Show filters Hide filters

Refine your search

Publication Year
1-36 out of 40 results
Change view
  • Sort by:
23:38 FOSSGIS e.V. Multiple languages 2015

FOSSGIS Konferenz 2015 - Eröffnung

Eröffnungsveranstaltung der FOSSGIS-Konferenz 2015. Kurze Begrüßung durch den Veranstalter (FOSSGIS e.V.) und Grußworte der gastgebenden Universität durch Herrn Prof. Dr. Edzer Pebesma, stellvertretender Direktor des IFGI. Anschließende Vorstellung des Goldsponsors WhereGroup GmbH & Co. KG durch Olaf Knopp.
  • Published: 2015
  • Publisher: FOSSGIS e.V.
  • Language: Multiple languages
Offline Collection IWF (Göttingen) Multiple languages 2002

Everyday Tales (Bhilai, Chattisghar, India)

Life has changed a lot in Bhilai after the Steel Plant has been started. A grandfather explains to his grandson how the situation arose between industrialization and traditional agricultural life. The traditional joint family feels the differences between the common every day life (village, market place, and fieldwork) and the so-called developments of industrialization like jobs and regular income or higher education for children. Traditionally the people were paddy growers, like the grandfather. They had to give up their land for the Bhilai Steel Plant. All village people were afraid of what would come in the future. Many took the offered jobs. As a member of the local panchayat he tried to organize and support paddy growing. Now he combines both - industrial job and traditional agriculture - successfully and well-respected. But the question still remains.
  • Published: 2002
  • Publisher: IWF (Göttingen)
  • Language: Multiple languages
47:26 re:publica Multiple languages 2011

What's happening? Love.

Twitter ist längst nicht mehr nur die tägliche Infoline der Digital Natives oder das Medium für Prosa und Lyrik im Kleinformat. Für seine „Heavy User" ist Twitter Teil des echten Lebens, und das ermöglicht Flirts, Gefühle und Herzklopfen. Die Filter der digitalen Zuneigung reagieren empfindsam und beständig. Und so passiert es nicht selten, dass die 140 Morsezeichen des Herzens aus unverfänglich aneinander gereihten Worten ein Statusupdate der Gefühle werden lassen. Twitter, die Singlebörse für alle Fans emotionaler Gedankenfetzen? Schon möglich. Obwohl ein Klick keinen verstohlenen Blick ersetzen kann, ein Tweet keine zufällige Berührung, ein Avatar kein bezauberndes Charisma: Twitter ist dein Begleiter für die zart ausgeleuchteten Irrpfade der Liebe. Teresa Bücker, Nadine Lantzsch und Eva Horn geben eine kurze Einführung in die Kunst des Flitterns (Flirten auf Twitter), die sowohl herzblutige Anfänger innen als auch feinfühlige Fortgeschrittene anspricht, und zeigen anhand einer subjektiven Sammlung von Tweets, wie aus Hashtags Hachtags werden.
  • Published: 2011
  • Publisher: re:publica
  • Language: Multiple languages
38:53 re:publica Multiple languages 2016

Closing Ceremony

Goodbye and see you at re:publica 2017!
  • Published: 2016
  • Publisher: re:publica
  • Language: Multiple languages
29:13 re:publica Multiple languages 2016

Film screening

"World premiere of the documentary of ""DISCONNECTED - A 48 hour VR Trip"" directed by Kosei Takasaki. DISCONNECTED has been a performance in the year of Big VR. Thorsten S. Wiedemann (founder and director of A MAZE. ) is VRNaut, leaving behind reality for the radical duration of 48 hours. No human being has ever spent such a long time in computer generated Virtual Reality. DISCONNECTED will give you a taste of this future. Sara Lisa Vogl (VR Designer/ Lucid Trips/ VR Stammtisch) and first VRShaman created daily routines filled with interactions in virtual worlds.
  • Published: 2016
  • Publisher: re:publica
  • Language: Multiple languages
58:36 re:publica Multiple languages 2016

Forderungen Geflüchteter an die Politik

Wenn Geflüchtete nach Deutschland kommen gibt es eine Vielzahl an Forderungen und Wünschen, wie Geflüchtete sich verhalten sollen, wo sie nicht in Erscheinung treten sollen und wie mit sie mit ihrer neuen Lebenssituation umzugehen haben. Was sind aber die Eindrücke, Wünsche, und Forderungen der Geflüchteten selbst? Was wünschen sie sich von der deutschen Politik und Bevölkerung?
  • Published: 2016
  • Publisher: re:publica
  • Language: Multiple languages
21:53 River Valley TV Multiple languages 2012

LAMBDA Editor at school

The LAMBDA system aims at facilitating blind students to write, read and process text and mathematical expressions in an educational context. Mathematical expressions and text are presented to the user in a linear formon the braille display and through speech output. Visual rendering in a linear form enables the sighted reader to understand what the blind user is writing. Asynchronous two–dimensional visual rendering of mathematical notation is available. Many editing and exploration operations are available. The LAMBDA system imports and exports MathML files. That makes possible transnational exchange of scientific digital resources. In this talk are presented the basic features of the LAMBDA system, state–of–the–art and future development and in which educational contexts the LAMBDA system is used. Especially, the experience with blind students in Italian schools undertaken by Istituto dei Ciechi di Milano is illustrated.
  • Published: 2012
  • Publisher: River Valley TV
  • Language: Multiple languages
57:02 re:publica Multiple languages 2012

re:mix

Piraten wollen das Urheberrecht abschaffen und legen damit die Axt an den Firmenstandort Deutschland? Die "Contentmafia" ist selbst Schuld, wenn sie das Internet nicht begreift? Ach was, die Diskussion ist schon seit Monaten weiter. Also werden wir konkret: Wie können Urheber Geld verdienen, ohne sich im Selbstmarketing aufreiben zu müssen? Wie können Gesetze aus der Zeit von Bildschirmtext und Fernschreiber an die digitale Gegenwart angepasst werden? Woher kommt künftig das Geld für Kunst? Auf dem Panel: Conrad Fritzsch (Tape.tv) Konrad von Löhneysen (Ministry of Sound) Hans Hafner (Komponist) Roxanne de Bastion (Autorin) Michael Seemann (mspro, Blogger)
  • Published: 2012
  • Publisher: re:publica
  • Language: Multiple languages
14:47 River Valley TV Multiple languages 2011

Maio nosso Maio

  • Published: 2011
  • Publisher: River Valley TV
  • Language: Multiple languages
Offline Collection IWF (Göttingen) Multiple languages 1983

Buddhismus, Tibet - Der XIV. Dalai Lama beantwortet Fragen zur Bedeutung und Situation des tibetischen Buddhismus

The Dalai Lama, the head of Tibetan Buddhism, answers to questions put by the German cameraman and film producer Hermann Schlenker in February 1972. Subjects of the conversation are such general problems as the compatibility of Buddhism and western philosophy and more specialized questions such as the significance of the bsans-gsol ceremony.
  • Published: 1983
  • Publisher: IWF (Göttingen)
  • Language: Multiple languages
External Website European Organization for Nuclear Research (CERN) Multiple languages 2005

Allocution du D.G.- 10me anniversaire

  • Published: 2005
  • Publisher: European Organization for Nuclear Research (CERN)
  • Language: Multiple languages
1:05:48 re:publica Multiple languages 2014

Digital Media Women Lightning Talks

Außergewöhnliche Projekte inspirierender Digitalfrauen: In vier Lightning Talks gehen wir auf digitale Entdeckungsreise mit Frauen, die das Wilde im digitalen Alltag beherrschen - Gründerinnen, Expertinnen, Managerinnen, Abenteuerinnen.
  • Published: 2014
  • Publisher: re:publica
  • Language: Multiple languages
08:56 Technische Universität Darmstadt Multiple languages 2011

Zusammenfassung Kapitel 3.3 - 3.4

  • Published: 2011
  • Publisher: Technische Universität Darmstadt
  • Language: Multiple languages
07:23 Technische Universität Darmstadt Multiple languages 2011

Organisatorisches u. Zusammenfassung Kapitel 1

  • Published: 2011
  • Publisher: Technische Universität Darmstadt
  • Language: Multiple languages
12:21 Technische Universität Darmstadt Multiple languages 2011

Zusammenfassung Kapitel 4.2

  • Published: 2011
  • Publisher: Technische Universität Darmstadt
  • Language: Multiple languages
13:18 Technische Universität Darmstadt Multiple languages 2011

Nachtrag und Zusammenfassung Kapitel 2.0 - 2.3

  • Published: 2011
  • Publisher: Technische Universität Darmstadt
  • Language: Multiple languages
58:52 re:publica Multiple languages 2013

Net Neutrality

Net Neutrality. What's that all about? A recent announcement by Deutsche Telekom that Internet service might change -- allowing some online content and services to get faster service than others -- has brought the debate over how to protect an open Internet back into the headlines. For years, companies, governments, and citizens have been arguing over whether and how to guarantee that the Net remains an open marketplace of ideas and commerce that gives everyone the same opportunity to access the network. Now is time to settle the question.
  • Published: 2013
  • Publisher: re:publica
  • Language: Multiple languages
14:28 re:publica Multiple languages 2014

(hau)(ju)(pi)

A global language is developing. It is based on memes and concerned with organizing the every day tasks of life. One example is signs for bathrooms - Eine Weltsprache entwickelt sich basierend auf Memes. Grundlage ist die Organisation des täglichen Lebens. Ein Beispiel sind Toilettenschilder.
  • Published: 2014
  • Publisher: re:publica
  • Language: Multiple languages
29:54 re:publica Multiple languages 2014

Interview mit Gabriele Fischer [English Translation]

  • Published: 2014
  • Publisher: re:publica
  • Language: Multiple languages
41:35 re:publica Multiple languages 2017

Opening Keynotes: Loving out Loud for those who are being silenced

We gather to Love out Loud during the next 3 days, also for those Journalists and Community Leaders connected to our cause, who are or have been silenced.
  • Published: 2017
  • Publisher: re:publica
  • Language: Multiple languages
25:02 re:publica Multiple languages 2016

Commercial content Moderation

Täglich werden Millionen Bilder in die sozialen Netzwerke geladen, die wir nie zu Gesicht bekommen. Bilder von Gewalt und Pornographie, aber auch solche, die Facebook & Co schlicht als "unangemessen" einstufen. Gesichtet und aussortiert werden die Fotos und Videos von Billiglöhner/innen auf den Philippinen. Als Christen können die Philippinos westliche Moralvorstellungen gut einschätzen, denken die Konzerne. War es einmal Gott, der sich für die Sünder opfern wollte, so sind es heute philippinische "Content Moderators". Posttraumatische Belastungsstörungen der Angestellten werden als Kollateralschaden eingepreist. Die Passionsgeschichte des Internetzeitalters? – Moritz Riesewieck und Sarah T. Roberts konzentrieren ihre Recherche und Forschung auf die neuen Formierungen von digitaler Arbeit und Produktion im postindustriellen Zeitalter.
  • Published: 2016
  • Publisher: re:publica
  • Language: Multiple languages
59:49 re:publica Multiple languages 2015

Digitales Quartett analog und live on stage

Das Internet kann mehr als langweilige, eindimensionale Talkrunden für ein Massenpublikum. Seit September 2012 überzeugt das Digitale Quartett mit relevanten Gästen und spannenden Themen rund um die Digitalisierung Zuschauer on- und offline.
  • Published: 2015
  • Publisher: re:publica
  • Language: Multiple languages
1:00:14 re:publica Multiple languages 2012

Digital Hangover and Open Innovation

Stefan Lindegaard: Insights Into The Buzz =============================== The re:innovate track highlights different perspectives on Open Innovation. This session presents a methodic point of view. Companies began embracing open innovation because of the promises given by this new paradigm shift of innovation. Today, they have no choice. Everyone needs to get onboard -- or they will be left in the dust. In this talk, Stefan Lindegaard, a globally recognized author, speaker and consultant on open innovation will tell you why they have no choice and how open innovation effects everyone from individuals to entrepreneurs to big company innovators. In the talk, you will get these insights into the essentials: What open innovation is and why it matters? Lindegaard will give an overview of the mindset and skills needed to succeed with open innovation and will explain how social media impact open innovation efforts.
  • Published: 2012
  • Publisher: re:publica
  • Language: Multiple languages
04:41 River Valley TV Multiple languages 2012

Another year of Open Source Publishing

OSP (Open Source Publishing) is a multidisciplinary, multi-national design collective based in Brussels. Since 2006 they have been experimenting with Free Software for design. In this talk, OSP tours you at the speed of light through work done since LGM 2009.
  • Published: 2012
  • Publisher: River Valley TV
  • Language: Multiple languages
32:14 re:publica Multiple languages 2011

Nintendo 3DS – 3D-Gameplay, Augmented Reality und crossmediale Inhalte

  • Published: 2011
  • Publisher: re:publica
  • Language: Multiple languages
23:22 Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich Multiple languages 2014

Kleines Podium I

Hohe Lebensqualität, hoher Wachstumsdruck: Die Bevölkerungsdichte im Schweizer Mittelland – wo zwei Drittel der Schweizer Bevölkerung leben – ist gleich hoch wie in den Niederlanden, dem am dichtesten besiedelten Land in Europa. Gemeinsam ist Amsterdam und Zürich nicht nur die jeweilige Bedeutung als regionaler und nationaler Wirtschaftsmotor, sondern auch die polyzentrische Lage und die räumliche, soziale und wirtschaftliche Verflechtung. Wie werden die räumlichen Entwicklungsprozesse dieser städtischen Grossräume erfolgreich gesteuert? Mit welchen Strategien und Planungsinstrumenten?
  • Published: 2014
  • Publisher: Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich
  • Language: Multiple languages
15:25 Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich Multiple languages 2014

NSL Colloquium 2014 - Begrüssung

Hohe Lebensqualität, hoher Wachstumsdruck: Die Bevölkerungsdichte im Schweizer Mittelland – wo zwei Drittel der Schweizer Bevölkerung leben – ist gleich hoch wie in den Niederlanden, dem am dichtesten besiedelten Land in Europa. Gemeinsam ist Amsterdam und Zürich nicht nur die jeweilige Bedeutung als regionaler und nationaler Wirtschaftsmotor, sondern auch die polyzentrische Lage und die räumliche, soziale und wirtschaftliche Verflechtung. Wie werden die räumlichen Entwicklungsprozesse dieser städtischen Grossräume erfolgreich gesteuert? Mit welchen Strategien und Planungsinstrumenten?
  • Published: 2014
  • Publisher: Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich
  • Language: Multiple languages
1:29:56 Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich Multiple languages 2014

NSL Colloquium 2014 - Workshop

Hohe Lebensqualität, hoher Wachstumsdruck: Die Bevölkerungsdichte im Schweizer Mittelland – wo zwei Drittel der Schweizer Bevölkerung leben – ist gleich hoch wie in den Niederlanden, dem am dichtesten besiedelten Land in Europa. Gemeinsam ist Amsterdam und Zürich nicht nur die jeweilige Bedeutung als regionaler und nationaler Wirtschaftsmotor, sondern auch die polyzentrische Lage und die räumliche, soziale und wirtschaftliche Verflechtung. Wie werden die räumlichen Entwicklungsprozesse dieser städtischen Grossräume erfolgreich gesteuert? Mit welchen Strategien und Planungsinstrumenten?
  • Published: 2014
  • Publisher: Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich
  • Language: Multiple languages
23:10 Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich Multiple languages 2014

Kleines Podium II

Hohe Lebensqualität, hoher Wachstumsdruck: Die Bevölkerungsdichte im Schweizer Mittelland – wo zwei Drittel der Schweizer Bevölkerung leben – ist gleich hoch wie in den Niederlanden, dem am dichtesten besiedelten Land in Europa. Gemeinsam ist Amsterdam und Zürich nicht nur die jeweilige Bedeutung als regionaler und nationaler Wirtschaftsmotor, sondern auch die polyzentrische Lage und die räumliche, soziale und wirtschaftliche Verflechtung. Wie werden die räumlichen Entwicklungsprozesse dieser städtischen Grossräume erfolgreich gesteuert? Mit welchen Strategien und Planungsinstrumenten?
  • Published: 2014
  • Publisher: Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich
  • Language: Multiple languages
27:20 re:publica Multiple languages 2014

Die ethische Maschine [English Translation]

Die Zeiten des "Function-Hype" sind ein für alle Mal vorbei. Wachstum durch immer wieder neue Features? Ein totes Konzept. Damit läuft Innovation ins Leere. Aber technische Möglichkeiten schreiten dennoch voran; und zwar mit rasender Geschwindigkeit. Wenn Ray Kurzweil Recht behält, werden wir in den nächsten 100 Jahren technische Fortschritte machen, wie wir sie im Vergleich in den letzten 21.000 Jahren erlebt haben.
  • Published: 2014
  • Publisher: re:publica
  • Language: Multiple languages
52:31 re:publica Multiple languages 2013

Blogging Cuba

Yoani Sanchez -- who started the first independent blog in Cuba -- likes to compare the current situation in her country to a house in the old town of Havana: "You stand in front of this house and you're wondering how it still can stand upright. Balconies threaten to fall off, the roof beams are rusted. The facade is stained by long crack from top to bottom. Then comes a hurricane. There are wind, sun and rain, but the house i still standing. Then one day,the owner decides to repair the door. When he presses down the door handle, the whole house collapses."
  • Published: 2013
  • Publisher: re:publica
  • Language: Multiple languages
59:38 re:publica Multiple languages 2014

Wer archiviert das Internet?

Trau, schau, wem: Kulturelle Gedächtniskonzepte jenseits der NSA Im Zuge der NSA-Enthüllungen entstand der Eindruck, Geheimdienste sammeln alles, speichern alles und archivieren alles, was an digitalen Informationen verfügbar ist. Während die Praxis der Geheimdienste im Verborgenen stattfindet, agieren Gedächtnisinstitutionen wie Bibliotheken, Archive und Museen öffentlich und unterliegen Regeln und institutionellen Zuschreibungen. Doch auch nicht-staatliche Institutionen wie das Internet Archive archivieren digitale Daten in frei zugänglicher Form. Wie unterscheiden sich Konzepte, Rahmenbedingungen und Praxis, wo gibt es Überschneidungen, wo Abgrenzungen, wo Lücken?
  • Published: 2014
  • Publisher: re:publica
  • Language: Multiple languages
1:35:11 International Centre for Theoretical Physics (ICTP) Multiple languages 2014

ICTP 50th Anniversary: Welcome Remarks

  • Published: 2014
  • Publisher: International Centre for Theoretical Physics (ICTP)
  • Language: Multiple languages
36:59 Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich Multiple languages 2013

IT13.rail: Diskussionsrunde

Es erwartet Sie ein ganztägiges Symposium, in dem eine Reihe von renommierten Experten aus Forschung, Bahnen und Behörden die Zukunft des Systems Bahn skizzieren. Nach einem Blick auf die anstehenden Herausforderungen wird gezeigt, wie moderne IT-Systeme Lösungen und Innovationen für eine Optimierung von Qualität und Kapazität liefern können.
  • Published: 2013
  • Publisher: Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich
  • Language: Multiple languages
57:00 Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich Multiple languages 2012

Symposium the impact of molecular Biology on Biotechnology and Society: Plenary Discussion

  • Published: 2012
  • Publisher: Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich
  • Language: Multiple languages
19:03 Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich Multiple languages 2013

Focus Specialization in Design, Mechanics and Materials

MAVT Fokus-Vertiefung
  • Published: 2013
  • Publisher: Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich
  • Language: Multiple languages
out of 2 pages
Loading...
Feedback

Timings

   86 ms - page object
   46 ms - search
    1 ms - highlighting
    0 ms - highlighting/21499
    0 ms - highlighting/21402
    0 ms - highlighting/38337
    0 ms - highlighting/20673
    0 ms - highlighting/33036
    0 ms - highlighting/33417
    0 ms - highlighting/35187
    0 ms - highlighting/33297
    0 ms - highlighting/20614
    0 ms - highlighting/21581
    1 ms - highlighting/33449
    0 ms - highlighting/35184
    0 ms - highlighting/34104
    0 ms - highlighting/34097
    0 ms - highlighting/25868
    0 ms - highlighting/33349
    0 ms - highlighting/31875
    0 ms - highlighting/768
    0 ms - highlighting/33553
    0 ms - highlighting/34098
    0 ms - highlighting/21389
    0 ms - highlighting/20866
    0 ms - highlighting/34102
    0 ms - highlighting/21337
    0 ms - highlighting/33287
    0 ms - highlighting/11041
    1 ms - highlighting/20590
    0 ms - highlighting/21670
    0 ms - highlighting/33588
    1 ms - highlighting/20608
    1 ms - highlighting/17570
    1 ms - highlighting/35188
    1 ms - highlighting/35194
    1 ms - highlighting/36572
    1 ms - highlighting/36930
    1 ms - highlighting/36962

Version

AV-Portal 3.8.0 (dec2fe8b0ce2e718d55d6f23ab68f0b2424a1f3f)