Add to Watchlist

Internationale Luft- und Raumfahrtaustellung ILA 2012

6 views

Citation of segment
Embed Code
Purchasing a DVD Cite video

Formal Metadata

Title Internationale Luft- und Raumfahrtaustellung ILA 2012
Subtitle Interview mit Prof. Johann-Dietrich Wörner, Vorstandsvorsitzender der DLR
Author Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Contributors Wörner, Johann-Dietrich
Schaub, Andrea (Kamera, Ton, Schnitt)
Walker, Fabian (Kamera, Ton, Schnitt)
Ranero, Karin (Redaktion)
Marco Trovatello (Musik)
License CC Attribution 3.0 Germany:
You are free to use, adapt and copy, distribute and transmit the work or content in adapted or unchanged form for any legal purpose as long as the work is attributed to the author in the manner specified by the author or licensor.
DOI 10.5446/12754
Publisher Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Release Date 2012
Language German

Content Metadata

Subject Area Engineering
Abstract Der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), Prof. Johann-Dietrich Wörner, im Interview auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA 2012 in Berlin.
Keywords Johann-Dietrich Wörner
Interview
DLR
ILA 2012
Annotations
Transcript
wer kann daher kann es
die
überlegen warum geht überhaupt ein Zentrum wie das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt zu einer der oder anderen Luft und Raumfahrt Ausstellung stellt sich natürlich die Frage lohnt sich das überhaupt das ist natürlich sozusagen ein
Schaulaufen natürlich von verschiedenen Technologie und auch eine Präsentation zur allgemeinen
Öffentlichkeit und zur Fachöffentlichkeit aber ganz wichtig auch aus diesen
Präsentationen ergeben sich dann auch viele Gespräche viele
neue Kooperationen mit in und ausländischen wenn wir uns die
Frage stellen welche Art
von Beziehung entstehen auf
der dann ist das ganze weit sie alleine unseren Widerstand ankucken wir haben nicht nur die Aktivitäten des DLR selber sondern auch unsere französischen Partner des
zeigen eine Kooperation mit der NASA nicht so viele das
Flugzeug mit Infrarot Kamera und wir haben auch hier nicht die Vorderkante gemeinsam mit sage der russischen Forschungseinrichtung also deshalb ist auch schon diese dafür dass der der eine Demonstration der internationalen Partnerschaften und die können wir dann verstärkt in den wird ganz gezielt internationale Partner National Organisation hier und da stand wollen und zukünftige
Projekte absprechen ich werde oft
gefragt was ist denn das Highlight entweder auf der oder was ist das Highlight des der erst in der Forschung und Entwicklung das Vorstandsvorsitzender bin ich so begeistert von dem gesamten der dass sich niemals nicht
reduzieren das auf einen einzelnen Aspekt wir haben wir
alle Bereiche der haben natürlich mit verstärkt Situationen Luftfahrt und Raumfahrt auf der da aber auch
gleichzeitig Energie wenn sie zum Beispiel das Thema Mobile
ankucken und wir haben das der Nahverkehr wenn sie zum Beispiel so dass wir hier auch unter
elektrisches Auto vorstellen das also Hand hat sich alle
Gebiete aber bitte ich würde mich ungern auf ein einzelnes
Thema jetzt reduzieren
geheimer mit den Amerikanern mit der NASA vor einigen Jahren schon eine enge Kooperation vereinbart haben eine Rahmenvereinbarung eine Rahmenvereinbarung unterschrieben und unter dieser
Rahmenvereinbarung sollen nun einzelne Vereinbarung zu kommen und eine Vereinbarung die jetzt die unterschrieben wurde
betrifft das Management der geht es darum dass wir gemeinsam mit der NASA neue Verfahren einführen wollen um den Flugbetrieb noch effizienter zu gestalten um ein
Beispiel zu geben alleine das Rollen auf dem Boden das reduzieren können bis zum Start um etwa 5 bis 6 Minuten dann spart man an einem Flughafen Frankfurt 30 Tausend Tonnen Kerosin pro Jahr also eine unglaubliche Menge des lohnt es sich da die auch nachzudenken wie man das optimieren kann und gemeinsam mit der NASA wollen das die
Frage warum NASA und
welche Erfahrungen haben wir es einfach zu beantworten wir haben eine sehr lange Kooperation mit den Amerikanern auf vielen Bereichen ein Beispiel
als jetzt Kuriosität die auf dem Mars gelandet ist hat der
Chef der NASA an der Geschichte des On Mars war auch ein Gerät ein Strahlungs
Messgerät auf diesem belastet Probe haben aber auch in vielen anderen Bereichen sehr eng zusammengearbeitet ein gutes Beispiel bis zu 4 das wilden fliegende Infrarotteleskop was auch auf der Île ausstellen also haben eine lange langjährige Kooperation die nicht nur institutioneller vor allen auch auf persönlicher Ebene sehr gut melde
übte erschlagen des Herrn K. sie die übt
Spaceflight
Meeting/Interview
Meeting/Interview
Computer animation
Meeting/Interview
Computer animation
Spaceflight
Meeting/Interview
Meeting/Interview
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Meeting/Interview
Airplane
Lecture/Conference
Energie
Spaceflight
Automobile
Meeting/Interview
Flughafen Frankfurt
Scooter (motorcycle)
Takeoff
Kerosin
Meeting/Interview
Meeting/Interview
Gerät
Meeting/Interview
Measuring instrument
Ton <Geologie>
Kamera
Loading...
Feedback

Timings

  270 ms - page object

Version

AV-Portal 3.8.0 (dec2fe8b0ce2e718d55d6f23ab68f0b2424a1f3f)