Bestand wählen
Merken

Einsatz von Zweiphotonenprozessen bei modernen Intraokularlinsen

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
wir schön eine der häufigsten Erkrankungen unserer älter werdenden Gesellschaft ist der graue Stars wir können das erkennen daran dass die Linse sich eintritt und man immer schlechter sieht 600 Tausend Mal pro Jahr wird diese Operation allein in Deutschland durchgeführt das heißt man entfernt die natürliche Linse und ersetzt sie durch eine Plastik in Plastik die Insel ist funktionell also optisch ein perfekter Ersatz wie eine Brille aber implantiert und vollkommen transparent allerdings hatte einen Nachteil dass es häufig dazu kommt etwa 50 Prozent der Fälle das wieder Linsen Epithelzellen drüber wachsen es wieder dunkel wird mir klar wird dass es sogenannten nach stark dafür haben wir ein System entwickelt das man den ohne die bekannten Nachteile die heutige vorhanden sind dann haben sie ein Projekt
durchgeführt wurde Hasen Modell erprobt der Hase ist ein gängiges Modell für die Erprobung von nach junge Hasen entwickeln nach Steyr schon nach 4 bis 6 Wochen die haben so viel Proliferation diese Zellen das also sehr schnell danach dann zu beobachten ist und deswegen ist es das gegen legitim und das machen wir zusammen mit einem ehemaligen Kollegen hier ist der jetzt an der Augenklinik in Heilbronn ist Prozess Reise in die Seele der Tiere medizinischen Untersuchungen der wesentliche bei
der Entwicklung ist dass man ein Medikament in dieser kleinen Plastiken so unterbringt dass hilft die Linsen Epithelzellen die dann entstehen das passiert nach einigen Jahren erst hilft diese Zellen abzutöten und auf die Art und Weise in der neuen Stadt zu behandeln bedeutet man kann nicht mit dem klassischen Drakeli System arbeiten das kontinuierlich die den Wirkstoff freisetzen nach der Implantation sondern muss kovalent gebunden sein an dem Grundstoff der Plastiken sind und erst dann wenn man ihn braucht wird freigesetzt Drag und jemand wie immer alles in Englisch heutzutage nun dass AOL ist ein besonderer Ort ist es sehr schwer operativ zugänglich wenn die sie erstmal implantiert es ist das einzige wie man noch kommt Licht ins Auge aber besondere Anforderungen es muss ja nicht im Tagesgeschäft der das Auge hindurchgehen das könnte auch für deutsche machen also alles was mit sichtbarem Licht passiert ist nicht geeignet um einen Wirkstoff freizusetzen weil dieses Licht in der Sonne vorkommt und diesen Wirkstoff Reise werden bevor man ihn braucht man hat einen chemische Bindung die InMoov gespalten wird kommt aber im Auge nicht mehr an die diese chemische Bindungen haben weil die Hornhaut des OVG gefiltert und zwar sehr effizient und das dadurch dass wir so genannte 2 Photonen induzierte oder klingen machen wir nehmen 2 Photonen halbe Wellenlänge sprich halber Energie und die werden dann zusammen genutzt um das Molekül mit dem man den Wirkstoff an das Problem heran gebunden hat abzuspalten auf die Art und Weise kann man vor der Chemie hinter einer absorbierenden Karriere machen wir machen wo Frau vor dem Jimmy hinter einer wovor abzuwehren sind unser
Job hier ist dass diese linke
Moleküle zu identifizieren und in die Polemik einzubauen die besonders gut für die sogenannte 2 Photonen Absorption geeignet sind ein Foto
fordert Chemie dass ist die Dinge vor dem Chemie die wir kennen und zwar vom Chlorophyll oder von den üblichen Farbstoffen wir wissen wovon wir Spektrum beobachten 2 wird von der Chemie ist etwas komplizierter ist die virtuelle gleichzeitige Absorption 2 Photonen das harte Vorgehen der sehr sehr unwahrscheinlich stattfindet geht nicht proportional zur Intensität zum Quadrat der Intensität das heißt man braucht dazu sehr kurze Laserpulse aber sehr intensiv damit das im Auge machen ist es auch sehr wichtig dass kurze intensive Lesepult mit aber insgesamt wenig Energie hat den Hintergrund dafür bei dieser Behandlung nicht zerstört werden wegen dem man also Nanosekunden Pikosekunden oder auch Femtosekunden Pulse werden die meisten Tiere versuchen Nanosekunden Pulse gemacht aber in den Labors von meinem Motzkus haben wir das also bis Runde mit Industriekunden scrolle untersucht das System stellt sich sehr leistungsfähig heraus man kann also die Freisetzung sehr effizient induzieren kürzere Pulses sind verständlicherweise effizienter als Sängerin Politik das heißt der es ist ein sehr leistungsfähiges nützliches Gerät zur Träger den Wirkstofffreisetzung Moleküle
die diese 2 Photonen Absorption ausgeprägt zeigen kann man heute noch nicht so ganz planen ein Teil davon ist immer noch empirisch sie aufzufinden wir verwenden Cumarine und haben eine 2 plus 2 Zyklen Addition von der wir im Studium gelernt haben wie die klassische nicht gegeben oder chemisch wir machen sowohl die Synthese als auch die Spaltung Foto chemisch und auf die Art und Weise stellen wir sicher dass keine thermischen Effekte die ja auch zum Beispiel bei der Herstellung der Linse selbst noch eine Rolle spielen im müssen auch trainiert werden bei 120 Grad Celsius irgendwie diesen dieses konnte sogar das Wirkstoff und wegen der zerstörten entführt und chemische Reaktionen 2 +plus 2 zu Chloe Verbindungen sind deswegen auch interessant weil diese 4 liegt Spectral etwas repariert so dass wir also kein Problem haben dass wir vielleicht auch gegen den Wirkstoff enthalten sind werden sie durch die diverse Bestrahlung beeinflussen oder zerstören wir können sehr selektiv an diesen zu Geburt haben einen adressieren deswegen favorisiert mit dem für solche Anwendungen in der grundlegende
vor der Chemie funktioniert das heißt man hat die richtigen Materialien und man hat die richtigen also Wellenlängen wichtigen Positionen muss man das natürlich auch so implementieren dass das am Auge anwendbar ist da gibt es 2 Forderungen sie gleichzeitig zu erfüllen sind erstens in der intraokularen Linsen müssen Intensität möglichst hoch sein das heißt dort dann ist strahlt sehr stark fokussiert sein damit diese 2 Photonen Relation effizient abläuft im Augenhintergrund dort wo die Welt liegt und insbesondere dort wo das sehen ist dann dürfen diese Intensitäten bestimmte niedrigen Limits nicht überschreiten heißt wir arbeiten mit einer sehr stark fokussierten Laserstrahl der sogenannten Schwarzschild objektiv und den Augenhintergrund ist die Intensität von diesen Laserpulse sehr großflächig schon verteilt und wir überschreiten keine Schwelle die zu einer Schädigung der Retina führt das ist sozusagen zu 8. wenn man das anwendet dabei gibt es in gewissen Mindestabstand von der Hornhaut ist eigentlichen und Rucola allen so ist es etwa 4 Millimeter und man kann also nicht beliebig kurze Brennweiten nehmen man muss natürlich immer noch die physiologischen handelt die auch nach
dem Prinzip mit 2 4 2 1 Foto Chemie hindern absorbieren Karriere zu machen kann man nicht mehr Wirkstoffe freisetzen man kann noch andere Materialen Veränderungen herbeiführen etwas was im Auge auch sehr wichtig ist ist die Änderung des Brechungsindex wenn man eine Linse explantiert muss und sie durch eine künstliche Linse ersetzt ist ein leider heute nicht möglich ganz perfekt zu sorgen welche lernte man implantieren müsste den kleinen Heilungsvorgang führt dazu dass das 1. mal zu kleine Veränderungen der Lage kommt Veränderung der können und daran hat das heißt ob der Patient hinterher mit der Linse gleich perfekt scharf sehen kann ist eher unwahrscheinlich 90 Prozent der Fälle reicht bis etwa 1 dieser Thread man möchte eigentlich einen sehr haben die man nachträglich nachdem der Heilungsvorgang bereits abgeschlossen ist noch einmal nachjustieren kann und zwar in ihrem Brechungsindex also in ihren optischen Eigenschaften das Modell haben wir eben auch so weit entwickelt dass wir das noch nicht im Tierversuch aber im Laborversuch machen können eine Linse die ebenfalls auf der Basis von ,komma und die Kunden wieder funktioniert allerdings jetzt mit sehr hohem Anteil an diesem Foto aktiven Komponenten in ihrer Brechkraft räumlich verstellt werden kann man kann also nicht nur insgesamt die Brechkraft versteht man kann auch der Astigmatismus dann korrigieren oder sogar höhere Aberrationen und dazu braucht man allerdings eine aufwendige Belüftungstechnik da ist man noch nicht so weit dass man das im Tierversuch kann das kann man bis jetzt einen Laborversuch aber es zeigt dass das einige meiner anwendbar ist geht sogar so weit dass es viele Stellen gibt wo man mit 2 Photonen etwas bewirken kann was 1 Foto und was nicht möglich ist zum Beispiel das Foto Krimi unter der Haut unsere Haut ist insbesondere in jungen Jahren relativ gut transparent für das nahe Infrarot und das heißt man kann ein Depot unter der Haut anlegen dass man dann durch einen Laserstrahl auslösen kann da gibt es noch vieles was man werden kann und wir wollen aber im Moment und mit Schwerpunkt auf das richten das Aufgabe groß genug wenn man von 600 Tausend Operationen in Deutschland redet dann muss man sehen dass das weltweit bekannte ragt die wichtigste ist die Ursache für Erblindungen ist in vielen Ländern ist nicht das Geld vorhanden eine Katarakt Operation durchzuführen das heißt auch kleine Kinder verlieren schon früh ihr Augenlicht wenn man die Behandlung kann es ist der 1. Schritt der 2. Schritt ist gerade Kinder neigen extrem zum nach stattdessen voll von Wachstumshormonen die Zellen teilen sich mit rasender Geschwindigkeit die haben sehr schnell nach stark und mit dieser Technik wird das möglich ist dann ambulant zu behandeln so dass auch in Entwicklungsländern wahrscheinlich einfach eine Behandlung durchgeführt werden kann dann geht es immerhin um 20 Millionen Fälle pro Jahr sagt die WHO und in den sogenannten Industrieländern ist das eine Alterserscheinung und das heißt zu ab dem 50. Lebensjahr auf wird wird es wahrscheinlich dass wir zu einem Katarakt Patienten gehören in vielen anderen Ländern ist es aber auch schon eine Erscheinung im jugendlichen Alter und dort wird sich dann manches vielleicht hoffentlich ganz wesentlich verändern wenn bei allen hat er eine Art das haben wir
ein Projekt durchgeführt das so weit gekommen ist dass man das man es mit Kaninchen ausprobiert hat der Hase ist eine Woche sich das manchmal schon ein Kaninchen Hasen sind
Insel
Wasserfall
Besprechung/Interview
Krankheit
Chemische Bindung
Proliferation
Besprechung/Interview
Molekül
Wirkstoff
Chemie
Kunststoff
Arzneimittel
Hydroxyethylstärke
Besprechung/Interview
Molekül
Wirkstofffreisetzung
Reaktionsführung
Besprechung/Interview
Anthrachinonfarbstoff
Cumarin
Chlorophyll
Wirkstoff
Chemie
Erz
Chemische Verbindungen
Ländlicher Raum
Wasserfall
Besprechung/Interview
Wirkstoff
Chemie
Tierversuch
Hydroxyethylstärke

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Einsatz von Zweiphotonenprozessen bei modernen Intraokularlinsen
Serientitel Chymiatrie
Autor Hampp, Norbert
Jerabek, Paul
Hegemann, Julian
Authmann, Andreas
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/18731
Herausgeber Paul Jerabek, Julian Hegemann, Andreas Authmann
Erscheinungsjahr 2010
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Chemie
Abstract Prof. Hampp berichtet von neuartigen Intraokularlinsen und wie die Behandlung von Grauem Star erleichtern können.
Schlagwörter Vortrag
Physikalische Chemie

Zugehöriges Material

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback