Merken

Fertigungstechnik - Druckgießen

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
zu Beginn des Druckguss Zyklus wird die vom gereinigt und mit einer schlichten beschichtet die
als Trennmittel zwischen Form
und dies Werkstoffe wird nun folgt das Einschieben der Kerne und das Schließen der Form die Schmelze ihr flüssiges Aluminium mit einer Temperatur von etwa 700 Grad Celsius wird mit Hilfe eines Kolbens sehr schnell durch das Einspritzsystem in die Form gepresst die vom Pferd auseinander gleichzeitig
lösen die Auswahl für das Werkstück von der Linken Formenhälfte ein Roboter
entnimmt schließlich das Werkstück und legt es
Druckguss
Computeranimation
Schmelze
Schmelze
Kolben
Proof <Graphische Technik>
Kolben
Werkstoff
Trennmittel
Kern <Gießerei>
Computeranimation
Werkstück
Computeranimation
Computeranimation
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Fertigungstechnik - Druckgießen
Serientitel Fertigungstechnik
Teil 11
Anzahl der Teile 14
Autor oncampus GmbH, Fachhochschule Lübeck
Lizenz CC-Namensnennung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/19531
Herausgeber oncampus GmbH, Fachhochschule Lübeck
Erscheinungsjahr 2013
Sprache Deutsch

Technische Metadaten

Dauer 00:52

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Technik
Abstract Diese Animation stammt aus dem Kurs Fertigungstechnik im Online Fernstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen. Beim Druckgießen presst man die flüssige oder teigige Druckgusslegierung unter hohem Druck rasch in metallische Dauerformen. Der Arbeitsdruck wird durch einen unmittelbar wirkenden Kolben auf den Gusswerkstoff übertragen. Dabei werden auf die Schmelzen Drücke zwischen 50 und etwa 1.000 bar ausgeübt.

Ähnliche Filme

Loading...