Merken

Fertigungstechnik - Feingießen

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
mit Hilfe des zu vorgefertigten Mutter Modells wird zunächst eine geteilte Kokille hergestellt und diese wird dann im Spritzgussverfahren unter Druck mit flüssigem Wachs gefüllt für die Fertigung des Modells ist anstelle von Wachs auch thermoplastischer Kunststoff geeignet ist
die Masse ausgehärtet so lässt sich das Wachsmodell der geteilten vor entnehmen in Handarbeit werden die einzelnen Wachsmodelle mit dem ein Bussystem zu einer so genannten Modell Traube oder eine Modellbahn montiert dazu werden die Wachsmodelle an der Verbindungsstelle eingeschmolzen und mit dem ein Kurssystem verbunden die montierte und geprüften Modelle Traube
werden nun in die Tür Silikat eingetaucht und nach dem Abtropfen und vor mit Silikon Silikaten mehr gesammelt und dann getrocknet durch 6 bis 10 Alex
tauchen und Gesandten entsteht schichtweise einen Masten vor aus einer feuerfesten hast die Masken vom erreicht erfahrungsgemäß bei einer Wandstärke von etwa 5 bis 8 Millimeter und eine ausreichende Festigkeit beim nächsten
Arbeitsgang wird das Wachs durch Einnahmen aus geschmolzenem
die Modelle gehen hier also verloren das Wachs kann aber nach dem regenerieren zum größten Teil wieder verwendet werden die Frauen bei 800 bis 1 Tausend 100 Grad Celsius mehrere Stunden gebrannt damit ist die Masken vom keramisch gebunden sie kann nun vergossen werden durch die keramische Bindung hat sie eine genügend hohe Festigkeit und die dies Druck ohne Beschädigung aufnehmen zu können bis der Gusswerkstoffe erstarrt geschieht das in Form durch Aufstockung beziehungsweise ausklopfen wobei die Masken vom zerstört wird hier geht also die Form verloren
nach dem Gießen und erstarren kann man die Teile durch Schleifscheiben oder Bandsäge vom angesetzten Treffen im Prinzip sind alle Gusswerkstoffe nach dem Modell aus schnelles Verfahren ist
Kokille
Kokille
Wachs
Modell <Gießerei>
Stempel
Fertigung
Thermoplast
Computeranimation
Kokille
Tür
Silicone
Modell <Gießerei>
Computeranimation
Wachs
Festigkeit
Mast
Computeranimation
Schleifscheibe
Wachs
Buchbinderei
Gusswerkstoff
Bandsäge
Festigkeit
Proof <Graphische Technik>
Modell <Gießerei>
Computeranimation
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Fertigungstechnik - Feingießen
Serientitel Fertigungstechnik
Teil 10
Anzahl der Teile 14
Autor oncampus GmbH, Fachhochschule Lübeck
Lizenz CC-Namensnennung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/19532
Herausgeber oncampus GmbH, Fachhochschule Lübeck
Erscheinungsjahr 2013
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Technik
Abstract Diese Animation stammt aus dem Kurs Fertigungstechnik im Online Fernstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen. Beim Modellausschmelzverfahren oder Feingießen besteht der erste Verfahrensschritt in der Fertigung eines Ur- oder Muttermodells aus Stahl, Bronze oder Messing auf Werkzeugmaschinen. Die weiteren Verfahrensschritte zeigt Ihnen anschaulich die folgende Animation.

Ähnliche Filme

Loading...