Bestand wählen
Merken

Fragen zu MRSA Therapien

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
die doch über und den er als ist es wichtig dass Sie sagen es Bakterien tötet dann ist es welches man nicht noch ein anderes Ziel setzt also man sollte wirklich versuchen Bakterien immer mit seinem mal 2 bis 3 essenziell .punkt also wenn man jetzt ein Medikament hat es gibt nur einen Tage wenn man das Prinzip der ist kann dieses einen Tages relativ schnell mutieren dass es im Prinzip die Bakterien teilen sich ein Zimmer spontane Mutationen ist das Ding das ist wenn man aber 2 oder 3 Tage Zeit ist die Wahrscheinlichkeit dass in den 3 auf einmal Mutationen auftreten die alle dazu führen dass sie alle 3 mit einem Schlag nicht mehr effektiv ist es natürlich wesentlich unwahrscheinlicher und dauert wesentlich länger zunächst nur ein Ziel das heißt tatsächlich die Forschung sollte sich darauf konzentrieren im Prinzip immer entbehrlicher Kombinationstherapie das Recht habe ich das Medikament kombiniert oder noch besser wenn man ein Medikament hat was tatsächlich auf einmal 3 verschiedene Ziele ausschalten kann das ist mit Sicherheit ein ein guter Ansatzpunkt in unserem Fall haben wir ein einziges Ziel aber man muss natürlich bedenken dass wir wie gesagt bei nicht töten sondern lediglich entwaffnet und in dem Fall ist ein Ziel in Ordnung da wir hier selbst und spontane Mutationen auftreten würde dieses diese Bakterien die diesen Mutationen halten sich nicht gegenüber anderen irgendeinen Vorteil haben so weit sind sich die Theorie das muss natürlich noch bezweifelt ob es nicht vielleicht doch sei aber keine Vorteile dadurch haben aber rein theoretisch ist bei der Virulenz keinen Vorteil gegeben wenn diese Virulenz oder keine Nachteile geben wenn diese Virulenz ausgestattet das heißt bei Antibiotika nehmen durch Bakterien töten will muss man auch mehrere Ziele setzt nicht auf das ist essenziell bei Antivirus ist es vielleicht auch gut ist es wesentlich schwieriger das weniger Virulenz Tages gibt so wie es eine schöne was wir jetzt haben das durch ein globaler Schalter ist aber auch da kann man natürlich versuchen ,komma komplementäre Methoden noch weitere Schalter mit der Zeit zu finden und auszuschalten dass man dort auch weiter und stellt es ist nicht so sehr ins Detail gehen aber es ist so dass dieses dieses Tages eine Proteasen also ein riesen Proteasen komplex und diese Proteasen ja mein aktives Zentrum das es gibt ja verschiedene 10 Justizsystem proteases es gibt sehr viel Proteasen mit ist eine Serie von als und Serien im Prinzip Aminosäuren die hat eine OH-Gruppe und diesen Konjugation mit 2 anderen basischen reiste er ist ein Aspekt hat dass dieses das habe Patient-Arzt-Verhältnis heißt das OS besonders Nukleophile ist muss diese Proteasen habe um Sarah Peptide spalten zu können und das sagt ist ein elektro vieles verändert und es ist ein sehr stark geschwankt der viel länger und diese Erwartungen die wir ihnen gerne mit irgendwelchen Nukleophile in ins Jugendzentrum und dieses eine Atom was wir haben das fast anscheinend optimal in diese Proteasen also rein in das aktive Zentrum und dann sozusagen als letzter Schritt für den Edition dass sie diese Nukleophile Angriff dieses Syriens auf den gespannten elektrophilen Natur und dabei entsteht eine kovalente Bindungen und durch diese kovalente Bindungen verliert das Enzym seine Aktivitäten ok warum diese Aktivität
entscheidend für die Virulenz diese Proteasen ist dafür verantwortlich einen Repression ich gleich noch abzubauen der aufgehenden sitzt auf einer kompletten Gensequenz setzt die sich vor allem die Rolle General abgesch lokalisiert das heißt es gibt gehen in den Bakterien das sind nacheinander wichtige Virulenz Faktor das heißt Toxine .punkt Stoffe die Zellen im Visier Proteasen die das Immunsystem ausschalten und und und die liegen alle auf einen gehen und die Bakterien wollen aber nicht von Anfang an hatte gegen sein wir wollen erst im Organismus möglichst unerkannt sich vermehren das heißt eine kritische Dichte erreicht das heißt in der Zeit ist nicht dass sie nicht sofort ihre Virulenz Faktoren einschalten müssen erst mal still sein und deswegen setzt auf diesen gehen auf Senioren in eine Depression rutschen und wenn jetzt aber die Bakterien in der Zelle eine kritische Größe erreicht haben dann gibt es so ein einem System das heißt vom selben sehen das im Prinzip können Bakterien miteinander reden wenn man so will ich stelle also fest wie viel sie sind und wenn sie feststellen dass sie jetzt genug sind um das Immunsystem zu
überlisten dann schreiben die
Faktoren was dann passiert es dass diese Repression der auf den Virulenz gegen sitzt der wird dann dieser Proteasen transportiert die Proteasen verdaut diesen Repression der Presse ist im Prinzip der die Virulenz wie frei können abgeschrieben werden und ist ein irreversibler Prozess unsere Presse wenn einer weg ist dann kommt ja auch so schnell nicht mehr das heißt Proteasen verdaut den Repression der in die Rolle des Kindes stellt nämlich Proteasen aber ausgeschaltet wird chemisch dann bleibt dieselbe Presse auf die die Rolle des liegen und die können nicht abgeschrieben das heißt dass diese essentielle Mechanismus warum diese Worte also wichtig ist für das Ansteigen der die Rolle eines und zwar nicht nur eine Virulenz sondern im Prinzip fast der komplette oder ist dieser also im Prinzip ist das ja so dass der Ansatz den wir versuchen sie vor eine bereits integriert damit wurde als Exekutive ist vor dem Vorfall in die kommt aus den USA von Benjamin Köhler wird und welche von Schulden das verwendet um auf eine privilegierte Naturstoffe das anzuwenden um herauszufinden was in der Zelle markieren das im Prinzip ein einfaches Verfahren in dem Naturstoff dazu sagen dass bei Leitung einer reaktive Kindergruppe der dieses elektrophile nehmen wir einmal Marke an dass es in dem Fall ein IT und dieses erkennen können wir hinterher über die Höchstgrenze Traditionen südlichen nie mit einem einzigen modifizieren dieses Aziz trägt einen Farbstoff oder eine Affinität Gruppen dann dieses Molekül mit dem Erkennen der Zelle eine einem Protein bindet möchte wissen was das
ist dann diesen Acid linker drauf der täglichen wir machen in der Zelle oder außerhalb der Zelle und dann können wir über Methoden seine Affinität zu wenn diese herausziehen über Massenspektrometrie feststellen was der
Identität und so überhaupt festgestellt was diese Werte der Ton in der Zelle überhaupt machen und so haben wir auch diesen zentralen regulative Virulenz überhaupt erst gefunden wenn es einfach herausgefischt haben dann analysiert haben Massenspektrometrie was das denn für ein Protein das zu kurz ist es wahrscheinlich dass Warschau als man kann natürlich zum einen präventiv das können als Prophylaxe natürlich niemand für Risikogruppen in Krankenhäusern arbeiten oder auch für postoperative Prozesse vom man Menschen hat die die möglicherweise keine Verbindung geraten aber wir haben auch dennoch dass diese Bakterien nachträglich sprechen können denn so ein Abszess wird sich erst noch jede Art von Infektionen sei es ein Abszess oder eine Infektion eine systemischer kam das als eine Infektion ist in der Lunge wo auch immer breitet sich derzeit erst mal aus und wächst und wächst ich meine ab einem gewissen Punkt man kann natürlich auch die Bakterien nachträglich aus das heißt die Virulenz ist nur dann ein Problem zu lange nach wie vor oder kontinuierlich Virulenz Faktoren hergestellt werden die kontinuierlich Gewebeschäden schädigen Gewebeschicht bitte sagen Sie mir ernsthaft von ausgeschaltet werden kann der die Selbstheilungskräfte im Prinzip der des Organismus diese Schäden ist nicht ihre sie auch wieder gut machen das heißt die Bakterien werden haben erkannt eliminiert in ein weiteres Problem ist Faktoren
machen nicht nur das Gewebe kaputt sondern Sie schreiben auch die Union Immunantwort aus das heißt es gibt Proteasen die verdauen im Prinzip Antikörper die Bakterien erkennen können das heißt sobald dieser ganze Prozess ausgeschaltet ist können kann die Immunantwort auf die Bakterien erkennen und eliminieren und diese Schäden die entstanden sind sind natürlich dann auch mit der Zeit wieder reversibel und können sich zurück das aber bisher wie gesagt ich muss und betonen eine rein theoretische rein theoretische Erwägungen müssen das natürlich noch entsprechende jetzt zeigen dass dieser Ansatz entspricht .punkt also natürlich kann man versuchen Cocktails und Antibiotika zu geben da gibt es bestimmt noch möglich ist nicht alle es gibt es verschiedene resistente Keime nicht alle sind nicht alle immer das als ungleiches gibt und dass sich viele unterschiedliche und manchmal gibt es da noch ein Antibiotikum aber es gibt mittlerweile wirklich gar nichts und wenn dann ein wenn ein Patient wir jetzt in einem Arm oder Bein Infektionen damit häufig amputierten weil es keine Möglichkeit gibt es gibt am Sonntag in München Blutvergiftung entstehen dass sich das Schlimmste in dem Fall muss man die Amputation aber um das zu verhindern dass es entscheidend ist wie Hygiene die Sie zu Recht sagen das entscheiden entscheidende Faktoren müssen mehr Hygiene und Mehr Wege zur gab es ein starkes Bewusstsein dafür dass so was gemacht wird es auch wieder beauftragte mittlerweile die jetzt verstärkt darauf Wert legen dass solche Keime haben erst gar nicht in die Krankenhäuser sich festsetzen können und dass das entscheidet aber wie gesagt in einem solchen Heim erst einmal in einem Organismus ist man kann natürlich versuchen das Immunsystem Abwehrsysteme zu stärken aber wenn das nicht möglich ist ist leider keine gegenseitig Kantine muss sagen das hängt jedoch von Krankenhaus zu Krankenhaus ab also ich weiß es gab es mal einen Bericht über die Uni-Klinikum Münster und die machen das wohl sehr gut machen tatsächlich dass Sie vorab bei Patienten bereits Herstellung vorher aufgenommen werden ob sie immer das haben und wenn das der Fall ist dann kommen die erst einmal eine Spezialbehandlung das heißt die meisten ist das der Nasenschleimhäute werden müssen so spülungen machen und das kann man wirklich gute bekämpfen müssen auf der Haut sitzen sagte die man dann wirklich sehr leicht durch Desinfektionsmaßnahmen eliminieren kommen Liebhaber und später werden noch untersucht das alles in Ordnung dann werden sie auch die für den Fall dass man solche Operationen so lange aufschieben kann in anderen Fällen tatsächlich kann man kann sich überlegen als eine Maßnahme aber inwieweit das jetzt in Krankenhäuser in Deutschland praktizieren muss ich sagen kann ich mir momentan übersteigen und habe man kann ich denke also es gibt immer mehr einsetzt hatte von schon mal kurz umrissen ist gibt es nur eine Möglichkeit vielleicht auch schon bestehende Antibiotika nochmal zu verändern das heißt diese Penicillinen beta-Lactam-Antibiotika wären schon mittlerweile Cephalosporine glaube ich der 6. 7. Generation überarbeitet das heißt versucht immer noch eine 2. Gruppe so zu verändern dass sie Beta-Lactamasen und mit andern Resistenz ist Enzyme diese Moleküle nicht erkennen dass es zwar kein neues Antibiotikum aber es funktioniert irgendwie dass es dann doch noch mal ein paar Jahre vielleicht mal also sozusagen ein einhält Ansatz zu sagen es wir zweifellos immer weiterzuentwickeln ist übertrieben dargestellt da Möglichkeiten das könnte schneller gehen also was geht den sich relativ schnell das bereits bestehende Stoffe die können geändert werden muss der Toxizität prüfen das alles passt geht es was steht auch innerhalb der nächsten Jahre passieren könnte sich Impfstoff mit mittlerweile bislang gibt es noch keinen Impfstoff gegen multiresistente Bakterien aber gibt es sind ein paar Ansätze für leider gescheitert aufgrund von Unverträglichkeiten also ist auch ein Problem was wenn es klappt innerhalb der nächsten Jahre funktionieren soll das gibt Stoff in Phase II das heißt sie sollten wenn es funktioniert innerhalb der nächsten Jahre auf den Markt kommen es sei denn sie scheitern wie andere zuvor auch wiederum eine Toxizität dann dieser anders leider nicht wirklich zielführend im Falle von Sammer komplett neue Antibiotika dann muss man sagen gibt es unterschiedliche auch Phase II Phase III vielleicht von neuen Verbindungs lassen damit könnte man auch vielleicht innerhalb der nächsten Jahre rechnen muss aber man sich wenn man in den letzten 10 Jahren sich mal anschauen das sind gerade mal 2 neue Antibiotika zugelassen wurden 2 komplett neue Klasse von Antibiotika das heißt der die letzten 10 Jahre angucken das 2. extrapolieren würde sehr sehr schlecht aus aber wie gesagt das ist ist jetzt der neue Ansätze und auch das Bewusstsein der für das neue Antibiotika herzustellen sollte dieser Trend das neue auf dem Markt zugelassen werden zunehmen da gibt es auch bereits Ansätze aber momentan muss man ganz klar sagen ist nichts was es wirklich keinen Sinn ist keine große Anzahl der zuvor zugelassen würde ich nicht also muss momentan mit den gegenwärtigen Methoden behelfen beziehungsweise in vielen Fällen das muss man leider so sagen gibt es tatsächlich gar keine Frage also wenn Leute eine Infektion im Krankenhaus haben in einem bestimmten sagen eine Technik die Operationen gibt es manchmal wirklich keine ist wie schrecklich und deswegen ist es wichtig auf dem Gebiet weiter zu weiter zu machen und das nicht aus den Augen zu lassen Hey Hey von
Jungen und einer von den
Tetrahydropyranone
Hydroxylgruppe
Atom
Proteasen
Aktivität <Konzentration>
Besprechung/Interview
Atombindung
Aminosäuren
Enzym
Arzneimittel
Antibiotikum
Aktives Zentrum
Sonnenschutzmittel
Zelle
Proteasen
Besprechung/Interview
Proteintoxin
Stoffdichte
Unterdrückung <Homöopathie>
Sonnenschutzmittel
Biomolekül
Zelle
Farbstoff
Besprechung/Interview
Unterdrückung <Homöopathie>
Massenspektrometrie
Computeranimation
Johanniskrautöl
Membranproteine
Proteasen
Reaktionsmechanismus
Säure
Naturstoff
Molekül
Ansatz <Physiologie>
Chemische Affinität
Feuer
Cephalosporine
Antikörper
Besprechung/Interview
Ton <Geologie>
Immunreaktion
Münster <Käse>
Massenspektrometrie
Chemische Verbindungen
Computeranimation
Antibiotikum
Abszess
Membranproteine
Wasserfall
Toxizität
Molekül
Ansatz <Physiologie>
Enzym
Sonnenschutzmittel
Zelle
Risikogruppe
Antibiotikum
Proteasen
Resistenz
Penicilline
Chemischer Prozess
Computeranimation
Androstendion
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Fragen zu MRSA Therapien
Serientitel Chymiatrie
Autor Sieber, Stephan A.
Jerabek, Paul
Hegemann, Julian
Authmann, Andreas
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/18718
Herausgeber Paul Jerabek, Julian Hegemann, Andreas Authmann
Erscheinungsjahr 2010
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Chemie
Abstract Prof. Sieber (TU München) beantwortet noch ein paar weitere Fragen zu momentanen und zukünftigen Therapiemöglichkeiten von MRSA-Erkrankungen
Schlagwörter Vortrag
Organik

Zugehöriges Material

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback