Bestand wählen
Merken

MASCOT im Fallturm

Zitierlink des Filmsegments
Embed Code

Automatisierte Medienanalyse

Beta
Erkannte Entitäten
Sprachtranskript
Ü G was die auf
unsere von 10 ist Asgard Maskes einen ungefähr 10 Kilogramm schweres landet Paket welches Ende 2014 auf der japanischen sondern 2 mit diesem wird dann geht es diese ganze
Kombination auf eine ungefähr vierjährige Weise zu einem sie das zu reden der noch etwas kryptischen Namen 9. 99 ab und 3 trägt und da wird dann diese Lande einer
Einrichtung abgekapselt ohne Muttersonde haben den in einer ganz freien Fall völlig
antriebslos auf die Oberfläche
beginnt dort dann mit dass sich wissenschaftlichen auf der heutige Tag wird so
aussehen dass wir das Landemodul und auch die 2 Haltevorrichtung noch entsprechend vorbereiten werden danach werden wir erst mal den etwa
sich das muss natürlich einbauen und dann
beide Module miteinander verbinden
der Konzentration weil es auch später eine Mutter sondern eingebaut werden und dann die
Kapsel an Kollegen von Zaren welche dann hat vom Lesen im
Inneren des Haltung Bremen nach oben sie sehen wir die 100 Jahre alt streckte die die Kapsel durcheilt wenn uns das Experiment und im Anschluss daran
wird die verkapseln in die Spitze des Thomas gezogen die
fällt der 4 , 7 Sekunden durch Mark und nach und
und in dieser Zeit herrscht in der Kapsel und auch im Experiment Schwerelosigkeit der Auffangbehälter ist gefüllt mit Struck Programm lat. ist dieses
Material und das wird die Kapsel auf einer Strecke von 6
Metern abgebremst da die verkappt der relativ schnell ist also 170 Kilometer pro Stunde
drauf hat ist das Prinzip schwerer Autounfall auf Autobahnen dann wird das ganze
System evakuiert wir über oft auf aber es Druck das
heißt wird Vakuum produziert das die Qualität eines 100 Tausendstel des normalen Umgebungsdruck zwar das dort für 2 Stunden
erwerben 1700 Kubikmeter Luft ausgepumpt
und Anschluss daran kann die Kapsel dann abgeworfen werden wird hat
wissenschaftliche Instrumente es handelt sich hierbei um einen Kanal um eine Halbierung der um einen Magnetometer und ein von
kurz vor nach denen das Gravitationsfeld ist
und wie hoch der Prinz ist kann es dann zwischen 60 bis 200 Meter über die 1. bunten Oberfläche der
Januar nicht gleich was jetzt 3 Tausend B war als es wird also
aus dem auf Anwälte und so Burghöfchen langsam auf man also wirklich es steckt das dritte werden sich zu der sportlichen leichter darum was und letzte Seite zu ff aber es ist aber nur eine Richtung am Anfang nur der Vorschlag für eine größere dafür das fragt nach
fangen Japan Art eine eine ein kleiner war der Open kurz vor der Vorschlag für eine lange Zeit
keine Rolle jetzt wirklich soll ein Blick auf die Daten geworfen zu haben könne sagen dass der Ernte dass er
das erfolgreiche an Aids beide
stellen beziehe wirklich Teile lose Netz keine gebrochene
anstreben momentan nicht
Gesetze ist auch das Tool B
üblichen
Magnetometer
Lutz <Familie, Kreuzwertheim>
Herd
Raumfahrt
Besprechung/Interview
Lose
Anschluss <Stahlbau>
Kilogramm
Netz
Computeranimation
Richtung
Video
Meter
Material
Experiment innen
Verkapseln

Metadaten

Formale Metadaten

Titel MASCOT im Fallturm
Autor Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Lizenz CC-Namensnennung 3.0 Deutschland:
Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt zu jedem legalen Zweck nutzen, verändern und in unveränderter oder veränderter Form vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, sofern Sie den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
DOI 10.5446/12739
Herausgeber Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Erscheinungsjahr 2013
Sprache Deutsch

Inhaltliche Metadaten

Fachgebiet Technik
Abstract 2014 startet die japanische Sonde Hayabusa-2 zum Asteroiden 1999 JU3 und hat den Asteroidenlander MASCOT (Mobile Asteroid Surface Scout) mit an Bord. Nach einer fünfjährigen Reise soll die Sonde 2018 den Asteroiden erreichen und erstmals Messungen auf einer Asteroidenoberfläche durchführen. Ein Auslösemechanismus wird MASCOT mit einem leichten Stoß von der Sonde abtrennen, dann legt MASACOT die letzten Meter zum Asteroiden eigenständig zurück. Dieser kurze, aber entscheidende Moment wird im Bremer Fallturm getestet. Hier wird MASCOT für 4,7 Sekunden in den Zustand der Schwerlosigkeit versetzt -- und das mit einigem Aufwand!
Schlagwörter Asteroid
Raumfahrt
MASCOT

Ähnliche Filme

Loading...
Feedback