Bestand wählen
Merken

Oberflächenanalytik - Übungsaufgabe 7: Oberflächenbestimmung nach Brunauer/Emmett/Teller

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
Eine häufig angewandte Auswertemethode von Adsorptionsisothermen ist die Methode von BRUNAUER, EMMETT und TELLER ("BET-Methode"). Durch geschickte Auftragung der Adsorptions-Messwerte ermittelt
man die Monolagen-Bedeckung einer Oberfläche (a(mono) und berechnet daraus die spezifische Oberfläche des Adsorbens. Für die Adsorption von Stickoxid auf Aktivkohle wurde eine Monolagen-Bedeckung von 0,15
g/g ermittelt. Wir rechnen damit wie folgt weiter:
0,15 g NO entsprechen bei einer Molmasse von 30 g/mol 5 mmol. Auf einem Gramm Adsorptionsmittel sind 5 mmol
Stickoxid-Moleküle adsorbiert - dicht an dicht. Jedes
Stickoxid-Molekül hat einen Flächenbedarf von 0,3*10^(-18) m² also müssen wir die 5 mmol mit der AVOGADRO-Zahl und diesen 0,3*10^(-18) m² multiplizieren und erhalten eine Gesamtoberfläche von 900 Quadratmeter auf einem Gramm Adsorptionsmittel.
Aktivkohle
Adsorptionsisotherme
Aktivkohle
Stickstoffdioxid
Stickstoffoxide
Adsorbens
Aktivkohle
Adsorbens
Adsorbens

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Oberflächenanalytik - Übungsaufgabe 7: Oberflächenbestimmung nach Brunauer/Emmett/Teller
Untertitel Adsorption nach BET - Spezifische Oberfläche des Adsorbens aus Monoschichtbedeckung
Serientitel Einführung in die Oberflächenanalytik - Übungsaufgaben
Teil 8
Anzahl der Teile 15
Autor Lauth, Günter Jakob
Mitwirkende Lauth, Anika (Medientechnik)
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/15763
Herausgeber Günter Jakob Lauth (SciFox)
Erscheinungsjahr 2013
Sprache Deutsch
Produktionsjahr 2013
Produktionsort Jülich

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Physik, Chemie

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback