Bestand wählen
Merken

Oberflächenanalytik - Übungsaufgabe 1: Blasendruckmethode

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
Die Oberflächenspannung von Flüssigkeiten lässt sich sehr gut messen, zum Beispiel mit der Blasendruckmethode:
Man erzeugt eine Luftblase mit definiertem Radius in der Flüssigkeit; aus dem Überdruck, den man benötigt kann
man die Oberflächenspannung berechnen.
Wenn wir zum Beispiel eine Luftblase mit einem Durchmesser von 1 µm in Wasser erzeugen wollen, dann
können wir den dazu benötigten Überdruck mit der LAPLACEschen
Gleichung ermitteln: Der benötigte Druck ist am größten, wenn die Gasblase denselben Radius hat wie die Kapillare. Diesen maximalen Druck können wir ausrechnen: Nach der Gleichung von LAPLACE: p(konkav)-k(konvex)=2*(gamma)/r p(konkav)-k(konvex)=2*(gamma)/r r ist 0,5 mal zehn hoch minus sechs Meter; gamma von Wasser bei Raumtemperatur ist Null komma null sieben drei
Newton pro Meter. Wir erhalten einen Überdruck von 292000
Vorlesung/Konferenz

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Oberflächenanalytik - Übungsaufgabe 1: Blasendruckmethode
Untertitel Bestimmung der Oberflächenspannung einer Flüssigkeit nach der Blasendruckmethode
Serientitel Einführung in die Oberflächenanalytik - Übungsaufgaben
Teil 1
Anzahl der Teile 15
Autor Lauth, Günter Jakob
Mitwirkende Lauth, Anika (Medientechnik)
Lizenz CC-Namensnennung - keine kommerzielle Nutzung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen und nicht-kommerziellen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/15757
Herausgeber Günter Jakob Lauth (SciFox)
Erscheinungsjahr 2013
Sprache Deutsch
Produktionsjahr 2013
Produktionsort Jülich

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Physik, Chemie

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback