Dampfdruck Partialdruck und Taupunkt- wann kondensiert Wasser aus einem Rauchgas?

Video in TIB AV-Portal: Dampfdruck Partialdruck und Taupunkt- wann kondensiert Wasser aus einem Rauchgas?

Formal Metadata

Title
Dampfdruck Partialdruck und Taupunkt- wann kondensiert Wasser aus einem Rauchgas?
Subtitle
Übungsaufgabe 22
Title of Series
Part Number
Ü 22
Author
Contributors
License
CC Attribution - NonCommercial 3.0 Germany:
You are free to use, adapt and copy, distribute and transmit the work or content in adapted or unchanged form for any legal and non-commercial purpose as long as the work is attributed to the author in the manner specified by the author or licensor.
Identifiers
Publisher
Release Date
2013
Language
German
Production Year
2013
Production Place
Jülich

Content Metadata

Subject Area
Keywords Physikalische Chemie Thermodynamik
Loading...
Chemical compound
Romanian language Death by burning Allyl Acetylene
Acetylene Nitrogen Carbon dioxide Allyl Acetylene
Amount of substance
Romanian language Peat Pascal (unit)
Wenn wir eine wasserstoffhaltige Verbindung verbrennen entsteht Wasser.
Wenn die Verbrennung bei hoher Temperatur erfolgt, entsteht gasförmiges
Wasser. Wenn wir Acetylen an Luft verbrennen, entsteht ein Rauchgas, welches aus Stickstoff, Kohlendioxid und Wasserdampf besteht. Dieses Rauchgas kein abgekühlt werden und bei einer bestimmten Temperatur - am Taupunkt - wird flüssiges
Wasser aus dem Rauchgas auskondensieren. Wir sind in der Lage mittels der ANTOINE Gleichung die Tautemperatur auszurechnen. Bei der Tautemperatur ist der Partialdruck des
Wasserdampfs gleich dem Dampfdruck des Wassers ist. Wir berechnen
zunächst den Partialdruck des Wasserdampfes im Rauchgas. Dazu ermitteln wir die Stoffmenge des
Rauchgases insgesamt. Es sind insgesamt 25 mol. Davon sind 2 mol Wasserdampf, entsprechend einem Anteil von 8 Prozent. 8 Prozent des Gesamtdruckes, also 8000 Pascal entsprechen dem Partialdruck von Wasser. Umgerechnet etwa 60,46 Torr. Wir rechnen jetzt aus zu welcher Temperatur diese 60,46 Torr als Dampfdruck gehören. Wir nutzen dazu die bekannte ANTOINEsche Gleichung - wir könnten auch die CLAUSIUS-CLAPEYRONsche Gleichung verwenden oder oder könnten Tabellenwerte oder Dampfdruck-Grafiken zu Hilfe nehmen. Bei Verwendung der ANTOINE-Gleichung müssen wir die jeweils vorgeschriebenen Einheiten beachten. In diesem Fall nehmen wir den Logarithmus des
Loading...
Feedback

Timings

  238 ms - page object

Version

AV-Portal 3.21.3 (19e43a18c8aa08bcbdf3e35b975c18acb737c630)
hidden