Merken

Der Widerstand gegen S21 im Netz

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
war oder genau will der um
ein
Jahr einen schönen guten Morgen oder guten nicht aber
man hat ja schon das Wichtigste gesagt wir sind 4 Aktivisten die sich sehr stark gegen Stuttgart 21 engagiert haben und die werden wissen was erzählen wie gar jetzt abgelaufen ist ich hab das
Ganze ein bisschen mehr beobachtet als neutraler Beobachter war ich auf dem Thron auf den gegen den Mord und macht man schon mal sagen kann die Gegendemos also wobei hier die Vertreter haben
war eine sehr lebendige Haufen in denen er zudem
droht dem musste ihre Uniformen an der Karte CDU-Ortsverbände waren
und die Veranstaltung war die schon im Hintergrund sehen wir mal ein paar Bilder von den Demos ja also ich glaube das Zwischenergebnis von 21 ist es gab die 1. weltweit meines Wissens nach 1. farblich überlegen was parteiunabhängig zu einer Mal veranstaltet wurde dabei haben wir mit dem Wahlergebnis war nicht vor einer Parteiveranstaltung wurde waren tausende Leute aufgeschlossen hat in Stuttgart und habe gejubelt als dann das Ergebnis bekanntgegeben wurde dass die Tunnelportalen wie in Stuttgart halten abgewählt wurde ich würde sagen wir fangen mit einer Einführung der 4 Leute hier am Markt 1 zu 1 der Freiheit der Urgesteine sozusagen also mein Name ist Max Kirsten ich denn zu diesem Widerstand gestoßen
Anfang 2009 im Januar da hat mich jemand aus meiner Zeit Zielgruppen angesprochen die müssen wir unbedingt alle auf die Straße und alles hilft ist den zeigen hat dann eben auch von der Partie Webseite erzählen von generell einen kleinen Kleinstparteien werden und diese deutsche Zeit wann endlich das Singen Instanzen bis ins Rollen gebracht hat ganz schön guten Tag mein Name ist Bond so gut hat
ich bin einer der Mitbegründer von geflügelten vor und
ich weiß nicht ich würde mal gern wissen ob jemand weiß dass über die Frau ist und auch warum das Volk freut mich sehr sehr schwer über die Preußen Internet-Sender der sich ja ich verwende Juli und wir haben angefangen sich dieser Welt auf dem Nordflügel das war also das Corpus Delicti das heißt dieser ehemaligen war für den Stuttgarter Hauptbahnhof war es der Beginn gehen dieser unglaubliche Empörung bei uns in Stuttgart wiederkehren wird 24 Stunden macht sie immer noch übrigens vorbei ist dann nicht mehr so als wie sie sitze sich im Moment so wenig wie über sie vor allem wir haben daraufhin begonnen die ganzen Virus übertragen wir sind mit unseren Bonner überragendes ist eine klassische Bollerwagen jemanden hinter sich herzieht mit Autobatterie ausgestattet und blättert der wahrscheinlich wirkt ökologischste Bollerwagen der Welt übertragen seine Welt Mehr an den Sender über den Vorgaben aus gebreitet eigentlich auf Podiumsdiskussionen auf Talkshows auf wenn die ganz schlichten live übertragenen Stuttgart mit Heiner Geißler werden den U-Ausschuss komplett gefilmt und genau das ist für
sie also auch von mir um Mitternacht bin Andreas würde ich bin 2007 zu diesen Widerstand bekommen wir haben damals Unterschriften gesammelt für
einen Bürgerentscheid zu Stuttgart 21 wir wollten damals schon dass die Bürgerinnen und Bürger in Stuttgart über dieses Projekt abstimmen und ich habe da ich bin sozusagen von offline zu Online gekommen hat dann die Facebook-Gruppe kein Stuttgart 21 gründete der Gruppe angefangen wurde dann zu fällen hektisch und darüber hinaus glaube ich noch so ein bisschen aber der richtig gute Blogger der auch kontinuierlicher geblockt hat ich habe das hier so sporadisch ,komma der ist nicht mehr das ist das 2.
Hallo mein Name ist Holger freut sich wenn mich stellvertretend hierfür glaube ich für ganz viele Blogger in und um Stuttgart und auch teilweise
nach dem 30. 9. in ganz Deutschland und bin zum Widerstand gestoßen eigentlich ich hatte 2007 die Unterschriftenliste Unterfliegen danach war eigentlich 2 Jahre dafür Ruhe und dann war ich pünktlich zum Abriss des Nordflügels aktiviert dann einfach mein innerer Widerstand zu groß und ich freue mich dass Sie alle Daten und hoffe können ein bisschen was erzählen ok vielen
Dank für die 1. Runde ich habe mir gedacht man könnte ein bisschen was erzählen wie die angefangen hat aber stark an die Situation des entführt das vielleicht kannst du erzählen wie am Anfang so die Verbindung zwischen online offline macht der 97 2007 sollen online passiert also vielleicht für alle die das nicht kennen der Widerstand ist eines der alten Stuttgart ergeben schon Mitte der neunziger Jahre los als 1. Pläne für den Bahnhof da waren aber er war halt nach außen nicht so bekannt wurde auch in Stuttgart selbst häufig von den Medien totgeschwiegen Geschmacks oder ein bisschen was dazu sagen also der online ging es eigentlich mit dieser Facebook-Gruppe die die eher so eine Art Terminkalender wegen einer sein sollten für Demos für Veranstaltungen das war am Anfang 100 200 Leute das war dann auch also das ging auch nicht 2007 so Maxhütte genauso anfangen können wie ich glaube so der Startschuss muss richtig losgehen mit dem Widerstand das war 2009 November als eigentlich schon
zeichne sich davor ab als im April die Finanzierungsvereinbarung zu Stuttgart 21 bezeichnet wurde wird der Widerstand immer vor ihr seid alles viel zu spät gekommen wäre viel früher anfangen müssen stimmen nicht schon 97 ganz Protest und man muss dazu sagen das Projekt wurde erst richtig realistisch als die Bahn und der Bund gesagt habe ok wir machen das wir finanzieren das nicht auch mal davor war eine Absichtserklärung ihr politisches Projekt der CDU die hatten zwar schon Planfeststellungsverfahren alles gemacht aber alle in Stuttgart haben Sie gesagt also wenn kein Geld da ist dann kann es auch nicht gebaut werden die gedacht werden und würde nicht so blöd sein und bei den Schwaben ausgerechnet in Stuttgart war Milliarden in der Erde versenken die dass das versagt die das Projekt als dann sozusagen geben in denen ich in der noch unter schwarzrote Finanzierungsvereinbarung bezeichnet wurde da wurde es dann ernst politisch ernst und dann kam auch November 2009 da ging es dann richtig los mit den mit den Montagsdemos wenn der Markt das ganz gut übernehmen wir also die Montagsdemos die Unternehmen an auch so mit 100 und 50 zusammenarbeiten und als ich also das Essen wird aber das ist dann ja Element auf Partys eintrat und ich dann natürlich haben bisher nicht
immerhin hat die Gruppe ist ein Partyzelt Weg war eine Idee von jemanden der auch also in diesen Widerstand der tief drin steckt einen von mehreren Leuten die in sagen wir müssten jetzt ein Zeichen setzen und müssen Leuten auch die Möglichkeit geben sich nicht einfach so an diesem Widerstand zu partizipieren Probleme nämlich die Montagsdemonstranten unbekannt und niemand wusste so genau gibt es Leute die wirklich dagegen sind nicht den Garten Karte zu Webseite ist in
einer als so eine Art virtuellen Unterschriftenliste nur war sich einfach eintragen konnte der Unterschied zum normalen und Unterschriftenlisten aber eben dass man sich auf einer bestimmten Stufe eintragen konnte also
die die 1. Stufe war ich bin jedes Projekt die 2. Stufe ist dann schon den 10 tausende zusammenkommen dann komme ich in den gerade mit dem Moment die 3. Stufe ist dann also wenn es hart auf hart kommt und die Baumaschinen anrücken dann informiert nicht so schnell es geht ich kommen dann in den Park und werde mit allen legalen Mitteln dagegen demonstrieren für die 4. Stufe ist der rot ich hätte mich auch ein wollen wir und ich werde mich den Baumaschinen in den Weg stellen und diese dieser Webseite wurde schnell immer größer und das ist denn das ist das was den einen Weg der riesengroße Zahl gehört es schon eingetragen hat in diesem Fall die wuchs wirklich explosionsartig wurde die Größe und wir haben noch in einem Werbespot dazu gemacht für dieses ganze sehen was ich dazu sagen es gab in dieses Alarmsystem kann Telefonnummer hinterlassen und seine Handynummer und in dem Moment wo dann diese Sachen waren die den Bauzaun aufgestellt und es gibt immer irgendwelche Aktionen der oder eine SMS informiert und konnte
dann in so so schnell wie möglich kommen das Mehr an diesen Prozess und meine Arbeit dass wieder hinkriegt dann sind wir alle froh ansonsten und insoweit haben wir Klinkenstecker für den Tod müsse darum liegen und der A 8 ok A warum du und waren man nie
in den aber so schwer die Parkschützer wie die
Bäume im Schlossgarten wer das Haus genau
habe ich diese Geschichte mit dem mit der mit der Möglichkeit die
Handynummer zum Beispiel einzutragen und überhaupt auch das ganze zusammenkommt und offline und online hat sich dann eben vor allem im August als dieser Bauzaun aufgestellt worden ist in Stuttgart da hat sich dann so richtig gezeigt wie die Dinge ineinander greifen also einerseits das herkömmliche Flyer Bewerbungen für die Demos und so weiter andererseits
aber auch schon das bis dahin schon etablierte Netzwerke wie auf Facebook die kein Stuttgart 21 Gruppe die Parkschützer Gruppe dann natürlich auch auf Twitter Stuttgart 21 beherrscht glaube ich mittlerweile immer noch eigentlich fast immer ganz oben dran den herrscht Ex-Ministerin geht wo wird am meisten diskutiert also dieses Geld S 21 ist nach wie vor immer unter den Top 5 in Deutschland seit vielen
vielen Monaten und Ende August wurden in Stuttgart in dieser Bauzaun aufgestellt vor Nordflügel und an dem Abend ist glaube ich hat Stuttgart sich selbst grandios überrascht wenn innerhalb von ein 2 Stunden waren sie 1000 wollte an diesem Bahnhof also es war wirklich eine gestern noch zurückgehalten über diese Eindrücke die wir selber hatten und haben noch mal genauso bestaunt wie wahrscheinlich
an dem Abend der den Stuttgarter gezeigt aber auch okay das Ganze ist kein Spaß hier ist nicht nur so ein kleiner Protest am am lodern sondern hier steht eine Stadt auch natürlich nicht die ganze Stadt für das nicht verallgemeinern denn es gibt natürlich auch bei uns in Stuttgart Befürworter des Projektes und das ist im demokratischen dennoch auch absolut in Ordnung aber an dem Abend hat sich da wirklich gezeigt auch offline und online sagt alles kommt zusammen und alle Bürger Gesellschaft Bewegung Bürgerbewegung entsteht wie
war das denn bevor leisten zugestoßen Westermeier online noch nicht so viel los wie bei anderen Ziele Montagsdemos am Anfang wie kann man die Leute dazu überhaupt zu den großen Veranstaltungen der fragt nicht was ich also genau also nicht nehmen an viele Leute
sehen durch ihre Freunde ins zu Wochenende machen konnte ich beobachten dass es im Lauf der Zeit jeder hat dann noch immer gebracht also es war viel Auflage dass sie dort auf und es kommen aber das war eben auch gesagt dass die Leute angefangen haben
und dann auf dem das Thron also erstmals die Parkschützer entwickelt zu einer Diskussionsplattform die aber überhaupt nicht funktionieren weil man könnte man könnte ist der Westen hinterlassen
auf diesen Seiten und dieses seltene von und Missbrauch als Diskussionsplattform hat jeder seinen eigenen Ende 20 Minuten konnte ein großartiges passiert und dazu kann dann eben auch dass viele Blogger in den angefangen haben ihre also einfach zu erklären dass ich hab eigenes bleibt oder mehr und ich eigentlich eigentlich dazu als Online-Zeitungen für für mich mein Bekanntenkreis Dateien angefangen die Leute zu nerven als immer
wieder Ausreden halten ich kann nicht zur Montagsdemo kommen weil ich arbeiten muss und weil ich das Kind gerade hat und weil ich zum Friseur muss also einen angefangen für jeden Montag auf die ich kann nicht bei den anderen Zitat aus meinem Bekanntenkreis genommen und hat ein Gericht festgestellt dass und nach und nach die Leute die ich da zitiert habe diesen einen nach dem andern ab in dem man eine trugen sie ertappt gefühlt haben und dann haben sie dann erklärte
der gesetzlichen in Kenia Dienstvergehen und also kann tatsächlich immer mehr Leute bin ich mir ein auch wenn ich sie in der Haft hatte seinen Betriebsstart ankamen haben eben auch so denken Sie denn wir waren schon mal also ich fand ja im letzten Jahr sehr interessant 2 Ereignisse in Deutschland die meine Verachtung von Art Demokratisierung der Öffentlichkeit beigetragen haben wir zum
einen auf der Welt wo man sehen konnte das sofort nach dem Unglück sind viele tausende Videos hochgeladen wurde und jeder konnte sehen was da da
passiert ist und wieder die Zusammenhänge waren und dass da nicht irgendwelche Leute abgestochen gemacht hochklettert sind wie es erst hieß es ich denke da hat ich ganz stark gezeigt dass das was uns normalerweise kommuniziert und von Veranstaltern und der Stadt und so weiter ja nicht nachher wirklich schnell als haltlos erweist und die auch gar nicht irgendwelche falschen Behauptungen aufstellen können das 2. war der 30. September wollen wir auch immer wieder zwischendurch die Bilder werden als im den Schlossgarten in den großen Fragen stellte die Polizei mit Wasserwerfern aufmarschiert und dann auch am Abend des Dienstag die Demonstranten hätten Pflastersteine auf Polizisten geworfen und tausende Leute waren damals gesehen haben auch fotografiert und ins Netz gestellt und gefilmt und konnten beweisen dass das nicht der Fall war die Welt in der wir das auch so ähnlich wie ich denke also eines glaub ich kann man schon sagen in Stuttgart der Prozess ist mit Sicherheit eine der besten dokumentierten Proteste die wahrscheinlich niemals gab und es gibt unter anderem bezahlt werden natürlich im Jahr 2011 jeder hat seine in der Tasche stecken wieder hält drauf wer das ist das Kernstück der spezifischen finden wenn es ist einfach so dass die bringt derzeit nützlich aber in Stuttgart kommt eben auch noch dazu dass wir durch die Medien gegangen die Stuttgarter Zeitung Stuttgarter Nachrichten und auch der ist er das in allen 3 Medienorgane die unglaublich kritisch beäugt werden in Stuttgart da sie einerseits das er sich ganz klar auf die Seite der Befürworter geschlagen haben zum Beispiel die Stuttgarter Zeitung und die Stuttgarter Nachrichten haben das auch keine Verschwörungstheorie seien Sie haben selber gesagt wir wollen dieses Projekt wohlwollend
begleitet er das heißt sie haben sich ganz klar positioniert um dieses Projekt zu begleiten das ist meine Sache da kann man sich fragen wer Moment mal ist das denn der Auftrag der Journalisten ja das er mich
zum Beispiel ist nicht mehr der SWR zum Beispiel auch so ein Ding wenn man sich anschaut wer da in den Verwaltungsräten und Aufsichtsräten sieht dann ist das natürlich auch wieder alles sehr parteipolitisch gefärbte Haare und da ist die Farbe Schwarz natürlich sehr präsent den Sprung über den Kurs der SPD ist aber das ist dann uns aber die SPD ist natürlich auch für den 20 er und da er das schenkt sich das ja nicht allzu viel in den Kontext der gibt es Gespräche unter die letzten
Stücke auf einen ganz bestimmten Ort oder auf einem Berg und so genauen so Mäuschen das aber egal denn es wird auch nicht verschwörungstheoretische agieren glaub ich ne aber
ganz wichtig war in Stuttgart ist dass wir eine Art von gegen Öffentlichkeit schaffen wollten mit über zu TV zum Beispiel aber auch nirgends 21 Kehren 21 sagte sie manchmal das sind Leute die
sich zusammengeschlossen haben mit ihren Handys und das dann live ins Internet stellen das heißt immer wenn irgendwo was ist sind diese Leute mit ihren Handys Trauer in dem Moment in dem sie online gehen das Filmen wird es zum Beispiel auf Facebook und Twitter automatisch veröffentlicht und gesagt haben hat sie natürlich ihre Einschaltquoten und ich glaube gerade was die bewegten Bildern gibt es 21 für hat eben konnte etwas erfüllen wenn der SWR nicht erfüllen kann und auch die anderen großen Sender nicht erfüllen konnten wir wissen so Geschichten Gegenöffentlichkeit in Stuttgart war ich glaube auch das ist der entscheidende Punkt ist dass wir uns immer fragen was in der sozialen Medien vom Beginn des sozialen Medien vom Ende der Weg aber wir hatten eigentlich in Stuttgart gar keine
anderen wirklich nicht so dass nicht auf bei Protestbewegungen natürlich dafür alle Mal versucht sich ebenso Gehör zu verschaffen und und viele viele Informationen auch in Zeitungen nur vielleicht einmal später auch was dazu erzählen kann er zum Beispiel schon alles geht von der dpa bekommt und seine Worte und das aber niemals vor Ort waren und dann behauptet es werde Gewalt entstanden wurde natürlich durch die Menge die sozialen Medien nutzen und fast wie Videos Ihnen auch ganz einfach den Gegenbeweis erbracht werden kann und dieser Brauch ist werde ich ja schon öfter diskutiert worden zwischen den klassischen Medien und den neuen Medien "anführungszeichen ich glaube es muss einfach ein normales Verständnis her ich hab Beiträge Block einmal Geschichte von Herrn Uhlig wurde ist stellvertretende Chefredakteur von den Stuttgarter Nachrichten und das ist es auch was lustiges entstanden also Widerstand nicht drauf ist sondern ich glaube wir sind wirklich eine bunte Truppe die die auch an die machen natürlich jetzt also weniger auf den Mund auf den neuesten gegen Roma oder klingt und eigentlich gar keiner aus meiner Sicht instrumentalisiert und dieses Video lief abends auf dem SR 1 SWR und darf sich man glaube ich ganz gut die
Verknüpfung der zwischen alten Medien und neue Medien der also 3 Wochen nach dem
30. 9 in dieser Frage was für die Demokratie für und sehr genau dargestellt war an sich schon kalt gestellt das ist eine Rechnung gesagt ich lasse die Politik machen oder war der auch durch die Wahl eigentlich wieder und dann ich da er durch wird eine gestartet eine andere Sprache wie sie das alles ganz anders war es nicht so genau und was ich glaube ich hätte jetzt heraus erscheint dann aber bei in der Frage ob er ich mit 98 Prozent ergibt der Politikverdrossenheit oder nicht ja genau in so einer Art war an dem Abend einfach
meine Fraktion natürlich mehr von uns später also ich glaube wie jeder oder 90 Prozent bei Twitter angemeldet und ich hab das gesehen Laptop auf den Weinkarten mir unglaublich hat mich noch Rückversicherer der wirklich Twitter Demagoge hatte ich noch nie gehört vorher und damit der kulinarischen T-Shirt er
jetzt bitte einfach da und man sich auch den Interessen der demagogischen ist eine einfache Häuser und war dann sehr schön Kraut fanden wir sicher nicht komplett versagt
und nicht die Stadt zum Selbstkostenpreis angeboten aber es ging immer in 2 Tagen so um die 300 T-Shirts wurden verkauft und hat auch als ich habe persönlich Menschen getroffen und musste dann auch wieder diese sehr reale online offline Verbindungen weil ich
oft auch wirklich nur über 3. Kontakt zu Menschen hat in Stuttgart den Dingen wegen ist ganz 1. er optische Veränderungen und hatte noch nie gesehen und freue mich dann auch immer diesen kleinen wieder an die Welt und ist der Welt bekommt seit der also
2. Hälfte Bekanntschaft festhalten dass das viele kritischer wahrheitsgemäße Berichterstattung zu starken
Gegenöffentlichkeit geführte in Stuttgart vor allem befeuerte durch das was wir hatten und die 2. Sache ist das hat Max Herfurt schon angegriffen ist der Resonanzraum in den sozialen Medien also wir hatten in dem also diese Ereignisse wie iPod ja schon sagte die den Wiederaufbau des Zauns am Nordflügel den Beginn der Bauarbeiten dort die den Beginn der Bauarbeiten dort markierte der hat bei uns auf der
Facebook-Gruppe und ich glaube dann auch bei den Parkschützer Parkschützer DIE zu einem massiven Anstieg wiederum der Mitgliederzahl für das heißt direkt nicht vor den
Ereignissen direkt nach den Ereignissen schnellt die Zahl der Mitglieder hoch und das hat dann natürlich wieder zur Folge gehabt dass die kritische Masse größer wurde und am 30. 9. dann innerhalb von wenigen Minuten kann ich fast schon sagen tausende Leute in diesem Schlossgarten und diese Gegenöffentlichkeit hat auch dafür gesorgt und jeder der dort war der kann das bestätigen und dann kann man das konnte man sich auch ansehen dass dieser Protest zu 100 Prozent friedlich war und die Strategie der CDU nicht behauptet dass es der Strategie war die den Widerstand gegen Stuttgart 21 in die Ecke der Linken und Steine werfenden Radikalinskis zu stellen wurde da dieser Gegenöffentlichkeit darauf für TV 21 ad absurdum geführt und das hat man später werde den Untersuchungsausschuss zu Stuttgart 21 und wir hatten in diesem Untersuchungsausschuss auch eine Fülle von Bildmaterial die die Friedlichkeit einfach auch ablegen konnten hatte wirklich von vorne beginnen vom Eintreffen der Polizei
im Schlossgarten bis zum bis zum fehlen die 1. Bäume das ganze lückenlos dokumentiert fast lückenlos dokumentiert durch ganz ganz viele unterschiedliche Handykameras also diese Phänomene in unserer
Facebook-Gruppe oder kurz Zahlen zu nennen hat der mittlerweile also die feste Gruppe kein Stuttgart 21 mittlerweile fast 1 Tausend 100 Tausend oder über 100 Tausend Mitglieder stark und wir wachsen ständig weiter mit also vielleicht zu dem kann ich auch noch eine Anekdote erzählen nach einer Montagsdemo und ganz viele Demonstranten Sunnydale gezogen einladen eine Veranstaltung der IHK in der Handelskammer mit dem Bahnchef zusammen um was es sich pro Essen 20 Jahre alt waren alle als immer so dass die IHK in Stuttgart die Politik bestimmt und die IHK gegen das Projekt haben wollte und die Politik entsprechend überredet hat dazu und wurden Tausende von Jahren in der leiden Veranstaltung und am nächsten Tag stand in den Zeitungen dass die Polizei in der Halle
vor den Demonstranten beschützen muss musste man sagen die in den Wagen gestiegen und habe bei dem Schein einer gegen die Scheibe im Polizeibericht Starterinnen hatten Demonstranten gegen die Scheibe geklopft
habe und ich meine leider bringt der Arbeit aber ich kann mir das gut vorstellen der Lektüre dabei mit dem Bild das gegen den Spanier verprügelt worden und im Glas den und undankbaren Demonstranten natürlich die
Polizisten die in den Jahren vor dem Abstieg aber ich war da ich habe den Film gemacht hat auch online gestellt und dabei ist es für die Polizei in der Demonstranten haben 2 Meter Abstand zu dem Plan der seine Einstellung habe ich genau wie andere auch und das hier ist natürlich nicht alten lernen gemacht und so war nicht alles in Ordnung zu Hause und leicht machen was schöne vielen das
Leben aussieht ist dass die Demonstranten an die Polizisten Ohrstöpsel verteilen weil wie Sie wissen wir dass das Ganze also wirklich gewaltbereiten Demonstranten unter anderem die in dem Bericht der erleben wir sehr
friedlich gegen den Willen und die haben wir über uns und auch unterstützt habe aber tatsächlich eine Situation wo
ich beobachtet habe einen Auftrag in dem kleinen Auftrag der war auch gar nicht wissen aber nicht ob man von einem von klar gesagt in der Nacht aber von was auch immer und es egal also lange war wohl keine rechtlichen waren wir stellen auch eine ganz wichtige Fragen im Zusammenhang mit
Menschen arbeiten in inwiefern kann Menschen ein Individuum und ich hatte auch der Effekt zum Beispiel im Fall der wurde in der Presse eine falsche Zahl genannt den Baustopp für die vor 4 Wochen eine pro Woche 10 Millionen Euro für die Süddeutsche geschrieben haben Blogartikel veröffentlich der gemeint ist das Video das ist ist an der Baustopp kostet pro 4 Wochen 10 Millionen EUR pro ist Detail aber
als Kommentar und dadurch entsteht glaube 1. gute noch Artikel kann Resonanz ich war selbst vor Ort und hat dort wirklich nicht geschrieben als Herr Ude gesagt hat blabla vor 4 Wochen pro Woche 10 Millionen neue vor und hat mir keine Ruhe gelassen und eben hab ich rausgefunden über die IP-Adresse natürlich woher dieser Kommentar kann das Fairplay Vorratsdatenspeicherung Mehr aktiv werde jetzt ich werde keine Namen nennen das beteiligt das Unternehmen und die Dame die das geschrieben hat hat tagsüber pro Stuttgart 21 geschrieben und abends ich persönlich die ihnen von ihr bekommen mit Einladungen zu gegen Stuttgart 21 Rama und das eben eine nachvollziehbar also ich kann können den Namen habe ich niemals tun wäre unfair aber ich glaube dass eben auch normal arbeitende Bürger einfach das Recht haben müssen Individuen zugleich dass es keine Einflussnahme von der kompletten kompletten mittelständischen Unternehmen geben darf dass sie ihre Mitarbeiter instrumentalisiert weil so oft von instrumentalisieren sprechen gar der breiten Bewegung und teilweise schon als Bewegung der verschiedensten Gruppierungen aus unterschiedlichen Bereichen sich zusammengetan haben waren also das Verhältnis zwischen dem allgemeineren und den nicht um Einsicht in alten Nahrung ist also wird und wir haben also nicht wissen dass wir eine Meinung eher der
Altersdurchschnitt auf den Demos liegt weit über 50 13 Uhr in der Lage für Lage wir uns also was sie anfangs sehr vereinfacht tatsächlich nicht das Internet der demonstrieren als
ganz offensichtlich war es nicht das Internet werden dann also mit diesem Part den Dienst in den USA in den anstehenden Treffen in den Ohren wuchs dann macht
einen also ist die wurde so sind wir und witzigerweise hat mir dann aber eben auch das Problem erkannt hat wird der Weg der ganz ganz viele Leute und sind dann kann man ich hat keine der Vertikalen trotzdem war ich Mitglied werden vorbereiten warten aber das weiß ich jetzt auch nicht so genau überlegen was wir nächste Woche werden Postkarten ausgedruckt quasi drucken lassen und sie dort den eintragen aber es ist nicht so leicht in einem Online-System jemanden ohne ihnen das einzutragen da mussten wir dann irgendwie weg entdecken und wir konnten sie dann endlich auch wieder kontaktieren Sie waren bei derzeit auch
Organisation was also es war wirklich schwierig werden ein Stück dieses Aktionsbündnis verstarb institutionell geprägt ist dass der Bund drin da ist sind die Grünen da ist die Linkspartei da
ist das Architektur umdrehen und und da ist sind verschiedene Bürgerinitiativen und diese Welt sind lokale werde verwurzelt die haben auch diesen offenen Widerstand wirklich grandios organisiert und alles aber das Verständnis des Resonanzbodens und hat sich bei dieser aktiven auch bei den Sitzungen nicht hatte aber die Freude nicht zu erreichen war vorher wenig er auf seiner Sitzung anwesend zu sein werden weil die haben ich
Spitzen dann immerhin und haben gesagt wir würden gerne sowas wie die offizielle Facebook-Gruppe die offizielle Sammlung sein für euch für das Aktionsbündnis bei uns ist es wichtig eine möglichst differenzierte Anbindung über mehrere Institutionen zu haben über Kreise wollen Sprachrohr
sein wir wollen einfach nicht wahrgenommen bisher irgendwann mal gesagt haben hallo Leute die haben wir knapp 100 Tausend Mitglieder unseres Staates Meldungen täglich lesen 200 bis 1000 Leute wir haben ich weiß was ich kann es die Statistiken bis ich mir wieder angucken wir haben unfassbar viele Eindrücke von unserer Seite und wir sind ein wichtiger Baustein glaube ich auch in diesem Widerstand lese ich will sich nicht zu sehr hoch loben er also der offline war genauso wichtig aber es war sehr sehr schwierig und ist es heute schwierig ein Verständnis für Online-Aktivitäten für Blogger ich sag mal jetzt das böse Wort als Marketinginstrument für den Protest in den Sinn für die gute Sache ein Verständnis
dafür zu wecken dass er gar nicht gerade genau in die gleiche
Kerbe und seinen Parkschützer aber sind sind Papst da war eine Webseite die aus diesem Bündnis finanziert wurde anfangs und es haben sich dann also ich hab mich da
eintragen lassen sich viele eintragen ich habe dann den Kontakt gesucht zu den Wolken auch hatte Glück dass in dessen hat die Gruppe den Grünen erkannte und also ich hatte am Anfang durchaus Verbesserungspotenzial gesehen dass er einfach vieles noch im Argen lag damit in der Lage gewesen dann bei der kommenden Wahl verbreitet und immer montags irgendwie ,komma vorbei ist gar kein Problem sondern haben sich das dann relativ schnell also 30 40 Leute gefunden die sich diese Woche getroffen haben versucht anderem Verbesserungen und auch in den unzähligen Gegenwart ganze Ganztagsbetrieb werden aber das Problem dass die Geldgeber nicht wollten dass eine Seite und Finger und das ganze Spiel dann ich weiß nicht 2 Monate mitgemacht hat und dann gründete sich wieder in offline gründete sich tatsächlich eine Mahnwache die bis heute existiert feiert morgen ihren neunmonatiges bestehen und an diesem Abend waren die rund um die Uhr oder beziehungsweise 20 Voraussetzungen an diesem Mann wollte dann auch in der weniger präsentiert sein wollte sich dann auch der organisieren können und an diesem Mahnwache hatte ein Banner der ist vielleicht auch schon auf der Leinwand sich gewesen auf diese Weise 8. April aufstand und der Wein eben dieser und Mahnwache an allerdings angebracht und wir haben eine Tochter wirklich gute machen einfach einen Block auf der A 7 bei ab des Aufstands und ist dort war anfangs 1 zu 1 und sind nur von diesen Mann machte sich präsentiert hat und ist dann relativ schnell hat sich gewandelt zu einer Informationsplattform werden in Medienberichten damit auch so auf der ganzen Welt in die Stuttgarter Medien sehr pro waren und wir wollten einfach den Leuten zeigen es gibt tatsächlich auch kritische Stimmen und hat den ebenfalls ein Opfer mit Kommentarfunktion unglaublich schnell eine Diskussionsplattform entwickelt die dann leider Antrag also nach dem 30. 9. einen ganz massiv ins Gegenteil gibt es also der am 30. 9. ich warte ein Park und hat den Eintrag in der einen Augenzeugenbericht versehen und vielleicht auch eine andere gewesen als ich war das nicht eingelenkt und nach dort auch nicht gelingt den innerhalb von 3 Stunden und 20 Tausend Besucher aus dem Block der normalerweise in der Woche vielleicht Haus und dann sowas aus außerdem auch Apples aus dem klagte komplett zusammen unter dem Ansturm und es ging ein schickes haben und den ich so noch nicht erlebt hat sie hatten trale sondersgleichen also ich hatte einen Kommentar von mir werden meinte er ich hatte den Krieg in Stuttgart geredet und der meinte Frank ich aber erst recht wenn es denn welche die Apartheid der ab die zu den am Boden liegenden also so dort auf dem Niveau ging es dann plötzlich los und da wir alle aber relativ angeschlagen waren nach diesem 30. 9. 1. Athlet nicht die Zeit den ganzen Tag zu sich und ich bin komplett ausgefallen sind und das war der Beginn des das Ganze kommen also moderiert machen mussten weil wir einfach nach 2 Tagen mehr haben also mit den Kommentaren ,komma mit klarer und haben dann ist das eben so gemacht und haben dann
einfach nur noch moderierte die Kommentare erlaubt und das war nicht das 1. Mal das Ding das ich gesehen habe dass sowas auch tatsächlich diese Community und positive Effekt haben können wir haben 4 Tage später war auf einem anderen Niveau als also ich halte nicht viel von Zensur kann ich nicht aber ich der sage gesehen manchmal muss man einfach die Trolle in ihre Schranken weisen die hätten für dann die gesamte Plattform übernommen und dort hat gibt es bis heute keine Moderation und das oftmals in der letzten Zeit abgeht ist sagen wir mal Heise und Jud Jugend würde ich aber hier kommen sollte dann nicht
an und sie wollen auch nicht dass es moderiert wird dann gibt es in 2 Dinge einfach diese moderierte das auf seinen und moderierte sie wirklich andere Hexenkessel tobt
gibt es wissen und dort sind ja ich hatte das schon lange zuvor war es auch schon und dann so groß wurde dass das ist einfach unsere Zeit entschlossen ,komma lange ohne das schon lange also vielleicht was man auch endlich mit Zeit beobachten konnte das das die Medien auch durch den großen
Rummel dann passiert und spätestens am 30. 9. gemerkt habe wir sie müssen reagieren also ich weiß von von den beiden Stuttgarter Zeitung auf die dermaßen viele Leserbriefe bekommen hat und ein Abo Kündigungen dass die gesagt haben okay wir müssen erst mal ein bisschen aufpassen wer da inhaltlich damit umgehen und ich war immer schon verurteilt der Zeitung da gab es dann ich
glaube sogar mehrfach Doppelseite mit Leserbriefe und ja mal gesagt 90
Prozent war gegen den Bahnhof und ein paar wenige noch dafür und dann war aber auch wirklich alles dabei also von von den Buchautoren die dann ihre Geschenke an eine Markus zurückgezogen haben wir zusammen war und zwischendrin war natürlich immer für den TV Boote ,komma ist vielleicht in den politischen Bereich ein der ziemlich viele Zuschauer und es gibt die Regelungen im Rundfunkstaatsvertrag mit den 500 gleichzeitigen Nutzern die man wir haben dafür ein regelmäßiges Programm hat was natürlich solche Medien stark behindert werde damit umgegangen wird was ist da passiert werden wir bekamen in diesem Brief von der
RSK Landesanstalt für Kommunikation mit dem Hinweis dass in der Zeit hier mal ordentlich Kohle oder einfach beschränkt auf diese 500 Zuschauer muss aber dazu sagen dass sehr sehr
freundlich mit uns umgegangen sind sie wollten und der nicht
wirklich Steine in den Weg legen dass die vermuten könnte man ja einstellen war aber nicht so und letztendlich haben sie Sonderpreis eigentlich gemacht ich weiß gar nicht ob das normal so der Fall ist aber die Sachbearbeiterin die die den Markt über den Bau und das kann und mir ganz ganz gelegen sein diesen befinden sich in allen Geld aber das ist doch in Ordnung und die paar Cent kriegen wir dann auch noch zusammengekratzt deswegen aber nur dann wenn wir natürlich alle Spende ganz klar und der schlicht Stichwort 500 genau an die Wände die Elfen im Rundfunk Internet müssen dann auch entsprechend erworben werden genau also schlicht unmöglich Verpflichtungen dagegen wir noch nochmal rund alles vorher Zahnarzt ,komma und Zahlen für Zuschauer erwartet und wie kam es denn überhaupt zur Schlichtung damit Indianer werden und es gibt nur eine sehr nette Anekdote die aus Westen zeigt wie das Internet
mächtig sein kann wenn die Bürger ist in wollen dann kann das Internet nicht sein die Angebote bei und zwar so dass es ja diese schlechten Dinge mit Heiner Geißler und der das Aktionsbündnis und wir hatten die Absprache getroffen das wird aber auch die schlechte komplett live übertragen darf aber auch als Zeichen für die Protestbewegung das da eben nicht nur als werden können ist sondern dass da auch jemand weil die von uns das ist ja sozusagen hatten sich eher als symbolisches denn wäre für das Übertragen braucht man nicht nur über die war eigentlich wieso zu ok so dann war die Ansprüche der Absprache genauso getroffen worden denn das ist ne Gespräch mit Heiner Geißler und und den beiden Seiten und plötzlich war mir also den also den Eindruck bekommen vom Aktionsbündnis hält zunächst leitete daraus und ist dazu warum der sowieso wurden ja nur es Phoenix zu sorgen für das Leid so dann hat der
Oberarzt der ist Initiator von über die Frauen heute nicht hier ist hat auch Parkschützer DIE sind wir wieder da hat er geschrieben ja Leute sollten wir wirklich übertragen wie es im ganzen Land es ja blöd gelaufen Scheiße und innerhalb von 2 Stunden gab es dann über 560 Kommentare es ging wirklich zackzack Tag Tag Tag Tag Tag und die war natürlich alle ganz einhellig wegen was Frechheit und verstehen das lassen wir uns nicht gefallen und so geht es nicht um Zensur und was Farbe muss dabei sein denn sonst nehmen überhaupt nicht mehr in der Lage war wir waren das halbe Welt nicht von diesem und dieser Feedback eigentlich und am nächsten Tag waren dann sowohl Heiner Geißler als auch die Befürworter als auch unser Oberbürgermeister Schuster im Rathaus alle unglaublich nett zu für die Frau ja jemand wirklich regelrecht hofiert und so gar nicht es ist ja verständlich dürfte also das ist doch ganz klar und das war natürlich alles nur ein Missverständnis aber da hat man dann wirklich ganz deutlich gemerkt was passieren kann wenn man eben den Rückhalt hat aus der Bevölkerung letztendlich nicht und das war eine schöne Geschichte denn ich würde ein Vorsitzender steht doch was
vielleicht noch einmal eine abschließende Frage von mir dann können wir auch gerne mal in die Runde werfen einen jetzt für die die Schlichtung als Modell vielleicht für andere Fälle öffentlich im Internet übertragen öffentlicher Fakten alle auf dem Tisch er zwar nicht alle aber viele Wege als Modell für andere Diskussion Teile andere politische Bereiche da dann auch durchs Internet vielleicht mehr Leute mobilisiert werden keine politische Parteien sind wir ich sag mal nur so viel dazu
also ich glaube das wird es natürlich nur werden ganz klar dass nur der Geist des wurden oder werden aber man muss auch wirklich sehr sehr aufpassen dass sowas kann ich auch schon wieder instrumentalisiert wird er denn man kann natürlich als als Entscheider kann man natürlich dann vordergründig auch Leute damit so ein bisschen Unsicherheit weg dass die Leute glauben ja ja jetzt haben wir endlich mit einbezogen wird sich alles gut und da muss man auch ein bisschen aufpassen dass sowas nicht schon wieder genutzt wird und die Leute still zu halten aber prinzipiell immer ist ist natürlich nicht schlecht wenn solche Sachen Schule machen wenn sie anständig geführt werden und ich war 16 Jahre nur kaum mehr werden wenn er das Recht sich 16 Jahre früher wirklich 10 tausender
interessiert mich auf keinen Fall also die Frage ist auch
eine halbe Stunde wir natürlich auch schon zu diesem diesen Punkt durch das Projekt in Stuttgart 21 über die Grenzen hinaus war der 30. 9. und ich kann auch nachvollziehen auf einmal waren irgendwelchen Redaktionen die ihr einmal recherchieren und haben einen Artikel von mir von 2007 gelesen und zu wissen das geht eigentlich überhaupt in Stuttgart und Mainz der neuen Medien 3. auf dem Parkett später wurde das konnte kein Journalist mehr leisten das Projekt vorher aus meiner Sicht außerhalb Stuttgarts überhaupt gar kein Thema aber es war schon aus meiner Sicht 450 Mann geschlagen wiederbelebt gestorben dafür interessiert sich keiner aus aus meiner Sicht außerhalb Stuttgart und meine Botschaft wer eigentlich glaubt dass auch die Botschaft der Republik sozialen Medien kann aus meiner Sicht den Fähren Informationsfluss garantieren unverfälschten Informationsfluss weil ich für Medien den neuen kündigte hat den ich folge Vertrauen nicht nur das eine ganz wichtige Basis
auch zu gucken wie in dem Volk zum Beispiel bei Twitter ist es vielleicht wirklich eine einhellige Meinung und beweglichen in seinem kann vielleicht den mit Gleichgesinnten aber es ist ganz anders auch Touristen
nicht mehr als nur eine normale Tageszeitung und jeder der hier sitzt kann wenn die Lust auf Protest SPD weil die Frage ja ganz dahinter steht das Recht auch in Euch noch mal ich bin dabei nicht auch eine politische machen möchte nicht parteipolitisch sondern ich möchte der Beziehung mit Transparenz herstellen wie kann ich die der Staatsbürger beteiligen wir überhaupt die Stadt also bin ich weil ich jeden Tag dran vorbeilaufen gehörte der Wirtschaft ist ein Wirtschaftsraum gehört in der Politik nicht glaube dass ganz spannende Frage und Stuttgart 21 war für mich also dieser Stein des Anstoßes werde ich einfach nicht nur auf den Weg und danach versuchen den Ball zu bleiben viele in der Freiheit vor Ort und Transparenz vor
vielleicht daran nochmal inzwischen fragen wir jetzt geht der Twitter und Facebook und so weiter da bewegt man sich in der Wahl seiner eigenen Gruppe kann sich auch gefährlich werden darf sondern nur noch eine Teilwahrheit sieht und dann dafür die große
Wahrheit hält von man nur noch mit S 21 gegen zum Beispiel aber auch in den in anderen Bereichen kommuniziert das man gar nicht mehr die Realität wahrnimmt das ist in der Tat bin ich auch ein großes Problem also genau so sehr ich diese Proteste Stuttgart wirklich schlechte und ist auch immer noch total überrascht dass weder in Stuttgart sagte einmal ich das wieder ein Stück auf die Beine gestellt haben ist das ein ganz wichtiger Punkt den der Anstieg der ältesten und zum Teil auch zum Teil auch dramatische Züge an was da passiert das eigentlich schon eine Weile Seite auf beiden Seiten selbstverständlich selbstverständlich und das ist immer immer unglaublich schwierig denn immer dann ,komma wo viele Menschen zusammenkommen und für eine Sache einsteht ist die Gefahr ist groß dass man wirklich die Scheuklappen auffällt und ich jemanden der anderer Meinung ist ist dass sich der Arsch ja das kann man auf facebook unglaublich gut verfolgen wie sich die beiden Gruppen für Stuttgart 21 und kein Stuttgart 21 gegen einen unglaublichen monothematische liegt entsteht auf beiden Seiten und die haben wir unseren eigenen Wasserwerfer gekauft also wir können
jetzt auch die Befürworter der entsprechenden wiederholen machen und deswegen glaube ich dass wir das Medien wie Twitter Facebook und so weiter und so fort unglaubliche starke Waffen sind und Demokratie auf die Sprünge zu helfen einerseits aber die Gefahr ist natürlich andererseits dass man wirklich nur den Tunnelblick bekommt das passte sehr gut dazu mit dem Kontext und dann müssen wir glaube ich alle zusammen aufpassen dass wir aufpassen als Gesellschaft
auch das an war schon lange also das wir haben ist ja auch eine Krise der Legitimation durch Verfahren das muss man sagen dass abstrakte aber die meisten können erfahren die Krise Legitimation durch Verfahren wenn wir sowas wie die Richtung auch zum zum Teil eines Verfahrens machen müssen das Problem nicht mehr werden und dann möchte ich auch noch eine Lanze brechen hier für die für die für den normalen ist also das eine so anders können wir das alles ersetzen durch diese Gegenwärtigkeit das können wir nicht der ist nicht auf ein Versagen auch nach der Zeitung in diesem Druck bekommen hatten auch die Stuttgarter Nachrichten war es
dann auch tatsächlich so dass das klappte es einfach sehr viel getan haben und zwar für die Wahrheit Arno Luik vom Stern der Sterne als einer der wenigen der sich noch investigativ recherchiert und Hintergründe aufgreifen oder auch Stücke Zeitung hat tatsächlich Versuch über Informanten und
investigative Recherche Beitrag zu leisten beispielsweise auch noch stellvertretend für viele Journalisten die sich dann kritisch mit dem Projekt auseinandergesetzt haben und die
sind aber auch erst durch den Druck dieser Bürgerbewegung wach
geworden und haben gedacht wir gucken immerhin als es bedingt sich gegenseitig greift ineinander und und wenn es gut ineinandergreift dann gibt es auch eine eine eine starke starke Protestwelle starke starke Demokratie möchte ich noch auf ok ich denke
wir haben hier alleine gewesen wäre bestimmt in viele Fragen sicherlich fahren wollen wir vor mehr als einem
halben Hallo ich habe lange in Hamburg gewohnt in der Zeit als die die Bambule-Demonstration und ich habe mit dem Kauf der gewohnt und bin auch mitten in den Bus gelandet weil ich einfach zu zufällig da eingekesselt und so weiter von Medien umgeben von Demonstranten gegen die Polizei und geben und alle warteten darauf das gleich was passiert kann man aber auch gleich hoffentlich weiß gleich immer noch nicht auf die Polizei gleich vor Ort denn er war immer der 1. alle haben darauf gewartet hoffentlich kracht lag ja in Stuttgart geschafft dass
das mehr oder weniger friedlich geblieben ist ich
glaube das nicht einfacher gibt immer Idioten ist immer besoffen das bei den schwarzen Block es gibt immer mehr gegen Polizisten der in warten kann und wie sie das geschafft als immerwährender und sogar mehrere Faktoren
ein Spiel das eine ist wir haben keine Ahnung vom Protest Mehr ich habe bei uns gibt es keinen schwarzen Block existieren nicht so dazukommen also in der kleinen Nachwuchs war ich habe versucht zwar verboten wurde dort zu kaufen ist dass existiert und einfach gar nicht haben 0 Proteste Kulturen erfahren dass es auch nicht das andere dazu kommt ist eben also wir hatten von Anfang an bei der hat zusammen 2 Leute und wie die dabei sind wird wieder zu sich für den Abend in der gehörte mit dem zu tun hatte er Matthias kann weiteren wenn in die hatten die Russen müssen sich das trainieren und wir haben dann angefangen in der 2009 mit mit Tränen Sitzblockaden
Tränen des friedlichen Protests und Polizei für den Kunden zu zeigen was friedlich friedlich friedlich und also sicher
Dinge erlebt hat gerade ein paar Tage wurden tatsächlich irgendwie auch daran in den 1. 5 ,komma und wollten diesen war Ende und mir selber nicht zufrieden also zu bestimmen ist ich habe es mehrmals versucht ich habe wollte und einfach mal sehen was passiert ich wurde immer von mindestens 10 Euro zurückerhalten die Gemeinde der Demonstranten in Sachen die man nicht machen und so war in der friedlichen Vision ist es tatsächlich so ein dass das aber eben auch eine Menge ältere Leute da waren also wir hatten immer die Erkenntnis der in der bei uns immer einen schwarzen übernahmen was sie tatsächlich 17 Uhr gesehen die standen so weit ganz oben auf der einen Seite machen wir also in der Tat nicht nur die Sprache der Welt wollten also bei
dem er fragt wo ich dabei war und das wobei aber geht der der Demozug einer Sprache in eine andere wird von die Jugend Offensive der möchte gerne noch überhaupt auf die Straße mit dem Transparent die Ampel wird wieder würden die
Autos hupen langsam kommen die Polizisten an einer von Biomasse so schreiben und auch von der
Straße war von der alten Dame von Welt einige anderen wenn ich denke einfach ganz wichtig ist dass wir haben
eben keinen zu so sind diese in Proteste lag in diesem Jahr die gesamte Bevölkerung also den Beginn der Support für breite Bevölkerungsschichten wieder auf der Straße stehen
und die wollen einfach schlichtweg gar keinen Stress das
Erstaunlichste war noch ganz kurz am einen Tag nach dem 30. September werden wie groß die mit 100 Tausend
Leute und die war genau an dieser Stelle im im Park von einen Tag zuvor dieses Unvorstellbare passierte ist und das auch noch erstaunlicher ist aber dann auch in die die Nut an an an diesem 1. Oktober dann sind 100 Tausend Leute durch Stuttgart gezogen ich bin hart geblieben und mit ein paar anderen unterwandern ungefähr so 2. 100 Leute und das Aggressionspotenzial dieser Leute die noch geblieben sind gegenüber der Polizei das hätte größer nicht sein können diese Wut diese nachvollziehbare Wut er bezüglich der Uni nicht werden die Polizisten die da in dem Moment Wache geschoben haben die waren am Tag zuvor nicht im Paar das heißt natürlich nicht nachvollziehbarer Weise aber da war so ein Moment wo ich mir dachte um Gottes Willen der jetzt geht es hier gleich los die 100 Tausend laufen und jetzt noch 3 1300 im Park geblieben und jetzt geht's los der aber selbst dar ist wieder nichts passiert und es ist erstaunlich wie immer wieder vor und alle gewesen zu sehen war warum ticken die eigentlich aus wichtigen 30. 9 warum zieht hier eigentlich niemand aus der und wenn ich weiß noch genau wie das war wenn wir uns vor dem 30. 9. darüber unterhalten habe intern was passiert eigentlich wenn die Bäume und meine Prognose war dass die die Rentner mit ihren Stärken die 1. sehen die auch Polizisten ein Haus so war das also ganz im Ernst dass man Ticket lustig aber es war mehr eine realistische Einschätzung die Rentner haben mit Steinen auf Polizisten geworfen aber wir haben es immer geschafft friedlich zu bleiben und die Wunden und es entsteht eigentlich Sendernamen am 27. März als die Wahl war und am abends andern glücklich waren da
gab es ja noch mal ein paar kritische Situationen am Nordflügel war Bauzaun aufgebaut und der Boden umgegraben von Demonstranten und am andern raus unten kann man einmal so
vielleicht vierzehnjährigen noch sinnvoll schon wollte die Polizei mit dem Feuerlöscher folgt und hatte schon die Presse informiert und dann natürlich auch so dass ich genau das geht mir genauso wenig mit der Kamera unterwegs bin ich natürlich gehe ich dahin wo was los ist und das war noch eine Zeitung nun diese ein paar wenige Sekunden Randale oder Aufregung war und weniger die Sachen wurden ganz friedlich Läuterung gelaufen sind und aufwendig mit den Polizisten diskutiert haben dass jeder einfach noch mehr Fragen auf der ,komma die und die Oma haben dieses Sports möglich wenn auch mit guten Gefühl doch auch eine ganz gute Strategie gegen gut geschmeckt aber einzig aber nicht einfach nur eine Frage ist ganz konkret in der Perspektive die man jetzt das Feindbild machen wir haben und dass wir also die ganze Geschichte sind wir haben das Grün Rot und das ganze Ding ist nicht so furchtbar einfach die Volksabstimmung oder irgendwas über eine Strategie des gezielten sich darauf vorbereiten wie dieser Community und die 2. Frage ganz konkret an
den MTV aber es gab auch kritische Situationen bei den Aufnahmen als Persönlichkeitsrecht so angeblich nicht in den Medien die Schuld dafür gewinnen wollte aber auch hier zu arbeiten also ein haben dürfen ,komma als auch die Gesichter der Demonstranten richtet sich auch die hatte den das intern diskutiert aber eine Zeitlang in Konflikt aber ist halt eine hoch gespielt oder wie hoch Spielsituation also zur Strategie
wir wollen diesen Tiefbahnhof verhindern und wir werden alles dafür tun dass diese Tiefbahnhof verhindert werden das Aussitzen werden auch dort keine Sitzblockaden machen egal wer regiert auf dass die Grünen sind die roten sind oder die schwarz oder sonst wer
und wie wir aber auch erst mal abwarten wie der Koalitionsverhandlungen was kommt da ein Ergebnis raus
was der Koalition gibt es bei einer eventuellen Volksentscheid im gibt es den überhaupt also werden natürlich weiter Druck machen aber im Moment ist erst mal Pause angesagt und zu hören was macht die Politik aber wir bleiben dran wir machen weiter wie das ist wenn ich mich nicht einschüchtern und jetzt kommt und es gibt jeden Montag einen Tag nicht
vergeblich den Mann waren die Mahnwache die vielen Monaten rund um die Uhr wurden während der 24 Stunden am Tag für jeden
Montag einer Montagsdemo seit dem ich glaube es Groß-Demo zum Beispiel ,komma auch wieder mindestens 20 Tausend Weise dass es eine Antwort aber es gibt viele
Antworten wie es weiter geht also zum Beispiel bei Flügen Ort haben wir uns mittlerweile von den 3 Hotels in der wollen wir uns eine Demokratie TV entwickelt und da geht es auch über Stuttgart 21 hinaus denn
man darf ja nicht nur Stuttgart 21 Uhr 30 begann das sie auf die Protestbewegung als solche reduzieren sondern da entsteht eine Bürgergesellschaft eine lebendige aktive Bürgergesellschaft Daten haben sich Initiativen zusammengetan die Ideen entwickelt wie man Gesellschaft 2 Punkt 0 nennen jetzt mal ganz flapsig wie man das macht und Stuttgart ist wirklichen Demokratie Labor eigentlich dass es aus der Protestbewegung heraus entstanden und mir ist es ganz wichtig dass ist es egal ob der Einsatz kommt oder nicht das ist im Grunde weitergeht mit dieser Bürgerbewegung haben dann nicht dagegen sondern dafür überzeugen Begriff gesagt worden der Gestaltung Bewegung also von der Protestbewegung gegen seine Gestaltung Bewegungen und ich kann Euch nur 1 sagen die nicht aus Stuttgart Seite ist umwerfend was dort passiert diese diese Lebendigkeit diese diese die ganze Woche passiert irgendwas hier ist wie groß geworden hier Podiumsdiskussion zu dem Thema Demokratie und wie können wir das machen und die 1. und 2. Wasserversorgung und wieder zurück nach Stuttgart hat in Berlin ja auch eine und so weiter und so fort solche Geschichten danach fragen ja ich habe es auch sehr aktiv beobachtet er nicht vor Ort war nicht aus Stuttgart kommen von den Osmanen Bundesland beziehungsweise auf einen schwarz und was mir
aufgefallen ist war für mich als stehen dann relativ interessante Sache war ist das eben die Euro-Befürworter befürworten anscheinend angeblich sehr viele Agenturen damit beauftragt haben auch für ist der Fachausdruck
dafür zu betreiben also spricht der Kommentare oder mit noch Beiträge Beiträge zu
kaufen etc. Pippi wie ist da eure Wahrnehmung gewesen als direkt beteiligt sozusagen als es in der Tat so dass es viele
Agenturen gibt die beispielsweise da involviert sind wenn die Umwelt es geht im Impressum sind immer Einzelpersonen die entweder bei Agenturen arbeiten oder sind die Umweltschützer über Agenturen angemeldet und das kann man nachvollziehen ich bin da ein bisschen vorsichtig ich glaube der ist ganz ganz viele gesteuert dabei dieses dieser Bereich glaube ich über über 8 Prozent denn so nennt man das der
ist ein ganz bekannter Bereich schönes Beispiel ist beispielsweise gibt es eine Stiftung für umweltgerechte Verkehrs Gestaltung oder so die geht überall dort wo wo wo Umgehungsstraßen gebaut werden sollen und Wahrheit dort die die schon den vorhandenen Nukleus an also es gibt immer Leute die dafür sind und die werden dadurch verstärkt werden die koordinieren sich gaben treffen beispielsweise der lange vor dem 30. 9. der Akteure der befürworte Bewegung mit der Bahn mit der Stadt in den Räumlichkeiten der Stadt als auch mit Vertretern des Landes die die sprechen sich aber da ist sehr viel Geld sehr viel Interesse dahinter ist nicht unterstelle den einzelnen Akteure und Leuten die kommentieren nicht dass sie gekauft sind das ist also das hat man mir oft unterstellt dass ich das tue ich das mache ich nicht aber man darf auch nicht vergessen die CDU verfügt über 77 also über 70 Tausend Mitglieder in Baden-Württemberg der und diese Mitglieder sind im Netz sehr aktiv geworden wäre und wenn es wieder mit Bussen bekannt geben muss und die muss man nicht groß drüber reden die kommentieren dann auch in die die die die die Erbringung bringen sich danach ein die Partei schreibt bringt euch dort eine geht dann ist das ein Kommentar kommentiert doch mal bitte von der Jungen Union der Arbeit die ja das gibt es es gibt also beispielsweise Strategiepapier aus dem Haus der haben wir die hab ich auch veröffentlicht auf meinem Blog wo drinsteht geht ins Netz macht das unterstützt die Facebook-Gruppe die Facebook-Gruppe für Stuttgart 21 war für die CDU und ganz starke strategisches Moment vor der Wahl das kam glaub ich auch durch den 3. März aber da kann ich jetzt nur um spekulieren mutmaßen und man muss aber auch schauen die Kommentare sind eine entsprechend mehr sind halt J U Leipzig sind halt von wenig Sachkenntnis geprägt sie sind halt plakativ wenn wir manchmal nicht weniger plakativ das muss ich wirklich auch sagen also hier die sind nicht immer viel besser aber ja es ist Sommer es ist eine Grauzone also es ist wirklich nicht allzu was das heißt also wenn Agenturinhaber bei der CDU ist ja unser das organisiert jetzt mal ist das ehrenamtliches Engagement wäre also also ist ist es mir Grauzone und man hat sich klar trennen aber es geht für mich schon in diesem Bereich des des ich war unter dem also ich kann vielleicht kommt zwar aus meiner Perspektive sagen ich habe sehr viele die das gemacht bei Bild hochgeladen haben ,komma und das am Anfang als es so richtig heiß war ganz stark aufgefallen Kommentare bei den Jungs haben wir die Kommentare die sich positiv zwischen 21 und
abfällig über Demonstranten geäußert haben haben häufig den englischen Wortlaut und kamen von 19 ich habe 2006 2007 angemeldet denen nieder was getan und sind jetzt wieder aufgeschlagen und ich hatte von Agenturen damals gehört die damals Account angelegt haben und nicht weiter nutzen zu können müssen keine Beweise und Indizien dafür sowas möglich sein kann weil man da nicht finden weil es sehr schwierig weil ich glaube dass letztendlich jeder weiß zwar für jeden sichtbar werden wenn man die Probleme und besuchte ich gar nicht an den von Bewegungen diskreditieren sondern indem man auf der
Bühne steht und fällt die Ernte an denen wir uns schnell Läufer aus dem Schlaf gleich zum Rathausplatz kommen und das Publikum steht das ungefähr Schlacht rufen habe ich
das ist sind das könnten zeigen aber wir machen gleich eine nicht sagen ich glaube trotzdem dass der Mensch so
was wie der schwäbische die Partie entsteht dort aus diesem Bodensatz heraus der natürlich aber auch sein sein sein Einheiten wiederum hatte über über professionelle Strukturen aber wir müssen natürlich auch fragen wie wie professionell sind wir ja wir haben auch Werbeagenturen
gehabt die sie Ehrenamtlichen Protest eingelegt haben das muss man genau so sehe ich glaube das Wichtigste hinter den Widerstand ist eine eine gewisse Struktur muss eine Position schaffen es vielleicht wie das Aktionsbündnis der können ganz viele kleine Inseln entstehen aus dem aber dass auch das typische
Facebook wir endlich klick aufgestellt werden gegen Atomstrom und da ist man Weg zu ändern also ich wechselte nämlich zu Ökostrom sondern ich brauch die Struktur der hinter und dann kommt mir gefällt mir auch an wenn ich nur gefällt mir klicke kommt niemals aus meiner Sicht und wir selbst sind noch Fragen da habe ich zu meiner eigenen Regierung in der Frage nach der Haftung ist ansonsten immer erstmals zu machen ist und es wieder nicht eine Art noch nicht wieder eine Gegenfrage 1 natürlich ganz kurz eine Frage weil ich bis heute keine Antwort gefunden haben denn wenn wirklich eine Blockade zum Beispiel stattfindet wenn man der Überzeugung ist dass ich möchte mehr
Hartz IV zu spät als könnte ein Thema sein das können sich nicht gelegentlich entwickelt ist diese Blockade aus Eurer Sicht legal oder illegal wenn die Polizei sagt mit freien Sie bitte wollen Sie jetzt den Platz wir würden stimmungsmäßig in der Länder zu einer spontanen antwortete mir
weniger ohne unabhängig vom Gegner und Befürworter auch unabhängig von Stuttgart 21 nicht über mich angeschrien und ich möchte man verhindern dass er so sieht machen kann gleich auf die Straße gehen und kann ich mich ebenso wie der Vorsitzende die Konsequenz muss weggetragen werden oder vielleicht ist es sogar illegal dazu sind einfach auch nach eine Aufforderung nicht zu gehen ich die Meinungen auseinandergehen und wo alle schlafen das ist können wir jetzt stundenlang diskutieren und ich würde immer wieder hier bei mir immer Bereich an einem Ort
und ich würde noch 2 eine einmalig für den Glauben der Student 21 Befürworter und dann den Abschied und anderen ordentlichen kommt es also eine echte
Stuttgart 21 oder ist es ein Jahr war eine Art
war war ein wenig auch Artikel auf eine Art Musik wirklich nicht schön heute das war alles .punkt nicht bei vielen anderen auch dabei sollen dem Abschiedsfilm ganz zum Schluss darf der Nachtschicht haben so und
wenn man so will und in der J
stellen wir es schwer haben zur A Tor war Sie die
Berlin
Besprechung/Interview
Computeranimation
Besprechung/Interview
Computervirus
Momentenproblem
Sender
Rollbewegung
Besprechung/Interview
Web-Seite
Instanz <Informatik>
Google Blogger
Besprechung/Interview
Ebene
Rundung
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Web-Seite
Computeranimation
Momentenproblem
Besprechung/Interview
Web-Seite
Zahl
Besprechung/Interview
Baum <Mathematik>
Besprechung/Interview
Facebook
Twitter <Softwareplattform>
Besprechung/Interview
Summe
Datei
Google Blogger
Besprechung/Interview
Elektronische Zeitung
Computeranimation
Besprechung/Interview
Zusammenhang <Mathematik>
Besprechung/Interview
Momentenproblem
Besprechung/Interview
Haar-Integral
Internet
Facebook
Punkt
Momentenproblem
Sender
Twitter <Softwareplattform>
Besprechung/Interview
Bewegtes Bild
Neue Medien
Menge
Besprechung/Interview
Wort <Informatik>
Information
p-Block
Twitter <Softwareplattform>
Notebook-Computer
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
iPod
Besprechung/Interview
Binder <Informatik>
Ereignisgesteuerte Programmierung
Ecke
Zahl
Baum <Mathematik>
Besprechung/Interview
Zahl
Abstieg <Mathematik>
Besprechung/Interview
Meter
Scheibe
Abstand
Hausdorff-Raum
Soundverarbeitung
Zusammenhang <Mathematik>
Besprechung/Interview
Zahl
Internet
Resonanz
Fairness <Informatik>
Besprechung/Interview
Netzadresse
Gruppierung
Internet
Vertikale
Echtzeitsystem
Besprechung/Interview
Spitze <Mathematik>
Besprechung/Interview
Anbindung <Informatik>
Google Blogger
Besprechung/Interview
Statistische Analyse
Web-Seite
Aggregatzustand
Soundverarbeitung
Apple <Marke>
Besprechung/Interview
Softwareplattform
p-Block
Computeranimation
Schranke <Mathematik>
Besprechung/Interview
Computeranimation
Besprechung/Interview
Regelung
Internet
Besprechung/Interview
Zahl
Internet
Besprechung/Interview
Übertrag
Internet
Rundung
Besprechung/Interview
Entscheidungstheorie
Neue Medien
Punkt
Besprechung/Interview
Twitter <Softwareplattform>
Besprechung/Interview
Zugbeanspruchung
Facebook
Punkt
Twitter <Softwareplattform>
Besprechung/Interview
Facebook
Twitter <Softwareplattform>
Besprechung/Interview
Richtung
Besprechung/Interview
Faktorisierung
Datenbus
Besprechung/Interview
p-Block
ALT <Programm>
Menge
Besprechung/Interview
Prognose
Momentenproblem
Uniforme Struktur
Baum <Mathematik>
Besprechung/Interview
Perspektive
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Punkt
Momentenproblem
Besprechung/Interview
Koalition
Lebendigkeit <Informatik>
Besprechung/Interview
Web log
Momentenproblem
Perspektive
Besprechung/Interview
Position
Besprechung/Interview
Struktur <Mathematik>
Maßeinheit
Facebook
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Berlin
Besprechung/Interview
Computeranimation
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Der Widerstand gegen S21 im Netz
Serientitel re:publica 2011
Teil 66
Anzahl der Teile 68
Autor Bühler, Andreas
Kirste, Max
Reuß, Holger
Puttenat, Thorsten
Freude, Alvar
Lizenz CC-Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/21558
Herausgeber re:publica
Erscheinungsjahr 2011
Sprache Deutsch
Produktionsort Berlin

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Auf lokaler Ebene formierte sich im vergangenen Jahr in Stuttgart der Widerstand gegen den Neubau des Bahnhofes. Dieses Panel will die Bedeutung von sozialen Medien bei der Mobilisierung und Vernetzung des Widerstandes reflektieren.

Ähnliche Filme

Loading...