Bestand wählen
Merken

ÖPNV bei OpenStreetMap

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
der Massen man von Verkehrsverbund Rhein-Sieg ich bin Thomas Reiter vom Aachener Verkehrsverbund stellen wir sind 2 Verkehrsverbünde in NRW warum können von der Verkehrsverbund können wie der Aachener Verkehrsverbund um Aachener und wir haben mittlerweile eine gemeinsame nach den Nahverkehr Rheinland der Aufgaben für den Personennahverkehr ist die Verkehrsverbünde haben eine kombinieren Aufgaben die haben wir
gemeinsam mit den jeweils Tarif für die sie machen das nicht die wichtigste Aufgabe ist haben Kombinationen Aufgaben der Planung und haben selber keine Busse sondern wir arbeiten mit den Verkehrsunternehmen zusammen die den Bus zu betreiben und die Bahn mit vollem und der bestellen dort ebenfalls in die Leistungen und das wichtigste wir betreiben will für die die Fahrplanauskunft Systeme und wird darüber wird dabei die jetzt berichten dass es kurz sind die wir haben das auf Erfahrung seit 2002 schon eine interaktive Karte im Internet gehabt bevor es kamen kleines bisschen später die können das war vor Google Maps da war das tolle Sache aber seit des Google gibt mit den Kartendiensten sind die nutzt soll deutlich verwöhnt und haben Ansprüche die gerade wir mit unserem Angebot nicht zu erfüllen konnten die Technologie entsprach relativ bald nicht mit dem Nutzer Erwartungen stellt das übelste an unsere Karte die eigentlich sehr schön ist sie wollen sagt die junge verunziert für die irgendwann in den 90 er Ende der 90er Jahre entstanden ist hatte niemand daran gedacht dass es notwendig ist dass die Haltestellen und alles ganz genau positioniert
sind unter waren viele im Bereich von 150 bis 300 Meter und der in der Lage das heißt konnte da kein vernünftiges mit auf die Erde auf der dessen machen das Kartenmaterial dann nur für eingeschränkten Bereich und in einen Maßstab zur Verfügung von Kunden kam immer wieder von der Stadtplanung Qualität und für das konnten wir mit dem was wir hatten nicht verfügen die Alternativen werden viele pro gewiesen oder man hätte sie nutzen können aber Lizenzen sind unflexiblen die Grenzen zum Beispiel als an Verkehrsverbund und haben Leistung L in Belgien Niederlande und gibt es Gemeinschafts Konzessionen es gibt durchgängige Kalifen oder darf die Fahrplanauskunft natürlich nicht andere will Bundeskanzler aufhören und da er deshalb waren Alternativen schwierig ordnungsliebende hat aber und
schon früh bekannt weil nun werde ich selber und es war relativ frühzeitig bekannt und der Welt die einen die Daten Spende L wodurch die Karten Grundlage der Niederlande relativ frühzeitig des verfügbar war hat eine 100 Reiz ausgeübt wird auf uns und hat uns da mutig und damit zu beschäftigen und hat vielleicht auch für die über die Geschäftsleitung geöffnet aber es war natürlich schwierig zu sagen kann ich einfach die Daten aus Landes von Landesvermessungsamt für NRW mit den US Daten Daten und dann die aufgrund der relativ schlechten Basis wird dann und es schien den produktiven Einsatz mit uns zum die damals war waren die Daten in der Stadt Aachen relativ gut erfasst aber den Außenbereichen Erfassung teilweise bei 50 Prozent aber auch das hat zu keine Beschwerden erhält der Kunde für auch die damals noch relativ unvollständige Karte für gilt das Verbesserungen gefunden wurde die Karten heute denen wir selber in der Genetik Installation mit eigenen Layout damit die Karten relativ die sind damit die in den Vorinformationen will im Vordergrund und für die Anzahl verwenden will und unserer die haben davon
profitiert deshalb wurde die Community für etwas zurückgeben wir haben am Ort nur gearbeitet werde ich hoffe dass wir als Referenz Kunde bis Stellen bei anderen Behörden sei ich mal in die US einzusetzen das es erleichtert sein kann die machen das schon und dann wird sich hier trauen das umzusetzen was wir haben uns noch nicht so vollständig war teilweise wollen sich zumindest die Straßen auf den unsere Busse fahren vollständig haben will sollte sie Luftbilder gibt es auch mit Hilfe von Textilien liegen noch verbessern das für mich ein ganz wichtiger Vorteil von US
ist will ich kann die Daten dann wohl nicht erforderlich ist verbessern das heißt wenn ich einen Bushof zur Haltestelle haben die die und welchen amtlichen Daten endlich Daten nicht vorhanden ist aber für mich wichtig vernichtet geboten und durch das Los Kilometerleistung ermitteln muss und will der den US kann ich das einfach nicht den sind die Sachen da und oder wenn sich den Bahnhof gebaut die zu den anders das kann ich es dann wenn sich jemand anders gemacht hat und dann wieder Tatsachen Daten bin ich und welche gekauft Daten einsetzte dann muss ich das nächste Update abwarten befinden sich das Geld das nur haben kann ich hoffen dass die Sachen drin sind und die Aktualität wieder unsere Kunden erwarten die kann nicht mit solchen Daten will nicht immer der fühlen viele haben eigene Daten ergänzt bestellen und Soldaten in der Dunkelheit und das spannendste aus meiner Sicht ist die gesamte Benutzerschnittstelle des Open Source und steht damit für alle Fälle die einsetzen wollen bereits unter den Institutionen stellt die sehr viele oder sehr großen Teil der Mittel von Fahrgästen bekommt dann muss man sparsam mit um die oder wir
halten zum Schlüssel der an aus Landesmitteln und da ist es natürlich sehr wichtig da daher und Fluss geben kann und den Leuten die es bezahlt haben auch wieder sein kann künstlichen Thomas Produktnutzen kann zum Beispiel Haltestellen such Control und
für deine Zwecke einsetzen oder die ganze Software für seine Zwecke einsetzen und Sache muss nicht mehrfach bezahlt werden und dann genauso wichtig wenn der Anbieter pleite die Welt die mit dem Anbieter nicht stimmen sollte den hab ich dadurch dass ich den Zugriff auf dem Sofa natürlich die Möglichkeiten anderen zu gehen und zu sagen viele machen wir das für die mir das 2. mit diesem oder jenem Funktionen und werde ich hab ich sehr sehr großen Freiheitsgrad und bin ich durch einen Anbieter der Bild gebunden 11 Bände Projekt Portal ist gerade aufbauen und das wird in diesen Monat voraussichtlich noch unter Fahrplan erreichbar sein will in diesem Jahr werden dennoch noch die Haltestellen Verwaltungen auf 0 Technologie und stellen Fähigkeiten genutzt wird und viele weitere Exporte die interessante will sein deren bereitgestellt das ist heute leider noch nicht so ganz einfach im kommenden Jahr von gilt die Darstellung in der Kartographie Verbesserungen und gucken dass wird das möglichst viel automatisch machen können durchbrochen natürlich die Karten Grundlage für jeden gefühllosen schuf einzelnen gedruckte Karte
braucht das noch einmal und Stufen und auch diese Anbindungen den Begriff Open Source zur Verfügung stellen so oberster
Thomas und gesagt hatte für den 8. aber war gilt in gewissen und dann auch für uns im Großraum Köln Bonn haben haben Sie sicherlich doch etwas anderes Vorgeschichte die sich ein bisschen aber absondert und
Vorgehensweise des Aachener Bereich gegangen sind aber nicht so trotz durch die gute Kooperation zwischen unseren beiden verbinden in den letzten Jahren hat sich verfestigt hat ist es auch dazu einfach gekommen dass wir uns dann verstärkt bisschen zeitlichen nachfragen diesem Thema gewidmet haben sicherlich auch einige Punkte angegangen sind beziehungsweise auch einige Vorstellungen haben für die weitere Zukunft 1. Punkt was bisher geschah die gerade schon gesagt Anfang 2009 war gab es die erstmalige Überlegungen OpenStreetMap der Austausch mit dem Aufkauf auch was oder wo könnte dies solchen Option sei aus der Verkehrsverbund als reine Hintergrund Charakter zur Anwendung in anderen Bereichen da hatten wir uns halt das 1. Mal mit ausgetauscht für uns war derart Teilnahme an die die haben die Grünen wollen im Mai 2005 sicherlich schon bald als der ganze Körper Punkt wo gesagt haben jetzt uns dann noch mal wirklich noch mehr reinhängen war im Vorfeld was ich nicht so sehr um war vielleicht wissen wir und üblich gewesen und hat noch als 30. Aufgaben bis mehr betreute war persönlich daran interessiert aber mit diesem Startpunkt der wurden auch bei uns in der noch einmal die Vorgehensweise beziehungsweise das was uns vorgestellt haben eindeutig konkrete sie aber das heißt bis war zum Winter 2009 dauerte es dann sollte er sagt also was heute auch schon gehört aber gehört haben 2. Vortrag glaube ich politisch als strukturelle Gründe gehabt dass wir eine Eingabe von so unterschiedlichen gegeben haben um eine Daten Freigabe voraus war erzeugen zu können das heißt ist unsere Forderung war es gewesen aber Haltestelle
Informationen das heißt Koordinaten und ich Anhängen Informationen sämtliche Informationen zu den Vorläufern bis zur war zum Zugang zu Fahrplandaten Videos Community freizugeben auch das dauert leider wieder mal so optimal glauben ein halbes Jahr ist ist trotz brausen gut dort Zeitraum gewesen und letztendlich ein April das heißt darauf von Jahr gelte geschluckt Beschluss hat dass wir unsere zum Fahrplandaten bloß Community zur Verfügung stellen konnte bereits im Vorfeld aber das von unserer Seite aus noch etwas anderem Impuls bemüht wie Java gemacht aber das verstärkte Kontaktaufnahme zu als Community das war nämlich ganz wichtig auch für die was sicherlich meint dass anzusehen was Informationen wir haben in dem Zusammenhang war zum
Beispiel so dass wir auf rings um zu sehen die Gefahr ist wird die die Seite dies schon wieder ab OS Wiki dass diese noch mal ein bisschen bearbeitet noch ein bisschen auf Karte und mit zusätzlichen Informationen bereitgestellt Daten auch das ist bis heute noch ob die zentrale Austauschplattform wenn es wirklich groß aktuellen Neuerungen gibt derzeit aber wo wir von unserer Seite aus diese Informationen an die US Community kommuniziert darüber hinaus gar aber es zur diverse Vorträge beziehungsweise überragend aus andere Kontaktaufnahme haben nicht nur zu den Stammtischen in der Region primär dem Bonner stammt denke dabei uns haben sondern auch zur Linux Arbeitsgruppen mit separaten ich auch mit dem Thema US beschäftigt hat da einfach aus werden wir als vorerst mit Mann und dem Thema das Thema offensiv auf und wollen aber auch ein bisschen aber mit Vorhaben ist wegen unterstützt und auch ein bisschen wie wir daher Schritt für Schritt vorankommen wollen die Situation erstellen das gegen zum Beispiel so weit dass am 12. 12. 2010 anlässlich zum Fahrplanwechsel ins einmal jährlich gibt es aber Workshop bei uns im Hause angeboten haben ganzen Samstagmorgen morgens von 10 bis nachmittags um 17 Uhr ging es um das US der stehen war da gab es unterschiedliche Vorteil gefiel Diskussionen uns einfach mal mit diesem Thema beschäftigt haben wie sie da der Status quo aus diesem bei der ganz unterschiedlichen beziehungsweise wo sie Entwicklung wie wir auch vorerst war ich ganz unterschiedlich gepflegt mit diesen ganz des haben uns an einem Tag auseinandergesetzt und ich war zumindest sehr zufrieden ich glaubt und liefert Leute waren wir gewesen und Fahrgastaufkommen was nur sehr sehr gute Resonanz gewesen die Leute glauben sogar nicht nur aus unserem Bereich Aachen Köln Bonn sondern teilweise aus ganz NRW auch 2 Bereiche die sogar von Aussagen extra zu diesem Thema angereist waren die Umsetzung und sind wir nur bisher aber nicht ganz so weit wie der Abbau Ort demnächst des Baus nachhaltig Informationsseite geben die von meiner Seite aus Seite aus sicherlich in 1. Anfängen
Ablagerungen also angelegt war das komplette damit aus Daten Arbeiten daher dass aber die OS Grundlage leider noch nicht ganz so Dollar bei uns vorerst vorangestellt so dass derzeit oder doch zu damit starten werden mit einer aus der und gab und sicherlich aus eigenen aus unserem derzeitigen System wurde Informationen beziehungsweise die Visualisierung bereitgestellt wird für die Haltestellen aber auch darauf werden wir lieber wieder Daten stand der USS Datenbank seien wirft eine Fortentwicklung anstreben wollen
Kommission zum ausgelegt ganz spannend fragen wie auch immer weniger fast anschließend oder fast parallel zu unserm aus Workshop Anfang Dezember 2010 gab erstmals Proposal zum Papiertransport raus was sogar Beschwerden Babbage in Abstimmung sich befindet da gab es auch im Regen aus daraus sowohl von meiner Seite als auch aus gerade aus der Bonner Community mit der Person des Beraters mal zusammengefasst hat und zwar bewusst dass das sicherlich aber ich sage mal fortgeschriebenes Schema ist was durchaus etwas für die Experten angedacht ist daher den Aufruf zum bis in den Nachteil aber nicht trotz formal Wassermanngasse war das unterstützen zu können Informationen aus unserem täglichen Alltag eines der nächsten Produkte die mir anvisierte auf möglichst so hunderprozentige aus Basis das Erzeugen von grafischen Textdarstellung und Haltestellen Umgebung Stel auch da stehen wir derzeit starke schon nach Lösungen zu suchen beziehungsweise Lösungen zu erproben über das im Bereich aber und das aus einer Schnittstelle zwischen Kundeninformation und Informationstechnologie über da Produkte automatisch generiert und können um die es dem Kunden näher zu bringen damit dieser noch einmal einen weiteren Mehrwert Informationen hat nicht nur Zahlenkolonnen als Fahrplanauskunft dazu auch grafische Unterstützung 2012 wird sehr wahrscheinlich ganz nicht wagen das sollte immer noch auf und macht wie das der sind konkret aussehen wird ist noch ein
bisschen war aber es sieht so aus dass wir unsere bestehe aber Informations Applikationen derzeit für iPhone und für rollt vorhanden sind und gewartet situationsgebundene dazu Erfassung von Infrastruktur Daten von Haltestellen ausbauen wollen auch wir vorerst das so auf Aufbau sammeln die Daten von unserem Verkehrsunternehmen A in eine Anzahl 30 Stück und versuchen diese hätte und der Qualität an Daten dann hat er draußen zu kommunizieren und eine der Schwachstelle ist bis heute leider noch immer der Haltestelle Infrastruktur und da ist aus besonders an über den Zugang zur Haltestelle Zusammenhang der durchgängigen
kehrte von Haus zu Haus war der Partizipation zum Modell zu integrieren wie immer wieder Nutzer an der Haltestelle vor Ort aufgrund des US ging's gewisse Information war auf der IAA erst mal in die vorerst Datenbank zurückgespielt werden damit sich später vielleicht überprüft werden noch mal zusätzliche Verwirrung Verkehrsunternehmen aber darauf oder ausgespielt werden kann als Information wieder eine Einbindung zurück OS Datenbank erfolgen kann das aber sicherlich dann erst innerhalb dieses Projekt oben aber wird auf jeden Fall unser Bestreben sagt dass die so gesammelten Daten vor Ort auch aber Jos Datenbank geschrieben werden und 3 fragen wir aus etwas Versagens aber auch da sind unsere Überlegungen und noch immer als Fortentwicklung Zuschauern über das Dogma Digital einsetzen können auch Orientierungs Unterstützung vor Ort beziehungsweise über mobile Endgeräte Zepter war aber dass es auch noch Version woraus dann nochmal 2012 bis der mit auseinander möchte das von unserer Seite aus wir wollten es relativ abhalten haben eine gute Viertelstunde sei sicherlich auch einen Raum auf den Raum zu geben um die eine oder andere Frage und zu stellen die Hoffnung nicht vorhanden ist Dankeschön Frau erst Vortrag war freut mich insbesondere das Fossil sogar Wasseranschluss ist die Pflicht mit muss ein ganz Startschuss gegeben hat und dass sich das so ist hat die freizugeben für uns gibt es dazu ja es geht mir um die Grenzüberschreitung in Aachen Richtung Niederlande Belgien als erstmals nicht Information ist der 8. aus selbst grenzüberschreitend oder kooperiert mit entsprechenden verbinden die beiden Nachbarländern und was man die Erfahrungen die angesprochenen Bereich diese Kooperation kann man da noch ein bisschen mehr zu sagen wir haben der Linien schon seit 50 Jahren wurde die die gemeinsam von belgischen und deutschen und niederländischen deutschen Busgesellschaften betrieben werden als Gemeinschafts profitieren insofern hat die Zusammenarbeit zwischen lange Tradition und es gibt nicht den Tarif für den kleinen Grenzbereich das geht nicht dem ohne geht eine Tageskarte für größeren grenzüberschreitenden Bereich des großen was Maastricht um und und diese vielleicht haben wir uns schon eine große Bedeutung und die Dividende sicherlich weitere ausarbeiten die auf vielen vielen die den Kooperationen Zusammenarbeit hinsichtlich der der Nutzung von Größe seinem sozusagen quasi Offiziere bereinigte eines eines Auftritt ist muss wieder größeres uns aber als untersuchen war schon nur weggegangen des Wiener was auch für ein geradezu ich und beziehungsweise in dem Sinne dass die Kunden halt so maßlos verlangte haben das ist nicht unbedingt ausschlaggebend Rahmen des Verkehrsverbundes was die Kunden von ist meine Falten verbinde ich hab können gewohnt also ist es ist das vielleicht leichter ist das ist relativ kleinen Verbund tätig ist Verkehrsverbund hat 14 Mitarbeiter und wird dann an der entsprechenden Stelle selber ist und aktiv ist dann kann man solche Dinge vielleicht leichter machen das in größeren und auch in Organisationsstrukturen das Gericht vielfältig eingeholt worden sind aber das war relativ mathematisch machen Lösung so billig sein die so einfach sein und das möglichst ist vielen sollen und dann fällt die Wahl der EU ist relativ leicht und um das vielleicht abzurunden sicher die Haarfarbe kommt von uns dort und da hat der Mitarbeiter die IHK gesagt nutzen auch US also das ist schon der mittlerweile an vielen Stellen auch das von uns nicht populär nach einer Weile gibt es gibt es vielleicht schon hat Arbeitsgemeinschaft wo sich die Verkehrsverbünde untereinander austauschen wo das Thema müsse es gibt in NRW Landes Datenverbund wo man sich Austausch bewusst allerdings mir um die zugrunde liegenden Daten gibt und die der bereitgestellt werden und zur Verfügung gestellt werden aber ich auf einer Veranstaltung in Frankfurt und so die behindert dienen oder hatten schon von vielen Seiten der US interessiert ist nicht Begehrlichkeiten bei der nämlich die fußt hat im Bereich der Haltestellen die U-Bahnstationen vorhanden sind die in allen Kartenwerken kaufen können und deshalb so wie es gerne einsetzen aber wir trauen uns noch nicht vielleicht sind das keine von und mit dem neuen Vertrag machen oder was auch immer älter aber aber ein großes Interesse durch ein nicht auf allen Seiten wird gerne ganz Gott vom bis zu der Daten Freigabe war und der Verbund sagen hat und bis auch Glück muss man dazu sagen also das sowie gesagt aber gewisse Strukturen deren haben dass das unterschiedliche durchlaufen muss ist einfach bei solchen Sachen bei Werten fast zeitgleich zeitgleich zu dem Moment wo wir uns Videos beschäftigt haben beziehungsweise unterschieden haben aber wir möchten wir uns verstärkt um dieses Thema können wir aber auch bei uns in Auftrag gab von dem großen Anbieter aus Hamburg namens Google Maps der alle Soldaten haben wollte am war schon sehr Seas spannende Diskussionen zwischen unseren Verkehrsunternehmen letztendlich gab es fehlt nur das was sie sicherlich ein bisschen länger geziert hat diese Daten Freigabe zuzustimmen aber zum Glück gibt es dann aber und das Prinzip dort die Mehrheit sieht und hört man Kleidung und Verkehrsunternehmen waren dafür so dass diese Daten Freigabe erhalten hatten wir uns wohl mehr persönlich nicht großartig auf eigene da wir dann nicht so weit aber das ist angespannt ist auf für andere Konferenz nicht aber für OS ging es eigentlich ohne große aus Sorge Krakeeler relativ gut durch das lag auch damit dass die Verkehrsunternehmen kaum was mit dem Thema anfangen konnten muss man ganz ehrlich sagen also deswegen konnte man sich wenn es aber nicht sagen was aufgenommen wird war dass man sie manipulieren aber konnte sehr gut sehr schnell argumentieren begreift endlich das diese Informationen die wir doch zur Verfügung stellt ist nicht dieser Superstaat sind auch im Keller auf der als geheim bleiben muss weiter 10 Jahren und das da war auch schon die Einsicht davor vorhanden war war da wird was damit gemacht ok kann man nicht auch zu 100 Prozent genau gucken aber war es für uns folgender anständige Sacher und da aber auch keine Probleme mit diese Daten war doch zu geben eine Frage wird der Staat auf wurden das noch Haltestelle Haltestellen von also wo ist welche Haltestelle und wusste ich Linie sondern veröffentlicht oder bereitgestellt wurden auch Google Tarif der Tarife und Pläne wie fahren die hinzu Uhrzeit sollte der aus dem Markt bestimmt auch da war der Kommunikation mit der und Community wies am besten aber war nicht etwa Service gehabt und die Daten ab greifen beziehungsweise sich raus schon gab das war leider damals und ist aber bis eingeschlafen aber nicht direkt so lösbar deswegen gab es es erst mal umfangreiche Werk CSV-Datei und Geschirr Datenströme aus denen man herausnehmen konnte man Haltestelle Informationen bis zu sowohl zum welche Tarifzone gehört die Haltestelle und und und und Ausgabe von unserer Seite aus dem auch die offizielle Freigabe dass man Haltestellen Lage Pläne die wir bis jetzt hat auch dazu nutzen konnte diese 1 zu 1 ist für größere Busbahnhöfen Z abzuzeichnen wieder ist es nicht die optimale Lösung gewesen auch das habe die Community zum gekoppelt war die wenigsten wollten sich mit der bloßen CSV-Dateien Auseinandersetzungen aber wir hatten schon auf festgestellt dass was den 1. Schritt war wodurch doch der Frau im Raum Köln Bonn von vorher ca. 50 Prozent Auffassung auf fast 75 Prozent Erfassung eingestiegen war wie sie es grundlegenden habe den Ausschlag gab auch von Seiten der Manager wurden die ich praktisch das Thema war bis jetzt noch gar keine keine einzige konkrete Nachfrage nicht aber ich gesagt ganz vorne weil wir aber sie steigt hunderprozentig die Lösung hätten aber wie wir damit umgehen werden das heißt es gibt natürlich Schnittstelle holen und sofort Auskunft angefragt werden kann dass wir aber auch der Weg wohl gesagt haben den nochmals 1. mehr da weniger gehe aber war aber die Einschränkung gewesen die jetzt trotzdem der Community die Freigabe für die US Community wie fasst man die Effekte die als Privatperson Zimmer komm ich möchte das und das machen und gekommen war das Forschungsprojekt was machen oder vielleicht auch der eine oder andere kommerzielle Anbieter der zusammen mit dem der US Daten was machen wir möchte aber wie man damit um auch da haben wir damals gesagt also werde abwarten wie mehr Menge die Rückfall seien und dann müssen wir uns sicherlich gestand konkret ohne vorher zu sehen der Theorie und zubewegen Ciao wie kriegen wir das so beidseitigen Interesse und durch die Mützen letztendlich gelöst und ich denke auch dass die staatlichen Fortran warten die Zukunft und Bedeutung verlieren werden weil dieses die ich seit ich den wurden des wenn man schon bei den Soldaten von Verkehrsunternehmen der große Bauchschmerzen hat die Bauchschmerzen bei die dort noch viel viel größer sollen die auszugeben also ich kann mir vorstellen dass man vielfältige Schnittstellen scharf was ich einfach vielleicht liegt die nicht vorstellen konnte sagt die Haltestellen Abfahrten stehen zum Beispiel als das ist wie mit den zur Verfügung dann hätte man die gewonnenen kann das auch entsprechende Karten an die anbieten und das sind wir so der Einstieg in die uns vorstellen können auch ja das Ritter dass es gar nicht bekannt ist dass diesen Kurs hat ein Projekt gestartet mit dem Namen drangen sie was sich genau mit der Abbildung dynamisch aber Fahrplandaten außerhalb von groß beschäftigen sollte sie war dafür keine Zeit mehr das Projekt steht zur Adoption als ich kann nur allen die sich damit beschäftigen zu versuchen das Transitivität immer wieder zu beleben weiter zu beleben sich darüber auszutauschen und ich denke das ist wird Lösung seien und je mehr Verkehrsverbünde auf zu springen und ihre Daten anbieten so weltweit habe wirklich auch grenzübergreifendes gute unserer nicht ermöglichen können also Projekt da sie hat einen Namen sehr ein und welche sich nur Leute nicht weitermachen wollen und das Interesse sehr ganz offensichtlich so davon von meiner Seite aus einem Satz ist nur durch beklagen und da muss ich ganz ehrlich und offen auch sei und zwar muss natürlich auch oder Zeitkapazitäten ein Verbot wichtig und wird also steht bei uns aber auch mit auf der Liste aber wird es sicherlich nicht sagen können was wird das nächste Monat bearbeitet werden können auch da wird sicherlich auch aus aber der Austausch einfach stattfinden wie da sich wie auch im Mord bei der nächsten Zukunft andocken Oelzepark haben wir noch kurz ja ich wollte mich melden als und interessiert und Prinzipien mit zu machen ich weiß ich weiß jemand den aktuellen Stand von Transitive ist doch noch Aktivitäten Projekt was steht zur Adoption frei ok also das eigentlich schon schlafen nicht vor mir also dem Punkt sie dass ich es immer mehr zu Recht vor gilt weil man sich nun die Leute sowieso elektronisch vor und und weiß man die aktuellen erfreut und kann mich auch das Angebot und und darauf abstimmen das immer so Richtung Anrufsammeltaxi alles Litauens gedient haben die Stadt auch den Eindruck dass AMD Punkt Strandsee geht so müsse ja eingeschlafen ist wollen wir wollen viel Diskussion über so falls sie sie Transport mit 3 zu 2 Leute erzählt haben dass in manchen Ländern gibt zwar keine Fahrpläne der Bus verteilt auf Bundes und dass man sowas wie Abbild wollte ob und wie die ganze versucht war sowie oben Friedmanns aufgebaut und so das Sammeln von statischen warten bis sich nie da bräuchte man zum aktuellen zwar des britischen System vom und auch mit kurzen Latenzen Update droschen können kursieren man sich so treiben könnte für bestimmte Farben und Information und der Anbieter kann viel neues Fahrzeug disponieren und Update Rausprüfen was innerhalb von Sekunden mal ankommen Nummer so vorgeworfen also wenn jemand Transit interessiert das bitte mich Antwortspiel wird auch ohne Kontrolle wie sieht es aus solle oder nicht nur durch oder Informationen über die Haltestellen und so sondern auch über Bord Haltestelle spricht Infrastruktur plädierte zwar Bestrebungen die auf allzu viel Zukunft Udo wie sieht es aus also und da muss man für 11 bis unterscheiden aber es gibt die schöne Stadt Planungsbehörde warf gibt die da beide Verkehrsunternehmen abgefragt werden können und sonst gibt es von unserer Seite aus dem vor dass 2 und 3 will es gibt es beziehungsweise Skizzen sondern die von unserer Seite aus auch mit der Daten Freigabe Freigabe freigegeben wurden zum auch morgen Anführungsstrichen ich mir auch auf Frau ist die Haltestellen neue Filme genauso also da gibt es keine Bedenken weil für den Umbau und die wenn auch nur zu deutlich ermordet aufbauen worden und Aufzüge benötigt gilt der werden auch dann aber oder wird eine Baustelle für die kommenden Jahre sollen das durch Anforderungen des von den integrieren und auch das ist nicht solle Bild Routing interessant sollen frühestens nicht in den ich mich für fort und Fahrplanauskunft gerechnet Kriege mit dem Aufzug und muss ich verstünde oft in dieser Woche sollten von dir gefällt und das will ich muss doch irgendwie schon nicht hochkommen und für das Futter der 2. Schritt sollen wir haben auch mal technische Umbau aus oder war etwas auch als geradezu vortragen war das als die und wir fort was auch tauchen gibt es noch weitere Fragen erstmalig möglichst kurz was aufgespürt
Impuls
Resonanz
Umsetzung <Informatik>
Punkt
Momentenproblem
Freiheitsgrad
Datenbank
Formation <Mathematik>
AMD <Marke>
Erweiterung
Anbindung <Informatik>
Computeranimation
Richtung
Meter
Visualisierung
Zugriff
Funktion <Mathematik>
Schnittstelle
Datenbus
Internet
Constraint <Künstliche Intelligenz>
Abbildung <Physik>
Laufzeitsystem
Web Site
Hausdorff-Raum
Biprodukt
Google Maps
Erzeugende
Dienst <Informatik>
Menge
Anwendungssoftware
Version <Informatik>
Information
Koordinaten
Mathematische Größe
Ebene
Formation <Mathematik>
Home location register
Zusammenhang <Mathematik>
Zusammenhang <Mathematik>
Google
Maßstab
EDV-Beratung
FORTRAN
Linie
Orientierbare Mannigfaltigkeit
Freiheitsgrad
Mittelungsverfahren
Zeitraum
Software
Datenstrom
Informationstechnik
Mobiles Endgerät
Struktur <Mathematik>
Leistung <Physik>
Soundverarbeitung
Expertensystem
Transitivität
Open Source
Aussage <Mathematik>
Routing
Chipkarte
Mensch-Maschine-Schnittstelle
LINUX
Lösung <Mathematik>
Point of sale
iPhone
Stochastische Erzeugung
Systems <München>

Metadaten

Formale Metadaten

Titel ÖPNV bei OpenStreetMap
Untertitel Warum der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) und der Aachener Verkehrsverbund (AVV) sich bei OSM engagieren
Serientitel FOSSGIS Konferenz 2011 : Heidelberg, 05. - 07. April 2011
Autor Hövelmann, Marcel
Reincke, Thomas
Lizenz CC-Namensnennung 3.0 Unported:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/15919
Herausgeber FOSSGIS e.V.
Erscheinungsjahr 2011
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) und der Aachener Verkehrsverbund (AVV) sehen den Öffentlichen Personenverkehr (ÖPNV) als zentrales Element bei OSM, von dessen stetiger inhaltlicher Verbesserung und Weiterentwicklung beide Seiten – OSM und die Verkehrsverbünde – positiv partizipieren. Der Einsatz von OpenStreetMap (OSM) bietet auch für die Verkehrsverbünde in Deutschland mannigfaltige Möglichkeiten. Schon frühzeitig haben dies sowohl der VRS als auch der AVV erkannt und bringen sich seit 2008 intensiv bei OSM ein. Dies beinhaltet eine breite Palette: Vom Austausch mit den örtlichen Communities; als konkreter ÖPNV-Ansprechpartner, wie und was bei den Verkehrsverbünden funktioniert bzw. umsetzbar ist; einem Bericht im OSMBlog (http://blog.openstreetmap.de/2010/09/... einem erstem Workshop-Angebot zur Konkretisierung des ÖPNV-Tagging (http://wiki.openstreetmap.org/wiki/VR...) bis hin zu ersten Umsetzungen (http://www.avv.de/ressorts/meine-verb...) auf den Internetseiten der Verbünde. So stellt z.B. die (Bundes-)länderübergreifende Verfügbarkeit von OSM-Karten für AVV und VRS eine wesentliche interne administrative Verbesserung bei hoher Qualität dar. Vergangenheit und Zukunft Im VRS wurde Mitte 2009 die Datenfreigabe für OSM beschlossen, so dass seitdem der Zugriff auf Haltestellen und Linienverlaufsinformationen besteht. Zukünftig ist auch der Zugriff auf die Fahrplandaten geplant. Ferner wurde ein eigener OSM-WMS-Server wurde für die zukünftigen Aufgaben erstellt. Gemeinsam planen AVV und VRS auch die Erarbeitung und Finanzierung eines ÖPNV-Plugin für den Editor JOSM. OpenSource als Leitbild AVV und VRS setzen auf OpenSource. Server und Contentmanagementsystem beim AVV und VRS basieren schon seit längerem auf OpenSource-Komponenten. Die Umstellung der Benutzerschnittstelle der Internet-Fahrplanauskunft beim AVV auf OpenSource-Komponenten ist aber eine echte Innovation in diesem Bereich. Entwicklungsaufwand und -zeit konnten durch den Einsatz fertiger OpenSource-Komponenten erheblich reduziert werden. Der VRS wird ab 2011 nachziehen. Mit der Kombination von OpenSource-Komponenten und der OpenStreetMap-Karte kommen AVV und VRS ihrer Verantwortung nach, besonders sparsam mit den öffentlichen Mitteln zu haushalten. Ein weiterer Vorteil von OpenSource für den AVV und VRS ist, dass sie nicht langfristig an einen einzelnen Softwareanbieter gebunden sind und so einen hohen Freiheitsgrad bei der Vergabe künftiger Aufträge im Zusammenhang mit der Fahrplanauskunft haben.

Zugehöriges Material

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback