Merken

Die Bestimmung von Proteinstrukturen

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
ein paar daher und die Aufklärung der Struktur biologischer Makromoleküle beschäftigt heutzutage eine ganze Reihe von Chemiker und Biologen aus unterschiedlichsten Gründen nur ein Hauptgrund ist sicherlich herauszufinden wie es aussieht damit man sagen kann wie das funktioniert wie sich das anfühlt wechselwirken kann auch viele vermehrt zu sehen halt immer verwandt ist dass es relativ einfache Fragen die man sich stellen kann wenn man biologischen Makromolekülen vereinigen und die innere und Nukliden sollen aufklären will nun um diese Strukturen aufzuklären muss man natürlich bedenken dass das eine Risikostrukturen im Vergleich zu den anderen Struktur die wir aus den Organe werden können nur den Benzolring haben mit vielleicht mal gerade einmal 6 13 78 Dollar halt nicht und und wie viel größer eigentlich die haben 20 Tausend Euro 50 Tausend wollten 100 Tausend wollten es gibt ja auch im Prinzip gar keine großen Limitierung die wir dort vorfinden kann auch Millionen von wollten haben wir zum Beispiel ein Protein er nach Komplizen die Ribosomen denken nun für die Strukturaufklärung von biologischen Waffen und Munition 2 bestreitet Techniken wie das eigentlich NMR-Spektroskopie geben über wenn ich nicht erzählen können weil wir sie nicht selber machen muss für wird nach Frankfurt gehen zu einem völlig begeistert davon oder auch der im Haus arbeitet an solchen Fragen Rahmen und das andere ist die Röntgenstrukturanalyse und was die Röntgenstrukturanalyse benötigt das ist halt etwas das hat sich geändert seit den Zeiten der von Vater und Sohn war das ist das Vorhandensein von Crystal man braucht Kristalle zu zahlen die man benutzen kann um dann zusammen mit Strahlung ab 1. 21. als vor die Kontrollen der Strahlung rein und letztlich wenn alles glatt geht und der Kristalle gescheit streut wird der Röntgenstrahl bis zum Abwinken und unsere auf unserem besten hat lauter Wertungspunkte geben werden auswerten können und im günstigsten Fall Strukturen können so das Prinzip der Röntgenstrukturanalyse nur das Hauptproblem wie gesagt ist dann nicht wenn die Methode Röntgenstrukturanalyse kann im Prinzip beliebig kleinen wie die großen Strukturen abbilden das Problem ist zumeist die Kristalle zu bekommen das ist das Hauptproblem das wir heutzutage in der Struktur wie ich mir haben wir wieder so ein paar im Hintergrund ein paar Kristalle wie man sie bildet durchaus das bekommen können und wollen wir sie auch bekommen können im Labor nicht man sieht manche sehen recht schön aus die der und der und die und manche sind von scheußlich kleinen wie diesen hier oder Unterhalt wird oder diese
hier die in die man nur sehen kann ist also etwas das Grundproblem das wir haben wir Strukturanalyse von biologischen Makromolekülen betreiben müssen Protein zumeist Protein in ausreichenden Mengen produziert das wir sie kristallisieren können das Kristallisieren ist weit aus komplizierter als von kleinen Molekülen hält kennen wir haben keine Ahnung in der Regel dass die aktuelle Krise zu den führenden Protein sein sollte müssen austesten testen Tausende von unterschiedlichen Bedingungen aus dazu Robert benutzten die extra dafür entwickelt worden ist und sich vorstellen die Tropfen Daten aus dem Internet werden wir haben ein Volumen von 4 2 Zehntel Nicoletta 200 oder 300 Nanometer programmiert werden Tausende von Proben werden hier und wir sind nicht nur ein oder 2 Ländern sehen es kristallisiert können ausarbeiten und zu solchen wird man sagen Bescheid
bekommen hat die man von rund geborgen werden zu können dass es eine Haupt Kernproblem und die BMW hat sich in den letzten Jahren hat viele Fortschritte gegeben dass man diese großen Problemen den 1. kann bessere rekombinante Expressions System also man mit gentechnischen Methoden mit gegenüber produzieren können den Bakterien zumeist und manchmal auch in der Zelle und Pilze was sonst so einfällt bessere Methoden gegen Putin aufzureihen zu charakterisieren wir haben natürlich diese wunderbaren Methoden auch entsprechend kristallisieren zu können und die nächste Frage war das was macht man wenn man so Kristall hat und wie groß sind diese Kristalle das sieht ja so schön groß und deutlich aus auf dem Bildschirm eigentlich könnte man sagen was ich nicht will dass wir doch immer ein bisschen Kochsalzlösung auf meiner auf meine für eintrocknen lassen so viel anders aus aber als ein Unterschied diese Kristalle in der Regel winzig klein sind nicht größer und vielleicht wird da ein Zehntel Millimeter 100 Mikrometer
also nutzen die modernste Maschinen heute bauen können Röntgenstrahlung zu erzeugen zumindestens nicht Ganzen noch die größten Maschinenbauer Seite sozusagen Insekten Zehntel Millimeter groß und die Maschinengewehre dafür benötigen Risiken meinte Kontrollen diesen Grenoble steht der 1. FC Frankreich auf einer ohne Flußinsel gelegen der Umfang beträgt 14 bis 800 Metern auf der in diesem ringförmigen Gebäude werden Elektronen auf einer Kreisbahn in Lichtgeschwindigkeit daran beschleunigt und dabei imitieren wenden die Ultras starke Röntgenstrahlung aus und wenn die auf unsere Kristalle trifft es sich zwar dass sie gewesen als sie das Tal das einfallen Röntgenstrahl und hier wenn alles klappt entsprechen streute den Röntgenstrahlen zu solchen die Fraktionsbildung wir Sie vielleicht hier sehen können Struktur aus dem Ansehen unseres Handelns sind relativ klein geworden unter 100 Mikrometer aber die Maschinen dafür um die zu analysieren sind die Risiken sind zumeist Großforschungseinrichtungen die entsprechen regelmäßig besucht werden was interessant ist in dieser Richtung tut sie auch methodisch nach wie vor sehr viele Juden Bild zu sehen was sich da in den letzten 40 Jahren bei den Röntgenquellen getan hat hier unten sieht man etwa die Intensität von unserem oder wie wir hier im Hause zum Beispiel benutzen und diese logarithmische Skala aufgetragen von 10 hoch 8 bis 10 Uhr 22 und mittlerweile gibt es bis 10 Uhr 30 10 Uhr 34 in einigen Publikationen und wir sehen dass wir bereits wieder mit diesen sind Kontrollen dafür gerade benutzten bereits um Faktor 10 und 12 intensiverer Strahlung wird zur Verfügung haben wir das in unserem hauseigenen Quelle eigentlich nur gewährleisten können das sollte also ein Geschmäckle geben das wichtig ist aber für die die nicht weniger für die Struktur Biologen ist das nicht das Problem die dieses Problem der Bestrahlung zwar das arbeiten Physiker aus unserer Probleme sind immer noch die Kristalle und sie entsprechend zu manipulieren und hätte mal ein Beispiel mitgebracht wie man sich das vorzustellen hat wie ein Kristalle oder sich jetzt befindet der schon so winzig klein ist und im Endeffekt befindet sich die Sakristei auf so einem groben halte das 1. Proben Halter und der oben halten wir hatten den mithalten und was man jetzt nicht sehen kann dass man vielleicht in der Vergrößerung erkennt er dass eine winzige einer Schleife drauf die einen Durchmesser von vielleicht von 3 Zehntel Millimeter 2 Zehntel Millimeter Bismarck man war auf einem Zwanzigstel Millimeter und in dieser kleinen Schleifen wird der Kristall eingefangen wird aus einer flüssigen Umgebung herausgeführt und würde in 40 Stickstoff schockgefroren und dann alles in der Flüssigstickstoff weiterverarbeitet in Proben halte gesteckt wie hier die werden dann solche Revolver kann wird man entsprechen eingespeist bis sie dann gefüllt sind und diese Revolver Kasetten landen dann in Flüssigstickstoff für Transportcontainer die dann zum sind Kontrollen transportiert werden und entsprechend dort bei jeder einzelnen sprechen folgende Frage wird untersucht wird das heißt also wir haben da sehr viel Technologie mittlerweile notwendig und auch vorhanden um solche Proben untersuchen zu können und wenn alles gut geht für eine Struktur aus sagt meine Struktur dieses hier bei uns hier vorkommt oder vielleicht von Interesse sein könnte Moment muss bis in die untergehende auf vielleicht zur Struktur wie diese hier nicht
jeder Sonnenbrand Struktur zu sehen von so einem Protein auf Photolyase hier zu sehen ist wie der den Art angeboten wird Einzelheiten tun es auch nix ist aber wir können mit einer Struktur sehr teuer ist man dann erklären wie funktioniert diese waren wegen der Reparaturmechanismus diesen Film wie kann es eigentlich sein Substrate erkennen was seinen eingebauten ist die räumliche Anordnung und seine Strukturen Inhalte dann von anderen Leuten genommen die zum Beispiel mehr in den Bereich der theoretischen Chemie tätig sind die sich meinetwegen mehr dafür interessieren über über Redoxpotential von Kofaktor berechnen können über über den Transport der Daten und der und alle dergleichen den entsprechenden mit Simulationssystem solche Vorgänge dann im Computer nach simulieren die werden quasi mit solchen Strukturen geführt oder auch die Biologen natürlich die natürlich ein bisschen als Buckel interessanten Stellen wofür man aber ein Protein der Wirkungsgrad bindet abliefern können jetzt genau sagen geht dann diesen Oberflächen aber da kann ich jetzt eine andere austauschen und testen dort ist diese Oberflächen der Betreiber diese Wechselwirkung oder nicht hat das kann man nicht immer nur die Sequenz dann auch noch eine Struktur dazu um das Zitat bezieht Abschätzung zu machen die gezielte gezielte Voraussagen machen zu können das Messen
von Kristallen an einer Großforschungseinrichtung wie jeden sind Protonen Rubel oder dem in dem die Sie in Hamburg auch dort baut mittlerweile einen großen Kontrollen dort aus beziehungsweise um kostet die akademische Forschung erfreulicherweise nicht weil die Europäische Union da sehr großzügig ist was du bist du groß Forschungs vorhaben angeht also man könnte sich fragen was kostet denn so ein Kristall und der Großteil der Protein Crystal ist meist das Endprodukt eines vierjährigen Prozess ist der Dax in geführt hat die Überproduktion in Bakterien auf gentechnischem Wege die Aufreinigung die Optimierung und so weiter und so fort und wir schätzen dass Kristalle die teuersten Kristalle die Menschen jemals gemacht haben teuerer als künstliche Diamanten pro Protein Crystal gibt es Schätzungen dass ein Protein Crystal für einen neuartigen Prothese um mit 10 Tausend Euro kosten würde nicht obwohl sie 90 Millimeter groß sind dann sind alle Kosten drin enthalten die dazu geführt haben dass sie so etwas zeigen sich jederzeit ausbilden können und das andere Problem ist natürlich der andere hatte ist nicht jedes Protein ergibt Kristallen uns kristallisieren die geschätzten das vielleicht so mit unserer Trefferausbeute für 25 bis 30 Prozent der Protein wird Putin Varianten um genau zu sein dass die Bescheide Kristalle gegenüber eine Strukturuntersuchung benutzen kann alles heißt natürlich auch dass die vor da da einiges vorhalten muss noch davon abhängt dass sie Bayern zumeist von Steuerzahler das Geld auch ausreichend gefördert ist aber bisher ging das einigermaßen und ich glaube wir noch einiges an interessanten davon werden können zum Beispiel was so und interessieren Arbeitsgruppe außer Photorezeptoren sich zum Beispiel fragen können Pilze zum Beispiel an der Haut kleben bleiben und waren wir beim Bierbrauen zum Beispiel den Anfang auszuschlachten halt nicht das 1. was interessante Frage oder haben es zum Beispiel möglich Ionenkanäle chemisch zu verändern und wenn Jahren wie das dann nach der Struktur Base aus passt es irgendwie zusammen mit dem was man vorher sagt und dem was man wirklich erhält ja aber auch da gibt es sicherlich einige Punkte oder meinetwegen die werden Antibiotika synthetisiert nicht dass zum Beispiel nur Fragen hat kann Strukturbiologie wichtige Beiträge leisten nicht die einzige aber sie wichtige Beiträge 0 in der machen 0 0
also immer vergleichen den Protonenstrahl wie wir sie meinetwegen in modernen und guten Abend die auch Trägern oder hatten wir schon in der Berliner beträgt der Faktor heutzutage ein bisschen Faktor 10 oder 12 Jahren und wenn man dann noch mal vergleicht unseren den oder und ein Gerät mit dem man sich wirklich dass im Krankenhaus also ich will da ist nichts Falsches versprechen aber dann sind sie gemacht hatte Unterschiede von CO 2 bis 10 Uhr 3 mindestens drin halt nicht weil die viel Streit mit flächiger aufgebracht und sehr kurze Belichtungszeiten nur und Intensität ist dort wie im Krankenhaus ein ist nicht das Wesentliche das Wesentliche System halt nicht dass wir das auf gar keinen Fall also ich würd mal sagen halt nicht ich möchte nicht in einer anderen Kontrollen in der Mitte befinden in der Frage angeschaltet wird ich weiß oder der rote Knopf ist um die Kiste notfalls auszuschalten und ist ist noch nie passiert man mittlerweile die sich also doch passiert ist daher zum falschen Zeitpunkt in so einer Messe dazu befinden sich zu wissen oder ausschalten sich befindet wäre nicht sehr gut für die eigene Gesundheit
Röntgengerät
NMR-Spektroskopie
Biologisches Lebensmittel
Kristall
Membranproteine
Besprechung/Interview
Benzolring
Nuklid
Chemiker
Ribosom
Biopolymere
Strukturaufklärung
Ländlicher Raum
Kochsalzlösung
Kristall
Zelle
Rekombinante DNS
Membranproteine
Besprechung/Interview
Kleines Molekül
Vorlesung/Konferenz
Biopolymere
Röntgengerät
Sonnenschutzmittel
Stofftransport <Biologie>
Reisstärke
Elektron <Legierung>
Besprechung/Interview
Sequenz
Stickstoff
Enzymsubstrat
Met
Kristall
Flüssiger Stickstoff
Membranproteine
Redoxpotential
Theoretische Chemie
Vorlesung/Konferenz
Cofaktor
Kristall
Ionenkanal
Membranproteine
Brauwirtschaft
Besprechung/Interview
Base
Aufreinigung
Photorezeptor
Synthesediamant
Computeranimation
Proton
Antibiotikum
Sonnenschutzmittel
Carrier
Besprechung/Interview
Vorlesung/Konferenz

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Die Bestimmung von Proteinstrukturen
Serientitel Chymiatrie
Autor Authmann, Andreas
Hegemann, Julian
Jerabek, Paul
Essen, Lars-Oliver
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/18753
Herausgeber Paul Jerabek, Julian Hegemann, Andreas Authmann
Erscheinungsjahr 2010
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Chemie
Abstract Prof. Essen erklärt, die man die Strukturen von Proteinen ermitteln kann.
Schlagwörter Biochemie
Vortrag

Zugehöriges Material

Ähnliche Filme

Loading...