Merken

Technische Mechanik - Abscherbeanspruchung

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
wir betrachten einen unbelasteten weil das in einer speziellen neuen Beanspruchung von unterzogen werden um eine sogenannte Halbsperre Beanspruchung diese Beanspruchung kann zum Beispiel durch eine geeignet große Schäden hervorgerufen werden ihre Kräfte
mäßige Wirkung können wir leicht durch ein Kräftepaar simuliert für ein
derartiges Kräftepaar ist es
typisch dass die Wirkungslinie der beiden Kräfte einen relativ geringen Abstand es voneinander
haben diese Abstand wird auch als schwer Spalt bezeichnet in seiner Kleinheit werden wir die Nummer 1 der Kunde das Kräftepaar es vernachlässigen wir schneiden den Balken genau für das schwer strahlt das auf so dass eine Kraft
F am linken Schnitt Ufer und die andere Karte am rechten stellt Ufer verbleibt das Schwert
lassen werden lediglich die Querkräfte Gutzeit von X benötigt die Ausgleich Gewichtsgründen genauso groß wie ein geprägte Kraft sein müssen auch wenn die tatsächlichen Verhältnisse sehr viel komplizierter sind darf man für dimensionieren Zwecke in guter Näherung davon ausgehen dass die Querkräfte sich gleichmäßig in die Schnittflächen verteilen und somit gleichförmig verteilte Schubspannung tau A
hervorrufen diese
Schubspannung und die auch als schwer oder ab schwer Spannungen bezeichnet werden dürfen eine gewisse zulässige Grenze Spannungen Taucher zu müssen nicht überschreiten sofern Abschied und vermieden werden soll
Kraftpapier
Computeranimation
Computeranimation
Balken
Kraftpapier
Computeranimation
Schubspannung
Computeranimation
Querkraft
Schnittfläche <Fertigung>
Schubspannung
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Technische Mechanik - Abscherbeanspruchung
Serientitel Technische Mechanik
Teil 15
Anzahl der Teile 20
Autor oncampus GmbH, Fachhochschule Lübeck
Lizenz CC-Namensnennung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/18610
Herausgeber oncampus GmbH, Fachhochschule Lübeck
Erscheinungsjahr 2013
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Technik
Abstract Diese Animation stammt aus dem Kurs Technische Mechanik im Online Wirtschaftsingenieurwesen Fernstudiengang. Jeder kennt sie und weiß mit ihr umzugehen. Die Rede ist von einer schlichten Schere. Typisch für eine Schere ist, dass durch die Schneiden ein Kräftepaar auf engstem Raum auf ein zu traktierendes Objekt gebracht wird. Bei nachdrücklicher Kraftanstrengung wird das Objekt quer zu den fast über- einanderfallenden Wirkungslinien des Kräftepaars im wahrsten Sinne des Wortes abgeschert. Was bei einer Schere in der Regel pure Absicht ist, nämlich der trennende, zerstörerische Schnitt, soll bei vergleichbaren Belastungszuständen, wie sie in technischen Systemen häufiger auftreten, allerdings oft genau vermieden werden. Die Animation hilft uns dabei, diese Gedankengänge auf technische Systeme zu übertragen.

Zugehöriges Material

Ähnliche Filme

Loading...