Bestand wählen
Merken

Was passiert beim Einspritzen von Treibstoff?

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
herzlich willkommen zu Experiment der Woche Autos werden heutzutage noch überwiegend mit Verbrennungsmotoren angetrieben der Treibstoff meistens Benzin oder Diesel wird im Motor verbrannt und die dabei freiwerdende Energie wird in Bewegung umgesetzt die Verbrennung ist also der wesentliche Bestandteile in so einem Motor die beste die Verbrennung
abläuft Besuch effizienter wird die Energie aus dem Treibstoff ausgenutzt und desto weniger Schadstoffe entstehen dabei damit Benzin oder Diesel ob überhaupt entzündet werden können müssen sie vorher mit Luft vermischt werden oder besser sie mit der Luft vermischt werden desto besser wenn sie dann ich kann das man mit einem kleinen
Experiment demonstrieren dazu stimmen die Kerze Angst zu haben dieses Experiment ist nicht ganz ungefährlich deswegen sollte man es in gar keinem Fall zu Hause ausprobieren und auch ich werde mich hier entsprechend schützen in dieser Sprühflasche hier ist ganz normales Benzin und
im Augenblick ist die Sprühflasche so eingestellt dass von einem Flüssigkeits Strahl herauskommt und genau diese Flüssigkeit streiten sich jetzt über diese klassisch Grünen Oma schauen was passiert muss ein kleines bisschen Punkten weil sie beim Starten eines Autos und muss man auch ein Moment erstmal warten so sieht man
kommt der Treibstoff Strahl heraus wer und was man auch sehr deutlich sehen kann nur ein Teil
des Benzins verbrennt in der Luft der Rest wird auf dem Tisch weiter eine richtig gute Verbindungen eine effiziente Verbrennung ist das also offensichtlich nicht ich wiederhole das Experiment jetzt nochmal allerdings mit dem Unterschied dass ich jetzt die Düse so einstellen dass ein ganz feiner Sprühnebel dabei entsteht und Dieseltreibstoff neben diesen Sprühnebel die jetzt auch wieder über die Kerze springen Achtung da
ich glaube man sieht das ganz gut der Unterschied ist schon verblüffend oder vorher brannte ein Teil des Benzins noch auf dem Tisch weiter jetzt ist das gesamte wenn sie in der Luft in einer schnellen großen Flamme verbrannt offensichtlich weil hier Verbrennung also viel viel effizienter und viel besser
und die Bildung von solchen Treibstoff Nebel die übrigens jetzt genannt werden besser zu verstehen wenn Sie hier an der Leibniz-Universität Hannover intensiv untersucht
dazu werden in speziellen einspritzt kann man verschiedene Einspritzdüsen verwendet und dies bei ist mit Hochgeschwindigkeitskameras aufgezeichnet und vermessen der Displays nicht entzündet werden spricht man übrigens von einer kalten Einspritzanlage wie auf dem Video kann ein sehr schön sehen wie sich das Feld in der Kammer ausbreiteten diesen Informationen kann Einspritzdüsen auf die verschiedenen Motoren optimieren und dadurch den Treibstoffverbrauch verringern und damit natürlich auch den Schadstoffausstoß ja wir sind schon seit über 100 Jahren Autos mit Verbrennungsmotoren gebaut und trotzdem gibt es immer noch Bereiche wie zum Beispiel den Motor selbst die verbessert werden können es bleibt also spannend das was für diese Folge bis zum nächsten Mal neugierig bleiben wirklich in
allererster war Öl am Linie Umhüllung
Kerze
Moment <Physik>
Maschinenbau
Video
Besprechung/Interview
Einspritzdüse
Computeranimation
Einspritzanlage
Benzin
Kämmen <Textiltechnik>
Haus
Motor
Dieselmotor
Sprühnebel
Energie
Hannover
Strahl
Verbrennung
Düse
Starter <Kraftfahrzeug>
Verbrennungsmotor
Flamme

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Was passiert beim Einspritzen von Treibstoff?
Serientitel Experiment der Woche
Teil 38
Anzahl der Teile 52
Autor Skorupka, Sascha
Mitwirkende Skorupka, Sascha (Leitung, Regie, Redaktion, Moderation)
Werk, Alexander (Organisation)
Dinckelacker, Friedrich (Experimentvorschlag)
Ulmer, Hubertus (Experimentvorschlag)
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung - keine Bearbeitung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt in unveränderter Form zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/1796
Herausgeber Leibniz Universität Hannover (LUH)
Erscheinungsjahr 2011
Sprache Deutsch
Produzent Artewis GmbH & Co. KG
TVmediapro
Multi-Media Berufsbildende Schule Hannover
Produktionsjahr 2011
Produktionsort Hannover

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Technik

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback