Show filters Hide filters

Refine your search

Publication Year
1-3 out of 3 results
Change view
  • Sort by:
10:40 Bibcast German 2016

Bibcast Making-of

Dank einer Zugverspätung ist ein unfreiwilliges Making-of zum Bibcast entstanden. Beim Versuch die Zeit zu überbrücken bis die Vortragenden eintreffen, geben Moderation und Technik einen Blick hinter die Kulissen.
  • Published: 2016
  • Publisher: Bibcast
  • Language: German
1:11:49 Bibcast German 2016

Volksschulbibliotheken im Kanton St. Gallen (CH) eine Studie zum Status Quo

Das schweizerische Kanton St. Gallen schreibt per Gesetz allen Volksschulen (Kindergarten sowie Schulen der ersten bis neunten Klasse) vor, für Lehrende und Lernende eine Bibliothek anzubieten. In St. Gallen finden sich urbane, suburbane und ländliche Gemeinden mit Schulen von unterschiedlicher Grösse. Im Auftrag der Kantonalen Bibliothekskommission führte das Schweizerische Institut fürInformationswissenschaft im Jahr 2015 eine Studie zur Situation der Schulbibliotheken in diesem Kanton durch, die auf einer Umfrage, Interviews und Case Studies basierte. Dabei traten sehr unterschiedliche Institutionen zu Tage, welche teilweise bibliothekarischen Wahrnehmungen von Schulbibliotheken entgegenstehen, teilweise diesen entsprechen: Grosse Bibliotheken mit spezialisiertem Personal und regelmässigem Etat, diemit ihrer Situation oft nicht zufrieden sind, stehen kleinen Bibliotheken ohne grosse Ausstattung, oft ohne regelmässigem Etat, gegenüber, bei denen die betreffenden Schulbibliotheken mit dieser Situation einverstanden sind. Ebenso existieren Einrichtungen, die eine enge Zusammenarbeit mit Öffentlichen Bibliotheken anstreben neben solchen, die das explizit ablehnen. Die Diversität der Schulen im Kanton setzt sich in den Schulbibliotheken fort. Interessant ist dabei, dass es schon oft Versuche gab, Schulbibliotheken bei ihrer Arbeit zu unterstützen, inklusive einer kantonalen Kommission, die das 20. Jahrhundert über existierte und mehrfachen Studien über die Situation der Schulbibliotheken. Die jetzige Situation ist also das Ergebnis jahrzehntelanger Bemühungen für Schulbibliotheken. Der Vortrag stellt den Status Quo der Schulbibliotheken im Kanton St. Gallen, inklusive möglicher Entwicklungen, vor. Im Mittelpunkt steht dabei die Wahrnehmung der Schulbibliotheken von sich selber. Diese Darstellung liefert über den kantonalen Zusammenhang hinaus Daten für eine weitere Diskussion über die Entwicklung von Schulbibliotheken in den deutschsprachigen Ländern.
  • Published: 2016
  • Publisher: Bibcast
  • Language: German
1:01:49 Bibcast German 2016

Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog der SLUB Dresden

Im Juli 2015 wurde der neue Bibliothekskatalog der SLUB Dresden freigeschaltet. Nach nur drei Monaten Entwicklungszeit konnte auf Basis von einer an der SUB Göttingen entwickelten und von der SLUB Dresden angepassten TYPO3-Erweiterung: Finde eine moderne, vollständig quelloffene Rechercheoberfläche unter http://katalogbeta.slub-dresden.de veröffentlicht werden. Das Hauptargument für die Eigenentwicklung war die Unzufriedenheit mit der Rückschrittlichkeit kommerzieller Discovery-Lösungen sowie die fehlende Modularität von bestehenden Open-Source-Alternativen wie VuFind. Mit der jetzt geschaffenen Lösung erhält die SLUB Dresden die Möglichkeit schnell auf Wünsche der NutzerInnen zu reagieren. Die ersten Rückmeldungen bestätigen diesen Ansatz. Bis September 2015 sind mehr als 100 konstruktive Entwicklungswünsche eingegangen, von denen bereits mehr als die Hälfte umgesetzt werden konnte. Die Entwicklung steht zur Nachnutzung an anderen Bibliotheken zur Verfügung und ist auch für andere Rechercheoberflächen (wie z.B. digitale Sammlungen) universell einsetzbar. Voraussetzung für die Nutzung der Rechercheoberfläche ist ein Werkzeug für die Datenintegration. Das an der SLUB eingesetzte Discovery-System besteht aus drei quelloffenen Komponenten: 1. Die an der UB Leipzig im Rahmen eines EFRE-Projektes geschaffene Datenmanagement-Infrastruktur finc. 2. Die an der SLUB Dresden im Rahmen von EFRE-Projekten entwickelten Datenmanagement-Werkzeuge D:SWARM und Tiefenerschließung. 3. Die oben beschriebene Lösung auf Basis von TYPO3 Find. Zusammen entsprechen diese drei Komponenten dem Funktionsumfang von gängigen Discovery-Systemen, wie beispielsweise PRIMO von Ex Libris oder Summon von ProQuest. Die Systemarchitektur ist modular aufgebaut, so dass die Komponenten auch unabhängig voneinander eingesetzt werden können. Im Vortrag wird die dritte Komponente, sowie die zugrunde liegende Discovery-Strategie ausführlicher vorgestellt.
  • Published: 2016
  • Publisher: Bibcast
  • Language: German
out of 1 pages
Loading...
Feedback

Timings

   19 ms - page object
   12 ms - search
    0 ms - highlighting
    0 ms - highlighting/18818
    0 ms - highlighting/18812
    0 ms - highlighting/18816

Version

AV-Portal 3.8.0 (dec2fe8b0ce2e718d55d6f23ab68f0b2424a1f3f)