Merken

Eis und Schnee

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
nach wir haben weihnachten steht wieder vor der Tür und natürlich weiße Weihnachten ist wieder in aller Munde und aus dem Grund werden wir heute nicht mehr die Folge dem Thema weiße Weihnacht beginnen werden wie die Folge deswegen damit dass wir das Eis herstellen und dazu werden wir einfach mal kurz den Spaten in diese Lösung so
sehen wie das jetzt langsam zu schönen Festen 1 und
so wir haben es natürlich nicht wirklich alles gemacht was wir haben es nach dem 1. Tag das haben wir zuvor mit wenig Wasser versetzt habe in der Hitze gelöst -minus abkühlt muss das natürlich wieder ausfallen allerdings ist diese übersättigte Lösung Meter stabil das heißt die Kristallisation des kinetisch gehemmt und wir müssen erst einen Kristallisationskeim einbringen und dann sieht man so schöne Effekte wie bei uns das ausgehend von der Stelle wurden keine einbringt das so schön durch kristallisiert nur das anfasst dann merkt man dass es relativ warm und das liegt daran dass dieses auch im Handwerk ist es vielleicht eine andere erkennt verwendet wird und das ist nämlich auch mal mit stabilen Lösungen von der nach dem Attentat in einer höheren Konzentration als eigentlich löst man das dann knickt kristallisiert das durch und die exotherme während der Kristallisation tritt aus dem Schatten schönes warmes Kissen die Hände zu
so für den nächsten Versuch bringt mit 2 Elemente zusammen die eigentlich gar nicht so gut passen und zwar Feuer und Eis dafür haben wir hier Trockeneis 2 Plätze wurden ein etwas ausgehöhlt haben und werden daher einen Magnesium Spenden mache wenig Magnesium Spenden entzünden ernannt von immer gucken was passiert n
so diese beeinflussen
Reaktion die wir gerade gesehen dass eine nur zurückzuführen auf das ganz simple Docks Jimmy Vasser passiert wir hier aufgeschrieben und zum einen wegen der Oxidation von Magnesium wobei sich Magnesiumoxid bildet und Elektronen freigesetzt werden und die Reduktion von CO 2 unter also Aufnahme von Elektronen wobei Kohlenstoff entsteht fest Magnesium Wechsel von Oxidationsstufe plus 2 zu von der Sie wohl auch die Absicht zu 2 und CO 2 von der Durchsuchung plus 4 auf höchster Zoomstufe 0 sorgt und bin das ist beides passiert dann nimmt ihm das Magnesium die O 2 -minus von dem CO 2 aus wodurch diese Reaktion stattfinden kann und wenn wir es das in der Summe ankommt dann haben wir einfach die Reaktion von 2 Teilchen Magnesium mit einem Teilchen CO 2 pro bei Magnesiumoxid
entsteht und das ist dieses weiße was wir gesehen haben und Kohlenstoff besteht das ist das Schwarze das graue was man da auch zum Teil sieht es einfach so dass ungefähr zu gleichen Teilen gemischt
das besondere an dieser Reaktion ist nun dass man ja normalerweise alle Reaktionen Flammen erscheinen also noch mit der Verbindung von Sauerstoff zu Kenia zum Beispiel die Versuche mit der Kerze ,komma klar überstehen und die dann aus der Sauerstoff verbrannt ist bei dieser Reaktion hat man es erst mal so dass das Magnesium mit dem Luftsauerstoff reagiert das heißt also mit dem Bunsenbrenner aufhalten dann kriegen wir da alle Marquise das anfängt zu blühen wobei auch Magnesiumoxid steht aber wenn wir jetzt hier das CO 2 das Trockeneis darüber stellt dann diese Reaktion viel intensiver und viel heller und das kommt eben daher dass das Magnesium so ab so viel ist das dem CO 2 den Sauerstoff entziehen kann und sich dabei Magnesiumoxid bildet und das geht natürlich jetzt viel besser weil wir es nicht nur auf den die bei der Verbrennung in der Luft auf die Teilchen der Luft angewiesen sind die weniger und weit voneinander entfernt sind sondern wir haben 2 sowie der Türke von CO 2 Änderungen .punkt fest haben wir sehr viele Reaktionspartner in der direkten Nähe bis wir diese Reaktionen auf ein Vielfaches beschleunigt wird und dass deswegen ebenso unheimlicher wird und dann so schnell vollständig so zum Abschluss
unserer Folge zu Schnee und Eis widmen wir uns dem Schicksal den Schnee und Eis draußen irgendwann immer ein und gesondertes schmelzen das würde symbolisieren die den Schneemann gebaut haben allerdings nicht ausschließen sondern ein aus Styropor und den wollen wir jetzt eben auch mal zum Schmelzen bringen und das tut er auch immer etwas Aufregendes und nicht im Wasser über den seinen Gegenpart was der Natur sozusagen sondern eben durch tun um das tun dass organische Lösungsmittel was tut ist das ist das Spiel wohl aus dem politischen Störungen Gerüst auslöst und dadurch für dieses ganze Netzwerke viel Luft zwischen eingesperrt ist miteinander zusammen und wir noch so einem kleinen Haufen ähnlich von unseren stehen und das ist eben das besondere an dem politischen 1. ohne dass es jemand Material von sehr viel Luft und der Großteil von dem Volumen der Luft eingenommen und das macht es eben zu sehr gut und Verpackungsmaterial zum einen Knautschball ist zum anderen weil es sehr leicht ist und die selbe positive Eigenschaften findet man dann auch wieder wenn das Ende der Mann dem macht weil es eben praktisch fest in Luft ist und deswegen sehr schlecht werden weiterleitet und ja damit würde ich sagen sind wir mit unserem Weihnachts Episode der die es auch am Ende Menschen natürlich allen unseren Zuschauern ein frohes Weihnachtsfest und wünschen Ihnen dann auch nächste Woche ein frohes neues Jahr zu unserem Besten im im im im im im AK wagte er sich die ich habe immer er will ich gab und auch die die sich damit Mhhh hat hätte ich auf der Hand
Vorlesung/Konferenz
Lösung
Besprechung/Interview
Kristallisation
Übersättigte Lösung
Konzentration
Trockeneis
Feuer
Besprechung/Interview
Magnesium
Oxidationszahl
Kohlenstoff
Elektron <Legierung>
Oxidation
Vorlesung/Konferenz
Magnesium
Magnesiumoxid
Kerze
Trockeneis
Styropor
Organisches Lösungsmittel
Reaktionsführung
Verbrennung
Sauerstoff
Vorlesung/Konferenz
Bunsenbrenner
Magnesium
Magnesiumoxid
Chemische Verbindungen

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Eis und Schnee
Serientitel Chymiatrie
Autor Authmann, Andreas
Hegemann, Julian
Jerabek, Paul
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen und das Werk bzw. diesen Inhalt auch in veränderter Form nur unter den Bedingungen dieser Lizenz weitergeben.
DOI 10.5446/18713
Herausgeber Paul Jerabek, Julian Hegemann, Andreas Authmann
Erscheinungsjahr 2010
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Chemie
Abstract Julian zeigt in dieser weihnachtlichen Episode von Eis und Schnee inspirierte Experimente.
Schlagwörter Weihnachten
Organik
Experiment
Anorganik

Zugehöriges Material

Ähnliche Filme

Loading...