Bestand wählen
Merken

Wie kann Schaum beim Filtern helfen?

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
Herzlich willkommen zu Experiment der Woche
Schon seit Jahrtausenden nutzte Mensch Zügen und zum Beispiel Käse zu machen wir zu brauen oder Flecken zu entfernen und auch im Organismus sind Enzyme sehr sehr wichtig denn sie steuern den überwiegenden Teil biochemischer Prozesse inzwischen spielen Enzyme auch in der Lebensmittel der Kosmetik und der Pharmaindustrie eine immer größere Rolle Es besteht also immer mehr Bedarf an den unterschiedlichsten entziehen
Produziert werden Enzyme auch heute noch überwiegend von Bakterien und vor allen Dingen von Pilzen Die Organismen schwimmend ans ineinander Lösung und wandeln Anteil der Nährstoffe in die gewünschten Enzyme um das funktioniert auch wunderbar kompliziert wird es allerdings dann wenn es darum geht diese Enzyme aus der Lösung herauszubekommen Es gibt 2 verschiedene Filter Methoden die haben aber alle ihre Nachteile Sie dauern lange Sind teilweise recht teuer und bestehen zum Teil sogar die gewünschte entziehen Insbesondere die Entsendung von Pilzen dass sich auf diese Art und Weise nur sehr schwer herausfiltern und es gibt aber eine ganz besondere Eigenschaft von Enzymen die sich hier wunderbar ausnutzen lässt sind Oberflächen aktiv
Das bedeutet dass sie aus einem Wasser wasserlebenden und einem Wasser durch den 3 bestehen Werden der Wasserlinie wirklich sehr sehr gerne was bringen bleiben würde möchte der was fürchtet dann am liebsten sofort raus Bekam gehen Oberflächenaktive Substanzen also zum Beispiel auch Enzyme sammeln sich einer Grenzschicht zwischen Wasser und Luft an Dadurch verringern sie die Oberflächenspannung sodass sich schauen bilden kann und so anschauen Der besteht aus ganz vielen Geschichten zwischen Wasser und Luft sodass ich genau dort wo die ganzen oberflächenaktive Substanzen also auch unseren Enzyme konzentrieren und genau das kann man ausnutzen Wieder das Thema in diesem Experiment demonstrieren wollen Wir haben hier eine Lösung die aus Der verschiedenen Farben besteht blau und rot viel kann nicht verraten und wenn ich jetzt hier Ein bisschen Luft durchpustet dann bildet sich schauen Zu muss sich erst mal ein bisschen vorsichtig pusten somit sieht man schon der Schaum bildet sich läuft nach oben raus und habe ich schon gesagt in den Schaum sammeln sich die Oberflächen aktiven Substanzen da wird sich also dann eine Farbe sammeln
Man kann auch schon erkennen Der schauen Sie zum bisschen bläulich aus die Frage ist also wieder auf aber es also die Oberflächenaktive Substanz Während Führung
Das ist es was ein bisschen Setzen in der Flüssigkeit vor allen Dingen
Die Rote Farbe drinnen bleibt Von der Chancen deutlich dazu also die blaue Farbe gesammelt übrig geblieben ist und die rote Farbe und das kann man für einem dann schön sehen Wenn man die ursprüngliche Lösung nicht gerade in der Hand halte ich mal direkt mit der Flüssigkeit vergleicht die da unten Zu sehen ist Oder nehmen sie funktioniert dieses Verfahren sehr sehr einfach das ist wirklich das sich schnell und sehr sehr schonend und deswegen wird das auch hervorragend inzwischen in der Industrie im großtechnischen Anlagen eingesetzt die Chefin einfach um den Charme ab und haben dann genau die Stoffe die sie eher haben wollen
Eines frage ich mich jetzt aber schon bei diesem Experiment Was sammelt sich einig in Warschau wenn man in der Bahn setzt das was für diese Folge bis zum nächsten Mal neugierig bleiben Allein
Der
Schaum
Hannover
Computeranimation
Nährstoff
Zugbeanspruchung
Filter
Pharmazeutische Industrie
Lebensmittel
Enzym
Biochemiker
Lösung
Chemischer Prozess
Käse
Schaum
Enzym
Lösung
Setzen <Verfahrenstechnik>
Experiment innen
Lösung
Lebensmittelchemie
Hannover
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Wie kann Schaum beim Filtern helfen?
Serientitel Experiment der Woche
Teil 44
Anzahl der Teile 52
Autor Skorupka, Sascha
Mitwirkende Skorupka, Sascha (Leitung, Regie, Redaktion, Moderation)
Werk, Alexander (Organisation)
Linke, Diana (Experimentvorschlag)
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung - keine Bearbeitung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt in unveränderter Form zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/1805
Herausgeber Leibniz Universität Hannover (LUH)
Erscheinungsjahr 2011
Sprache Deutsch
Produzent Artewis GmbH & Co. KG
TVmediapro
Multi-Media Berufsbildende Schule Hannover
Produktionsjahr 2011
Produktionsort Hannover

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Chemie

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback