Bestand wählen
Merken

11 Übungsaufgabe - Wie ermitteln wir das optimale Produktionsprogramm aus den Deckungsbeiträgen

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
Eine Aufgabe aus der Entscheidungsrechnung - wir
sollen das optimale Produktionsprogramm eines Unternehmens ermitteln.
Grundlage für diese Art Rechnung ist der Deckungsbeitrag.
Der absolute Stückdeckungsbeitrag errechnet sich als Differenz von Verkaufspreis (Stückerlös e) und der variablen Stückkosten (k(v)). Für
Produkt A erhalten wir einen Deckungsbeitrag von 1,20 €/kg; für B von 2,40 €/kg für C und für D jeweils 3,60 €/kg.
Bei freien Kapazitäten gilt dieser absolute Deckungsbeitrag als Entscheidungskriterium:
In diesem Fall sind die Produkte C und D zu favorisieren. Jedes
Kilogramm produziertes Produkt C oder D schmälert den Fixkostenblock um 3,60 €. Wenn ein Engpass
vorliegt, müssen wir den absoluten Deckungsbeitrag auf die Engpass-Einheit normieren - wir erhalten dann den relativen Deckungsbeitrag: 40 Euro pro Minute für Produkt A, 32 €/min für B, 18 €/min für Produkt C und 16 €/min für Produkt D. Aus dem relativen Deckungsbeitrag
ergibt sich ein anderes Ranking der Produkte. Bei einem Engpass sind die Produkte A und B zu favorisieren.
In der fünften Spalte dieser Tabelle sind die angefragten Mengen in Minuten umgerechnet.
Da wir nur 100 Stunden (also 6 000 Minuten) zur Verfügung haben, produzieren wir die gesamte angefragte Menge von Produkt A und in der restlichen Zeit
(1 200 min) produzieren
wir Produkt B. Für die Produkte C und D ist keine Zeit mehr übrig. Wir stellen 160 Tonnen A und 16 Tonnen B her. Mit diesem Produktionsprogramm
erwirtschaften wir den maximalen Deckungsbeitrag und damit auch den maximalen Gewinn.
Kapazität <Mathematik>
Menge
Extrempunkt
Tabelle
Besprechung/Interview
Minimalgrad
Biprodukt
Menge
Variable

Metadaten

Formale Metadaten

Titel 11 Übungsaufgabe - Wie ermitteln wir das optimale Produktionsprogramm aus den Deckungsbeiträgen
Serientitel Übungsaufgaben - Kleines Einmaleins der Kostenrechnung - Kostenrechnung für Ingenieure
Teil 11
Anzahl der Teile 15
Autor Lauth, Günter Jakob
Mitwirkende Lauth, Anika (Medientechnik)
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/17915
Herausgeber Günter Jakob Lauth (SciFox)
Erscheinungsjahr 2013
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Mathematik

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback