Show filters Hide filters

Refine your search

Publication Year
Publisher
1-36 out of 2083 results
Change view
  • Sort by:
00:05 Copernicus Publications Silent film 2016

Five model structures

  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: Silent film
01:28 Copernicus Publications Silent film 2016

Sequential 6-hours of SLP and the corresponding accumulated precipitation (both from the 20CR) are represented between 15 November at 0UTC and 28 December at 18UTC

  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: Silent film
00:02 Copernicus Publications Silent film 2016

Periodic gravity waves in the lower thermosphere

Periodic gravity waves have been observed over São João do Cariri (7.4 degrees S; 36.5 degrees W) in the lower thermosphere from September 2000 to November 2010 using OI 630 nm airglow images. This video shows an example of the periodic waves observed on 20 September 2006. On the left side, one can see the raw airglow images, while, on the right panel, one can see the processed images using a high pass Butterworth filter and they were corrected to the geographic coordinates. The gravity wave is propagating southwestward, it looks like waves on the water surface from the left images. Note that the Milk Way can be observed in the both sequence of images almost parallel to the gravity waves phase fronts. The small white circles on the left images represents either stars or planets.
  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: Silent film
03:18 Marín Arraiza, Paloma English 2016

Scientific Audiovisual Materials and Linked Open Data

Libraries are starting to use Linked Open Data (LOD) to provide their data (library data) for reuse and to enrich them. However, most initiatives are only available for textual resources, whereas non-textual resources stay aside. Firstly, this paper discusses the potential of library data to be published as LOD. Secondly, it focuses on the library data related to the management of audiovis-ual scientific materials in the TIB|AV-Portal. The use LOD Standards to support multilingual func-tionalities and data reuse is outlined. Future developments lead to the building of semantic applica-tions based on LOD Structures
  • Published: 2016
  • Publisher: Marín Arraiza, Paloma
  • Language: English
01:28 Copernicus Publications Silent film 2016

Sequential every 6-hours of specific humidity and wind vectors at 900hPa (both from the 20CR) are presented between 15 November at 0UTC to 28 December 18UTC

  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: Silent film
01:40 Copernicus Publications Silent film 2016

Murtel Rockglacier Evolution Experiment 1.7 * A and 0.4 * Acc

  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: Silent film
03:20 Copernicus Publications Silent film 2016

MAOOAM resolution atm-6x6 oc-6x6

Run of the MAOOAM model - Time evolution of the streamfunction and temperature fields, geopotential height difference and 3-dimensional phase-space projection. For more details, see De Cruz et al.,"A Modular Arbitrary-Order Ocean-Atmosphere Model: MAOOAM v1.0", Geoscientific Model Development.
  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: Silent film
03:20 Copernicus Publications Silent film 2016

MAOOAM resolution atm-7x7 oc-7x7

Run of the MAOOAM model - Time evolution of the streamfunction and temperature fields, geopotential height difference and 3-dimensional phase-space projection. For more details, see De Cruz et al.,"A Modular Arbitrary-Order Ocean-Atmosphere Model: MAOOAM v1.0", Geoscientific Model Development.
  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: Silent film
03:20 Copernicus Publications Silent film 2016

MAOOAM resolution atm-2x2 oc-2x4

Run of the MAOOAM model - Time evolution of the streamfunction and temperature fields, geopotential height difference and 3-dimensional phase-space projection. For more details, see De Cruz et al.,"A Modular Arbitrary-Order Ocean-Atmosphere Model: MAOOAM v1.0", Geoscientific Model Development.
  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: Silent film
03:20 Copernicus Publications Silent film 2016

MAOOAM resolution atm-3x3 oc-3x3

Run of the MAOOAM model - Time evolution of the streamfunction and temperature fields, geopotential height difference and 3-dimensional phase-space projection. For more details, see De Cruz et al.,"A Modular Arbitrary-Order Ocean-Atmosphere Model: MAOOAM v1.0", Geoscientific Model Development.
  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: Silent film
03:20 Copernicus Publications Silent film 2016

MAOOAM resolution atm-2x4 oc-2x4

Run of the MAOOAM model - Time evolution of the streamfunction and temperature fields, geopotential height difference and 3-dimensional phase-space projection. For more details, see De Cruz et al.,"A Modular Arbitrary-Order Ocean-Atmosphere Model: MAOOAM v1.0", Geoscientific Model Development.
  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: Silent film
03:20 Copernicus Publications Silent film 2016

MAOOAM resolution atm-5x5 oc-5x5

Run of the MAOOAM model - Time evolution of the streamfunction and temperature fields, geopotential height difference and 3-dimensional phase-space projection. For more details, see De Cruz et al.,"A Modular Arbitrary-Order Ocean-Atmosphere Model: MAOOAM v1.0", Geoscientific Model Development.
  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: Silent film
00:25 Copernicus Publications No linguistic content; Not applicable 2016

Slices through aggregates using synchrotron X-racy computed tomography

Theses videos show slices through nine soil aggregates with three phases: mineral, pore and organic matter.
  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: No linguistic content; Not applicable
01:12 Copernicus Publications Silent film 2016

Spatio-temporal variability in aerosol

High spatio-temporal variability in aerosol is visible in these simulations of aerosol optical thickness and surface black carbon mass concentrations. Such variability poses problems for the evaluation of models with observations.
  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: Silent film
03:20 Copernicus Publications Silent film 2016

MAOOAM resolution atm-9x9 oc-9x9

Run of the MAOOAM model - Time evolution of the streamfunction and temperature fields, geopotential height difference and 3-dimensional phase-space projection. For more details, see De Cruz et al.,"A Modular Arbitrary-Order Ocean-Atmosphere Model: MAOOAM v1.0", Geoscientific Model Development.
  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: Silent film
03:20 Copernicus Publications Silent film 2016

MAOOAM resolution atm-12x12 oc-12x12

Run of the MAOOAM model - Time evolution of the streamfunction and temperature fields, geopotential height difference and 3-dimensional phase-space projection. For more details, see De Cruz et al.,"A Modular Arbitrary-Order Ocean-Atmosphere Model: MAOOAM v1.0", Geoscientific Model Development.
  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: Silent film
03:20 Copernicus Publications Silent film 2016

MAOOAM resolution atm-4x4 oc-4x4

Run of the MAOOAM model - Time evolution of the streamfunction and temperature fields, geopotential height difference and 3-dimensional phase-space projection. For more details, see De Cruz et al.,"A Modular Arbitrary-Order Ocean-Atmosphere Model: MAOOAM v1.0", Geoscientific Model Development.
  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: Silent film
03:20 Copernicus Publications Silent film 2016

MAOOAM resolution atm-8x8 oc-8x8

Run of the MAOOAM model - Time evolution of the streamfunction and temperature fields, geopotential height difference and 3-dimensional phase-space projection. For more details, see De Cruz et al.,"A Modular Arbitrary-Order Ocean-Atmosphere Model: MAOOAM v1.0", Geoscientific Model Development.
  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: Silent film
03:20 Copernicus Publications Silent film 2016

MAOOAM resolution atm-10x10 oc-10x10

Run of the MAOOAM model - Time evolution of the streamfunction and temperature fields, geopotential height difference and 3-dimensional phase-space projection. For more details, see De Cruz et al.,"A Modular Arbitrary-Order Ocean-Atmosphere Model: MAOOAM v1.0", Geoscientific Model Development.
  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: Silent film
03:20 Copernicus Publications Silent film 2016

MAOOAM resolution atm-5x5 oc-12x12

Run of the MAOOAM model - Time evolution of the streamfunction and temperature fields, geopotential height difference and 3-dimensional phase-space projection. For more details, see De Cruz et al.,"A Modular Arbitrary-Order Ocean-Atmosphere Model: MAOOAM v1.0", Geoscientific Model Development.
  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: Silent film
00:52 Copernicus Publications Silent film 2016

ASYMMNH-Precipitation VOLCN P

Earth System Dynamics- Hemispherically asymmetric volcanic forcing of tropical hydroclimate and water isotopologue variability during the last millennium
  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: Silent film
00:52 Copernicus Publications Silent film 2016

ASYMMNH-Temperature VOLCN T

Earth System Dynamics- Hemispherically asymmetric volcanic forcing of tropical hydroclimate and water isotopologue variability during the last millennium
  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: Silent film
00:52 Copernicus Publications Silent film 2016

ASYMMSH-Precipitation VOLCS P

  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: Silent film
00:52 Copernicus Publications Silent film 2016

ASYMMSH-Temperature VOLCS T

Earth System Dynamics- Hemispherically asymmetric volcanic forcing of tropical hydroclimate and water isotopologue variability during the last millennium
  • Published: 2016
  • Publisher: Copernicus Publications
  • Language: Silent film
13:14 Leibniz Centre for Agricultural Landscape Research (ZALF) Silent film 2016

1/2 Water in the landscape - A sandbox model

In this video we show the detailed construction of a physical model of the water cycle including the subsurface part. In a companion video we show the usage of the model for the illustration of hydrological concepts and processes.
  • Published: 2016
  • Publisher: Leibniz Centre for Agricultural Landscape Research (ZALF)
  • Language: Silent film
1:09:39 Bibcast German 2016

Alte Briefe und neuste Entwicklungsmethoden - das passt zusammen

Die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (AdWG) und die niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen bieten zusammen die Digitale Bibliothek für die AdWG an. Im Rahmen der Kooperation wurden neue Präsentationsformen für die verschiedenen Arten der Forschungsdaten aus den Vorhaben konzipiert und entwickelt. Ein Beispiel hierfür ist die Präsentation einer Briefedition, die am Beispiel der Leibnizbriefe prototypisch umgesetzt wird. Bei der Leibniz-Edition handelt es sich auf ein zur Printausgabe ausgerichtetes Gesamtwerk des Nachlasses Gottfried Wilhelm Leibniz(1646-1716). Zum Nachlass von Leibniz gehören etwa 20.000 Briefe von und an etwa 1.300 Korrespondenten. Bei der Softwarentwicklung wurden aktuelle Entwicklungsmethoden und ein agiles Projektmanagement eingesetzt, um die Anforderungen der Nutzenden an den Dienst als auch an die Usability zu gewährleisten. Der Prototyp wird als Webapplikation auf Basis von JavaScript realisiert. Um die Qualität nachhaltig zu sichern, werden während der Entwicklung kontinuierlich sowohl Modul- als auch End-to-end-Tests durchgeführt. Die Entwicklung erfolgt mit Scrum: In kurzen Iterationsschritten werden jeweils Zwischenergebnisse klar definiert und jeweils eine Aufgabevorgestellt. Die verschiedenen Aufgaben im Entwicklungsprozess werden über eine Projektmanagementsoftware koordiniert und priorisiert, die Versionsverwaltung erfolgt über ein öffentliches Repositorium auf GitHub. Um die Benutzbarkeit des späteren Produkts sicherzustellen, wurden verschiedene Usability-Methoden verwendet. Dazu wurden unter anderem im Vorfeld Interviews mit Anwendern durchgeführt und ein Prototyp getestet. Der Vortrag zeigt anhand von Beispielen die Umsetzung der Leibniz-Briefe im Portal der AdWG und geht auf die Vorteile eines agilen Entwicklungsprozesses ein.
  • Published: 2016
  • Publisher: Bibcast
  • Language: German
52:56 Bibcast German 2016

Aufbau eines digitalen Lesesaals und einer virtuellen Ausstellung zur Städtepartnerschaft Ludwigsburg - Montbéliard

Zwischen 2011 und 2013 haben die Frankreich-Bibliothek des Deutsch-Französischen Instituts und die Stadtarchive Ludwigsburg und Montbéliard in einem Gemeinschaftsprojekt Dokumente zu den Anfängen und der Entwicklung der ältesten deutsch-französischen Städtepartnerschaft digitalisiert und inhaltlich erschlossen. Seit Januar 2014 können diese Dokumente in einem online unbeschränkt zugänglichen "digitalen Lesesaal", der als dreisprachige SWBContent-Anwendung realisiert wurde, eingesehen werden. In einem Folgeprojekt wurden Akteure der Partnerschaft von deutschen und französischen Schü-lern interviewt, um die amtlichen und journalistischen Sichtweisen um persönliche Eindrücke zu ergänzen und so ein lebendiges Gesamtbild der Partnerschaft zu schaffen. Die Interviews wurden gefilmt, mit deutschen bzw. französischen Untertiteln versehen und zu 74 kurzen Filmsequenzen geschnitten. Zur verständlichen und nutzerfreundlichen Vermittlung der Geschichte der Städtepartnerschaft wurde im Rahmen eines Seminars an der Hochschule der Medien Stuttgart eine zweisprachige virtuelle Ausstellung rund um die Interviews als WordPress-Anwendung entwickelt. Darin werden die verschiedenen Aussagen der Zeitzeugen in historische und thematische Zusammenhänge gestellt und mit inhaltlich passenden Dokumenten aus dem digitalen Lesesaal zur Städtepartnerschaft verknüpft. Die virtuelle Ausstellung "Zeitzeugen Ludwigsburg - Montbéliard" vereint Digitalisate von Dokumenten, die physisch von verschiedenen Gedächtnisinstitutionen aufbewahrt werden, und Filmsequenzen, die nur digital vorliegen. Das Internet erweist sich als idealer Ort für die Verknüpfung dieser Elementen; ihre langfristige Verfügbarkeit kann dank der Nutzung einer Plattform zur Langzeitarchivierung gewährleistet werden.
  • Published: 2016
  • Publisher: Bibcast
  • Language: German
59:00 Bibcast German 2016

Vom Werden und Wachsen eines Personenportals

Im Oktober 2015 startete an der Staatsbibliothek zu Berlin mit dem E.T.A. Hoffmann-Portal ein Projekt, das neue Wege in der zielgruppenorientierten Bestandsvermittlung einschlägt. Neben der Präsentation der umfangreichen Hoffmanniana der SBB und der Staatsbibliothek Bamberg auf einer eigenständigen Plattform wird das Portal durch unterschiedliche Module und thematische Einstiege verschiedenen Zielgruppen jeweils individuelle Zugänge bieten. Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer multimedialen Webseite, die als innovatives Beispiel für die Zusammenarbeit von Forschung, Lehre, Bildung und Bibliothek dienen kann. Die Vielseitigkeit E.T.A. Hoffmanns als Schriftsteller, Musiker, Zeichner und Jurist machen es notwendig, neue Angebote zur Recherche und Präsentation der sehr heterogenen Werke von und zu Hoffmann als Schriftsteller, Musiker, Zeichner und Jurist machen es notwendig, neue Angebote zur Recherche und Präsentation der sehr heterogenen Werke von und zu Hoffmann – bestehend aus Briefen, Texten, Zeichnungen, Skizzen, Musikalien, Bildern und juristischen Unterlagen – für eine breite Zielgruppe zu entwickeln. So werden für Forschende eine fachspezifische Metasuche oder die digitale Bestandspräsentation und für Lehrerinnen und Lehrer pädagogisches Material angeboten. Weitere Features wie virtuelle Rundgänge durch Berlin und Bamberg oder eine Online-Ausstellung für Schülerinnen und Schüler sowie die interessierte Öffentlichkeit runden das neue Angebot ab. Das Projekt sieht eine offene Modulstruktur vor, die perspektivisch durch Kooperationen mit anderen Kultureinrichtungen eine Ausweitung der Plattform ermöglicht und damit als Best-Practice-Beispiel auch Vorbild für andere digitale Sammlungspräsentationen sein soll. Der Beitrag informiert über den aktuellen Stand des Projekts, bietet einen Einblick in das Grundkonzept des Portals und stellt den Workflow an der SBB sowie die Herausforderungen und Lösungsansätze bei der Umsetzung der Plattform vor. Insbesondere werden erste Projektergebnisse mit einem Fokus auf den zielgruppenspezifischen Inhalten präsentiert und gemeinsam diskutiert.
  • Published: 2016
  • Publisher: Bibcast
  • Language: German
39:43 Bibcast German 2016

lobid-organisations: Ein umfassender Index deutscher Informationseinrichtungen

Ein umfassendes Verzeichnis von Bibliotheken und verwandten Einrichtungen in Deutschland, das hat es bisher nicht gegeben. Zwar existieren zwei umfangreiche Verzeichnisse bibliothekarischer Einrichtungen, die einige Überschneidungen aufweisen: das Sigelverzeichnis mit Fokus auf den Bereich "Wissenschaftliche Bibliotheken" und die Deutsche Bibliotheksstatistik (DBS), deren Stammdatenbank hauptsächlich Beschreibungen Öffentlicher Bibliotheken umfasst. Es war aber bisher nicht möglich, diese beiden Verzeichnisse gemeinsam abzufragen. Das Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz) hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch die Zusammenführung beider Verzeichnisse ein umfassendes Bibliotheksverzeichnis herzustellen und die resultierenden Daten im Web über eine vielseitige Programmierschnittstelle verfügbar zu machen. Seit Jahren bietet das hbz mit dem Dienst "lobid" ("linking open bibliographic data", http://lobid.org) verschiedene bibliothekarisch relevante Informationen als Linked Data an. Gestartet ist lobid im Jahr 2010 mit der Bereitstellung der Adressdaten aus dem deutschen Sigelverzeichnis, gefolgt von den Katalogdaten des hbz-Verbundkatalogs und der Gemeinsamen Normdatei (GND). Mitte 2014 begann das lobid-Team damit, durch die Integration der Stammdaten der Deutschen Bibliotheksstatistik (DBS) ein umfassendes Verzeichnis deutscher Bibliotheken bereitszustellen. Der Vortrag stellt das Ergebnis vor: eine webbasierte Programierschnittstelle (Web-API) mit Zugriff auf knapp 30.000 Datensätze, die vielfältige Abfragen über die Daten ermöglicht. Beispiele für Anwendungen, die auf der API aufsetzen (können), sind etwa einfache Statistiken, die u. a. eine Antwort auf folgende Fragen bieten: Wie viele Bibliotheken eines bestimmten Typs gibt es in Deutschland oder in einem bestimmten Bundesland oder Landkreis? Durch die Verlinkung von Bestandsnachweisen mit Organisationsbeschreibungen ermöglicht lobid zudem eine geobasierte Bestandssuche. Das hbz selbst entwickelt basierend auf der API eine interaktive Karte, die zum Entdecken von Informationseinrichtungen in Deutschland einlädt.
  • Published: 2016
  • Publisher: Bibcast
  • Language: German
49:10 Bibcast German 2016

PubPharm - Der Fachinformationsdienst Pharmazie

Die Universitätsbibliothek Braunschweig entwickelt den Fachinformationsdienst (FID) Pharmazie – PubPharm. Wie von der DFG gefordert stehen dabei die spezialisierte und bevorzugt elektronische Informationsversorgung der Fachcommunity sowie die bedarfsorientierte, kontinuierliche Weiterentwicklung der Dienstleistungen im Mittelpunkt. Die Services des FID Pharmazie werden gemeinsam mit dem Institut für Informationssysteme der TU Braunschweig mit dem Ziel entwickelt, den pharmazeutischen Wissenschaftler/innen an Universitäten und öffentlichenForschungseinrichtungen in Deutschland maßgeschneiderte elektronische Mehrwertdienste zur Verfügung zu stellen. Für die Recherche wird ein Discovery System basierend auf VuFind und Apache Solr entwickelt. Es bietet eine umfassende Informationsversorgung und minimiert die Notwendigkeit zur Recherche in mehreren Datenquellen. Als Basis wird ein Index (GBV Zentral) genutzt, in den Daten aus MEDLINE und anderen fachspezifischen Publikationsquellen integriert sind. Daneben werden zusätzlich Wirkstoff-, Enzym- und Proteindaten, bspw. aus ChEMBL (Datenbank bioaktiver Verbindung) und BRENDA (Enzymdatenbank), eingebunden. Fokusgruppen aus den pharmazeutischen Teildisziplinen werden direkt in die Entwicklung einbezogen, um sicherzustellen, dass die Services den aktuellen Bedürfnissender Wissenschaftler/innen entsprechen. Der Vortrag gibt einen Überblick über das Projekt FID Pharmazie, stellt die bisherigen Entwicklungen und den aktuellen Arbeitstand vor.
  • Published: 2016
  • Publisher: Bibcast
  • Language: German
48:40 Bibcast German 2016

Ein Single-Sign-On-Verfahren für virtuelle Fachbibliotheken und FIDs am Beispiel von CrossAsia

CrossAsia, konzipiert als Virtuelle Fachbibliothek Ost- und Südostasien, bietet seit mehr als zehn Jahrender Fachcommunity neben vielen eigenen Angeboten auch den Zugang zu lizenzierten Inhalten unter einer Oberfläche. Bislang erhielten Nutzerinnen und Nutzer dazu nach ihrer Registrierung ein eigenes Login mit Passwort, mit dem sie alle Angebote gemäß eines Rollen- und Rechtekonzepts nutzen können. In einem weiteren Schritt wurde nun die nahtlose Integration der CrossAsia-Angebote in die jeweilige Arbeitsumgebung der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vorangetrieben. Verankert in der deutschen Shibboleth-Föderation ist es den CrossAsia-Nutzerinnen und –Nutzern nun möglich, in einem webbasierten Single-Sign-On mit dem Login bei ihrer Heimateinrichtung alle Angebote von CrossAsia ohne gesonderte Eingabe von Nutzernamen und Passwort aufzurufen.Das dazu eingeführte technische Verfahren nutzt spezielle Features der Shibboleth-Software, die in diesem Zusammenhang erstmalig in Deutschland eingesetzt werden. Daher kann dieses Verfahren auch problemlos von anderen Plattformen bzw. Fachinformationsdiensten nachgenutzt werden.Der Vortrag soll das technischeVerfahren kurz und verständlich darstellen und die Einbindung in die CrossAsia-Plattform beschreiben. Es sollen die Möglichkeiten der Nachnutzung erläutert und die Schwierigkeiten hinsichtlich einer eindeutigen Nutzeridentifikation im Spannungsfeld mit dem Datenschutz diskutiert werden.
  • Published: 2016
  • Publisher: Bibcast
  • Language: German
1:04:04 Bibcast German 2016

Gold Open Access verändert Bibliotheken

Seit zwei Dekaden folgt der Anteil der Gold OpenAccess-Publikationen am Gesamtaufkommen der Zeitschriftenartikel einem exponentiellen Wachstum. Treiber der Entwicklung waren bislang vor allem das Eigeninteresseder Autoren und Anforderungen der Forschungsförderung. In Zukunft werden die zunehmende Zahl von Offsetting-Verträgen[1] und ggf. die Transformations-Initiative der MPG[2] für weitere Zuwächse sorgen. Bei Fortsetzung der bisherigen Entwicklung wird 2023 jede zweite Publikation Gold Open Access sein.Bei vielen Bibliotheken und ihren Trägern ist das Bewusstsein über die Dynamik der Entwicklung und über die Konsequenzen derTransformation von der Subskription zu OA für das eigene Handeln sehr gering ausgeprägt.[3] Der Vortrag zeigt, auf welchen Feldern Handlungsbedarf besteht: Finanzierungsströme: Wer übernimmt dieAbwicklung der Publikationsgebühren (Bibliothek oder Wissenschaft)? Was sind die Konsequenzen für die Bibliotheksetats? Zeitschriftenmanagement: Welche Zeitschriftenweist man zukünftig nach? Wie wird der Zugang organisiert? Wie wird die Langzeitverfügbarkeit gewährleistet? Höhe der Publikationsgebühren: Wer behält die Entwicklung im Auge? Wer verhandelt mit Verlagen? Wer legt ggf. Obergrenzenfest? Abwicklung der Publikationsgebühren: Bei einzelner Bezahlung jedes Artikels liegt die Zahl der Vorgänge um zwei Größenordnungen über der Zahl der Vorgänge in der Subskriptionswelt. Wie kann standardisiert und kumuliert werden? Personal: Welche Qualifizierungsmaßnahmen sind für neue Aufgaben notwendig?
  • Published: 2016
  • Publisher: Bibcast
  • Language: German
46:28 Bibcast German 2016

Wo geht's zur Bibliothek? Die Pinguine wissen's!

Seit dem Sommer 2014 erforscht der Fachbereich Informationswissenschaften an der FH Potsdam mit dem Projekt "mylibrARy" wie Augmented Reality (AR) kundenorientiert in Bibliotheken eingesetzt werden kann. Im ersten Projektjahr wurden die bisherigen Grundfunktionen programmiert, die Informationen wie z.B. Rezension und die Bewertung durch anderen Bibliotheksnutzer zum eingescannten Mediencover liefern. Auch das Teilen in den Sozialen Medien wird unterstützt. Im zweiten Projektjahr werden dann die Vorschläge der Bibliotheksnutzer und der bibliothekarischen Fachcommunity verstärkt in die weitere Gestaltung der App einfließen. Zu diesen Vorschlägen zählt u.a. eine "Freundefinder-Funktion", die anzeigt, wer sich in der Bibliothek noch mit dem gleichen Thema beschäftigt und die Einbindung eines Recommender-Dienstes, der Vorschläge zu Medien anzeigt, die ebenfalls von Interesse sein könnten. Zusätzlich wird die gewünschte Gaming-Komponente zusammen mit einer Berliner Bibliothek und Studierenden der FH Potsdam realisiert. Hierzu wird in einem ersten Schritt ein Storytelling entworfen, welches dann in eine Bibliotheksführung für Kinder und Jugendliche übertragen wird. Der Vortrag stellt die neuen Funktionen vor und beleuchtet, wie die diese in den Usecases angenommen wurden.
  • Published: 2016
  • Publisher: Bibcast
  • Language: German
59:11 Bibcast German 2016

Erste-Hilfe Anweisungen für lebendige Dokumente

Die beiden Vortragenden möchten aus ihrer Erfahrung mit digitalen Daten Denkanstöße geben, was es braucht, damit Dokumente lebendig gehalten werden können. Dies ist eine Herausforderung für Bibliotheken, da sie bisher oft nur mit "Totholz" zu tun hatten und die Möglichkeiten von Digitalisaten erst nach und nach erkennen. Der Vortrag möchte anregen, sich mit der eigenen Definition von Bibliothek auseinanderzusetzen. Wie hat sich die Aufgabenstellung der Bibliothek mit der Zeit geändert und welchen Herausforderungen steht sie heute gegenüber, um ihren Aufgaben und den Anforderungen ihrer Nutzern in der Gegenwart und Zukunft gerecht zu werden? Die Vortragenden zeigen darüber hinaus Beispiele aus der Praxis, die bei der Kataloggestaltung und der digitalen Langzeitarchivierung aufgefallen sind und geben Hinweise auf Erste-Hilfe Maßnahmen, die den Gesundheitszustand digitaler Dokumente stabilisieren. Dies ermöglicht dann die schrittweise Verbesserung des Zustandes hin zu lebendigen und gut nutzbaren Dokumenten. Welche neuen Möglichkeiten ergeben sich aus der Öffnung der eigenen Bestände und durch die Zusammenarbeit mit Bibliotheken, Nutzern und anderen Interessenten?
  • Published: 2016
  • Publisher: Bibcast
  • Language: German
10:40 Bibcast German 2016

Bibcast Making-of

Dank einer Zugverspätung ist ein unfreiwilliges Making-of zum Bibcast entstanden. Beim Versuch die Zeit zu überbrücken bis die Vortragenden eintreffen, geben Moderation und Technik einen Blick hinter die Kulissen.
  • Published: 2016
  • Publisher: Bibcast
  • Language: German
15:01 Leibniz Centre for Agricultural Landscape Research (ZALF) Silent film 2016

Teil 2 - Wasser in der Landschaft - Ein Sandkastenmodell

In diesem Video zeigen wir die Anwendung eines physikalischen Modells des Wasserkreislaufs zur Veranschaulichung verschiedener hydrologischer Konzepte und Prozesse. In einem zweiten Video werden der Aufbau des Modells und die dafür benötigten Materialen vorgestellt.
  • Published: 2016
  • Publisher: Leibniz Centre for Agricultural Landscape Research (ZALF)
  • Language: Silent film
out of 58 pages
Loading...
Feedback

Timings

  126 ms - page object
   42 ms - search
    2 ms - highlighting
    0 ms - highlighting/18571
    0 ms - highlighting/18815
    0 ms - highlighting/18556
    0 ms - highlighting/18563
    0 ms - highlighting/17786
    0 ms - highlighting/18549
    0 ms - highlighting/18553
    0 ms - highlighting/17780
    0 ms - highlighting/18558
    0 ms - highlighting/18554
    0 ms - highlighting/17779
    0 ms - highlighting/18559
    0 ms - highlighting/17778
    0 ms - highlighting/18557
    0 ms - highlighting/18560
    0 ms - highlighting/18810
    0 ms - highlighting/18550
    0 ms - highlighting/18570
    0 ms - highlighting/18809
    0 ms - highlighting/18555
    0 ms - highlighting/17789
    0 ms - highlighting/18812
    0 ms - highlighting/18572
    0 ms - highlighting/18805
    0 ms - highlighting/18699
    0 ms - highlighting/18822
    0 ms - highlighting/18552
    0 ms - highlighting/17726
    0 ms - highlighting/18806
    0 ms - highlighting/18562
    0 ms - highlighting/18569
    0 ms - highlighting/18561
    0 ms - highlighting/18813
    2 ms - highlighting/18814
    0 ms - highlighting/18811
    0 ms - highlighting/18808

Version

AV-Portal 3.8.0 (dec2fe8b0ce2e718d55d6f23ab68f0b2424a1f3f)