Die Struktur der Schichtsilicate

200 views

Formal Metadata

Title
Die Struktur der Schichtsilicate
Title of Series
Author
Breu, Josef
Jerabek, Paul
Hegemann, Julian
Authmann, Andreas
License
CC Attribution - NonCommercial - ShareAlike 3.0 Germany:
You are free to use, adapt and copy, distribute and transmit the work or content in adapted or unchanged form for any legal and non-commercial purpose as long as the work is attributed to the author in the manner specified by the author or licensor and the work or content is shared also in adapted form only under the conditions of this license.
DOI
Publisher
Paul Jerabek, Julian Hegemann, Andreas Authmann
Release Date
2011
Language
German

Content Metadata

Subject Area
Abstract
Prof. Breu (Uni Bayreuth) gibt eine Übersicht über die Struktur der Schichtsilicate.
Keywords
Vortrag
Festkörperchemie
Anorganik
Loading...
Computer animation
Computer animation
Lecture/Conference
Computer animation
Computer animation
nach Ort für sich jetzt mal kurz
die Struktur der Schichtsilikate in wenigen Sätzen und so einfach wie möglich zu erklären wie der Name schon sagt sind es Silikate das heißt das sind Anionen es gibt jetzt 2 Möglichkeiten Karten den negativ verlaufenen zu erzeugen die eine Möglichkeit ist das halt in ständige SEO Hortgruppen gebe wird und wir werden so eine negative Ladungen steht und die 2. Möglichkeit ist dass man eine Isomorphes Substitution von Silizium zum Beispiel doch dreiwertiges Aluminium macht und man meinen Aluno Silikaten landet die dann eben auch Dinge gibt die Überschüsse aus auf denen Schichtsilikate gesetzt so dass diese Tetraeder die für alle Niederdruck Silikate das alles entscheidende deprimierte Strukturelement sind über 3 gemeinsame basale Sauerstoffatomen letztendlich zu unendlichen Schichten verbunden sind ja und das 4. apikale ist hoch war das mit der Hinrichtung der 2. Baueinheiten solchen Schichtsilikate des 2. Bauern halt das ist dann immer Oktaeder schlicht dieses apikale Sauerstoffatome ist ein Teil der Oktaeder Schicht der Rest der Oktaeder schlichte ob der der Koordination wird dann vervollständigt das zusätzliche Anionen und was in der Regel einen natürlichen Schichtsilikate hat wieder zu ihr und gibt es gibt es prinzipiell 2 strukturell unterschiedliche Klassen eine sind 1 zu 1 Schichtsilikate dazu wird per Kabel mit der Hand in der ganzen Feinkeramik darin ist und diese Parole mit der hat praktisch nur eine Flatrate und einige Oktaeder schlicht das ist ne Cola der Struktur oder in diese einzelnen Schichten gestapelte wer letztendlich über Wasserstoffbrückenbindungen zwischen den Hydroxylgruppen die an der Oberfläche der Oktaeder schlicht sind und den Tetraeder fast unter dem was alle Sauerstoffatom Hunderte Trägerschicht die Struktur die wir uns hauptsächlich mit der wir uns herzlich beschäftigen ist die 2 zu 1 Schicht Sicherheitsstruktur das heißt haben wir jetzt 2 Täter der Schichten der jetzt wurden die beiden apikalen Sauerstoffatome aufeinander zukucken das heißt das ist symmetrische Struktur weil die Oberflächen dieser sie hat lange in den jetzt durch diese Wasser in Sauerstoff Atome gebildet und in der Mitte immer wieder diese gemeinsamen Oktaeder schlicht wichtige setzt dass man dass das nicht Struktur ist die wie ein Chamäleon mehr oder weniger das ganze Periodensystem und kooperieren kamen die kleinen Kationen in die Täter jede Schicht die mittleren Kartierungen auf jeder Schicht und bei dieser sogenannten isomorph Subskriptionen entstehen dann halt immer negativ überschätzt worden und letztendlich kann man diese dann mehr und auch als elektrisch negativ geladenen Politikwechsel Erdschicht bezeichnet als poli Anionen und diese pro Anionen werden dann miteinander verdrückt indem wir dazwischen halt irgendwelche positiven ein spezielles Zwischenschicht Kationen in der Regel einen braucht diese Zwischenschicht Karte ohne die können Sie jetzt entweder mit wird es jetzt sein und nicht wieder die sie zu einem natürlichen Zustand im voller hydratisierten Kationen ist in der Gruppe des Mac tätig sind also quellfähig sagt man auch 2 zu 1 Schichtsilikate dort gehören auch die wie eine kollektive die sie die gleiche Struktur auch wieder dass sich die Karte und etwas für den Schichtleiter haben und dann gibt es noch den ganz großen Block der sogenannten Klima diesen höher geworden und die sind mit weniger hydratisierten Kationen inzwischen Schichten umgesetzt werden muss kriegen zu bewegen die ganzen heißen dazu diese ganzen Klima sind ein ganz wichtiger Bestandteil nicht nur im Netz der Erdkruste sondern auch das 1. Mal wo was man vielleicht noch aus der Schule in Erinnerung habe ist dieses Stück Land Feldspat Quarz und Glimmer das vergess ich nimmer das ist ja die Zusammensetzung von Planet und alle anderen Christen alle enthalten auch sehr oft in der wir
waren die Mehr wir sind
mindestens zu zweit in die Studenten in der Hinsicht schnell mit Ausnahme des machen
Loading...
Feedback

Timings

  299 ms - page object

Version

AV-Portal 3.9.2 (c7d7a940c57b22d0bc6d7f70d6f13fde2ef2d4b8)