Bestand wählen
Merken

12 Übungsaufgabe - Wie ermitteln wir Fixkosten, variable Kosten und den break-even-Punkt (Kostenauflösung)

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
Basis der Teilkostenrechnung ist die Auflösung
der Kosten in die Fixkosten und die
variablen Kosten. Diese Auflösung kann graphisch erfolgen. Wir müssen dazu die Kosten K gegen die Beschäftigung x auftragen.
Gegeben sind zwei Punkte in unserem Kostendiagramm: Die Produktion von 500 t verursacht 300 000 €; die Produktion von 900 Tonnen 380 000 €. Die Steigung
der Kostenkurve entspricht den variablen Stückkosten: delta(K) durch delta(x) entspricht 200 € pro Tonne. Die gesamten
Stückkosten ergeben sich als Quotient der Gesamtkosten (großes K) und Beschäftigung x. Bei 500 Tonnen betragen die gesamten Stückkosten damit 600 €/t. Bei
dieser Produktionsmenge belaufen sich die gesamten variablen Kosten auf (200 €/t * 500 t =) 100 000 € Damit ergeben sich die Fixkosten (Differenz Gesamtkosten - variable Kosten) zu 200 000 €. Wenn wir
unser Produkt für 600 €/t verkaufen, erzielen wir pro Tonne einen Stückdeckungsbeitrag von 400 €/t. Unsere Kostenfunktion
K=f(x) lautet also K = 200 000 € + 200 €/t * x (rot) Wir können auch die
Erlösfunktion E=f(x) mit einzeichnen E = 600 €/t * x (grün) Der Schnittpunkt dieser
beiden Kurven ist der Break-Even-Punkt.
Wir können ihn berechnen, wenn wir die Fixkosten durch den Stückdeckungsbeitrag dividieren: x(bep) = 500 Tonnen
Besprechung/Interview
Auflösung <Mathematik>
Besprechung/Interview
Auflösung <Mathematik>
Variable
Menge
Besprechung/Interview
Quotient
Besprechung/Interview
Kostenfunktion
Besprechung/Interview
Kurve
Schnittpunkt
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview

Metadaten

Formale Metadaten

Titel 12 Übungsaufgabe - Wie ermitteln wir Fixkosten, variable Kosten und den break-even-Punkt (Kostenauflösung)
Serientitel Übungsaufgaben - Kleines Einmaleins der Kostenrechnung - Kostenrechnung für Ingenieure
Teil 12
Anzahl der Teile 15
Autor Lauth, Günter Jakob
Mitwirkende Lauth, Anika (Medientechnik)
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/17914
Herausgeber Günter Jakob Lauth (SciFox)
Erscheinungsjahr 2013
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Mathematik

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback