Merken

Transit-Routing und OSM

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
so kommen zum 2. Vortrag der diese Session alleine wird also über diverse QC Verkehrs Mittel haben wir schon einiges gehört das auch droht die Gefahr droht dem Fußgänger Routine und er wird uns jetzt etwas über Transitroute erzielen und die Herausforderungen die in diesem Gebiet 3. die in der Bibel genauso ein Thema wie
gesagt Transitrouten oder einfacher gesagt es geht einfach um Fahrplanauskunft und wenn man heutzutage Fahrplanauskunft redet sind diese ganzen Kassensysteme ja immer 14. ist das heißt sie müssen nicht mehr an irgendwelchen waren sie wollen sondern sie sagen uns welche Adresse sie wollen und die Strecken dann vom Bahnhof zur Türe wieder mit berechnet und das
ist eben da wo sie dann der Karte brauchen für diese Sachen und da kommt ob es wieder im Spiel aber eben nicht nur da und da bin ich nie darauf eingehen aber zuerst kurz diesen guten Prototyp
vorstellen an an denen ich einige Beispiele zeigen kann ich letztes Jahr schon in Münster gezeigt ist ein bisschen weiter entwickelt das es kein richtiges Entwicklungsprojekt also fragen ihn nicht ganz fertig wird das wird nie fertig das ist nur so eine Spielwiese unser Konzept auszuprobieren und das passiert so ein bisschen auf die
Router mit Fahrrad oder den ich gemacht habe aber nur so ein bisschen das verwendet Teile von Präprozessor wieder das basiert aber der Präsentation kleinen ganz stark auf aufgeholt das ist der Wert ändern aber dreimal gemacht hat und der hat mir auch geholfen dass anzupassen sodass man dort zumindest Fahrplan darstellen kann das eben auch für Transitroute zu verwenden ist aber eben nur auf diesem Produkt üblichen Niveau also wie gesagt keine ernsthafte Entwicklung damit zeige ich Ihnen den 1. Beispiel ganz einfaches
Beispiel für Fahrplanroute von mir zu Hause in ein Freizeitbad Frei-Weinheim das ist ein wichtiges Ziel in der Region das kennt man also auch wichtige Frage wie kommt man dahin und ganz einfache Antwort auf meinen die Regionalbahn steigt am Bahnhof aus 12 Minuten das ganze dauert insgesamt 39 Minuten und Funktionen im Stundentakt und mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen also einfach das Problem einfach Antwort und diese Art von Tür zu Tür gut und das können alle gängigen Aids heutzutage auch das heißt wir schauen Sie mal an
aber jetzt sehen wir hier die Frauen auf einmal eine halbe Stunde länger in dem Beispiel das heißt sowohl die er vom Verkehrsverbund der etwa von der Deutschen Bahn und auf der Erde die alle nochmal Busfahren in diesem einfachen Beispiel also auf die Idee einfach die 12 Minuten zu laufen ,komma nämlich von liegt das die Gründe
sind tatsächlich verschieben also die 1. erst vom Verkehrsverbund man eine Konfiguration und Einstellung der steht maximale Fußweg war 10 Minuten davon über 12 Minuten und da sind die konsequent also bevor sie 2 lange laufen waren sind heute schon auf den Bus und Bahn DB Navigator der Kunden anderer da hab ich den Fehler gemacht bei der Zielauswahl ich hab ausgewählt wird zum Miramar Weinheim das von der Bushaltestelle
und eine Bushaltestelle fahrenden Bus
endlich jetzt stattdessen bei anderen ausgewählt dass keine Bushaltestelle dann hätte das funktioniert also das heißt es ist einfach leichtverletzt diesen sagen aber es ist nicht leicht die richtige Antwort zu kriegen und bei dieser 3. 1. erfährt das ist ja eigentlich kein eigenständiger und da muss man nichts auswählen will ich entweder das Netz vom Verkehrsverbund oder das von der Deutschen Bahn und den Griechen entweder den einen oder den anderen Fehler aber Ergebnis ist dass selber schon was unter anderem an die so genannten innovativen Transport hoffentlich die 3 wichtigsten zumindest
für Deutschland gewählt Musik und erlebt und tatsächlich in den Beispielen und alle richtig aber wir haben ja diesen diese direkte Verbindung ohne Busverbindung zumindest nicht in der Liste und was heißt das also die die Innovation dieser Tanz dieser innovativen es ist natürlich das nicht dass Sie nicht Bus fahren müssen sondern das Thema ist ja mehr Integration von anderen Verkehrsdienstleistungen Carsharing und so aber immerhin es funktioniert in dem Fall nur indirekt Ersatz jetzt für die Arbeitspferde wie DB Navigator so ist es nicht weil die haben natürlich einen Schwerpunkt der man das nicht dem insbesondere keine Echtzeit Korrekturen also wenn er keine Verspätungen und deswegen ist das jetzt nicht einfach ein Ersatz für die anderen Programme das heißt es ist erstmal bleibt schwierig die nächste
Schwierigkeitsstufe ist jetzt die
Fahrradmitnahme 1 ist es genau
das selbe habe ich es zu Fuß unterwegs bin oder Fahrrad dabei hat und tatsächlich ist auch die Route die herauskommt genau dasselbe in das Freizeitbad was anders ist ist jetzt die Ergebnisliste nicht länger das heißt ich habe jetzt nicht nur die eine Möglichkeit im Stundentakt ich hab auf einmal mehr Möglichkeiten und das liegt ganz einfach daran es gibt also Expresszüge gehalten nicht überall und wenn sie Fahrer dabei haben in mehr Reichweite der können Sie natürlich auch zunächst Westbahnhof fahren können sie mehr Auswahl und deswegen wird aus dem Stundentakt jetzt effektiv Halbstundentakt das heißt der der positive Effekt der Fahrradmitnahme ist ein bisschen in der Reisezeit 210 10 Minuten aber vor allen Dingen die Flexibilität sie mehr Möglichkeiten und das ist ja eigentlich genau und die Auskunft die Sie für unseren Transitroute haben wollen das wir sie nicht so stur und weil ich mein das erwartet man von Transitroute aber da waren sie zu viel weil es gibt also ich kenne keine für Deutschland die Abendsonne Auskunft gibt für verraten aber ich weiß nicht woran das liegt aber ich hab Vermutung ich hab ein bisschen gesucht und eine gefunden das ist der Rat Routenplaner
Baden-Württemberg der kann tatsächlich auch Transitrouten und zwar explizit für Fahrradmitnahme da gibt es aber auch mehrere Probleme das 1. Problem ist dass ist ein Landesrat Routenplaner und das Rote Meer das ist die Landesgrenze und der konnte nicht über deswegen hab ich jetzt um den Rückweg mit diesen oder zu berechnen das Ziel ein bisschen nach Süden verschoben das ist noch in Baden-Württemberg ist und wie sich jedes das 2. Problem ich wegen Lösung ist völlig unsinnig das heißt ich war nur raten dann erstmal mit der Bahn tief in den Odenwald und dann über mehrere
Bergpässe zurück und gut ich bin ehrlich gemeint hat das Beispiel extra ausgewählt in der Regel funktioniert das aber wenn es funktioniert hätte hätte ich die Auskunft bekommen einfach
der direkte Draht zum Ziel weil das tatsächlich zu dem Zeitpunkt die Möglichkeit ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt und Ziel anzukommen also das wäre dann die korrekte Lösung aber es ist natürlich nicht das trotzdem nicht das was sie filmen Transitroute erwarten sich von der der Zug fährt und das kriegen sie tatsächlich auch gesagt wenn Sie die Antwort die die Frage später stellen und Krise die Zugverbindung das heißt die kriegen alle alle Möglichkeiten aber eben nicht in der Übersicht und das ist genau das was der was diese Anwendung empfiehlt mir das nicht schlimm ist ein Fahrrad oder den bisschen Transit kann es ist eben kein Transitrouten während die meisten Transitroute heute das mit der Verbindung sich das kriegen wir alle ganz toll denn da habe ich mal ein Beispiel aus
Österreich genommen aus Salzburg der Anbieter von diesem System das der Ausstellung gesehen hab ich es mit eigenen Augen und das beispielsweise
berechnet hat einfach hier mit Fuß und muss von der Uni zum Hauptbahnhof und sehen das funktioniert wunderbar ich meine solche es gibt sehr viele hier die Verbindung über sich im Zeitverlauf hier die Details der ausgewählten Verbindungen in die Landkarte in dem Fall leider nicht und es geht mir aber das ist eigentlich ausgereift von der darstellt von der Darstellung wie solche Ergebnisse dargestellt werden also sowohl für
solche Webanwendungen als auch für den mobilen Anwendungen die wir zu Anfang gesehen haben da gibt es nichts zu meckern das Problem steckt er in den Inhalt also was was für Ergebnisse werden angezeigt und tatsächlich ist auch bei diesem System so dass wir die Fahrradmitnahme einschalten dann kommt der grundsätzlich Strauß gibt keine Verbindung die nächste
Schwierigkeitsstufe wir jetzt mit Umstieg also bisher war es ja nur ohne Umstieg und es wächst nicht so läuft wenn hoffentlich funktioniert genau also das ist jetzt
wieder von den Prototyp den ich gemacht habe wo ich im bisherigen die Strecke zu den Freizeitpark berechnet hat es verständlich denn Zielpunkt .punkt mal woher eigentlich zum Baumarkt stattdessen Erträge Strecke mit Umstieg weil ich ja noch mit der Straßenbahn fahren und diesen Umstieg den will ich Ihnen hier zeigen das ist von meinem Hauptbahnhof zur Straßenbahn also nicht in der Bahnhof das sind 2 getrennte Stationen die in Übergang verbunden sind und das besondere an dem Prototyp ich gemacht hat ist jetzt diesen Übergang den ich hinterlegt ist es einfach irgendwie mit Karte und in dem Moment wo ich die Anfrage gestellt hat hat mir diesen Fußweg gesucht und berechnet und dass ist das besondere Angebote gibt dass man nämlich alle anderen anders die können solche Fußwege in der Mitte eine Reisekette nur pauschal wenn sie vor eingestellt haben als als Fahrplan übergangen worden war und das ist das was ich anders machen und warum das so wichtig ist dass das wirklich
erklären also ein Problem ist dass so die Relevanz dieser Übergänge von Transport Modus abhängt als bisher war es einfach nur Fußgänger Routing was ist wenn wir barrierefreies machen wollen dann sind vielleicht andere Übergänge gerade in dem Fall natürlich der Bahnhof vor einem ist nicht barrierefrei wenn sie dann im Rollstuhl Taxi kommen nicht aus dem Rollstuhl das heißt dieser Übergang war dann gar keinen Sinn ich kann das simulieren eine stärkere
einsetzen mit diesen Produkten setzt also diesmal genau wie auf den Ausgang von Wahlen auf ein stärkerer mit dem Ergebnis das verantwortlich Fußgängerbrücken
und wir kriegen jetzt einen Übergang also nicht mehr in zur Straßenbahn sollen
hier und von diesem bei einer von der Barrierefreiheit das heißt die Liste dieser Übergänge diese brauchen hängt vom Transport nur ab und das macht natürlich schwierig und selbst wenn jetzt wissen sich wieder zur Präsentation der nicht geklappt
selbst wenn es der Bahnhof einem barrierefrei ist der gerade umgebaut dann ist es doch eine Funktion der Zeit das Foto das hab ich am Freitag im Frankfurter Hauptbahnhof gemacht das heißt das ist nix nichts Exotisches das ist Alltag ja diese aufzunehmen die funktionieren und man nicht und eigentlich brauchen Sie wenn Sie barrierefreies machen wollen aktuelle Stimmungsdaten müssen je nach Einzelfall entscheiden wo kann man und wo nicht das wird sehr schwierig auch solche Systeme gibt es nicht mehr um ein bisschen Eingehen auf
diese Tatsache dass ich also diese Übergänge nicht explizit verwaltet weil alle anderen machen das und ich nenne das mal das ist die Übergangssenat X also es gibt sie ist sehr dünn besetzt sind wahrscheinlich für Deutschland so ein ein paar Tausend über den da brauch es müssen Datensatz der muss erstmal haben kann man sich nicht aus den Fingern saugen und ich habe es aus der Not eine Tugend gemacht und gesagt okay ich bauen Algorithmus der braucht das nicht und wer drauf hinweisen dass das wirklich sozusagen Verbesserung ist denn diese Übergänge sind oft die Ursache von unplausiblen Nothings also wenn Sie irgendwas sehen was unsinnig ist dann den meistens mit solchen über zusammen und sie führen dazu dass sie eigentlich zu einem aus dass sie auf einen Transport Modus festgelegt sind das heißt die machen eigentlich nur Fußgänger Routine und
alles was Sie sonst noch sich überlegen können die Fahrradmitnahme Rollstuhl wurden das können ich gar nicht
richtig und ich hab jetzt extra in diese Liste noch mit aufgenommen Fitness Rodriguez Anwendungsfall also mit das Routing eigentlich als einen Modus dass sie sagen ich ich will nicht noch die 5 wieder zu Straßenbahn und und Bus fahren ich will lieber Kilometer beim laufen und bewegt mich auf diese Weise mehr und ineffektive unterwegs heutzutage wenn wir alle unter einem erkannte schon das heißt sowohl der der Senior mit seinen 2 Koffern als auch der Sportler ja wenn alle gleich beruhte das ist natürlich falsch man hätte Genossen Schieber der meinen Bewegungsdrang einstellen kann auch das gibt es nicht und die Ursache ist dass die unter diese diese hierarchische Beschränkung haben und diese Übergangsrates brauchen das heißt wenn wir jetzt gucken was das Rauchen eigentlich als Zutaten für Sohn Transitroute und natürlich brauchen einen Fahrplan wir brauchen wegen jetzt also die umstrittene Karte und brauchen noch solche Netz Verbindungspunkte es war nicht nur ich diesen Ausgang vom Bahnhof Weinheim gezeigt hat an ich hatte ich hab das jetzt an den Ausgängen verbunden ich einen Bahnsteigen es geht beides aber was man nicht brauchen ist eben diese Übergangs Matrix und was man eigentlich auch nicht Brauch ist umsteigen Matrix das heißt für den Weg innerhalb des Bahnhofs wobei das noch mal die nächste Schwierigkeitsstufe wäre und gut für zusätzliche Verkehrsdienstleistungen brauchen natürlich auch zusätzliche Daten wie zum Beispiel über die Standorte von Karstadt Autos aber der der Punkt den ich machen will ist das eine oder hat er das nicht mehr braucht dann ist man viel flexibler dann kann man wirklich Störung abhängiges barrierefreies wurden waren Fahrradmitnahme alle diese Sachen die es heute nicht geht natürlich wenn der der Routing-Algorithmus dadurch natürlich komplexeren aber auch mehr Rechenzeit wir zeigen ein Beispiel das hab ich letztes Jahr Münster auch gezeigt und mir ins Kino geht der weiß ja dass ein
Fehler in der Matrix und wieder eingeführt und dass dieser wir haben halt jetzt die die ich letztes Jahr Münsterland aber ich zeigt das gern noch einmal bei diesem Beispiel ist einfach so so drastisch also es geht von 1 4 auf die Reinheit in den kühlen Kopf und wir auf die Reinheit in wilden wandern also sonst kann man da nichts machen das heißt es in einer Stunde in der S-Bahn setzen das ist nicht das was er will wenn wir diesen Weg geht dann muss er zwar in Groß-Gerau hier 20 Minuten laufen zwischen diesen beiden
Bahnhöfen aber es schneller unterwegs und es mir gelaufen das ist wäre wenn man den werden wir das machen aber es gibt weder keine Auskunftssystem ihm das sagt also da hab ich wirklich alle ausprobiert also nicht nur die dich gezeigt hat auch Google Maps und so weiter und niemand kann das es liegt einfach daran dass diese 20 Minuten Fußweg hier ist zu lang als dass ein Teil von dieser Übergangsmarke sein könnten wir jetzt noch zum Fernverkehr das war letztes Jahr die Situation also kurz nach dem wurde auf das Haus des Waldes in der Karton da bin ich also hin und dachte mir ich kann solche nicht-hierarchischen Reiseketten gerecht für die Leute beeindrucken das war nicht so also das ist einfach schwer vermittelbar aber was ich da gelernt habe ist die dass die Jurymitglieder der mir dann gesagt also das gesehen haben euch kann solche Speer Kreise setzen also zurückgeht das war diese schnell Strecke durch den Westerwald von Frankfurt nach Köln Messe steige die es da gibt und ich hab 1. stärkeres draufgesetzt auf dieser Strecke und dann geht's am Rhein entlang und als sie das gesehen haben haben gesagt das müssen zeigen dass wir die Leute überzeugen und das war auch sehr stark in diese billige Preise angekommen aber dafür war wohl dass das er gar nicht programmiert dass das harte Arbeit Trainer gemacht und das sage ich gerne auch noch eine Live-Demo ich in Haus
nicht heißen dass man diese gute Menschen sich um auf einer
Transitroute sonst ist das von der rechten nicht akzeptabel ist ist ja wie gesagt ein Prototyp soll ich will zum Beispiel von Bayern und das ist erst der der Datensatz denn die deutsche Band veröffentlicht hat also Fernverkehr ist dafür nicht während der Nahverkehr Indizien nach wie vor nicht so dass wir jetzt den ICE Verbindung von meinem nach Hamburg und jetzt kann ich wieder mit entsperrt reisen an und sag ich nicht über Hannover fahren jetzt in Köln und ich sage ich will ich will nicht die 1. Strecke fahren und damit den Rhein entlang das heißt des Feedback hab ich bekommen das Feature und die Leute haben aber warum wollen das haben wir uns ja nicht deswegen haben wir es am Rhein so schön ist sondern deswegen haben weil man damit eben auch Störungen reagieren kann und auch wenn man weiß ok das Streckensperrung dass man trotzdem noch ins Ziel kommt oder sie was dafür haben dass mein Tarif Grenzen abstecken kann wenn man eben nur eine Fahrkarte für bestimmte Tarifgebiet hat oder etwas soll es auch nicht dass ich trotzdem eine bestimmte Bildschirmpräsentation die richtige vorgekommen als wieder nicht
funktioniert ok dann kommt einsetzen
.punkt zum Carsharing also das heißt in der innovativen Transporte sind eben auch der Verkehrsträger integriert Taxis und insbesondere Carsharing oder auch Arbeitsstellen also mit Fahrräder und da hab ich bisschen gesucht was geht und was geht nicht und das ist so ein positives Beispiel ist und bei geht also ich hab der Verbindung gesucht von Frankfurt irgendwo in den Hintertaunus also Hintertaunus ist ist von endlich da gibt's nix da kann man vielleicht einen Bus hinfahren aber das intelligente Lösung dass ich sage ich fahre mit der S-Bahn an bis an den Rand des S-Bahn-Bereich in den Wäldern Car-Sharing-Auto und war damit in den Hintertaunus also das heißt dass funktioniert teilweise dass man solche Auskünfte kriegt bei diesen innovativen Transport als mir
deswegen sind sie innovativ aber es funktioniert nicht immer funktioniert komischerweise nur genau dann wenn ich in Frankfurt starten wenn es um den Staat endlich werden die Autos in Frankfurt zu sehen also das ist eine sehr eingeschränkt was da funktioniert es und was nicht irgendwie besonders ärgert dass es zum Beispiel dieses Beispiel hier ist es jetzt wieder diese ICE Schnellstrecke wie wir gesehen haben von Frankfurt nach Köln aber diesmal als Streckenverlauf bezeichnet also in uns allen sind ja auch die verschiedenen enthalten das heißt man kann ja auch entsprechend Schiene zeichnen und das besondere hier ist es geht mitten in der Provinz hier solche Bahnhöfe unterhalten auch Züge also ICS und an diesem Bahnhof hier steht genau ein Elektroauto also Car-Sharing-Auto was man verbuchen können und dass eine tolle Sache weil das ist ja hier ein ländliches Gebiet wurde nicht viel Verkehrsinfrastruktur ist das heißt es ist wirklich eine ganz neue Art von Mobilität wie dieses Gebiet erschließen können und es gibt einfach Zeiten der da kommen sie nur so dahin da bekriegen sich in der er die Auskunft der Sie können das morgen früh wieder dahin fahren werden mit dem mit dem Elektroauto den ICE wäre ist kein Problem und trotzdem wenn man jetzt diese GZS fragt wie kommt man da hinten man findet diese Lösung nicht und also das finde ich schon ärgerlich weil man musste immer drauf hinweisen dass ist alles dieselbe Firma hier also dieser ICE der Landwirte gehört der Deutschen Bahn dieses Carsharing Flotte fließt gehört der Deutschen Bahn und dieses Auskunft zuständig sind das gehört auch der Deutschen Bahn das heißt sie für ihre eigenen Autos nicht und es ist völlig unbefriedigend das geht natürlich besser und deswegen bin ich auch am Schluss Unterstellung Ende das war das
was ich Ihnen sagen wollte und jetzt gibt es aber es wird in Zukunft besser werden wird vor allem dadurch besser werden wenn die Transport Ärzte die sich reichlich in den Medien über Bord werfen und mehr in die Algorithmen investieren und dann kriegt man eben Lösungen die auch andere Transporte Modi beherrschen also insbesondere Fragen die im Störungsfall robust funktionieren die die Kombination aus Papiertransport und Carsharing besser beherrschen und so weiter und was ich ihnen auch gezeigt hat ist das offensichtlich Map dazu eigentlich viel beiträgt also eben nicht nur den Weg zur Tür und alles was man zusätzlich auch aus ob für März entscheidet die primären Betriebsdaten der der Verkehrsanbieter die Fahrpläne Autostandort und so weiter aber sonst noch nichts also insbesondere keine Verbindung Verbindungsdaten zu finden vielen Dank an für die 1
1 1 und 1 ist der spannenden Informationen Fragen aus dem Publikum wir wenn wir in letzten Beispiele da hast du jetzt noch nicht eine eigene Software gezeigt dass du mal experimentiert Carsharing Standard ist in den OpenStreetMap erfasst also man können der es sogar noch einfacher also zum Beispiel die ganze Karte beauflagten ist online abrufbar also es gibt dann wird das können sie jederzeit von kategorisch fragen sogar die Autos ständig verfügbar sind und so sogar verfügbare ok ich hatte auch guten Willen und hätte gerne eine Live-Demo gezeigt mit Carsharing aber ich habe einen zeitlich nicht geschafft weitere Fragen für diesen Ansatz ist ganz nett dass du sagst ein sportlicher Mensch möchte vielleicht wieder mal 20 Minuten zu Fuß gehen als Tram anzunehmen oder ewige Zugstrecken zu fahren und ich habe mich auch in den letzten Vorträgen immer gewundert über dieses Flechten Routing von Parks und Fußgängerzonen warum muss sich das so und riesigen Aufwand betreibt weil wir unsere Welt ist dazu geschaffen dass man mobil ist und meistens kommt auch von A nach B fahren auf relativ kurzen Weges gefällt mir diese Idee ganz gut den sportlichen Menschen sozusagen dazu zu animieren gibt zu fahren wir mal jemanden geben will dass man das in Kauf nimmt einfach mal Strecke zu Fuß und Rad zu fahren deswegen gefällt mir diese Idee eigentlich gut wenn wir eine Frage von meiner Seite her gesehen die Schwierigkeit zwischen Bundesland Grenzen zu roten wie sieht es denn aus wenn man sagt man will von also quasi eine multinationale Tour planen von Deutschland über Österreich nach Slowenien werde Schwierigkeiten gibt es dann war er gut aber dass dieser Landesgrenze das ist natürlich speziell für diese Landesrat Routenplaner also das ist ein bisschen Sonderbehörden Sache der Wert der Amtsschimmel das betrifft natürlich andere Art Routenplaner der Basisfunktionen durch ein gezieltes Transitrouten also zu Pläne und Stützpunkte der Anschlüsse von Verkehrsunternehmen gut also da kann ich nur darauf verweisen wie gut das in NRW Navigator funktioniert also Fernverkehr wurden funktioniert sehr gut und ich kann mir vorstellen dass es für den Regionalverkehr an der Grenze nicht so gut funktioniert aber ob das eine Rolle spielt weil sie auch die eine letzte Frage wie der Name übersetzt wurde sie zu überlegen in Österreich gibt es gibt dieses Next Bike ist so ein Bike Schering sowieso nie das Recht gibt es unter gibt aber um eine Bergung mit Direktor von ,komma wo wie viele Räder stehen und zum Ausbau des Motors und die können wir aber nicht in Verbindung mit roten sondern nur auf andere eine Standardinformationen das mal Weitsicht ob überhaupt eine Art vorhanden ist oder wie viele Opfer Frauen und es gibt zu
Mittelungsverfahren
Koroutine
Vorlesung/Konferenz
Routing
Gebiet <Mathematik>
Salzburg
Koroutine
Datennetz
Routing
Netzadresse
Computeranimation
Demo <Programm>
Router
Präprozessor
WEB
Version <Informatik>
Router
Routing
Computeranimation
Reihe
Datenbus
Downloading
Routing
Betriebsdatenerfassung
Hebel
Extrempunkt
Hausdorff-Raum
Computeranimation
Netscape
Funktion <Mathematik>
Client
Datenbus
Netscape
Konfigurationsraum
Konfigurationsraum
Computeranimation
Demo <Programm>
Netscape
Datenbus
Netscape
Echtzeitsystem
Datenbus
Programm
Computeranimation
Soundverarbeitung
Tourenplanung
Downloading
Router
Technische Zeichnung
Computeranimation
Tourenplanung
Extrempunkt
Computeranimation
Extrempunkt
Computeranimation
Uniforme Struktur
Vorlesung/Konferenz
XML
Downloading
Anwendungssoftware
Web-Applikation
Computeranimation
Neun
Strecke
Momentenproblem
Routing
FAQ
Computeranimation
Biprodukt
Computeranimation
Feuchteleitung
Vorlesung/Konferenz
Systems <München>
Computeranimation
Router
Datensatz
Algorithmus
Koroutine
Vorlesung/Konferenz
Routing
Matrizenmultiplikation
Computeranimation
Noten <Programm>
Router
Datenbus
Matrizenmultiplikation
Punkt
Übergangswahrscheinlichkeit
Rechenzeit
Routing
Gravitationsgesetz
Matrizenmultiplikation
Übergang
Google Maps
Strecke
Wald <Graphentheorie>
Routing
Data Envelopment Analysis
Rückkopplung
Koroutine
Handzeichnung
Formation <Mathematik>
Technische Zeichnung
Störungstheorie
Extrempunkt
Computeranimation
Arithmetisch-logische Einheit
Strecke
Salzburg
Datensatz
Datennetz
Routing
Neun
Demo <Programm>
Datenbus
Wald <Graphentheorie>
Transport
Routing
Matrizenmultiplikation
Computeranimation
Mapping <Computergraphik>
Betriebsdaten
Lösung <Mathematik>
Zugbeanspruchung
Algorithmus
Mapping <Computergraphik>
Förderverein International Co-Operative Studies
Transport
Routing
Betriebsdaten
Gebiet <Mathematik>
Computeranimation
Ebene
Routing
Betriebsdaten
Basisfunktion
Strecke
TRAMO <Programm>
Software
Hydrostatischer Antrieb
Tourenplanung
Fünf
Stützpunkt <Mathematik>
TOUR <Programm>
Information

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Transit-Routing und OSM
Untertitel Getrennte Welten oder Traumpaar ?
Serientitel FOSSGIS Konferenz 2016: Salzburg 04. - 06. Juli 2016
Anzahl der Teile 56
Autor Brenschede, Arndt
Lizenz CC-Namensnennung 4.0 International:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/19715
Herausgeber FOSSGIS e.V.
Erscheinungsjahr 2016
Sprache Deutsch
Produktionsort Salzburg

Technische Metadaten

Dateigröße 208MB
Dauer 25:28

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Der Kurzvortrag zum intermodalem Rad/Fuss/ÖNPV-Routing auf der letztjährigen FOSSGIS in Münster konnte nur kurz darstellen, was sich am Markt für Transit-Routing tut bzw. nicht tut, was für Fehler die verfügbaren Lösungen machen und welche Anwendungsfälle sich damit nicht realisieren lassen. Kurz darauf hat dasselbe Thema, temporär erweitert um Fernverkehrsdaten, den Preis in der Kategorie „Usability“ beim ersten Deutsche Bahn Hackathon gewonnen. Dieser Vortrag knüpft daran an und geht einen Schritt weiter: Systeme aus OSM und unfreien Transit-Daten sind nicht mehr ungewöhnlich, gleichzeitig tut sich was in Richtung freie Transit-Daten. Wie sieht die Killer-App aus, die aus solchen Daten wächst, und was wird OSM ausser dem Wegenetz dazu beitragen? Welche weiteren Verkehrsdienstleistungen werden enthalten sein? Dieser Vortrag kann diese Fragen nicht wirklich beantworten. Aber er kann deutlich machen, dass bessere Informationssyteme den nicht-individuellen Verkehr stärken und einen Beitrag zum Klimaschutz und zur Lebensqualität in urbanen Gebieten leisten können.

Ähnliche Filme

Loading...