Bestand wählen
Merken

Vorbereitung auf die Blue-Dot-Mission

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
und herzlichen können zum Stehen gekommen
Astronaut wird ist es natürlich so dass man aus dem Beruf kommt der erst mal mit Astronautik nichts zu tun hat das liegt daran dass man einfach nicht der und studieren kann selbst und Luft und Raumfahrt Ingenieur ist dann muss man sehr viel über
Wissenschaften über operationelle den ist
das schon von Raumschiffen aus der
kommen muss man die ganzen Ingenieurwissenschaften sich über
dieses Thema von Raumstationen Raketen aus und als Wissenschaft hat man
auch Bereiche wie man nur aus das
heißt für jeden von uns der ist von Beruf reingekommen ist gab es
Ursachen zu werden und das es zuerst mal anderthalb Jahren Grund wird auch ein auf eine Ebene gebracht wurde und Hermann zusammenzukommen bis konkreter arbeitet man tatsächlich mit dem System zusammen die man dann Orbit vor sich haben wird oder ganz zum Schluss der oder hat mir vom Flug man natürlich auch an die wissenschaftlichen Experiment und tatsächlich Orgel durchgeführt und arbeitet mit dem Forschungsteams zusammen mit dem späteren auch wurde zusammenarbeiten und so dass es wird das immer spannender als der sehr mit den Händen arbeitet das heißt immer wenn es darum geht wissenschaftliche Experimente durchzuführen
direkt am Roman aus anfassen kann Ziel Columbus-Labor werden zum Beispiel die Handschuhe Box Hintergrund Mandat was macht das ist immer sehr interessant und dann ist es noch der meisten Spaß oder auch das
Unterwasser das sie stundenlang und
das realistischen Bedingungen nicht normal zu arbeiten kann und der Konzept 7. schon schon so ein bisschen was davon abbekommen etwas später
zukommen lassen die Highlight
Aufgaben am meisten Spaß gemacht und schon auch so sein wie
es war sehr anstrengend sind zum Beispiel Russisch zu 3 Monaten das ist mir nicht leicht gefallen das war sehr viel Fleißarbeit sondern auch den
ganzen Abend sitzen Hausaufgaben machen nächsten Tage den ganzen Tag wollte und das 3 Monate am Stück das war nicht
einfach als Astronaut hat man mich sehr viel Freizeit man ist das meiste Zeit unterwegs zwischen Houston könne Moskau Tokyo und Montreal zu fliegen und dort zu trainieren und zwischendurch obwohl man Wohnsitz auf dem Papier jetzt könne es aber nicht da er 5 Wochen im Jahre Leute fragen ja ist das ein halbes Jahr zu 3 oder oder aus 6 Leuten auf der Raumstation so bringe ich mir Gedanken gemacht
ist bei mir zum Beispiel auch in der Antarktis immer super funktioniert aber ich auch monatelang mit der kleine Mannschaft zu unterwegs mussten Arbeiten unter extremen Bedingungen nicht über das ob es vor einer Frau war das zum
Extremsituationen einer zusammenschweißt natürlich mal Meinungsverschiedenheiten
aber das ist wichtig dass man durch wird
und dass man möglichen profitieren von vornherein schon aber letztendlich ist von
einem Boot und schweißt zusammen übt
das war gehen und dann kamen sie Ticket
Raumfahrt
Astronaut
Astronaut
Experiment innen
Raumfahrt
Raumfahrzeug
Rakete
Raumstation
Besprechung/Interview
Fliegen
Besprechung/Interview
Boxermotor
Unterwasser
Experiment innen
Besprechung/Interview
Raumstation
Astronaut
Besprechung/Interview
Papier
Boot
Computeranimation

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Vorbereitung auf die Blue-Dot-Mission
Autor Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Lizenz CC-Namensnennung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/12768
Herausgeber Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Erscheinungsjahr 2013
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Technik
Abstract Alexander Gerst ist seinem lange verfolgten Ziel einen wichtigen Schritt näher: Am Tag der Luft- und Raumfahrt von DLR und ESA am 22. September 2013 in Köln hat der parlamentarische Staatssekretär und Koordinator der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt, Peter Hintze, das Logo für die ISS-Mission des nächsten deutschen ESA-Astronauten enthüllt und zugleich den Missionsnamen "The Blue Dot" bekanntgegeben. Das Missions-Logo ist angelehnt an das einprägsame Bild, das einst die NASA-Raumsonde Voyager beim Verlassen des Sonnensystems von der Erde, unserem blauen Planeten, zurückschickte.
Schlagwörter ESA
ISS
Astronaut
Alexander Gerst

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback