt und jetzt wollen wir annehmen dass wir eine wohl zeitlich veränderliche Dichter haben aber ne homogen Gedichte zeitlich veränderlich aber homogen das ist mir zu solchem Nehrung also wir sagen wir haben auch ein Roy von T aber ich hab keine Änderung Gedichte in dem Raum also Annahme eine homogen Gedichte ein homogen der thermodynamische Zustand das heißt p i e und Roy sind keine Funktionen von dem Ort und nur eine Funktion der Zeit und wir nennen das hydrostatische Näherung dass es eine Lust seitliche wenn dem so ist dann kann ich auch hier ein i dran machen und dann hab ich Rui mal dem Volumenstrom der der die viel gestritten und jetzt hab ich und Volumenstrom der Eintritt über die über die Wasseroberfläche die dort kommt und dann ist ist -minus Z .punkt ihnen mal diese Querschnittsfläche mal groß Marui und das Ganze ist gleich 0 das die konnte gleich um das Volumen hier ist das ungestörte Volumen ist ein V 0 und wenn jetzt die Welle nach oben ausgelenkt ist betrachten immer positiv Auslenkung die Welle nach oben ausgelegt ist dann ist es ein Minus Zeter ihr mal dass das Volumen und so jetzt hab ich die Goldy Gleichung nochmal Hindernis ist so das ist eine Konstante dann kann ich das auch vor das Integral hier ziehen wenn es um so konstant ist wegen der das tat Nehrung der auch die Dichte vor das Integral ziehen ja das ist alles Becher graben setzt mehr alles Schlagrahm dann schreibe ich das Handy Roy .punkt mal Frauen 0 das ist das Volumen das Plenums ungestört -minus Zelter ihm mal Art +plus Roy und der Volumenstrom schon Marco lieber den nicht Q +plus Roy mal Kuh mit denen ich hier Coup +plus Ceta der I .punkt mal mal =ist gleich 0 gut jetzt will ich nicht mit der Dichter arbeiten sein ich jetzt den Druck haben bald den Druck hab ich auch hier in der bayerischen Gleichung stehen jetzt muss ich die die Dichte irgendwie über den Druck ausdrücken wie mache ich das dann nehme ich an dass dieser Kompression das Gas wieder komponiert dass dieser Truppe ist das Wesen Truppe Kompression hat das Gas ist und es wird immer komponiert und expandiert nächste Annahme und wann ist das so werden das ich hier isoliert ist also keine Dame außer Spiel Umgebung des er jetzt in
Annahme ist eine I Truppe Expansion oder Kompression dass es in der Nase das Gas ist also Zustandsänderung das Gas ist das sind die diesen Truppen Beziehung sieht so aus PIN es gleich C es nicht die bayerische konstanter mal Rui hoch Kammer und Gamma =ist gleich CP durch TV =ist gleich 1 Komma 4 für Luft für zweiatomigen Gase also Luft Amalie Molekül dahin also Sauerstoff Stickstoff 1 12 Prozent Sauerstoff aber ich weiß nicht wie viel Stickstoff vielleicht nur ein 12 Prozent Sauerstoff alles AG zweiatomigen Gase Luft so wenn ich das so mache dann kommt wie immer ich das jetzt machen dann alle drücklich jetzt dass die o e nach dt kann ich ausdrücken als n die oh I nach des P r u I nach P i mal dpi nach die träge das immer der Trick mit dem macht man ganz häufig ein wichtiger trägt ja einfach erweitern Trick des ganz häufig in der Strom muss wie immer immer wenn sie mit Gasen zu tun haben macht man den ganz häufig dieses hier das Geld einfach ausrechnen und zwar das hört sich das ja ein und das wir Sierre ich und da kommt und das Ganze ich noch auf Roy bei Roy wenn ich mir die konnte Gleichung anschaut taucht das hier auf und da
darauf ich kann es einmal thailändisch wo 1 der Roy und anstatt diese
dieser partiellen der Fernseher da hinzuschreiben schreib ich lieber nochmal die totalen der befand alle hin weil ich habe nur den .punkt davor oder 1 durch Roy Roy .punkt diesen Term hab ich da drin das Einzel fruehe die Roy nach dt =ist gleich und das ein wichtiger Trick man ganz häufig malt die PIN die nach die oder ich das jetzt Einsätze kommt da heraus 1 durch Gamer mal die 0 mal BEI .punkt und das MPI 0 gesetzlich als Umgebungsdruck also der Umgebungsdruck und das jetzt hier schon Legalisierung oder im Betriebspunkt zur das hat sich ein in die kommende Gleichung und daraus hat jetzt die konnte die Gleichung folgende Formen dann ist die
konnte Gleichung dann ist das einst durch mehr mal den 0 mal P i .punkt mal V 0 -minus Z der Email +plus der Volumenstrom der rausgeht -minus ist der Volumenstrom der geht und dass das Zepter I .punkt mal a =ist gleich 0 und dass unser Kondensator das es unter Kondensator das ist die so genannte Kapazität dass wenn man auch die Condi gleichen denen man in dieser Form auch Druck auf Burg Gleichung und das ist unser Kondensator als ist die Kapazitäten und das entspricht einem Kondensator seltsamer und kann mir jetzt aber eine in der Spule aus der Bergischen gleich schon jetzt Hermann Capaci denen Capas Kapazität aus dem aus erkundigte jetzt wo nun Widerstand der Widerstand ist die Maschine die Turbine jetzt kommt das letzte Glied der US-Basen sah 8 auch ja der Hanse 80. für für besteht für die Klausur relevant also kommt jetzt die Turbine die Turbine SCN unser Modell dass der Maschine namens Modell ist der Widerstand ein Widerstand also Rettungstechnik C und Widerstand er ist unser erklärt da Probleme 10 1. Hauptsatz für die Turbinen nur für die Turbine 1. Hauptsatz und das und Parma schon gemacht und zwar nur für die Turbine im 7. beschneiden wählt sie Turbine uns heraus und machen dann Kontrolle Volumen und das ist so nahe wie in dem Maß in Schottland zu besichtigen ist sieht es so aus näherungsweise also hier zwar ihr Streben und dann hier das Laufrad und am Anfang war die Mittellinie wenn man da jetzt den 1. Hauptsatz Folien mal wieder Kontrolle Volumen herum schneiden die Turbine uns heraus und betrachten die Problem wird es die Frage bis wo geht man geht man jetzt zu bis in die Umgebung oder nur hierüber weil ich hier bislang Verluste je weicher ist nicht im elterlichen noch Stoß Verluste wenn ich hier rauskomme solche den Strahl der Strahl kommt aus diesem Kanal heraus und in den Kanal natürliches der Übung geht davor dass ich rein laufen können aber jetzt haben Sie hier die Turbine und jetzt haben sie hier ein Stoß Verlust dieser Stoß Verluste machte den Lärm es gibt da noch eine andere Lärmquelle die Turbine selber ist essen ganz starke Lärmquelle weil die Turbine wird sehr Endstation betrieben und dann müssen sich Wirbel ablösen kann auch schon mal gehabt sie müssen sich periodisch immer Wirbel ablösen diese aber die hört man also der prinzipbedingt ist diese Maschinenhallen fehlen laut und das kann man sich als Ingenieur überlegen warum so laut dass die brauch noch gar nicht mehr zu bauen und weiß man schon dass erlaubt ist so wie sie der 1. Hauptsatz Hilfe aus hat dann haben wir die Wellenleistung Geschäft +plus Co .punkt =ist gleich .punkt malte älter HAT dass der 1. Hauptsatz wenn er die im qua sichtete so eigentlich schon gelogen eigentlich schon gelogen weil bezieht nämlich an dass sie in Köln im stationären Mittel konstant ist also weil ich da das inflationäre integraler mich weggelassen und Mitteln über eine Periode und wir sagen alle Größen die hier auftauchen die sag ich jetzt 4 ne 4 habe schon mal gehabt wenn es Kleinvieh alle Größen ich habe betrachte ich gemittelt über eine Periode weil eigentlich im 1. Absatz würden sonst noch die Inflation integralen auftauchen also 1. Haupt das nur für die Turbine gemittelt über mindestens eine Periode so auch die Turbine isolierende wieder dann sagen wir dass sie ist 0 uns die rechte Seite sagen wir und das hier sagen wir ist -minus P T -minus die Turbinen Leistung und das hier sagen wir Etat das ist der Turbinen Wirkungsgrad mal Euro I mal Q und da kommt die diesen Truppe halte darum da kommt die so ist richtig was richtig stellt hat ein so ist es richtig und das können auch darstellen als EKT Turbine weil die Dichte konstantes es Rui mal Delta HT können auch darstellen als die total Druckänderung also als P I -minus P 0 wenn wir die Kabine so durchströmen also das ist PI hier es PM 0 unter strömen die Turbine so und das ist gut per Email -minus die ist und zwar -minus noch Entschuldigung da muss noch -minus schreiben =ist gleich -minus PIN -minus pendelt soll scheint den 1. Hauptsatz normal kurz hin dann ist
die Turbinen Leistung =ist gleich der Turbinen Wirkungsgrad mal Q mal P i -minus P 0 sie Gegenleistung so und das ist die 3. Gleichung aber 3 Gleichungen damit Hermann dynamisch System aufgebaut das nicht wenn was Philosphie jedes System haben Sie hat mehrere Quellen für nicht der Täter mancher schon weggestrichen schon mal aber das ist die also dass unser unser Widerstand unser Elemente das 2. Element das war die Kapazität Schramme die Nummer 1 2. Element war die Kapazität hatte noch mal eben kurz damit zu uns präsent ist da ist PI .punkt mal P 0 mal V 0 -minus zählt mal a +plus Q -minus Zeter E Zepter die mal a =ist gleich 0 und das 3. Element ist die Induktivität ende und das war unser Bernoulli gewesen den haben fortgeschrieben PM 0 wie das P 0 schreiben auf die andere Seite dann haben wir erst beim nun die die Erregung Roma jemals hätte und das hab ich jetzt mal als Z dachte man Sinus omega t das unser Erregung und das war die Auslenkungen +plus 2 Mal die Schiene nach DT an der Stelle -minus in den Ferien nach DT an der Stelle z i dass die Induktivität =ist gleich Roma G mal sie mal Zeter ähneln +plus P i -minus P 0 das war die Induktivität zum was jetzt noch fehlt ist Ansatz für viele letzte ist jetzt noch dann hab ich noch die Gleichung dass ich eine ein Brief von x Z und die habe und dieses System zusammen bildet einen dass diese 4 Gleichungen 1 2 3 4 bildet anschlussfähiges System im einfachsten Fall würde es komplett Kinder sie 1 , nochmal überlegen wo es noch was lernen in nicht weniger das nicht in Jahren manchmal hier der Term mal den intern des nichtlinear wenn ich den wegnehme es ist hab ich wenn ja sie jetzt der Tage so auch nicht in der Weib ließ ein unbekannte große Unbekannte Q II ist nicht gehört haben wenn Sie den wegnehmen dann der tut schon wie er für dich nicht machen ich weiß eigentlich nicht den Erlösen das geht auch ist er keine Problem Matlab das nicht denn der hoch zu integrieren ich würde den Termin nicht wegnehmen und nun der ist linear der ist wenn er er der ist auch wenn er jammert damals schon das nicht in der Rheinischen weggenommen das Tag könnte man den sehen das er würd ich nicht immer sehen was man aber hier noch weitermachen kann in der Kinder jetzt hier jetzt kann ich hier noch eine Maschinen Kennlinie einbringen ich könnte jetzt noch sagen wie hängt diese Druckdifferenz über die Maschine vom Volumen ab das Amt Delta P und das Delta HPE hängt bei Tormaschine vom Volumenstrom ab alle bringe Kennlinie eine Tormaschine 1 ,komma zu der Turbomaschinen Ansicht welche Maschinen werden dann eingesetzt ab also das Ganze kann man würd ich jetzt ich und das war jetzt nicht weit eine Vorlesung hallo und nie so weit getrieben jener Vorlesung das gibt einen 1 0 dem Modell einig den Jahres 0 dem Modell und das tut man den MAD ablösen und damit die Zeit Integration immer klappen bis zum eingibt eingesprungen Zustand bis zum eingefrorenen Zustand und dann macht man Frequenz zum eingefrorenen Zustand in ich 14 Matlab machen oder Mathematiker so Sommer über die um die Maschine kümmern um die Tormaschine wieder eingesetzt wird zur
Turbomaschinen bei der Maschine den schaut dann steht es nach der Maschine ist es axial Maschine verbaut ein Kollege aus 7 der Prosa Karolus hat auch über nur 3 der Maschine schon nachgedacht wer die entwickelt der die ausgelegt Browser Karolus Siegen hat die Maschine ausgelegt die die in Schottland dort läuft er hat aber auch andere die eine Maschine schon gedacht es muss nicht unbedingt Mehr mehr axial Maschine sein aber es wird noch mal auch das schauen sich an wie man Maschinen aus dem wählt ja also wenn sie dich so schreiben schauen sich an was wir da gemacht haben es konnte jeder kann ja denken Sie nur mal daran wie wir das gemacht haben beim Chor der Graben dabei hier log 20 Mal aufgetragen über log und Delta dann haben wir hier mehr als todten gehabt hier war die Steigung -minus 3 1 und hier -minus 1 1 schauen sich Sieger und älter man wie man darauf kommt auf älter und die man dann eine Maschine ausfällt ja so sehr kann ja nicht mehr sein Netz kann man es auch machen ich kenne jetzt mit Druck ich kenne ich kenn das Delta P E 2 mein matter Programm rechne mir das hängt die Daten je nach Kapazität je nach Größe dieses Plenums unterschiedliche Druckdifferenz den GUS wo kann ich natürlich nicht beeinflussen aber das P Knie kann ich beeinflussen in seiner Amplitude auch an ich kenn das Delta per aus der Lösung meines Makler Programms kommt auch ne Lösung von Uhr raus wenn Sie Delta P und Q kennen und es sie haben eine zielt Drehzahl im Fokus dann können sie in der Regel auch die Schnelllaufzahl bilden und sie kennen auch das Roy dann kämen kommt Zeter und dann geht man in das Hotel der kam rein und wählt dann eine Maschine aus und vermute jetzt ist dass man bei in diesem Wellenkraftwerk kommt man in den Bereich der seine Maschine hier oben sind die 1. Maschinen und das in ihrer der Maschinen Besonderheit aber diese Maschine Tisch läuft durchläuft immer den kompletten Bereich das Gold des Diagramms wie sieht es die Maschine im Speziellen aus das ist nur Maschine die immer nicht gleiche Richtung drehen soll egal ob die Strömung von links oder von rechts kommt ja das ist ja ganz spezielle Maschine dem Einsatz kommt das spezielle Maschine bei der aus CD den wurde Krallen das sogenannte Maschine so niemanden Schreibweise Scarlett der doppel-L Maschine kochen und das nochmal an wir haben hier eine Axt Maschine die Maschine drehte mit der Turbinen Drehzahl omega t a und was man machte ist wir kennen das ja schon aus dem Teil Windkraft man schaut sich Schaufel Schnitte an der Stelle Schnitt aber was fängt damit an warum falsch PC an Bussmann Radiergummi da sollte man steht an und es fehlt auch noch in ein System ein noch das hat mehr gemacht in der Vorlesung ist das E Z e r und e i kommt oder EU kommt auf mich zu es quadratischen scharfe Schnitte und wickelte das Ganze ab dann sie die Abwicklung wie folgt aus dann sID die Weltmaschine hat ganz spezielle Profile die sehen so aus dass es einen ganz besonderes Gitter und das geht da ist der Arzt dass die Marge die Schaufel nicht angestellt sind das hat diesen Zimmeth richtig schaufeln egal ob die Strömung von links oder von rechts kommt dass die Besonderheit dieser Wels Maschine ab das unsymmetrische Profile die
Kölner punktsymmetrisch sein es können auch solche Maschinen solche Profile können auch eingesetzt werden auch das ist mir Weltmaschine alle ganz verquere Maschinen man denke immer an Profil so gekonnt Aldi Welt Maschinen haben die sind entweder symmetrisch oder punktsymmetrisch das wirklich die Profile von Wales Maschinen also aber die Maschinen sinnlich 30 weil die effizientes krasser Fall schlecht man sieht das ja jetzt unmittelbar ich brauche gar keine Geschwindigkeits weich zu zeichnen machen aber jetzt jetzt komme hier von links von links und das haben wir jetzt die absoluter Anströmgeschwindigkeit C und dass wenn ich jetzt mal wie ihnen die die ankommt zählen und die bewegen sich ja nach unten dann dass die Anströmgeschwindigkeit ist diese hier dann ist das wie Ihnen das die innere Anströmgeschwindigkeit und das so und sie Maschinen dieses Profil wird jetzt zu angeströmt was man es reicht das mal wieder weggeht dieses Profil hier ist .punkt symmetrische angenommen der Volumenstrom sei jetzt maximal im nächsten Moment rigide Volumenstrom zurück so was man hier auch noch jetzt sieht ist das der Auftrieb steht senkrecht auf W also geht in der Richtung dann ist das Ziel der Auftrieb also in die wird und die richtige Richtung gezogen dass der Auftrieb und der Auftrieb ist der Ausdruck einer Zirkulation die wollen dahin die Zirkulation kennen wir auch schon zum späteren Zeitpunkt wird das geht es ja das CI ist Mehr Funktionen das CI ist ein Coup von Tee und das Q ist es periodisch schwankend zu dem Platte vom Vergleich konstant zur späteren Zeitpunkt wenn jetzt der Volumenstrom kleiner wird dann die Maschine Teillast du bleibt konstant und der nützliche Teil des Auftriebs wird kleiner das ist eine Konsequenz also jetzt dass hier der Auftrieb geht senkrecht darauf wie zu späteren Zeitpunkt für das kleine auch betragsmäßige wird wie kleine was passiert ist nennen wir das mal nehmen wir das mal Max Art dar dass gerade das Maximum was erreicht ist und ich jetzt hab ich eine Zirkulation die SZ veränderlich Gamma ist in kleiner als ist kleiner vermutest kleiner als kammertag Gamertag man kann kleine wird als Kammer Dach muss einen Wirbel ab schwimmen und der Wirbel schwimmt es an der Hinterkante ab das habe auch schon kennen gelernt als ich die Filme gezeigt habe dass mussten wir abstimmen also wenig schöne periodisch Beaufschlagung einer Maschine hat müssen Periode würde abstimmen und diese Wirbel die hört man das Mark im Wesentlichen diesen diesen Lärm aus jetzt schwimmt hier also einen Wirbel ab das kleiner wird jeder in der Richtung so dass die so mag das ist das Delta kann man dass die Summe von Gamma und Delta Kammer gerade wieder kammertag ist und das hier ist eine starke Geräuschquelle schwimmende wird es immer sehr laut ok so viel zu der Weltmaschine was wir bisher gehabt haben bei Windkraft zwar Auslegungen von Maschinen über Erol damit meine bei Kraftmaschinen hatten wir relativ wenige Schaufeln gab hat ich ja gesagt in Kraft dort hat
natürlicherweise z =ist gleich 3 gehabt dass die Windkraft Maschinen die man die man sieht hier im Verlauf der Profi Länge ist von eher komisch ist es mir bourbonischer Verlaufs er hoch n war die für die Windkraft Maschinen wenn ich viel mehr Marsch Blätter habe als 3 wenn z gegen unendlich geht dann mach ich das die Auslegung nicht über über ihr oder nur mit seinen damals bei Eulerschen geblieben sei schon also z kleine Blattanzahl dort mache ich Auslegung mittels ihrer Dynamik so wie wir das auch gemacht haben wenn z gegen endlich steht mach ich eine Maschinen aus der vom mittels solcher Eulersche Turbinen Gleichung die mich einmal kurz ansprechen auch wichtig für die Klausur Eulersche gewinnen Gleichung des ok es nach DM .punkt =ist gleich U 2 CO 2 -minus U 1 mal C 1 ist eine Form der Eulerschen Gebieten gleich andere Form ist die DM nach .punkt =ist gleich er zweimal CO 2 -minus R 1 mal CO 1 und die 3. Form der Eulerschen Dubinin Gleichung die ich immer verwendet die MZ nach DM .punkt mal 2 P =ist gleich gamma 2 -minus Gamma 1 das die 3 Formen der Eulerschen geblieben Gleichungen die die ich immer habe einmal ausgedrückt über ne Zirkulation hier ist er mal CDU mal 2 ist Integral über irgendeine Kurse Preiskurve schon C .punkt G x =ist gleich gamma und mit damit mit der Definition der Zirkulation komm ich dahin und nicht die Gleichung hiermit auch mega multipliziere komme ich von der Gleichung hierhin also diese alle äquivalent die Gleichung die ihre Dynamik ist eng gekoppelt über die Eulersche geblieben Gleichung über diese Zirkulation also man kann sich zwischen beiden Welten in meiner belegen man muss das nicht so axiomatisch streng sehen und wenn Sie
Schmitz lesen oder glaube gelesen sieht man auch dass die dass die beide Argumente in dem aber Argument Ausserrhoden Name guten Argumente aus der EU ist geblieben Wasserturbinen Welt .punkt ein wenn man die Artikel liest dann weiß man die dir verstehen beide Welten sollte man auch können und es ist auch normal hinweist die Zirkulation bei unserer bei unserer Maschine dabei der der gebundene würde hier der war da und man geht jeder Spitzen Wirbel ab und da hat man jedoch den haben Wirbel und es gibt den Wirbel Zopf es gibt in den Wirbel Zopf hier war Zapf nicht richtig bezeichnet was ist denn das ist der Spitzen Wirbel das ist der gebundene würde und das ist der Wirbel Zopf gut wenn z gegen unendlich geht hab ich immer noch Spitzen würde dann wird aber dieser gebunden so belastet eine derselbe Scheibe komplett Scheibe und so hat es auch Schmitz und lauert die beschreiben das auch so ok so
gucken sich das an und auch da wie man mit rechnet das was man dann immer Brauch ist was man immer braucht dann ist was ein schmeißen sende siehe die hängt denn jetzt das CO 2 wie hängt dieser Größe jetzt vom Betriebs zu .punkt ab wenn man das Ziel 2 haben will dann macht man einfach Geschwindigkeits Dreieck dann ist aber die Richtung dass immer die Umfangsrichtung Umfangsrichtung geht immer nach unten und die Mehr Meridiane Richtung die geht immer die in diese Richtung dass über den Meridian Richtung und jetzt in diesem Umfangs also mehrere deren zum da macht man sich Geschwindigkeits Dreieck und schaut sich an wie liegt jetzt C in dieser Ebene die absolut Geschwindigkeit und sowas hat mir immer schon gehabt dann hab ich meistens kennt man die Richtung von B die kennt man meistens über die Schaufel und wenn das jetzigen Schaufel Hinterkante ist damit man Schaufel Konkurrent Abstimmung ab weil sie die Richtung von B kennt man meistens was man meistens auch kennt ist die die Mehr die eine Komponente von W über den Volumenstrom also man kann meistens die Richtung und die mir die eine Komponente und das man auch grenzt das 3. was man kennt ist die Umfangsgeschwindigkeit also 3 Sachen kennen sie Richtung die Meridiane Komponente und die Umfangsgeschwindigkeit und aus den 3 Komponenten kann man sich dann die umfasst Kommunen davon c ausrechnen über das Geschwindigkeits zeigt diesen Winkel hier denen man das ist dieser Winkel Beta und dann können Sie CDU einfach aus welches immer die gleiche Gleichung CDU es ist die so ist immer die an ,komma lehnte ist =ist gleich Betrag -minus die mir die eine Komponente mal den Code Handelns von Wetter dass über diese Gleichung das Geschwindigkeit sein ausgewertet Hey gern dazu bei Siemens sind solange sie Wasser Turbomaschinen macht oder bei Alstom oder Windkraft oder irgendwas ist immer die gleiche Beziehung das immer das Geschwindigkeits zeigt hier ausgewählt ok soll die Befolgung einen Zwang Schach ich bin heute wie schnell ich weiß es ja geboren 3 Hinweise für die Klausur und
ich will da war und das letzte Thema das kann man auch in 5 Minuten verstehen zumindest und zwar das sind die das sind die das sind die Sohlen Point Absorber oder die aus der die Mutter können dies immer ganz an der Küste was man sich vorstellen kann und zumindest mit Visionen kann es ja sein dass man irgendwo auf dem Atlantik Wellenkraftwerke umschwärmen hat es also so ist zumindest meine eine Vorstellung der Zukunft mir zwar Science-Fiction ob das so ist weiß ich nicht alles kann man sich ja vorstellen irgendwo auf dem Atlantik oder Pazifik hab ich ne Boyer die schwimmt darum und die hat eine Masse klein und jetzt hab ich hier einen Absorber den Absorber und geht gleich ins konkreter rein Massen robustes System ist es zu einer Pumpe hier einzubringen der Pumpe und ich hatten 2 der großen Masse die große Masse muss nicht als Masse ausgeführt werden kann und hier die virtuelle Masse nutzen er muss das konstruktiv nicht so als große Masse umsetzen zu kann eine große Platte sein große Platte bewegt die Flüssigkeit und unten die Berichte für Sie denn Mann der die virtuelle Masse also muss auch als Ingenieur mit mit Flüssigkeiten und zu ihrem können auch wenn man die nicht sieht sich also das ist das ist die Gesamtmasse hier inklusive virtueller Masse wenn Sie das interessiert virtuelle Massen da gibt es ein wunderschönes Buch von dem jungen Mann Inhalte der Macs heißt das sehr empfehlenswert was soll ich bloß Buch des waren Jungen waren kalt weg gewesen weil Inhalte Ländern Mix der macht auch die Schwerewellen steht auch drin halt wo da steht ziemlich viel drin ein sehr schönes Buch also kann man sie empfehlen Jungen weil Inhalte einfach geschrieben und das kann man was lernen also das muss konstruktiv nicht so aussehen kann eine Platte sein gut so das ganze ist's jetzt hier immer drin darum laborieren und dann jetzt hat man mir ein eine Pumpe die Pumpe macht weil mit Wasser oder mit Öl Öl ist eine Sauerei dazu Leckagen kommt aber mittlerweile meinte auch Bioland ihre Länder mit Antibiotika behandeln des einmal wundert sich aber alles passiert oder in in München dieser Biobauernhof der wenn die Schweine gehalten wie überall sonst auch und jetzt macht man auf der anderen Seite machmal noch ich hab das jetzt mal ehrlich der Struktur eines hydrostatischen Getriebes ,komma Normaldruck Speicher da hin und jetzt kommt hier der erhöht Roboter der kann das Ganze stellen Motor sein ein Hydro Motor und dann kommt ein Generator zu und das dann fertiges Bräuche das Kabel hier von dem gerade muss irgendwo hingehen was man dann brauch ist wäre eine Prozesskette eigentlich brauch man Powershot G ist und was man hat eigentlich dann haben sollte am Fluss ist der Prozesskette dass ich irgendwann er chemisch gebundenen chemisch gebundene Energie da habe ob sich das alles so lohnend sei jetzt dahingestellt aber dar hab ich ein Doktorand in der Rolle der Arbeit an solchen ökonomischen Bewertung von solchen Prozessketten sollst kommt der Speicher zum Beispiel einmal hier die Boje ist auch gleich unser Wasserstoff speichern Sie sehen dass alle Science-Fiction jetzt und es kommt hier ein Ernte Schiff angefahren und da kommt der Tanklaster angefahren und dann wird in er ahnte ich denn den Wasserstoff und lade den auf den Tanklaster damals vorstellen ja die geht sowieso nicht diese Wellenkraftwerke die erhalten alle Verlage sei keine Winterstürme auf an aus gibt es Wahlen Prototypen von Bestecks rot diese Pelamis diese Schlangen aber irgendwo muss man ja ich da was man immer brauche es irgendwann chemisch gebundene Energie weil die kann ich gut transportieren die kann ich gut damit ich hier oder bei Yvonne von der von der von der Rahmen Netzinfrastruktur ich glaube das ist der richtige Weg egal wie der Wirkung Eltern sagten sein die Leute mal der Wirkungsgrades also schlecht wenn Sie genügend Energie als Angebot haben Maß kümmert einen dann der Wirkungsgrad der Wirkungsgrad ist nicht die richtige Größe es muss ökonomisch muss ich das rechnen aber es ist nicht der Wirkungsgrad ist das falsche Argument dann arbeitet wenn Sie das interessiert dann auch bei uns Pepper auf der Homepage das macht der bei mir der Rolle der Rolle macht Techno Ökonomie und das sind alle Pepper auch bei uns auf der Homepage Techno oder Kolonie der Wirkungsgrad dieser Prozesskette mit meiner Meinung nach Verlegung der schätzt und eigentlich am Fluss ist fällt das ob er sich das ökonomisch rechnet im Moment sowieso nicht wenn wir das Pferd will klagen aus verbrennen in Heizanlagen dann ist alles umso spinnerter Gramm so auch dafür kann man ein schönes mischen Maschinen Modelle machen und zwar die Boje taucht ein in das Wasser und wenn Quietsche-Entchen eintauchen je tiefer sie es eintauchen desto größer wird die Auftriebskraft ja dass Archimedes also die Wälder die die Bojer und die Auftriebskraft ist proportional zur Eintauchtiefe meint dass hier die Eintauchtiefe ist man die Mahlzeit von der Missetäter genannt das auch was Täter dann ist die die Kraft ist proportional zieht die Auftriebskraft nämlich Archimedes 11 Auftrieb wissen Sie dass es vom Mai geht mal diese Querschnittsfläche A Romey geh mal als Täter das Archimedes wenn Sie die wenn Sie das Differenzieren nach zetert dann haben seine Steifigkeit diene ich jetzt K K Auftrieb =ist gleich die F Auftrieb nach Gezeter ist Romey gehe mal also je größer die Bowle Fläche ist desto größer wird die Steifigkeit ihrer Feder wenn ich erkannt habe dass es mir Feder ist dann kann ich auch ein anderes Bild zeichnen dann meist ein Bild jetzt hab
ich hier um eine Masse es manche der Feder hin und jährliche Fußpunkt Erregung und Feder Fuß .punkt Erregung dann ist das Zepter und das ist diese Väter ist Romey gehe mal aber dann hab ich das 1. Modell schon mal gemerkt und ich bin plötzlich im Trockenen das nenne ich eben das ist die Masse und jetzt kommt die Pumpe warum man überhaupt eine Verdränger Maschine da sieht man wieder am Kotti
Diagramm weil man in der Frequenz die Frequenz hab ich ja vorgegeben T =ist gleich 1 der Schäden ist 16 Sekunden hat Vorspann langsam läufige Maschine auch wenn das Dimensions verhaftet jetzt erst mal ist man ist also im Chor Diagramm immer ziemlich weit unten
im Ostchor des Diagramm man ist immer mal gelandet immer bei solchen System immer da unten bei dem aus der Butter Krallen ist die Frequenz nicht Ehe groß T sondern dass die Drehzahl der Maschine die kann viel viel größer sein als also beim Auswärtigen oder kann dann ist Ende sehr viel größer als 1 der stehen jetzt die Drehzahl gleich 1 der stehen also sandig wie viel weiter und dem Chor des Diagramm das ist das sinnvoll
hier Verdränger Maschinen einzusetzen Leute die ich hier an Turbomaschinen denken ja keine Ahnung von Ingenieurwesen man wird hier immer bei Wasserträger Maschinen landen oder man hat hat es erspart sich das hydrostatische getrieben hat direkt der Umwandlung von mechanische Energie in elektrische Energie in man in dem Jahr Generator hat das kann man auch aber das Getriebe mehr sparen in dem ich mich von da nach da zum Generator gehe zu wie
sieht eine Pumpe aus im Indikator der Kram wenn ich jetzt trage den Pumpen weg eigentlich bleiben bei der Bombe Dreckmann Volumen auf von hier Druck oder der Druck den kann ich aber dabei den 1. Kraft dann sieht der Pumpe sie typischerweise so aus ich also in die Karte die ich sauge an komprimieren Schieber aus und Fall hier wieder zurück in PV Diagramm oder in die Karte der Kram Hanser und der Thermodynamik kennen gelernt ist das ein typisches Verlauf einer meiner wobei diese eine Fläche da drin das ist die Energie die der .punkt wolle pro Schweden-Spiel zugeführt wird also W =ist gleich Integral von PI mal DVU das ist die Energie ,komma kann die pro schrien Spiele der Pumpe zugeführt wird und damit dem System entzogen wird apt-get das ist ernten genau der Punkt zugeführt wird und damit dem System entzogen wird und das ist mein ich dem Wellen Systemen entzogen wird also ich absorbiere Energie aus den Wellen und das ist genau diese Fläche im TV der kommen wenn ich haben mir ein Brandl Element betrachte und brannte Element es nur ein Fass reiben dement dann hat das mit Grafik die Kennlinie die sieht so aus wie jetzt die reibt Kraft und das ist die Amplitude und die Amplitude das nämlich C Trenner T relativ anbrannte Element hat der Restrisiko Relevanz dann dann ist hier das ist der Weg und das ist die Kraft bei der Pumpe nennt man das das in die Karte Diagrammen oder PDF BV Diagramm Indikator der Kram und das hier bei einem Kraft Element wenn man die Grafik Kurve oder Hysterese Riese Kurve und man bekommt ein ganz einfaches Modell von solchen bräunt Absorbern wenig entbrannte Element 3 nehme mit Harald Kraft er und dann Marche und die große Masse hin und fertig es soll wieder ein schönes Maschinen dynamisches Modell 2 Massenschlägerei der nicht den als über das Weib Element aber die kann man ganz schön beschreiben so und jetzt komme ich zum letzten Jahr kamen und dann ist auch die Vorlesung
vorbei was man eigentlich wissen will ist man brauche jetzt isolieren geerntete Energie also man will das jetzt weiche muss man ein Blatt machen diese Linie W =ist gleich Konstante was sich verändern kann ist es die Eigenfrequenz des Systems und zwar die Eigenfrequenz des Systems auch ist er Steifigkeit das Systems Omega Quadrat ist die Steifigkeit des Systems das es Romey geht mal bezogen auf die Masse des Systems also bezogen auf auf kleine und was man sinnvollerweise auf trägt es jetzt die ist leicht groß Omega bezogen auf kleine Omega und groß Omega =ist gleich 2 Pi durch T und was er noch einstellen kann ist's die Reihe kracht also wie stark March die Pumpe die Stadt March die Last unter Tage auf der Achse auf SR und er mache ich sinnvollerweise dimensionslos mit der Steifigkeit die Steifigkeit des Romey gehe mal und eine Amplitude und als Amplitude nämlich sinnvollerweise die Wellen Amplitude mal zittert Dach wenn ich in der Pumpe überhaupt keine Last Sven über keine Last der Pumpe aber also die Reihe Kraft geht gegen 0 dann hab ich kann ja nicht ernten also wenn das 0 ist hier dann muss auch wenn 0 sein wenn ich die Pumpe jetzt ganz starr mache alle will möglichst vieler Szenen nehmen dann habe alles gewonnen dann wird wie auch 0 werden also es muss Optimum sein auf dieser Achse ich jetzt das könne es keine ISO Linie sondern dass es so viel von DABplus wenn das er +plus ist mit Omega ist es so das wenn ich un Cie ein System dann maximal Energie wenn ich in der Resonanz das einfach Maschine Dynamik wenn ich in der namens bin dann in einem System maximale Energie dann ist das das W von und diese Größe denen man meistens der ETA wie von Äther da gibt es also einen Zweck Point in dem ich das System ideal Betreiber und ich Maximalenergie Energie dem System Enzi und das ganz typisch für alle regenerativen Energien es gibt immer einen das weg Point bei dem das System maximal ich die die maximale Energie entziehen kann in dem Fall bei den Pollen bezaubern ist die Stimme des auf Resonanz ab die beim idealerweise auf Resonanz abgestimmt dann habe ich die meiste Dissipation oder positiv ausgedrückt ich wohl am meisten Energie aus aus meinem System heraus wird auf Resonanz abgestimmt das ist nicht so einfach weil die Frequenzen so klein sind Teil meistens es die Eigenfrequenz ist größer als Omega also meistens ist man hier meistens ist mein kleiner als auch mega es ist ein schlimmer kann es eigentlich nicht auf Resonanz abstimmen meist ist man hier das ist der normale aus der Großbereich von diesen Maschinen diesen eigentlich war doch gar nicht gibt so das war halt ziemlich viel ich weiß ist ich hoffe aber trotzdem dass sie folgen konnten hier noch mal kurz zurück bestimmt
noch alles was war so viel heute
weil wir in den Ausflug in die Schwerewellen gemacht haben aber ganz schön Gebiet ist das und Schwerewellen sind sehr schön und wir haben ein komplettes mehrmals gezielt wie man Modelle von seiner Anlage macht das eigentlich am mein an die Gemeinwirtschaft wollte so wie man Modelle das ist eine wesentliche Ingenieurs
Tugend dass man sowas machen kann CFD kann jeder Modelle es viel schwerer zu machen und es ist jetzt aber gesehen dass es
verschiedene Elemente hat einmal haben wir eine der
Kapazität wärmen Widerstand und Wärme Induktivität
da sind alle unsere Elemente nochmal zusammengetragener kommt ein System heraus was man im Maßstab lösen kann das aber nicht gemacht
ja was hat Ihnen denn Cody Diagrammen gewesen schauen sich das an dann aber die Wales Turbine
als wir ziemlich dass so ziemlich schräge Maschine ich auch keine schöne Maschine angesprochen diese Ideen erlaubt es dem muss es erlaubt sein ob und eigentlich wird man eigentlich soll man Bogen die Maschine Roman soll
dann hab ich kurz angesprochen was passiert wenn ich nicht reich Schaufeln hat seinen unendlich viele schaufeln also ich die von dem Preis Pückler auf auf 10 20. schaufeln dann macht
man das über die Auslegung über
Eulersche Turbinen gleich ich hab auch drauf hingewiesen schauen sich das mal an und dann einmal ganz
kurz diese Point Absorber angesprochen das ist Translator ich die gibt's aber auch torisch als ganze Kleider machen wenn ich hier nur ein Schwimmer habe und es weiche Pumpe in den Gelenken da rein und das ist die diese Bilder Schlange dieser über sie genau das Gleiche es sind immer das sind immer am Maschinen dynamische Gebilde und aus diesen Maschinen Gebilden billig Energie ernten und das ständig am
besten so ab dass die der sondern es laufen so das war die Vorlesung dann und vielen Dank dass es gehört haben und das auch durchaus das
Strömungsmechanik
Bauwerk
Moment <Physik>
Phasenverschiebung
Computeranimation
Spülen
Welle <Maschinenbau>
Omega <Marke>
Abdichtung
Dach
Turbine
Schwingung
Maschine
Druckholz
Geschwindigkeit
Surfbrett
Moment <Physik>
Sender
Flüssiger Kraftstoff
Platz
Bewegungsgleichung
Wand
Ölheizung
Computeranimation
Richtung
Strömung
Bug
Abdichtung
Induktivität
Energie
Eigenfrequenz
Schwimmbad
Gleichen <Burg>
Computeranimation
Überspannungsableiter
Thermische Zustandsgleichung
Streichen <Papierherstellung>
Satz <Drucktechnik>
Systems <München>
Computeranimation
Strömungsmechanik
Thermen
Proof <Graphische Technik>
Wellenausbreitung
Tee
Computeranimation
Eigenfrequenz
Wand
Schwimmbad
Tee
Computeranimation
Richtung
Floß
Eigenfrequenz
Physikalische Größe
Druckholz
Computeranimation
Schoner
Überspannungsableiter
Bauwerk
Entropie
Computeranimation
Schlagsahne
Eintritt <Raumfahrt>
Kompression
Förderleistung
Computeranimation
Handy
Turbinenbau
Kämmen <Textiltechnik>
Spule <Elektrotechnik>
Abdichtung
Induktivität
Impedanz
Maschine
Kondensator
Zelt
Berline
Kämmen <Textiltechnik>
Zustandsänderung
Kompression
Computeranimation
Elektromagnetische Masse
Email <Beschichtung>
Stoß
Former
Wirkungsgrad
Kabine
Laufrad <Strömungsmaschine>
Förderleistung
Computeranimation
Turbinenbau
Spule <Elektrotechnik>
Abdichtung
Burg
Strahl
Kapazität
Spiel <Technik>
Turbine
Maschine
Physikalische Größe
Kondensator
Fernsehempfänger
Kanal
Lärm
Wirbel <Physik>
Kennlinie
Ford Focus
Windenergie
Strömungsmaschine
Meereswellenkraftwerk
Wirkungsgrad
Förderleistung
Netz
Computeranimation
Richtung
Turbinenbau
Strömung
Omega <Marke>
Axt
Induktivität
Schiene
Kapazität
Gitter
Maschine
Physikalische Größe
Uhr
Radiergummi
Geschwindigkeit
Moment <Physik>
Dynamik
Ausleger
Windenergie
Former
Förderleistung
Computeranimation
Richtung
Turbinenbau
Kämmen <Textiltechnik>
Film <Material>
Dach
Maschine
Tee
Platte
Lärm
Kraftmaschine
Wirbel <Physik>
Geschwindigkeit
Wasserturbine
Scheibe
Windenergie
Strömungsmaschine
Förderleistung
Code
Computeranimation
Zapfen <Technik>
Klöppelspitze
Richtung
Maschine
Gleichen <Burg>
Wirbel <Physik>
Leckage
Moment <Physik>
Elektromagnetische Masse
Feder
Stoffvereinigen
Steifigkeit
Meereswellenkraftwerk
Wirkungsgrad
Kabel
Computeranimation
Pumpe
Verlegung <Technik>
Motor
Energie
Schiff
Verdrängermaschine
Hydrostatisches Getriebe
Normal
Schuhsohle
Maschine
Modell <Gießerei>
Absorber
Platte
Generator
Energie
Getriebe
Ostchor
Elektrische Energie
Strömungsmaschine
Maschine
Generator
Computeranimation
Butter
Fass
Dynamik
Bombe
Kennlinie
Thermodynamik
Steifigkeit
Flüssigkeitspumpe
Computeranimation
Kramer <Marke>
Omega <Marke>
Pumpe
Dach
Energie
Schieber
Last
Trenntechnik
Eigenfrequenz
Maschine
Achse
Absorber
Erneuerbare Energien
Systems <München>
Schoner
Induktivität
Kapazität
Maschine
Modell <Gießerei>
Anlage <Unterhaltungselektronik>
Computeranimation
Turbinenbau
Pumpe
Dynamik
Energie
Gelenkviereck
Maschine
Absorber
Gleichen <Burg>
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Wind-, Wasser-, Wellenkraft: Vorlesung 10.02.2016
Serientitel Wind-, Wasser-, Wellenkraft - Optimierung und Skalierung von Fluidsystemen
Teil 11
Anzahl der Teile 11
Autor Pelz, Peter
Lizenz CC-Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/31803
Herausgeber Technische Universität Darmstadt
Erscheinungsjahr 2016
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Technik

Ähnliche Filme

Loading...