Bestand wählen
Merken

Die Chemie des Weines II

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
ein paar aber der wir und haben bereits
gesehen die unter erworben belegen aus einem Teilchen Glucose unter vollständiger Oxidation 38 Teilchen ATP gewonnen werden können wenn die Hilfe das ist allerdings eine gewisse Zeit lang macht wird in dem Gefäß wo sich die Mischung mit der Hefe befindet irgendwann der kein Sauerstoff komplett verbraucht sein um CO 2 ständig nach gegründet worden sind haben also eine unbedingt und den Fall können wir unsere Lotions Äquivalente von NRW hat nicht mehr auf Sauerstoff übertragen und dadurch Energie gewinnen sondern müssen eine alternative Route finden an alternativen Stoffwechselwege um unser einer der hat zu einer der größten Dirigenten was wenn der Glykolyse verbraucht und das passiert bei der Gärung dabei wird in der Hilfe Folgen der Prozess stattfinden und zwar haben wir hier ein Teilchen Pyruvat Reste von der PLO war der Cowboy gesehen also umgesetzt wird das heißt wir werden CO 2 abspalten wegen der ein Teilchen erzählt alle angehört und CO 2 dieser zählt alle von der Hefe beziehungsweise von den Pannenhilfe Protein H also die ist Alkoholdehydrogenase umgesetzt unter Oxidation von einer der hat zu einer E-Plus und Reduktion von A-Z alle wird zu Ethanol also der Trinkalkohol den erkennt dieser Prozess ist wie wir sie unabhängig von den Konzentrationen von einer der harten vorhanden ist dass an wurden vor relativ hoch ist es wenn das Gleichgewicht in diese Richtung verschiebt wenn jetzt Alkohol trinken dann wird in der Leber durch ein analoges Protein der Leber Alkoholdehydrogenase die Rückreaktion katalysiert werden wir wilden erzählt mit den Alkohol im abzubauen dieses Protein ist aber ich hundertprozentig spezifische elternlosen Ansatz auch andere Alkohol so zum Beispiel auch mit sagen Schmidt wird in dem Fall umgesetzt worden die mit einem auf dieser Seite zu ob sie oxidierten Form Formaldehyd auf der anderen Seite der Reaktion dieses Formaldehyd ist das was der 0 so toxisch wirken lässt was man also tun kann wenn sich ein Patient mit Methanol vergiftete ist eine unheimlich große Mengen Ethanol geben weil beide Protein ihnen sind sonst 2. Substrat konkurrieren um das Protein dieBindungsstelle dar und das Eltern und ist dann aber auch in wesentlich größeren Konzentration von und noch das wesentlich besser Substrat ist das natürlich ist dann also dafür sorgen dass das mit der 0 nicht weiter umgesetzt wird sondern und umgesetzt über den Urin ausgeschieden werden kann wodurch der Patient dann hoffentlich seine Vergiftung überlegt was nun einen großen Unterschied zwischen Pyruvat und zwischen der Umsetzung von Pyruvat der Hefe und anderen und richtigen Tiere oder höheren Lebewesen ist ist dass alle Tiere keine Pyruvat die Kommission Lhasa haben sondern sie haben ein Protein das haben wir auch was ich erlebt habe dass das hier das ist möglich also die Laktat dehydro-genase dieses nötig weil wenn man den musste sehr stark beansprucht kann irgendwann nicht mehr genug Sauerstoff nachgeliefert werden immer noch erhob das den die Glucose weiter umzusetzen dass deswegen brauchen einen anderen Weg um die RNA wieder zu einer der haben in der der Fluss umzusetzen und das machen wir eben mit der den dehydro-genase also in diesen Prozess und das Laktat nämlich sollte kann und dann danach aus dem Muskel gepumpt werden und wird in der Leber wieder zum Flohmarkt zurück umgesetzt das wichtige daran ist eben dass wir den Muskel weiterhin ATP zu führen können auch wenn wir keinen Sauerstoff mehr haben viel Energie daraus zu gewinnen wenn wir also uns beide Prozesse noch mal vergleichen Sie sie hier und da er an von Bedingungen kriegen wir gerade mal aus der Loge der Glykolyse 2 Teilchen ATP und 2 Teilchen global die wir dann aber wieder umsetzen müssen um das NAD +plus zu regenerieren können also keine weitere Energie mit ausmachen indem erwogen fallen danach 2 Zeichen ATP gegen imCitratzyklus und 34 weitere Teilchen abgegeben oxidativen Phosphorylierung sei es wirklich im Vergleich zu den 2 Teilchen in einer Grube Stoffwechsel im erhoben Stoffwechsel 38 Teilchenarten 19 so viel warum dieser analoge Stoffwechsel trotzdem durchgeführt wird ist nicht nur der Mangel an Sauerstoff müssten Muskeln nicht sondern auch weil die Umsetzung von Glucose nur in der Glykolyse mit der Hersteller an folgenden Herstellung von Laktat ungefähr 100 mal schneller ist als der er vorbestraft wechseln wie die ganzen anderen Folgeschritte noch haben das heißt einen sehr schnellen Weg sehr viel eher ATP zu produzieren werden sehr viel in sehr kurzer Zeit verbraucht im Falle der Hilfe bei der Alkoholwerbung hatte ich einfach keine Alternative mehr an das Energie zu erzeugen und deswegen ist sie auf den analogen Stoffwechsel beschränkt auch wenn sie dadurch Ethanol herstellen was sie mit der Zeit mehr und mehr vergehen sie hier vor
paar Wochen für uns arbeiten lassen die Währung ist zu Ende man kann keine Blasenbildung gesehen und haben jetzt von unseren beiden hier 400 genau 100 Milliliter abgeführt haben das gewogen und dadurch zeigt sich dass sie nicht vor ungefähr 1 zu viel normales Wasser das heißt man merkt so gar nicht den Effekt von dem Alkohl eine geringere Dichte hat in dem Gemisch weil eben einfach auch noch die Hefe Zucker Schwebeteilchen zu trennen sind und die Effekte von beiden heben sich offensichtlich ungefähr auf das wir wieder einmal Dichte von Wasser haben und so der Alkoholgehalt über physikalische Methoden bestimmen zu kommen müssten wir erst mal den Alkohol von investiert werden und dazu habe ich mir eine Destinations Apparatur aufgebaut werden konnten und dann werden wir eben den Wein vorliegen würden hier drüber über diese Brücke diszipliniert werden wir fangen mit dem Kolben auf und ist nicht wie normalerweise in Whistler zum so genannten Spinne womit man zwischen verschiedenen ,komma wechseln kann und das ist einfach so weil es den Laborgeräten werden sowieso nicht zwingend das heißt alles was wir aber destillieren werden nur zum messen müssen was heißt es ein bisschen mit nun vor laufend rüberkommt als gebildet worden ist ist das nicht wirklich schön und wird unsere müssen nicht machen mehr also wie gesagt die 100 Milizen Artisten wir werden das dann auch mit Wasser auffüllen auf 100 Milliliter wieder und können dann damit hoffentlich ganz gut und Alkoholgehalt genau bestimmt so wie Sie
mit einer Relationen sieht auch das schöne Flüssigkeit verdampft ist und wieder zurück kondensiert und wenn wir uns das Ganze mal genauer anschauen und auch noch das Thermometer gucken dann sehen wir dass das so ungefähr 79 Grad anzeigt also die Siedetemperatur von etwa so gerade so schön dabei wenn es beim 0 zu destillieren schön über den Rücken und sieht man gleich am Ende angekommen ist das schöne klare Flüssigkeit hat also schön der Eltern oder der 0 abgedampft das alles noch so ein bisschen laufen das ist dann eben der ganz Ethanol überführt worden ist und wir schon rein verloren haben für unsere nötig so wie man sieht ist
Nationen mittlerweile 40 gelaufen wäre alles abgebaut heizen nicht mehr und das haben wir in unserer Destillat sieht schöne klare Flüssigkeit im Vergleich zu dem was übriggeblieben ist und wir müssen schränkt immer größere Angst bisschen abfällig also ein bisschen Europa ist über ,komma oder wird jetzt tun werden ist einfach dass wir unsere Ziele abnehmen wie der unseren mit Hilfe eines Kolbens würden auf 100 Milliliter mit Wasser auffüllen und das Ganze noch mal wieder also wir gucken jetzt erst mal grob wie die Dichte von dem ganzen sich verändert hat war sowohl in der er
will er wird will der das
ist was ist das was das ist einfach so dass es jeder der Zucker ist es gesehen dass der Sauerstoff fehlt das das sogar wesentlich schneller umgesetzt der Sauerstoff diese Beobachtung von dir zu sein ist war
Chemie
Anaerober Stoffwechsel
Destillation
Computeranimation
Alkohol
Stoffwechselweg
Sauerstoff
Glykolyse
Lactate
Spektroelektrochemie
Enzymsubstrat
Formaldehyd
Grube
Stoffwechsel
Membranproteine
Oxidative Phosphorylierung
Glucose
Alkoholgehalt
Lotion
Experiment innen
Laborgerät
Ansatz <Physiologie>
Gärung
Bäckerhefe
Zucker
Oxidation
Alkoholdehydrogenasen
Stoffdichte
Ethanol
Pyruvate
Gemisch
Methanol
Blasenbildung
Vergiftung
Konzentration
Chemischer Prozess
Destillat
Stoffdichte
Erz
Ethanol
Anaerober Stoffwechsel
Androstendion
Destillation
Computeranimation
Zucker
Sauerstoff
Experiment innen

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Die Chemie des Weines II
Untertitel Destillation des Weines und anaerober Stoffwechsel
Serientitel Chymiatrie
Autor Jerabek, Paul
Hegemann, Julian
Authmann, Andreas
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/18801
Herausgeber Paul Jerabek, Julian Hegemann, Andreas Authmann
Erscheinungsjahr 2010
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Chemie
Abstract Julian Hegemann destilliert den selbstgemachten Wein und berichtet über den anaeroben Stoffwechsel.
Schlagwörter Experiment
Biochemie

Zugehöriges Material

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback