Merken

Vom Erweitern und Kürzen von Brüchen (Bruchrechnen; Addition; kgV der Nenner)

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
Brüche mit unterschiedlichen Nennern zu addieren, ist nicht ganz so einfach. Wenn wir zum Beispiel ein Drittel und ein Viertel addieren wollen, müssen wir die beiden Brüche zunächst gleichnamig machen.
Wir können den Zähler und den Nenner eines Bruches mit dem gleichen Farbton multiplizieren, ohne dass sich der Wert des Bruches ändert; man nennt dies "Erweitern". Wenn bei ein Drittel mit dem Faktor 2 erweitern, erhalten wir zwei Sechstel: Ein Drittel und zwei Sechstel sind völlig gleichwertig. Wir können auf vier Zwölftel daraus machen (dann hätten wir mit der Zahl vier erweitert).
Generell ist a durch b gleich (a mal x)
durch (b mal x). Wenn wir zwei Brüche addieren sollen, erweitern wir die Brüche so lange, bis sie gleichnamig sind. Wir können ein Drittel mit vier erweitern und erhalten vier Zwölftel. Wir können ein Drittel mit drei erweitern und erhalten neun Zwölftel. Jetzt können wir die Brüche addieren: vier Zwölftel plus drei Zwölftel ist sieben Zwölftel. Wir haben beide Ausgangs-Brüche
auf das kleinste gemeinsame Vielfache (kgV) des Nenners erweitert. (Übungsaufgabe)
Ein Sechstel plus ein Viertel. Wir zerlegen die Nenner in Primfaktoren, sehen, dass 2*2*3 das kleinste gemeinsame Vielfache ist, erweitern den ersten Bruch mit 2 und den zweiten Bruch mit 3, erhalten 2 Zwölftel plus 3 Zwölftel gleich 5 Zwölftel.
(Übungsaufgabe) (x plus 1) durch (x minus 1) Wie können wir diesen Bruch so umformen, dass im Nenner (x-1)² steht? Offensichtlich
müssen wir dazu diesen Bruch mit (x-1) erweitern. Wir erhalten dann im Nenner die geforderten (x-1)². Im Zähler erhalten wir (x+1)*(x-1). Nach der dritten binomischen Formel entspricht das x² - 1 "Erweitern" bedeutet, Zähler und Nenner eines Bruches
mit dem gleichen Faktor zu multiplizieren. Wir können auch Zähler und Nenner eines Bruches durch den gleichen Faktor dividieren - das nennen wir "Kürzen". Im Bruch 4/12
können wir Zähler und Nenner mit 2 kürzen und erhalten dann 2/6. Wir können noch einmal mit dem Faktor 2 kürzen und erhalten dann 1/3. Wie können wir diesen Ausdruck
vereinfachen? Zunächst klammern wir u aus
Zähler und Nenner aus (entsprechend dem Distributivgesetz), kürzen dann Zähler und Nenner mit u und erhalten: (v+x)/(v+y) (v+x)/(v+y). Wir können jeden Bruch in eine
Dezimalzahl umwandeln, wir können aber auch jede Dezimalzahl in einen Bruch umwandeln, indem wir einfach durch 1 dividieren (Nenner 1 geht immer) 0,0635 = 0,0625/1 Diesen
Bruch können wir erweitern und kürzen wie jeden anderen Bruch auch. Wir erweitern z.B. mit 10 000, damit eliminieren wir das Komma: wir erhalten den neuen Zähler 625 und den neuen Nenner 10 000. Jetzt kürzen wir mit 625 und erhalten das Endergebnis: 1/16.
Vorlesung/Konferenz
Faktorisierung
Bruch <Mathematik>
Vorlesung/Konferenz
Zahl
Vorlesung/Konferenz
Vorlesung/Konferenz
Faktorisierung
Bruch <Mathematik>
Vorlesung/Konferenz
Binomische Formel
Zahl
Faktorisierung
Vorlesung/Konferenz
Zahl
Distributivgesetz
Vorlesung/Konferenz
Dezimalzahl
Zahl
Vorlesung/Konferenz
Zahl

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Vom Erweitern und Kürzen von Brüchen (Bruchrechnen; Addition; kgV der Nenner)
Serientitel Brückenkurs Mathematik für Studienanfänger
Teil 5
Autor Lauth, Günter Jakob
Mitwirkende Lauth, Anika (Medientechnik)
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/17855
Herausgeber Lauth, Günter Jakob
Erscheinungsjahr 2013
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Mathematik

Ähnliche Filme

Loading...