Bestand wählen
Merken

Spaceroboter Justin trifft Reporter

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
und ich kann es nicht liegen kann daher übt
ich bin in der Raumfahrt Halle des Deutschen Zentrums für Luft und Raumfahrt auf der ILA 2010 und wie sie können sind 2 Carsten und vom Roboter Grundig Optronik Zentrum und das den Weltraum Roboter und Sie können jetzt er sicher ist der deutsche Justin sieht schon sehr laboriere aus Bewegung gemacht wofür es gedacht der 1. Prototyp ist so Oberprost für den Weltraum aber auch für
die Erde kann alle mögliche Manipulationen aber auch im Weltraum natürlich vor allem aber auch morgen so dass das was die Reparatur oder Wartung und so die auf ist sie sehr freundlich aus das auch eigentlich vielleicht für den Weltraum seinen Dienst tun wird aber ich glaube dass wirklich spannende sind die Gelenke und die Bewegung die das auf ganz genau der hat
insgesamt 49 wird zurück Körper Kopf und den den Armen liegt aber nur 45 so deutlich leichter als auch auf und ausgestattet mit dem Moment und so oft so aus als wenn wird das was mit der
Umgebung macht und was die Umgebung mit 14 Wirtschafts und Oberkörper sozusagen wie wird denn dahin kommen oder seine Arbeit nicht auf der Oder ja im Weltraum und natürlich alles erreicht ist so viel ist auf vorgelegten beispielsweise auch auf der Erde haben wir wieder auf vom oder werden für der ist das jetzt ein autonomes autonomer Roboter oder dass angesteuert der Anwendung im Weltraum ferngesteuert von meinem Kollegen dort wird mit der sogenannten
Telepräsenz sodass man Kollege exakt auf sollen 2 auf sieht und wird das ist was sollen und das heißt wenn es richtig
verstehe sind einfach Kameras eingebaut wird das die Bilder übertragen und sind sowohl die vermitteln dann ihren Kollegen in seinem Anzug nicht sichtbar gedrückt wird oder wie und was sich ganz genau also das dreidimensionale Bild über die Augen etwas
tun aber auch die auf das aus einer Schraube Wortführer so
ansieht wird sie fest gibt denn da das ist alles nicht unglaubliche Verzögerung ja wir müssen dafür sorgen aber auch wird von bis zu 6 und 7 Millisekunden rechnen wir haben also schon probiert so System und es funktioniert das würde ich gerne
fragen wie lange dauert bis man sich darüber herrscht aber ich frage noch lieber kann nicht das vielleicht mal ausprobieren möglicherweise sich das ganze Jahr das Thema Telepräsenz wird auch darüber gehen das funktioniert dann ist so dass wir
so ist quittiert die Sachen auf den Beginn der zu haben dass wir uns begegnet werden müsste vertrauen können wollen wir brauchen eigentlich
Experten den Satelliten reparieren kann und nicht wurde und Experten wird ist mit dem sofern sollte das ganz intuitiv funktionieren aussieht ganz dann ausprobieren Satelliten reparieren leicht später aber Problemen nur durch Besteuerung klarkommen ok also ich bin jetzt tatsächlich entlaste drin ich gucke durch seine aus verkabelt und kann auch den Arm bewegen kann die Finger Steuerung hab ich mich noch nicht lange
angetraut aber Hände schütteln nicht glaube das soll ich schon mal dass doch gleich beim 1. Mal also das ist wirklich
sehr sehr einfach das muss ich tatsächlich nur noch lernen wie man Satelliten reparieren einen Traumjob es ab heute das
Operator bei Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt nicht kann auch schon schauen kann oder will ich und jetzt will ich auch mal versuchen auf Wiedersehen zu sein zu einem ganz im Winter wie vielleicht die kriegen der 9. 5. und übt das waren die anderen kamen sie dehydriert
Raumfahrt
Flugzeugtechnik
Gelenkviereck
Besprechung/Interview
Mechatronik
Halle
Grundig-Aktiengesellschaft
Raumfahrt
Moment <Physik>
Waffentechnik
Autonomer Roboter
Besprechung/Interview
Auge <Maschinenelement>
Besprechung/Interview
Schraube
Besprechung/Interview
Steuerung
Satellit
Besprechung/Interview
Satellit
Besprechung/Interview
Raumfahrt

Metadaten

Formale Metadaten

Titel Spaceroboter Justin trifft Reporter
Untertitel DLR auf der ILA 2010
Autor Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Lizenz CC-Namensnennung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/12761
Herausgeber Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Erscheinungsjahr 2010
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Technik
Abstract Justin ist ein Serviceroboter für den Einsatz im Weltraum und auf der Erde.
Schlagwörter Justin
Robotik
ILA
Roboter

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback