Bestand wählen
Merken

Kantonales Geoportal GeoView BL

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
er sich welche Inhalte auf einfache Art und Weise darlegen was es für eine öffentliche Verwaltung eigentlich bedeuten kann er
sogar Entwicklungen auf Open-Source dies ist er umzusetzen und auf Open Source Lösung umzusetzen und ich denke dass wegen der oder er das wegen guten Einblick geben können das was das in puncto personellen Aufwand usw. bedeutet macht das Ganze relativ einfach gehalten wie gesagt und möglichst aus Anwendersicht ich möchte da kurz die dies Fachstelle überhaupt mal vorstellen mit 10 Prag
Kennzahlen also wir sind insgesamt relativ kleine kantonal Einrichtungen die mit neuen
Mitarbeitern und insgesamt 38 Prozent und ein Jahr länger zurechtkommt und für unsere falls es Lösung die wir einsetzen geben wir Jahr 80 Tausend Franken aus um externe Dienstleistung einzukaufen alles natürlich auf die Open Source Sachen bezogen das vielleicht sogar zur Vorstellung der Friedhof in unserem Wedges 170 Datensätze an zur freien Verfügung für alle Bürger
man kann sich das freie anschauen und runterladen die von 170 Datensätze sind einfach vor sortierten 40 Karten und eben auch die überschaubaren an den in der Stadt haben wir jedes Jahr ca. 9 Tausend 500 Downloads die er dann einfach alles zum Beispiel steht für bestimmte Karten das bedeutet eben diese darunter dass man sich das als 1. Pfeile runterladen kann und das Ganze auch kostenlos und es direkt
über das Internet eigentlich mächtig noch bevor ich weitermachen habe erklärte man jetzt so von verschieden Begriffen Gespräche und ja vielleicht manchmal über den ein oder anderen drüber dort welche
Ursachen gleichsetzen also wenn ich sage Geoportale gegenüber Viewer meines Mannes kann dann ist oder sich heute sprechen möchte und es vielleicht Maß an der Stelle noch ein bisschen Schleichwerbung für unter der ureigene das erreichen wie gesagt sie Daten sind kostenlos weitgehend ohne Zugangsbeschränkung erreichbar und Jahr bevor ich jetzt weitermachen
möchte ich vielleicht noch ein bisschen weiter einführen die ganze Sache also nach meinem Vortrag über die unergründlichen Tiefen der kantonalen Geo Infras da er Georg Dateninfrastruktur vom Kanton und das Land von letzten Jahr mächtig bis an die Basis Folgen dieses Jahr ich kann mich da eigentlich noch zu gut dran erinnern dass ich als ich angefangen hat auf Open Source Lösung zu gucken und zu programmieren dass es für mich ziemlich wärmer als Einsteiger dort irgendwie reinzukommen Chef verständlich zu machen warum man das gerne einsetzen sollte und es aber wenig Antworten auf einfache Fragen gefunden und selten gefunden der das in verständlicher Sprache erklären kann das versuche ich wollte man bis zu übernehmen und in der des auf 4 Fragen eingehen und die 1. wird sei der personelle Aufwand es sich das einschätzen wenn ich jetzt öffentliche Verwaltung des lege ich habe eine Grundlage war als
1. Frau mit später noch zu sprechen und möchte auch
Eigenentwicklung umsetzen was bedeutet das eigentlich für öffentliche Verwaltung der den wir unser Wetter ist im Einsatz haben kommen immer wieder erkannt und Aufführungen zu uns um sich zu informieren was was es bedeutet dass zu betreiben und ich würde mal wieder Äußerungen und man eigentlich schon fast sagen engster wir also nach dem oder gar wenn wir das machen müssen wir über alles Bescheid wissen müssen großes Know-how aufbauen und damit haben
wir eigentlich gar nicht klar das ist natürlich zum Teil richtig aber nur zum Teil richtig wäre eigentlich braucht die die richtigen Leute und so was den zu können und man braucht natürlich die richtigen Partner alleine schafft man sowas überhaupt nicht bei sich hat schon gesagt gibt es neue Mitarbeiter und alle diese Mitarbeiter arbeiten einen eigentlich am laufenden Betrieb mit und über das heißt Daten Aktualisierung usw. hat er allerdings kann eigentlich nur 2 Mitarbeiter die tatsächlich in der mehr als das vielleicht ein bisschen nicht nur 2 Mitarbeiter also wir bringen das eigentlich relativ gut gehen und es kommt noch ein Stück das sind 2 Mitarbeiter die jeweils nur 50 Prozent aber hunderprozentigen Einstellungen Zeit haben um selber Entwicklungen zu machen also das heißt effektiv eine 100 Prozent stelle die Entwicklung betreibt auch was das eigentlich für die die da entwickeln der beide haben Vermessungswesen studiert und haben sich dann auf dieses Spezialisierung und sind eigentlich nur bis angefressen von der ganzen Open-Source-Welt für über das neue Sachen ausprobieren eigene Ideen ausprobieren und Lösungen schnell und selber umsetzen und haben einfach Spaß an der ganzen Sache weiß das war es also ich bin einer von denen und kann da jetzt aus meiner Erfahrung berichten jetzt letztes Jahr bei dem Vortrag zur kantonalen Infrastruktur da aber der wird sich ok kleiner Scherz wird sich vermutlich niemand anderes wenn sie sie vorher noch mal mitgebracht wovon ich spreche ist das der und wenn man sich selbst einen Punkt Brauer setzten auf Details eingehen sehen das ist mir recht komplexe Sache ich jetzt
gesagt sind 2 Entwickler mit 50 Prozent der die das der zustande gebracht haben können Sie sich vorstellen dass geflunkert ganz so ist es nicht in das bringt mich eigentlich zu den Partnern wir arbeiten zusammen mit dem bekannten
ein mit dem kantonalen Informatikdienst die für uns die Server betreiben gesehen haben die ganze Infrastruktur betreibt
und mit kennt der weiß Entwicklungspartner und die und die Grundlage zur Verfügung stehenden Mittel in Form von diesem der geometrisch wirkt da gibt es dann später auch noch man Vortrag dazu dann Näheres wissen möchte genau und dort wären einfach sind die Grundlagen da dieses Geoportale hat gewisse Funktionalitäten die bereitstehen den einfach unsere speziellen Lösung dann auf die dann angepasst und auf das was wir so brauchen und und und und wenn man das alles man müsse zusammenrechnet kommt man am Ende auf so schön dass die Einnahmen das
der jetzt im Prinzip ungefähr den Aufwand dar den mit den neuen werden bei uns haben als Entsetzen ungefähr 20 Prozent in neue Entwicklungen um er ein Arbeits Kraft
allein an diesen Stellen Prozent und es geht eigentlich drauf für Pflege und Betrieb und alles was dazugehört andere Projekte dass es jetzt und nicht weiter aufgeschlüsselt also ungefähr
20 Prozent für neue Entwicklungen und ich hat er bereits gesagt dass wir selber entwickeln und entwickeln konkret auf der Client
und auf das Hörerseite Sachen meistens gehört das zusammen vielleicht hat sich der ein oder andere von der Firma damit beschäftigt das lässt sich meistens nicht so sauber trennen
also Programmieren mit mitteilten auf das ihrer Seite mit JavaScript auf der Kleinseite und das was als Grund unter dieser die geometrische Application die ist das eine heitere sorgt für Ärzte und da drauf Aufbau dann eben dieses geometrisch für Georg
jetzt will ich dazu kommen was wir eigentlich für Werkzeuge verwenden um zu programmieren es gibt der Vollblut Programmierer die würden auf die können mit den Fernzugriff via Konsole und SSH auf den Server zugreifen und dann die 1 programmieren und ja ein denn das jetzt vielleicht nicht gesagt hat die können jetzt noch ein bisschen zu hören alle anderen können Weg für die das gerne machen und für uns ist das nicht sicher abgesagte sind vom 1. und wir versuchen da unser Bestes geben beim Programmieren aber wir haben mit dieser ganzen Konsolen Geschichte und sind in Sachen nicht ganz so gut klar und der aber trotzdem Lösung gefunden das dann relativ praktikable betreiben können das bringt mich zum mit den Werkzeugen also jeder Entwickler von uns hat den eigenen Laptop auf dem einfach und 12 die Ubuntu
Distribution und dort haben wir einfach nochmal extra zur installierten Post ist Datenbank installiert und dann diese komplette geometrische Applikationen dass es mal so die Grund
Installation die bei uns auf den Notebooks läuft und darauf entwickeln wir dann auf unseren Notebooks erst mal ganz unabhängig von dieser komplexen Infrastruktur von der gesehen haben eine Versionsverwaltung setzen geht ein und das Ganze geht eigentlich relativ einfach einzurichten ich musste dann nicht einmal zu dem Administrator ist gehen was hat das relativ allein gekriegt und das endlich mal das können auch andere der einfach hinkriegen für uns ist das einfach vorteilhaft wenn wir damit unabhängig sind von der ganzen Infrastruktur und war auch vielleicht zu Hause auf dem Sofa
und eingemeindet programmieren können und nicht um und Sorge müssen dafür und ja das ist vielleicht das kleine und wird aber was wir da zur Verfügung haben für die Entwicklung selber ist es ein bisschen schwierig hat der gesagt wir sind dann nicht die Konsolen Typen das Videoportal selber sehr recht komplexe Sache wo es auch unabhängig von sobald das muss alles geklärt sein und deswegen setzen wir dort nahmen die ein die die komplette Web-Applikationen ist auch das geometrisch für wirkt komplett versteht doch alle Abhängigkeiten so weiter erkennt und die Probleme direkt beim Programmieren standen auf zeigt man dann eben dort schon direkt Lösungen finden kann man verhindern dass vielleicht kennen von Clips oder so was das ist im Prinzip so was wir setzen Herbheit Haidham eines ist einfach einer Entwicklungsumgebung die direkt für beiden geschriebene Web-Applikationen optimiert ist und damit eigentlich ganz gut Erfahrungen gemacht man kann natürlich ganz einfach die durch von wer will kann er vielleicht kurz zu denen mit wurden die das machen also wir haben wie gesagt und Entwicklungsleiter der aufwendigen wir so weit bis zu einen Punkt sind
wir denken wir könnten das mal den Nutzern anbieten zum Testen dafür haben wir dann unsere Infrastruktur und des zur auf den wird das dann geht einfach auch spielen können und es den Nutzern erstmals für sein 1. Tests abseits von der produktiven Umgebung anbieten können damit die prüfen können aber irgendwelche Fehler entstehen die Mehrheit noch nicht gesehen
haben oder ob welche Schreibfehler drinnen sind der Z 3 im wenn das soweit abgeschlossen ist dann können wir einfach mit weit wieder mit stets auf unsere produktiv
oder verteilen und Ende steht das eigentlich den Leuten relativ schnell zur Verfügung das bringt mich zu unserer Philosophie die wir da eigentlich vertreten das Erste was wir anstreben ist dass wir in der Ruhe Veröffentlichungen Vater an dieser Zyklus der nicht
hat gezeigt denen wir die PLO das
heißt wir versuchen so oft wie möglich solche die für es durchzuführen monatlich ist unser Ziel ist aber bis jetzt eigentlich nur ganz gut eingehalten ist zwar sportlich an manchen Stellen das wirklich zu machen aber im Prinzip gibt monatlich neue Versionen von Geo Proteinen das 2. ist wir wollen natürlich auch unsere Lösung verteilen wollen das andere Leute das deswegen und vielleicht auf die Idee kommen dass auch selber einsetzen zu können zu uns kommen sich das ankucken deswegen kommen natürlich auch hier der Werbung dafür machen und die Möglichkeit dass das andere Leute einsetzt einsetzen Führer durch Frage werde sich ganz
einfach aber mit der Frage stellen und versuchen zu beantworten und die beim Programmieren immer wieder begegnet und des englischen der Frage höhere Philosophie soll
ich jetzt generische Programmierung oder soll ich einfach drauflos programmieren und jetzt kommt Jahr hatten Probleme schreiben schnelles Geld legt das macht das
über diesen weil Mechanismus auf die produktive Instanz dann hat der gibt der oder stört mich wieder und damit ist das erledigt oder sollte ich das große Ganze im Auge behalten sehen vielleicht gibt es auch andere die das noch brauchen wie wie könnte man durch den Einsatz finden also irgendwie ist es uns halt so gegangen wenn wir unsere Anwendungen am Anfang programmiert haben dann ist es uns relativ schnell so gegangen das Verbesserungsvorschläge kam für irgendwas was gemacht haben die Leute die wollen dass es diese Sache mit dem kleinen Finger an der Hand gibt man mal den kleinen Finger den kommt
schnell die dieser Wunsch nach weitere Entwicklung und Verbesserung und das Prinzip der Punkt wo so schnell geschrieben es gibt es nicht auf die Füße fallen kann jetzt weiß ich sie werden wahrscheinlich sagen dass nur ist das muss sich eines sollen wir mussten das 1. haben wir haben Prinzip gemerkt dass das am Anfang ziemlich viel viel Spaß gemacht hat werden neues Spielzeug können programmieren wir können umsetzen und es irgendwann sind aber dann ziemlich schnell die Luft ausgegangen mit 2 Entwickler haben wir dann plötzlich nur noch von unseren und Prozent 10 Prozent für neue Sachen gehabt und der Rest sondern noch Pflege der nicht als Telefon klingelt der will was neue das neue ist und wenn man das alles in irgendwelchen Skripten über diesen diploide Mechanismus immer wieder neu verteilen müssen so untergeht irrsinnig viel Zeit brauche und man hat eigentlich keinen Spaß mehr an das ist das mit den generischen Programmierung was ich dann meine damit ist dass man versuchen muss Konfigurationen was nach draußen in die Datenbank auszugliedern und gibt es verschiedene Lösungen es muss konfigurierbar sein ohne dass dabei das Skript komplett neu geschrieben werden muß und wir haben festgestellt werden mit 2 Entwicklern einfach weiter so machen wollen wir bis jetzt arbeiten gibt es 2 Möglichkeiten wird machen das den aber schon halten es dadurch den Rücken des frei oder versuchen die Lösung loszuwerden also dann ist der Versuch der dass wir möglichst in 1. aufbauen und dann zum Beispiel mit unserem Entwicklungspartner kämpfte kennt das besprechen ob die Lösung nicht direkt den Output wandern kann dann sind wir die Verantwortung los und die Pflege findet dort das können Sie doch nur sagen kümmern ist mir sehr luxuriöse Variante probieren es immer wieder hat es jetzt bei manchen Sachen Amos versucht hat noch nicht genauso geklappt uns vorgestellt aber wir versuchen zum wieder jetzt habe ich immer davon gesprochen Eigenentwicklung und was wir alles so toll tolles machen wie wir das entwickeln und hat noch gar
nicht gezeigt was wir eigentlich effektiv ist es so dass wir über 10 Eigenentwicklung seit 2 Jahren oder in den 2 Jahren seit Ende das produktiv betreiben und entwickeln gemacht haben die bei uns im täglichen Einsatz laufen und ich doch eigentlich zufriedenstellende Nutzer der anderen zufriedenstellende Nutzungsstatistik also jetzt möchte ich Inhalt ein paar zeigen die wir gemacht haben und wie gesagt es Werbung machen muss man Kunden nicht Teil das ist dann lass ich vielleicht Frau Sachen weg das 1. mit anfangen will ist das Abfragetool das Abfragetool wird ein sogenanntes vielleicht nicht erschließt sich vielleicht nicht gleich was
das kann man beziehungsweise könnte das falsche Schlüsse aufzeigen eigentlich ist dafür da er den Nutzer auf die New die Möglichkeit zu zu einer speziellen partielle die Arbeitswelt die Flächenanteil eines bestimmten aus darzustellen bevor der 2. theoretisch Sprache welches das kurz zeigen also der Nutzer die Möglichkeit geben sich hier eine partielle auszusuchen und das Tool
startet sollte
eigentlich J. wird
auf der linken Seite Diagramm dargestellt was die Flächeneinheit darstellt weil eine kann man setzen wurden Bewegung
jetzt aktiver ist zeigt es einen weiteren welche er Flächenanteil wurden bedecken auf der Parzelle sind unten gibt es ist die die tatsächliche vielleicht noch mal auf so mehr darstellt und das ist verbunden mit der Tabelle und die erkrankt und ich hab einfach vorbereitet verschiedene geht die Grund Nutzungsanteile zum Beispiel oder um die eigene Neigung Anteil auf der Porzellan man hat ebenso
relativ schnell den Überblick das Tool kann da benutzt man muss sich dann anmelden das hat einfach informativen Charakter für unsere Benutzung der das Ganze ist dagegen frei basiert auf es vorgehe und die Bibliotheken ich hab die Xtra in der Präsentation mit reingeschrieben damit das dann später vielleicht ist das ankucken will dass das Wissen klare ist wie das im Detail funktioniert gut kann sich bei uns dann auch wenn man sich besorgen und weiß was sie ist also das funktioniert fast in Browser während getestet das Internet Explorer 7 das läuft das 2. tue das zeigen möchte ist sind die sogenannten PDF berichtet das Tool ist dafür da um Informationen zu bestimmten Gebiet das
übersichtliche Art und Weise aus diesen die Union rauszuholen haben sind der schönen guten
war brauche man aber auch einfach irgendwie in der Listen artige Informationen über den Sachverhalt das Tool an der geschrieben mit den Bibliotheken Report leer und es für Chemie und das ist relativ rasch erhalten das heißt die Konfiguration von den ganzen ist komplett in der Datenbank können dadurch beliebig viele neue Bericht erzeugen verschiedenster Art der Arten von diesen Bericht erzeugen und es zeige jetzt vielleicht mal den werde ich damit klar ist was das konkret bedeutet es kann natürlich etwas ist klar und gesetzt
übersichtlicher Art und Weise die Möglichkeit an dieser Stelle durchgeklickt hat darf Erdwärme Bohrungen vornehmen oder nicht soll den Sinn haben dass Benutzer bevor zum an gehen muss was er vielleicht Öffnungszeiten schlecht sind oder wie auch immer dann ist überhaupt dorthin zu gehen für den wird das jetzt vermutlich und an der Stelle kann dazu also bleiben und sich das waren so ist da die Idee dahinter das 2. das sogar Kataster es auch relativ einfach da geht es darum die
Möglichkeiten für Solar Potenzial auf partielle abzuklären da kann ich als interessierter Benutzer der die Möglichkeit für Solar
Energienutzung auf seiner partielle zum Beispiel abklären werde er einen Bericht ja auch erzeugen der Baum länger aber
dennoch Geld ablehne wurde auch wieder hier relativ
übersichtliches Design und
dann die Karten für Potenzial von der Fotovoltaik auf dieser Porzellan noch mal ausgerechnet was sich für Strom Erträge erzielen könnte und ja mal für Solarthermie das gleiche aufgelistet in der Liste und wir haben schon mehrere neue berichtet die dort in der Pipeline sind jetzt weiß ich könnte noch mehr zeigen etwa einigen wahrscheinlich nicht also ich würde was
vorschlagen vielleicht erst eine kleine Möglichkeiten der Fragen zu 1 zu tun also an die Fragen sind ist die mal die ist die Antworten können vielleicht gibt im Rahmen der Beantwortung ja die die Möglichkeit nochmals eine andere zu zeigen wir oder gibt es nach dem Brennen also das Leiden die sie um 3 1 2 Jahren vor der Pläne vor zeigen nur die Folge für das entwickelt haben worauf der besonders das eigentlich jetzt erzählen zu viel Zeit verloren hat ist dies Schnittstelle die auf Basis von der von den geometrisch entwickelt haben die ermöglicht uns
eigentlich ziemlich einfach Datenbankinhalte direkt zu bringen und dort ist einfach Eingabemasken zu produzieren oder auch sehr komplexe die kann direkt Tabellenerster Datenbank spielen egal was es ist korrekt Microsoft so der PostGIS und bietet die als Westholts letzteres ist an der dafür auch exists Adapter geschrieben die dann möglich machen relativ einfach Masten zu erzeugen die dann also dass dass man eine solche Massen direkt mit
der Datenbank verbunden herstellen
kann und zum Beispiel jetzt auf dieser Tabelle hier filtern kann
und suchen kann und diese ganze Funktionalität ist und uns generische umgesetzt wurden
wird andererseits aber auch Fragen der wurde der sich im Jahr nicht nur die wie zwar von Frau
die also die Frage von mir jetzt vor Test die ganz gezeigt Möglichkeiten sind ja recht komplex noch zu bedienen gibt es das solche für die Öffentlichkeit zeigen wie weit wir haben Sie Informationen wie weit die breite Öffentlichkeit über das überhaupt einen versteht das sehr oder das mit denen seine Arbeit haben auch die Berichte oder auch die die Welt gesehen haben die alte Dame natürlich auch unserer Erfahrung dass das teilweise zu komplex ist allerdings an der relativ umfangreiche Schulungs Dokumente auch publiziert und das wird eigentlich schon relativ gut angenommen es unsere Nutzer Nutzerstatistiken sind durchaus positiv mit Fragen der eine ganz kurze Frage die 20 Prozent Personalaufwand Fehlentwicklungen dass sie mir nur die Personalkosten drin oder waren auch die Dienstleister Kosten von 80 Tausend interessant es sich nur auf die auf die ich den Prozent auf den Prozent Einsatz ok ist innerhalb eines so dass die 80 Tausend könnte man auch dazu ok eine kurze Frage die ich noch persönlich sie haben von Community und der Nutzer nicht vor dem Jahr gibt es den haben Sie diese ganzen Applikationen auf Basis dieser Benutzeranfragen entwickelt oder ist es werde weniger eine Sache gewesen die sie sozusagen selbst entwickelt haben also hab ich jetzt nur noch die Möglichkeit Anfragen an sie zu tun um sogar einmal gar nicht vorrangig mit unseren 2
Entwicklern für das kann wurde das heißt das kantonale aber ist das man dass er gerne als bedeutet auch das kann man so gut wie er nochmal ich denke alle weiteren Fragen beantworten bestimmt die Internetadresse die auch von mit auf der Fujiwara
Distributionstheorie
Punkt
Typ <Informatik>
Browser
Ubuntu <Programm>
Web-Applikation
Datenbank
Versionsverwaltung
Liste <Informatik>
Computeranimation
Client
Arbeit <Physik>
Eigenwert
Skript <Programm>
Vorlesung/Konferenz
MIDI <Musikelektronik>
Spielkonsole
Pyramide
Schnittstelle
App <Programm>
Programmierer
Softwareentwickler
Internet
JavaScript
Tabelle
Content <Internet>
Kraft
Laufzeitsystem
Bericht <Informatik>
Hausdorff-Raum
API
Keilförmige Anordnung
Dienst <Informatik>
JavaScript
Videoportal
Anwendungssoftware
Client
Server
Höhe
GNU <Software>
Downloading
Information
Datenfluss
Gebiet <Mathematik>
Mechanismus-Design-Theorie
World Wide Web
Ebene
MAX <Programmiersprache>
Server
Folge <Mathematik>
Logischer Schluss
Metadaten
Remote Access
Funktionalität
Viewer
Mittelungsverfahren
Datensatz
Notebook-Computer
Flächeneinheit
Generische Programmierung
Softwareentwickler
Konfigurationsraum
Programm
Berlin
Open Source
Kennzahl
Anwendungsspezifischer Prozessor
Systemverwaltung
Binder <Informatik>
Kreisdiagramm
Chipkarte
Lösung <Mathematik>
Generizität
Diagramm
Internet Explorer
Kombinatorische Geometrie
Microsoft
Notebook-Computer
Einfügungsdämpfung
Instanz <Informatik>

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Kantonales Geoportal GeoView BL
Serientitel FOSSGIS Konferenz 2014 : Berlin, 19. - 21. März 2014
Autor Rudert, Clemens
Lizenz CC-Namensnennung 3.0 Unported:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/14825
Herausgeber FOSSGIS e.V.
Erscheinungsjahr 2014
Sprache Deutsch
Produktionsort Berlin

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Bereits seit über einem Jahr ist im Kanton Basel-Landschaft das Web-GIS "GeoView BL" erfolgreich im Einsatz. Es besteht aus Open-Source-Komponenten und bietet damit eine unglaubliche Erweiterbarkeit. Auch dieses Jahr möchten wir einen Einblick aus Anwendersicht in den Umgang mit einer solchen Open-Source-Lösung bieten. Wir werden dabei hauptsächlich auf die Belange der Weiterentwicklung eingehen, da wir inzwischen recht erfolgreich Lösungen implementieren, die dann innerhalb des Kantons zum Einsatz kommen. Folgende Punkte werden behandelt: 1. Personeller Aufwand 2. Entwicklungsumgebung (welche Werkzeuge, welche Methoden, welche Philosophie) 3. Kleinlösungen oder generische Lösung? 4. Was lässt sich erreichen? (konkrete Eigenentwicklungen aus dem Kanton BL)

Zugehöriges Material

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback