Merken

Was ist ein Parallelroboter?

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
herzlich willkommen zum Experiment der Woche bei Robotern denke ich Anwender ausführte aber oder an Herz 2 2 und 3 ob dieses Roboter aber natürlich nichts mit den Robotern zu tun die heutzutage in der Industrie eingesetzt werden Industrieroboter haben keine Persönlichkeit können nicht sprechen und sehen ob überhaupt nicht menschlich aus sondern fast immer so wie zum Beispiel dieses Modell das ist ein
klassischer Aufbau der aus einem am mit mehreren motorbetriebenen gelegentlich besteht von der Spitze des Abends können verschiedene und Werkzeug angeschlossen werden je nach wurde Roboter eingesetzt wird gesteuert wird der Roboter durch ein Programm das einen festen Bewegungsablauf wo gibt es jetzt hier sehr schön sie sehen ist nicht ganz ungefährlich davon soll dazu stehen sich bin ich vorsichtshalber ein paar Schritte zurückgegangen einer Art hat einen sehr großen Bewegungsradius und kann daher fast Seele eingesetzt werden sowie der menschliche am da die Motoren am drinsitzen ist der am selber recht schwer und kann deshalb nicht so schnell bewegt werden außerdem hat jeder Motor winzige Ungenauigkeiten die sich bis zur Spitze des Armes addieren
diesen Nachteil haben parallel Roboter nicht ganz im Gegenteil sie können sehr schnell und gleichzeitig auch sehr präzise arbeiten wie in diesem aufgrund sie
sitzt der greifen nicht auf einem einzigen am sondern wird von mehreren angehalten dadurch keine viel exakter positioniert werden die Motoren sitzen auch nicht in den Arm sondern stehen fest am Rand müssen also nicht mit belegt werden so dass die Arme vielleicht sind und viel viel schneller bewegt werden können es gibt allerdings ein wesentliches Problem bei diesem Roboter sogenannte
Singularitäten das Bereiche in denen die aber keine Kraft auf den 3 ausüben können das führt dazu dass erwartet
die sieht man zum Beispiel so eine Position dieses war ist natürlich
nicht nur ein Problem bei der Greifswalder nicht mehr präzise greifen kann sondern das ganze
System wird unkontrollierbar deshalb müssen solche Singularitäten in jedenfalls vermieden werden und genau daran wird hier am Institut für mechatronische Systemen an der Leibniz Universität Hannover intensiv geforscht der 1. Schritt ist dabei die
Singularitäten zu erkennen um sie im 2. Schritt vermeiden zu können und wie vermeidet man solche
Singularitäten zum Beispiel dadurch in die Position eines
Motors verschoben wird das können wir hier an einem Beispiel demonstrieren hat der greife in dieser Position noch sehr deutlich
gewartet jetzt wackelt nicht mehr
in der Bauart der Forschung geht es also nicht nur darum Roboter-Menschen zu machen sondern es geht vor allem darum die Anwendungsbereiche von Robotern zu erweitern das war's auch schon wieder für diese Folge bis zum nächsten Mal neugierig bleiben
aber den Noam
Hannover
Parallelroboter
Computeranimation
Werkzeug
Motor
Waffentechnik
Besprechung/Interview
Karosserie
Industrieroboter
Motor
Waffentechnik
Position
Experiment innen
Systems <München>
Position
Experiment innen
Motor
Position
Experiment innen
Bauweise
Maschinenbau
Hannover
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Was ist ein Parallelroboter?
Serientitel Experiment der Woche
Teil 41
Anzahl der Teile 52
Autor Skorupka, Sascha
Mitwirkende Kotlarski, Jens (Experimentvorschlag)
Ortmaier, Tobias (Experimentvorschlag)
Werk, Alexander (Organisation)
Skorupka, Sascha (Leitung, Regie, Redaktion, Moderation)
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung - keine Bearbeitung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt in unveränderter Form zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/1799
Herausgeber Leibniz Universität Hannover (LUH)
Erscheinungsjahr 2011
Sprache Deutsch
Produzent Multi-Media Berufsbildende Schule Hannover
TVmediapro
Artewis GmbH & Co. KG
Produktionsjahr 2011
Produktionsort Hannover

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Technik

Ähnliche Filme

Loading...