Show filters Hide filters

Refine your search

Publication Year
1-18 out of 18 results
Change view
  • Sort by:
11:40 SciFox German 2013

Phasengleichgewichte reiner Stoffe - Wie entstehen Dampfdruck und Oberflächenspannung?

  • Published: 2013
  • Publisher: SciFox
  • Language: German
11:25 SciFox German 2013

Kinetik komplexer Reaktionen - Geschwindigkeitsbestimmender Schritt und Quasistationarität

  • Published: 2013
  • Publisher: SciFox
  • Language: German
15:56 SciFox German 2013

Kinetik einfacher Reaktionen - Eine Frage der Konzentration und des Profils

  • Published: 2013
  • Publisher: SciFox
  • Language: German
11:17 SciFox German 2013

Reaktionsprofil und Aktivierungsenergie - Einfluss der Temperatur auf die Geschwindigkeit

  • Published: 2013
  • Publisher: SciFox
  • Language: German
07:38 SciFox German 2013

Stoßtheorie (LEWIS-TRAUTZ) und EYRING-Theorie - Der Übergangszustand bestimmt die Reaktionsgeschwindigkeit

  • Published: 2013
  • Publisher: SciFox
  • Language: German
16:25 SciFox German 2013

Prozesse und Gleichgewichte - Wie beschreibt man Zustandsänderungen mit Zahlen?

  • Published: 2013
  • Publisher: SciFox
  • Language: German
28:56 SciFox English 2013

Electron transfer reactions and redox potentials in GALVANIc cells - what happens to the ions at the phase boundary (NERNST, FARADAY)

  • Published: 2013
  • Publisher: SciFox
  • Language: English
02:12 SciFox English 2013

Some Exam Questions on Kinetics (EYRING Theory, BODENSTEIN's Steady-State Approximation)

  • Published: 2013
  • Publisher: SciFox
  • Language: English
12:37 SciFox English 2013

System, state of a system and GIBBS phase rule - How to express chemistry in numbers

  • Published: 2013
  • Publisher: SciFox
  • Language: English
04:45 SciFox German 2013

Prinzip von LE CHATELIER BRAUN - Wie lassen sich Gleichgewichte verschieben?

  • Published: 2013
  • Publisher: SciFox
  • Language: German
21:17 SciFox English 2013

Reaction rate law and reaction profile - a question of temperature, concentration, solvent and catalyst - how fast will a reaction proceed

  • Published: 2013
  • Publisher: SciFox
  • Language: English
03:09 SciFox English 2013

Calculation of enthalpy change using HESS's law

  • Published: 2013
  • Publisher: SciFox
  • Language: English
02:09 SciFox English 2013

How to Calculate Rate Constants at Different Temperatures (ARRHENIUS activation energy)

  • Published: 2013
  • Publisher: SciFox
  • Language: English
03:06 SciFox English 2013

Calculation of rate and yield of a second order reaction

  • Published: 2013
  • Publisher: SciFox
  • Language: English
02:57 SciFox English 2013

Calculation ot the enthalpy of a galvanic cell reaction using redox potentials (EMF)

  • Published: 2013
  • Publisher: SciFox
  • Language: English
02:26 SciFox English 2013

Evaluating reaction order and rate law using the inital rate method

  • Published: 2013
  • Publisher: SciFox
  • Language: English
14:07 SciFox German 2019

Wo liegt das Gleichgewicht und wie können wir es verschieben?

Der Antrieb eines Prozesses besitzt zwei Anteile: einen energetische Anteil delta(H) und einen entropischen Anteil delta(S). An der Seite von delta(S) steht noch die Temperatur. Von Größe und Vorzeichen von delta(H) und delta(S) und unter Umständen auch noch von der Temperatur hängt es nun ab, wie groß der Antrieb eines Prozesses ist. Der Standardantrieb delta(G)° beschreibt den Unterschied der Instabilität zwischen Eduken und Produkten. Aus delta(G)° können wir die Gleichgewichtskonstante K(eq) berechnen. Die Temperaturabhängigkeit der Gleichgewichtskonstanten wird durch die Gleichung von van't Hoff beschrieben. Qualitativ können wir die Verschiebung von Gleichgewichten mit dem Prinzip des kleinsten Zwanges diskutieren.
  • Published: 2019
  • Publisher: SciFox
  • Language: German
09:52 SciFox German 2019

Wie ermitteln wir Spannung und Stromstärke bei galvanischen Zellen und Elektrolysen?

Die Kombination eines Elektronenleiters mit einem Ionenleiter führt zu einer Elektrode. Eine Elektrode wird beschrieben durch die Durchtrittsreaktion und durch das Elektrodenpotenzial. Das Elektrodenpotenzial ist abhängig vom Redoxpaar (Spannungsreihe) und von den Konzentrationen der Reaktanden (Nernstsche Gleichung) Die umgesetzte Stoffmenge an einer Elektrode wird durch das Faraday'sche Gesetzbeschrieben. Wir können Elektroden zu galvanischen Elementen kombinieren. Die Leerlaufspannung oder EMK dieser galvanischen Elemente ergibt sich als Differenz der Elektrodenpotenziale.
  • Published: 2019
  • Publisher: SciFox
  • Language: German
out of 1 pages
Loading...
Feedback

Timings

   78 ms - page object
   42 ms - search
    2 ms - highlighting
    0 ms - highlighting/34666
    1 ms - highlighting/15647
    0 ms - highlighting/34673
    0 ms - highlighting/34674
    1 ms - highlighting/40359
    1 ms - highlighting/34661
    0 ms - highlighting/34678
    1 ms - highlighting/15622
    2 ms - highlighting/15229
    0 ms - highlighting/34671
    1 ms - highlighting/15227
    1 ms - highlighting/40352
    0 ms - highlighting/15668
    1 ms - highlighting/15226
    1 ms - highlighting/15623
    1 ms - highlighting/34681
    0 ms - highlighting/34677
    1 ms - highlighting/34660

Version

AV-Portal 3.8.0 (dec2fe8b0ce2e718d55d6f23ab68f0b2424a1f3f)