Merken

Was gibt es Neues bei gvSIG CE?

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
danke ich hoffe es wird nicht man mich gut und er herzlich willkommen mein Name ist gut
Buchner von der Firma CSS aus München der arbeiten seit 2007 ca. Open-Source Bereich und besser verstärkt auch mit G-Force sich seit 2 Jahren unterstützen wir jetzt die Nummer des Projekt Physik CE übersetzt Community ethischen mein Part der in dieser in diesem Projekt bezieht sich vorwiegend auf Verfassen von Dokumentation durch 5 von Schulungen auch zum Beispiel wenn ich sehr stark in der bis dahin tätig so kümmer ich mich auch ob es um die Infrastruktur drum herum als ich bin selber aber keine Softwareentwickler bearbeiten aber in diesem Projekt sehr stark mit verschiedenen Entwicklern zusammen unter anderem den Druck der auch heute hier ist nun ja und ich möchte Ihnen einfach einen kurzen Überblick geben was es Neues gibt es in die Physik CE vielleicht so ganz knapp zur Agenda möchte man einfach kurze Projekt Präsentation
geben dann die Verbesserungen und neue Funktionalitäten vorstellen und einen kurzen Rückblick geben und den aktuellen Stand aufzeigen zu
Entwicklungsgeschichte geht was wurde 2011 ins Leben gerufen mit dem Ziel die Zusammenarbeit mit anderen relevanten Projekten zu verstärken also vor allem Sextant Kasse ist das Lager aber auch aber Bibliotheken egal
ob er und es gibt bereits auch Ansätze mit O2 es zur arbeiten sowie die Internationalisierung der Software voranzutreiben innerhalb der Anwender gemeint ich möchte im Detail nicht darauf eingehen wie dieser also die für C ist ein Wort der sagen offiziellen Version von die Ostsee die damals in Spanien entwickelt wurde möchte aber jetzt nicht ins Detail gehen warum diese fork entstanden ist dazu gab es es speziell zu diesem Thema auch im letzten Jahr einen Vortrag an der auch noch online verfügbar ist oder wenn da so konkrete Fragen auch sind kann man das auch gern aus nochmal besprechen aber ich möchte es eigentlich eher auf die aktuelle Version eingehen und was ist so in der
Zukunft auch dem Projekt erwarten können ja die Entwicklung von der Physik C erfolgt auf Englisch und die Version basiert auf Physik Orte und die sich 1 12 von dieser Version Liefersituation wie in Spanien entwickelt Wort Lust zahlreiche Verbesserungen des Codes und weiteren Funktionen im Rahmen zahlreiche Projekte entstanden sind also zum Beispiel auch Projekte durch oder bestimmte Programm Verbesserungen und Anpassungen entstehen und die fließen dann auch nicht auf der mit einen und werden das Produkt auch hier so kurz zur Entwicklungsgeschichte Geschichte eine knappe Grafik zu diese 2 so gut
Codebasis bevor sich ein X und 2 x 1 x ist quasi Version 1 C 1 plus 1 11 und daraus ist entstanden geht was sich Version 2 aber als Oxford Action wird damals Digital ethischen und diese Versionen plus Neuerungen der Version des Versteck 1 12 ergeben dann im gesamten Community ethischen also die setzt sich aus diesen Versionen zusammen und an dieser Codebasis wird jetzt in Spanien aktuelle nicht mehr weiterentwickelt sondern dort hat einen Gewichtsvektoren stattgefunden hat das heißt man ist hier verstärkt wieder zurück gegangen hat den Quellcode reduziert und für das Ganze in einer Version 2 x weiter eigentlich ist diese Versionen ist sehr viel mehr reduziert worden auch als man ist hat den den Code der entsprechend aus aufgeräumt und und reduziert ja und den Vorsitz bezieht sich aber auch diese ein x Codebasis und versucht einfach die vorhandenen Funktionalitäten zu stabilisieren beziehungsweise auch redundante Funktionen zu entfernen und das ganze Projekt einfach also wurde diese Codebasis zu stabilisieren und und weiter voranzutreiben ja es finden jährlich kurz Prinz Starts also 2011 wurde sind sie rufen dann hat
2012 gab es einen kurz Prinz in München einig ich sind wurde wie die Integration von Kraft ist und 6 haben zum Beispiel vorangetrieben dann gab es 1. Schritte hinsichtlich der Nutzung der EU Tools Bibliothek des versetzte dann wurde was hinsichtlich der Augen hat Tools erweitert Open Cartoons ist eine ja eine erweiterte Form der wäre also man hat hier zahlreiche Editiermöglichkeiten und löst das die die diese auch Tools müssen die die aktuellen die Tier Werkzeuge in Aussicht aber werde wurde ein gefestigt CE war es eine andere Dokumentation fast in diesen Code könnt ja letztes Jahr haben sich dann in Berlin getroffen 2013 hier wurde ein ab hat der Abgleich stand stattgefunden mit der Version 1 12 als es wurden all diese Funktionen 1 12 zu entwickelt wurden versetzte Version mit integriert man hat dann weiter gearbeitet an der aufräumen der auf der oder dem Entfernen von Don waren Quellcode und Funktionalitäten ja Beitritt quad
Klassifikation von Marx und die Erstellung der Braut mehr für die 1. Beta-Version und dann wurde eine neue Website zu geht dass sie ins Leben gerufen und diese kurz Prinz ist sind treffen wo Entwickler und Anwender auch also zum Beispiel ich keine entwickelt die zusammen an einen Tisch kommen und einfach gemeinsam am Projekt weiterarbeiten also doch gut oder doch Dokumentation festlegen und wir organisieren und hier in einem Wiki und hier findet man auch zahlreiche von Informationen zum Projekt auf die Struktur
möglich gleich im Anschluss noch ein
näher aber hier können
Sie was der C G. Information zu den kurz zum Beispiel ja zur
Installation ist keine Installation erforderlich dass sie ist portabel als man das ganze Paket herunter und Hannes und quasi von USB-Stick aus Verbindung dass es keine feste Installation auf der Hardware notwendig Sextant das ist werden mit diesem Paket sei auch keine zusätzliche Installation notwendig dass werden verschiedene Betriebssysteme und stützt also Linux jede Distribution ab 2010 ab der OS-Version 10 6 und Windows Vista 7 und 8 also die 1. Version dann gibt es Nummer 1 ist für 64-Bit-Systeme allerdings ist die Dokumentation vorhanden für die Erstellung von 32 Bit einer der es verwendet 1 7 als auch entschädigt ist hier auch als auch keine Installation aber Installation erforderlich ist die wird auch in dieser Art haben Version mitgeliefert verwendet dann geht das
6. seine eigene aber das Jahr dann zur Website von versetzte ich ganz kurz
vorstellen möchte wir haben hier
einfach versucht die Webseite bissl strukturiert so
gestalten bis zu vereinfachen um einfach auf die wesentlichen
Inhalte schnell zugreifen zu können die URL werde G-Force etc. . org und man hat hier
dann die Möglichkeit die Version
also zunächst diese eine Techniken Preview der Physik vorliegt
herunterzuladen ich hier
wird alles sofort setzt
also Sie haben hier die Möglichkeit sich dieses der wird zum Beispiel herunterzuladen für verschiedene
Betriebssysteme daran finden sich hier auf Informationen zum voraus und zum Beispiel der
wird auch sonst Wortspiel
hustet verwaltet haben sie die ganzen Informationen haben dann am bis zu einem Jahr
ist Bildergalerie integriert um einfachen Eindruck zu bekommen zu bestimmten Funktionen haben da
hierzu Symbole wie zum Beispiel ist hier vorhandenen unter
Software daran zu
Community es gibt
Mailinglisten haben und
zwar hier in eine Vorsitz User Stils 2 aber eigentlich und der Anwender kommuniziert vorbei und sich an mit Problemen einfacher
aber an diese Liste auch wenn kann angeht eher um die Funktionalität dann geht was Developer lässt das Entwickler Liste oder die Programmierer miteinander kommunizieren auch diskutieren welche Funktionen oder oder wo man vielleicht bislang Focus drauf legen möchte in der Software Architektur dann gibt es hier diese Gefahr sieht aber es war ein lockt lässt er sich hier werden
praktisch alle kommen mitgeloggt ausgegliedert außerdem Galopper lässt wenn man da einfach aber das Projekt oder so die Entwicklung verfolgen möchte kann man sich zu dieser Liste anmelden und bekommen dann kommen mit eine Information
der da gibt es Wiki gekostet hier
finden Sie Informationen und der Community zum Beispiel wie bereits erwähnt zu den Code Prinz man hier was wir zu was geplant ist dann aber auch der bekannte Probleme zum
Beispiel oder zu bestimmten Features zum Beispiel mehr Kontaktstellen ja mal versucht auch die die aufgetretenen Probleme leer aus zum Beispiel zu klassifizieren hinsichtlich Priorität also
solche Inhalte komme hier finden dann aber auch
ganz interessant ist die Entwicklerdokumentation die ich jetzt sehr sehr schön
dokumentiert wird und aktuell fortgeführt wird also hier wenn es Interesse das gibt am am Projekt auch um mitzuwirken und und das versetzte doch Entwicklung zu unterstützen dann kann man sich hier Informationen holen 2 Jahre immer einfach mit der Entwicklung und Projekte beginnen kann es sich beteiligen kann man findet hier die Informationen hier unter Development dann ich hier
und dort gemeint sind sie ja
Informationen zu verschiedene Logos oder es gibt auch einen Flyer zu gefasst 70 darunter solche Inhalte
finden Sie Wiki dann gibt's
einen Pakt für mittig
Systemen wo wir quasi oder
wo dokumentiert wird also immer wenn es Probleme gibt Fehler auftreten dann wird es in diesem
bei Schlecker eingetragen und dort verwaltet und
dann auch ja nachdem die zeitnah oder einfach auch die die Finanzierung möglich ist dann auch umgesetzt ganz schön ist hier auch diese roten die man hier abrufen kann man zitiert zum Beispiel dann auch
am abbekommt Überblick wo man gerade ist sich im Projekt etwa befindet wobei mir jetzt nicht sagen kann wie die wichtig diese diese Fehler sind jetzt hier noch also was sagt man es hier bei 50 Prozent aber das bezieht sich eben aufgelöst hier abrufen kann ja und dieser Pakt Werke
oder in diesem Bargweg wird auch die Java-Version von 6 Tante die aktuellste Version mit gehostet der
Bereich Dokumentation es gibt die sie an der Dokumentation
2012 im Rahmen des Codes Prinz entstanden ist auch als der schöne ist
Tutorial wo man sich indes in die Software ein arbeiten kann zu den wichtigsten Bereiche
einen Szenen und ein lesen kann und per Videobeispiele auch zu
bestimmten Funktionen die man hier auf der Webseite kann ja dann
des Themas Sextant ja also
in die Physik C ist die neueste Version von Sextant der Java-Version von 6 Tante integriert weil er wird ein ganz auch Markus hatte gibt der Sextant jetzt auch in York ist also als das was es Komponente Sextant in der Java-Versionen lässt sich auch angepasst zu integrieren und und 6 Tage enthält zahlreiche eigene Geo Processing Tools zur Vektordaten Analysis ich hier über die fast 70 abgerufen werden können ja die weitere Entwicklung erfolgt also Sextant erfolgt durch das die vorsieht CET als der Java-Version und der Quellcode wird Swatch gehostet an der wir und man koordiniert sich ja
auch in der Entwickler Liste mit anderen Interessenten auch zum Beispiel durch das ob Deutschland wurde gab es auch Ansätze macht das ja auch Java passiert ist gab es hier schon gewissen Austausch und die wichtigsten Verbesserungen wären also dieser Settings daher locker in 6 Tante der neu organisiert wurde der jetzt es einfach wurde dann die Schnittstellen Optimierung zu als ist und war voll funktionsfähiger grafischer Mortler die Prozessmodell die Abarbeitung von
Prozessketten also der Mortler wurde entsprechend verbessert und daher benutzerfreundlicher und wurde jedoch Funktionalität war es ja dann passt Module können jetzt unter Windows 64-Bit verwendet werden und es gab eine Überarbeitung von Raster und Wurzeln sind hohl und es wird auch hier redundante Funktionen entfernt beziehungsweise es gab auch etwas eigene Regierung Processing Tools die jetzt alle zusammengefasst wurden und in dieser 6 Hand Toolbox zur Verfügung stehen also dass
man nicht mehr an verschiedenen Stellen der Software sämtliche Funktionen vorfindet sondern das wurde alle alles etwas besser
organisiert Gefahr sie ja dann zu Editierung von Metadaten es wurde die neueste Version von Open Cartoons integriert verbesserte Editiermöglichkeiten dieses Projekt ist damals in Spanien in 2 Einzelprojekten entstanden und man hat hier verschiedene Möglichkeiten wie zum
Beispiel der diese Funktion Follow Geometrie also vom entlang von am Flusslauf zum Beispiel eine Digitalisierung vornehmen kann möchte hier an
der Stelle ganz kurz 10
Eindruck bekommen auch die
Software so funktioniert ein Video Beispiele zeigen also hierzu diese Funktionen Follow Geometrie und würde hier in diesen den Eigenschaften zunächst einmal den länger selektieren an dem was sich ausrichten möchte bei dieser Art Digitalisierung und dann könnte man hier mit den digitalisiert erzeugen hier oben dann diese Funktion Verbände und der würde praktisch automatisch am Fluss Lauf entlang ein Stützpunkt
setzen und ja man könnte was damit dann seine Geometrie entlang und Lust läuft erfassen hat also das ist
sind sind so dass erweiterten Diktierfunktion die gefasst 70 vorlegen dann weitere Verbesserungen die Kopie ist Features zwischen verschiedenen lernen das Anlegen von alphanumerischen Tabellen über dem Projekt Verwalter zwar bisher auch noch nicht möglich also der Lohn Tabellen
dann wurde die neueste Version von auf integriert nach der ist auch ein separates Projekt so Formular passierte die Möglichkeit mit Attribut und Daten umzugehen die sich Formular Komponente wurden geht jetzt integriert kurz als
Überblick ist es das vereinfacht Verwaltung von und unter den möglich Mahatir direkten Zugriff auf definierte Einzelwerte und man hat das vereinfachte Navigation zum Beispiel möglich die Editierung von Datensätzen ist damit möglich ohne den Editiermodus zu wechseln Geschosse kennt der ist es vielleicht der Begriff ist sonst immer notwendig ist das Feld hier zum Beispiel Beck vereinfachtes Kopieren und Einfügen von von Elementen verschiedene Zoom und Navigationsmöglichkeiten hat man mit mit dieser formaler Komponente ist der abfragen und über das Kontextmenü lassen sich auch verschiedene Funktionen
ausführen dann hinsichtlich der Projektion ist wurde also die versiegt wurde hinsichtlich dieser Projekte für rund 4 Bibliothek verbessert das oder wurde die neue Version 4 8 integriert dann die Pest Datenbank wurde auf die Version 8 1 upgedatet und versieht sie unterstützt auch die Projektion zu Projektionsleinwand kartesischen Kardinal ist es uns so genannte Ingenieure also da
diese Verbesserungen hinsichtlich Projektion gab es dann Bezug auf Vektorformate Diversity Rozier ja immer zahlreiche Schnittstellen zu allen möglichen auf proprietären Systemen Mahathir jetzt die das Jahre für O R und integriert sodass man quasi über diese Bibliotheken auch auf zahlreiche Vektor und das Formate Zugriff hat man hat hier Support für CAD Datenformate DXF-Dateien und wird zum Beispiel im Hintergrund ein Beispiele allerdings jetzt über diesen Oper Treiber und im Bereich Rasterformat standen und stehen jetzt die Pedale zur Verfügung bisher hatte er geht was sich zwar auch geht verwendet allerdings gab es zu der damaligen Zeit in diesem Jahr war es in der Form noch nicht deswegen wurde dann eigenständig in Spanien Hand angelegt und man hat es sich quasi von dieser Konstruktion verabschiedet und verwendet jetzt wirklich die auch offiziell in Dienst zurückgeht und die wurden integriert die was ja dann ist eine Unterstützung von ausgesetzt war nun wirklich und es sich wohl leid also damit auch als Teil des Geometrien ausgest Datenbanken über ausgest einholen und Support für Geometrie und Sachdaten in es könne Containern ja dann Verbesserungen hinsichtlich Symbole Regierung traten Layout zum Beispiel die die Möglichkeit relative Pfade zu speichern dann das automatische Hinzufügen von Legende in einem ist kann Standard legt den definieren und die dann quasi mit den Datensatz in die Ansicht von geht was Tierarten etwa 70 erlauben es auch im Rahmen von Projekt entstanden mit Landesamt für Denkmalpflege in Baden-Württemberg mit wir auch zusammenarbeiten und dann ist es auch die Darstellung von Legende mit negativ Werten möglich das Wasser kleine Verbesserungen dann 76 neu verabschieden hat jemand die integriert wurden für Daten dann gibt es neue Exportmöglichkeiten größere also mit höherer Auflösung PNG TIFF und checkt das war auch immer aber am Manko und es wurde der den Namen von einem Projekt umgesetzt und gefordert dann hat man eine Verlinkung von Karten Elementen und aktiv der Karte also zur zur kleine Verbesserungen der für das Zusammenspiel von Ansicht und Layout Bereich gibt was sich zu ja und dann
auch so hinsichtlich der Usability also die die grafische Oberfläche GUI wurde verbessert also man hat zum Beispiel die Milhaud Möglichkeit für einen vieler über das Kontextmenü oder Vermeidung von mehrfach Benennungen lernen das Look entfiel insgesamt wurde verbessert für interne des die 1. zum Beispiel konfigurierbare Fenster breite aber auch hier sehen kann hier unten neue neue patens eignen sich einfach und die Benutzeroberfläche bissl schöner und übersichtlicher zu gestalten und ja wurde sehr viel investiert auch Usability ja und dann
zu den Verbesserungen der letzte Blocks so zum Thema Quellcode Auswahl an Verbesserungen am als man hat auch hier eben alte und redundante Funktionalitäten entfernt auch Bibliotheken also doch wurde ist sehr viel also vor allem im Rahmen der kurz wurde das für gewährleistet dass man einfach gesagt hat aber der doppelte oder mehrfach Funktionalitäten entfernen und das ganz einfach besser aufzuräumen zu strukturieren und und bisher weniger ist oft mehr Macht Motto ja dann eine bessere Nutzung durch die etablierten ob es aus Bibliotheken wie zum Beispiel egal ob er Bindings aber auch gibt es bereits Ansätze hinsichtlich Tuns Anbindung dann hat man sich entschieden Klaus aus Komponenten oder proprietäre Komponenten zu entfernen also diesen eigenen Oracle Treiber zum Beispiel was sich oder auch diese Schnittstelle zur ab ist ist das Sitz des wurde jetzt teilweise ist es über das und ob er gewährleistet da und es gibt eine laufende Entwicklerdokumentation mit auf Englisch ja alle Neuerungen er kann man
hier im Bikini in dem
Bereich hier und der nächste ließ einer und Siemens auch noch einmal nachlesen für
ist sieht man quasi die neuen Features die jetzt die Software mit eingeflossen sind das alles was ich zu Überblicks mäßig präsentiert habe kann man sich hier vielleicht noch mal bei Interesse abrufen so die Verbesserungen und neuen Features ja und dann zu als
gibt auch Erweiterungen geht was möchte ich dasselbe tut ist das ist ein ist auch der alten Open-Source-Software die in den letzten Jahren entwickelt wurde zur flexibles Werkzeuge zur Konvertierung von Vermessungs stark in dieses Daten ist derzeit ein weißes Einlesen von Koordinaten Messungen möglich und diese Informationen Berghamer dann in standardisierte GIS Formate exportieren da möchte ich jetzt an der Stelle auch auf dem Vortrag am Freitag hinweisen der auch hier im Raum um 11 Uhr 30 stattfinden wird von Herrn der wird vom Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg der dieses Projekt vorstellen wird mir
schon einen auch als hier gibt es auch
eigene Webseite zu ist - Tools . org aber da wird er dann am Freitag
mehr auf einen geht für alle die es interessiert und noch
immer ganz knapp so zur
Zusammenfassung ich schon durch das ist jetzt die aktuellste stabilste Version der 1 Punkt x Codebasis und es gibt zahlreiche Verbesserungen im Quellcode durchgeführt worden um die weitere Entwicklung des auf der vereinfachen und vor allem die Stabilität zu können in auch hier noch die
letzten letzte Folie mit den aktuellsten links oder weil sich die Präsentation auch auf die Webseite auf der Webseite von was sie zur Verfügung stellen ja
war schon mal war das schon vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit auf
Physik
Vorlesung/Konferenz
HTML
Softwareentwickler
Computeranimation
Software
GRASS <Programm>
Code
Funktionalität
Computeranimation
Maschinencode
Physik
Programm
Computeranimation
Software
GRASS <Programm>
Software
Code
Anwendungssoftware
Anpassung <Mathematik>
Vorlesung/Konferenz
Version <Informatik>
Funktion <Mathematik>
Berlin
Kraft
Versionsverwaltung
Funktionalität
Web Site
Quellcode
Code
Computeranimation
GRASS <Programm>
Code
Version <Informatik>
Version <Informatik>
Quick-Sort
Funktion <Mathematik>
World Wide Web
Message sequence chart
Web Site
Code
Anwendungssoftware
Vorlesung/Konferenz
Information
Wiki
Drahtloses lokales Netz
Computeranimation
Distributionstheorie
Distributionstheorie
Pell-Gleichung
Wiki
Hardware
Windows Vista
Betriebssystem
Betriebssystem
Computeranimation
LINUX
LINUX
Software
GRASS <Programm>
Version <Informatik>
Information
USB-Stick
Web Site
Web Site
Web-Seite
Computeranimation
Content <Internet>
Physik
Downloading
Version <Informatik>
Computeranimation
Wurm <Informatik>
Digital Object Identifier
Downloading
Betriebssystem
Information
Computeranimation
Neun
Software
MIDI <Musikelektronik>
Datenfluss
Computeranimation
Funktion <Mathematik>
Programmierer
Software
Anwendungssoftware
Funktionalität
Mailing-Liste
Computeranimation
Funktion <Mathematik>
Wiki
Microsoft Network
Information
Wiki
Computeranimation
Wiki
Magnetkarte
Priorität <Informatik>
Information
Milan <Programmiersprache>
Code
Computeranimation
Content <Internet>
SVG
Information
Computeranimation
GABI <Programm>
Hypermedia
Wiki
Content <Internet>
Information
Wiki
Systems <München>
Computeranimation
Neun
Kooperatives Informationssystem
Computeranimation
Neun
OISC
Version <Informatik>
Mensch-Maschine-Schnittstelle
Plotter
Computeranimation
Neun
World Wide Web
Software
Computeranimation
Physik
Quellcode
Web-Seite
Computeranimation
Quellcode
GRASS <Programm>
Wechselsprung
Komponente <Software>
Eigenwert
Vektor <Datentyp>
Version <Informatik>
Version <Informatik>
Funktion <Mathematik>
Analysis
Prozessmodell
Funktionalität
Benutzerfreundlichkeit
Computeranimation
Quellcode
GRASS <Programm>
Wechselsprung
Eigenwert
Processing <Programmiersprache>
Version <Informatik>
Optimierung
World Wide Web
Schnittstelle
WINDOWS <Programm>
Funktion <Mathematik>
Metadaten
Vektor <Datentyp>
Software
Version <Informatik>
Version <Informatik>
Computeranimation
Funktion <Mathematik>
Verbandstheorie
Vektor <Datentyp>
Software
Digitalisierung
Stützpunkt <Mathematik>
Computeranimation
World Wide Web
Funktion <Mathematik>
Vektor <Datentyp>
Geometrie
Computeranimation
Tabelle <Informatik>
Zoom
Element <Mathematik>
Computeranimation
Datensatz
Datensatz
Maßstab
Abfrage
Komponente <Software>
Zugriff
Vektor
Zoom
Version <Informatik>
Version <Informatik>
Zugriff
Funktion <Mathematik>
Datenbank
Pfad <Mathematik>
Element <Mathematik>
Kartesisches Produkt
Computeranimation
Datensatz
CAD
Version <Informatik>
Zugriff
Geometrie
Schnittstelle
DXF
Datenhaltung
PNG
Vektor
Treiber <Programm>
Relationalsystem
Chipkarte
Dienst <Informatik>
Kombinatorische Geometrie
Höhe
Dateiformat
Version <Informatik>
Treiber <Programm>
Systems <München>
Geometrie
Wiki
Benutzeroberfläche
ORACLS
Benutzerfreundlichkeit
Oracle <Marke>
Funktionalität
Benutzerfreundlichkeit
Quellcode
p-Block
Benutzeroberfläche
Anbindung <Informatik>
Computeranimation
Quellcode
TUNIS <Programm>
Komponente <Software>
Eigenwert
Treiber <Programm>
Benutzerführung
Schnittstelle
Magnetkarte
Software
Computeranimation
Erweiterung
Dateiformat
Information
Geometrie
Messprozess
Koordinaten
Computeranimation
Quellcode
Software
Punkt
Version <Informatik>
Version <Informatik>
Quellcode
Geometrie
Web-Seite
Computeranimation
Quellcode
Wiki
Vorlesung/Konferenz
Web Site
Web-Seite
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Was gibt es Neues bei gvSIG CE?
Serientitel FOSSGIS Konferenz 2014 : Berlin, 19. - 21. März 2014
Autor Schönbuchner, Ruth
Lizenz CC-Namensnennung 3.0 Unported:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/14748
Herausgeber FOSSGIS e.V.
Erscheinungsjahr 2014
Sprache Deutsch
Produktionsort Berlin

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Informatik
Abstract Nach dem letzten Code Sprint (22.-25.11.2013 in Berlin) hat das Core Developer Team von gvSIG CE ein roadmap bearbeitet für die nächsten Versionen dieses Open Source Desktop GIS Projektes. In diesem Vortrag werden die neuen Funktionalitäten der Version 1.0 vorgestellt sowie der aktuelle Stand des Projektes. Bei der Entwicklung von gvSIG CE wird darauf Wert gelegt, die bestmögliche Integration anderer Open Source Software zu gewährleisten. GDAL, proj4, SEXTANTE, GRASS GIS, OpenCADTools und NavTable sind einige Beispiele. Ab dem Code Sprint von 2012 in München wurde das gvtool Projekt gestartet, mit dem man die Integration von geotools weiter entwickeln wird. gvSIG CE 1.0 wird GDAL 1.10 benutzen, um Raster Daten lesen zu können u.a. auch die Formate ECW, JP2 y MrSID. Bei dieser Entwicklung wurden die offiziellen bindings von gvSIG ersetzt durch die von GDAL. Die java Version von SEXTANTE wird hauptsächlich vom gvSIG CE Team weiter entwickelt. Im März 2013 hat unser Team eine neue Version von SEXTANTE ins Leben gerufen mit einer effizienteren Anbindung an GRASS GIS. Die Erweiterung ExtCad, die in der offiziellen Version von gvSIG benutzt wird, wurde durch eine aktuelle und verbesserte Version des Open Source Projektes OpenCadTools ersetzt. Zusammen mit den Entwicklern von OpenCadTools wurde eine bessere Version ins Leben gerufen, mit der sich die Editiermöglichkeiten von gvSIG CE deutlich verbessern. Das gvSIG CE Team hat verschiedene Maßnahmen durchgeführt mit dem Ziel, die Pflege und den weiteren Aufbau der Software einfacher zu machen. Diese Änderungen sowie die neuen Funktionen, die entwickelt worden sind, würden wir gerne bei der kommenden FOSSGIS Konferenz vorstellen.

Zugehöriges Material

Ähnliche Filme

Loading...