Merken

Zinksulfid

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
die alle so für den Versuch Hermann vorbereitet und zwar sieht man wie auf dem Bild dieses dunkle
blaue Pullover und das in einer
Mischung aus 1 Teil sind vorüber 2 Schwefel
sonst sind wirklich sehr gerne die wir jetzt eine gewisse Feuerzeug an wieder so schön heiß ist und die halten mehr zahlen hier ist es mir gelungen war diese Stäbchen gezündet haben sieht man das sind ja ein bisschen dran das ist relativ porös geworden und wir wollen jetzt noch
mal ein bisschen genauer analysieren was in der Ebene gesehen Reaktionen als Produkt entstanden ist das Interesse und den Raum haben ein bisschen der Bruder weich schon einen Ansatz und bedienen uns der Analytik der Prüfer gefragt sie dazu brauchen wir neben der Kulturprogramm eigentlich nur noch einen gerichteten zum ein Großteil der als Träger dient und selber keine und Flexibilität bietet als weitere kommen es recht gut werden wir von
unseren eigenen also das Programm kommt ja auch auf den Träger der die unspektakuläre mit =ist gleich möglichst flach repariert dann mit dem Tool optimal funktioniert dazu wie es ist und wird wohl etwa wir sind dafür aufgespürt das fixiert das ganze Apparat ein bisschen und hilft uns das Ganze möglichst flach zu müssen wir noch warten bis der Eltern wieder abgedampft ist dann haben wir eine relativ flache die
kommt in den Autos habe daher einen Halt entsteht aus der Halterung und einem 2 Themenabende die opulenten auf den Robenträger in die Position des notiert damit die Statistiken müssen verbessert wird ansonsten haben wir von unserem Team Quelle die hat die von der aus das Starter werden konnten Strahlung geht auf die Probe darauf Wert legen wollte und Komplizen Detektoren wo einfach sehr wohl ein Effekt während der Messung wird dann jeder Winkel zur Probe verändert gegenüber genauso zu dass wir einen abhängige Messungen deren Intensität oder der gewollten Intensität bekommen man sieht es
für die Uhr auf den Punkt werde hat wird es Herbst wird es nie gut aus der Grundstellung zurück und beginnt dann folgen zu lassen das wird man welche noch das klappt das auch mit der Stadt hat aufgegeben gleichzeitig die Sicherung der zu gehen genau das und jetzt beginnt die Messe in der Pflicht ja ist
gerade das Faktoren aufgenommen zuletzt elektronisch vorliegen und wir wollen dass es vergleichen welche Struktur wir Ende haben ZNS es kommt generell in 2 Modifikationen vor das eine komische Variante 1 eine hexagonale Variante und wenn man sich das TV-Programm als etwas erfahren hat dass der Graph anguckt ist die Abfolge relativ untypisch für komisch ist dem weshalb zunächst versuchen wollen diese Wurzel Struktur sowie hexagonalen Variante einzufügen und vergleichen dazu gibt es die sogenannte Rietveld Methoden die nichts anderes macht als ein Vergleich zwischen den gemessenen defakto Gramm und einen simulierten gefragt ob man das in wir im Folgenden mal tun wir passen an zunächst den Nullpunkt Schiff dann aber in den Untergrund dazu das Gitter und die Reflexe Basis und wenn man das Ganze machen dann sehen wir schon dass die Anpassung relativ gut ist es gibt einige fremd Reflexe noch einen bekommen die offensichtlich zeigen dass die Phase nicht ganz was rein ist was aber bei den noch recht unkontrollierten Haltungsbedingungen nicht verwunderlich ist die eben simulierten wird Strukturen des hexagonalen Variante von Konzerten ist das Amt für die Einhaltung Wort war in einem Motiv einer hexagonal dichtesten Packungen werden die 2. tun sollte die Hälfte der Tetraeder besetzt die vermutlich bei Studenten prominentere Struktur 17 Bände Strukturen und dem Beispiel wollen wir noch einmal verdeutlichen ein Konzept mit denen man verschiedene Strukturen über eine Ausbildungsvarianten beispielsweise beschreiben kann also verschiedene Strukturen über ein gemeinsames Konzept beschreiben in einer relativ einfachen Variante der nehmen zunächst die Katze führt Strukturen die sieht so aus da hier die Kalzium Atome die das Motiv QC besticht Packungen wiederum machen und hier in grün dargestellt die verrückte Millionen die die die Tetraeder Lücken vollständig ersetzen wird der Trainer körperlichen angedeutet die besteht jeweils aus 3 Richtungen auf den Flächen mitten in einem Atom unterstützen das kann entweder das Tetraeder malen oder als ist direkt Millionen 2 von 4 die vorderen beiden sind immer angedeutet wenn man die Verträge selber betrachtet dann bekommt man hier einen inneren wird der die gleiche Orientierung hat wie die Elementarzelle selber wenn wir jetzt von der 1 zu 2 Verbindungen 2 zu 1 Ausdehnung gehen heißt wir von einst als Verbindung haben müssen wir die Hälfte der der wiederum rausschmeißen bei der 10 Länder Struktur ZNS passiert das wie folgt dann wiederum die unsere verehrte Trainer-Legende mit hinnehmen nehmen einfach die Hälfte systematisch raus und zwar so dass sich die Atome möglichst weit voneinander entfernt sind und man erhält in der Mitte hier übriggeblieben ein Tetraeder das ist die bekannt sind werden was man im Grundstudium wahrscheinlich lernt dazu gibt es noch andere Möglichkeiten die der fehlenden auszudehnen beispielsweise gibt es hier die Struktur von Platin steht Verbindungen 1 zu 1 jeweils die werden hier oben und hier unten jeweils die beiden Haus entfernt systematisch zumindest und man erhält hier eine Art quadratisch danach Modifikationen was man für derartigen durchaus typische findet im molekularen Verbindungen zu guter Letzt gibt es Bleioxid jeweils werden die oberen 4. Trainer Löw überhaupt nicht besetzt und die unteren Viertel den vollbesetzt was zu einer Schicht Atomstruktur führt vor jeweils 4 Titeltraeger komplett besetzt sind dann einen Tetraeder Schicht quasi frei bleibt die nächste Trägerschicht wieder besetzt wird bei den letzten Wahlen Strukturen muss man sagen wenn das in den Mantel produzieren will dass das nicht die eigentliche Elementarzelle darstellt sondern eine verzerrte Variante ist das heißt die beiden Strukturen sind nicht nur in komischen anzusiedeln sondern sind mir das Unheil verzerrte Variante des
Gemisch
Schwefel
Besprechung/Interview
Feuerzeug
Reaktionsführung
Ansatz <Physiologie>
Mikroskopie
Starterkultur
Besprechung/Interview
Experiment innen
Calcium
Atom
Sonnenschutzmittel
Besprechung/Interview
Bleioxide
Untergrund <Bodenkunde>
Platin
Chemische Verbindungen

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Zinksulfid
Serientitel Chymiatrie
Autor Authmann, Andreas
Hegemann, Julian
Jerabek, Paul
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/18777
Herausgeber Paul Jerabek, Julian Hegemann, Andreas Authmann
Erscheinungsjahr 2010
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Chemie
Abstract Julian und Andreas lassen Zink und Schwefel reagieren und untersuchen, was dabei heraus kommt.
Schlagwörter Festkörperchemie
Experiment
Anorganik

Zugehöriges Material

Ähnliche Filme

Loading...