Merken

Lassen wir einmal eine Statistik drüber laufen ...

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
in der der sich hier etwas vorstellen darf mein Name austrainierte ich komme von der Abteilung WDR Wissenschaften der Universität Göttingen und lassen wir mal eine Statistik drüberlaufen war so ein geflügeltes Wort bei uns einer ehemaligen Abteilung wo ich gearbeitet habe und zwar sogar einen Zustand wo man viele Daten hatte und nicht so ganz genau wusste wie wir ich denn mit diesen Daten um lassen wir halt meine Statistiken gelaufen und insbesondere wenn man nicht nur 2 Dinge als Daten sondern auch das haben wir gerade sie Daten hat dann ist ist teilweise nicht ganz trivial diese Daten vernünftig darzustellen und ich möchte ein Beispiel eines Projektes von uns mal vorstellen wie wir eine Lösung dafür gefunden haben das was sie erwartet ist
folgendes ich werde ganz kurz das Projekt vorstellen und daraus dann die Aufgabenstellung die sich für uns auch insbesondere für mich ergeben hat da die Lehrerin ist das was wir am Ende muss man Explorer genannt haben das Ganze basiert auf der Statistiksoftware R und dem Paket scheinen und wie da geh ich dann ein bisschen drauf aus möchte ich noch ein bisschen zeigen wie das Ganze funktioniert dann möchte ich Ihnen ganz kurz die Systematik von schwer hat Geldscheine vorstellen will und einige Schlussfolgerungen ziehen unser
Fach und Thema ist der Einfluss des frei lebenden roter auf die offene Vegetation auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr betrogen das Grafenwöhr in der Oberpfalz etwas nordwestlich von grob gesagt schärfen Nürnberg und Bayreuth und auf dem Truppenübungsplatz haben wir ein Projekt das schon ein Nachfolgeprojekt erschien schon das 2. was er dort haben es geht darum den Einfluss des Roten Listen zeigen sind auf dem Bild rechts und da ist das was innerhalb des Sound ist auf dem Truppenübungsplatz um mindestens auf dem offenen Flächen das was nicht gewünscht wird nämlich eine hohe Vegetation weil die Amerikaner ist ein Schießplatz der gehört den Amerikanern legen halt Wert darauf dass das ein offener und ist und wir wollen sehen wie weit wir frei lebende Rothirsch da diese Pflege übernehmen der
bewusst Platz besteht zur Hälfte aus Mainz einen Hälfte als auf dem Land das Sie dann in etwa so aus und wir wollen
sehen wie die Tiere der Rotor ich hoffe die meisten können von ihnen und aussehen in größerer Zahl Leben der Rothirsche ist eine Art des der halboffenen der offenen Landschaft ist ein Indien
Grasfresser und ich wir haben diesen Tieren etwas und wenn ich mich Halsbänder Netz Konzert sich zusammen miteinander reden und ein Handy drin das war das
wäre sehen wo sich die Tiere aufhalten und zwar funktioniert das
über GPS-Ortung und das heißt genügend Satelliten vorhanden sind wird an Ort und macht diese Ordnung werden auf dem Halsband gesammelt und den 6 oder 8 Ordnung zusammengekommen sind wenn diese Ortung per SMS an unsere Wunschstation geschickt und von dort aus
werden die Ort und die SMS umgeformt entdeckst verhalten werden automatisiert in eine Datenbank eingelesen meine Datenbank aus wollen Sie dann ins Internet gestellt werden und insbesondere auch den Projektpartnern vor Ort Zeit in Grafenwöhr in diesem Falle dann auch zur Verfügung gestellt werden und wir müssen unsere Sachen Auswertung machen
daraus ergibt sich ein Datenpool denn wir haben wir haben etwa 20 Botschaften gleichzeitig gesendet das wechselt immer ein bisschen und zwar kriegen wir bis zu 24 Ordnung pro Tag das heißt es geht Ios stündlich fest jede Stunde kriegen wir von jedem Tier eine Ortung wenn es gut läuft das heißt wenn genügend Satelliten da sind weniger als der verlieren und so weiter und so fort die Laufzeit der Tiere beträgt ein bis 2 Jahre der Flaschenhals dabei ist schlicht und ergreifend die Batterieleistung da kann nicht garantiert werden dass tatsächlich die Batterieleistung ausreicht ist auch 2 Jahre läuft manchmal läuft es auch länger das sind ein bisschen davon ab die wo die Ortung funktionieren und wie gut der Netz die Netzabdeckung ist das heißt die oft muss das Halsband versuchen SMS abzusetzen insgesamt liegen wir dadurch 150 Tausend Ordnung im Jahr und wir haben zusätzlich noch Vegetations Daten ja noch die Daten dazu die miteinander verschnitten werden müssen
so recht Aufgabenstellung gibt sich ergibt sich dann für uns und so müssen wir die Ortungsdaten abbilden wo und zwar so dass auch die Kollegen vor Ort in der über das Internet an die Daten kommen sich das angucken können wichtig dabei ist und dass es ein wichtiger Punkt warum wir zu der Lösung die Vorstände kommen sehen es dürfen keine Funktionalitäten verlangt werden Firmen welcher statistischen oder gewisse Funktionalitäten von dem Anwender das darf nicht wahr erwartet werden weder von der sagt er sei immer noch von den Nutzern die Daten müssen aktuell sein das heißt wenn sich irgendetwas ändert das heißt entweder wir denn es geht ändern oder der 1. Uhr sich automatisch ändert nur die Firma wird von nicht weiß warum dann müssen die Daten trotzdem dargestellt werden und die Daten müssen selektiv sein das heißt jeder der zugreift muss sich genau das raussuchen was er haben möchte aber zurück und es muss die Möglichkeit geben dass er die Ortungsdaten der Tiere mit Sachdaten zum Beispiel Vegetations unterscheiden können und diese auch darstellen können und statistisch auswerten können und eine interaktive Berechnungen Auswertung der der Daten sollte ebenfalls möglich sein ja gesehen es waren nur einige Logos auf dem Titelblatt wir arbeiten nicht alleine in den sondern wir haben sogar tionspartner und dann ist es sehr gut wenn man die Daten vernünftig aus draußen und wir brauchen eine raumbezogene Darstellung der Ergebnisse das war also die Aufgabe vor der wir uns gestellt haben und die haben wir erst mit
aber der Statistiksoftware in Verbindung mit dem er Geldscheinen ersetzen wird von hast und da haben wir der JavaScript-Bibliothek die viele als Partnerin ja das Ganze ist brauche gestürzt das heißt es ist tatsächlich Plattform unabhängig ja einzige Nachteil ist dass man das die ältere Internet Explorer damit nicht fertig wurden aber mittlerweile was sogar bei den Bundesforsten möglich andere Browser zu installieren plattformunabhängiger sie kann das Ganze auch ein der Welt laufen lassen natürlich schon fast überflüssig ihr zu sagen dass das Ganze Open-Source wir können auch offen der Daten zugreifen was insbesondere die Karten darstellen wichtig ist und das Ganze ist individuell konfigurierbar und was ganz wichtig ist insbesondere für mich es eine automatisierte Datenhaltung das heißt ich muss mich nicht drum kümmern wenn ich jetzt ein neues Tier bekomme der sich dann wieder alles wieder neu schreiben muss oder überhaupt eingreifen muss man und das wird automatisiert sagt so so sieht die
Oberfläche aus dessen hungern Explorers und es gibt Phonds einen mehrere überfiel Oberflächen die zur Verfügung gestellt werden die kann man sich aussuchen wie er musste diese entschieden und zwar ist das relativ
einfach sie haben um eine Titelzeile und auf der linken Seite ein Menü was hier wo sie unterschiedliche Features ausgehen kann
auf der rechten Seite haben Sie dann aber dass es sich um folgende genannt habe da haben Sie diverse wird jetzt die er zur Verfügung gestellt werden um Tiere auszuwählen und bestimmte Features auszuwählen die sich Heiner anzeigen lassen wollen so das ganze
läuft und dann sie können entweder Umstieg ertragen dahinter haben oder sie können ein Satellitenbild wir dahinter haben Sie wenn sich ein Tier aus das was sie auf der 1. Seite gezeigt wird es haben sind die Ortung von den letzten 5 Tagen ist es so praktisch das aktuelle was gezeigt wird Sie können sich das tageszeitlich auswählen wo die Ortung liegen Sie haben gerade gesehen so Veränderungen tageszeitlich aber man nachgeht dann ändert sich das ganze man kann auch noch andere Wetterdaten drüberlegen man kann die abfragen und das Ganze auch
suchen und dann man
kann das Ganze dann auch tatsächlich Einzeltiere bezogen Tom was wichtig ist und sich dann praktisch ein Einzeltier aussuchen das Datum raussuchen für wann man diese Ortung sehen möchte also was was man visualisiert haben möchte in welchem Zeitraum man es haben möchte und letztendlich was angezeigt werden soll hier eine 1. Funktionen sehen wir sollen alle Ortung angezeigt werden auf den Zeitraum und die Karte wird automatisch auf diese Ortung zentriert eine weitere Möglichkeit ergibt sich dann sich die Ortung von Tag zu Tag anzugucken das heißt es sind alle top Ortung des 1. Tages und über den Slider der jetzt aktiviert wurde können sich das ganze automatisiert einwirken lassen das heißt es läuft praktisch wie ein Film ab wurde das Tier von Tag zu Tag gewesen dass es für uns eine wesentliche Hilfe und die Raumnutzung zu erkennen war man kann auch die Ordnung die einzel Ortung miteinander verbinden eintrichtern Lauf strecken die abgebildet werden und man kann dann etwas besser sehen da wo die Tiere das benutzte die können Sie leider natürlich auch einhalten und die blauen für Punkte die da sind sind eigentlich nur dazu da ist es etwa jeder 12. Ordnung die der abgebildet wird mit einem blauen Punkt wenn man wissen will wann war das genau da und so sieht man dann am Ende wenn der nicht 2. man und muss es nicht wie es hier getan aber auch einen halben Monat begrenzt man kann sich auch 3 Monate angucken das dauert dann natürlich ist liegen sich alle aufgebaut haben obwohl das Programm Schöneres als RTL 2 das heißt am
Ende gesehen haben sind tatsächlich die Bewegung dieses Tieres und das
ist mit die wichtigste Funktion nämlich die kommt und das ist eine tabellarische Darstellung der Tiere wie sie
vorhanden waren insbesondere mit dem Datum Mandelherzen Ordnung waren aber gerade vor 2 Stunden reingeguckt und habe gesehen dass bei einigen Kirchen die Ortung nicht aktuell waren und konnte da er einem Kollegen sagen er möge doch mal nachgucken das nicht an einem
Windows-Rechner dass das nicht funktioniert hat das dieser Teil war praktisch der Zahl der insbesondere für die Kollegen vor Ort wichtig ist das heißt die Kollegen die draußen mitgeholfen haben die Tiere zu fangen wollen sehen was machen meine Tiere der 2. Teil den wir haben da geht es
darum tatsächlich dass wir bestimmte Auswertung machen hier was im Hintergrund abläuft ist praktisch die Berechnung eines Aktionsraum eines Tieres für einen bestimmten Zeitraum da wollen wir wissen wo ist das Ziel gewesen zu viel in diesem Zeitraum wie groß ist die Fläche des genutzt wurde und um das berechnen zu können muss man einige Parameter einstellen das heißt ich muss erst den Zeitraum ein das Tier eingeben kriege dann eine Abbildung die mir dann sagt ob muss die Bahn mit der so und so setzen dass das Ergebnis haben möchte wo man es bekommen hat auch und diese Berechnung gelaufen ist dann Pflicht man bestimmte statistische
Parameter hier zum Beispiel abgebildet die wieder besucht Häufigkeit einer bestimmten Fläche und der das Histogramm kann man dann über den es leider auch es verändern indem man die Breite verändert man kann sich verschiedene Daten Anguckenlassen lassen hier wieder Besuchs Rate mit wieder Besuchs davor sich das angucken man kann sich das auch mit einem Flächen bis zu auch statistisch anzeigen lassen oder wie hier der die Zentrum jeder mit Richtung und Distanz oder den Hintergrund dieser Karte die wir haben wir auch noch eine Nutzungspfade das heißt der Ortung wird auch eine Beta 10. Klasse zugeordnet und das kann man sich so darstellen lassen da sieht man also weit offen Land und wird Sessions Flächen begannen gucken wie sieht es aus in der Verteilung Visite statistisch aus wie sie über den ganzen Tag aus und hat also diverse Möglichkeiten sich die Sachen anzugucken was aber wichtig
ist es dass man sich nicht nur jetzt die Daten und die wir graben angucken kann sondern dass wir auch in der Lage sind dann die Daten aus diesem Diagramm wieder Kartentechnisch darzustellen ja das heißt wenn wir so eine ein Feature haben sie wieder besucht Häufigkeit dann möchte ich auch auf der Karte sehen können wenn ich den Wertveränderung verändert sich das dann ja und das sind Dinge die halt wichtig sind und das ganze helfen wie viel
Zeit natürlich ich jetzt noch 5 Minuten danke dann muss ich mich beeilen oder wie läuft das ganze ab wenn der Benutzer Anfrage über das Internet ist das relativ
einfach dann haben wir zwar erst würden die da sein müssen dass ist Jura her und das habe er der sind die beiden Skripten die einmal die Verarbeitung machen für die wird jetzt das ist hier also praktisch Userinterface und aber er berechnet das ganze die Datenhaltung ist tatsächlich sind Daten aus einer Datenbank die Datenbank für zweimal täglich aktualisiert und ein 1. würde dies die Daten dann für den Schein ist aber aus so
sieht das einfachste die einfachste wird aus das ist relativ wenig CO 2 in das
Ergebnis ist dann praktisch diese Struktur und wenn sie das so
haben wollen dann sehen Sie dass
das Ganze ist insgesamt
nicht sehr viel das ist jetzt die EU ein
Jahr also ihrer programmiert weiß dass die Oberflächen Programmierung und das aufwendige
ist und dass sie es tatsächlich so war die Darstellung der
Karte und das keine es ist relativ
einfach wie die jetzt das Ganze ins Internet es gibt 2 Möglichkeiten entweder sie haben ihren eigenen Linux-Server wir brauchen sie Schein nicht aber des Ordens verziehen und sie sind für die Verwaltung der Benutzer selbst verantwortlich ist oder wir lassen das Ganze war als Studium machen das kriegen Sie von gratis bis etwa 10 Tausend Dollar für bestellt aber in Frage es sind die einfachsten Feature erkannte natürlich passieren dass Sie gesagt Kinokette das es erst nächsten Monat bei 10 Tausend Dollar sind sie dann dabei das ist ein rund um 14 Beitritt so wir
haben mehr als Vater der sich ich die flexible Darstellung unterschiedlich erklären strukturierter Daten das ist wichtig die einfache Handhabung das heißt es dürfen keine Funktionalitäten vorausgesetzt werden es ist wichtig und der aktuelle Themen in den Daten auf der Zugang zu Ausbildungsmodell Modulen das heißt wenn man in einer Gruppe zusammenarbeiten ist ganz wichtig dass es auch im voraus ist es für uns wichtig und der es gibt auf der einen in die Möglichkeit der eigene JavaScripte einzubinden ohne Probleme und was ganz wichtig ist das Ganze ist plattformunabhängig so und damit der
mir die Statistiken laufen lassen und laufen
lassen ich bedanke mich für Geduld und Aufmerksamkeit hat
ja auf vielen Dank für den übersichtlich Vortrag gibt es Fragen an den Referenden und Mehr traut sich die 1. Frage keine Frage wollte ich habe aber eine Frage die er nicht hat das witzigerweise wissen erinnert wir haben ist noch ganz am Anfang aber wir haben gerade im 10. beteiligt an Forschungsprojekten und da geht's bei uns geht es darum umso genannte Luxus Tiere also zeigen die in dem Scheich gehören oder ähnlichen werden im Sender ausgestattet die Daten werden über den Sender auch letzten Endes Umwohner Datenbank und das Ziel was wir eigentlich machen sollen ist aus dem was den Flugbahnen für den Fall dass die Viecher aber und die sind nicht teuer im Prinzip ab dem Moment wo die abgehauen sind über Verhalten dieser Vögel und ähnliche Dinge sozusagen räumlich zu interpolieren oder zu detektieren in welchem Raum die etwa sein könnten wo man also suchen muss das wirklich ein bisschen abgefahrene Sache bei Ihnen aber das wir jetzt aber meine Frage ob sie da auch vielleicht Bestrebungen die Richtung mal gemacht haben zu sagen ok ich hab jetzt verschiedene Verhaltensweisen von verschiedenen Tieren über Jahre Daten gesammelt und ich kann es möglicherweise auch noch Auswertung Van Bo bewegen die sich den jetzt schwerpunktmäßig oder wo geht die hin die haben Sie da Daten gesammelt haben geht das natürlich das Problem ist dass sie wahrscheinlich nicht ständig die Daten sammeln der die nicht selbständig agieren können das heißt das was sie wollen ist in dem Augenblick eine Vorhersage zumal treffen wie agieren die Vögel wenn sie nicht mehr das tun was sie eigentlich tun soll genau die nicht bei mir bleiben das ist schwierig es sei denn die als einzige mir besonders das ist ein Forschungsprojekt ja die einzige Möglichkeit wäre tatsächlich über Wildfänge zu kucken wo da die Zeit alles musste aber also mich wird konkret bei Ihnen interessieren ob die darüber mal nachgedacht aber Sie haben ja jede Menge Daten und einfach mal versucht haben zu interpolieren aus den Daten sie haben wo bewegen sich die Viecher eigentlich schwerpunktmäßig lange und das möglicherweise auch die Aussagen die Sie jetzt da getroffen hat es leicht auf andere Gebiete aus zu weiten ja das er das Problem ist dabei tatsächlich dass sie hören von Spitze zu spät unterschiedliche Daten bekommen und unterschiedliche Verhaltensweisen haben selbst bei einer Spezies wie hier beim Wort was haben Sie hier in Grafenwöhr eine Population die auf sehr kleinem Raum lebt mit sehr kleinen Streit gegebenenfalls Aktion wollen wobei sie in anderen Gebieten der viel größere Aktionsräume haben und auch unterschiedliches Verhalten Sie haben hier praktisch Tiere die das ganze Jahr über einen Raum nutzen während sie in anderen Gebieten Tiere haben die in Sommer und Winter Einstein haben oder zur Paarungszeit Wechsel Mehr und das vorauszusagen ist relativ schwierig man kann diese Daten natürlich nehmen wenn man zum Beispiel Landtags Modelle Widerstandsmodell rechnen möchte da kann man solche Modelle damit verlieren ja aber das zurückrechnen oder aus einer Region vorhersagen wie sich Tiere in einer anderen Region Verhalten ist relativ schwierig das ist jetzt unser 5. wurzelte mit wie Projekt das was es den 1. 3 gelernt haben war den Worten 5 gibt es nicht die machen was sie wollen richtig wir haben wieder eine Erfahrung entscheidet sehr viel über das Verhalten ich hätte noch ne Frage sie haben eingangs gesagt dass quasi untersucht werden soll inwieweit die einsetzbar wären die Rothirsche als Landschaftspfleger für und das bedeutet ja dass quasi der Einfluss auf die Landschaft durch die Beweidung der Rothirsche oder gegen die Nutzung der Rothirsche müsste ja auch irgendwie abgebildet werden und da wollt ich gern wissen welche Daten sie davon wenn noch das einfach nur statische Daten sind oder ob sie da die Veränderung ablehnten nein es werden Veränderungen aufgenommen das heißt es werden es sind pro Flächen ausgewiesen die praktisch vermessen werden Kopf wird wie viel Biomasse ist da drauf wie die Biomasse wird entnommen und zu jeder Oberfläche gibt es auch eine 0 Fläche um den Unterschied aufzuzeigen das heißt Flächen wo und agieren und gegen Flächen Roboter für nicht agieren oder Flächen wo gemäht wird oder wo gebrannt wird das heißt es wird kurz nach wie sehen die Flächen aus und zwang mehrere im Jahr um genau den Einfluss unter den Markt Jahren nichts tun vergleichen zu können damit ihre Fragen beantworten gut noch eine kurzen alle glücklich und ,komma wurde
Statistik
Inferenz <Künstliche Intelligenz>
Bewegung
Computeranimation
Flächentheorie
Vorlesung/Konferenz
Mathematische Größe
Netz <Graphische Darstellung>
Multi-Tier-Architektur
Vorlesung/Konferenz
Zahl
Computeranimation
Satellitensystem
Laufzeit
Satellitensystem
Internet
Laufzeit
Netz <Graphische Darstellung>
Datenbank
Datenspeicherung
Vorlesung/Konferenz
Internet
Abbildung <Physik>
Internet
Punkt
Datenhaltung
Browser
Berechnung
Funktionalität
Systemplattform
Berechnung
Computeranimation
Datenhaltung
Chipkarte
ALT <Programm>
Internet Explorer
Anwendungssoftware
Verschneidung
Internet
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Vorlesung/Konferenz
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Rechenschieber
Zeitraum
Punkt
TOM
Multi-Tier-Architektur
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Funktion <Mathematik>
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Parametersystem
Zeitraum
Abbildung <Physik>
Multi-Tier-Architektur
Berechnung
Fläche
Vorlesung/Konferenz
Visualisierung
Zahl
Computeranimation
Parametersystem
Diagramm
Objektklasse
Histogramm
Flächentheorie
Fläche
Visualisierung
Computeranimation
Richtung
Internet
Datenhaltung
Datenbank
Skript <Programm>
Datenfluss
Computeranimation
Mapping <Computergraphik>
Computeranimation
Neun
Server
Internet
Content <Internet>
Programmierung
Ordnung <Mathematik>
Apache <Programm>
Computeranimation
Open Source
Statistik
JavaScript
Bimodul
Statistik
Funktionalität
HTTP
Strukturierte Daten
Computeranimation
Aktion <Informatik>
Sender
Momentenproblem
Statistik
Datenbank
Fläche
Aussage <Mathematik>
Computeranimation
Roboter
Richtung
Informationsmodellierung
Prognose
Menge
Ende <Graphentheorie>
Flächentheorie
Multi-Tier-Architektur
Wort <Informatik>
Gebiet <Mathematik>

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Lassen wir einmal eine Statistik drüber laufen ...
Untertitel Interaktive Visualisierung und Analyse geostatistischer Telemetriedaten am Beispiel freilebender Rothirsche
Serientitel FOSSGIS-Konferenz 2017: Passau 22. - 25. März 2017
Autor Reinecke, Horst
Lizenz CC-Namensnennung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/30508
Herausgeber CCC VOC
FOSSGIS e.V.
Erscheinungsjahr 2017
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Die Darstellung und statistische Auswertung landschftsbezogener Daten stellt insbesondere dann eine Herausforderung dar, wenn keine Funktionalitäten hinsichtlich geografischer Informationssysteme oder Statistiksoftware erwartet werden können. Gefragt sind hochflexible Web-GIS-Anwendungen, die weder zu hohe Anforderungen an den Anwender noch einen hohen Aufwand der Datenpflege und Aufbereitung erfordern. Gezeigt wird eine Lösung, die auf der Basis der Statistiksprache R und verschiedener eingebundener Packages (Shiny, Rleaflet etc.) die Raumnutzungsdaten freilebender telemetrierter Rothirsche im Webbrowser abbildet und durch den Anwender interaktiv auswerten lässt. Die Aktualität der Darstellung hängt ausschließlich von der Bereitstellung der Daten ab. Neben der interaktiven Darstellung der Daten lassen sich geostatistische Auswertungen unterschiedlichster Art auch von verschiedenen Arbeitsgruppen von überall aus realisieren. Der Vortrag soll sowohl die vielfältigen Möglichkeiten der Darstellung und Auswertung statistischer Daten, als auch die technischen Abläufe der Anwendung beleuchten.
Schlagwörter Freie Software

Zugehöriges Material

Ähnliche Filme

Loading...