Merken

Test von Omegahab in Moskau

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
spricht von einer oder mehreren herzlich willkommen zum und das hat hat der ist ein sogenanntes
Jurek innovatives Lebenserhaltungssystem sie ein
abgeschlossenes Ökosystem das gemeinsam mit deutschrussischen Wissenschaftlern auf der russischen und ein Satelliten durchgeführt werden soll ist Mission dauert etwa 30 Tage der derzeit untersucht werden Schwerkraft oder Schwerelosigkeit auf die
Leistungsfähigkeit Stabilität von ist ist das und der eine aus 2 Aquarien Filtersysteme ein Aquarium Mikroalgen die Sauerstoff
produzieren diese Sauerstoff die sich auch die anderen waren sind die wiederum produzieren Kohlendioxid CO2 das
dann die wollen zugute kommen
dadurch wachsen um aus der auch schnell und ein Klosterzellen doch
seien die auch als Futter für die sich zusätzlich das System stabil zu halten ist es gut dass noch zusätzlichen aus ist also ein geschlossener Gas Kreislauf
und wir haben auch so was wie ein geschlossener Nährstoffkreislauf genau diese Wechselwirkungen der Organismen miteinander sollen in der Schwerelosigkeit und das
Untersuchung Untersuchung des
Stimmverhalten inzwischen verhindert der Schwerelosigkeit interessieren uns ganz besonders wird es war und machen da dran molekularbiologische Untersuchungen was sich durch längere Zeit Schwerelosigkeit Arbeit inzwischen verändert und die des dann auf die Schwerkraft kann man sich als zusätzlich Bogner auch noch die Entwicklung der Knochen oder die sich daher die Knochen noch sind weiß ja
erst glaubten entsteht durch den Aufenthalt in Schwerelosigkeit Osteoporose ist ja dass die viele Menschen auf der Erde beträgt vielleicht kann man den besten Medikamente und zusätzlich
interessieren als auch das Immunsystem der sich weil ist schon bekannt ist dass es uns ist der Astronauten in Schwerelosigkeit schwächer wird und das kann auch ein sich sind sehr ähnlich ist mein Kandidat sehr mich fasziniert
dieser regenerative kann es gelänge ein sehr gut
maximal perfekt funktionierendes System auf regenerative Basis zu entwickeln könnte man sich jede Menge Maße damit natürlich auf das Gewicht sparen damit auch wir arbeiten wird
heute Agrarzölle zuletzt das heißt auf Deutsch auch ordentlich ist aber kein Tier das Licht der Welt dessen Einzeller also hier die schon nicht ganz
oder gar zu des ist eine einzellige allerdings erst kann Forschung produzieren und dies relativ schlau und Einzelheiten weiß worum und und schon das Dunkel nach oben und schon auch zum Licht und Experiment macht kann natürlich
das Licht ausmachen das möchte die allherbstlich reagiert aber Schwerkraft ausmachen geht halt nicht und das ist halt nicht durch das Möglichkeiten haben mehr oder weniger langen schwerelos zu arbeiten und eine Möglichkeit ist dann zum hatte merkt man schon auch Schwerelosigkeit bekommen so sieht das Experiment aus sobald der Deckel geöffnet ist hier das Aquarium müsste Teil davon dass es kommt heute mit den Fischen Hilfe zur Verfüllung diese Wasserpflanze die zusätzlich so viel aus untersucht ist
eigentlich nicht die Wirkung der Schwerelosigkeit sondern die Wirkung des Fehlens von schwer dass es von fundamentalen Interesse natürlich für uns wir verstanden haben die Welt einig nicht ohne Schwerkraft das einzigartige Forschungsmöglichkeiten wir uns leisten wollen
übt das seiner gehenkt kamen sie die
Raumfahrt
Computeranimation
Omega <Marke>
Experiment innen
Logger
Lebenserhaltungssystem
Besprechung/Interview
Omega <Marke>
Satellit
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Experiment innen
Klosterzelle
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Sima <Architektur>
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Besprechung/Interview
Elektromagnetische Masse
Besprechung/Interview
Sima <Architektur>
Experiment innen
Verfüllung
Deckel
Experiment innen
Besprechung/Interview

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Test von Omegahab in Moskau
Autor Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Lizenz CC-Namensnennung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/12791
Herausgeber Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Erscheinungsjahr 2013
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Technik
Abstract Das aus Deutschland stammende Mini-Ökosystem Omegahab wurde vor seinem Start an Bord des Forschungssatelliten BION-M1 in den Laboren des Instituts für Biomedizinische Probleme (IBMP) der Russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau auf seinen Aufenthalt im All vorbereitet.
Schlagwörter Mini-Ökosystem
Moskau
Omegahab

Ähnliche Filme

Loading...