Merken

Die pubertäre Gesellschaft und das Netz

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
Hupe
münden ja die
Akne da bietet sich doch gleich der 1. schätzt Michelle Scherz über die Rechten an aber das war mir und vielleicht viel später er hat sicher ,komma von mir bei der Republik ja selbst 2 ist der wunderbar voll geworden trotz des guten Wetters vielen vielen Dank schonmal wir fangen an mit diesem verpixelten blutigen Stück Fleisch was könnte das sein jetzt bin ich gespannt wie eben einlädt es ist nicht das Rohmaterial für die Bratwürste im Hof und
das ist auch nicht das die von Kai Diekmann ist es viel schlimmer dieses kleine Stück die Weber hat unser aller Leben schon einmal von Grund auf verändert und jeder von uns hat es in seinem Körper das ist die so genannte Hypophyse auch Herrn anhaltend Drüse genannt die selbst in
unserem Körper in unserem Kopf genau hier und die Form einer Träne die Ihr da seht es gibt
schon so ein bisschen Hinweis darauf was diese Drüse mit uns macht eines Tages wenn sie nämlich den Körper befiehlt massenhaft Wachstums-und Geschlechtshormone auszuschütten und uns in ein dramatisches Wachstum zu versetzen was sind Hormone das ist ein so
genanntes Geschlechtshormone sieht ein bisschen aus der obern Plan von einer Stadt die von betrunkenen gebaut wurde aber ganz im Ernst ein Hormon das etwas ziemlich wichtig ist nämlich ein Informations Übermittler im Endeffekt ein Datenträger ein Medium mit einem ganz bestimmten Befehl dass etwas ausgelöst und ein bestimmten Zeitpunkt im Leben jedes Menschen löst es bei uns eben etwas aus was aus süßen kleinen Kindern das macht das Erste sehr sehr
schwierige Menschen würd ich mal sagen
schlecht gelaunte Menschen kurz
Menschen in der Pubertät die Pubertät ist sozusagen die Geisterbahn auf dem Jahrmarkt des Lebens da wachsen wir und Wachstum ist selten einfach und noch seltener ästhetisch die Bilder sind von dem Fotografen der mit Stuart könnte und könnte kaufen der sie mir
dann pro bono zur Verfügung gestellt hat vielen Dank dafür der steht für heute könnte
sozusagen seinen Wired Pupatät dicker aber was hat es die der bekannt das Netz die Digitalisierung mit der Pubertät zu tun
Regel Nummer 1 kein Ton das schon mal gut bringe
das mal mit Hohn von Fernsehen gibt immer noch kein Vortrag ohne Humor Simson der sich darüber
wundert dass es das Netz immer noch gibt was macht das Netz eigentlich außer einer ganzen großen Menge Elektron Schrott von 3 Jahren hätte man gesagt
na ja das mit Netz macht in 1. Linie leicht dick und sozial isoliert heute wissen wir dass das Netz in 1. Linie ein Wachstum verursacht hat und zwar ein Wachstum an Informationen an gespeicherte aber auch
zugänglich also verfügbare Information jedes Stück Wissen jedes Stück Informationen fast jedes was ihn gespeichert werden war war in letzter Zeit auch speicherbar und damit zugänglich für uns damit wächst auch der Informationshaushalt jedes einzelnen von uns jeder einzelne von uns muss heute
mehr Informationen verarbeiten an einem Tag als sagen wir unsere Vorfahren vor 400 Jahren in einem Jahr aber aber es wächst nicht nur die Qualität der Information sondern es wachsen auch ein paar Qualitäten ein paar Dimension die ziemlich wichtig sind
schauen wir zurück 2005 bei der Inauguration von Papst Benedikt versammelten sich tausende Menschen am Vatikan in Rom so sah das damals aus als der neue Papst präsentiert wurde ich weiß sind ziemlich viele ist im Raum und kann so was sagen wie der Papst wenn man ihn nicht kennt sowas wie Sascha Lobo mit besserer Frisur vielleicht ist die katholische Kirche könne man auch sagen sowas wie die Republika mit noch weniger Frauen auf der Bühne aber jedenfalls völlig egal 8 Jahre
später als Papst Franziskus Chef der katholischen
Kirche wurde 2013 also soll das Ganze so aus auch im Vatikan auf viele Menschen auch ein Papst aber hatte sich was geändert nämlich das iPhone und das iPad oder das das iPhone 8 Jahre alt 9 Jahre Entschuldigung und wir hat es sich die Welt seit dem verändert ganz kurz könne
fassen war ich euch ja auch nicht zu erklären wir sind alle ständig am Anfang und am senden ach so apropos empfangen und senden gestern gab es ja eine Session zum Thema das Netz steht für Erwachsene und da ich natürlich als digitaler Entdecker auch sein 1. nette
Bereich ein Selfie für Mainz der Chat-Kanal die
können auch mal winken vielleicht ganz gut ganz ist vielen Dank mehr vor danke schön kein Wunder dass wir
85 Mal am Tag was ist das für eine Zeit 85 Mal am Tag durchschnittlich unserer Smartphone anfassen zumindest waren es die Probanden die an der Uni Lenker ist in der Studie waren die war 18 bis 33 Jahre alt
war von uns fallen da kann dennoch ein zum Beispiel ist und jedes Mal wenn wir dieses Smartphone anfassen den Information auf und wenn es im Zweifelsfall nur die Uhrzeit ist und ziemlich aufgeben auch Informationen ab aber auch vor dem iPhone ist die Information
für jeden einzelnen schon ziemlich gewachsen
was könnten das für Budget sein die Anzahl der Stunden die wir täglich mit Medien verbringen die wir Medien konsumieren egal ob passiv oder aktiv hat sich von 1. 72 von 4 Komma 5 Stunden pro Tag bis 2005 mehr als verdoppelt heute könnte man schätzt dass es wahrscheinlich auch noch ein bisschen mehr geworden und wie diese quantitativen Wachstum wie gesagt wachsen qualitative Dimension dafür ein wunderbares Beispiel meine Leute wir wollte das nicht mit vor dem wenn es nur ja tatsächlich gegessen das Video ist man könnte
meinen 20 Sekunden zu laden ist es aber eigentlich genau 3 Sekunden zurück denn das blonde Mädchen mit dem Knutschfleck was da diese unglaubliche Geschichte erzählt man auch noch seine kleine dafür sie sagt das stand so auf Facebook Herr wer können Sie denn bitte
so was auf Facebook verbreiten ja wer so skrupellos Focus Online war stellte der oder Til Schweiger nein es ist es ist viel
besser wenn nur einige Monate vor den Dreharbeiten zu diesem Beitrag des NDR aus dem diese Szene ist postete einen online sagen wir mal Nachrichtenmagazin diesen Post der 12 Tausend 712 mal
geteilt wurde und unter anderem von Oliver Kalkofe Geleit oder die Wahrscheinlichkeit ist nicht gerade gesehen dass die Jugendlichen quasi wörtlich den Beitrag des Postion zitieren und dann wieder im NDR weiter zitiert werden die meisten Felix online sind vielleicht ein bisschen schwerer zu erklären als jetzt in dem Fall dieser Tiere und dass eben auch ein bisschen gefährlicher bemerken aber Missverständnisse und fehlerhafte Einschätzung von Authentizität von Botschaften von Informationen sind ein ganz großes Problem in dem Moment wo wir so viel aufnehmen und wieder weiter verteilen das betrifft auch echte Bilder die so gegeben hat aber falsche Kontextualisierung zum
Beispiel dieses Bild was ich mal gerne benutzt es völlig falsch das war nämlich gar nicht der Amtsantritt von Papst Benedikt 2005 das war 2005 aber es war die Aufbahrung von Papst Johannes Paul des 2. der kurz vorher gestorben war natürlich bei einer danke
Beerdigung machen natürlich viel viel weniger Leute Fotos als beim Amtsantritt außer natürlich hab ich heute auch entdeckt hier unten
das ist so schön wie der Beauftragte des Vatikan der durfte jahrelanger ich das Beispiel gezeigten Präsentationen bis sicher immer drauf hingewiesen habe ich doch die
Washington Post das mal nachrecherchiert und so wurde ich aufgeklärt wenn User also alles mögliche teilen ist die Dimension Echtheit eine ganz wichtige und die müssen immer selbst mit prüfen
und das Video mit den Kannibalen Flüchtling so geht es weiter wer von euch kannte dieses Video schon was in Bonn eingesehen hat ja also ich sage mal
ein Drittel und wer von euch kannte den ganzen Beitrag deutlich weniger ich würde mal sagen vielleicht gerade mal ein Drittel von einem Drittel dann dass wir geht
weiter und das dunkle Haare Mädchen was daneben steht und zumindest nicht widerspricht oder auch die Geschichte von der Vergewaltigung durch einen Flüchtling da erzählt also man könnte meinen rechte Propaganda betreibt das zeigt hinterher auf seinem Smartphone übersehendes Bilder von sich und syrischen Flüchtlinge mit dem es Arabisch und Deutsch gelernt hat ein ziemlich rührende Geschichte von einer Freundschaft wir sehen also nicht nur die bösen verkürzen mutwillig durch Propaganda sondern jeder einzelne von uns Mascha kann gar nichts dafür wenn man sie nur den Ausschnitt und Sie diesen ganzen NDR Beitrag und sie dass sie nicht die ganze Wahrheit das problematisch weil wir ja
alle alles mögliche zahlen jeden Tag hier gerade mal festgestellt hat sogar Pornos haben heutzutage Leigh und Sherpa ist ja also wenn schon Pornos geteilt werden können für wen von euch mal das neue ganz ehrlich da unten sieht man es man könnte es theoretisch teilen alles ist Taiwan was nicht Treiber ist es gibt es auch in Wien nicht es existiert in nicht und diese teilbare
werden natürlich instrumentalisiert von den Bösewichten ich glaube diese Szene muss sich niemand weiter zeigen und die Geschichte dazu kennen auch schon viele Leute diese Szene von Terror morgen in Paris wurde von einem
Jahr unbedarften User nebenbei mitgefilmt der aus dem Fenster schaut und eben zufällig Zeuge dieses Ereignisses war unterstellt es auf Facebook und eine halbe Stunde das Video wieder gelöscht ein Polizist erschossen wird und fand dann doch nicht so gut da was wie aber schon längst runtergeladen weiter verbreitet und so weiter durch die sozialen Netzwerke in die Welt blasen wir sind also auch an mit den Katastrophen dieser Welt nicht nur mit den lustigen Videos durch Liveticker Push-Mitteilung Whitfield und so weiter und so fort damit wächst auch der Grad der Irritation die Information an den haben da sie der Grad der emotionalen Involviertheit der voraus eine letzte Zahl es geht ich nicht
nur Menschen sondern auch um Gegenstände wie Cisco oder einer der führenden Hersteller für vernetzte Systeme kein Wunder dass die sowas prognostizieren aber vielleicht schaut man sich das mal an 2015 5 Milliarden Gegenstände die per als 3 D
Chat Chips etwa verbunden waren zum sogenannten Internet der Dinge die Schätze wird für 50 Millionen 20 20 aus und das so schnell geht und dass viele wenn es völlig egal wir wissen es wird kommen und das geht nicht mehr nur Menschen die vernetzt sind sondern auch um
Gegenstände damit steigen die Informationen wieder auf einen Mord Dimension man kann also sagen die Welt sieht heutzutage so aus Rot ist
Hervé Internetnutzung blaues ist niedrige Internetnutzung ja und dann als sicher ganz gut sieht der sie zu der Mondschatten rüber man sieht es jetzt gerade Nacht in Südamerika jetzt kommt der Tag wird es Mittag gibt es ein Abend besonders stark und den kühlte sich so zu viel sagen wieder ab wir sehen also die Welt ist eine Reise pulsierendes Herz an Information und das steht auch nicht still irgendwo ist immer eine Milliarde Menschen mindestens online und teilt und sorgt für mehr Informationen konsumiert Information und so weiter und so fort Pommes Essen der Autismus Post Kapitalismus ist gerade für Aufsehen gesorgt hat geschrieben der durchschnittliche Teenager mit einem intelligenten Geräte heute führt ein Psychologe stärker vernetzt das Leben als er nennt es so der schrägste Computerfreak vor 15 Jahren soll mit der mit Schweizer Computerfreak meint ich glaube er meint damit wir sind alle viel viel stärker vernetzt das
heißt wir nehmen Mehr Information auf und geben Informationen ab ob wir wollen oder nicht auch als Fünfzehnjähriger und das wird eben in dem Bereich arbeiten und wiederum der Schreckse Computerfreak vor 15 Jahren hat Mehr Information aufgenommen und abgegeben als jeder Mensch vor 50 Jahren man könnte also sagen wenn
das Internet eine Hirnanhangdrüse im Kopf anfängt Wachstumshormone auszuschütten Information auszuschütten und wir damit naja sag ich mal leicht überfordert bis er völlig verzweifelt sind die Teenager in der Pubertät manchmal alles so schnell geben alles so schnell wächst dann hat Sascha Lobo gestern den Begriff pubertär deutlich verkürzt benutzt weil eigentlich ist nicht unser Umgang mit dem Internet in der Pubertät sondern eigentlich
sie die ganze Gesellschaft so aus wir sind 1
alles pubertierende grade weil wir die Mitarbeiter denkt da gab es mal ein reines Gesicht einen eigenen Körper in der Kindheit und auf einmal sprießender Dinge die wir vorher nicht
gesehen haben der Akne zum Beispiel Pickel stets ums neue Geschäftsmodelle aber schnell neue Kulturen Minderheiten treten auf einmal aus dem Schatten hervor ja und die Gesellschaft wundert sich was passiert dann mit mir aber das Wichtigste daran ist dass die Antagonisten gegen die man rebelliert in einer biologischen Pubertät also die Eltern von dem man Autonomie will das ist heute nicht so einfach mit dieser gesellschaftlichen Pubertät weil einerseits natürlich rebellieren wir gegen alte Sicherheiten gegen alte Institution die wir vielleicht nicht mehr brauchen gegen alte Gewissheiten gegen alte Eliten
gegen alte Privilegien gegen Ungerechtigkeit wir Viren aber auch alle gegeneinander weil wir in ungekannter Weise aufeinander treffen
ein bisschen kühler Mathematik die hilft manchmal einiges zu verstehen wer kann auf Anhieb sagen was das
ist gucken die mathematisch gebildetes Publikum hatte ist nur ist es nicht die Relativitätstheorie Formel ist auch nicht die Weltformel die Verrates nicht sondern das ist die Formel zur Gaußschen Normalverteilung die die sogenannte Glockenkurve ergibt die Glockenkurve kennen wir glaube ich alle viele viele Menschen menschliche Eigenschaften sind so normal verteilt das das heißt man
kann relativ genau sagen wie viele Menschen also nicht durchschnittlich groß sind sehr groß oder sehr klein wenn man da auf der x-Achse sozusagen eine Disposition angibt eine Eigenschaft die zum Beispiel
Intelligenz dann verteilen sich die meisten Menschen auf dieser Normalverteilung hier damit ich das war naja genannt also ungefähr durchschnittlich intelligent und eben nur manche sind an den Rändern rechts und links besonders schlau oder doof also wäre dieser Zahl sozusagen normalverteilt gehe man davon aus
sondern die mindestens 6 7 3 1 sehr sehr schlau sehr sehr intelligent in der Mitte über den Mittelgang bist so die 6 reine vorne wir so durchschnittlich Intelligenz ja und ja
fest er bisschen doof was das für den als sicher ganz vorne steht das könnte ich ja dann denken einen Ernst hier ist natürlich das Repubblica Publikum ist natürlich wahnsinnig intelligent hier vorne dazu kamen jetzt sozusagen
eine Kontroverse eintragen eine Irritation die auf diese normalverteilten trifft die um die Kontroverse im im im öffentlichen Diskurs meistens die Aussage ab wie keine Ahnung ich mag keine Tiere das kann natürlich für Kontroversen sorgen wenn manche Leute sagen na ja mir egal was andere sagen das ist falsch andere sagen wieder das ist richtig aber wie genau die Verteilung ist es völlig egal ist müssen flacher sein bisschen breiter bisschen Kontroverse oder eben weniger kontrovers manche sagen dass ist böse was du da sagst meinte sagen endlich sagt mal einer wie man sagen so ist krank und die sagen das ist die einzige Wahrheit die der Mann sagt ja und da sagen manche dass das doch Hitler was du da gesagt hast das ist an sich nicht schlimm er Dissens gab es in meiner Gesellschaft Trolle
und hält Speech und welche welche anderen Form dann noch ne Rolle spielen die sich irgendwo hier unten an den Rändern verstecken die gab es höchstwahrscheinlich schon immer aber sie haben sich eben an den schmuddeligen Ecken Designerin Normalverteilung verteilt und früher konnte man auf das Publikum für diese
Aussage aber viel viel besser eingrenzen sagen ja ja das wahrscheinlich kontrovers dann richtig mich also in die Richtung weil die würde mich total fertig machen ich nehme die na aller bis hin zu den Leuten die mich dafür lieben indem man zum Beispiel in eine bestimmte Zeitung geschrieben hat die nur manche Leute gelesen haben oder seine Satiresendung auf ein Spartaner hatte wo sie keiner gesehen hat heute aber wenn jeder meiner Aussagen herumgereicht werden und zwar von allen die die nicht gut finden die mich in diese Aussage nicht gut finden da gibt es gefühlt auch mehr Hitler und es gibt gefühlt mehr das ist die einzige Wahrheit wenn mir einfach viel mehr ich werde mit viel mehr konfrontiert weil viel mehr Leute damit
interagieren kann man sie das zum Beispiel an den Neuen Rechten die sehr sehr geschickt genau dieses System nutzen um immer wieder ihre Aussagen die in ihren
10. natürlich begrüßt werden aber für uns alle war ja im wahrsten Sinne des Wortes irgendwo in Richtung da unten gehen die werden auch immer wieder breit diskutiert was früher vielleicht eher in der Nische blieben wir alle können also auf diese Aussage anzugreifen alle mitgespielt alle treten miteinander in Interaktion weswegen sie die
Interaktionen Sondergesellschaft heute ebenso aus dem die Preise sind durchaus so aggressiv Gemeinden am meisten Interaktion sozusagen die roten Pfeile die innerhalb der Babels passieren weil die Leute sich da in so genannten Esser kann man also wissen auch schon sagen ja das ist ganz toll und ich finds noch toller aber auch natürlich zwischen den Polen zwischen einzigen Wahrheit und Hitler und die vermittelt seit dieser Kampf und so Blockkonfrontation das wissen ja alle glaub ich mach dass er nur noch schlimmer bei von Mittelverdiener Anonymität man sich immer einfach bestreitet die mimische Abschwächung von manchen Position nicht mehr da es hier prallen also Perspektiven der Weltbetrachtung die hinter diesen Einstellungen steht also hinter diese Reaktion stehen immer bestimmte Gründe warum ich so reagiere man nicht zum Spaß das sind ja keine Reflexe bestimmte Perspektiven der Weltbetrachtung Menschenbilder politische wie auch sonstige Einstellungen Zustände emotionale
Haltungen wie gesagt Bilder aller Art Hintergründe Biografien ja fürchterlichen besondere Biografien dessen die Aussage besonders schlimm subjektive Wahrheiten und auch verschiedene Arten von Vorwissen verschiedene Vorbildung prallen aufeinander in der digitalen Vernetzung mit war radikal auch 9 Geschwindigkeit und Heftigkeit und entscheidend ist dabei auch eine gewisse neue Sichtbarkeit da machen uns auf viele Gedanken über soziale Netzwerke ohne etwas auf die Bühne was vielleicht oder Umständen früher sowieso da aber aber jetzt geben Sie es quasi Wochende Bühne macht immer was mit Menschen und manchmal eben auch nichts Gutes beziehungsweise sie machen etwas miteinander das Ganze kann man sozusagen ein Meinungsdruck nennen oder ein Meinungs fuhr weil ich das Gefühl habe egal wo ich da stehe dadurch dass diese
Pfeile da so herum fliegen alle sich streiten ist viel oder muss ich mich auch dazu äußern wo ich vielleicht früher ganz cool geblieben wäre in der Mitte also die na ja Mitte wird sozusagen immer kleiner diese Pfeile sind wahnsinnig anstrengend aber sie sind auch nicht ganz unwichtig und denn ich bin mir sicher dass in diesem Saal
inklusive mir sehr sehr viele Leute sind die von diesen freien Leben weil der Ökonomie der Aufmerksamkeit ist sehr gut dass wir ganz ganz viele Geschäftsmodelle mir ganz viele von diesen Streit Konflikten haben und es gibt Leute die verdienen damit Geld und ändern ihre Kinder und das es auch völlig legitim und das kann natürlich auch manipuliert werden diese Konflikte ein bekannter deutscher Satiriker hat angeblich den ein oder anderen Shitstorm gegen sich selbst einfach selbst ausgelöst bei Aufmerksamkeit in bestimmten Bereichen nicht unbedingt schlecht ist man das Hotel donnert Fernsehen sind immer wieder der bekommen sehr sehr viele negative Aufmerksamkeit und es scheint ihm bis jetzt nicht zu schaden nutzt das ganz konkret und bewusst dieses System und unsere Art und so Menschlichkeit sozusagen zwingen uns immer wieder in den Konflikt ob wir wollen oder nicht da viele Menschen scheint dabei auch gegen eine sehr sehr laute Öffentlichkeit an das das ist quasi die narzisstische Kränkung dass ich auf diesem Bild irgendwie nicht so wirklich stattfindet dass ich keine Aussage treffen dagegen die Show erscheinen die Leute an das bedient also unsere urmenschliches Bedürfnis nach Aufmerksamkeit und wir sind ja gar nicht wirklich der
Homo sapiens er wird werden wir oft euphemistisch genannt sondern eher Terry Pratchetts das so schön genannt der Panne der 10. Affe
wie nähern und sozusagen von Geschichten wir
schätzen gerne quatschen das Universum der und jede gute Geschichte hat ja was ein Held ein Antiheld ein Konflikt und eine Moral und darüber kann man sich hervorragend streiten wir streiten uns eben gerne wir wollen recht
behalten wir das brauchen so konstruieren wir
unsere Ideen die Identität und unsere Welt so verstehen wie die Welt vielleicht auch ein kleines bisschen wo so wahnsinnig komplexes über Konflikte wir sind
aber leider auch Beruf haben also nicht nur wie hier vorne so müssen einen Bissen Brot und ein bisschen faul weil wir eigentlich für diese Art von Wales nicht gebaut sind Werner teilweise fängt bei kleinen Sachen an teilweise haben viele von uns mich eingeschlossen mancher gar nicht die Kompetenz einen komplizierten Texte verstehen dass sie und das Gefühl wir müssen uns seine Meinung dazu bilden wir müssen am Tag wahnsinnig viel lesen und aufnehmen und Most und Ironie irgendwie durchschauen und sind davon natürlich irgendwann überfordert weil eigentlich 10 der für ein anderes Leben gemacht und mich dafür haben uns ständig so zu streiten Phase intellektuellen Ebene unterdrückt klügsten Wissenschaftler
nennen das deswegen ich hab hier mal ein Symbolbild eingeführt für den klügsten Wissenschaft in dem Fall war es natürlich Bernhard Pörksen der konstatierte wir können mit dem globalen digitalen Entführungs Kaskaden noch nicht umgehen dieser
permanente Clash der Kontexte der die sofort Konfrontation von unterschiedlichen Systemen der Wirklichkeit Deutung die wir da gesehen haben eben von unterschiedlich verteilten Disposition die Ansicht völlig natürlich ist diese Art der Bauer auf in einer vernetzten Welt die würde ich die Entführungen weil eigentlich sind
ja alle von uns nur so bisschen ratlos Jahren müssten mal sagen am und mal vielleicht bisschen nachdenken müssen reflektieren zwar sacken lassen und mal Luft holen aber wir fühlen uns dazu genötigt sofort zu reagieren Peter Glaser hat den Begriff des sofort nass geprägt ja also das
das Internet uns dazu verführt immer sofort ab eine Meinung zu haben und die auch zu äußern und deswegen diese vielen roten Pfeile deswegen sie der Diskurs momentan so aus wie
lauter schreiende Vögel Dauer Empörtheit
hysterisch hat depressiv daher wie pubertierende Teenager eben die immer so bisschen übers Ziel hinaus schießen man könnte jetzt 1000 Beispiele noch hier finden um das Ganze zu konkretisieren von irgendwelchen Schreier einen auch von klugen füge ich finde das merkt man immer sehr gut daran was momentan mit dem Diskurs los ist warum das Ganze vielleicht ein bisschen pubertär ist nicht weil die berufen werden die sich aus nicht weil Erika Steinbach wieder irgendwas zittert nicht wegen den rechten
rechtsradikal dass dies nicht checken ich glaube dass wir uns alle einig es gibt aber genug Beispiele auf und Leuten dies die übers Ziel hinaus schießen und die nicht mehr so ganz genau wissen wie sie damit umgehen soll ich denke jeder von euch hat also ein paar
Beispiele ich weiß eigentlich nen hab ich habe so wahnsinnig geärgert letzte Woche als Jakob Augstein wieder von einer echten Revolution geschrieben hat das hatte schon mal gemacht im Januar glaub ich der schrieb er nicht in seine
Spiegel Online Kolumne die AFD überrollt Deutschland wir leben eine recht Revolution in Europa muss man sich mal überlegen allein diese Wörter was das für eine Hysterie auch ist anstatt das Problem vielleicht rational zu begreifen das ist für mich pubertären einer gewissen Sichtweise und überall aber es auch kein Wunder bei der wurde ja nicht dazu gemacht so zu diskutieren wir wurden dazu gemacht ja ganz ursprünglich mal im Urwald Essen zusammen den Tiger zu erkennen im Dschungel und vor allem viele Nachkommen zu zeugen unser Software ist sozusagen mit dem System was ich da gezeigt haben mit der Gegenwart völlig überfordert deswegen gibt es
Wachstumsschmerzen unser moralisches Immunsystem bei mir die ganze Zeit irgendwas verarbeiten müssen uns zu zudem das verhalten müssen zwischen gut und böse unterscheiden müssen ja das läuft Aufruf auf Hochtouren und wir sind sozusagen manche sagen dann eben krank aber manche Philosophen sagen seine Müdigkeit Gesellschaft sprechen
vom digitalen Waren oder andere gehen noch viel weiter sagen der gute Mensch es halt schlecht und der wird immer schlechter ja gut daran wie wir uns streiten die ganze Zeit gibt's auf die Fresse man kann er nicht sein aber die gesetzmäßige Eskalation der Diskurse dich versucht hat zu zeigen alle diese Empörung die verstellt uns den Blick für etwas sehr sehr Wichtiges nämlich das die Welt nicht schlechter wird sondern eigentlich eher
immer besser hier sind zum Beispiel die Opfer des Terrors in Westeuropa zumindest diese eurozentristische Blick zeigt uns inklusive der Opfer in Paris singt das ganze und trotzdem haben wir ein extremes mediales Problem gerade in sozialen Medien mit Terror weitet sich immer geschickter verhält genauso der
Tatort der eine oder andere ist die Mordraten sinken und sinken immer weiter genauso kann man Obama das gerade wieder gesagt die will für die Gewalt in bewaffneten Konflikten sind ja wir leben in der friedlichen Welt überhaupt oder auch in der 3. Welt erhalten muss sich immer nur auf Europa
kucken die Anzahl der demokratisch regierten Staaten wo auf der Welt noch nie so groß auch die seitens der Sterblichkeit senkt und die Bildung steigt der Welt weit natürlich ist nicht alles gut aber es ist lange nicht so schlecht wie wir oft denken eine andere Zahl dazu noch
12 , 5 Liter Mineralwasser hat der deutschen der
BRD 970 jährlich getrunken heute 143 , 6 3. ich finde man muss man da nicht messen so schlecht kann es uns nicht gehen und trotzdem fühlen wir uns wie vor dem Abgrund so ist der Mensch ein Mensch schnell fürchtete sich mir scheint also bisschen in der
Pubertät zu sein weil unsere Weltsicht und die Wirklichkeit miteinander kollidieren das ein
Mittelalter schon mal so ergaben durfte man nicht so viel glauben einen Fan Dämonen und und Orks und was weiß ich noch gekauft lauter Aberglaube und die kindische Fantasie wurde dann
von der katholischen Kirche erinnert euch so bisschen eingedämmt und auf dann nur noch an Gott glauben den einzigen Hokuspokus wobei ich vorsichtig sein muss Witzen über Gott und euch immer gesagt vielleicht gibt es ja doch und dann
bereut man es nach dem Mittelalter kam dann die
Aufklärung genauer das Takte sondern die modernen Zeitalter und das war ein wichtiger Schritt und damit war die Unschuld des kindischen sozusagen beseitigt Zeiten leben wir in einer permanenten Unruhe in der Philosophieprofessor Ralf Konersmann hat darüber ein Buch geschrieben namens die Unruhe der Welt empfangen und das von Francis
Becken 16 120 er beschrieb schon die Unruhe der Welt das heißt 100 Jahren sein wenn eine um gut zu leben und es geht uns doch immer wieder erstaunlich gut Karl Marx hat dann die UNO sozusagen als einzige Möglichkeit der Verbesserung der Welt gepriesen das heißt ohne Unruhe könnte die Welt auch nicht verbessern und das ist noch viel mehr und nur weil wir natürlich auch ökonomisch in letzter Zeit bedroht und nicht das es Gott schon nicht mehr gibt und man nur noch Sonne Mumie anbieten anbieten sondern wir haben auch
ökonomische Unruhe weil wir sozusagen die diese Wunde die im 18. 19. Jahrhundert noch wichtige Arbeitskräfte waren haben sich da oben zum Amstrad getreten wurde das Fleisch besser gar über dem Feuer der und des 19. Jahrhunderts sozusagen von Arbeitskraft zum 8. wahr geworden und wir sind irgendwie auch eine solche Runde war ganz ganz viele Branchen Geschäftsmodelle wegfallen ist ja heute schon so dass viele Jobs nicht mehr gebrauchen und gebraucht werden wenn wir es mal wirklich intelligente Maschinen haben dann wird es noch schwieriger für uns also auf allen Ebenen steigt ist und wo es geht nicht um
Information die Welt wird immer bunter und manchen wird sie sozusagen so bunt wie komme also aus der Nummer wieder raus
die Pubertät als Krise hatte einen Zweck und zwar uns geschlechtsreif zu machen damit wir irgendwann Kinder zeugen können es ist die Frage war wie kommen wir aus dieser Krise die gerade raus aus der Pubertät der Gesellschaft sozusagen das ist
sozusagen das optimistische Szenario ja alle Menschen
werden Freunde und Trinkens Moody's miteinander das schlechteste Name bedeutet natürlich endlose online schützt uns wir
brauchen dazu 3 Arten von Reife ich hoffe ich kriege das jetzt noch wenn einmal die körperliche Reife ist es ganz wichtig dass die Technologie uns weiterhin erlaubt dass die Informationen frei ist dazu gute Regeln und Gesetze
gegenwärtige Regeln und Gesetze und das Internet so zu gestalten wie wir es möchten demokratisch das schließt ein Netzneutralität feiert Fernüberwachung kurz nennt digitaler
Frieden dafür müssen wir genauso kämpfen wie Teenager darum dass sie abends länger wegbleiben dürfen wir müssen für unsere Autonomie kämpfen 2. gibt es eine Art von emotionaler
Reife ja wir müssen uns fragen müssen wir
uns immer wieder von irgendwas emotional berühren lassen wenn irgendein da steht zum Beispiel das hat viel mit welcher Filtermechanismen zu tun und mit
geistiger Reife was kommt auf welchen Rock Haufen was
ist relevant wofür hab ich Kapazitäten was überhaupt ernstgemeint was ist echt ja sowas muss ich mich verhalten manchmal hilft es
dabei Bilder einfach auf den Kopf zu stellen die das Bild von den Fledermäusen die von der Decke hängen damals umdreht sieht es aus als würden sie wunderbar Pflanzen das gibt zum Beispiel dafür dass man sich immer wieder fragen sollte was wäre eigentlich wenn das Gegenteil wahr wäre er welche Argumente meines Gegners sind gut ist es
immer so dass Propaganda nur die anderen sind ja muss ich den anderen immer böse Absicht unterstellen nur weil sie auf der Gauß'schen Normalverteilung woanders liegen ja wie gehe ich mit anderen Meinungen um genauso liegt es wirklich eine Technologie oder sind es meine Freunde ja etwas fest und Erzieher fehlen wenn ich in Wasser
Facebook-Auftritt Versuch zu differenzieren geht es wirklich um Technologie oder geht es halt nicht um eine schlechte Auswahl mein schlechten Filter an Bekanntschaften dabei hilft interessanterweise sich Information noch mal genauer anzugucken was ist eine Information Information sind Daten
+plus Kontext er kann man weiterführen wird was es eigentlich wissen wissen braucht auch noch mal mehr Kontext brauch Empirie da sehen wir schon Information die wir immer so neutral betrachten
ist hochgradig Kontext relevant es gibt keine neutrale Information wir stellen immer den Kontext hier ich ein letztes Beispiel ist da noch eine Minute 30 verficht das Aufzeigen dafür wie wir mit diesen Infos
Kaskaden vielleicht umgehen können und wie nicht das ist Fritz werden Fritz im das gut dass in Deutschland noch immer kein Fritz ist ein Golden
Vetiver lebt in den USA und hat ein
Problem also er kriegt genug zu essen er kriegt damit das Halsband um R 1 das herrschende sind so gefilmt er kann nur leider nicht sagen keine
Sorge Bank bekommt auch ordentliches Futter manchmal dafür sehr so als hingeworfen aber bei Fritz nicht fragen kann und weil alles so lachen wir gerade wenn sie das
sehen gegen das Video total viral Millionen von Klicks aber Tausend mal geteilt A 4. Bund auf Facebook was lernen wir daraus ja
ohne sie mal ein bisschen doof aber Menschen
sind sehr sehr schadenfroh sie können über sowas lachen er es gibt aber auch Menschen die ein großes großes Mitleid mit Fritz empfunden ja wir
sind alle auf der lustigen Seite der Gaußschen Normalverteilung befinden sowas witzig wie viel wir würden es vielleicht auch mit unseren Freunden teilen es gibt aber auch Tierschützer die gesagt haben das ist völlig unethisches kann man doch nicht essen kann oder nicht zeigen
ja die Ansicht bei Facebook gemeldet natürlich
massenhaft es gab eine Entführungs Kaskade die am aktiviert ist dabei die ganze Kampagne hallo so gemeint und am Schluss musste
Facebook oder hat Facebook auf auf die Initiative der Tierschützer in Achtung wie immer
im Leben gibt es eine WM ich es sogar dieses Video dann runtergenommen und jetzt können wir uns alle fragen was richtig oder falsch ist wie
runterzunehmen Braumandl gerade gelacht zensiert schlechte Menschen dass sie gelacht haben ist es überhaupt eine Frage von gut und böse kann man die Frage überhaupt immer beantworten ich würde sagen wachsen
und erwachsen werden ist ein sehr sehr großes
Abenteuer wir dürfen nicht vergessen wie privilegiert wir sind dass wir uns über solche Dinge streiten über Fritz und die Moral
dahinter es hab ich einen Vortrag gehalten halbe Stunde über digitale pubertären ab einmal Jan Böhmermann gesagt das ist die größte Leistung diese Debatten die wir führen die uns wahnsinnig aufregend die zeigen eigentlich nur wie privilegiert wir sind und das wir vielleicht diese digitale Pubertät als Abenteuer begreifen denn was gibt es besseres für Kinder wie Erwachsene als Abenteuer auf der Karte steht sie und von
vielen Dank viel Spaß bei der Repubük
F A 4 wieder für den Vertrag ist aber der vielleicht nach dem Vorbild der seine Fahrt nicht zu viel versprochen hatten sagte Friedemann seiner der Hindu publik jetzt wieder die
schönsten vorhin machen können wir haben leider keine Zeit für Fragen ist gleich weiter mit dem Code nach vielen Dank abschafft
Hypermedia
Microsoft
Vorlesung/Konferenz
Microsoft dot net
Computeranimation
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Datenträger
Information
Computeranimation
Vorlesung/Konferenz
Digitalisierung
Vorlesung/Konferenz
Sound <Multimedia>
Mathematische Größe
Menge
UNIX
Vorlesung/Konferenz
Information
Linie
Datenverarbeitung
Vorlesung/Konferenz
Information
iPad
iPhone
Uniforme Struktur
iPhone
Vorlesung/Konferenz
Information
Smartphone
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Facebook
Vorlesung/Konferenz
Ausgleichsrechnung
PICA <Bibliotheksinformationssystem>
Momentenproblem
Vorlesung/Konferenz
Information
Vorlesung/Konferenz
Kombinatorische Gruppentheorie
Haar-Integral
Vorlesung/Konferenz
Smartphone
Downloading
Vorlesung/Konferenz
Treiber <Programm>
Cisco
Facebook
GRADE
Vorlesung/Konferenz
Information
Ereignisgesteuerte Programmierung
Systems <München>
Zahl
Arithmetisch-logische Einheit
ARC <Programmiersprache>
Internet
Chatten <Kommunikation>
Vorlesung/Konferenz
Information
Computerfreak
Computeranimation
Schätzfunktion
Internet
Vorlesung/Konferenz
Information
Computerfreak
Computeranimation
Besprechung/Interview
Vorlesung/Konferenz
Unternehmensmodell
Normalverteilung
Mathematik
Relativitätstheorie
Besprechung/Interview
Vorlesung/Konferenz
Weltformel
Gauß-Funktion
Computeranimation
Normalverteilung
Rand
Vorlesung/Konferenz
Zahl
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Normalverteilung
DOS
Rand
Aussage <Mathematik>
Ecke
Richtung
Aussage <Mathematik>
Vorlesung/Konferenz
Wort <Informatik>
Richtung
Geschwindigkeit
Große Vereinheitlichung
Position
Zustand
BABEL <Programmiersprache>
ART-Netz
Unternehmensmodell
Konflikt <Informatik>
Vorlesung/Konferenz
Grundraum
Ebene
Lag
Vorlesung/Konferenz
Digitalsignal
Vorlesung/Konferenz
Kontextbezogenes System
Systems <München>
Internet
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
Steinbach, Erika
Vorlesung/Konferenz
Vorlesung/Konferenz
Software
Vorlesung/Konferenz
Computeranimation
MAX <Programmiersprache>
Zahl
Computeranimation
Aggregatzustand
Vorlesung/Konferenz
Dämon <Informatik>
Computeranimation
Vorlesung/Konferenz
TAKT.dos
Ebene
Rundung
Technische Zeichnung
Unternehmensmodell
Amstrad
Vorlesung/Konferenz
Information
Internet
Vorlesung/Konferenz
Information
Gesetz <Physik>
ART-Netz
Kapazität <Mathematik>
Parametersystem
Besprechung/Interview
Vorlesung/Konferenz
ISAS
Normalverteilung
Vorlesung/Konferenz
Information
Vorlesung/Konferenz
Information
Ausgleichsrechnung
Computeranimation
Facebook
KAM <Programm>
Gravitationsgesetz
Computeranimation
Normalverteilung
Ausgleichsrechnung
Computeranimation
Facebook
Extrempunkt
Computeranimation
Vorlesung/Konferenz
MAX <Programmiersprache>
Vorlesung/Konferenz
Code
Hypermedia
Microsoft

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Die pubertäre Gesellschaft und das Netz
Serientitel re:publica 2016
Teil 135
Anzahl der Teile 188
Autor Karig, Friedemann
Lizenz CC-Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/20617
Herausgeber re:publica
Erscheinungsjahr 2016
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Die Digitalisierung verändert unsere Gesellschaft so grundlegend wie die Pubertät einen Menschen. Wachstumsschmerzen sind völlig normal. Aber was kommt danach?

Ähnliche Filme

Loading...