Merken

Öffentlichkeit im digitalen Europa

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
da oder die Ordnung der gegeben haben wenn ja hallo ich bin Christoph gab ich habe 20 Jahre Internet geschäftlich auf dem Buckel und bin die letzten Jahre als einzelne bewahrte unterwegs schreibe hier und da und Zweifel ob ich eben geführten schreibe hier und da auch zu dem Thema Privatheit und Öffentlichkeit und bin total gespannt ob wir das hier in kriegen wir 2 wir sind nämlich nur sehr kurz synchronisiert und bin sehr gespannt ja mein Name ist Khan und ich bin noch nicht ganz so lange im Internet was vielleicht der späten Geburt geschuldet ist ich weiß es nicht ich bin beruflich Wissenschaftler an den deutschen Universitäten vom platten Land die muss man nicht kennen und beschäftigen wie sonst auch und es wenig im Netz unterwegs sind viele mit Öffentlichkeit und Privatheit vielleicht in dem einen etwas in etwas anderem Kontext als ist Christoph tut aber vielleicht entsteht da eine ganz interessante Diskussion ja wir haben uns überlegt unser Startpunkt .punkt könnte sein dass wir uns mal ein kleines System aufmalen vom Verein Stift den Beteiligten die wir haben bitte dass es unser Bereich das ist unser Berater das unsere Öffentlichkeit ja das ist unsere Öffentlichkeit unsere Agora angeordnet wird es muss irgendeine EU-Kurs sagen und dann haben wir genau wie Diskussion die wir nicht hören wollten weil wir können jetzt reden über den Öffentlichkeit abermals zu Luhmann oder von Hannah Arendt das wollen wir nicht weil wir haben das schon zwanzigmal diskutiert und auch über das digitale doch wollen wir nicht reden sondern irgendwie was anderes genau zum Beispiel könnten wir darüber reden wenn wir eine Publikum malen und eine Politik malen und Medien mal wie sich hier möglicherweise dem Veränderungen in den nächsten Jahren und was Deutschland davon wir können diese Dreiteilung ist natürlich sehr traditionelle werden die traditionellen großen Medien werden die großen Zeitungen und Fernsehsender die Politik interagiert viel mit den Medien lässt sich da beraten oder hat vielleicht doch die die man miteinander umgehen möchte und dann haben als er das passive Publikum die sich das Ganze dann von oben herab auf sie herunter rieseln lassen und letzten Endes wenig Interaktionsmöglichkeiten haben und das ist offensichtlich was er bei den gesehen dass da eine große Veränderung eingetreten ist die diese Babels sind nicht mehr so klar voneinander getrennt und nicht mehr so weit von einer Welt die es vielleicht mal waren zumindest ist doch schon ganz klar mein Eindruck ich musste immer so ein bisschen schlucken weil das wird jetzt nicht nur weil jeder schreiben kann wie das gleiche und wir brauchen auch nicht darüber zu diskutieren ob Blogger Journalisten sind und was Qualitätsjournalismus Wohnblocks differenziert und
das halte ich für konstruktiv eigentlich entstehen hier also in Veränderungen Publikum und Medien gibt es verschiedene Veränderungen das eine ist dass wir bei den Medien generell in der Kunst in der Tendenz haben dazu dass Organisationen sich eher ein bisschen lockerer gestalten das sieht man natürlich noch nicht bei den großen Konzernen aber generell möglich das digitale Medium natürlich die Arbeit unter ablesen die Prozesse unter abwesenden dadurch lösen sich an dessen Struktur gleichzeitig gezielt Differenzierung die ich immer am liebsten so darstellen dass ich sage es gibt Unterschiede in den in den Themen wenn Menschen bloggen oder irgendwo schreiben es gibt aber auch Unterschiede in den Qualitäts sicherungs Prozessen es gibt Unterschiede in den
definierten Formaten es gibt Unterschiede in den Perspektiven die ein subjektiver objektiver also für mich ist das nicht einfach so dass die jetzt auch das machen was die die machen sondern dass sich hier eine ganz schillernde Vielzahl von Parametern Varianten sozusagen gibt wenn der Begriff Gegenöffentlichkeit der manchmal benutzt also ich glaube das hat einfach das Angebot das die traditionellen Medien mit allen Prozessen die sich gebaut haben und mit dem Objektivität Anspruch die gerechtfertigte auch immer sein mag was sich da aufgebaut hat wird jetzt ein angereichert das Publikum bereit die der normale Mensch von der Straße in der Lage ist selber auch Themen eben in die Öffentlichkeit zu tragen wie ich vorhin nicht diskutiert worden sind oder die auch vielleicht nicht diskutiert werden sollten nicht diskutiert werden wollten Publikation Costa heute nichts mehr was verändert halt eben auch wie die Menschen mit der Öffentlichkeit umgehen die man sich anguckt wie viele Einzelmenschen jetzt Themen die in den Medien nicht stattfinden denn in die Öffentlichkeit bringen sie aber platzieren diskutieren und manchmal passiert nichts draus weil es für ihn interessiert und meint der Präsident dann doch was und es gibt in viele einzelne kleine Leuchtfeuer werde ich vielleicht diesen Diskussionen beim Wort
Öffentlichkeit den ich jetzt natürlich wieder getriggert kann gar nicht anders als zu sagen Achtung nicht dies ist Gegenöffentlichkeit und dies ist Öffentlichkeit Öffentlichkeit Gegenöffentlichkeit ist und wirklich unabhängig davon wer tut und in welchen Format gespielt wird da geht es eher darum wer welche Themen dominiert .punkt aber das wird gern im der Internet Gesellschaft in der Internetgemeinde halt ein bisschen vereinfacht aus meiner Sicht so was ja auch wahr ist dass der neue 30 neue Player haben also beispielsweise ich hab das mal als Neger hat bezeichnet also jemand wie Sascha Lobo der glaube ich 100 Tausend Follower hat von der Größenordnung des 1. das ist schon jemand gesagt dass gestern über der Mann in einem Block vertreten kann das sind Einzelpersonen die hier herausragendes und einzelne Leute die es Sachen Aufmerksamkeit
erzeugen können das heißt nicht unbedingt dass sich jetzt inhaltlich und das damit man sich in Bezug auf Sascha Schaulustige inhaltlich besonders dominieren aber dass in den Fokus der Themen steuern können und was wir auch haben da sieht man wenn man Journalisten sich anguckt wie die sich so langsam aus ihrem Organisation herausschälen nämlich das Beispiel lieber nicht das einzelne Journalisten auf einmal hinter dieser Wand der Publikation sozusagen stärker als bisher in den Vordergrund treten also die Fälle die er kennt sind natürlich so wie immer und ja es gibt aber auch im professionellen Umfeld jemanden wie zum Beispiel Holger Schmidt der sich dann Namen gibt es mit Ökonomie und sicher eigentlich damit von der Markt verzerrt oder Focus auflöst wenn er sich nicht auf den Kunden bezahlen das sind für mich 1. Zeichen von organisatorischer man könnte jetzt sagen zerfallen aber das wäre mir zu negativ also vom Reorganisation gerade die dieses fest in den Traditionen die sich nicht in den traditionellen Medien existieren wenn er gerade auch da wo den Bedarf und über Sprachreisen Podcasts halt Leute die Interessen Radio bisher sind und damit hat er diese Formate halten müssen an die Regeln halten müssen wir alle einzusammeln immer möglichst generisch zu bleiben dass viele Bereiche Moderatorin und hat das Projekt betreiben es also sozusagen Weg aus den
Medien hier in diesem Moment ist jetzt nicht mehr Publikum sondern Durchschnittsmenschen Bereich werden um der als viel frei arbeiten können und sich halt in ganz bewusst auch von den Zwängen die dieses Medien Konstrukt auferlegte lösen können das Jahr mit eigenen Themen mit mit eigenen Themen mit Meinungen also es wird ja immer gesagt da im Internet sind immer schützt und was ja auch stimmt und das Internet da wird irgendwie unter aller Kanone vom Niveau her diskutiert was ja auch nicht immer so ganz falsch ist aber ich glaube das ist die falsche Perspektive und das meine ich nicht den üblichen in der Kneipe wird ja auch doof diskutiert Argument sondern ich glaube in der
Blocks werden andere Themen gespielt die etwas näher an den Lebenswelten der Menschen sind und wie man eigentlich in unserem sozialen Gefüge neu verhandeln muss also das führt jetzt auch direkt in das Thema Politik so bisschen so wie wir sind es gewohnt in der Politik gerade Leitmedien die großen Fragen zu diskutieren also Wiederaufrüstung Verständnis dass 20 Atomkraft nein danke das sind immer polare große Diskussionen Historikerstreit da bewegt sich dann alles ein halbes Jahr lang und verkauft dann wieder weiß nichts und was in den Block stattfindet ist meines Erachtens sind zwar nicht mal die viele Fragen die auch für ein soziales Gefüge wichtig sind also mein Lieblingsbeispiel ist immer ob man auf die CeBIT Kind mitbringt und wenn das dann Probleme gibt sich hinterher beschweren darf solche Diskussionen einige wenn das keine von denen gibt es jeden Monat um die 20 und ich glaube dass es sehr
wichtig in der bürgerlichen Gesellschaft in der sozialen Spielregeln jedenfalls so erlebe ich das nicht mehr so werden wie früher von anderen musste wegen der Knigge das sagt dann ist das so und wenn das im Brockhaus so steht dann ist das so dass wir jetzt im Forum haben wo wir soziales Verhalten erstens diskutieren können Wege finden können und auch ein bisschen erproben können deswegen ist das für mich sozusagen die die ich habe vorhin gesagt irgendwie nicht die großen Fragen sondern die kleinen das ist jetzt gar nicht abwertend gemeint sondern eben die die Mehr an individuellen Lebens sind ich glaube wir haben noch nicht
ganz den Punkt erreicht wo es wirklich schaffen darüber eine neue Regeln auszuhandeln also ich habe eher den Eindruck dass auf seiner Feststellung von Befindlichkeiten Ebene also ich sage ich möchte das sagen ich durfte mein Kind nicht mit zur CeBIT nehmen oder sowas und ich bringe dieses Thema aus ist die aber nicht den Eindruck dass wir in dieser Blogger Öffentlichkeiten nennen jetzt mal wirklich es schaffen sehr konstruktiv so neue beiträge Konstrukte neue Entwürfe für miteinander umgehen aushandeln also das ist jetzt mein persönlicher Eindruck ich hab schon mal hier den Eindruck dass natürlich besagt dass man dann bringt er sich auf seinen persönlichen Blog das froh hoch was einen selber gerade betrifft denn sonst würde man wahnsinnig auf werden persönlichen abschreiben logischerweise und so hat man auf einmal wendet sich die Öffentlichkeit eben nicht mehr diese diese separat holen hat ganz ganz viele kleine Befindlichkeiten manchmal merkt man dass das dieselbe Befindlichkeit werden ganz viele Stellen kommen ich da bleibt kann sich was daraus entwickeln ich glaube nur das Moment häufig noch die
Kraft fehlt das zusammenzuziehen also dass ich das hier Leute die in der Lage sind die Diskussionen nicht nur in diesem Jahr sprechen viele drüber sondern vielleicht auch Sie dann mal sinnvoll zusammenzufassen und dann wieder ein Diskussionsvorschlag hinzustellen ist ein bisschen aggregierte das ist glaub ich an vielen Stellen auch noch die Schwierigkeit also nicht meine Perspektive war mir auch bewusst ein bisschen und Vorsprung das hin und wieder erlebe ich auch selbst wenn wir uns gegenseitig auf die Nase hauen und dann nach 24 Stunden Diskussion wieder oder veränderte Standpunkte verlassen also das ist glaube ich auch in der Realität aber ich guck einfach auf solche Dinge aus einer anderen Perspektive das Ganze ist neu ich sage bewusst auch so schön wieder diesmal mal über 5 Jahre alt war in der Masse so fest .punkt 2008 von Studi-VZ ist das ist das ist nichts also der historischen Entwicklung das hat irgendwie 10 Jahre gedauert bis die Menschen verstanden haben dass man mit dem Telefon nicht einseitig Befehle also einseitig vermittelt das in der Technikgeschichte zum Beispiel zu sehen ist total faszinierend die sind nicht auf die Idee gekommen dass sich da 2 Leute unterhalten kann sondern dass man das benutzt und was sie militärisch in andere Länder sozusagen gefährdet zu warten und deswegen wundert mich das überhaupt nicht mehr nach 5 Jahren noch Probleme damit haben und es würde mich auch nicht wundern wenn es nur 50 oder 100 Jahre dauert ja das noch nicht also das sollte schon ein bisschen
schneller gehen es werden Probleme verteilen war schwierig und gerade wenn sich die Öffentlichkeit noch weiter fragmentiert wieder negativ aber noch stärker verteilt ist natürlich wieder diese Aufgabe aufzunehmen ist das zusammenzuführen eine schwierige weil der Glaube auch keinen
guten Weg gefunden haben das zu machen weil einfach denn wir hatte noch den Überblick über alles also eine Filterblase komplett anders aus als meine Filterblase und dann gibt es Leute deren von diesem Jahr Filterblase niemand überblickt das ja alles noch und das dann wirklich aufzugreifen und dann vielleicht auch auf mehreren Ebenen irgendjemand fast 130 Filterblase zusammen und in geziemender drüber der diese Zusammenfassung nochmal die aggregierte auch das ist vielleicht ne Aufgabe die wir uns im nächsten Jahr mehr stellen müssen wir das halt dieses ganze Wissen über uns über unser Zusammenleben über das was uns als Menschen wichtig ist dazu führen dass es dann auch entdeckt wieder auf den Rest hat also ich weiß nicht ob ich bei der so ein bisschen den Unterton ausführen dass die fragmentierte Gesellschaft etwas schlechtes sein aber das das zunächst mal zunächst eine ganz natürliche Entwicklung ist dass wir immer mehr Diversität habe und es ist diese Vielfalt eben auch gut ist und dass das der innere Logik folgt warum das so passierte auf die ich jetzt nicht eingehen will er dass natürlich auf der anderen Ebene dann wieder Methoden und Prozesse finden müssen und Plattformen wie wir zu einer Politik Struktur ,komma aber ich glaube wir müssen genau die Sache anders beleuchten und sich fragen wie das politische System aussehen muss damit es eben mehr Diversität ändern kann und das für mich eben in Frage wie das in "anführungszeichen Parteiensystem oder und ist in der Zukunft aussieht und das für mich in
Frage weil die ich bei den Privaten aus mir geworden ist egal ob und wie wir sie zu einem flüssige Kombinationen aus direkter und indirekter Demokratie muss bis in die Frage hinein und die Verwaltungsstrukturen noch in Ordnung sind weil wir sind eben von vornherein auch auf Distanz geplanten bräunliche Erreichbarkeit Zusammenhänge und ich weiß nicht ob es auf die Dauer wichtig ist immer noch eine Ebene drüber zu schlichten sozusagen Menschen einfach dann nicht mehr verstehen ist dass es irgendwie immer oder es ist ein nationales Thema diese Diskussion verstehe schon seit Jahren zu den Lissabonner Vertrag in das in der eigenen Firma Frage aus dem Publikum kommen lassen und ich entschuldige mich schon wenn ich Sie richtig dass besteht ja in jeder kleinen ich arbeite in einem Unternehmen vielleicht ist mir auch deshalb ist die Frankfurter Buchmesse und der Wortmeldung nicht das beste ist Wirtschaft klar und also Religion also nee nee nicht und Religionen seine Wirtschaft weiter ich eine gute Szene und ist das Wirtschaftsunternehmen Sie sagten vorhin Inhalte sind quasi kostenlos und das kostet ja nix wie ich sagen publiziert wirklich ihren ohne signifikante aufzuwenden Sachen publizierte vertritt der Sender Kosmos in der Sonne an Diskussion aber ich denke dass die Öffentlichkeit signifikant von Wirtschaftsunternehmen mitgestaltet sein also ich war halt auch auf dieser Telekom hilft das 1. und das ist schon interessant auch sich zu fragen wer hat denn die Ressourcen um zu kommunizieren und zu publizieren und sie formen diese Unternehmen unsere Öffentlichkeit wer ist jetzt gemeint konkret konkret zum Beispiel Telekom ok dann manche
Quellen meldete sich wieder von die vom Unternehmen auch die Öffentlichkeit in die auch Akteure in der Öffentlichkeit besteht in der Regel die auch zu ihren mit zuvor also ich denke mir dass er das Bild was der entstand also wir sind ganz unter uns und unsere kleine Öffentlichkeit und der Tisch kommt auch kein böses Wirtschaftsunternehmen rein sondern ich glaube dass das massiv in die Art wie wir kommunizieren und wie wir uns
im öffentlichen Raum bewegen beeinflussen gegenüber darauf ein weil wir aus meiner Sicht war das jetzt ohnehin und Auszug und das mit Religion war könnte jetzt also dem anderen Sinne für noch so ein paar Sachen zu Kunst und Religion so oder so sondern das war einfach nur die Idee Europas wir jetzt gucken wollen wenn wir wenn wir das Wirtschaftssystem mit dem Einpacken dann hat das natürlich Auswirkungen wobei ich persönlich das aber von den anderen Händler gehabt ich hab da noch super gewesen Probleme weil die wirklich die konkreten Zwischenfälle Gruppe hält sich das was unsere Frauen geht im Moment noch in Grenzen und ich mach mir eher sorgen wird ,komma man müsse in den tropischen Bereich verläuft zum Abschluss daran die wir durch die Vermischung von Transaktionen und zur ja zum Beispiel ein wesentlichen Teil unseres Verhaltens offenbaren also noch ist es ja nicht so dass ich auf Facebook den mir mein kaufen kann und noch ist sowas wie wir die ja eher
abwegig dass ich nicht nur den Spuren meiner Mastercard Transaktionsdaten hinterlassen aber ich glaube wenn die Ziele die 2. Liga in einigen Bereichen zu bekommen was tatsächlich Wirklichkeit werden dann werden wir einen völlig neuen Bereich haben und Daten der hier quasi öffentlich wird nämlich was wir wann wo kaufen und das kommerzielle getriggert weiter nämlich Bonussystemen kommen die sagen du wenn du jetzt
diesen Kauf bei deinen Facebook-Freunden veröffentlichst kriegst du .punkt oder 3 Prozent Rabatt oder er Krieg 3 Prozent Rabatt oder Schneeballsystemen dicht also ich spreche manchmal böse von Informations Verschmutzung weil ist jetzt schon zu tun haben mit Informations Verschmutzungen und das ist natürlich realisierte fällig sich wundern aber Informations Verschmutzung durch Extremisten und Fanatiker Informations Verschmutzung durch Manipulateure durch Lobbyisten die ihre Grenzen überschreiten und durch Unternehmen und auch andere die eigene Zwecke
auf wenn man sich dann wieder beruhigt hat stellt man natürlich fest dass nicht berechtigt ist eigene Zwecke zu verfolgen und dann wenn ich das aber an der Stelle der dann doch eine andere Perspektive ich glaube ich der Informations Verschmutzungen glauben wir dass wir erklären müssen wir mit dieser Menge Informationen werden immer mehr natürlich ich meine es gab von 3 Jahren noch nicht diese Männer aus sollten die auf Facebook viele Details ihres Lebens publizierten aber ist nicht das Problem dass die genauen Information verschmutzen sollen die reichen Informationen an diese
Daten bereitstellen man können darüber diskutieren ob sie die Absicht bewusst tun ob man da vielleicht Aufklärungsarbeit leisten muss dass sie sinnvolle Entscheidung treffen können von mir aus aber der Erich nicht verschmutzt es nur reicher und unsere Aufgabe ist es zu lernen mit dieser Menge Informationen umzugehen und die so für uns zurecht zu schneiden und
so den Teil anzugucken gerade folgende Aufgabe brauchen wir also mehr Information zu haben ist halt eben auch ein Riesenvorteil für ganz ganz viele Aufgaben die
Tatsache dass ganz viele Auftritte schreiben meine Nase läuft es jetzt auch das der Verschmutzung ich nicht lesen wenn man's analysiert merkt man auf einmal wo die Grippewelle gerade durch Deutschland läuft also man kann es halt eben auch so benutzen diese diese Form von Information und auch von Öffentlichkeit wiederhergestellt und ganz viele sinnvolle Sachen zu tun also das Wirklichkeit ist hingegen halten weil wir in der
klassischen Medien so was die Pressegesetze die neben organisatorischen Trennungsgebot du zum Beispiel aussprechen werden bestimmte Prozessverfahren wo
man sich einig was okay ist und was vielleicht nicht so ist wie wir da im Bereich von den 2 schon länger im Internet mit umgehen das irritiert mich manchmal sehr auch beim täglichen Twitter sozusagen wo die Leute mit Absicht bestimmte Informationen in bestimmte Kanäle schieben ich habe das Gefühl ich sehe das manchmal und es wundert mich dass das kann mir keiner bemerkt aus ist ein Thema was im Moment vielleicht mit ein paar 100 Tausend Leuten die diese Werkzeuge intensiv nutzen und die auch einigermassen also die nicht Bildungsfernsehen sozusagen ist das noch nicht das Problem aber sobald das einmal weite Bevölkerungskreise erfasst die eben diese
Werkzeuge benutzen halte ich das für gigantisches Problem ich will gar nicht wegdiskutieren dass es unter Umständen zu Problemen führen kann ich möchte mit den Begriff der Information Verschmutzung freilich nicht sagen weil ich nicht glaube dass Mehr Informationen für uns schmutziger sind oder
schlechter sind nicht da diskutieren ob man eben Leuten noch klarer machen muss was es halt bedeutet den ins Netz zu schreiben und vielleicht ihnen auch noch klarer beibringt was man halt mit so kleinen Daten auch schon tun kann dass auch vielen Menschen nicht klar was man daran Gutes ein schlechtes tun kann aber so die will jedoch für diese Idee des Informations verschmutztes kommt noch so ein bisschen aus dieser nicht persönlich auf mit also der alten Sichtweise wollte die Medien publizieren hat in die Öffentlichkeit setzen Themen und das ist alles das hat bestimmte Prozesse das hat Qualität und so weiter und wenn wir jetzt alle möglichen Leute geben was in ihrem Leben aktuelle sein wird dann ist das so verschmutzt die rauswaschen müssen dass es nicht um eine Perspektive ich glaube das ist bei mir kommt aber auch aus der SEO Perspektive zum Beispiel wo ich weiß bestimmte Sachen sind Projekte und bestimmte Sachen sind bleibt und es ist nicht alles was Relevanz und verfügt sozusagen für ist okay das ich damals also wird es uns auch in modernen reicht das dann muss ich jetzt irgendwie kann Qualität Publizist aus dem letzten Jahrhundert den Standpunkte vertreten also für mich ist auch jemand eine Google-Bomben machten Informations verschmutzt verdoppelt werden sogar vielleicht 30 Jahren dabei gucken müssen ob für das
nächste Mal Mal zu regulieren wirken was machst du würdest Fraktion der werde ja ich würde mich auch mal ganz kurz in diese diesen da 2 sozusagen eigentlich eine Sache das geht sowieso diese Verschmutzung der an sagt wir können ja alle entscheiden was sie konsumieren und entsprechend ist Mehr Informationen potenziell erstmal gut weil jeder kann sich auch aussuchen nur sehr wenig und ich denke dass das das also
wenn ich hier was Recht geben dass da stehen 2 Sachen neben anderen nämlich einerseits die Überlegung dass der einzelne das ist sich dessen bewusst ist was er
tut und dass er das bewusst ruht und andererseits aber eben auch das Wissen dass gerade große Gruppen und irgendwelche Netzwerke sehr sehr einfach manipulierbar sind also dass man wirklich wenn man diese Netzwerke Kenntnis gehabt die das Stichwort SEO wenn ich die Kugel Algorithmus nicht kenne aber die gehen davon haben wir funktioniert bin ich natürlich in der Lage diese diese Sachen zu steuern und dann Themen zu setzen das schlägt dann vielleicht auch wieder die Brücke zu dem Thema Wirtschaftsunternehmen das werden wir nicht in der Lage sein Diskurse und Öffentlichkeit nicht zu kontrollieren aber zu steuern und dem Staat zu setzen die diese Mechanismen kennen und das können natürlich genauso Unternehmen sein die sich teure Studien einkaufen können etc. pp
aber auch der einzige der erhalten und in der Lage ist zu sehen ob die physikalische Reaktion in Ihrem System Trägern und wie kann ich meine meiner Nachricht mein Thema meiner Idee sozusagen die Reaktanz geben das kann man positiv Gebrauch und Stichwort irgendwelche ist so schlecht gewesen und so weiter und so fort aber das kann man auch negativ brauchen Stichwort Marketing oder Schlimmeres Sachen also ich denke es ist einfach ein sehr kleiner Ort der also in einen negativen Sinne von der Information Verschmutzung Google erzählt hat gehen ?fragezeichen würde also ,komma nicht also vor allem bei dem Thema dass man die Mechanismen kennt das ist genau der Punkt weil wir haben jetzt mal gesagt den Beginn der Monitor überzeugen dass sie von mir wenn über das 6. Schicksal werden 6 anguckt zu forschen wieder Monitoren und wurde
später noch einmal also in dem Moment in dem man das alles mal zusammen Krebspatienten und anderen müssen und auch so abgeht ist der Unmut über die das dem Verfahren und sowas normal ,komma wieder das Thema wird Politik auf einmal anfangen Aktion und Reaktion zu verstehen und wo man bisher eher so populistisch also ich würde sowas kann ich sagen dass es mir fast ausgerutscht also wo man quasi im Bierzelt das Volk erforscht und im Wahlkreis sozusagen die Nase in dem die Meinung des Souveräns hängt das wird man künftig mit über 10 Jahre gesehen immer stärker Maschinen machen weil man dann eben auch man kann dann verstehst du könntest Populationen anlegen sagen was passiert den wenn ich mal hier eine Meinung versuchsweise vertreten oder was passiert eigentlich wenn A gegen den Antwort schon sitzt während aber gegen 10 vielleicht zu anderen Umfragen Ergebnissen führen weil ich das in Echtzeit nicht nur Auftritte sondern auch auf irgendwelchen und so also ich kann dem nur hobbymäßig sehen kann und dann kommt es auf den Punkt wo
derjenige der die am besten Kenntnisse über die Prozesse und am meisten Werkzeuge und den meisten Restaurants hat und dann sind wir an der Stelle wo tatsächlich das Thema Öffentlichkeit wieder und liegt aus meiner Sicht war es noch bin ich ruhig wenn ich mir die großen Oligopolen wie Google und Facebook eine Gruppe aber ich glaube es wird irgendwann der Punkt kommen wo man darauf 8. musste die Ressourcen hat diese Kommunikationsmechanismen zu verstehen und auch zu benutzen schon aber wir haben noch eine Frage und der nur 3 Minuten Zeit unter als auch Antwort darauf ist immer ganz
viel hat sich nicht geändert es war immer so dass die Person der Tools mehr lesen und mehr Ressourcen hatte besser umgehen konnte mit der Öffentlichkeit und sich besser platzieren konnte ihre indes aufbauen konnte bestimmte Sachen wird sichtbar geworden aber früher wussten Parteien auch okay wenn wir unsere Nase aber gegen deren außer Dienst stellen können nicht so gut aus in die Nase C schicken dann können wir ja ganz gut entschied man dass wir wissen was man vor auch hat jetzt vielleicht nicht explizit und in Zahlen gegossen als ist aber dass ich weder für sich die große als den großen Unterschied an der Stelle ich glaube es nicht ich glaube das ist alles eine Frage offen ist für das friedlich richtig oder sie nicht PI ich
Internet
Kleines System
Ende <Graphentheorie>
BABEL <Programmiersprache>
ACT <Programm>
Parametersystem
Prozess <Informatik>
Dateiformat
Internet
Dateiformat
Vorlesung/Konferenz
p-Block
Größenordnung
Fokalpunkt
ACT <Programm>
Mathematische Größe
Internet
Momentenproblem
Perspektive
Vorlesung/Konferenz
p-Block
ACT <Programm>
Polare
Ebene
Punkt
Google Blogger
Web log
Momentenproblem
Besprechung/Interview
ACT <Programm>
Befehl <Informatik>
Perspektive
Kraft
Besprechung/Interview
Softwareentwickler
Lisa
ACT <Programm>
Ebene
Telekommunikation
Zusammenhang <Mathematik>
Sender
Eigenwert
Content <Internet>
Prozess <Informatik>
Softwareentwickler
Systemplattform
ACT <Programm>
Quelle <Physik>
Algebraisch abgeschlossener Körper
Facebook
Momentenproblem
Spur <Informatik>
Vorlesung/Konferenz
Information
LIGA <Programm>
ACT <Programm>
Facebook
Menge
Perspektive
Prozessfähigkeit <Qualitätsmanagement>
Besprechung/Interview
Information
ACT <Programm>
Besprechung/Interview
Information
ACT <Programm>
Internet
Twitter <Softwareplattform>
Momentenproblem
Besprechung/Interview
Information
Kanal <Bildverarbeitung>
ACT <Programm>
Große Vereinheitlichung
Perspektive
Prozess <Informatik>
Besprechung/Interview
Information
ACT <Programm>
Besprechung/Interview
Information
Punkt
Algorithmus
Kugel
Netzwerk <Graphentheorie>
Datensichtgerät
Träger
Information
ACT <Programm>
Facebook
Population <Informatik>
Punkt
Google
Momentenproblem
Aktion <Informatik>
Prozess <Informatik>
ACT <Programm>
Dienst <Informatik>
Zahl

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Öffentlichkeit im digitalen Europa
Serientitel re:publica 2012
Teil 52
Anzahl der Teile 72
Autor Geuter, Jürgen
Kappes, Christoph
Lizenz CC-Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/21388
Herausgeber re:publica
Erscheinungsjahr 2012
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Christoph Kappes und Jürgen -- Tante -- Geuter experimentieren zum Thema Öffentlichkeit. In Ihrem Vortrag schauen sie auf verschiedene Sphären wie Medien, Politik und Wissenschaft und darauf wie sich die Beziehungsebenen in einer zunemhend digitalen Gesellschaft verändern.

Ähnliche Filme

Loading...