Merken

Marble - ein Schweizer Taschenmesser für Karten

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
herzlich willkommen zum Vortrag aber einen Schweizer Taschenmesser für Karten ich freue mich dass ich hier auf der ausgelöst die Gelegenheit hat aber es vorzustellen nicht auf mich kurz vorstellen mein Name ist aus Rahmen arbeiten für Bares kommen rauskommen beschäftigen und damit benutzerfreundliche your ist herzustellen hauptsächlich mit dem Fokus auf Herz und mobilen Geräten aber das Schweizer Taschenmesser Karten Schweizer Taschenmesser ist ja oft recht hier sollte es in seiner Verwendungsart und das trifft auch für Marbel zu aber hat ganz unterschiedliche verzerrten ist zum einen ein Programm das vielleicht einige von Canon wie viele Leute kann aber auch aus der schon ganze Männer und meistens können Sie das sich einfach nur als Programm mit dem man zum Beispiel der das Kanzleramt Programm verwenden kann oder dass man zur Navigation oder zum Braut verwenden kann oder aber vielleicht auch als einfach ist dies ist auf dann sollte es habe aber auch eine Software die benötigt man verwenden kann wenn man in seinem Blut basiert Programm das auf der Programmiersprache C plus lustlos oder Java oder Preise basieren darauf dass man dort eine Karte ein möchte oder gar ganz bloß und dort seine Daten visualisieren möchte aber an
sich ist vom Lizenzmodelle wieder freie Software steht unter der GPL 2 plus das bedeutet für Sie dass ein Programm wollen ist es natürlich kein Problem aber bei kommerziellen Programmen ist auch gar kein Problem solange sie alle Modifikationen wie sie aber selber vor sofern sie welche Änderungen baut machen frei zur Verfügung stellen eine eigenen Programmen brauchen Sie doch nicht so so so aus als aber Projekt steckt mit ganze Community zwischen dahinter wir wollen die Verbreitung von freien Kartenmaterial voran und deshalb liefern wir standardmäßig aber mit Kartenmaterial aus was im Sinne der LGPL 2 plus der verbreitet wird bereits gesagt Marbel basiert auf Keynotes und sieht eine kursierten nötig aktuell ist die Versionsnummer 1 3 und viele von sicherlich kein wollen aber in der Regel fester Bestandteil von größeren Linux-Distribution ist dort so mich auf dem KDE-Desktop generell schon vorinstalliert in der gerade nur noch als Mini-Linux haben aber auch Installationsprogramme für Windows Mac OS X und inzwischen gibt es auch Versionen von aber nur aktuell noch beschränkt auf Nokia ist das heißt zum Beispiel der ist es aber einmal fürs 900 und dann haben wir noch immer bilden waren geschluckt es noch für das 9 und Mangel an sich ist wird hauptsächlich von einer Kundin getragen die meist Entwicklungen das aus für fast ausschließlich im Rahmen der Kunde mit den Staat sondern aus gibt es aber auch für die Firma zu Wort des Basis kommen gehört dazu also um
wenn sie Änderungen brauchen ganz rasch und verbindlich aber da gibt es dort auch kommerziellen zur aber als solches bietet die Möglichkeit ganz verschiedene Karteninhalte anzuzeigen besonders bis der Benutzer freundlich machen und das bedeutet dass die Karteninhalte schon vor definiert sein dass sie schon fertig zum Anschauen dass man sich dann nicht unbedingt zusammen mit muss das heißt wenn man mal gestartet und dort mit Karten Auswahl gibt und Atlas Karte Satellitenkarte ein Karte oben steht man natürlich die eine bei Nacht und historische Karten und darüberhinaus gibt es inzwischen mehr als 40 vorkonfigurierte Karten die man sich aber herunterladen kann darunter natürlich auch zum Beispiel die freie Seekarte ob sie dann die von Leuchtfeuer und das Seemannsgarn zeugt durch
aus also sich ihre bunten sondern man kann auch in die himmlischen Sphäre and des trifft und dort hat vom Mond zum Beispiel sich anschauen und sieht man hier auf der rechten Seite oben sieht man den Krater des so auf dem Mond dargestellt und auf der linken Seite sieht man die bereits erwähnte Karten Auswahl dann haben wir und historische Karten diese wollen bekommen bieten auch gleich vorkonfiguriert an der rechten Seite sieht man zum Beispiel eine historische Darstellungen inzwischen das ist mir das auf Zeichnungen wieder Thomas Harriot gemacht hat noch vor Galileo Galilei und das ist die erste Bezeichnungen wie ein Mensch mit dem Teleskop gemacht hat vom Mond und die haben einfach aber als fertiges Karten Thema angeboten das ist ganz erstaunlich wie genau oder oder das damals schon gemacht hat ohne irgendwelche technischen Hilfsmittel abgesehen vom Fernrohr selbst nahm allerdings ganz interessant die Marskanäle zum Beispiel als Darstellungen wie man sich das damals vorgestellt wird so kostenlos und körperlich zwar wanderten oder
schon gar im Weltraum sind letzten Jahr was ganz Besonderes des ist die soll der Dienst ist zum Ziel hat ein Programm ausgelobt wo Studenten sich mit Open Source Projekt befassen konnten und dafür dann in den Semesterferien bezahlt wurden als Mabel Projekt haben wir netterweise dort als Mentor auftreten können für eines dieser Projekte und haben die im Rahmen der zusammen mit dem Guillaume Abriss einseitigen Tage entwickeln aber man sieht dass dort oben auf der rechten Seite und da sind die Satelliten dargestellt anzeigen kann und sie aber nur ganz also aus wird das so wird man sich dem Beispiel ist es zum Beispiel den Urahn sollte mit der wird und dann kreist und man dann entsprechend hätten kann aber aus kann man sich natürlich auch die 1. Satelliten anschauen müssen weiter draußen und dort nicht auf weil auf den Stationen waren sind
und aktuell Arbeit wird tatsächlich noch eine Plage für Master und muss und sogar einen Plan für die Darstellung von Sonnenfinsternis auf Ausgaben Kartenmaterial aber darstellende gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten zum einen Text vor im Textur basierte Karten standardmäßigen von das Wasser steht mir so als würde er bietet die verschiedenen Cache kann aber darstellen die Karten von Google
März oder ob er es technisch auch nur Förderlizenzen sich nicht an die Nummer ist dies funktioniert kann man einen solange man sich dieses Feld aus haben wir uns ganz frisch die aktuelle Master mit Jungs Versionen damit 1. Port eingebunden darüberhinaus liefern wir auch so ja rudimentären aber rudimentär zu drastisch ausgedrückt aber es ist es Proteste sich hauptsächlich auf die der Daten bezieht und darüber hinaus kann man dann noch selbst benutzerdefinierte leer aus definieren das Ganze geht inzwischen recht leicht weil es nicht nur bezahlt würde man sich selbst solche Karten zusammenklicken kann entweder auf der Basis von irgendwelchen Weltkarten oder aber solchen Caches auf diese Karte Daten kann man da noch kombinieren wir Schicht auseinander setzen dass Union einen schönen Hightech und bei meiner oder mehrere Schichten Nachtschicht und das noch um drüber genehmigt wird oder kann man bestimmte Filter oder sich definieren die darauf angewendet werden das um bis zu bringen bemerkt aber dargestellt andere wichtige
Neuerung des mit der Version 1 3 gibt ist dass die Unterstützung für das neue beziehungsweise die Version war wird hat die sich hauptsächlich an Touch posierte Geräte und wendet sie wurde ebenfalls wurde im Rahmen vom Guthaben auf Code 2011 begonnen hat Daniel Art mit angefangen und dort haben zusätzlich zu der Desktop-Version eine speziell für mobile Geräte ob die optimierte Variante von geschaffen die basiert auf der gleichen Bibliothek aber dass die gesamte bemüht für die ganze Funktionalität der in einer Bibliothek enthalten und die kann man dann über die hier ist für seine eigenen Programme an sprechen und das nur für alle Plattformen eine dieselbe Applikationen Prinzip verwendet wird für alle desto Plattformen und ursprünglich auch für die Variante haben wir festgestellt dass dort dann Grenzen auftreten haben bei uns dazu entschlossen und sie zu einem kleinen fork T-Mobile zu erstellen dabei auch auf dem Jud Krieg das ist die neue lud Technologie basiert und dass es jetzt gerade diese aber Touch Version des 1. experimentellen ist auf dem Nokia dort gerade Vormonat erschienen die sich nur noch
ein paar weitere Screenshots von aber Touch man sieht dass das Ganze etwas sehr einfach gehalten und dass es wirklich auf diesem News-Quellen zugeschnitten ist man sich hier zum Beispiel diese Weltraum Aktivität dort oben wo ich dann einfach zwischen und Mond und anderen Planeten wir haben hier sieht man sehr schön Einstellungs Dialog dort auf der rechten sollte ist die die Auswahl von Aufladekarten kann die Karten von verschiedenen einfach voraus unter laden so dass sich danach kein Internetanschluss braucht oder auf der rechten Seite ist die in der der Dialog zu sehen mit dem weiteres Kartenmaterial oder weitere Karten herunterladen kann
über die Daten dort hinaus unterstützt aber die wir als Formate um Geometrien sogar dazu gehört zum Beispiel kam er ist aber ganz wichtiges Format weil die interne Datenstruktur formal ankam angelehnt ist und alle anderen Formate da auf diese auf dieses Dartmouth abgebildet werden dazu wird zum Beispiel auch beim neue OS rigoros Unterstützung inzwischen die Möglichkeit aus deutscher aber einzulösen ganz neu ist noch nicht offiziell Version erschienen sondern lediglich der Entwicklerversion verfügbar ist der 1. zwar Support Stoffe benötigt wird basiert und dann haben wir natürlich auch Unterstützung für das Format gibt es muss macht aber auch gleichzeitig die über GPS bei dem basierte GPS Unterstützung verfügt auf der rechten Seite sieht man dort einige Beispiele das obere zum Prinzip eine Datei Google aus zuerst als und anschließend aber aber eingelesen und zeigt Zeit habe sie dann genauso an wie unter Google auf auf der und das ist eines von den Standard am Beispiel die Google bereitstellt eine Darstellungen aus kann man aber auch dort machen das ist inzwischen sehr ausgereift das ganze Raute ist ebenfalls Klage basiert das heißt es gibt verschiedene Server-Systeme baut ist sich ansprechen kann ich kann auf der einen sollte ist noch immer unklar Raute unterstützt das Haar ist wir haben mag es für US Open machen wird so ist neu hinzugekommen ist und dann auch noch auf mein Wort Unterstützung für Mondorf und Kino und Cosmo das Ganze funktioniert so dass der Anwender von dieser ganzen 4 Zoll und Vielschichtigkeit gar nichts mitbekommt der macht einfach und seiner Worte Anfrage einen und mal geht dann diese Anfrage durch Wagens und bräuchte drauf auskommt und gibt dann die beste und die beste Antwort gibt es gibt aber einen Anwender zurück nach bestimmten Kriterien und der Anwender kann man halt wirklich fortgeschrittene Anwender ist und das unbedingt möchte kann man natürlich andere alternative Routen auswählen von Nutzern und das ist das auch ganz einfach gut zu bestimmen vielleicht ganz direkt eingeben Tastatur oder ich macht uns mit aus weil der glaub ich kann auch Qualiaproblem einer bestehenden Router noch hinzufügen und ich bekomme vom aber auch alternative Roboter sollte vielleicht sollte sieht man und Fotografie wurde so dieses von 140 Grad gezeigt habe dort als noch viel Auto fungiert Informationen letzten Jahr soll der letzten voraus getrost auch schon Vortrag gehalten hat hinzugekommen ist ist die Sprachnavigation aber sie haben einfach Sprachnavigation eingebaut wo die bei den TomTom vor zum tatsächlichen gleichen Format und für die sprach die die Navigation das Wort über Sprachausgabe erfolgen kann bis zu ziemlich aktuell noch auf feste Regeln Redewendungen mit um die kombiniert worden war das schöne Osbornes bei uns habe es ist dass wir diese Navigation zwischen gestoppt der 2 Dutzend Sprachen anbieten das heißt wir wurde gefunden die dort sich zur Verfügung gestellt haben darunter tatsächlich sogar professioneller Radiosprecher die dort dann die Anweisung aufgenommen haben für unser schönes aber Projekt Ausfluss Ort gibt es da auch diverse Möglichkeiten das Ganze so man das haben möchte so zu konfigurieren oder mit Unterstützung Profil für Auto Fahrrad oder Fußgänger und solche Sachen also war es und so schon das ist inzwischen sehr gut ausgerüstet mehr letzten Version neu neu hinzugekommen ist dieses schon pro vorherzusagen ist ist nach Ansicht ist man ganz oben Bildschirm wo man die Darstellung zur jeweiligen Router dann visualisiert bekommt nicht den Montag wieder durch die durchs Gebirge wird durch die Alpen fahren möchte möchte ich wissen wie verhält sich mein wies die Route und so vom Profil aufgebaut und das kann man auch haben sich schön aber visualisieren dieser ausgegraut bräuchte man dort sieht ist im Prinzip der Zahl der Braut nicht sichtbar ist vom Router und das ist das Gesicht klar und ich kann interaktiv dort oben ist in diesen der drum herum der Gürkan kann ich dann und auch die Karte in diesem Punkt auf der Karte mitverfolgen Nannen schöne
Geschichte die im letzten Jahr entstanden ist ist der beginnen für Open Stegner Vektoren normalerweise so dass bei aber bestehende Textur Karten dynamisch vergrößert werden damit man das frei zu dem Anwender bieten kann das nachzuweisen den Karten und anderen Karten wo keine Texte des Bauweise und macht das kein Problem oben steht mehr Vodafone und relativ klein gehalten ist und wurde wirklich ganz viel Leibniz enthalten sind dort führt das dazu dass die Darstellung der Texte manchmal etwas unscharf ist je nachdem wie stark an Rhein summt oder eine offene Kugel das ganze projiziert dann ist es natürlich naturgemäß so dass das so Verzerrungen für die das Ganze dann unscharf werden lassen das jetzt daran gearbeitet die Darstellung als Vektordarstellungen zu liefern und da sieht man die und da das 1. Ergebnis das ist inzwischen schon ganz weit fortgeschritten die Straßen nach vielen und ist ist momentan noch darauf beschränkt das einzelne dass man nur einzelne Dateien einlesen kann hier das am Beispiel von Nürnberg die aber das Ganze noch mal ja einen normalen Open steht Variante sieht man die leicht unscharfe Darstellung der normalen Open steht Daten von Dessau also genau darüber sind wir sollten sich und auf dieser Darstellung ist es dann wirklich als Vektordarstellungen dargestellt und wird auch dann die ganze Zeit und und das Leid werden als Vektordarstellungen gerechnet so dass es immer scharf ist eines der ist Max darauf kann man dann auch sogar anklicken und Informationen dazu finden auf der linken Seite sieht man oben in dieser kleinen Datenbank übermitteln haben auch die Objekte die dort auf der Karte auftauchen
Jahren sie Student sind dann gibt es ist ja wieder die Möglichkeit im Rahmen von Google Summer of Code an aber Entwicklung teilzunehmen und sich darüber auch zum dann bis das Studium zu finanzieren wir diesmal 3 Themen für die wir uns als Mentoren zur Verfügung gestellt haben und die es uns natürlich wichtig sind dazu gehört zum einen der weitere Ausbau von der Open Stegner deckte oder geworden dass die Kartendaten dynamisch von einem Server dann geladen werden und dass man so konnte die ganze Welt Tausend kann dann haben wir sieht man dort oben bereits mehrere Gruppen die Version von habe angefangen begonnen das aktuelle habe basiert nicht auf Open GL sondern ist reine Software und war im Zuge dieser ganzen Vektorisierungen ist wird im Bereich haben wir auch das Thema wird schon aus der bemerkt dass sich dann damit beschäftigt und so aktuelle Atlas Karte durch eine Vektorbasierte Darstellung der dazu mehr wissen möchte geht einfach auf den Link also Woge gutes aufgrund und einen unter und da steht ja dazu Deadline für die Bewerbung dazu es am 6. April ja aber wie
gesagt der steht Riesen Community inzwischen dahinter lauter wollte die ganz begeistert an den Arbeiten das sie persönlich aber verbessern wollen wir damit machen möchte oder weitere Fragen stellen möchte kann entweder auf unsere Breitseite gegen den Punkt habe - Globe dort vor oder auf der Mailingliste schreiben oder sie Buche suchen uns einfach auf den Irak normalerweise sind wollte da die dann gerne helfen oder wenn sie begeistert dass von sozialen Netzwerken sind dann schauen Sie einfach mal auf unsere Facebook oder Google Plus-Seite da gibt es die aller neuesten News zum habe zum habe Entwicklung damit ich mich bedanken und wünsche noch einen schönen bei den weiteren Besuch auf der ausgelöst
Programmiersprache
Software
Fokalpunkt
Chipkarte
Apple Keynote
Open Source
Programm
Softwareentwickler
Chipkarte
Satellitensystem
Dienst <Informatik>
Darstellung <Mathematik>
Sphäre
Open Source
t-Test
Harriot, Thomas
Chipkarte
Google
Caching
Textur
Chipkarte
Anwendungssoftware
Programm
Funktionalität
Version <Informatik>
Systemplattform
Code
Chipkarte
Datei
Darstellung <Mathematik>
Punkt
Google
Datenbank
Räumliche Anordnung
Kugel
Vorlesung/Konferenz
Router
Datenstruktur
Vektorrechnung
Sprachausgabe
GRADE
Zahl
Roboter
Chipkarte
Objekt <Kategorie>
Rhombus <Mathematik>
Verzerrung
Anwendungssoftware
Dateiformat
Wort <Informatik>
Version <Informatik>
Information
Textur
Facebook
Zugbeanspruchung
Punkt
Google
OpenGL
Software
Server
Mailing-Liste
Version <Informatik>
Binder <Informatik>
Code

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Marble - ein Schweizer Taschenmesser für Karten
Untertitel Neues vom freien virtuellen Globus
Serientitel FOSSGIS Konferenz 2012 : Dessau, 20. - 22. März 2012
Anzahl der Teile 52
Autor Rahn, Torsten
Lizenz CC-Namensnennung 3.0 Unported:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/15867
Herausgeber FOSSGIS e.V.
Erscheinungsjahr 2012
Sprache Deutsch

Technische Metadaten

Dauer 22:19

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Auf der letzten FOSSGIS wurde Marble vorgestellt: ein freier virtueller Globus und ein "Schweizer Taschenmesser" für Kartenmaterial. Mit Marble kann der Anwender spielerisch die Welt erkunden oder er kann Marble als kleines Navi verwenden. In diesem Vortrag präsentieren wir den Entwicklungssprung, den Marble im vergangenen Jahr gemacht hat: Marble's Routing verfügt inzwischen über Sprachnavigation, die den Anwender in Sprachen wie Deutsch, Englisch, Spanisch oder Hindi zum Ziel führen kann. Als Teil von Marble 1.3 wird "Marble Touch" ausgeliefert: eine spezielle Version von Marble, die vor allem an Smartphones und Tablet-Geräte angepasst ist. Außerdem zeigen wir Neuerungen in Marble's Unterstützung von OpenStreetMap: Dazu gehören die ersten Schritte des OSM Vektorrenderings und die Unterstützung von OSM basierten Kartenthemen, wie zum Beispiel OpenSeaMap. Schließlich werfen wir noch einen Blick ins All: Dort stellen wir die Neuerungen vor, die im Rahmen des "ESA Summer of Code in Space" umgesetzt wurden.

Ähnliche Filme

Loading...