Merken

Schadstoffeinleitungen in Kanäle und Gewässer verfolgen

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
ich möchte vorstellen di gehört die mir sagen dass ich mich den Gesetzen der womöglich noch ob wurden nach könnte also auch diese Julie ok ist viel schöner und ein internationaler Gast heute auf was wir uns vor Schadstoffen Abbas und Produktionsprozesse im
Umweltamt der Stadt Bielefeld als ehemaliger Lebensmitteltechniker dann ins Umweltamt gewechselt und jetzt mit diesem Thema beschäftigt und ich freue mich auf den Vorteil der vielen
Dank beim Wechsel zur Stadt Bielefeld liegt allerdings auch schon einige Jahre zurück da bin ich jetzt schon über 25 Jahre tätig und ich habe mich in dieser Zeit ausgiebig damit beschäftigt Schadstoffeinleitungen in Kanäle zu lokalisieren mittlerweile versuchen wir dieses diese Anwendung auch auf die Gewässer aus zu dem er und
Peres Kirche von England ist ein zentraler Bestandteil eines Vortrages
sein Wert seine Anwender schon sehr wohl zur Kreativität angeregt die einsehen dass er weiß was der andere ein Oktopus oder Krake und in Bielefeld heißen diese Dinge ganz einfach Freude und dass man damit aber auch sehr ernsthafte Sache machen kann werden sie gleich in meinem Vortrag noch sehen im 2. Teil des Vertrages werde ich dann auf die Software die wir in
der Arbeit Einsätzen eingehen und ganz speziell eben auch die gehe Informationstour ist die Welt der benutzen doch bevor ich eben zu dem Thema ,komma ein paar Worte über meine Heimatstadt Bielefeld ganz in
der Nähe von der Stelle wo Arminius vor 2 Tausend Jahren den Römern eine entscheidende Niederlage beibrachten mit einer Größe von 258 Quadratkilometer Bielefeld erheblich kleiner als Island hat aber mit 334 Tausend Einwohnern ungefähr genauso viele eine genauso große Bevölkerung und dann ein Thema das sich sehr mit der Abwasserbeseitigung beschäftigt möchte ich ein paar
Zahlen zu der Stadtentwässerung hier geben und zwar betreibt in Bielefeld also 3 eigene Kläranlagen und ist darüber hinaus noch ein 2. Gemeinschaftsklärwerk mit Nachbarkommunen beteiligt und in diesen Kläranlagen werden ungefähr 7 20 Millionen Kubikmeter Abwasser pro Jahr gereinigt und daraus entsteht ein Klärschlamm von 17 Tausend 200 Tonnen und dieser Klärschlamm wird zurzeit noch zur Hälfte landwirtschaftlich verwertet deshalb ist also kommt der indirekt Leiter Überwachung
in Bielefeld auch eine ganz besondere Bedeutung zu und muss schon versuchen den Schadstoffgehalt der so gering wie möglich zu halten
ja jetzt zu meiner Spezialthema den Biofilm die sich auf den Seiten von Abwasserleitungen bildende und weiter Abwasserleitungen norddeutsches Ziele genannt werden wird dieser Biofilm auch gerne Sielhaut genannt die kann
sehr unterschiedlich aussehen entweder wenn viel Sauerstoff in dem Abwasser vorhanden ist bildet sich eine eher hellgraue Sielort ist nur wenig Sauerstoff vorhanden wird sie dunkelgrau bis schwarz und diese
sie laut hat die Eigenschaft Stoffe aus dem Abwasser auch zunehmend zu akkumulieren und über einen längeren Zeitraum zurückzuhalten diese Aufnahme kann entweder in den Zellen passiert oder auf den Zellwänden oder in den geht der zwischen diesen Zellen ist der extrazellulären Poly mehr Substanz wir noch einmal zur Verdeutlichung
was da passiert also die organischen Stoffe Metalle oder Partikel die im Abwasser sind werden
zum Teil von den Biofilm aufgenommen und dort zurückgehalten sieht man auch eine Elektronenmikroskop Aufnahmen die Partikel zwischen den Zellen eingelagert sind sie können aber nach einer Zeit wieder mobilisiert werden wenn Zellen absterben oder
wenn auch ganze Teile von dieser Biofilme abgesperrt werden ja die
Verbindung zu den Mechanismen und Orte sind unterschiedlich Metalle werden durch Ionenaustausch Komplexierung oder Stellung in der sie laut festgehalten und das passiert eigentlich überall in der gesamten sie laut in den Zellen selbst in der extrazellulären wurde mehr Substanz und auch in den Zellwänden bei den organischen Stoffen sieht es etwas anders aus da finden
hydrophobenWechselwirkungen statt zum Beispiel die Fusion in einer Art Fettkügelchen und das findet lediglich in der Zellmembran statt oder eben in hydrophoben Taschen also eben wie die die eben genannten kleine Fettkügelchen und Partikel werden durch anheften an diese klebrige Substanz der Integration in den Biofilm als auch auf den Oberflächen oder in der extrazellulären Polin mehr Substanz eingelagert ja wo sollte
man jetzt Proben von dieser nehmen und untersuchen und da wird man sich ein Konzept überlegen dass man einen signifikanten Stellen Probenahme Punkte ein richtet und zwar das gesamte Gebiet ebenso aufteilt dass man ungefähr gleich große relevante Teilgebiete dort bildet also das Wohngebiete in größerem Rahmen untersucht werden während Industriegebiete dann feiner strukturiert werden und der 2. 2. spannende Frage wie kommt man an diese beiden dieses Material heran und in den Anfangszeiten ist man dafür in den Kanal eingestiegen und hat diese auf der Kanal Wand aufgewachsen Zielort eben abgekratzt oder abgewischt und das war natürlich äußerst mühselig war also den Einstieg in den Kanal auch mit Risiken verbunden ist und sowieso eben nicht besonders angenehm ist dann sind wir dazu übergegangen an einer Teleskopstange als eine kleine Schaufel zu befestigen damit konnte man dann schon mal brauchte man nicht in den Kanal einzusteigen und musste aber nach wie vor in immer nachts die Proben nehmen weil dann der Pegelstand in Kandahar niedrig ist und die sie dort dann hoffentlich und heute kommt jetzt eben dieser dieses durch Mehr ich spiele benutzt man eigentlich nur noch solche Streifen in den Kanal eingehängt werden dort dann
wird sie laut wachsen nach 4 bis 6 Wochen ist stark genug Material aufgewachsen und man kann sie weder von oben herausnehmen und die aufgewachsener das
aufgewachsene Material abstreifen hier sieht
man mal so einen Freude wenn er erwachsen ist und das abstreifen geht dann in einem Probengefäß und braucht nicht einzusteigen und die Analyseergebnisse sind sogar noch besser reproduzierbar keine Wechselwirkung mit der Kanal Wand besteht also Kanal kann aus Beton Steinzeug oder Plastik sein da unterscheidet sich dann auch schon mal der Gehalt in der sie die Leute die habe ich immer die gleiche aufwuchs mag Matrix damit ist eine Rückverfolgung zu einem Verursacher sehr gut möglich hier sehen wir jetzt
aber wie so ein Streifen in den D-Kanal eingehängt ist man sieht dass die Enten frei auf dem Abwasser Strom schwimmen und so eine Verstopfung quasi ausgeschlossen ist solange der der Knoten außerhalb des Gefängnisses ist in der drinnen kann sich dann natürlich einiges an einsamen ja auch noch
etwas mehr Abstand bei der Probe gewinnen und dann von diesen Streifen zu bekommen haben wir so eine kleine Box konstruiert wie klappt man dann um diese Streifen herum und zieht die dadurch da gibt es auch eine kleine
Sequenz wo man sieht wie dann die Streifen durch diese Box durchgezogen werden danach kann man sie sofort wieder in den Kanal zurück hängen die bleiben da auch man erntet sie entweder in regelmäßigen Abständen aber ja als sie richtig lecker aus deswegen also diese Box hat schon eine gewisse Berechtigung aber sie hat als auch in etwas mehr Aufwand hinterher bei der Reinigung haben da so ne kleine .punkt Flasche womit man etwas was dann da drüber spritzen kann die Einigung muss jetzt nicht so intensiv sein weil wir keine Spurenanalytik betreiben sondern wir suchen schon in größeren Mengen deswegen reicht einfaches abspülen und zum Schluss dann abwischen mit einem Anwalt hoch und man sieht hier die Handschuhe sind also sauber geblieben ich habe keinen Kontakt mit dem Material gehabt das ist dann schon sehr angenehm ja die
gefundenen Messwerte kann man jetzt nicht direkt in Konzentrationen von Abwasser umrechnen weil zum einen in der die Konzentration im Abwasser schwanken kann das auch eine ein Vorteil von dieser Methode ist ich bekomme also quasi zu einem Mittelwert also auch eine diskontinuierliche Einleitung werden von der Sielhaut erfasst zum anderen ist die sie dort selbst aber auch unterschiedlich Anreicherungs fähig gibt es manchmal welche die sehr viel anreichert und andere weniger deswegen wurden schon 2001 erstmal Hintergrundwerte ermittelt was denn so als normal angesehen werden kann und da gibt es ja eine ganze Latte von Parametern für die Hintergrundwerte angegeben sind wir untersuchen nur 7 Schwermetalle in Bielefeld und sind vor 2 Jahren einmal angefangen unsere eigenen Werte statistische zu untersuchen da kommt auch schon freie Software zum Einsatz diese Diagramme und Auswertungen haben wir mit er gemacht hatte ich eben auch gesehen erarbeiten und auch viele andere mit also wirklich ein tolles Programm haben erst einmal die Gesamtzahl hier angezeigt also 1500 Drogen einen Routine Kontrollpunkten das ist schon mal wesentlich mehr als bei den anderen Hintergrundwerten verwendet wurde und mittlerweile setzen wir diese Möglichkeit auch direkt ein Übergabe Schlachten von schlechten von sensiblen Firmen dass wir also der Firma auch einzelne hier wird wurden die Werte sind ja auch mal aufgetragen man sieht ja dann in die statistischen Kennzahlen Minimum 1. Quartil also die Konzentration die von einem Viertel der Proben unterschritten wird medial Mittelwert 3. Quartil und maximal und werden in einem Boxplot dann diese Verteilung und bisschen symmetrisch ist dann kann man von einer Normalverteilung ausgehen was ich ja für Kupfer in im Bereich von 0 bis 500 Milligramm auch sehr schön wieder spiegelt zum einen in dem Histogramm aber auch in der Dichteverteilung Verteilungskurve beim Quecksilber sieht das etwas anders aus da hab ich keine so schönen Normalverteilung das liegt wahrscheinlich daran dass wir überall über das gesamte Stadtgebiet Einleitung bekommen sehr wahrscheinlich von den Zahnärzten und nach wie vor Amalgamplomben ausgebaut werden und die Abscheider eben nicht alles von diesem Ausgeburten Material zurückhaltend
ja es sind noch einmal die Hintergrundwerte verglichen einmal die von dem Druck und wünschen dann für unsere Routineuntersuchung und man sieht dass wir fast immer etwas da drunter liegen aber durchaus in der gleichen Größenordnung Opfer ist bei uns etwas und die Methode wird mittlerweile auch international angewendet Konya in der Türkei ist vielleicht dem einen oder anderen bekannt also gerade so die Touristen das Touristenzentrum aber durchaus der Zwei-Millionenstadt da wir die Methode seit 3 Jahren ungefähr angewendet und die Werte unterscheiden sich schon ziemlich deutlich von unserer in Wohngebieten sind sie zumeist deutlich niedriger aber in Industriegebieten da sind sie erheblich höher gibt es also noch eine Menge zu tun und auch hier wieder weg war auffällig dass das Wohngebiet für belastet ist als Industriegebiet und insgesamt eben auch in einer ganz anderen Größendimensionen was wahrscheinlich darauf zurückzuführen ist dass dort die Zahnärzte noch gar keine Amalgam Abscheider habe das ausgebaute Amalgam also vollständig im Kanal
soll jetzt dennoch mit und jetzt geht es an die Software die wir einsetzen da als 1. und unser Anlagen und Indirekteinleiter Katasteramt eine Eigenentwicklung die die wir in den neunziger Jahren angefangen haben zunächst auf Access Basis 2005 hatten wir dann das Glück dass ein Zivildienstleistender bei uns war der sehr gut ich aber programmieren konnte der hat dann diese diese Weg vereint einst die wir haben im Jahr nachgebildet noch ein paar zusätzliche Funktionen dazu gemacht und seit 2011 haben wir auch endlich die postgresql als Beck und auch bei Jahre haben wir darauf geachtet nur Komponenten einzusetzen die auch Open Source sind wir haben unsere Kataster auch freigegeben als Open Source leider noch keine Einwände eine Community im Prinzip kann man mit diesem Kataster das alles erfassen was über einen
Standort und einen Betreiber definiert ist wir haben hier indirekt eine Leiter und Lagerung also alles was so mit wassergefährdenden Stoffen zu tun hat erfasst man kann Probenahme .punkt dokumentieren mit Bildern und Karten ausschnitten die Analyseergebnisse können automatisch importiert werden und dann wieder in Form von Grafiken oder Tabellen er exportiert werden und an verschiedenen Stellen können PDF Dokumente generiert werden bis hin zur Gebührenbescheide für die amtliche Überwachung hier noch einmal der Startbildschirm in der Regel sucht man einen Standort gibt also die Straße 1 wählt dann aus der
Liste von Standorten an dieser Straße Objekte erfasst sind das betreffende aus und bekommt dann hier unten die dort erfassten Verfahren wenn man an dieser Stelle einen Rechtsklick auf den Standort macht gibt es hier den Menüpunkt es öffnen wenn man den betätigt dann öffnet sich eine Kugel ist und es wird direkt auch ein lokal gespeichertes Projekt geladen und dann gibt es ein paar zusätzliche Plug-ins für das bzw. etwas von uns veränderte Plug-ins zum einen ist da das Zoom Point ist vielleicht dem einen oder anderen bekannt ist dass haben wir insofern verändert als dass dieser das Plug-in beim Starten des Kruges aus dem Kataster daraus die Koordinaten des betreffenden Standortes übergeben bekommen und das ist natürlich ein super Vorteile von Freier Software ich kann sie mir angucken ich kann sie an bestimmten Stellen verändern und kann sie dann ebenso so wie sie für mich optimal ist auch nutzen das gleiche Plug-in hab ich noch einmal verändert und einem kleinen eigenen vereint sind auch versehene da greift zum Tod und eben auf einer Liste des Katasteramtes zu wo alle Standorte in Bielefeld hinterlegt sind mit den Koordinaten und ich
kann mich also zu jedem Punkt innerhalb des Stadtgebietes so navigieren ja jetzt komme ich zu einem mehr als ein Schlag in das ist eine ganze Abwasser Fach Schale ich 2013 in Rapperswil gesehen habe von den Schweizern programmiert Open ist .punkt CH vielleicht dem einen oder anderen Matthias Kuhn auch bekannt unter der entscheidend mitgewirkt hat und das fand ich gleich völlig interessant für mich die Möglichkeit das Netz Verfolgung einzustellen also von einem Punkt ausgehen eine Haltung die in oberstrom legen zu selektieren oder eben auch Abstrom bis zur Kläranlage außerdem ist dort enthalten die Darstellung von Längsprofil also das Gefälle des Kanals mit einem oder mit der Geländeoberkante und man sieht wie tief die Kanäle sind das sind die beiden Bestandteile von Kuh gibt die wir benutzen es hat noch eine Menge anderer Überarbeitung des Abwassernetzes Konstruktions Tools Schnittstellen zu Simulationssoftware für die Hydraulik und das unterstützt bei der Unterhaltung und Dokumentation das sind alles Aufgaben der Stadtentwässerung nicht des Umweltamtes deswegen benutzen wir diese nicht aber vielleicht durchaus interessant ist ist natürlich alles in Schweizer Standard der würde sich sicherlich von unserem auch ein wenig unterscheidet ja wenn ich jetzt diese Fliese Wegverfolgung nutzen möchte dann setzt dieses QC 2 Videos voraus dass eine ist eben VW Networks meint und das andere von denen etwa 100 also es ist ein typisches Knoten kannten und ich muss also in einer Tabelle die Schächte haben dem wir in ein Objekt IT haben und in der wohl die Haltung Haltung gespeichert sind in dem Video muss angegeben sein von welchem Objekt von welchem schafft diese Haltung geht und zu welchem schafft sie geht wenn das gegeben ist kann man schon die Fließweg verfolgen benutzen und ich habe hier mal ein Beispiel wie das dann aussieht von diesem .punkt ausgehend selektiert alle Kanäle die im oberstrom liegen und ich sehe also sehr schnell dieser hier wird eben an allem anderen .punkt abgeleitet und auch hier sehe ich wo die Grenze ist zwischen den hat den Standorten die übermalen .punkt gehen und denen die an den .punkt vorbeigeleitet werden ich kriege also sehr schnell einen Überblick welche Standorte für eine gefundene Konzentration an einem Punkt als Verursacher in Frage kommt das für ihn
genauso also von einem .punkt ausgehend sehe ich den Pfad den das Abwasser bis zur Kläranlage nehmen und welche Kontrollpunkte ich eben auf diesem Wege aber man kann sich leicht vorstellen wenn man jetzt in einer Detailansicht
an dieser Stelle wäre kann man so schnell nicht sagen in welche Richtung denn das Abwasser dem geht es über diese über diesen Strang oder gibt es doch über diesen Strang und das ist dann manchmal schon sehr entscheidend wenn man auch die
Funktionalität der Profile nutzen möchte dann muss man etwas tiefer in die Trickkiste greifen denn das Datenmodell von Kugel gibt ist doch etwas aufwendiger also eine Haltung geht nicht von einem Abwasser Knoten zum nächsten sondern da gibt es dann auch noch den Bereich innerhalb eines Schachtes Herstellungsweise eine Sonder Bauwerke der getrennt betrachtet wird also zwischen dem Ausgang eines Schachtes und dem Eingang in den nächsten oder ein sonderbarer weg da es die Haltung und dazwischen gibt es da noch die Strecke zum Abwasser Knoten das muss man irgendwie abbilden ich habe die alle mit 0 erfasst also nur in der Abfrage dann versucht das Ganze so einfach wie möglich
zur nachzubilden und dann bekommt man eben so einen Längsschnitt wurde und in der Kanal bestätigt Befehle hat und dann die Geländeoberkante Ebene hier angegeben ist das ist natürlich nicht die gesamte Geländeoberkante sondern nur von einem Schacht bis zum nächsten aber ich sehe schon sehr schön auf den in der Nähe wenn ich mir diesen Proben an .punkt auswählen würde der sehr tief ist nicht einer ist der wesentlich flacher ist also wohl besser irgendwie mitarbeiten kann deswegen ist das also ein Plug-in was für uns nicht als 1. interessant ist aber was durchaus auch seinen Wert hat ja also als
Fazit und Ausblick Biofilm Untersuchungen sind ein effizientes
Mittel ein um unerlaubte Einleitung aufzuspüren ich kann mit wenigen Analysen eine Aussage darüber machen ob Auffälligkeiten in einen Kanal sind und ob es sich da dort lohnt noch weiter zu untersuchen wie sich das gleiche Ergebnis bei diskontinuierlichen Einleitungen mit Abwasser Untersuchungen haben möchte muss sich automatische Probenehmer einsetzen und hat einen sehr sehr viel höheren Alter auf als Grundlage für Bußgelder eignet es sich nicht weil ich eben keine konkreten Grenzwert angeben kann der Grenzwert von differiert wäre ich aufgrund von vielen verschiedenen Faktoren und deswegen ist das nicht für Bußgelder geeignet um also dass man Kataster braucht ist denke ich mittlerweile zumindest in der Größenordnung von Bielefeld kein keine Diskussion mehr bin ich mit kleine Gemeinde habe und meine ganze 4 so persönlich kennen lernen wird sich das vielleicht manchmal der übrigen in größeren Kommunen gibt es aber nicht diese fließt Wegverfolgung hat bei uns schon sehr guten Anklang gefunden und das ist wirklich ein schönes tun und da würde ich mir wünschen dass es vielleicht das als separates Tool irgendwann mal gibt wo man dann selbst angeben kann in welcher Tabelle sind welche Felder jetzt die relevanten für dieses Knoten kannten oder und so gut wie den ganzen oberhalb von Kobe ist in Wirklichkeit werden wir den merke ich im Alltag zwar nicht weil ich eben nur die Icons jetzt Blende die ich auch brauche aber letztendlich wäre es schon schön wenn man das als getrenntes Modul hätte ja und ich hatte eigentlich gehofft dass ich eben schon ein paar Ergebnisse von unseren Untersuchungen im Fließgewässer geben könnte Fließgewässer haben das Problem was Biofilm Untersuchungen an geht das dort eigentlich keine Substrat da ist der Biofilm bildet sich nicht von selbst sondern muss explizit ein Substrat anbieten und da versuchen wir noch die die geeignetsten Methode zu finden dass man auch in einem Gewässer leben ohne ja aufwendige Abwasser und aufwendige Wasser Wasseruntersuchungen eine Aussage über die Qualität des Wassers machen kann ja dann bedanke ich mich und würde mich freuen wenn noch Fragen sind ja vielen Dank ich bin ganz beeindruckt mir war nicht klar wie viel mehr wir tatsächlich nicht immer wenn man der Anwendung Sikorskis wirklich zum Einsatz kommt wird erstaunt
dass wirklich die Zahnärzte sein
sollen die den ganzen das Quecksilber wir produzieren das tragen manche von uns immer nur noch rund um ist wirklich von der Menge her so dass es bis zur Kläranlage Problem darstellt ja ich sage ich mal also ich glaube ja grundsätzlich ist es kein Problem es ist aber so dass der Grenzwert für Klärschlamm wenn der landwirtschaftlich genutzt werden soll drastisch gesenkt wurde von 8 Milligramm auf ein Milligramm da gibt es andere Emissionspfade die wesentlich höhere Energie freisetzen Braunkohlekraftwerke oder so und an dieser Stelle versucht man jetzt eben den den Grenzwert doch so weit darunter zu setzen das ist marginale geht und da kann man den Wert nicht mehr zuverlässig einhalten wir machen seit einem Jahr Untersuchungen bei unseren Zahnärzten und konnten feststellen dass ungefähr die Hälfte den Grenzwert unserer Entwässerung Satzung überschreitet wir konnten aber zusätzlich feststellen dass seit dem wir diese Untersuchung machen unser Klärschlamm super in Ordnung also oftmals führen diese Abscheider in den Zahnarztpraxen auch so ein bisschen von Dornröschen da sein und die müssen mal etwas in das Bewusstsein geholt werden dann erreicht man allein dadurch schon offensichtlich eine ok vielleicht noch mehr Frage aber ich möchte auch dem Publikum noch die Möglichkeit geben wird die Frage ob das Kanalsystem in Bielefeld einen oder Mischsystem ja wir in der Tat noch weiteres ist der Innenstadtbereich ist als Mischsystem ausgebildet weil wir davon ausgehen dass dort auch das Oberflächenwasser relativ stark belastet ist zumindest das 1. was in den Kanal eingespielt wird und so ist es dann eben auch wenn einen ein Regenereignis einsetzt dann wird das 1. Wasser was also die größte Schmutzfracht von der Oberfläche abspielt der Kläranlage zugeführt wenn es länger heftig regnet dann wird relativ sauberes Wasser eben abgeschlagen die Außenbereiche sind fast ausnahmslos Trends ist in er der Gegend nicht um das Leben der Welt in der er auch wurde ihm wie er also zurück auch die nicht der Nacht nicht parallel zu der chemischen Untersuchung auch eine biologische Untersuchung stattfinden müssen weil die so tionsfähigkeit von Bakterien unterschiedlich ist das ist in der Tat so und das habe ich eben ja auch gesagt dass da ist das auch ein Grund ist warum man die Konzentration nicht 1 zu 1 in Abwasser Konzentration und rechnen kann und diese Methode funktioniert am besten wenn ich irgendwo zurückverfolgen wenn ich also Angabe lungsbogen Proben nehmen und die beiden Stränge miteinander vergleichen dann kann ich definitiv sagen die Kontamination kommt von links oder von rechts aber es hat sich auch herausgestellt dass dieser tionsfähigkeit gar nicht mal so doll unterschiedlich ist denn unsere statistischen Untersuchungen haben eine sehr gute Normalverteilung für die meisten Parameter gezeigt und wenn sie sich nicht gezeigt haben dann gibt es dafür eigentlich auch ein Grund der nicht in der unterschiedlichen so tionsfähigkeit zu suchen ist aber in gewisser Weise haben Sie schon Recht das würde aber auch bedeuten wenn man jetzt dann noch mikrobiologische Untersuchungen machen wollte und die ganzen spezielles ausdifferenzieren wollte dass die Vorteile dieser Methode der in dieser Einfachheit verloren gingen also da leben wir einfach mit ja noch weitere Frage ich hätte da noch eine und zwar dass sie direkt angesprochen dass Sie eigentlich gerne auch mit anderen zusammen spielen würde das sind sie die einzigen die das so machen welche Kommunen sonst in Deutschland machen das muss so gibt es da nicht ich hätte gedacht eine europäische Verordnung wie diese Dinge auszusehen haben und wie man das machen und ich habe heute noch dazu ja also das Zusammenspiel der hiermit tun wir schon viel also das wird schon sehr häufig kopiert da gibt es eine ganze Reihe Kommunen die das Einsetzen insbesondere eben die den noch landwirtschaftlich verwerten da gibt es ein Nord-Süd-Gefälle im Norden Deutschlands wird noch viel kleiner Klärschlamm landwirtschaftlich verwertet im Süden weniger und wir wissen dass vollständig Anfragen bei uns kommen wo kriegt man das Zeug in der und werden dadurch wissen wir auch wer das überall einsetzte Zusammenspiel mit unserem Kataster würden wir in der Tat eben auch sehr gerne daheim denn bis jetzt einen 1 eine Stadt für die Stadtwerke sollte aber die das Kataster auch einsetzen und ein paar Anfragen gehabt da ist es leider so dass das ein paar kommerzielle Anbieter gibt die den Markt weitgehend abdecken und für so ein Kataster ist schwierig ist aber den Fuß zu fassen ist und bis jetzt halt noch nicht gelungen noch andere Anwender dafür zu finden blüht vielen Dank also alle machen wir klarstellen dass gibt es nur vorne Open-Source-Lösung vielen Dank nochmal auch an das Publikum und jetzt gibt es eine Kaffeepause
Besprechung/Interview
Gesetz <Physik>
Besprechung/Interview
Kanal <Bildverarbeitung>
Computeranimation
Software
Anwendungssoftware
Besprechung/Interview
Verträglichkeit <Mathematik>
Computeranimation
ROM <Informatik>
Wort <Informatik>
Computeranimation
Zahl
Computeranimation
Computeranimation
Zeitraum
POLY
Computeranimation
MAX <Programmiersprache>
Bindung <Stochastik>
Computeranimation
Bindung <Stochastik>
PROBE <Programm>
Gebiet <Mathematik>
Matrizenmultiplikation
Computeranimation
Matrizenmultiplikation
Besprechung/Interview
Computeranimation
Abstand
Elementare Zahlentheorie
Abstand
Computeranimation
Parametersystem
Kerndarstellung
Open Source
Quantil
Kennzahl
PROBE <Programm>
Computeranimation
Fixpunkt <Datensicherung>
Histogramm
Normalverteilung
Mittelwert
Koroutine
Minimum
Abstand
Menge
Software
Komponente <Software>
Open Source
Größenordnung
Computeranimation
ACCESS <Programm>
Funktion <Mathematik>
Objekt <Kategorie>
PDF <Dateiformat>
Kugel
Software
Plug in
Zoom
Koordinaten
Computeranimation
Tabelle <Informatik>
Chipkarte
Punkt
Tabelle
Fließrichtung
Inverter <Schaltung>
Ausgleichsrechnung
Computeranimation
Fixpunkt <Datensicherung>
Typ <Informatik>
Konstruktion <Mathematik>
Menge
CAD
Kanal <Bildverarbeitung>
Schnittstelle
Strecke
Kugel
Datenmodell
Datenmodell
Funktionalität
Abfrage
Computeranimation
Richtung
Ebene
Befehl <Informatik>
Verkantung
PROBE <Programm>
Plug in
Computeranimation
Datenhaltung
Mittelungsverfahren
Faktorisierung
Verkantung
Tabelle
Größenordnung
Computeranimation
Datenhaltung
Parametersystem
Normalverteilung
Menge
Anwendungssoftware
Besprechung/Interview
Reihe
PROBE <Programm>
Hohe Energie

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Schadstoffeinleitungen in Kanäle und Gewässer verfolgen
Serientitel FOSSGIS Konferenz 2016: Salzburg 04. - 06. Juli 2016
Anzahl der Teile 56
Autor Genuit, Gerhard
Lizenz CC-Namensnennung 4.0 International:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/19711
Herausgeber FOSSGIS e.V.
Erscheinungsjahr 2016
Sprache Deutsch
Produktionsort Salzburg

Technische Metadaten

Dauer 29:52

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Seit Jahren wird in Bielefeld die Untersuchung von Biofilm (Sielhaut) in Schmutzwasserkanälen zur regionalen Eingrenzung von Schadstoffeinleitungen erfolgreich eingesetzt. 2016 soll nun in einer Versuchsreihe geklärt werden, unter welchen Bedingungen diese Methode auch auf Fließgewässer, in denen nicht ausreichend Substrat für die Bildung eines Biofilms vorhanden ist, angewendet werden kann. Der Vortrag soll in drei Teile aufgeteilt werden: 1. Einführung in die Probenahme und Auswertung von Biofilmproben. Diese Methode wurde in den späten 1980er Jahren entwickelt. Eine breitere Anwendung findet sie aber erst, seitdem in Bielefeld die Probenahme entscheidend vereinfacht werden konnte. Über das internationale Netzwerk „Sustainable Water Management in Developing Countries” 1 wird die Methode seit zwei Jahren in der türkischen Stadt Konya eingesetzt und soll in Zukunft in weiteren Städten und Ländern im mittleren Osten und Nordafrika Anwendung finden. 2. Erfassung der Daten in dem „Anlagen- und Indirekteinleiterkataster“ (AUIK) der Stadt Bielefeld. Dieses Kataster ist eine Eigenprogrammierung mit Java Frontends und einem PostgreSQL/PostGIS Datenbankbackend. In diesem Kataster, das unter der GPL frei zur Verfügung steht, werden Daten zu Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen und Einleitungen in den öffentlichen Schmutzwasserkanal erfasst. In 2015 wurde eine REST Schnittstelle zu der NRW Landesdatenbank ELKA programmiert und für 2016 ist die Erweiterung um Daten zur Einleitung in Oberflächengewässer geplant. 3. GIS Anbindung Über die Standorte der Anlagen und Messpunkte haben diese Sachdaten einen Raumbezug und können sowohl stadtweit in unserem „Online Kartendienst“ auf Basis von MapBender als auch in lokalen QGIS Projekten dargestellt und mit Karten anderer Dienststellen wie z. B. der Stadtentwässerung kombiniert werden. Die Daten hierfür liegen entweder direkt in unserer PostGIS Datenbank oder werden von unserem Katasteramt über WMS und WFS zur Verfügung gestellt. Über ein modifiziertes QGIS Plug-In ist die Navigation zu Standorten möglich und Koordinaten können über die Zwischenablage an das Kataster übergeben werden. Die Umsetzung der Fließwegverfolgung von einem Messpunkt im Kanal- und Gewässernetz stromauf- und -abwärts ist ebenfalls für 2016 geplant.

Zugehöriges Material

Folien
Konferenzband (print)
ISBN: 9783000534379
Konferenzband (elektr.)
ISBN: 9783000534379

Ähnliche Filme

Loading...